November
Sa
17.11.
Konzert

HERE LIES MAN (USA)

>
HERE LIES MAN (USA)

Präsentiert von SLAM und ByteFM

Bereits im Februar haben Here Lies Man eine gewaltig breite Spur bei uns ausgelegt. Die Band um Marcos Garcia hat zwei Auftritte vorgelegt, die ihresgleichen suchen. So schwer, so kompakt und doch leicht und verspielt kommt selten eine Band daher, schon gar nicht, wenn sie scheinbar Unvereinbares vereint. Am Anfang stand die Frage: Was wäre wohl aus Black Sabbath geworden, wenn die Briten anstatt den Metal zu erfinden, Afrobeat gespielt hätten? Die Antworten haben Here Lies Man auf den Konzerten sehr laut und deutlich gegeben: ein seltsamer Hybrid, ein Derwisch aus Musik, der einen unerhört dynamischen, breitwändigen und vielseitigen Sound verbreitet. Schon mit ihrem Debütalbum haben sie die Musikwelt im Sturm erobert, dieser Tage erscheint mit „You Will Know Nothing“ der zweite rhythmisch-metallene Burner. Das konnte man auch beim Fachmann Garcia entsprechend erwarten. Seit 2003 ist er Gitarrist bei Antibalas, diesem New Yorker Kollektiv, das Fela Kutis Band The Afrika 70 nachgebildet ist und die klassische Afrobeat-Tradition mit Jazz, Funk, Dub und karibischen Einflüssen kombiniert. Garcia war schon früh aufgefallen, dass die repetitiven Elemente dieses Genres ganz eng mit Elementen des Heavy-Rock verbunden sind. Insbesondere rhythmisch liegen Gitarren-Riffs, wie sie eben Black Sabbath gespielt haben, nahe an der Clave, dem musikalischen Algorithmus, um den sich viele afrikanische und zentral- und südamerikanische Tracks drehen. Was lag also näher, als mit seinen Mitstreitern genau diese beiden musikalischen Traditionen und dazu noch die psychedelisch verzerrten Gitarren miteinander zu kombinieren und daraus einen unglaublich funkigen, groovigen und gleichzeitig schweren Sound zu entwerfen? Here Lies Man sind richtig catchy, weil die Band alle abgedroschenen Klischees vermeidet. Insbesondere auf Drummer Geoff Mann, den Sohn des Jazz-Flötisten Herbie Mann und Antibalas-Mitglied, und dessen rhythmisches Gespür kann sich Garcia dabei verlassen, wenn es darum geht, seine Vision umzusetzen. Im November kommt die Band erneut zu uns auf Tour.

Foto © Chico Mann

 

http://www.eventim.de/here-lies-man-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2138643%2410912230&jumpIn=yTix&kuid=545945&from=erdetaila

https://hereliesman.bandcamp.com/

Art Rock, Afrobeat, Fuzz

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 13 zzgl. Geb.

Mo
19.11.
Konzert

THE HOLY (FIN)

>
THE HOLY (FIN)

Präsentiert von Gitarre & Bass, prettyinnoise & DIFFUS Magazin. 

Für ihr erstes Album hat sich das Quintett aus Helsinki einen nicht unbedingt leichten Stoff ausgewählt. ›Daughter‹ (VÖ: 21. Sep) beleuchtet die Geschichte eines Jungen, der mitten im Nirgendwo der finnischen ländlichen Gegenden zu den Zeiten der 1990er Depression aufwächst und heute zu der Erkenntnis kommt, dass ein Großteil der Depression in seiner Jugend mit sozialen Problemen zusammenhing: Arbeitslosigkeit, generelle Unruhe, Klassenunterschiede, Alkoholismus und einer niedergeschlagenen Stimmung innerhalb der Gemeinde. Ein persönliches und dennoch politisches Album. Auch wenn der hymnische Rock von The Holy, der in ihrer Heimat schon mit U2 verglichen wurde, nach den ganz großen Stadien klingt, werden sie vorerst mit den Clubs in ihrem Tourplan Vorlieb nehmen müssen. Klar ist jedoch: diese werden sie mit ihren zwei Schlagzeugern und Eetu Henrik Iivari als Sänger, der über das entsprechende Stimmvolumen und über eine unvergleichliche Bühnenpräsenz verfügt, zum Toben bringen. Live zu spielen ist ihre Priorität Nummer Eins!

https://www.eventim.de/the-holy-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2261663%2411080906&jumpIn=yTix&kuid=558466&from=erdetaila

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 inkl. Geb.

Alternative, Rock

https://www.theholyband.com/

Nochtspeicher

Di
20.11.
Konzert

NIE UND NIMMER (D)

>
NIE UND NIMMER (D)

Lyrik und Wortspiel, Rap und Hip Hop, Rock und Pop, große Emotionen, ehrliche Texte und zwei Stimmen, die direkt ins Herz treffen – dafür stehen Nie und Nimmer.

Die zwei Freunde Mo und Hayat aus Berlin veröffentlichen seit 2015 unter diesem Namen Songs, die von Schmerz und Trost erzählen, von Tapferkeit und Angst, von Heldentum und Kindheit. Erfrischende Ehrlichkeit in Zeiten, in denen Popmusik immer unaufrichtiger zu werden scheint. Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten: Bereits ein Jahr nach Gründung ging es für das Duo als Vorband des US-amerikanischen R’n’B-Sängers Ne-Yo auf Deutschland-Tournee. Mo und Hayat beweisen mit ihrer Musik Mut. Mut, Angst zuzulassen, Schmerz zuzugeben und sich seinen Emotionen zu stellen. Ihr Song „Schmerz vergeht“ ging innerhalb kürzester Zeit viral, und ihre Fanbase, zu der die Band eine innige Beziehung pflegt, wächst stetig weiter.

2016 erschien das Debütalbum „Zeitpunkt X“. Schmerz vergeht – Den Jungs von Nie und Nimmer möchte man es glauben. Im Herbst 2018 erscheint das neue Album, welches live auf Tour präsentiert wird. Im Juni werden Fans in wenigen ausgewählten Städten bereits einen kleinen Vorgeschmack bekommen. Um die lange Wartezeit für alle anderen bis Herbst zu verkürzen folgt bis dahin alle zwei Monate eine Singleauskopplung.

