DER STORB (D) LUKE SITAL-SINGH (UK) SEBASTIAN LEHMANN (D) DANUBE'S BANKS FEAT. BELA B (D) DANUBE'S BANKS FEAT. BELA B (D)
Dezember
So
16.12.
Comedy

DER STORB (D)

>
DER STORB (D)

Als Radiomoderator ist er gewöhnt, gegen eine Wand zu sprechen und keine Lacher zu ernten. Diese Erfahrung will er nun auch im Rahmen seines ersten Soloprogramms „Radioaktiv“ auf der Bühne machen.   

Als Radiomoderator und Comedian überzeugt Der Storb durch seine treffsicheren Gags und Schnelligkeit.   Mit seiner angriffslustigen, unverschämt unverblümten Art thematisiert Der Storb das, was ihn umtreibt und spricht aus, was sich die meisten nicht mal trauen zu denken.   

Ob Winetastings, Freunde mit Weber Grill oder Windeln für Erwachsene – Der Storb nimmt kein Blatt vor den Mund, was insbesondere als Radiomoderator eine gute Idee ist.   

Schnell, laut, ungezähmt – Der Storb ist ein Muss für Augen und Ohren.  Ab September 2018 auf Tour mit seinem Live-Programm „Radioaktiv“. 

 

 

http://www.eventim.de/der-storb-radioaktiv-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=511527%2410474069&jumpIn=yTix&kuid=547651&from=erdetaila

 

Radioaktiv

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

http://www.bigfm.de/shows/storbshow

Nochtspeicher

Mo
17.12.
Konzert

LUKE SITAL-SINGH (UK)

>
LUKE SITAL-SINGH (UK)

Wenn ein bis dato noch unbekannter Singer-Songwriter mit seiner Debütsingle bereits ein ganzes Genre aufmischt, endlich „Leben in eine müde Form bringt“ (The Guardian) und diese es prompt in eine Folge der mehrfach ausgezeichneten US-Serie Grey’s Anatomy schafft, dann weiß man: Diese Musik geht tief ins Herz und bleibt dort auf lange Zeit.

Knapp sechs Jahre ist es nun her, dass der britische Singer-Songwriter LUKE SITAL-SINGH das erste Mal von sich hören ließ und bis heute Jahr für Jahr mit seinen intimen und ehrlichen Texten sowie düsteren, schmerzerfüllten aber auch hoffnungsvollen Tönen weltweit begeistert. Als BBCs Sound of 2014 gekürt, zeigte er hierzulande mit seinem Debütalbum „The Fire Inside“ im Gepäck bei seinem Auftritt in der Sendung Inas Nacht, dass seine Musik Grenzen überschreitet.

Nach einigen Jahren auf Weltreise und Auftritten als Special Guest bei Bands wie Villagers, The Staves, Martha Wainwright oder Angus und Julia Stone, wurde es Zeit für neue Musik, neue Gedankengänge und neue Erkenntnisse. Der beste Beweis dafür: Seine neue Single „The Last Day“, welche herzzerreißend und doch lebensbejahend seine Vorstellung vom letzten Tag auf dieser Erde und den Umgang mit der Sterblichkeit thematisiert.

Nachdem LUKE SITALSINGH im September als „besonderes Highlight“ (The Independent) beim HowTheLightGetsIn Festival in London dafür sorgte, dass vielen Besuchern der Atem stockte, wird er im Dezember 2018 auch in Hamburg und Berlin live zu erleben sein.

 

 

 

https://www.ticketmaster.de/event/301521?camefrom=de_shop_hp_assconcercts&brand=de_ass

Singer/Songwriter | Support: VIOLETTA ZIRONI

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 20 zzgl. Geb.

https://www.lukesitalsingh.com/

Nochtspeicher

Di
18.12.
Literatur

SEBASTIAN LEHMANN (D)

>
SEBASTIAN LEHMANN (D)

Lesung zum Buch: „Mit deinem Bruder hatten wir ja Glück - Telefonate mit den Eltern“

Meine Mutter ruft aus meiner Heimatstadt Freiburg an. „Was machst du gerade?“ „Hatten wir nicht verabredet, dass du diese Frage nicht mehr stellst?“, sage ich. „Das ist für uns beide zu deprimierend.“

„Nicht jeder kann perfekt sein“, sagt meine Mutter. „Mit deinem Bruder hatten wir ja Glück.“

Wie alle echten Berliner kommt Sebastian Lehmann eigentlich aus Süddeutschland. Deswegen telefoniert er sehr oft mit seinen Eltern in der badischen Provinz. Dabei unterhalten sie sich über seine brotlose Kunst als so genannter Schriftsteller, die Konsistenz von Gummibärchen, Tiefkühlpizza als Hauptmahlzeit und warum immer noch keine Enkelkinder auf dem Weg sind. Sebastian hat die Telefonate mitgeschrieben und liest sie jetzt auf der Bühne und im Radio vor. Seine Mutter ist stolz, sein Vater wollte sich nicht äußern und hat hoffentlich nicht das Testament geändert.

Sebastian Lehmanns Radiokolumne „Elternzeit“ läuft auf SWR3 und RBB Radioeins. Er ist Mitglied der Berliner Lesebühne Lesedüne, die auch als Bühne 36 im Fernsehen lief. Die besten Elterntelefonate sind im Buch „Mit deinem Bruder hatten wir ja Glück – Telefonate mit meinen Eltern“ (Goldmann-Verlag) versammelt. 2017 erschienen „Ich war jung und hatte das Geld – Meine liebsten Jugendkulturen“ und der Roman „Parallel leben.“

 

 

http://www.eventim.de/sebastian-lehmann-elternzeit-lesung-therapie-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2100245%2410857113&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

http://sebastianlehmann.net/

"Elternzeit - Lesung & Therapie"

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Do
20.12.
Konzert

DANUBE'S BANKS FEAT. BELA B (D)

>
DANUBE'S BANKS FEAT. BELA B (D)

Präsentiert von kulturnews & SZENE Hamburg Stadtmagazin. 

DANUBE’S BANKS feat. BELA B 

Schweiß und Pflaumenschnaps,  Gypsy-Swing-Abriss und Auf-die-Fresse-Klezmer im Nochtspeicher. Wir mit Hosenträger, er mit Melone. Wir mit Achtelketten, er mit dieser Stimme, die gebrochene Gläser und Herzen wieder zusammenkleben kann. Wir feiern das Leben, das Fest der Liebe, den Exzess. Er auch. 

Zum 10-jährigen Bandjubiläum bringen DANUBE’S BANKS zum ersten Mal ihren Lieblings-Rockstar-Feature LE GRAND BELA B mit nach Hamburg. In einem grünen Bela-, Gypsy-Swing- und Balkan-Smoothie verbinden sie die Essenz französischen Weißweins mit deutschem Dosenbier. 

Hamburger Fährmaster meets rumänischen Eseltreiber. Klaus Störtebeker trifft den Golem von Prag.  Freunde, es wird Weihnachten und es wird heiß! Hamburg, Stadt im Süden! Wir freuen uns. Der Sliwowitz liegt schon im Eisfach.

