QUICHOTTE - Charity Konzert GOLDMEISTER (D) PAT REEDY & THE LONGTIME GONERS (USA)
Juni
Di
19.06.
Konzert

QUICHOTTE - Charity Konzert

>
QUICHOTTE - Charity Konzert

Der Kölner Rapper und Slampoet Quichotte und sein Gitarrist Flo gehen auf eine viertägige Konzerttour, bei der sie Geld an soziale Einrichtungen in Köln, Hamburg, Wuppertal und Solingen verschenken. Die Spenden setzen sich aus Gagen für verschiedene Auftritte der beiden in der jüngeren Vergangenheit und CD-Verkäufen zusammen. Es geht neben den Spenden aber vor allem darum, auf die entsprechenden Institutionen aufmerksam zu machen und Menschen zusammenzubringen, um bei Livemusik einen schönen Abend zu haben. In Hamburg kommt das Geld den Einrichtungen „Basis und Woge“ und dem Straßenmagazin „Hinz&Kunzt“ zugute. Der Eintritt ist frei. 

Rap, Poetry Slam | „Wir haben was für Euch übrig“-Tour

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | CHARITY KONZERT | Eintritt frei!

http://quichotte.net/

Nochtspeicher

Mi
20.06.
Konzert

GOLDMEISTER (D)

>
GOLDMEISTER (D)

Wenn Swing auf deutschen Rap trifft - GOLDMEISTER! Phil Ohleyer und Chris Dunker lassen mit ihrem Debütalbum „Alles Gold“ die Zwanziger Jahre aufleben und interpretieren mit Brass, Banjo und Klavier die Songs von den Fantastischen Vier, Peter Fox, Freundeskreis, Jan Delay und vielen anderen neu.

 

 

 

http://www.myticket.de/goldmeister-tickets-7943.html

Oldtime Jazz-Hop

https://www.universal-music.de/goldmeister/

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

Mo
25.06.
Konzert

WADE BOWEN (USA) - FÄLLT AUS!

>
WADE BOWEN (USA) - FÄLLT AUS!

Seit Beginn des Jahrtausends zählt er zu den renommiertesten Vertretern des Texas/Red Dirt Country, jetzt kommt der Musiker aus Waco/Texas zum ersten Mal in seiner Laufbahn auch nach Deutschland. Auf den drei Konzerten im Juni 2018 wird er neben seinen zahlreichen anderen Hits auch sein neues Album „Solid Ground“ (Bowen Sounds/Thirty Tigers/Alive) live vorstellen, das am 9. Februar 2018 erschienen ist.

Bis zum Jahr 2001 ist Bowen Mitglieder der Country-Band West 84, dann beginnt er seine Solokarriere. Die ersten drei Alben „Try Not To Listen“ (2002), „The Blue Light Live” (2004) und ,,Lost Hotel“ (2006) sind Geheimtipps, bevor sich mit „If We Ever Make It Home” (2008) der erste Charterfolg einstellt (Platz 2 der Heatseeker-, Platz 29 der Country- und Platz 176 der Billboard-Charts). Nach einem weiteren Live-Album („Live At Billy Bob’s Texas“) charten alle seine folgenden Werke, besonders seine beiden Duette mit der texanischen Country-Institution Randy Rogers („Hold My Beer Vol. 1“ von 2015 und „Watch This“ von 2016) machen ihn bekannt. Sein siebtes Album „Solid Ground“ steigt folgerichtig auf Platz 29 der US-Country-Charts ein. Sein gesetztes Ziel hat er damit aber auch künstlerisch erreicht: „Ich habe angefangen zu denken, ‘Wie lange kann ich das noch machen und als Songschreiber wichtig sein?‘ Ich hoffe, ich kann wie Guy Clark im Alter von 72 Jahren noch großartige Platten machen, die den Leuten am Herzen liegen. Also habe ich mir bei jedem Aspekt dieses Prozesses die nötige Zeit genommen.“ 

„Solid Ground“ ist persönlich, aber nicht unbedingt autobiografisch, gespickt mit ausgeprägten Südstaatenbildern von „Acuna“ und dem nostalgischen Rückblick „So Long Sixth Street“. Das US-Magazin ‚Rolling Stone‘ lobte besonders die Single „Day Of The Dead“: „Der Mariachi-Einfluss, mit Akkordeon, spanischer Gitarre und einer Horn-Sektion ergänzt Bowens vertrauten Red Dirt Shuffle.“ Genau diese Kombination ist Bowens Markenzeichen – der Geschmack von Texas, der seine Mischung aus Country, Blues, Rock und Americana stark würzt.

 

 

 

Nochtwache

DAS KONZERT FÄLLT KRANKHEITSBEDINGT LEIDER AUS! TICKETS KÖNNEN ZURÜCKGEGEBEN WERDEN!

Country | Special Guest: BEN DANAHER

http://www.wadebowen.com/

Fr
29.06.
Konzert

PAT REEDY & THE LONGTIME GONERS (USA)

>
PAT REEDY & THE LONGTIME GONERS (USA)

Präsentiert von SZENE Hamburg, Yeehaw Hamburg Konzerte & Subterranean Country Lovers. 

PAT stellt bei uns seine neue Platte „That’s all there is (And there ain’t no more!)“ (Veröff. 06. April) vor. In PATs Honky Tonk Sound zeigt sich seine Verwurzelung im Hillbilly und swingin’ Louisiana Swamp. PAT liebt den Big Easy und so ist es kein Wunder, dass er die DESLONDES (waren im letzten Jahr bei uns) zu seinen besten Freunden zählt.

PAT REEDY & the LONGTIME GONERS machen Musik, bei der man die Sonne auf der Haut spürt und nach dem ersten Bier auch einen Bourbon dazu verlangt. Musik, bei der man nicht aufhören möchte zu tanzen.

Nach der Show wird DJ Lefty Right den Faden aufnehmen und zum ausgelassenen Schwofen einladen. So muss ein Abend voller Countrymusik sein. YEEHAW !!!

http://bit.ly/2EasmUn

 

https://www.patreedymusic.com/

Honky-Tonk, Country

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

Nochtwache

Juli
Fr
06.07.
Konzert

Spo-Dee-O-Dee (D)

>
Spo-Dee-O-Dee (D)

With more than 1300 Shows all over the world including tours in Europe ,the US and Japan among others the band is one of the spearheads of the european Rockabilly/Rock n Roll scene. The band also backed up Rock n Roll legends like Wanda Jackson,Hayden Thompson or Rock La Rue. With these guys THE HOUSE IS ROCKIN !!!

 

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=23353

http://www.spo-dee-o-dee.org/#/

Rockabilly

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtwache

Mi
18.07.
Konzert

GREG HOLDEN (USA)

>
GREG HOLDEN (USA)

Präsentiert von 917xfm, kulturnews & SZENE Hamburg.

Ob allein mit seiner Gitarre oder zusammen mit seiner Band, GREG HOLDENs Konzerte sind stets von seiner sympathischen Art geprägt. Seine Songs transportieren viel Gefühl und seine schnörkellos ausgereiften Arrangements stehen für sich. Durch Auftritte im Vorprogramm bei seinen Freunden von Revolverheld, Die Happy und anderen Künstlern hat sich der in NY lebende, britische Singer Songwriter, in den letzten Jahren als independent Artist auch in Deutschland einen Namen gemacht.