 

https://www.ticketmaster.de/event/nie-und-nimmer-tickets/268431

 

Pop, Sprechgesang | Helden Tour 2018

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

NOCHTSPEICHER

Mi
21.11.
Konzert

THE LAST BANDOLEROS (USA)

>
THE LAST BANDOLEROS (USA)

Beatles-, Eagles-, Tom Petty- und Los Lobos-Fans aufgehorcht:  Mit THE LAST BANDOLEROS kommt eine US-Kombo nach Deutschland, deren Shows Euch begeistern werden! Die mit Sting tourenden und in Nashville agierenden Session-Musiker halten nicht nur mit dem Niveau obengenannter Legenden mit, sie besitzen auch das Songwriter-Talent, ihre Einflüsse in einem eigenen Sound zu einen. Der ist bei der beachtlichen Bandbreite der Band doch sehr homogen und (so unglaublich das klingt) wirklich neu. THE LAST BANDOLEROS ist die schlüssige Entwicklung eines kaum ausbaubaren Genres gelungen: Ihre Songs kombinieren US Classic Rock mit Tex Mex, Radio Pop und Punk. Wie machen die das?
THE LAST BANDOLEROS sind ein vierköpfiges Monster: Alle Mitglieder singen und schreiben gleichberechtigt Musik und Texte. Und das hört man. Während die Gitarristen Jerry Fuentes (TX) und Derek James (NY) urbanen Pop/Rock arrangieren, steuern die Brüder Diego (Bass) und Emilio Navaira (Drums) authentische Tex-Mex-Anleihen bei. Das können sie auch – schließlich sind sie die Söhne der Tex Mex-Legende Emilio Navaira Sr. Aber THE LAST BANDOLEROS können noch viel mehr: Harmonie-Vocals in Verbeugung vor den Beatles, punkige Polka-Power abfackeln, wüstenblumige Balladen oder ZZ-TopZitate aus den Stetson-Hüten zaubern. Sie selber sagen über ihre Musik: „Hätten Johnny Cash und Doug Sahm ein Baby in Liverpool gehabt, das Van Halen aufgezogen und das es dann nach Nashville verschlagen hätte – dann hättest Du unseren Sound“. Nachdem ihr bekennender Fan Sting diesen Sound im Vorprogramm auf seiner 57th & 9th Album-Tour (US/EUR) hatte, Udo Lindenberg die Band zu seinem 2. MTV UNPLUGGED Konzert als Gastmusiker lud, haben wir ihre Hammer-Shows jetzt zum zweiten Mal auf unseren Bühnen. Und das ist ein Versprechen: Wenn THE LAST BANDOLEROS im November nach Deutschland kommen, weht hier ein ganz anderer Wüstenwind.

http://www.thelastbandoleros.com/

Classic Rock, Tex Mex, Pop

Nochtwache

https://www.eventim.de/the-last-bandoleros-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2061489%2411017293&jumpIn=yTix&kuid=547023&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 19,40 inkl. Geb.

 

Do
22.11.
Konzert

EAU ROUGE (D)

>
EAU ROUGE (D)

EAU ROUGE verbinden nahtlos Elemente aus Shoegaze, Electronica und handgemachter Rockmusik zu einem geordneten Klang-Gewitter, haben keine Angst vor Pop-Appeal und verzichten live lieber auf Backing-Tracks, arbeiten sich dafür den Arsch ab: Jonas und Bo drehen ihre Gitarren durch den Fleischwolf, formen mit Hilfe von dutzenden Effekten daraus Bässe, Synthesizer oder Steeldrums, während sich ihre Stimmen perfekt ergänzen. Magnus’ präzises und dynamisches Schlagzeugspiel fängt das ganze ein und drückt die Songs nach vorne. 

Ihr im Herbst 2016 erschienenes Debüt-Album Nocturnal Rapture führt fort, was auf der EP vorgestellt wurde, erweitert, verfeinert den so träumerischen wie manchmal brachialen Sound der Band und schickt eine klare Nachricht an die hedonistischen Altersgenossen der Twenty-Somethings: Warum ist eigentlich „feiern gehen“ zum Synonym für Ausgehen geworden? Wen oder was feiern die denn da die ganze Zeit?! Ein Moment, eine Erinnerung ist wertlos ohne den Kontext, ohne das Davor und Danach, den Grund und die Geschichte.  Der Moment, den EAU ROUGE auf Nocturnal Rapture vertonen, ist deshalb der, an dem man wehmütig auf den Tag zurück und hoffnungsvoll in die Nacht hinein schaut, wenn sich alle Klangfarben am Himmel abzeichnen – Bereuen und Besser-Machen! 

Seit dem Release ihrer EP 2014 hat sich viel getan um die drei Sound-Architekten aus Stuttgart: Neben Auftritten mit The National, Warpaint, Blood Red Shoes, Crystal Fighters und SBTRKT, sowie Tour-Support für die Indie-Größen The Temper Trap, hinterlassen sie auch international Fußabdrücke beim SXSW in Austin, Texas und The Great Escape in Brighton.

 

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

 

Nochtwache

Dreampop, Noise, Alternative

http://www.eventim.de/eau-rouge-hamburg-tickets.html?affiliate=TUG&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1773164%2410315640&jumpIn=yTix&kuid=524947&from=erdetaila

Fr
23.11.
Konzert

VINCENT GROSS (CH)

>
VINCENT GROSS (CH)

Vincent Gross ist schon jetzt nicht mehr aus der Pop- und Schlagerszene wegzudenken. Innerhalb eines Jahres ist er zu einer festen Größe in der deutschsprachigen Musikwelt geworden. Nach seiner erfolgreichen Tour zum Debütalbum „Rückenwind“ schaltet er in den nächsten Gang und tourt im Herbst durch siebzehn Städte in Deutschland, der Schweiz und erstmals auch in Österreich. Unter anderem macht er dabei auch einen Stopp in Hamburg und präsentiert den Fans sein neues Album „Möwengold“ im Nochtspeicher am 23.11.18! 
Dem 21-jährigen Basler muss das letzte Jahr wie ein Traum vorkommen: Anfang des Jahres brachte Vincent Gross seine Debütsingle „Rückenwind“ heraus, im Frühjahr war er als Support vom Teenie-Superstar Mike Singer unterwegs, es folgten unzählige TV-Auftritte. Sein Hit „Du Du Du“ wurde Platz 3 der deutschen Airplay-Charts zusätzlich erhielt er mehrere Auszeichnungen. Gekrönt wurde das Erfolgsjahr mit der ersten eigenen Tour. 2018 steht ihm in Nichts nach!
Mit seiner „Möwengold“-Tour zum gleichnamigen, im Sommer erscheinenden Album, wird Vincent Gross seine Fans, die ihn liebevoll Vinner nennen, live mit jeder Menge Charme, Energie und Musikleidenschaft überzeugen. Der smarte Entertainer sorgt mit Gitarre, Piano und Loopstationen für den ganz eigenen Vincent-Sound. Seine positive Ausstrahlung und seine sanfte Stimme lassen Frauen jedes Alters dahinschmelzen.

Das Besondere an einem Konzert von Vincent Gross: Für ihn ist jeder Fan ein VIP. Nach jedem Konzert nimmt sich der sympathische Sänger viel Zeit für Fotos, Autogramme und einen kleinen Plausch.
Ein paar Kostproben gibt Vincent Gross als Support-Act bereits im April auf der Tour von Maite Kelly, welche begeisterte Anhängerin des jungen talentierten Künstlers ist. Im November zeigt der Vollblutmusiker dann sein gesamtes Repertoire und zelebriert seine Lebensfreude mit den Fans auf der nächsten Bühne.

 

http://www.eventim.de/vincent-gross-hamburg-tickets.html?affiliate=EYA&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2157326%2410666444&jumpIn=yTix&kuid=537595&from=erdetaila

Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:00 Uhr | VVK € 21,00 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Pop

https://www.vincentgross.ch/de/biografie.html

 

Fr
23.11.
Konzert

JP HARRIS & THE TOUGH CHOICES (USA)

>
JP HARRIS & THE TOUGH CHOICES (USA)

Präsentiert von YEEHAW Hamburg. 

In short, J.P. Harris plays Country Music.Not "Americana," not "Roots," "Folk," or anyother number of monikers used to describe a slew of spin-off genres; he playsfrom the foundation of these styles, the music that has influenced fourgenerations of songwriters.