Photo: Konstanze Habermann  

 

 

 

Gypsy Swing, Balkan Beats, Klezmer

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | ***AUSVERKAUFT***

Nochtspeicher

Fr
21.12.
Konzert

DANUBE'S BANKS FEAT. BELA B (D)

>
DANUBE'S BANKS FEAT. BELA B (D)

Präsentiert von kulturnews & SZENE Hamburg Stadtmagazin.  

DANUBE’S BANKS feat. BELA B  

Schweiß und Pflaumenschnaps,  Gypsy-Swing-Abriss und Auf-die-Fresse-Klezmer im Nochtspeicher. Wir mit Hosenträger, er mit Melone. Wir mit Achtelketten, er mit dieser Stimme, die gebrochene Gläser und Herzen wieder zusammenkleben kann. Wir feiern das Leben, das Fest der Liebe, den Exzess. Er auch.  

Zum 10-jährigen Bandjubiläum bringen DANUBE’S BANKS zum ersten Mal ihren Lieblings-Rockstar-Feature LE GRAND BELA B mit nach Hamburg. In einem grünen Bela-, Gypsy-Swing- und Balkan-Smoothie verbinden sie die Essenz französischen Weißweins mit deutschem Dosenbier.  

Hamburger Fährmaster meets rumänischen Eseltreiber. Klaus Störtebeker trifft den Golem von Prag.  Freunde, es wird Weihnachten und es wird heiß! Hamburg, Stadt im Süden! Wir freuen uns. Der Sliwowitz liegt schon im Eisfach. 

Photo: Konstanze Habermann

 

 

 

Gypsy Swing, Balkan Beats, Klezmer | ZUSATZKONZERT!

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | ***AUSVERKAUFT***

Nochtspeicher

 

 

Januar
Sa
05.01.
Tanz

A TRIBUTE TO OUR HEROES

>
A TRIBUTE TO OUR HEROES

Nach unseren letzen Tributes to The Cure, Editors, Placebo, Marilyn Manson, NIN, Linkin Park, The Prodigy, Muse etc. wird es nun auch endlich Zeit für ein "Best of"!!  

Wir feuern für Euch einen Hit und nach dem anderen ab!  Gewürzt mit ein paar selten gehörten oder neuen Tracks unser aktuellen und zukünftigen Heroes!  

Wir freuen uns auf eine wilde und heiße Nacht mit Euch!

DJs: Sven Enzelmann & Dirk Wieczorek

Einlass & Beginn: 22:00 Uhr | Eintritt: AK € 6

Nochtwache

So
06.01.
Tanz

FALTENROCK

>
FALTENROCK

FALTENROCK ist eine Ü60-Tanzveranstaltung aus dem Hamburger Gängeviertel, die dort seit Oktober 2011 immer am letzten Sonntag des Monats stattfindet.

Seit 2014 erobern wir auch andere Kultur-Oasen: Im Nochtspeicher in St-Pauli legen wir am ersten Sonntag des Monats los und am zweiten Samstag des Monats in der TangoMatrix in Eimsbüttel. 

Grundsätzlich gilt bei uns: U60 kommt nur in Begleitung von Ü60 hinein. Das soll aber keine Einschränkung, sondern eher eine Aufforderung sein - schnappt euch Freunde & Verwandtschaft und feiert gemeinsam! Und ja (weil wir das immer mal wieder gefragt werden), selbstverständlich dürft ihr auch eure blutjungen Partner*innen mitbringen :)

 

http://www.faltenrock-party.de/

Ü60 Tanzparty

Beginn & Einlass: 18:00 Uhr | Eintritt: AK € 6

Nochtspeicher

Fr
11.01.
Konzert

PRAG feat. Josephin Busch (D)

>
PRAG feat. Josephin Busch (D)

Präsentiert von kulturnews & SZENE Hamburg.

"In Frankreich wäre so etwas wahrscheinlich Popmusik, in Deutschland haben sie mit ihrem Stil eine eigene Nische besetzt." 

Seit über 6 Jahren und 3 erfolgreichen Alben leben PRAG ihr eigenes Universum aus filmischer Musik mit Band & Orchester. Erik & Tom beherrschen die großen Hymnen wie auch die kammermusikalischen Momente. Gemeinsam schreiben sie Songs, die leicht und melancholisch zugleich klingen: Tom Krimi sorgt für die bezaubernden Arrangements und Erik Lautenschläger steuert Texte bei, die das Große im Kleinen finden und umgekehrt. Dass Tom und Erik das Haus ohne Anzug oder Beatnik-Rolli nicht verlassen, ist hinreichend bekannt — ihr Look, das vom Sänger handgemalte Artwork und die immer filmisch daherkommenden Musikvideos machen PRAG zu einem Gesamtkunstwerk. 

Seit der letzten Platte werden die beiden Frontmänner von der Sängerin und Schauspielerin Josephin Busch unterstützt.

 

 

https://www.eventim.de/prag-in-couchbesetzung-feat-josephin-busch-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1633385%2411205960&jumpIn=yTix&kuid=472463&from=erdetaila

Filmmusik, Pop, Chanson

http://prag-music.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Sa
12.01.
Tanz

DOCKSIDE SWING

>
DOCKSIDE SWING

BÄM!! Und LIVE!!
Zum ersten Mal zu Gast in Hamburg: Reverent Juke aus Belgien!!

Reverent Juke

Born in 2015 out of the collaboration between a musician and a dancer, "Reverent Juke" has its roots in the golden era of swing. Driven by an explosive rhythmic and sublimated by a very swinging brass section, the band interprets and revisits the beads of Jelly Roll Morton, Chick Webb, through Fletcher Henderson, Buddy Johnson or Hearls Hines. Renowned for setting fire to every performance, on the rhythm of its breathtaking arrangements, Reverent Juke will make you swing and move like never before!

Alle Neulinge und Neugierige können den Swingtanzcrashkurs um 21:00 Uhr zum Reinschnuppern nutzen – präsentiert von der Swingwerkstatt Hamburg.

Foto: ebobrie

TONIGHT SPECIAL: REVERENT JUKE

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:45 Uhr | Eintritt: AK € 15, € 12 für Schüler & Studenten

Nochtspeicher

http://www.swingwerkstatt.de

So
13.01.
Comedy

WILLY NACHDENKLICH

>
WILLY NACHDENKLICH

Willy Nachdenklich, ist der Macher der Facebook Seite „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“ mit über 360.000 Follower. Damit hat er als Internet-Star Kultstatus erreicht. Durch ihn wurde die Vong-Sprache salonfähig – und ganz nebenbei ist der Begriff „I bims“, den er bekannt gemacht hat, 2017 zum Jugendwort des Jahres gekürt worden. Jetzt gibt es Willys unterhaltsame Lebensweisheiten in Buchform aber vor allem auch live auf der Bühne! Damit geht er einen Schritt weiter: vom erfolgreichen Internetstar zum kabarettistischen Autor. In Form von extrem witzigen und fantasiereichen Kurzgeschichten lässt sich „Willy Nachdenklich“ über die Banalitäten des Alltags aus – ganz in der Manier von „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“ und natürlich in der schnoddrigen Jugend- bzw. Vong-Sprache, für die ihn seine Fans so lieben! Willy liest dabei nicht nur vor – er improvisiert und interagiert mit seinem Publikum und garantiert damit einen köstlich amüsanten Abend.