Die Songs seines Debütalbums „Chase The Sun“ (Warner Music) wurden von Greg Wells (u.a. Adele, Katy Perry, One Republic ) produziert und von Greg Holden persönlich zu Papier gebracht. Dank GREG HOLDENs derartig Gefühl- und gedankenvollem Songwriting lässt das Gänsehaut Feeling auch live nicht lange auf sich warten. Bekanntheit erreichte Greg Holden u.a. durch seine Charity Single „Lost Boy“ und der 2015 erschienene Song „Boys in the Street“ erzielten internationale Erfolge und werden gerade im Ausland in vielen Radiostation gespielt.

Einen der größten Erfolge kann Greg Holden verbuchen als Co-Autor des Songs „Home“, welcher gesungen vom amerikanischen Pop Idol Gewinner Philipp Philips, sich mit fast 4,5 Millionen verkauften Downloads nicht nur der bestverkaufte American-Idol- Gewinnersong, sondern auch die meistverkaufte Single, die je ein American-Idol-Kandidat veröffentlicht hat. Das grenzt an Superlativen.

Inzwischen gehen vier eigene Alben auf Greg Holdens Konto. Mittlerweile muss er seine Folk-, Soft-Rock- und Acoustic-Rock-Songs nicht mehr selbst veröffentlichen und promoten, sondern hat einen Plattenvertrag bei Warner Music. Seine Songs sind in verschiedenen Fernsehsendungen, wie "Private Practice", "Sons of Anarchy" oder "One Tree Hill" zu hören.

 

http://gregholdenonline.com/

 

http://www.eventim.de/greg-holden-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1790400%2410673089&jumpIn=yTix&kuid=503682&from=erdetaila

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=24647

 

Nochtspeicher

Singer/Songwriter

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb.

Mo
30.07.
Konzert

CHARLEY CROCKETT (USA)

>
CHARLEY CROCKETT (USA)

We are delighted to announce that Charley Crockett and Band will be performing a set of headline shows in the UK this July. Venues include the legendary Borderline Club London and Brudenell Social Club Leeds among other great venues. 

"A more soulful side of the traditional roots-based sound that Crockett first honed as a street performer in New Orleans." - Rolling Stone Country.  

Growing up with a single mother in San Benito, Texas, the hometown of Tejano star Freddy Fender was not easy for blues singer Charley Crockett. Hitchhiking across the country exposed Crockett to the street life at a young age, following in the footsteps of his relative, American folk hero Davy Crockett, who also lived a wild life on the American frontier. After train hopping across the country, singing on the streets for change in New Orleans’ French Quarter, busking in New York City and performing across Texas and Northern California, Crockett set off to travel the world and lived on the streets of Paris for nearly a year before searching for home in Spain, Morocco, and Northern Africa. 

The blues artist returned home to Texas and released his debut solo album titled A Stolen Jewel in 2015, receiving critical acclaim in Dallas and ultimately landing him a Dallas Observer Music Award that year for “Best Blues Act”. A record “rich with Southern flavour, a musical gumbo of Delta blues, honky-tonk, gospel and Cajun jazz,” Jewel proved that Crockett, born into poverty in the Rio Grande, had come home to make his musical mark on the South. Crockett, who is self-described as elusive, rebellious and self-taught, has been compared to legends like Bill Withers, Merle Haggard, and Gary Clark Jr. 

He released his sophomore record In The Night, an admirable nod to his Texas country and Louisiana blues roots, on June 4 and ended 2016 having played over 125 shows. “In the Night” and Crockett’s song “I Am Not Afraid” received international recognition from top tastemakers after being picked by NPR Music as one of the “Top 10 Songs Public Radio Can’t Stop Playing” and selected by David Dye to be featured on World Cafe in late July. The Fort Worth Star-Telegram called it “an impressive calling card, full of Crockett’s plaintive soulfulness and swinging tempos” and Central Track noted the artist as having “the well-rounded songwriting capabilities of Van Morrison and a vocal approach that finds common ground between Bill Withers and early Dr. John.” Crockett graced the cover of Buddy Magazine in May 2016, who called him “the archetype of the new American vagabond.” 

He has shared the stage with artists like Turnpike Troubadours, Leon Bridges, Justin Townes Earle, Citizen Cope, Alejandro Escovedo, Joe Ely, Sean Hayes, Tab Benoit, Ace Enders and others.  

The new album ‘LONESOME AS A SHADOW’ is out on 20th April on Son Of Davy/ Thirty Tigers.

 

 

 

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=25098

 

https://bit.ly/2vcflq0

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

Texas Swing, Louisiana Blues, New Orleans, R&B

http://www.charleycrockett.com/

Nochtwache

August
Sa
04.08.
Konzert

THE RECHORDS (AUS)

>
THE RECHORDS (AUS)

Die australischen THE RECHORDS sind nicht gerade das, was man normalerweise von einem abgespeckten Trio erwarten würde. Diese Jungs haben einen extrem vollen Sound für Akustikgitarre, E-Gitarre und Kontrabass. Zudem sind es die 2- und 3-stimmigen Harmonien und die abwechslungsreichen Lead-Vocals, die dieser Band Individualität und Punch verleihen.

Bekannt für ihre energiegeladenen Live-Performances, und zeitweise hypnotischen Melodien und ansteckende Rhythmen. Die Songauswahl ist so vielseitig wie die Mitglieder, die sie schreiben, und es gibt der Band ihre Einzigartigkeit und ihren Sound, der bei Bedarf vielleicht unter das Americana-Label gestellt wird. Sogar die gelegentlichen Covers scheinen wie Hand in Hand mit ihren eigenen Originalstücken zu passen, die von Old Time Hillbilly, Bluegrass, alternativem Country, traditionellem Rockabilly mit Anklängen an die klassischen Gesangsgruppen der 60er Jahre liebäugeln. Sogar eine Prise Twist findet sich gerne mal wieder! 

Wir freuen uns ganz besonders, The Rechords aus Down Under zum ersten Mal in Hamburg begrüßen zu dürfen! Ahoi & Yeehaw!

 

 

 

http://www.eventim.de/the-rechords-aus-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2203288%2410853835&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=24931

Rockabilly, Hillbilly, Country

https://therechords.com/

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 13 zzgl. Geb.

Nochtwache

Sa
25.08.
Konzert

SONS OF THE EAST (AUS)

>
SONS OF THE EAST (AUS)

Sons Of The East are an indie-folk band from the Northern Beaches of Sydney, Australia. Band mates Dan Wallage, Nic Johnston and Jack Rollins have seen their international popularity soar in 2017. The world has discovered Sons Of The East with over 30 million Spotify-Streams – 880,000 monthly listeners and over 7 million Youtube views. Their sound is a motley acoustic-electric mix driven by soulful vocals and infectious spirit that has a become Sons Of the East trademark.

“What we like about the band is their Australian twist and contemporary take on the more traditional folk music style… But ultimately what really makes this band shine is their stage presence. [they are a must see live]” Vinyl Garden

“Incredible timeless songs that will be sung by festival crowds the world over” – Arwen Curson UMP

www.eventim.de/sons-of-the-east-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2197358%2410834559&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

http://www.sonsoftheeast.com/

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 22 zzgl. Geb.