In a world where prefixes have been added to theterm "Country," JP simply sticks to the old-fashioned sounds thathave called to him. Born six minutes before Valentine's Day inMontgomery AL in 1983, JP's life was to be full of color, travel, hardship, andgrace from the day he first saw the world. After more than six generations inAlabama, his family would leave seeking work, first to California and then onto Nevada. He left home on foot at the age of 14, traveling via thumb andfreight train, living the next 4 years mostly from a backpack, tarp, andbedroll. Eventually landing in the northeast, he worked as a farm laborer,equipment operator, lumberjack, luthier, and carpenter. 

His latest album "Home Is Where The HurtIs" (produced by Harris, guitarist Adam Meisterhans, and engineer JustinFrancis) was recorded and mixed at Ronnie's Place (formerly the personal studioof Ronnie Milsap) at home in Nashville. It features not your typical Music Rowstudio musicians, but young local players, many of whom have spent thousands ofmiles on the road in JP's backing band The Tough Choices. Lending a hand on thealbum vocally is friend and local Indie-Country star Nikki Lane, as well aslong-time friend Chance McCoy, singer and guitarist of Old Crow Medicine Show(McCoy also took rhythm and lead guitar in addition to fiddle duties throughoutthe album.) When he isn't touring,JP can usually be found repairing an old house, splitting wood in his backyard,or digging through the trash for useable refuse.

 

 

 

https://bit.ly/2KvBMKz

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=25092

Honky Tonk, Indie-Country | Support: MISS TESS

http://ilovehonkytonk.com/

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 13 zzgl. Geb.

Nochtwache

Sa
24.11.
Konzert

CHEF'SPECIAL (NL)

>
CHEF'SPECIAL (NL)

Präsentiert von kulturnews & DIFFUS Magazin. 

Chef’Special ist eine der erfolgreichsten Bands der Niederlanden, die seit ihrer Gründung 2008, drei Alben veröffentlicht, intensive Touren gespielt und dadurch eine große Fanbase in Europa und der USA aufgebaut haben. Fasziniert durch die einzigartige Mischung aus Hip-Hop, Rock und Reggae wächst diese Fanbase immer weiter. 2016 haben Chef’Special Twenty One Pilots während ihrer ausverkauften Nord-Amerika Stadion Tour begleitet. Im selben Jahr veröffentlichten sie ihr drittes, mit Gold ausgezeichnetes Album „Amigo“ mit den Hit-Singles „Amigo“, „Try Again“ und „Nicotine".  

Chef’Special wurde bekannt durch ihre Single „In your Arms“ von ihrem Album „Passing Trough“, welches in ihrem Heimatland bereits dreifach Platinstatus erreicht hat. Einen großen Teil ihres Erfolgs macht ihre energetische Live-Show aus. Die Band performte bereits auf Festivals wie Lowlands und Pinkpop und verkaufte letztes Jahr den Ziggo Dome (15.000 Cap) in Amsterdam aus.

 

http://www.eventim.de/chefspecial-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2205269%2410864405&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true

Pop

http://www.chefspecialmusic.com/

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb.

Sa
24.11.
Konzert

JESSE BARNETT (USA)

>
JESSE BARNETT (USA)

Jesse Barnett, Sänger der gefeierten Hardcore-Band Stick To Your Guns, kommt mit einem special Akustik Set in die Nochtwache

 

 

 

Singer/Songwriter | Solo Acoustic Tour 2018

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | ***AUSVERKAUFT***

Nochtwache

Mi
28.11.
Konzert

GRANADA (AUT)

>
GRANADA (AUT)

Am 22. Juni erscheint das zweite Album der Band und Granada werden damit nach den Sommerfestivals im November/Dezember auf eine umfangreiche eigene Tour für das zweite Album gehen. „Ge Bitte“ wird sich das Zweitlingswerk nennen, ein Austrozismus ,der auf hochdeutsch übersetzt soviel bedeutet wie: „Ich bin nicht mit Ihrem Handeln und Denken einverstanden“. In der Lyrik liegt neben den eingängigen Melodien auch die Stärke von Granada Sänger Thomas Petritsch. Kaum jemand schafft es so gut wie er, einen unterschwelligen Zynismus in seine Texte einfließen zu lassen wie er. Subtil zeichnet er ein zeitgenössisches Bild der Gesellschaft und verbindet es mit eingängigen Melodien. Als Produzent stand den fünf Musikern auch diesmal wieder Produzent Oliver Zülch (Die Ärzte, Sportfreunde Stiller, The Notwist) zur Seite.

Doch was macht den Erfolg Granada genau aus? Die fünf Musiker vereinen good old Indie à la The Strokes, Vampire Weekend und The Hives mit catchy Gesang und Akkordeon und granteln auf Mundart dabei mit einer guten Dosis Humor. Live holt einen die Band dermaßen ab,  dass man spätestens nach dem zweiten Song laut mitsingt, ohne sich dabei blöd vorzukommen. Nach einem besuchten Konzert schrieben die Nürnberger Nachrichten treffend: „Die Band ist selbstbewusst, aber nicht abgehoben, verschwitzt, aber nicht prollig, intelligent, aber nicht kunstbeflissen, und auf alle Fälle sehr weit weg von Wien.“ Das ist ok, Granada kommen schließlich auch aus Graz.

 

https://www.fkpscorpio.com/de/veranstaltungen/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=9736

 

 

 

Nochtspeicher

Pop, Folk, Indie

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

 

http://www.granadamusik.com/

Mi
28.11.
Konzert

SAINT SISTER (IRL)

>
SAINT SISTER (IRL)

Morgan MacIntyre und Gemma Doherty sind Saint Sister. Das Duo aus Dublin bezieht seine Inspiration aus der keltischen Harfenmusik, dem Folk der 60er und dem Elektropop von heute. Atmosfolk nennen die beiden ihren seelenvollen Blend aus Vokalharmonie, verträumten elektronischen Passagen und traditionellen Harmonien. Schon kurz nach ihrer Gründung im Jahre 2014 waren Saint Sister bereits im irischen Fernsehen und supporteten Will Butler von Arcade Fire bei seiner Show. Die Debüt-EP „Madrid“ folgte im November 2015 und knackte ziemlich schnell die Millionengrenze bei Spotify. 2016 wurde das Duo von den Lesern der Irish Times zur besten irischen Band erkoren, ihr Stück „Tin Man“ als Song des Jahres beim Choice Music Prize nominiert, und sie begleiteten Ben Caplan auf seiner Deutschland-Tour – und machten dabei einen gehörigen Eindruck. Ihr elektronischer Sound gemischt mit den Klängen ihrer Heimat sorgt für eine unheimlich-heimelige Stimmung, die einen weniger ängstigt denn besessen macht. Schon geht man in diesen minimalistischen, abgründigen, aber doch wunderschön arrangierten Soundlandschaften verloren. Zwei große Stimmen, die Harfe, ein paar Drehungen an den Knöpfen und eine ordentliche Prise Zauber – mehr brauchen Saint Sister nicht, um aus ihren Auftritten magische Abende zu machen.