 

 

http://www.willy-nachdenklich.de/

http://www.eventim.de/willy-nachdenklich-1-lustiger-abend-vong-humor-her-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1916771%2410737548&jumpIn=yTix&kuid=537475&from=erdetaila

1 lustiger Abend vong Humor her

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Fr
18.01.
Comedy

WORST OF CHEFKOCH (D)

>
WORST OF CHEFKOCH (D)

"Es war ein Abend für humorvolle, aber auch nachdenkliche Schleckermäulchen", schrieb die Rheinische Post nach der Premiere der Worst of Chefkoch-Leseshow in Düsseldorf.

Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein, die Macher von "Worst of Chefkoch", dem Foodblog des Jahres 2017, wagen den Schritt in die Offline-Welt. Neben einigen der skurrilen Rezepte des Blogs, die live zubereitet und verköstigt werden, haben sie dabei auch andere eigene Texte im Gepäck. Teils humorvoll, teils nachdenklich, mit typischen Worst of Chefkoch-Kommentaren, ganzen Kochanleitungen, aber auch Texten, die mit dem Blog nichts zu tun haben. Kurzgeschichten, idiotische Gedichte, alles mögliche. In der Kochshow der etwas anderen Art wird gekocht, gelesen und vor allen Dingen gelacht. 

"Wenn es der Salzstangenauflauf schafft, dann können wir es alle schaffen."

 

 

https://www.eventim.de/tickets.html?fun=evdetail&doc=evdetailb&key=2147290$10878546&affiliate=EVE

https://worstofchefkoch.tumblr.com/

Das Schlimmste was aus der kulinarischen Hölle von chefkoch.de an die Oberfläche gespült wird.

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

So
20.01.
Konzert

STEINER & MADLAINA (CH)

>
STEINER & MADLAINA (CH)

Präsentiert von FOLKER, kulturnews, MusikBlog & SCHALL Musikmagazin.

STEINER & MADLAINA malen das Bild einer Welt, die wir schon lange nicht mehr so eindrücklich und reflektiert wahrgenommen haben. Aufbruch, Licht und Schatten und die Bedrängnis der Gegenwart, ausgedrückt in bezauberndem Indie-Folk-Pop, der Zähne zeigt und enorme Dynamik entwickelt. Mit ihrem Debüt-Album "Cheers" (VÖ: 19.10.18 via Glitterhouse) tourt das Schweizer Duo Anfang 2019 auf einer ausgedehnten, 23 Konzerte umfassenden, Konzertreise durch Deutschland und Österreich.

Dass die beiden aus der Schweiz kommen, ist grundlegend für „Cheers“, das erste Album von STEINER & MADLAINA. „Cheers“ heisst nicht nur Prost, Cheers kann ein Anfang und ein Ende sein, eine Begrüßung und auch ein Abschied.

Ihre Musik spielt gekonnt mit textlicher Ambivalenz. Mal fließt sie lieblich daher, dann türmen sich die Instrumente zur Soundwalze auf. Durch die analogen Sounds und teils surfigen Gitarrensounds gewinnt das Album an Wärme und transportiert einen unterschwelligen 60er Jahre Charme - ein nicht nur kokett hingetupftes Stilmittel, das sich durch ihre einprägsamen Titel zieht. Die Arrangements profitieren davon, dass STEINER & MADLAINA mittlerweile mit kompletter Band auftreten - im Zentrum stehen aber immer die beiden Stimmen, die so perfekt harmonieren, dass man die Vertrautheit und langjährige Freundschaft herauszuhören meint. Nora und Madlaina selbst sagen: „Jeder Song erzählt eine Geschichte aus dem schweizerischen Leben."

Von ihren ersten, selbstverlegten EPs bis zu "Cheers" ist darüber hinaus eine Entwicklung zu bemerken: Songs und Arrangements sind umfassender geworden, ohne ihren ureigenen Charme eingebüßt zu haben. Sie setzen ihre Mehrsprachigkeit konsequent um - fünf deutschsprachige, vier englischsprachige und einen schweizerdeutschen Titel umfasst "Cheers". Das genügt höchsten künstlerischen Maßstäben. Und ist doch zugänglich. So leicht und beschwingt im einen Moment - so tief gründend im nächsten. Wie aus Reispapier gefaltet und aus Bronze gegossen - gleichzeitig. Diese Perle der Avant-Pop-Kunst ist ein wahres Geschenk. Ein berückend begabtes Paar mit einem berückend einnehmenden Debütalbum. Cheers!

 

 

 

 

https://www.eventim.de/steiner-madlaina-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2244771%2411121634&jumpIn=yTix&kuid=558031&from=erdetaila

Folk, Pop | Cheers Tour 2019

http://lauter.ch/bands/steiner-und-madlaina#bands

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Nochtwache

Di
22.01.
Konzert

ZOOT WOMAN (UK)

>
ZOOT WOMAN (UK)

Präsentiert von ByteFM & laut.de. 

Zoot Woman veröffentlichen am 31.08. 2018 ihr brandneues Album “Redesigned”. 

Ende 2017, nach einem triumphalen Jahr und unmittelbar nach dem Release von “Absence”, kündigte Zoot Woman bereits ihr kommendes Album “Redesigned” an. Das sechste Album der Band enthält neue Versionen von zuvor veröffentlichten Songs, die in einer völlig anderen Form aufgenommen wurden. Es sind insgesamt 15 Tracks, je drei von jedem der fünf bisher veröffentlichten Alben. “Redesigned” zeigt Zoot Woman in einem unerwarteten neuen Licht. Das Ergebnis ist eine extreme Abkehr von ihrem bisher bekannten elektronischen Sound. 

In den siebzehn Jahren seit ihrem bahnbrechenden Debüt haben Zoot Woman sich stets neu erfunden. Ihren Fans erweisen sie sich sowohl im Studio als auch auf der Bühne als vielseitiger Act. Nun sind sie zurück und präsentieren sich kulturell relevanter als je zuvor.