Indie, Folk

Mo
27.08.
Konzert

LUKE WINSLOW-KING (USA)

>
LUKE WINSLOW-KING (USA)

Präsentiert von kulturnews & SZENE Hamburg. 

Luke Winslow-King will release a new studio record, Blue Mesa, on May 11, 2018 via Bloodshot Records. This latest album is an example of craftsmanship at the highest level, radiating a warmth and timeless elegance. Adept at mixing country, blues, R&B, rock ‘n’ roll, and folk influences intuitively and masterfully, Luke shapes a mood from many sources and shepherds it to a unifying place of acceptance and hope. Blue Mesa is both stately and approachable, manifestly proficient but deeply personal. 

What sets this album above the singer and guitarist’s previous work is how he’s absorbed the offerings of a life in music. Born and raised in the Northern Michigan town of Cadillac, he moved to New Orleans at 19 and spent the next 15 years fully immersing himself in the musical waters that flow through there. Now that he’s moved on, it is the larger world, and the people and places in it, that enthralls him. From these travels and friendships comes a deeper and richer perspective on the American musical traditions he fell in love with at an early age. 

From the first track, Luke effortlessly draws the listener into his genre-expansive, dynamic world.  “You Got Mine,” co-written with friend and legendary local musician “Washboard” Lissa Driscoll (who passed away in September 2017), enchants with its laid back grace. Delicate touches of Paul Simon and Robert Cray color this paean to unconditional friendship and camaraderie. With crisp guitar lines evoking Mike Campbell, the gospel-tinged call-to-action “Break Down the Walls” and the easy country amble “After the Rain” sit astride the solemn and the uplifting. The subtle Stax-inflected soul of the title track casts a disintegrating relationship against the inspirational scenery of the desert Southwest. “Farewell Blues,” a song written after he found out about his late father’s cancer diagnosis, has a resolute drifter’s wandering heart to guide it. 

But no matter where he goes, the current of the Crescent City still tugs at Luke’s music. The sweaty riffs of “Thought I Heard You” are as hot as the beer is cold and the syncopated horns on “Chicken Dinner” are a big, playful flirtation. The psychedelic swamp boogie of “Leghorn Women” brims with charm, both suave and sinister, while the Tom-Petty-on-the-levee vibe of “Born to Roam” makes it a classic-in-the-making road trip anthem. 

Blue Mesa was recorded across the globe in the Tuscan fortress village of Lari, Italy and features long-time collaborator and Italian blues guitar dynamo Roberto Luti, Chris Davis of King James and the Special Men, and Mike Lynch (Bob Seger, Larry McCray) on organ, among others.

 

 

http://www.eventim.de/tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=2142641&includeOnlybookable=true&x10=1&x11=Luke%20Winslow

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Delta Blues, Folk, Rock'n'Roll

http://www.lukewinslowking.com/

September
Sa
08.09.
Konzert

MARIO NOVEMBRE (D)

>
MARIO NOVEMBRE (D)

Präsentiert von Yamaha, BRAVO, Kulturnews und VIVA. 

17 Jahre jung, ein italienisches Herz, aufgewachsen in einem Vorort von Stuttgart, Musik im Blut. Das ist Mario Novembre - einer der derzeit spannendsten Newcomer. Im September geht der sympathische Sänger erstmals live auf Tour. 

2016 veröffentlichte Mario seine Kompositionen „Only You“ und „Springtime“ und gewinnt damit im Rahmen der Videodays den „ViViSoCo 2016“! Der erste Preis: ein Plattenvertrag. Kurz darauf unterschreibt Mario seinen ersten großen Musikdeal bei Bitstream Music, einem Sublabel von Universal Music. 

Kreativ, jung, unaufhaltsam und nahbar verfolgt Mario fortan  seinen Weg als Musiker. Im Song zu “Friends On The Internet”, der am 23.11.2017 veröffentlicht wurde, greift Mario Novembre das Thema des Songs auf und teilt sein Leben via Social Media mit Freunden. Seine aktuelle Single „Goin Up“ ist der nächste Vorbote für sein Debütalbum „Stay“, das im März dieses Jahres erscheint. Gleichzeitig ist „Goin Up“ der Titelsong zum Film "Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft", der am 18.01.2018 erscheint.

 

 

http://www.eventim.de/mario-novembre-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2092189%2410460081&jumpIn=yTix&kuid=545034&from=erdetaila

Pop

http://info.universal-music.de/artists/lp/mario-novembre

Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:00 Uhr | Eintritt: VVK € 28 zzgl. Geb.

Nochtwache

So
09.09.
Konzert

TINY RUINS (NZL)

>
TINY RUINS (NZL)

Präsentiert von 917xFM und Szene Hamburg

Schon passend, dass Hollie Fullbrook dieses drollige Adjektiv „Tiny“ als Teil ihres Künstlernamens gewählt hat. Nicht, weil sie sich selbst damit klein machen will, oder ihre Stimme zum Stimmchen, sondern weil dieses kleine Wort wie kaum ein anderes ihre große Stärke trifft: Die Neuseeländerin schafft es nämlich in jedem ihrer Songs dezente Akzente so genau zu platzieren, dass diese mit minimalem Einsatz maximale Gefühlswallungen auslösen können. Das kann diese kleine Klaviermelodie in ihrem Song „You’ve Got The Kind Of Nerve I Like“ sein, das mehr ab- als anwesende Basszupfen in „Reasonable Man“, oder aber das sehnsuchtsvolle „uuuuhh“ in „Carriages“. Mit dem aktuellen Album „Brightly Painted One“ kommen Tiny Ruins nun endlich in Deutschland auf Tour. Mittlerweile als feste Band, mit Cass Basil am Bass und Alexander Free an den Drums, werden Tiny Ruins ihren so simplen wie kraftvollen Folk in die Clubs tragen und sicherlich dafür sorgen, dass sich am Ende noch ein paar Leute mehr in Fullbrooks Musik verlieben werden. 

 

https://mct.tickets.de/de/cart/index

www.tinyruins.com/

Singer/Songwriter | Indie

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb.

 

 

 

Fr
14.09.
Konzert

TAMI NEILSON (CAN)

>
TAMI NEILSON (CAN)

Präsentiert von kulturnews. 

In der Country und „Roots Music Scene“ ist die gebürtige Kanadierin TAMI NEILSON bereits ganz vorne mit dabei. Nach „Don't Be Afraid“ (2015), ist TAMI NEILSON diesen Sommer mit ihrem neuen Album „SASSAFRASS!“ auf Deutschlands Bühnen unterwegs. 

Das neue Album ist geprägt durch Tami‘s kräftige, einmalige Stimme, subversive Texte und einen wundervollen „Retro Sound“ der 50er und 60er Jahre. „SASSAFRASS!“ findet seine Wurzeln im Country, Rockabilly aber auch im Soul. 

Den Sommer nutzt TAMI NEILSON nicht nur um ihr neues Album zu veröffentlichen, sondern auch um ihren deutschen Fans einen Besuch abzustatten.

http://www.eventim.de/tami-neilson-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2156680%2410663984&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 20,00 zzgl. Geb.

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=24634

http://www.tamineilson.com/

Soul, Rockabilly, Country | "SASSAFRASS! SUMMER TOUR"

Nochtspeicher

Fr
14.09.
Konzert

IVY FLINDT (D)

>
IVY FLINDT (D)

Präsentiert von taz. 