 

http://www.eventim.de/saint-sister-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2191371%2410812266&jumpIn=yTix&kuid=554669&from=erdetaila

Folk, Electronic | Support: CIARAN LAVERY

http://www.saintsisterband.com/

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Dezember
Di
04.12.
Konzert

BIRDPEN (UK)

>
BIRDPEN (UK)

Präsentiert von MusikBlog.de, ByteFM & kulturnews & SZENE Hamburg. 

Mike Bird und Dave Pen – kurz: BirdPen – beide auch Teil des Londoner Kollektivs Archive, tüfteln schon seit 2003 an experimentellen Pop-Sounds.

Mit ihrer Musik reagieren sie auf das politische Chaos in ihrer Heimat und vergleichen ihren Sound selbst damit, mit einem Lächeln im Gesicht am Ende der Welt zu stehen. Dieses Jahr kehren BirdPen mit einem neuen Album zurück, stets darauf bedacht ihre eigene Welt zu kreieren. Ihr neues Album ist inspiriert vom modernen Leben, der Kontrolle der Medien und der Wegwerfgesellschaft, die unser Zeitalter prägt. „There's Something Wrong With Everything“ (VÖ 12.10.2018 | Rough Trade) verbindet wuchtige und psychedelische Gitarren mit schlingernden Basslinien, krautige Drums mit einer Spur von Elektronika der alten Schule, eingehüllt in einem Doom Groove Ambiente.

Aufgenommen, gemixt und produziert wurde in den Abbey Road Studios vom Duo selbst. Auch dieses Mal, wie sollte es anders sein, legt das Duo viel Wert auf selbst kreierte Videos und Artwork, um mit diesen die Geschichte der experimentellen Popsongs visuell zu verstär- ken: ein wütender Blick auf eine kontrollierte Welt in der uns täglich Lügen und Ängste begegnen.

Live können sich Fans wieder auf ein mitreißendes und hypnotisierendes Erlebnis freuen!

 

 

 

https://www.eventim.de/birdpen-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1889688%2410985940&jumpIn=yTix&kuid=485646

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Indie, Alternative, Big Beat | "There's Something Wrong With Everything"

https://www.birdpen.com/

 

Mi
05.12.
Konzert

BEAK> (UK)

>
BEAK> (UK)

SPEX, Musikblog & Pretty in Noise

Beak> setzt sich zusammen aus Bandmitgliedern von Portishead und Moon Gangs. Zusammen kreiert das Trio einen eine dichten und atmosphärischen Sound, der mal nach Dub, mal nach Krautrock und mal nach den Beach Boys klingt.

Alles begann 2008, als Portisheads Produzent und Multiinstrumentalist Geoff Barrow, Bassist Billy Filler und Keyboarder Matt Williams bei der Inyada Rocords Weihnachtsfeier zusammen jammten. 2009 standen die drei dann schon zusammen als BEAK> auf der Bühne. Ihr erstes Album nahmen sie in nur 12 Tagen auf. Das ganze mit strengen Regeln: Alle nahmen im gleichen Raum auf und Overdubbing war nicht erlaubt. Der Rest ist Geschichte. Nach den Alben „>>“ (2012), dem Soundtrack zum Feature Film „Couple in a Hole“ und dem Wechsel am Keyboard durch Will Young – auch ein Moon Gangs Bandmitglied – erschien im April 2018 eine B-Seiten-Kollektion. Im Dezember 2018 kommen BEAK> mit ihrem wunderbar aufregenden Sound nach Hamburg in den Nochtspeicher. Es erwarten uns ausgefeilte Soundkollagen und fruchtlose Arrangements - ein Must-See für alle Musikliebhaber und -lieberhaberinnen. 

https://www.love-your-artist.de/de/ohamusic/beak-live-hamburg/

Atmospheric sound

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 25 zzgl. Geb.


Mi
05.12.
Konzert

NIKLAS PASCHBURG (D)

>
NIKLAS PASCHBURG (D)

Pianist Niklas Paschburg, geboren in Hamburg, hat jüngst sein Debütalbum „Oceanic“ herausgebracht: Zwölf instrumentelle Stücke, die sich musikalisch zwischen Neoklassik, Ambient und elektronischer Musik bewegen. Mit seinen schwebenden Melodien bezaubert er seine Zuhörer, lässt in harmonischer Komplexität aber auch Pop-Anklänge erkennen. Ursprünglich von Künstlern wie Nils Frahm, Ólafur Arnalds oder Hauschka beeinflusst, hat der erst 23 Jahre alte Paschberg dabei seine ganz eigene musikalische Sprache gefunden und mit seiner Musik, die unter anderem von der Schönheit der rauen Ostseeregion inspiriert ist, den Soundtrack für eine Reise in einzigartige, weite Landschaften geschaffen. 

http://niklaspaschburg.com/

https://www.eventim.de/niklas-paschburg-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2232484%2410971320&jumpIn=yTix&kuid=550433&from=erdetaila

Modern Classical, Electronic, Ambient

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

Nochtwache

Fr
07.12.
Konzert

ANDREA BIGNASCA (CH)

>
ANDREA BIGNASCA (CH)

Präsentiert von kulturnews & SZENE Hamburg. 

Andrea Bignasca, im Tessin heimisch, fand den Bezug zu der Musik bereits im frühen Alter von 7Jahren hinter dem Schlagzeug sitzend. 10Jahren später legte er seine Drum Sticks nieder und machte einen Schritt nach vorne zum Mikrophon um seinen Weg weiterzugehen als Mittelpunkt eines musikalischen Projektes mit dem Namen: Andrea Bignasca. In 2013 eröffnete er den Abend für Larry Carlton am Estival Jazz Nights in Lugano und bereits im Jahre 2014 durfte Andrea Bignasca auf der Hauptbühne des Festivals performen und den Abend eröffnen für die Band Morcheeba. Im selben Jahr gewann Andrea Bignasca das Publikum Voting und den ersten Platz beim Music Contest am „Palco ai Giovani“ in Lugano. Zweisprachig aufgewachsen schreibt und singt Andrea Bignasca in englischer Sprache, davon überzeugt das die Musik dies verlange. Vor kurzem hat er die Arbeit an seinem ersten Studioalbum beendet bei welchem er mit bekannten Grössen des Musikbusiness zusammengearbeitet hat wie Omar Hakim Phill Brown und Dave Collins.

https://www.eventim.de/andrea-bignasca-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2110581%2410991412&jumpIn=yTix&kuid=548174&from=erdetaila

Singer/Songwriter, Indie

http://bignascaandrea.com/

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

So
09.12.
Konzert

JETT REBEL (NL)

>
JETT REBEL (NL)