 

 

https://www.eventim.de/zoot-woman-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2046280%2411091338&jumpIn=yTix&kuid=18092&from=erdetaila

http://www.zootwoman.com/

Electronic Alternative

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 24 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Do
24.01.
Konzert

GRILLMASTER FLASH & LÄSSING (D)

>
GRILLMASTER FLASH & LÄSSING (D)

Immer, wenn irgendwas richtig gut funktioniert, Abenteuer bestanden und Rätsel gelöst werden, die Chemie stimmt, das Gute gewinnt, dann sind Duos im Spiel gewesen. Wayne & Garth, Bonnie & Clide, Asterix & Obelix, Bud Spencer & Terene Hill, Bibi & Tina, die Liste lässt sich endlos fortführen - und das wird sie auch:

LÄSSING & GRILLI, zwei Typen in der Blüte ihres Schaffens, unverbraucht und hungrig, geben Stoff und nehmen ihre Bands mit. Alle rein in den Bus und auf die Straßen, die kein Geld bedeuten. Clubs werden aufgemischt, EGitarren zersägen die Luft, Ohren klingeln. LÄSSING, ein Trio mit Sound zwischen Power-Pop und Oberbrett. Immer catchie, schmissig, bissig, n bisschen angepisst, aber total gut drauf. GRILLMASTER FLASH & THE JUNGS bauen direkt die große Wall of Sound, für's Stadion reicht's noch nicht ganz. Herz und Attitüde sind aber mindestens genauso groß. Hier kommen zwei Headliner, bei denen es sich gerade jetzt lohnt, Fan zu werden, denn gerade jetzt ist Realness nicht nur mehr ein Wort. Es geht los. Die Cases sind gepackt, die Brote geschmiert, der Busfahrer ist frisch und die Tickets sind günstig! Keiner weiß, was passiert, aber es wird stark. Richtig stark. Und wer die kürzere Kippe zieht, fängt an.

https://www.eventim.de/grillmaster-flash-laessing-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2303155%2411243555&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

https://grillmaster-flash.de/

Powerpop, Rock | "2 Slacker geben Stoff"

Beginn: 20:30 Uhr| Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 14 zzgl. Geb.

Nochtwache

Fr
25.01.
Konzert

WHISKEY SHIVERS (USA)

>
WHISKEY SHIVERS (USA)

Präsentiert von SZENE HAMBURG & Yeehaw Hamburg Konzerte. 

Whiskey Shivers sind eine Band mit großartig talentierten und sehr unterschiedlichen Musikern, die schon ein stückweit anders sind als die traditionelle Bluegrass-Welt. Da geht es ihnen sehr ähnlich wie ihren “Labelmates” von The Dead South. Die Washington Post beschreibt sie als "apocalyptic Americana" und NPR nennt ihre Musik "frenetic bluegrass with a punk spirit” und beides trifft es ziemlich gut. Der Bluegrass-Tradition folgend enthielten die ersten Alben der Band noch ziemlich viele Cover einiger Klassiker in ihrem etwas atypischen  Bluegrass-Gewand. 

Auf dem neuen, fünften (!) Album “Some Part of Something” fühlt die Band sich nun aber endlich immer wohler mit eigenen Songs und so sind die Cover dann eher die Ausnahmen, wobei sie diese einfach lieben wie man bei ‘Friday I’m In Love’ (The Cure) und  ‘True Love (Will Find You In The End)’  (Daniel Johnston) hören kann.  

Natürlich geht es auch bei den Whiskey Shivers primär um ihre Live Sows – barfuss, ärmellos und schwitzig ist nicht nur Sänger und Geigen-Master Bobby Fitzgerald, der selten ohne Lächeln spielen kann. "All right! Let’s kick this thing in the face!” bellt er, wenn die Band mit ihren Streichinstrumenten in atemberaubender Geschwindigkeit loslegt – dabei mage s etwas klischeehaft klingen, aber spätestens beim zweiten Song wird man sein eigenes Lächeln nicht mehr los. Natürlich ist e seiner solchen Band furz- (sorry)egal, ob sie nun im Garten auf einem BBQ, in einem Punkrock-Schuppen oder auf einem Musikfestival spielen.

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=27315

 

https://www.eventim.de/whiskey-shivers-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2273521%2411250196&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

 

https://www.whiskeyshivers.com/

Bluegrass, Country, Folk

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 13 zzgl. Geb.

Nochtwache

Sa
26.01.
Konzert

MIKE YUNG (USA)

>
MIKE YUNG (USA)

Mike Yung singt seit mehr als 30 Jahren in den U-Bahn Stationen New Yorks. 2016 wurde der bis dato noch unbekannte Sänger zum viralen Hit. Innerhalb einer Woche wurde das Video, auf dem er “Unchained Melody” The Righteous Brothers singt , über 2 Millionen Mal geklickt. Seine Teilnahme an der 12. Staffel “America’s Got Talent”, bei der er es bis ins Halbfinale schaffte, brachte ihn letztendlich auch auf die Fernsehbildschirme der Nation. Ein Jahr später, 2018, tauschte der soulige R&B Sänger die U-Bahn gegen die großen Bühnen und ging erstmalig auf Tour.

 

 

 

 

 

https://www.eventim.de/mike-yung-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2299877%2411231955&jumpIn=yTix&kuid=560429

Soul, Rhythm & Blues

https://www.mikeyungnewyork.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 21 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

So
27.01.
Comedy

BEMBERS

>
BEMBERS

Yeah, yeah, yeah – Kaputt oder was? - Kein Durchkommen mehr - alle flippen aus – selbst Bausparer tanzen im Kordanzug auf den Tischen und die Rettungsgassen sind meterhoch mit Luftschlangen verstopft. Kein Wunder - Bembers rockt ungebremst mit seinem vierten Soloprogramm die Bühnen der Republik.

„Kaputt oder was?” so nennt sich die nagelneue Bembers-Show. Frisch ausgepackt, jungfräulich, mit einer leuchtenden Aura versehen, nach Neuwagen duftend, glänzend und ohne Kratzer – alles super – hier ist sie - die Bembers Bingo-Bongo Maschine - wie bestellt – das Non plus ultra der Geschichtenerzählerei seit den Begründer Brümm – Stecker rein und läuft!

Außenrum geht’s diesmal wieder um alles und nebenbei um die Rettung der Welt mit einfachen Hausmittelchen. „Kaputt oder was?” gibt überall seinen Senf dazu! „Kaputt oder was?” zeigt wie´s geht, ohne viel Aufwand, in der Kantine, in der Küche zu Hause, auf der großen Weltbühne oder an der Imbiss-Bude an der Ecke – scheißegal – alles nur Würstchen!

 

 

 

Nochtspeicher

www.eventim.de/bembers-kaputt-oder-was-hamburg-tickets.html?affiliate=TUG&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1830055%2410606886&jumpIn=yTix&kuid=468354&from=erdetaila

http://www.bembers.de/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 18 zzgl. Geb. 

Kaputt oder was?