Zarte Schönheit, die unmittelbar berührt: Cate Martin (Gesang) und Micha Holland (Gitarre) sind Ivy Flindt. Ihre Musik klingt nach nordischer Weite, erzählt von Hingabe und Rückzug und atmet mit jedem Ton Melancholie.

Mit dem Produzenten Per Sunding (Cardigans, Tom Jones, Good Shoes u.a.) hat das Indie- Pop-Duo sein Debutalbum in Schweden aufgenommen, das diesen Spätsommer auf Marland Records/ Finetunes/ The Orchard/ Sony Music veröffentlicht wird. Das Album ist digital sowie als LP, CD und um ein gebundenes Artwork erweitert als Deluxe-Edition erhältlich. In dem als Buch gebundenen Artwork im Vinylformat findet sich die visuelle Übersetzung des Albums: Jedem Songtext ist ein Werk aus dem malerischen Schaffen Cate Martins zugeordnet. Text, Musik und Bild greifen ineinander und laden ein sich darin zu verlieren. Auf der Bühne schaffen Ivy Flindt eine intime Intensität, die den Zuhörer fesselt. Cate Martin singt mit dunklem Timbre; ihrer Anmut, die stets lässig bleibt, kann man sich schwer entziehen. Micha Hollands Gitarrenspiel folgt der Sängerin in jeder Geste. Wenn die Band einsetzt, führt er den warmen vollen Sound mit prägnanten Gitarrenriffs an.

Im Sommer 2017 folgen Cate Martin und Micha Holland einer Einladung des Goethe-Institutes zu einer Konzertreise durch Russland. Neben eigenen Tourneen, von NDR info und Kulturnews präsentiert, spielten sie auch schon bei großen Namen im Vorprogramm: So bei Other Lives, Kashmir, Vienna Teng und Melanie Pain von Nouvelle Vague.

Wer Lana Del Rey, Beth Gibbons und Damien Rice mag, wird Ivy Flindt lieben!

 

 

 

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=25360

 

http://www.eventim.de/ivy-flindt-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2208974%2410878586&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Solitude Pop

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

http://ivyflindt.com/

Nochtwache

So
16.09.
Konzert

HIGH SOUTH (USA)

>
HIGH SOUTH (USA)

Präsentiert von kulturnews & MusikBlog. 

Ein Sound von Sonne, Freiheit und den Südstaaten – US-Band High South präsentieren ihren emotionalen Westcoast-Sound in Deutschland!
Die Medienwelt war überrascht vom Debut-Album ›Now‹ der amerikanischen Musiker. Ein Sound, der nach Sonne, Freiheit und den Südstaaten der USA klingt und ganz bestimmt auch nach den großen Vorbildern der Band: legendäre 70er Harmony Vocal Groups wie The Eagles,The Byrds oder Crosby, Stills, Nash and Young. Die Magie und Zeitlosigkeit, die in den Songs aus diesem Jahrzehnt steckt, wurde nie durch irgendwelche Modeerscheinungen zerrieben und High South scheinen genau die Band zu sein, die den Spirit dieser Musik in die Zukunft führen wird.

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=24815

Americana, Rock, Folk

Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:00 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

https://www.highsouthofficial.com/

Nochtwache

So
16.09.
Konzert

SHAKATAK (UK)

>
SHAKATAK (UK)

„Down On The Street“, „Easier Said Than Done“ „Night Birds“, „City Rhythm“ oder „Mr. Manic & Sister Cool“ – ihre Hits werden bis heute in zahlreichen Radiosendern weltweit immer wieder eingesetzt! Tatsache ist: Shakatak gelten für diejenigen, denen ein melodiöser, federleicht servierter Sound-Mix aus Jazz, Funk, Latin, R’n‘B und Pop in Perfektion gefällt, als Qualitätsgarant. 

Im 38. Jahr nach der Bandgründung stehen auch hierzulande wieder Shows im Terminkalender der Globetrotter, deren Tonträger sechs Millionen Käufer fanden. Vom 13. bis 23. Septemberbescheren Shakatak den Fans also jenes Erlebnis, das vom Musikmagazin soultrainonline.deanlässlich der CD „Once Upon A Time – The Acoustic Sessions“ 2013 wie folgt umschrieben wurde: „Soul-, Latin- und Jazz-Entertainment auf allerhöchstem Niveau!“

        

 

https://www.ticketmaster.de/event/268933?camefrom=de_shop_hp_assconcercts&brand=de_ass

Funk, Jazz

http://www.shakatak.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 24 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Mi
26.09.
Konzert

ORPH (D)

>
ORPH (D)

Orph ist Band und visuelle Kunstform zugleich. Gegründet 2007 von Marco De Haunt und Hendrik Winter entwickelt Orph seither eine Mixtur aus Pop, Folk und Punk-Appeal und gießt all diese Stile zu einem wundervoll zeitgeistigen Dreampop. 2012 veröffentlichten Orph ihr Debütalbum „Poems For Kui“ beim Hamburger Label DevilDuck Records.

Es folgten Konzerte auf namhaften Festivals (BOOTBOOHOOK, REEPERBAHN FESTIVAL, MAIFELD DERBY, ORANGE BLOSSOM SPECIAL...) sowie Supportshows für CASPER und PHILLIP BOA AND THE VOODOOCLUB und ein Rockpalast Spezial, kurzum etablierten sich Orph Stück für Stück in der deutschen Indie-Pop-Szene. Die Band liebt die exzentrisch-phantasievolle Schnittmenge zwischen Pop und Kunst. In einer Zeit, in der Indie mehrheitlich für asketischen Intellektualismus steht, lässt Orph opulente Paradiesvögel fliegen.

Nun erscheint mit THE PYRAMID TEARS OF SIMBA eine Pop-Science-Fiction-Reise und die aufregende Weiterführung ihres Debüts. In neuer Besetzung erzeugen Orph nun ein großartiges Bild in den schönsten Farben des Pop. Mäandernde Songzyklen in einer cineastischen Reise, die weder Raum noch Zeit kennt, schicken unsere Gedanken auf Wanderschaft.

 

http://www.eventim.de/orph-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2064139%2410485801&jumpIn=yTix&kuid=514583&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Dreampop, Tropical, Post-Punk

https://www.orphmusic.com/

Nochtwache

Do
27.09.
Konzert

OTTO NORMAL (D)

>
OTTO NORMAL (D)

Seit sieben Jahren ist die Band OTTO NORMAL rund um Frontmann Pete fester Bestandteil der deutschsprachigen Musikszene. OTTO NORMAL sind ein komprimiertes Orchester, das in der Synergie von Pop und Rap seinen Stil gefunden hat und sich weniger mit Jim Pandzko Floskeln auseinandersetzt, sondern ihren Zuhörern einen Reality Check anbietet ohne den Verlust von eingängigen Melodien.
Die fünf Freiburger haben über 300 Liveshows gespielt und bereits zwei Alben sowie eine Vinyl-EP released. OTTO NORMAL haben die letzten zwei Jahre im Studio verbracht, sich auf die Suche nach musikalischer Innovation begeben und sie in Musik gewordenen Geschichten über das echte Leben gefunden. Dabei verliert sich die Band aber nicht in Betroffenheitslyrik und Schmusepoesie, sondern zeigt Kante und sieht sich als Teil und Akteur des Zeitgeschehens.
Im März 2017 erschien mit der „Akustik Session II“ EP schon ein Vorbote des dritten Studioalbums, das am 4. Mai 2018 erschienen ist.
Jetzt wird aus Studio wieder Bühne, aus Stift Mikrofon und aus Isolation der Drang zu sagen: “Wir sind wieder da!”