Präsentiert von kulturnews, Westzeit, laut.de

Der Multi Instrumentalist Jett Rebel ist zurzeit der Top Indie Popkünstler Hollands. Er mischt scharfe und kantige Melodien mit seiner tiefen Liebe zur Vintage-Popmusik, die an Prince oder Jamiroquai erinnert. Er ist extravagant, authentisch und steckt all sein Herzblut in die Musik. Bis es ihn umhaut, manchmal buchstäblich. Wie ein leidenschaftlicher Superheld fliegt er über die Bühne, koordiniert jede Show mit seinem charmanten Enthusiasmus und entflammt die Begeisterung der Band sowie der Menge. Jett Rebel gibt alles, was er hat - Für dich.
Alle Instrumente auf seinen Alben werden von ihm selbst gespielt, aufgezeichnet und natürlich hat er alle Songs geschrieben. In einer Zeit, in der es mehr Nachfrage nach Singles gibt, ist Jett Rebel ein Album-Künstler. Es sind alle Geschichten mit einem Anfang, einer Mitte und einem Ende. Jedes Album hat seinen eigenen Klang, denn Jett Rebel will sich ständig neu erfinden. Fühlen Sie sich frei, an Bord dieses Hochgeschwindigkeitszuges zu hüpfen! Er veröffentlichte in den vergangenen vier Jahren nicht weniger als sechs Alben und gewann mehrere Auszeichnungen als bester Newcomer. Album Nummer sieben ist auf dem Weg und die ersten beiden Songs für 2018 sind bereits erhältlich in Form seiner ersten Single „Amy“ und „Good Boy“. Als Live-Künstler ist Jett Rebel ein absolutes Erlebnis, er spielt nie zweimal die gleiche Show, aber er enttäuscht auch nie. In diesem Sommer wird er zusammen mit seiner starken Live-Band auf Festivals in ganz Europa spielen. Erwarten Sie das Unerwartete, aber vor allem, erwarten Sie eine tolle Zeit, wenn Jett Rebel auf der Bühne ist.

http://www.eventim.de/jett-rebel-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2069767%2410922050&jumpIn=yTix&kuid=552709&from=erdetaila

Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr | VVK € 17 zzgl. Geb.

http://www.jettrebel.nl/

Singer/Songwriter

Nochtwache

 

Mo
10.12.
Konzert

ELIZA SHADDAD (UK)

>
ELIZA SHADDAD (UK)

Präsentiert von Melodie & Rhythmus, ASK HELMUT, taz & kulturnews.

Eliza Shaddad kommt im Dezember für zwei Konzerte nach Hamburg und Berlin. Nachdem die junge Musikerin mit „In My Body“ und „White Lines“ bereits einen Vorgeschmack auf ihr Debütalbum gegeben hat, wird es Ende des Jahres Zeit für die Bühnen der Republik. 

Aber auch bisher war Eliza Shaddads Leben alles außer eben gewöhnlich. Die Tochter sudanesischer und schottischer Eltern spricht vier Sprachen, hat einen Masterabschluss in Psychologie gemacht und im Anschluss ein Studium in Jazzgesang absolviert. Ihre Musik ist eine Komposition ihrer Herkunft mit all den Eindrücken, die sie rastlos verfolgen. So hat sie bereits mit Clean Bandit an deren Top 10-Debüt gewerkelt und gemeinsam mit ihnen Rudimental, SBTRKT und Alt-J auf Tourneen begleitet. Wenn sie gerade nicht selber musiziert, engagiert sich Eliza Shaddad mit Samantha Lindo im gemeinsamen Künstlerkollektiv Girls Girls Girls, das durch besondere, interdisziplinäre Events unterschiedlichste Künstlerinnen im gesamten Vereinigten Königreich vernetzt und fördert. 

Eine wahre Allrounderin also, die wir im Dezember auf den Brettern des Berliner Privatclubs und der Hamburger Nochtwache begrüßen dürfen. Wir sind uns sicher: Mit ihren tiefgründigen Texten und dem darunterliegenden erstaunlich leichtgängigen Sound wird sie auch hierzulande das Publikum in ihren Bann ziehen.

 

https://www.eventim.de/eliza-shaddad-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1649485%2411008781&jumpIn=yTix&kuid=516532&from=erdetaila

Neofolk

http://www.elizashaddad.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtwache

Mi
12.12.
Konzert

XAVIER DARCY (FRA | UK)

>
XAVIER DARCY (FRA | UK)

22. Februar 2018, 20:57 Uhr im Ersten Deutschen Fernsehen: vor Millionen von Zuschauern liefert der englisch-französische Singer-Songwriter XAVIER DARCY eine bombastische Live-Performance seiner neuen Single “Jonah”. Der Underdog setzt mit seiner außergewöhnlichen, energetischen Art ein Ausrufezeichen und erreicht überraschend den zweiten Platz beim Deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest.
Nun geht es für den Wahlmünchener XAVIER DARCY wieder auf Tour. Nach der großen Fernsehbühne kehrt er nun also zurück zu seinen Wurzeln: auf die kleinen Clubbühnen der Republik, wo er sich am wohlsten fühlt und die Nähe des Publikums spüren kann. Mit im Gepäck hat er eine Menge neue Songs seines im Frühjahr 2019 erscheinenden neuen Albums, sowie seine 2 EPs und sein Debütalbum. Begleitet wird er bei den Shows dieses Jahr ausschließlich von einem weiteren Musiker, das Konzert in München wird als einiziges in voller Bandbesetzung gespielt. Weitere Termine zum Albumrelease mit voller Band sind in Planung.

Nach unzähligen Support-Tourneen, Festival Auftritten und seiner ersten Headlinertour 2017 weiß XAVIER DARCY, wie man eine Bühne rockt und für einen unvergesslichen Abend sorgt. Rauchige Stimme, schnelles Gitarrenspiel, melancholische Lyrics und hymnische Melodien: this is XAVIER DARCY!

 

 

https://www.ticketmaster.de/event/xavier-darcy-tickets/269863

www.xavierdarcy.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb. 

Singer/Songwriter | Live 2018 

Nochtspeicher

 

Do
20.12.
Konzert

DANUBE'S BANKS FEAT. BELA B (D)

>
DANUBE'S BANKS FEAT. BELA B (D)

Präsentiert von kulturnews & SZENE Hamburg Stadtmagazin. 

DANUBE’S BANKS feat. BELA B 

Schweiß und Pflaumenschnaps,  Gypsy-Swing-Abriss und Auf-die-Fresse-Klezmer im Nochtspeicher. Wir mit Hosenträger, er mit Melone. Wir mit Achtelketten, er mit dieser Stimme, die gebrochene Gläser und Herzen wieder zusammenkleben kann. Wir feiern das Leben, das Fest der Liebe, den Exzess. Er auch. 

Zum 10-jährigen Bandjubiläum bringen DANUBE’S BANKS zum ersten Mal ihren Lieblings-Rockstar-Feature LE GRAND BELA B mit nach Hamburg. In einem grünen Bela-, Gypsy-Swing- und Balkan-Smoothie verbinden sie die Essenz französischen Weißweins mit deutschem Dosenbier. 

Hamburger Fährmaster meets rumänischen Eseltreiber. Klaus Störtebeker trifft den Golem von Prag.  Freunde, es wird Weihnachten und es wird heiß! Hamburg, Stadt im Süden! Wir freuen uns. Der Sliwowitz liegt schon im Eisfach.

Photo: Konstanze Habermann  

 

 

 

https://www.eventim.de/tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=1872915&includeOnlybookable=true&x10=1&x11=Danube

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=26662

Gypsy Swing, Balkan Beats, Klezmer

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 23 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Sa
22.12.
Konzert

CAPITANO (D)

>
CAPITANO (D)

"Was war das denn bitte?"