 

 

 

Mo
28.01.
Konzert

LEJANA (D)

>
LEJANA (D)

»Ich habe das Gefühl, dass echte Gefühle zu zeigen in unserer Welt nicht mehr wirklich gewollt wird. Irgendwie ist alles mehr Schein als Sein«, meint Sängerin Linda Marlen Runge, Serienstar aus dem deutschen Fernsehen. Um sich dem entgegenzustellen hat sie mit ihren mexikanischen Bandkollegen Eder Perales (git), Isaac Fernandez (dr), Daniel Barrera (b, voc) und Saúl Ledesma (p, synth, git) ein mutiges, häufig düsteres, vor allem aber extrem intensives Album aufgenommen. Zwischen verträumter Stimmung und tanzbaren Power-Grooves ist Musik entstanden, die die Magie ihrer Aufnahmeorte Guadalajara, Berlin, Los Angeles und der legendären Sonic Ranch in Tornillo, Texas, kraftvoll und speziell einfängt. Wüste und Großstadtmelancholie verschmelzen zu einem Sound aus vielen Schattierungen und Emotionen, in dem die Band den Hörer ihren absoluten Willen zur Ehrlichkeit spüren lässt.
›XII Bestias‹, so der Titel des zweiten Werks der Band, das im August 2018 erschienen ist, präsentiert wunderschöne Songs irgendwo zwischen Chelsea Wolfe und Tito And Tarantula, zwischen New Wave und Wüstenrock, gegen den dauerfröhlichen Selbstdarstellungszwang und für das ehrliche Bekenntnis zu den eigenen Gefühlen. 

https://www.eventim.de/lejana-hamburg-tickets.html?affiliate=TUG&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1189498%2411127671&jumpIn=yTix&kuid=488705&from=erdetaila

Desert Rock, Punk, Mexicana

Nochtspeicher

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | VVK € 18,30 inkl. Geb.

Di
29.01.
Literatur

HAMBURG IST SLAMBURG

>
HAMBURG IST SLAMBURG

Niedrigschwellig und hochklassig, zärtlich und brachial: So ist Literatur selten, immer aber bei Hamburg ist Slamburg. Unmittelbares Literaturerleben in lässigem Ambiente, symbiotisches Miteinander von Schriftsteller und Publikumsjury, dazu gute Grooves von DJ Blume!

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel 

Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de

 

 

Offener Poetry Slam

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

Nochtspeicher

http://www.slamburg.de

Mi
30.01.
Literatur

JEAN-PHILIPPE KINDLER (D)

>
JEAN-PHILIPPE KINDLER (D)

„Mensch ärgere Dich“

Die Mutter von Jean-Philippe Kindler beschloss im Sommer 1996, ihren Sohn mitten in die Duisburger Realität hinein zu gebären - wozu solch zweifelhafte Entscheidungen führen? Zuerst einmal zu einem Aufwachsen in Düsseldorf, einem Studieren in Tübingen und schließlich zu einem Wohnhaft-Sein im Paris des Ruhrgebiets: in Bochum. Zugegeben, der geographische Werdegang Kindlers ist die scheiternde Geschichte auf dem Stapel der abgelehnten Romanmanuskripte. Sein künstlerischer Werdegang hingegen überzeugt in allem: Kindler ist NRW- Landesmeister im Poetry-Slam, Finalist der deutschsprachigen Meisterschaften und Nominierter für den Nachwuchsmoderatorpreis. Er ist einer der wenigen Künstler_innen, die das Politische humorvoll, präzise und ungemein berührend darstellen können. Das Video zu seinem Text „Mindesthohn“ wurde im Internet über 500.000 mal geklickt und bezeugt eine Energie im Wort, die bereits verloren geglaubt schien.

Mit seinem neuen abendfüllenden Programm „Mensch ärgere Dich“ erhebt er auf irrwitzige und poetische Art und Weise die Stimme für jene Geschichten, die zu selten gehört werden. So geht es mal um soziale Ungerechtigkeit, und mal um seine Eltern, die gerne „Läuft bei dir“ sagen. Die Zuschauer_innen erwartet eine Mischung aus präziser Slam-Poetry, Sprechgesang, Comedy-Elementen und Kabarett. Der Titel des Programms verrät es bereits: Kindler denkt Gesellschaft spielerisch, seine eigene Verantwortung betonend, dass wir die Politik so gestalten müssen, dass sie Glück für alle ermöglicht. „Ein Slammer wie aus dem Bilderbuch“ sagt der WDR – schließt Euch an!  

 

 

 

https://www.eventim.de/jean-philippe-kindler-mensch-aergere-dich-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2294174%2411209032&jumpIn=yTix&kuid=560317&from=erdetaila

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Poetry Slam

http://www.kaderschmiede-booking.de/kindler.html

Nochtspeicher

 

Do
31.01.
Konzert

THE TESKEY BROTHERS (AUS)

>
THE TESKEY BROTHERS (AUS)

Präsentiert von kulturnews.

Die Geschichte der australischen Band The Teskey Brothers beginnt im Jahr 2006, als die Teenagerbrüder Josh (Gesang) und Sam Teskey (Gitarre) mit ihren musikbegeisterten Schulfreunden aus der Nachbarschaft, Liam Gough (Schlagzeug) und Brendon Love (Bass), anfingen gemeinsam Musik zu spielen. Zwar kannten sich die vier schon eine Weile, aber es war erst ihre gemeinsame Begeisterung für 60er Jahre Soul-Platten, die sie als Band zusammenbrachte. Angetrieben von ihrem Wunsch, Teil der wachsenden Melbourner Untergrund-Blues-Szene zu werden, spielten sie zunächst auf Bauernmärkten und Gartenfesten von Freunden, später dann in sämtlichen Clubs ihrer Heimatstadt Melbourne.  

Fast 10 Jahre lang blieben die Teskey Brothers relativ unbeachtet, bis 2017 ihr Debütalbum Half Mile Harvest erschien und plötzlich alles veränderte. Das Album wurde im eigenen Heimstudio auf Sam Teskeys alter „Studer A800“ Bandmaschine und allerlei anderen Vintage Geräten eingespielt. Der technikbegeisterte Sam fungierte dabei als Engineer und mixte das Album, während Bassist Brendon Love die Rolle des Produzenten einnahm. Die analoge Aufnahmemethode ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeitsweise der Band und die daraus resultierende, unverfälschte Wärme des Albums ist ihr Markenzeichen. Jeder der vier Bandmitglieder hat eigene Songs zu Half Mile Harvest beigesteuert. Der Name des Albums leitet sich übrigens von der Tatsache ab, dass ein vollständig ausgerolltes Band genau eine halbe Meile lang ist.  Leadsänger Josh Teskey singt mit seiner verrauchten Whiskeystimme über Liebe, Verlangen, gebrochene Herzen und selbstgebrautes Bier. Es ist eine dieser seltenen Stimmen, die jeden Hörer sofort in seinen Bann zieht und einen durch pure Emotion zerreißt, aber einen gleichzeitig schweben lässt – eingerahmt von einem Groove und Sound, der einen an Stax Records Sessions aus den späten 60ern erinnert. Wenn man die Platte hört, wird einem schnell bewusst, dass dies mehr als eine reine Imitation ihrer Vorbilder und Einflüsse ist. Die vier Freunde zeigen mit ihrem eigenständigen Soul, dass zeitlose Musik auch im 21. Jahrhundert noch ursprünglich und spontan klingen kann. Ihre einzigartige Chemie funktioniert sowohl im Studio, als auch auf der Bühne.  