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=25189

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 12 zzgl. Geb.

http://www.otto-normal.com/

Nochtwache

Pop, Rap

 

Fr
28.09.
Konzert

MOUYÉ (D)

>

Auf “Steady Movement” zeigen Mouyé, was ein Sommer bringen kann: Frühlingsgefühle, die Sehnsucht nach dem großen Abenteuer und die Leichtigkeit des Seins. Alles zusammengeführt in einem poppig-folkigen Gewand aus rhythmisch treibenden Drums und Akustikgitarren, wabernden E-Gitarren, stimmungsvollen Streicherarrangements und mehrstimmigen Gesängen, die in dieser Fülle ihresgleichen suchen. Ein Sommer voller Roadtrips, Festivalbesuche und Tagen am Meer wird erst mit „Steady Movement“ komplett, das hierfür den perfekten Soundtrack liefert!

 

 

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 | Eintritt: € 15 zzgl. Geb.

http://www.myticket.de/mouye-tickets-810.html

Indie, Folk, Pop

http://mouyemusic.com/

Nochtwache

Oktober
Mi
03.10.
Konzert

INNER TONGUE (AUT)

>
INNER TONGUE (AUT)

Keine Kunst ohne inneren Konflikt: Mit dem scheinbar mühelos hingetupften Pop-Meisterwerk „Favours“ tritt der Songschreiber, Produzent und Musiker Inner Tongue endgültig ins Licht. Vorausgegangen war eine tiefe Identitätskrise.  

Wir wissen nicht, wie gut Inner Tongue mit dem Werk von Max Frisch vertraut ist. Ein bekanntes Zitat des Schweizer Schriftstellers passt jedenfalls gut zu der Geschichte, aus der sich die entfesselte Kreativität erklärt, die für „Favours“ freigesetzt wurde. Mit souveräner Selbstverständlichkeit verdichtet Inner Tongue auf seinem triumphalen Albumdebüt Genres wie Post-Dubstep, Softrock, Sophisti-Pop, Neo-Soul, Post-Punk und Trip-Hop zu einer organischen Popsprache, die das ihr zugrundeliegende Referenzsystem souverän inszeniert, aber niemals offensiv ausstellt.  

Doch bevor wir uns der zauberhaft schwebenden Magie von „Favours“ in Gänze widmen, bleiben wir noch einen Moment bei Frisch. Dessen Ausspruch – „Eine Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen“ – lässt sich tatsächlich auf die Vorgeschichte dieses Albums übertragen: Ohne die bislang größte Krise seines Lebens würde es „Favours“ in dieser Form nicht geben, das sagt auch der Künstler selbst.

 

 

http://www.eventim.de/inner-tongue-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2171396%2410879161&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

 

Indiepop, Alternative

http://innertongue.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtwache

Do
04.10.
Konzert

SATELLITE STORIES (FIN)

>
SATELLITE STORIES (FIN)

Finnlands größte und erfolgreichste Indie-Band beendet nach zehn Jahren ihre Karriere: Satellite Stories veröffentlichen im September ihr fünftes und letztes Studioalbum, gehen auf Tour und lösen sich danach auf. 2008 haben sich Esa Mankinen (Gesang, Gitarre) Marko Heikkinen (Gitarre) Jyri Pesonen (Bass) Olli Pekka Ervasti (Schlagzeug) in Oulu zusammengetan und mit „Phrases to Break the Ice“, „Pine Trails“, „Vagabonds“ und zuletzt „Young Detectives“ vier großartige Platten voller großartigem Indie-Pop produziert. Zig Millionen Streams weltweit und Hunderte von Live-Shows später beenden die Vier nun diese Erfolgsgeschichte und begründen das so: „Zehn Jahre, fünf Alben, unzählige Erinnerungen, wunderbare Menschen, die wir auf unserem Weg kennen lernen durften, lange Tage und Nächte und fantastische Erlebnisse liegen hinter uns. Aber jetzt kommt die Zeit, das Schlusskapitel der Satellite Stories zu schreiben. In der Band ist alles großartig, wir fühlen uns einander näher als je zuvor. Aber die Strapazen, die einem die Musikindustrie abverlangt, fordern ihren Tribut, körperlich wie geistig. Darum wollen wir jetzt mit einem Knall Schluss machen, solange wir das noch können.
Wir starten das Finale jetzt mit der Single „Coupons“, dann folgen ein paar weitere Stücke und im Herbst dann unser letztes Album. Es war uns eine große Freude, daran zu arbeiten. Wir haben jede Minute davon genossen und haben die Musik geschrieben und produziert, die wir schon immer machen wollten. Für vier ganz normalen Jungs aus dem kalten Norden Finnlands war der Erfolg überwältigend, und überwältigend wart auch Ihr, unsere Fans. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz ausdrücklich bei Euch bedanken und hoffen, dass wir Euch alle bei unserer Greatest-Hits-Abschlusstournee sehen werden. Dann wollen wir uns noch einmal ganz persönlich bei Euch bedanken, und wir feiern gemeinsam eine letzte, große Party.
Esa, Jyri, Marko und Olli-Pekka“
Eine große, gut gelaunte, freundliche und wunderbare Band macht Schluss, ohne Bitterkeit und voller Dankbarkeit und Liebe. Grund genug, zusammen mit den Satellite Stories ein letztes Mal ein Fest zu feiern, wenn sie im Oktober in unsere Hallen kommen. 

www.eventim.de/satellite-stories-hamburg-tickets.html?affiliate=TUG&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1901168%2410773564&jumpIn=yTix&kuid=469137

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Indie | Support: LCMDF

http://phonofile.link/young-detectives

Nochtspeicher

Do
04.10.
Konzert

BRIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT (UK)

>
BRIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT (UK)

Rod Thomas, aka Bright Light Bright Light, hat die letzten Jahre damit verbracht sich einen Ruf als hart arbeitender Popmusiker aufzubauen, mit dem man aber auch jede Menge Spaß haben kann. Sein farbenfrohes, mit feinsten Gastmusikern gespicktes letztes Album 'Choreography' hat Fans und Kritiker gleichermaßen überzeugt und begeistert, genauso wie das dazugehörige, knallbunte Artwork. 2016 und 2017 war er mit dem Album auf großer Tour. 
 
Einige seiner größten Vorbilder haben ihn zudem persönlich ausgewählt, zusammen mit ihnen auf Tour zu gehen und ihre Shows zu eröffnen, dazu gehört niemand geringeres als Elton John, mit ihm spielte er sage und schreibe 54 Konzerte (!), sowie die Scissor Sisters, John Grant und Ellie Goulding. Von Januar bis März dieses Jahres war er dann mit Erasure zusammen in Großbritannien und Europa auf Tour! 
 