Nachdem das noch immer taufrische Capitano-Debüt „Hi!“ (VÖ Februar 2018) dafür gesorgt hat, dass Musikkritiker und Fans in verwirrter Euphorie nach den passenden Worten ringen mussten, haben Capitano im Frühjahr ihre New Pop Order in voller Wucht in deutsche Clubs gepresst. Auch nach ausverkaufter Releaseshow und faustdicken Kissenschlachten in Köln, Hamburg und Berlin sind sich Fans wie Verirrte einig: Capitano ist von der ersten Vinylrille bis zur dritten Zugabe ein audiovisuelles Kunstwerk, bei dem man nie wirklich weiß, ob man nur fassungslos zugucken oder auf der Tanzfläche Teil des Ganzen werden will.

Das hat sich wohl auch Apple Music gedacht: Capitano hat eine dreiteilige Video-Livesession produziert, die ab dem 27. April exklusiv auf Apple Music premiert. In drei ausgefallenen Settings verschmelzen Capitano die Grenzen zwischen Musikvideo und Livekonzert.

Man merkt also schnell: „Hi!“ ist erst der Anfang. Und Capitano belassen es eben nicht bei einem festen Händedruck: Die zweite Vorstellungsrunde geht direkt vom Händeschütteln in ernsthaftes Arschwackeln über:

„Hi! Zwei! Tour 2018“ heißt die nun anstehende Live-Tempel-Rundreise und umfasst 22 Städtestops in ganz Deutschland. Vielleicht eine gute Gelegenheit, den ein oder anderen Club ein letztes Mal zu besuchen, bevor er auf die Grundmauern niedergetanzt wird. Mann muss man bei diesen Typen mit allem rechnen. Auch damit, dass neben dem ein oder anderen Festivaltermin über den Sommer bereits eifrig neue Asse in die Ärmel geschoben werden.

Wenn Capitano kommt, heißt es: Mitmachen, oder in Deckung gehen.

 

 

 

 

http://www.eventim.de/capitano-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2138381%2410763360&jumpIn=yTix&kuid=521750

Alternative Rock

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

https://www.capitanomusic.com/

Nochtwache

Januar
So
20.01.
Konzert

STEINER & MADLAINA (CH)

>
STEINER & MADLAINA (CH)

Präsentiert von FOLKER, kulturnews, MusikBlog & SCHALL Musikmagazin.

STEINER & MADLAINA malen das Bild einer Welt, die wir schon lange nicht mehr so eindrücklich und reflektiert wahrgenommen haben. Aufbruch, Licht und Schatten und die Bedrängnis der Gegenwart, ausgedrückt in bezauberndem Indie-Folk-Pop, der Zähne zeigt und enorme Dynamik entwickelt. Mit ihrem Debüt-Album "Cheers" (VÖ: 19.10.18 via Glitterhouse) tourt das Schweizer Duo Anfang 2019 auf einer ausgedehnten, 23 Konzerte umfassenden, Konzertreise durch Deutschland und Österreich.

Dass die beiden aus der Schweiz kommen, ist grundlegend für „Cheers“, das erste Album von STEINER & MADLAINA. „Cheers“ heisst nicht nur Prost, Cheers kann ein Anfang und ein Ende sein, eine Begrüßung und auch ein Abschied.

Ihre Musik spielt gekonnt mit textlicher Ambivalenz. Mal fließt sie lieblich daher, dann türmen sich die Instrumente zur Soundwalze auf. Durch die analogen Sounds und teils surfigen Gitarrensounds gewinnt das Album an Wärme und transportiert einen unterschwelligen 60er Jahre Charme - ein nicht nur kokett hingetupftes Stilmittel, das sich durch ihre einprägsamen Titel zieht. Die Arrangements profitieren davon, dass STEINER & MADLAINA mittlerweile mit kompletter Band auftreten - im Zentrum stehen aber immer die beiden Stimmen, die so perfekt harmonieren, dass man die Vertrautheit und langjährige Freundschaft herauszuhören meint. Nora und Madlaina selbst sagen: „Jeder Song erzählt eine Geschichte aus dem schweizerischen Leben."

Von ihren ersten, selbstverlegten EPs bis zu "Cheers" ist darüber hinaus eine Entwicklung zu bemerken: Songs und Arrangements sind umfassender geworden, ohne ihren ureigenen Charme eingebüßt zu haben. Sie setzen ihre Mehrsprachigkeit konsequent um - fünf deutschsprachige, vier englischsprachige und einen schweizerdeutschen Titel umfasst "Cheers". Das genügt höchsten künstlerischen Maßstäben. Und ist doch zugänglich. So leicht und beschwingt im einen Moment - so tief gründend im nächsten. Wie aus Reispapier gefaltet und aus Bronze gegossen - gleichzeitig. Diese Perle der Avant-Pop-Kunst ist ein wahres Geschenk. Ein berückend begabtes Paar mit einem berückend einnehmenden Debütalbum. Cheers!

 

 

 

 

https://www.eventim.de/steiner-madlaina-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2244771%2411121634&jumpIn=yTix&kuid=558031&from=erdetaila

Folk, Pop | Cheers Tour 2019

http://lauter.ch/bands/steiner-und-madlaina#bands

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Nochtwache

Di
22.01.
Konzert

ZOOT WOMAN (UK)

>
ZOOT WOMAN (UK)

Präsentiert von ByteFM & laut.de. 

Zoot Woman veröffentlichen am 31.08. 2018 ihr brandneues Album “Redesigned”. 

Ende 2017, nach einem triumphalen Jahr und unmittelbar nach dem Release von “Absence”, kündigte Zoot Woman bereits ihr kommendes Album “Redesigned” an. Das sechste Album der Band enthält neue Versionen von zuvor veröffentlichten Songs, die in einer völlig anderen Form aufgenommen wurden. Es sind insgesamt 15 Tracks, je drei von jedem der fünf bisher veröffentlichten Alben. “Redesigned” zeigt Zoot Woman in einem unerwarteten neuen Licht. Das Ergebnis ist eine extreme Abkehr von ihrem bisher bekannten elektronischen Sound. 

In den siebzehn Jahren seit ihrem bahnbrechenden Debüt haben Zoot Woman sich stets neu erfunden. Ihren Fans erweisen sie sich sowohl im Studio als auch auf der Bühne als vielseitiger Act. Nun sind sie zurück und präsentieren sich kulturell relevanter als je zuvor.

 

 

https://www.eventim.de/zoot-woman-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2046280%2411091338&jumpIn=yTix&kuid=18092&from=erdetaila

http://www.zootwoman.com/

Electronic Alternative

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 24 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Mo
28.01.
Konzert

LEJANA (D)

>
LEJANA (D)

»Ich habe das Gefühl, dass echte Gefühle zu zeigen in unserer Welt nicht mehr wirklich gewollt wird. Irgendwie ist alles mehr Schein als Sein«, meint Sängerin Linda Marlen Runge, Serienstar aus dem deutschen Fernsehen. Um sich dem entgegenzustellen hat sie mit ihren mexikanischen Bandkollegen Eder Perales (git), Isaac Fernandez (dr), Daniel Barrera (b, voc) und Saúl Ledesma (p, synth, git) ein mutiges, häufig düsteres, vor allem aber extrem intensives Album aufgenommen. Zwischen verträumter Stimmung und tanzbaren Power-Grooves ist Musik entstanden, die die Magie ihrer Aufnahmeorte Guadalajara, Berlin, Los Angeles und der legendären Sonic Ranch in Tornillo, Texas, kraftvoll und speziell einfängt. Wüste und Großstadtmelancholie verschmelzen zu einem Sound aus vielen Schattierungen und Emotionen, in dem die Band den Hörer ihren absoluten Willen zur Ehrlichkeit spüren lässt.
›XII Bestias‹, so der Titel des zweiten Werks der Band, das im August 2018 erschienen ist, präsentiert wunderschöne Songs irgendwo zwischen Chelsea Wolfe und Tito And Tarantula, zwischen New Wave und Wüstenrock, gegen den dauerfröhlichen Selbstdarstellungszwang und für das ehrliche Bekenntnis zu den eigenen Gefühlen. 

https://www.eventim.de/lejana-hamburg-tickets.html?affiliate=TUG&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1189498%2411127671&jumpIn=yTix&kuid=488705&from=erdetaila

Desert Rock, Punk, Mexicana

Nochtspeicher

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | VVK € 18,30 inkl. Geb.