Die Kombination von Blues und Vintage-Soul auf Half Mile Harvest weckte nach der Veröffentlichung des Albums schnell das Interesse von lokalen Radiostationen in und um Melbourne. Von dort aus verbreitete es sich dank Mund-zu-Mund-Propaganda unter Musikliebhabern und über Playlisten auf Streamingportalen rasant. Als kleine Indie-Veröffentlichung und nahezu komplett ohne traditionelle Promotion, zog die Musik der Band immer weitere Kreise. Es folgte eine ausverkaufte Australien Tour mit ersten Shows außerhalb von Victoria. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war allen klar, dass hier etwas ganz Besonderes passiert. Es braucht nur ein paar kleine Showcases in New York und London Ende 2017 und schon erregte die Band Aufsehen in der internationalen Musikindustrie. Ihre super-tighten Shows werden live meistens zusätzlich durch Keyboard und Bläser unterstützt. Auf diese Weise haben sie dieses Jahr bereits das Publikum bei SXSW in USA, The Great Escape in UK, Fuji Rock in Japan, dem Byron Bay Bluesfest in Australien und dem World Fest in Kalifornien begeistert.  

Es war also nur eine Frage der Zeit, bis die Teskey Brothers Plattenverträge mit Decca & Vertigo (UK/Europe), Ivy League (AUS/NZ) und Glassnote Records (US/restliche Welt) in der Tasche hatten. Die Zeichen stehen gut, dass diese besondere Band die Welt von Melbourne aus im Sturm erobern wird. Am 26. Oktober wird das Debütalbum erstmalig außerhalb von Australien physisch und digital mit zwei neuen Songs (inkl. der Single „I Get Up“, die am 5. Oktober erscheint) re-released, Anfang 2019 kommt die Band auf Europa-Tournee mit drei Stationen in Deutschland (Berlin, Hamburg und Köln).

 

 

https://www.eventim.de/the-teskey-brothers-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2305884%2411305386&jumpIn=yTix&kuid=561419&from=erdetaila

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Vintage Soul, Acoustic Blues | Support: GEO

Nochtspeicher

http://www.theteskeybrothers.com/

Do
31.01.
Konzert

ROYAL CANOE (CAN) - FÄLLT AUS!

>
ROYAL CANOE (CAN) - FÄLLT AUS!

 

"Due to unforeseen circumstances we have to cancel our European tour this January/February.  Our heartfelt apologies to all our pals overseas. We hope to be back to see you soon. With love, Royal Canoe"

https://www.royalcanoe.com/

Februar
Fr
01.02.
Konzert

WE ARE THE CITY (CAN)

>
WE ARE THE CITY (CAN)

Gleich dreifach dürfen sich die Fans des Kreativ-Pools We Are The City freuen: Eben erst haben die Kanadier ihr neues, selbst produziertes, gemischtes und gemastertes Album „At Night“ veröffentlicht. Die Platte ist das Ergebnis eines zweiwöchigen Ausbruchs ungebundener Kreativität, es ist voller verzerrter Crescendos und anschließender zarter Abkühlungen. Das Album ist lebhaft, es kommt von Herzen, ist in voller Absicht unvollkommen. Mit einem Gastauftritt des kanadischen HipHop-Stars Shad, mit hauchdünn überlagerten Melodien und ihrer wie immer elektrisch geladenen Experimentierfreudigkeit gelingt We Are The City mit dem Werk das eindrückliche Dokument eines ansonsten flüchtigen, zauberhaften Moments. Von der Kritik verehrt und international mit dem Ruf einer fantastischen Live-Band versehen, steht das Trio nicht nur für seinen überdrehten Progressive Rock oder für seine preisgekrönte Film-, Drehbuch- und Filmmusikarbeit. Vor allem sucht es immer die Herausforderung außerhalb der eigenen Komfortzone. Darum haben die drei als zweites Werk einen quasiautobiografischen Dokumentarfilm gedreht: Mit „My Dinner With We Are The City“ geben We Are The City einen intimen Einblick in ihre derzeitige Welt. Bei einem luftigen Garten-Dinner erinnern sich die drei an die albernen bis traurigen Momente, die sie über ein Jahrzehnt hinweg gemeinsam erlebt haben, und nehmen die aktuellen Einflüsse auseinander, die ihre Arbeit inspirieren und die Band zusammenhalten. Fast nebenbei wird erwähnt, dass „At Night“ nur das erste von zwei sehr unterschiedlich konzipierten und abgeschlossenen Alben sein wird, die die Band kurz nacheinander herausbringen. Das zweite dieser Alben heißt „RIP“; der düstere Titel und einige weitere Details kommen im Video zur Sprache. Sänger/Keyboarder Cayne McKenzie, Schlagzeuger Andrew Huculiak und Gitarrist David Menzel gründeten We Are The City als Teenager. Seitdem haben sie das Projekt als Ventil für ihre wildesten kreativen Launen genutzt. Sie enthüllten ihre maskierten Alter Egos auf der „High School“-EP, schrieben mit „Violent“ ein Album mit einem dazu gehörenden, preisgekrönten norwegischen Spielfilm und inszenierten einen 24/7-Fake-Live-Stream ihrer Albumaufnahmen („Above Club“). Und nun, mitten in Freuden und gelegentlichen Tragödien des Erwachsenseins angekommen, nehmen sie ihre nächste Herausforderung an: absolute, unerschütterliche Aufrichtigkeit. 

Experimental, Explosive Pop

https://www.eventim.de/we-are-the-city-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1719497%2411233002&jumpIn=yTix&kuid=497951&from=erdetaila

http://www.wearethecity.ca/

Nochtwache

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 16 zzgl. Geb.

Fr
01.02.
Konzert

THE JAPANESE HOUSE (UK)

>
THE JAPANESE HOUSE (UK)

Die englische Newcomerin Amber Bain, besser bekannt als The Japanese House sorgte bereits als Support fur The 1975 fur Furore. So dauerte es auch nicht lange, bis die 20-Jährige mit ihrem verträumten und perfekt produziertem Alternative Pop die Aufmerksamkeit der Produzenten George Daniel & Matthew Healy erregte. Zu dritt arbeiteten sie Anfang 2015 an The Japanese House’s erster EP "Pools To Bathe In". Dem melancholischen Debut folgte im November 2015 die EP „Clean". Der Nachfolger strahlt sowohl elektronische Friedfertigkeit, als auch luxuriöse Gelassenheit aus und vereint Einflusse von Imogen Heap, sowie The 1975.

Alle EPs der jungen Wahl Londonerin erschienen bei dem englischen Label Dirty Hit, so auch die dritte EP „Swim Against the Tide“, welche am 11. November erschien. Mittlerweile zählt The Japanese House schon fast nicht mehr als Geheimtipp, nachdem BBC sie auf der BBC Sound of 2017 Liste veröffentlichte. 