Und gerade frisch von dieser ausverkauften Tour kommend freut sich Rod, nun auch wieder eine eigene Tournee bekannt geben zu können: Diesen Herbst wird er in Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Holland auf Tour kommen. Eine EP mit neuem Material wird rechtzeitig vor der Tournee veröffentlicht werden und die Reihe seiner bisherigen drei Alben erweitern.

www.eventim.de/bright-light-bright-light-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1796216%2410671425&jumpIn=yTix&kuid=501022&from=erdetaila

Electro-Pop

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 22,70 inkl. Geb.

http://www.brightlightx2.com/

Nochtwache

Fr
05.10.
Konzert

PIERCE BROTHERS (AUS)

>
PIERCE BROTHERS (AUS)

Präsentiert von Szene Hamburg

Die Zwillinge Jack und Pat Pierce beehren uns bald wieder. Nicht nur, dass sie im September vier Support-Shows für Tash Sultana in Köln und Berlin spielen. Im Oktober legen sie noch einen drauf und geben drei Konzerte in Hamburg, Wiesbaden und München. Bereits im vergangenen Jahr haben die Pierce Brothers bei uns einen überragenden Eindruck hinterlassen und bei zwei exklusiven Shows gezeigt, welche Energie man nur zu zweit und mit zwei Händen voller Instrumente verbreiten kann. Das Indie-Folk-Duo aus Melbourne hat das Handwerk von der Pike auf gelernt. Zunächst auf den Straßen ihrer Heimatstadt unterwegs, begannen sie Schritt für Schritt und australienweit zunächst kleinere und dann immer größere Hallen auszuverkaufen. Auch wenn sie nebenbei aus ihren zahlreichen Gitarrenkoffern heraus und völlig independent um die 40.000 EPs verkauften, spielen die Pierce Brothers bis heute am liebsten live: „Unsere Shows sind für uns das Wichtigste. Die Energie, die wir auf der Bühne verbreiten, überwiegt bei weitem alles, was wir bislang auf Platte gebracht hatten.“ Aber auch da holen sie auf: Im vergangenen November erschienen mit der EP „My Tired Mind“ und der Single „Follow Me Into The Dark“ neue und wunderbare Songs von den beiden, die produktionstechnisch mit den Konzerten mithalten können und dieselbe Kraft in sich tragen. Ihre Mischung aus folkiger Gitarre, australischer Roots-Musik, ausgefuchstem Harmoniegesang und sonnigem Gemüt macht auf Anhieb fröhlich. Aber erst, wenn die Pierce Brothers mit Gitarren, Didgeridoo, Mundharmonika, Percussion und allem, was man durch die Gegend tragen kann, unterwegs sind, erwacht die Spielfreude so richtig. Schön, dass sie im Oktober wiederkommen.

 

 

http://www.eventim.de/pierce-brothers-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1943945%2410601240&jumpIn=yTix&kuid=532831

https://www.piercebrothers.com.au/

Folk Pop | Support: SOHAM DE

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 15,00 zzgl. Geb.

Fr
05.10.
Konzert

IAN FISHER + BAND (USA)

>
IAN FISHER + BAND (USA)

Präsentiert von ByteFM, Kulturnews, Gaesteliste.de​ und concert-news.de. 

Ian Fisher ist ein moderner Songwriter. Geboren im ländlichen Amerika, lebt Fisher seit Jahren in Europa, schrieb über tausend Songs und spielte fast ebenso viele Konzerte. Dieser Indie-Musiker brachte sich das Spielen selbst bei und wurde durch die Platten-Sammlung seines Vaters im Songwriting der 70er Jahre geschult.

Seine Liebe zu Country und Folk inspiriert Fishers Schreiben. Mit einem Abschluss in Politikwissenschaft und einem Jahrzehnt Erfahrung im Touren um die Welt. Das Rolling Stone Magazine kommentierte, Ian Fishers Musik besitze ein politisches Bewusstsein, einen globalen Geist und eine wilde Stilvielfalt. “A world traveler’s perspective on American Folk-Rock”.

Mit seinem neuen Album „Idle Hands“ etabliert sich Ian Fisher selbstbewusst als moderner Songwriter mit einem klassischen Touch. Die Lieder sind inspiriert vom Rhythmus und Stil der 70er Jahre, von Künstlern wie Bill Withers, Fleetwood Mac und Jackson Browne. Die Produktion selbst, orientiert sich an zeitgemäßen Acts wie Timber Timbre, Andy Shauf und Jason Isbell.

Aufgenommen wurden die Songs in einem kleinen Studio umringt von Ostberliner Plattenbau, live eingespielt mit jener Band, die Fisher zuvor bei einer aufregenden Tour durch Italien begleitet hatte. Man spürt, dass diese Musiker Zeit hatten, sich kennenzulernen und nun souverän eine gemeinsame Idee verfolgen. Kein Instrument drängt sich in den Vordergrund, es gibt allein der Song die Richtung vor. Streicher-Arrangements und Pedal Steel komplettieren das Ensemble. Eine besondere Note ergänzte zudem die dänische Sängerin Ida Wenøe, deren einnehmende Stimme in einigen Background-Chören zu hören ist.

So präsentiert das Album einen unmittelbaren, abwechslungsreichen und lebendigen Klang, den eine sanfte Note verbindet. Fishers eindringliche Stimme singt Zeilen, die Komplexes in Einfachheit verstecken und die Grenze zwischen Persönlichem und Politischem verschwimmen lassen. „Idle hands do the devil’s work“, lautet ein altes Sprichwort. Die Sorge, nutzlos zurückgelassen zu werden, sei es im persönlichen oder sozialen Leben, ist daher ein allgegenwärtiges Thema des Albums. Mit „Idle Hands“ erinnert uns Ian Fisher daran, wie wir uns oft selbst nützlich machen, indem wir unsere eigenen Herausforderungen schaffen.

 

 

http://www.eventim.de/ian-fisher-usa-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1620003%2410577191&jumpIn=yTix&kuid=475229&from=erdetaila

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

http://www.ianfishersongs.com/

Indie, Country, Folk

Nochtwache

So
07.10.
Konzert

DAWN LANDES (USA)

>
DAWN LANDES (USA)

Präsentiert von 917xfm

Die Arbeit von Dawn Landes wird von allen Musikern geschätzt, die mit ihr zusammenarbeiten. Sie hat bereits mit den unterschiedlichsten Künstlern wie Ryan Adams, Bonnie „Prince“ Billy, Justin Townes Earle und Philip Glass im Studio zusammengearbeitet. Auch der talentierte Sufjan Stevens hat sie gebeten, Mitglied in seiner Tourband zu werden. Ray Lamontagne, Suzanne Vega, Feist und Bryan Ferry haben sie eingeladen, sie als Support auf Tour zu begleiten. Ihre Songs werden regelmäßig für Werbung, TV-Serien und Soundtracks verwendet. Sie arbeitet an einem Musical namens „ROW“ über Tori Murden (die erste Frau, die solo über den Atlantik gerudert ist, obwohl sie beim ersten Versuch in einem Orkan fast ihr Leben verloren hätte), das demnächst uraufgeführt wird. Auf ihrem letzten Album, der Scheidungsplatte „Bluebird“, spielen Norah Jones und Mitglieder von Bon Iver als Gäste mit. Und auf dem kommenden „Meet Me At The River“, die sie ihre Nashville-Platte nennt, lässt sie sich von keinem Geringeren produzieren als Fred Foster, dem großen alten Country-Produzenten, auf dessen Label Monument unter vielen anderen Roy Orbison, Dolly Parton, Willie Nelson, Kris Kristofferson, Jeannie Seely und Robert Mitchum veröffentlichten. Für diese Arbeit ist Landes sogar nach Tennessee gezogen. Aufgewachsen in Kentucky, hat sie lange in Brooklyn gelebt, und ihre Musik kommt aus allen Ecken der Welt. Sie kann genauso gut das Redneck-Repertoire in Country oder Bluegrass interpretieren wie vom coolen Leben in New York berichten oder französische Chansons mit aller Kraft und ganzem Herzen singen. Vor allem aber hat sie das Talent, aufregende Geschichten in Lieder zu verpacken wie keine andere – die ihrer Heldin Tori Murden genauso wie ihre eigenen. Dawn Landes trägt Country im Herzen, Folk liegt auf der Seele, Melancholie in der Stimme, ein elektronischer Hauch in den Instrumenten und Inspiration in der Musik. All das findet sich auch auf der neuen Platte wieder. Aber vor allem live ist diese Frau ein absolutes Phänomen. Dawn Landes spielt und singt ihre meist ruhigen Songs mit einer souveränen Gelassenheit, dass man vor Begeisterung auf die Knie gehen möchte. Im Oktober kommt sie endlich wieder zu uns auf Tour.