Do
31.01.
Konzert

ROYAL CANOE (CAN)

>
ROYAL CANOE (CAN)

Mit ihrer Musik sind Royal Canoe weit rumgekommen: das heißt 400 Shows von Kiew bis Kalifornien, auf Tour mit Alt-J und Bombay Bicycle Club, Major Festivals wie Bonaroo, Iceland Airwaves und Osheaga und Zusammenarbeit mit Ben Allen (Animal Collective, Gnarls Barkley, Deerhunter). Auch unter Kritikern genießt die Band ein hohes Ansehen. Das fuhr Ihnen eine Nominierung für das „Alternative Album of the Year“ bei den Junos, „Best Independent Album“ bei den Western Canadian Music Awards und viel Liebe von der Musikpresse und Fans aus der ganzen Welt.

Nach all dem Trubel kehren Royal Canoe zu dem zurück, was ihnen am vertrautesten ist: Einmal alles aus dem Fenster schmeißen, um dann von Grund auf neue Sounds zu kreieren. Dieses mal kommen sie mit schlankeren Arrangements und klareren Melodien um die Ecke - das baut Nähe zum Zuhörer auf. Die Ideen entspringen einem Ort, wo die Absurdität des modernen Lebens auf dystopische Fiktionen trifft. Royal Canoe nehmen ihre neuen Songs mit auf Tour. Live kann man sich davon am 31. Januar 2018 in der Nochtwache überzeugen.

https://www.love-your-artist.de/de/ohamusic/royal-canoe/

Indie, Pop

https://www.royalcanoe.com/

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 14 zzgl. Geb.

Februar
Do
07.02.
Konzert

THE ONCE (CAN)

>
THE ONCE (CAN)

Präsentiert von der taz.

The Once sind eine traditionelle Folk-Band aus Kanada. Eigentlich aber nur fast traditionell, wenn man ehrlich ist. Das Trio besteht aus Sängerin Geraldine Hollett sowie Phil Churchill und Andrew Dale, die beide ebenfalls stimmgewaltig bei der Sache sind und ansonsten eine größere Auswahl von Instrumenten bedienen. Zu dritt stehen sie für einen ausgefuchsten Harmoniegesang, der auf der Bühne gerne mal A cappella präsentiert wird. Kennengelernt haben sich die drei vor mehr als zehn Jahren bei einer Theater Company. Gemeinsame Sessions am abendlichen Küchentisch haben schnell gezeigt, dass die Chemie zwischen den dreien stimmt. Kurzerhand haben sie sich zu The Once zusammengetan und mit dem selbstbetitelten Debütalbum gleich zwei Canadian Folk Music Awards für den New Artist und das Traditional Album of the Year sowie eine Nominierung für den Atlantis Prize und den JUNO Award eingeheimst. Interessanterweise wurde die Produktion der Platte erst möglich, weil ein vormals völlig Fremder ihnen 5000 Dollar gespendet hat, nachdem er sie erstmals live gesehen hatte. Das Trio aus Neufundland arbeitete aber von Anfang an auch an nicht so traditionellen Stücken, wie nicht zuletzt ihre jüngste Platte „Time Enough“ aus dem Mai belegt. Da verlassen sie erneut und mehr denn je die Roots, um ihren warmen Sounds einen gekonnten poppigen Charme zu unterlegen. Darin vor allem zeigt sich die Erfahrung einer Band, die seit vielen Jahren gemeinsam Songs schreibt und auf Tour unterwegs ist. Mit enormer Stilsicherheit komponieren The Once Stücke, die einerseits einer bestimmten Klangvorstellung verhaftet sind und gleichzeitig Neuland betreten. Dazu passt auch die EP „We Win Some We Lose“, die sie zusammen mit Passenger aufgenommen haben. Auch mit Stu Larsen waren sie schon gemeinsam im Studio. Bei uns sind The Once unverdientermaßen noch nicht so bekannt wie in ihrer Heimat. Das ändert sich hoffentlich, wenn das Trio im Februar auf Tour kommt.

 

https://www.eventim.de/the-once-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1397890%2411154116&jumpIn=yTix&kuid=495230

Nochtspeicher

http://www.theonce.ca/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 16 zzgl. Geb. 

Folk

Fr
08.02.
Konzert

JAN PLEWKA & MARCO SCHMEDTJE (D)

>
JAN PLEWKA & MARCO SCHMEDTJE (D)

Präsentiert von 917xfm & kulturnews. 

Jan Plewka ist einer der facettenreichsten deutschen Musiker und Sänger. Mit seiner Band „Selig“ gehört er seit Mitte der 90er Jahre zum Besten und Erfolgreichsten, was die deutsch-sprachige Musikszene zu bieten hat. 

Mit BETWEEN the BARS hält er nun Rückschau, gemeinsam mit Marco Schmedtje, seinem Freund und langjährigen musikalischen Weggefährten, der ihn kongenial an der Gitarre begleitet. So lassen sich Plewka und Schmedtje musikalisch quer durch die Jahrzehnte treiben. Sie spielen Lieder von Ton Steine Scherben und Rio Reiser, eigene Stücke aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Zinoba und Simon & Garfunkel-Songs aus ihrer Sound of Silence-Produktion, Lieder von Jan Plewkas Solo-Album und von Schöne Geister, dem ersten Album von Marco Schmedtje. 

Zwei Stimmen und eine Gitarre – und das Publikum bestimmt, was gespielt wird. Das sind die Zutaten für diesen rein akustischen, sehr feinen und intimen Abend. Plewka und Schmedtje spielen voller Seele und Leidenschaft. Es wird gesungen und getrunken werden an diesem Abend – gelacht, geweint, geflirtet und vielleicht auch geküsst. 

 

 

http://www.eventim.de/jan-plewka-marco-schmedtje-between-the-bars-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1608208%2410949835&jumpIn=yTix&kuid=13529&from=erdetaila

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=25650

Singer/Songwriter | "Between The Bars"

https://www.jan-plewka.de/jan-plewka-marco-schmedtje-between-the-bars/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 22 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Sa
09.02.
Konzert

PAUL COLLINS' BEAT (USA)

>
PAUL COLLINS' BEAT (USA)

Präsentiert von kulturnews. 