 

https://www.eventim.de/the-japanese-house-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1923128%2411278806&jumpIn=yTix&kuid=525277

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

Alternative Pop

www.thejapanesehouse.co.uk

 

 

Sa
02.02.
Tanz

THE SOUL SEVEN - 60's & 70's Soul

>
THE SOUL SEVEN - 60's & 70's Soul

The Jan proudly presents: THE SOUL SEVEN 7 Djs - 7 Hours - Original 7's Vinyl Only 

1) Bee Bee Boogie (Hamburg) | 2) Ralf Mehnert (Hamburg/Hamburg Soul Weekender) | 3) Fab Boy Two (Hamburg/Soul Allnighter) | 4) Matti (Bremen/Backdrop Soul Club) | 5) Marc Forrest (Berlin/Hip City Soul Club) | 6) Stefan Christiansen (Flensburg/Cool Cat Club) + Host 7) | The Jan (Hamburg/Hamburg Soul Weekender/For Dancers Only) 

The Soul Seven: Making Ausgehen great again The Soul Seven: Das Comeback des gepflegten Ausgehens  Erinnert Ihr Euch? Als man sich schon Tage früher auf diesen besonderen Abend freute? Als schon der Nachmittag geblockt war, um sich vorzubereiten? Das kommt jetzt mit „The Soul Seven“ zurück.  

Die neue Club-Reihe spricht Nachtschwärmer an, die nicht abhängen wollen, sondern dazugehören. Und so ihren Teil für einen gelungen Abend beitragen: beim Ankleiden, beim Eingrooven und beim wohlwollenden Blick auf andere Gäste und Tänzer. Nach Jahren in der Periphere holt „The Soul Seven“ jetzt das gepflegte Clubbing zurück auf den Kiez. 

Das Neue sind der Ort, das Konzept und die Uhrzeit. „The Soul Seven“ findet dreimal im Jahr im Nochtspeicher an der Bernhard-Nocht-Straße 69a statt. Auf 185 qm bietet die ehemalige Schnapsbrennerei eine Oase für Kulturliebhaber, Musikinhalierer und leidenschaftliche Tänzer mit einer guten Bar und genug Platz für einen netten Plausch zwischendurch. 

Die Zahl Sieben steht für die Anzahl der DJs am Abend. Eingeladen werden Spezialisten aus der ganzen Welt, der Republik und aus Hamburg. Sie spielen in ihren einstündigen Sets soulful Sounds zwischen den treibenden Beats und herzerweichenden Stimmen der 1960er Jahre, den kantigen Bläsern und pulsierenden Basslines sowie den schwirrenden Geigen und opulenten Arrangements der 1970er. Also die anregende Mischung aus Klassikern des Genres, künftigen Hits und Neuentdeckungen.  

Und die Zahl Sieben steht natürlich auch für das Format der Wahl, wo das Wahre, Schöne, Gute eingeschrieben ist – der 7 Zoll Single auf Vinyl. Und diese Original-Pressungen sind oft älter als die Tänzer, die sich dazu glücklich bewegen.  

Schon ab 21 Uhr öffnen sich die Türen, um einen langen Abend zu ermöglichen - denn um vier Uhr klingt „The Soul Seven“  - nach sieben Stunden - aus. Genau das Richtige also für Tänzer, die keine lange Aufwärmphase brauchen, sondern genießen können. Denn auf die richtige Temperatur kommt hier jeder ganz automatisch. 

Veranstalter Jan Tarazi (Drews) ist kein unbeschriebenes Blatt. Nicht zuletzt durch die vorangegangene Reihe „For Dancers Only“ und den jährlichen Hamburg Soul Weekender ist er in der internationalen Soul- und städtischen Musik-Szene ein bekanntes Gesicht. Mit „The Soul Seven“ möchte er jetzt eine neue Reihe starten, die Ausgehwilligen das Kribbeln zurückbringt.

 

 

Beginn & Einlass: 21:00 Uhr | Eintritt: AK € 10

Nochtspeicher

Mo
04.02.
Konzert

ALEC BENJAMIN (USA)

>
ALEC BENJAMIN (USA)

Alec Benjamin nennt sich selbst schlicht einen „Erzähler“. Inspiriert von Eminem, Paul Simon und Citizen Cope, erschuf der in Phoenix geborene und heute in Los Angeles lebende Musiker einen cineastischen Lo-Fi-Sound, der ihm aus dem Stand eine große Aufmerksamkeit bescherte – und im Alter von 18 Jahren bereits einen Plattenvertrag. Darauf ruhte sich Alec aber nicht aus: Er performte „Parkplatzshows“ außerhalb von Shawn Mendes- und Troye Sivan-Konzerten und verteilte unermüdlich Visitenkarten, um seinen Zuhörern ein greifbares Andenken mit auf den Weg zu geben und seine Marke von Grund auf bekannt zu machen. Wohl wissend, dass einige der Zuhörer im Anschluss online nach ihm suchen würden, machte es Alec zu seiner Mission, kontinuierlich alle zwei Wochen einen neuen Song in seinem YouTube-Kanal hochzuladen und so einen Katalog aufzubauen, den seine Fans anhören konnten.

Über den Verlauf von sechs Monaten spielte er mehr als 165 Shows und brachte es mit seiner Beharrlichkeit und einer beherzten D.I.Y.-Attitüde auf 150.000 YouTube-Abonnenten. So einzigartig sie klingen mag, steht Alecs Erzählung doch erst ganz am Anfang. Davon sollte man sich im Februar live überzeugen lassen. 

 

Singer/Songwriter

https://alecbenjamin.com/

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | ***AUSVERKAUFT***

 

Di
05.02.
Konzert

SEAMUS FOGARTY

>
SEAMUS FOGARTY

Nachdem Seamus sein Domino Debütalbum „The Curious Hand“ Ende 2017 veröffentlicht hatte, begann er Anfang diesen Jahres an neuen Songs zu arbeiten. 

Wie alles begann, erklärt er so: “I put a crappy drum machine, a crappier synth and a cheap guitar in a plastic bag and took myself off to a cottage in a restored famine village on the Southwest coast of Ireland to write. I came back to London refreshed, having written no songs, and went out for a few drinks with my friend Ed Dowie after which we challenged each other to write something new every two weeks. I trawled through various phone recordings I’d made while on my (non)writing trip, hoping to find some magic fragment, and I found a line about an old suit which I’d written while reflecting on the loss of my friend Willie Meighan. I wanted to make something a bit different from the album (except for Emma Smith’s strings which go on everything), so I took a chance and asked Mike Lindsey if he’d lend an ear or two and help mix and produce the track, and this is what we ended up with.”

Auf der „Old Suit EP“ findet sich außerdem der neue Track „Song for John“ (eine Ode an John Martyn und dem „sing off“, das Seamus und er einst hatten) und zwei Remixe: Der erste von Django Danjgo, der zweite von Label-Kollegen Yorkston.

All das wird Seamus Fogarty auf seiner Tour durch UK, Irland und dem europäischen Festland mitbringen. Am 05. Februar 2019 kommt er bei uns in Hamburg in der Nochtwache vorbei.