 

 http://www.eventim.de/dawn-landes-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1301773%2410862635&jumpIn=yTix&kuid=400069&from=erdetaila

Folk, Americana, Pop

http://www.dawnlandes.com/

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb.

Nochtwache

Mi
10.10.
Konzert

EMMA BLACKERY (UK)

>
EMMA BLACKERY (UK)

Im Anschluss an ihren unerwarteten Starauftritt in der Keynote-Präsentation von Apple wird sich Singer-Songwriterin Emma Blackery im März auf ihre erste europäische Headline-Tour begeben.  Auf ihrem Weg durch Deutschland, Holland, Norwegen, Dänemark und Österreich wird Emma die Lieblingssongs der Fans einschließlich der Singles „Nothing without you“ und dem Titelsong der selbstveröffentlichten EP „Magnetised“ sowie Musik ihres bevorstehenden Debutalbums darbieten.  

„Magnetised“ spielte eine bedeutende Rolle bei der Ankündigung des neuen iPhone X, katapultierte die Musikerin ins Rampenlicht und sie wurde folglich von BBC Radio 1 Newsbeat, NME, TMZ, dem Guardian und vielen weiteren erwähnt. Dank mehr als 1,4 Millionen Online-Fans konnte Emma Blackery 5 EPs selbstveröffentlichen. Ihre beiden Headline-Touren im Vereinigten Königreich, einschließlich einer bahnbrechenden Show im O2 Shepherd’s Bush Empire in London mit einer Kapazität von 2000 Zuschauern und einem Auftritt in der Wembley Arena für den Girl Guiding BIG GIG im Oktober, waren ausverkauft.

 

 

http://www.eventim.de/emma-blackery-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2067412%2410299537&jumpIn=yTix&kuid=547040&from=erdetaila

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Pop

Nochtspeicher

Mi
10.10.
Konzert

CRIMER (CH)

>
CRIMER (CH)

Die musikalische Selbstfindung von CRIMER startete ungewohnt fromm in einer Kirchenformation. Den Weg dorthin hat ihm das schulische Vorsingen im zarten Alter von zwölf Jahren geebnet. Da man zu der Zeit noch grosse Bewunderung für die Backstreet Boys hegte, wurde selbstverständlich ein Stück der besagten Truppe vorgetragen. Mit einer vorpubertären Performance von „I Want It That Way“ heimste der junge Alexander ein Plätzchen in der Band, welche die sonntäglichen Gottesdienste musikalisch untermalte, ein. Doch nach unzähligen Ave Marias wuchs schnell der Wunsch nach der eigenen Rockband. Darauf folgte eine Entdeckungstour, die von der obligaten Coverband bis zur klassischen Indietruppe führte. Kontinuierlich auf der Suche nach dem eigenen Sound tüftelte CRIMER im Stillen an Beats auf Computerprogrammen und fand sich plötzlich in den Tiefen der digitalen Synthesizer gefangen. Die neuen Möglichkeiten waren selbst für ihn als Amateurmusiker von unendlicher Grösse. Schnell nahmen die Helden, die ihn als Kind begleiteten – namentlich Rick Astley oder Lionel Richie – ihren Einfluss. Doch auch die jugendlichen Emo-Jahre sind nicht spurlos am Ostschweizer vorbeigegangen und haben das Soundbild mitgeprägt, wie ein düsterer Schleier, der sich über die Melodien legt.

Ohne jemals wirklich Songs veröffentlicht zu haben, kam CRIMER schnell zu einer guten Anzahl an Liveauftritten, die er wohl grösstenteils seiner einzigartigen Performance zu verdanken hat. Diese im Pathos getränkten Tanzeinlagen waren keinesfalls vorsätzlich geplant, sondern entstanden wohl eher als Antwort auf die eingeschränkte Bühnenpräsenz als Solokünstler. Ein Mittel also, um die Leere auf Bühnen möglichst kreativ zu füllen. Eine Art unaufhaltbare Energie, die nur in Kombination mit Musik entfesselt werden kann und sich mit viel Gefühl in die brachiale Popmusik eingliedert. Diese ansteckende, performative Bewegungsart wird zudem von CRIMERS epochaler Stimme getragen, die sich vor allem im Bereich des Bariton gewaltig ausbreitet. All das lässt das Publikum schnell vergessen, nur von einer Person bespielt zu werden.

Drei Jahre nach Beginn des Projektes ist es endlich soweit und die ersten Songs stehen in den Startlöchern. Dabei wohnt der ersten Single „Brotherlove“ bereits das Potential inne, das Publikum just nach wenigen Sekunden in einen miteifernden Flashmob zu verwandeln. Damit ist CRIMER ganz in der Hoffnung, bald nicht mehr der einzige Hüftschwinger an seinen Livekonzerten zu sein.Mit der hymnischen Single „Brotherlove“ hat CRIMER bewiesen, dass er nicht mehr alleine auf dem Parkett tanzen muss. Der Song hat sich überraschend schnell im Heimatland verbreitet und ihn zu einem der spannendsten Newcomer aus der Alpenrepublik gemacht. Das Debut-Album „Leave Me Baby“ verspricht nicht minder interessant zu werden. Die Songs kommen im schweren New Wave Gewand daher und driften immer wieder gerne in die Italo-Disco ab. Retroklänge mit einem leichten Hauch Modernität stets geleitet von CRIMERs unverwechselbarem Stimmwerk und süffigen Chorus-Gitarren. Um diese geballte Ladung Energie live entfesseln zu können, hat sich der junge Tänzer zwei Mitmusiker ins Boot geholt. So wird in Zukunft noch energischer, noch erotischer performt! 

https://www.crimer.ch/

 Wave Pop

https://www.love-your-artist.de/de/ohamusic/crimer-live-2018/

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 13 zzgl. Geb.

Fr
12.10.
Konzert

REEF (UK)

>
REEF (UK)

Nach sage und schreibe 18 Jahren präsentieren die englischen Rocker Reef wieder ein neues Studioalbum. „Revelation“ (earmusic) wurde vom renommierten Tonkutscher George Drakoulias (Black Crowes, Jayhawks) produziert. Auf der Scheibe offerieren die Briten zwölf neue Songs voll süffigem, fußwippendem Losgeh-Rock. Auch die Hamburger Fans der Band aus Glastonbur bleiben nicht auf der Strecke: am 12.10.18 spielen Reef live im Nochtspeicher.