Paul Collins has been around. He got his start way back in 1974 when he went to San Francisco and met Jack Lee and Peter Case to form the now legendary Power Pop Punk band The Nerves. Forerunners of the American DIY movement and contemporaries of bands like The Germs, The Weirdoes, The Zeros who amongst others they presented for the first time in Los Angeles in what would today be considered a Pop-Up club, they called The Hollywood Punk Palace. Soon after that they embarked on their own self-produced and first of its kind, tour of the United States. On their own without a record label and without a manager and without an agent, promoting their now highly sought after EP 45 that features the hit song, “Hanging on The Telphone.” Trailblazing across America they met and played with groups like The Ramones, The Cars, Mink DeVille, Devo, Pere Ubu, The Dead Boys, Suicide and more, winding up for four nights at the famed Max’s Kansas City playing for the entire rock royalty of New York. Blondie was there, Television was there and Patti Smith Band was there among others to witness The Nerves…the little band that could! 

The Nerves spontaneously combusted on Sunset Boulevard. Peter Case and Paul Collins carried on valiantly and formed The Breakaways, the band that would bridge the gap between The Nerves and Peter’s band The Plimsouls and for Paul it would be The Beat. Both The Plimsouls and The Beat would blast off and make big names for themselves in the Power Pop world. The Beat secured Bill Graham as their manager and released 2 stellar albums with the mighty Columbia Records which would make them internationally famous. Like all good things it came to an end and Paul returned to the DIY world he had been born into with The Nerves.  Now many years later Paul Collins still holds that torch, still works tirelessly as an Elder statesmen DIY artist, road dog and pioneer all wrapped up into one! It would be fair to say he is among the last of his class still out there doing it!

 

 

https://www.eventim.de/paul-collins-beat-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=700466%2411121810&jumpIn=yTix&kuid=398595&from=erdetaila

 

http://www.thepaulcollinsbeat.com/

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=26177

 

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Power Pop, Indie

Nochtwache

So
10.02.
Konzert

ELI (D)

>
ELI (D)

Was für eine Erfolgsgeschichte bisher:

ELI wird als Straßenmusiker für eine sehr große Werbekampagne entdeckt, in der seine Geschichte ganz authentisch 1:1 erzählt wird. Für ELI ein Glücksfall und so macht er sich mit eigenem Label als Independent Artist ohne weitere Unterstützung eines Majors auf, die Fans auch über das Netz für sich zu gewinnen. Der erst 20-jährige gebürtige Kölner und Wahlberliner , Musiker und Autodidakt hält sich mit seiner ersten Veröffentlichung CHANGE YOUR MIND seit 20 Wochen in den Top 100 der Media Control Charts.

Der Song wurde bereits über 30 Mio. mal im Netz gestreamt und hat über 6 Millionen Aufrufe bei YouTube. Die zweite Veröffentlichung GONE GIRL ist vor wenigen Wochen erschienen Die eigentliche Liebe von ELI ist und bleibt das live spielen für seine Fans. Ob auf der Straße, bei Rock am Ring, wo er in diesem Jahr erstmalig als Newcomer dabei sein durfte oder als support diverser internationaler Stars wie Jessie J, The Fray oder Jake Bugg.

Jetzt spielt ELI seine erste eigene Clubtour und die Vorfreude ist einfach riesig !!

 

 

 

Singer/Songwriter, Pop

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Mo
11.02.
Konzert

THOMAS DYBDAHL (NOR)

>
THOMAS DYBDAHL (NOR)

Präsentiert von kulturnews, ByteFM, Szene 

Thomas Dybdahl erklärt, wie das neue Album und natürlich auch der Track „Look At What We’ve Done“ entstanden ist: „Produzent Larry Klein und ich beschlossen, dass wir versuchen würden, eine "Band" zusammenzustellen und in einem Band-Setup für diese Platte zu schreiben, anstatt uns auf das Schreiben eines Songs zu konzentrieren. Wir haben eine Gruppe von Leuten zusammengestellt, die nicht nur gute Songwriter, sondern auch versierte Musiker sind. So hatten wir die Möglichkeit, nicht nur Musik zu schreiben, sondern die Songs auch direkt zu spielen und gut klingen zu lassen. Und gleichzeitig hatten wir dabei auch noch eine Menge Spaß. Ich stellte fest, dass diese Leute nicht nur alle super zusammenpassten. Zufällig besteht diese Gruppe auch weitgehend aus den Musikern und Schriftstellern, die in den frühen 90er Jahren das Konzept des Tuesday Night Music Club aus LA ausmachten (dies wurde von dem Schriftsteller David Baerwald mitbegründet und führte zu Sheryl Crow's Debütalbum mit dem Titel Tuesday Night Music Club). Das Konzept war absolut stimmig: Niemand geht bevor wir einen Song fertig haben und wir versuchen, die Arrangements wie eine Band auszuarbeiten, um uns besser auf die Studio-Session vorzubereiten. Wir hatten wirklich einen Riesenspaß. Ein paar der Songs auf der Platte entstanden dann genau in der Woche als wir uns in einem fantastischen alten Redwood-Studio im Echo Park zusammendrängten.“ 

 

Rock, Pop, Folk, Singer/Songwriter

https://www.thomasdybdahl.no/

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 25 zzgl. Geb.

Di
12.02.
Konzert

YOAV (SFA)

>
YOAV (SFA)

Präsentiert von szene Hamburg

Nach einer längeren Tourpause und Zeit der Funkstille, kehrt YOAV mit neuer Energie und neuem Sound zurück. Der südafrikanische Singer-Songwriter feiert sein zehnjähriges Künstlerjubiläum mit der Veröffentlichung seines vierten Albums "Multiverse". 
Die erste Single des Albums "Blood Moon" wurde bereits am 18. Mai veröffentlicht. YOAV erklärt: "Blood Moon ist das erste Lied, das ich für diese Platte geschrieben habe und das letzte, das ich dafür aufgenommen habe. In gewisser Weise ist es eine Brücke zwischen meinem alten und meinem neuen Sound. Es geht um Verlangen und Versuchung und davon, vom richtigen Weg abzukommen – wenn du weißt, dass du das Falsche tust, es aber trotzdem machst. Es begann als ein Voodoo Robert-Johnson-Stil Gitarrenriff, den ich ein oder zwei Jahre lang in verschiedenen Varianten selbst immer wieder spielte, bevor ich schließlich nach Ibiza reiste. Als wir das Album dort aufnahmen, entwickelte sich der elektronische Trip-Hop-Beat und der himmlische Refrain: Voodoo Electronica. "

Ende 2015 zog es YOAV wieder nach Europa, wo es ihn nach Ibiza verschlug. Als er dort nach seinem Aufenthalt seinen Rückflug nach London verpasste, nahm er dies als Zeichen des Schicksals und entschied sich, dort zu bleiben. So wurde das von Lasse 'Illinton' Mosegard produziert, der auf Ibiza lebt. Als Komponist und Electroproduzent hat dieser dynamische, mehrdimensionale Sounds kreiert, die seine Erfahrung als Produzent von Filmmusik widerspiegeln und an solche Soundtracks erinnern. Die gesamte Atmosphäre ist eine Mischung aus Trip-Hop, Electronica, dem Himmlischen und Exzentrischem – ähnlich der Insel, von der sich YOAV einnehmen ließ.

https://www.ticketmaster.de/event/yoav-tickets/295857

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 17 zzgl. Geb. 

Nochtwache

Pop, Club, Singer/Songwriter

 

Alle Events wöchentlich per Mail

So findet Ihr uns

Google Maps