 

 

Indie, Electronic Banjo Music

 

https://www.love-your-artist.de/de/ohamusic/seamus-fogarty-live-2019/

http://seamusfogarty.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Nochtwache

Mi
06.02.
Konzert

CUB SPORT (AUS)

>
CUB SPORT (AUS)

Manche Bands gehen wirklich verschlungene Wege, bis sie die richtige Besetzung, den passenden Stil, den perfekten Sound gefunden haben. Cub Sport gehören dazu. Dem Australier Tim Nelson aus Brisbane fiel auf, dass er für sein Soloprojekt eine Backing Band brauchte und gründete kurzerhand Tim Nelson & The Cub Scouts, um eine EP zu produzieren und auf der Bühne die nötige Unterstützung für seine Songs zu bekommen. Schnell war klar, dass seine Songs im Bandkontext viel besser wirken. Die Cub Scouts, wie sie sich fortan nannten, mussten sich dann noch einmal umbenennen, um rechtlichen Streitigkeiten mit dem australischen Pfadfinderverband (auf Englisch heißen sie bekanntlich Scouts) aus dem Wege zu gehen. Deutlich schneller haben Cub Sport das eigene Klanggerüst entwickelt. Aus den ursprünglich Indie-rockigen Songstrukturen wurden im Lauf der ersten EPs und der Debütplatte „This Is Our Vice“ ein deutlich elektronischerer und poppigerer Synthie-Vorhang, der nach Abgang des Gitarristen Andrew Williams noch präsenter wurde. Irgendwo zwischen Dream Pop, sanften Harmonien, eleganten Melodien und einer funkigen Beat-Grundlage changieren die Elemente, aus denen Nelson seine Tracks drechselt. Noch deutlich expliziter wurde es auf der zweiten Platte „Bats“, auf welcher der Songschreiber sehr persönlich und emotional von seiner Beziehung zu seinem Keyboarder Sam Netterfield erzählt und die Musik in ihrer kompromisslosen Offenheit dazu noch eindringlicher wirkt. Inzwischen arbeiten Cub Sport am dritten Album, jüngst erschien mit „Sometimes“ ein weiterer Vorgeschmack daraus, und am 6. Februar kommen die Australier mit neuen Songs live nach Hamburg in die Nochtwache. 

 

 

 

https://www.eventim.de/cub-sport-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2257129%2411217246&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true

Alternative, Dreampop

http://www.cubsport.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtwache

Do
07.02.
Konzert

THE ONCE (CAN)

>
THE ONCE (CAN)

Präsentiert von der taz.

The Once sind eine traditionelle Folk-Band aus Kanada. Eigentlich aber nur fast traditionell, wenn man ehrlich ist. Das Trio besteht aus Sängerin Geraldine Hollett sowie Phil Churchill und Andrew Dale, die beide ebenfalls stimmgewaltig bei der Sache sind und ansonsten eine größere Auswahl von Instrumenten bedienen. Zu dritt stehen sie für einen ausgefuchsten Harmoniegesang, der auf der Bühne gerne mal A cappella präsentiert wird. Kennengelernt haben sich die drei vor mehr als zehn Jahren bei einer Theater Company. Gemeinsame Sessions am abendlichen Küchentisch haben schnell gezeigt, dass die Chemie zwischen den dreien stimmt. Kurzerhand haben sie sich zu The Once zusammengetan und mit dem selbstbetitelten Debütalbum gleich zwei Canadian Folk Music Awards für den New Artist und das Traditional Album of the Year sowie eine Nominierung für den Atlantis Prize und den JUNO Award eingeheimst. Interessanterweise wurde die Produktion der Platte erst möglich, weil ein vormals völlig Fremder ihnen 5000 Dollar gespendet hat, nachdem er sie erstmals live gesehen hatte. Das Trio aus Neufundland arbeitete aber von Anfang an auch an nicht so traditionellen Stücken, wie nicht zuletzt ihre jüngste Platte „Time Enough“ aus dem Mai belegt. Da verlassen sie erneut und mehr denn je die Roots, um ihren warmen Sounds einen gekonnten poppigen Charme zu unterlegen. Darin vor allem zeigt sich die Erfahrung einer Band, die seit vielen Jahren gemeinsam Songs schreibt und auf Tour unterwegs ist. Mit enormer Stilsicherheit komponieren The Once Stücke, die einerseits einer bestimmten Klangvorstellung verhaftet sind und gleichzeitig Neuland betreten. Dazu passt auch die EP „We Win Some We Lose“, die sie zusammen mit Passenger aufgenommen haben. Auch mit Stu Larsen waren sie schon gemeinsam im Studio. Bei uns sind The Once unverdientermaßen noch nicht so bekannt wie in ihrer Heimat. Das ändert sich hoffentlich, wenn das Trio im Februar auf Tour kommt.

 

https://www.eventim.de/the-once-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1397890%2411154116&jumpIn=yTix&kuid=495230

Nochtspeicher

http://www.theonce.ca/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 16 zzgl. Geb. 

Folk

Fr
08.02.
Konzert

JAN PLEWKA & MARCO SCHMEDTJE (D)

>
JAN PLEWKA & MARCO SCHMEDTJE (D)

Präsentiert von 917xfm & kulturnews. 

Jan Plewka ist einer der facettenreichsten deutschen Musiker und Sänger. Mit seiner Band „Selig“ gehört er seit Mitte der 90er Jahre zum Besten und Erfolgreichsten, was die deutsch-sprachige Musikszene zu bieten hat. 

Mit BETWEEN the BARS hält er nun Rückschau, gemeinsam mit Marco Schmedtje, seinem Freund und langjährigen musikalischen Weggefährten, der ihn kongenial an der Gitarre begleitet. So lassen sich Plewka und Schmedtje musikalisch quer durch die Jahrzehnte treiben. Sie spielen Lieder von Ton Steine Scherben und Rio Reiser, eigene Stücke aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Zinoba und Simon & Garfunkel-Songs aus ihrer Sound of Silence-Produktion, Lieder von Jan Plewkas Solo-Album und von Schöne Geister, dem ersten Album von Marco Schmedtje. 

Zwei Stimmen und eine Gitarre – und das Publikum bestimmt, was gespielt wird. Das sind die Zutaten für diesen rein akustischen, sehr feinen und intimen Abend. Plewka und Schmedtje spielen voller Seele und Leidenschaft. Es wird gesungen und getrunken werden an diesem Abend – gelacht, geweint, geflirtet und vielleicht auch geküsst. 

 

 

http://www.eventim.de/jan-plewka-marco-schmedtje-between-the-bars-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1608208%2410949835&jumpIn=yTix&kuid=13529&from=erdetaila

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=25650

Singer/Songwriter | "Between The Bars"

https://www.jan-plewka.de/jan-plewka-marco-schmedtje-between-the-bars/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 22 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Alle Events wöchentlich per Mail

So findet Ihr uns

Google Maps