Fast Forward zum neuen Album „Revelation“ (ear music). Es ist eine – der Titel sagt es bereits – Offenbarung in Sachen Rock. 2017 trafen sich Band und Produzent Drakoulias im englischen Somerset, wo das Distillery Studio liegt. Später zogen sie zusammen in ein weiteres Studio in Irland, das Jesse Wood empfohlen hatte. „Wir haben uns keinen Stress gemacht“, lacht Stringer, „zweieinhalb Jahre hatten wir Songs komponiert. In der Zeit unternahmen wir zwei Tourneen durch das UK. Vier oder fünf der neuen Titel spielten wir jede Nacht, um ein Gefühl für sie zu entwickeln.“ Anlässlich ihrer Country Rock Hymne „My Sweet Love“ begrüßen Reef keine geringere als Sheryl Crow als Gesangspartnerin. Drakoulias machte beide Seiten bekannt, „aber ich kannte Sheryl bereits durch meinen Vater und seine Band“, berichtet Jesse Wood. Als Spross eines Rolling Stones ist er klar im Vorteil. „Es war unglaublich für mich, mit ihr zu arbeiten. Wer liebt ihre Stimme nicht?“, fragt Jesse. „Hier singt sie sogar noch besser als auf ihrem Hit „All I Wanna Do“.“

Die meisten Reef-Titel sind Eigen- oder Co-Kompositionen wie etwa „Precious Metal“. „Diese Nummer testeten wir auf einem Festival und du konntest sofort sehen, dass das Publikum in Bewegung geriet“, freut sich Gary Stringer über den Kracher, der AC/DC zu ihren besten Zeiten ins Gedächtnis ruft. Außerdem machte Produzent Drakoulias drei Vorschläge für Coversongs: „How I Got Over“ ist ein alter Gospelsong; „Darling Be Home Soon“ stammt von The Loving Spoonful und die letzte Nummer des Albums „Like A Ship (Without A Sail)“ ist ein Cover eines Lieds von Pastor TL Barrett und dem Youth for Christ Choir. Reef feiern ihr Comeback-Album mit einer ausgedehnten Tour, unter anderem durch Deutschland. „Es ist superaufregend vor den Augen der Leute zu spielen“, meint Stringer euphorisch, „du gehst auf die Bühne, feuerst deine Energie in den Saal – und bekommst sie sofort zurück. Dieses Gefühl macht süchtig! Du willst weitermachen, losfahren, hart spielen und heftig rocken. Lasst uns dieses Album nehmen und es so vielen Leuten wie nur möglich vorstellen!“

http://www.reeftheband.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 29,45 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Rock

http://www.eventim.de/reef-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=453264%2410853225&jumpIn=yTix&kuid=16031&from=erdetaila

 

 

Fr
12.10.
Konzert

ME + MARIE (D)

>
ME + MARIE (D)

Schwere Gitarren und flockige Drums, düstere Themen und hymnische Melodien, poppige Hooks und cineastische Passagen. Me + Marie gelingt der Spagat ohne großes Klimbim. „Another place to go“, die erste Single aus ihrem neuen Album „Double Purpose“, ist eine Mischung aus Grunge-Pop und Italo-Western. Ennio Morricone trifft Slash. Pathos trifft Lässigkeit.

 

https://www.love-your-artist.de/de/meandmarie/double-purpose-tour-20182/

 

Nochtwache

Pop | Double Purpose Tour 2018

www.meandmarie.com

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 18 inkl. Geb.

Sa
13.10.
Konzert

YUSUF SAHILLI (D | TUR)

>
YUSUF SAHILLI (D | TUR)

Yusuf Sahilli ist ein Multi-Instrumentalist / Metropolitan Indie Pop / Nu Folk / Global Pop Singer-Songwriter aus Berlin. Er kann wie ein Blues-Sänger klingen oder wie ein von Britpop infizierter New Romantic. Von wilden Nächten auf der Suche knurren – oder sich mit seinem weichen Tenor lustvoll melancholischen Stimmungen hingeben – von Global Sounds vibrierend, überschäumend vor Leidenschaft für das Gute, Wahre und Schöne und seiner tiefen Zuneigung zur Welt und den Menschen. 

Mit Arabeske und moderner Klassik aufgewachsen grub sich Yusuf tief durch die Wurzeln des Alternative Rock seiner Generation. Von den Rock-Dinosauriern und dem Goldenen Zeitalter des Pop über die Hippie-Ära, den Beat der Sechziger und die Protest-Sänger bis zurück zu den Gründervätern des Blues im Delta.  Er ist offen für Neues, umgänglich, gefällig. Einer kleinen Party nie abgeneigt – und einer großen erst recht nicht. Er mag es, wenn es läuft. Trägt hinter seiner Sonnenbrille ein Lächeln. Und greift so oft wie möglich zu Gitarre, Keyboards und Pedal Steel, um einen Indie Rock/Nu Folk/Global-Pop-Gedanken oder zwei an die Welt an sich zu verschwenden. 

Halb Türke, halb Araber. Berliner. Deutscher Bildungsweg. Lebte in Australien und Liverpool. Flog um die Welt. Arbeitet für Piranha Records, wo er Künstler aus Asien oder New York, nubische Klassik bis HipHop, Araber wie Juden promotet.  Eingespielt mit Damian Giambazi am Bass und Martin Krümmling am Schlagzeug, bringt sein Debütalbum Atoms & the Void Yusufs Metropolitan Indie Pop mit viel Anmut auf die Bühne – voll instrumentiert, mit dreistimmigen Gesang und allem Drum und Dran.  Alles ist möglich – Hauptsache, es ist catchy und es ergibt Sinn. 

So klingen die Songs auf dem Album süß oder sauer, heiß oder kalt, wie in schwarzweiß oder in Farbe – am Ende aber stimmt Demokrits Eingebung immerwährend: „The truth is, there is only atoms and the void ".   Nur die Liebe funkt noch dazwischen – was könnte einen wohl sonst am Laufen halten: „Life is not forever but love might be" wie es in „Crashin' In“ heißt. Die eisenharte, alltägliche Realität des Menschseins, aus der noch niemand herausgefunden hat.  „Is this all that we need?" – was zählt im Leben überhaupt? Oder ist das Spiel gar schon aus wie der Song „The Game Is Up" spekuliert. Die Musik packt Zweifel, Widersprüche und die Fehler im System in Gewänder aus Wohlklang, Sehnen und Milde. Dann Linderung. Mit einem Topping von Hüftwackeln, Rocken und Abhotten versteht sich wie in „No Way Out". Zwischendurch wird lamentiert und gleich darauf darüber herzlich gelacht wie in „Icarus Falling". Aber eben nicht nur. Man darf die Leere zwischen den Atomen auch ernst nehmen. Und auch die Leere zwischen den Menschen. Aber dann schnell weg damit.

 

 

 

 

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=25320

http://www.eventim.de/yusuf-sahilli-atoms-the-void-album-release-tour-2018-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2207331%2410871146&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Indiepop, Folk

http://www.yusufsahilli.de/

Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:00 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

Nochtwache

Alle Events wöchentlich per Mail

So findet Ihr uns

Google Maps