SONS OF THE EAST (AUS) LUKE WINSLOW-KING (USA) HAMBURG IST SLAMBURG TAMIKA CAMPBELL
August
Sa
25.08.
Konzert

SONS OF THE EAST (AUS)

>
SONS OF THE EAST (AUS)

Sons Of The East stammen aus Sydney, genauer gesagt aus dem Northern-Beaches-Distrikt. Und das macht sich auch an ihrem Sound bemerkbar. Dan Wallage, Nic Johnston und Jack Rollins – jung an Jahren, aber schon reich an Erfahrung – können Einflüsse wie Mumford & Sons oder Lumineers kaum verleugnen. Gitarre und Banjo, mehrstimmiger und ausgefuchster Harmoniegesang, klassisches Songwriting: alles da. Aber da ist noch mehr. Diese Lockerheit, die australische Musiker oft ausmacht, führt hier zu zurückgelehnten Songs.

Das Piano unterstützt schon auf der Debüt-EP die Zupfinstrumente ganz natürlich und auf der zweiten Acht-Track-EP „Already Gone“ erweiterte sich der Sound leicht in einen akustisch-elektronischen Mix, der so anziehend wirkt wie ein Lagerfeuer-Barbecue an einem australischen Strand. Hier wirkt nicht nur der Geist der genannten Bands, sondern da schöpft eine Band aus einem ganzen Kosmos von Neil Young und Johnny Cash über Fleetwood Mac bis zu The Kinks. Das Produzenten-Duo von BUNT haben aus „Coming Home“ sogar einen kleinen EDM-Hit gebastelt.

Auch wenn die Drei offensichtlich nicht allzu viel Wert darauf legen, ihre Musik zu veröffentlichen, erschien im vergangenen Dezember mit „My Repair“ eine neue Single und eventuell auch ein Versprechen auf noch mehr neue Songs mit diesem speziellen australischen Twist. Insgesamt sehen sich Sons Of The East als Live-Band, was bei ihrer umwerfenden und ebenfalls ziemlich entspannten Präsenz auf der Bühne kein Wunder ist.

 

www.eventim.de/sons-of-the-east-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2197358%2410834559&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

http://www.sonsoftheeast.com/

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 22 zzgl. Geb.

Indie, Folk | Support: OCIE ELLIOTT

Mo
27.08.
Konzert

LUKE WINSLOW-KING (USA)

>
LUKE WINSLOW-KING (USA)

Präsentiert von kulturnews & SZENE Hamburg. 

Luke Winslow-King will release a new studio record, Blue Mesa, on May 11, 2018 via Bloodshot Records. This latest album is an example of craftsmanship at the highest level, radiating a warmth and timeless elegance. Adept at mixing country, blues, R&B, rock ‘n’ roll, and folk influences intuitively and masterfully, Luke shapes a mood from many sources and shepherds it to a unifying place of acceptance and hope. Blue Mesa is both stately and approachable, manifestly proficient but deeply personal. 

What sets this album above the singer and guitarist’s previous work is how he’s absorbed the offerings of a life in music. Born and raised in the Northern Michigan town of Cadillac, he moved to New Orleans at 19 and spent the next 15 years fully immersing himself in the musical waters that flow through there. Now that he’s moved on, it is the larger world, and the people and places in it, that enthralls him. From these travels and friendships comes a deeper and richer perspective on the American musical traditions he fell in love with at an early age. 

From the first track, Luke effortlessly draws the listener into his genre-expansive, dynamic world.  “You Got Mine,” co-written with friend and legendary local musician “Washboard” Lissa Driscoll (who passed away in September 2017), enchants with its laid back grace. Delicate touches of Paul Simon and Robert Cray color this paean to unconditional friendship and camaraderie. With crisp guitar lines evoking Mike Campbell, the gospel-tinged call-to-action “Break Down the Walls” and the easy country amble “After the Rain” sit astride the solemn and the uplifting. The subtle Stax-inflected soul of the title track casts a disintegrating relationship against the inspirational scenery of the desert Southwest. “Farewell Blues,” a song written after he found out about his late father’s cancer diagnosis, has a resolute drifter’s wandering heart to guide it. 

But no matter where he goes, the current of the Crescent City still tugs at Luke’s music. The sweaty riffs of “Thought I Heard You” are as hot as the beer is cold and the syncopated horns on “Chicken Dinner” are a big, playful flirtation. The psychedelic swamp boogie of “Leghorn Women” brims with charm, both suave and sinister, while the Tom-Petty-on-the-levee vibe of “Born to Roam” makes it a classic-in-the-making road trip anthem. 

Blue Mesa was recorded across the globe in the Tuscan fortress village of Lari, Italy and features long-time collaborator and Italian blues guitar dynamo Roberto Luti, Chris Davis of King James and the Special Men, and Mike Lynch (Bob Seger, Larry McCray) on organ, among others.

 

 

http://www.eventim.de/tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=2142641&includeOnlybookable=true&x10=1&x11=Luke%20Winslow

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Delta Blues, Folk, Rock'n'Roll

http://www.lukewinslowking.com/

Di
28.08.
Literatur

HAMBURG IST SLAMBURG

>
HAMBURG IST SLAMBURG

Schöne Literatur für gescheite Menschen, interaktive Abendgestaltung durch bewährtes Jurysystem, überschäumende Emotionen durch hinreißende Dichter im Dutzend – das ist Hamburg ist Slamburg.

Musikalisch unverzichtbar dazu: DJ Blume.

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel. Musik: DJ Blume 

Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de

 

Offener Poetry Slam

Nochtspeicher

http://www.slamburg.de

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

Do
30.08.
Comedy

TAMIKA CAMPBELL

>
TAMIKA CAMPBELL

Tamika Campbell ist der Tornado der deutschen Comedy-Szene. Sie ist schlagfertig, Pointen stark und immer wieder überraschend. Ihr Leben, geprägt durch verschiedene Kultureinflüsse, ist mehr als nur ein Bilderbuch. So entführt sie den Zuschauer auf eine Reise in ihre holprige Welt, legt gerne den Finger in die Wunde der alltäglichen Absurditäten und Banalitäten und bringt ihre ganz persönliche Sicht der Dinge hemmungslos auf den Punkt.

In Berlin lebend gilt Tamika als internationale Comedienne, da sie das Publikum schon in fließendem Englisch, Arabisch und Hindi bespaßt hat. Es wundert also keinen, dass sie bereits die Comedybühnen in Dubai, England, USA oder den Niederlanden wie ein Tsunami mit ihren Witzen erobert hat. Die deutsche Comedywelt kann sich auf einen neuen Wirbelwind freuen!

 

Boom Tour 2018

http://www.eventim.de/tamika-campbell-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2008679%2410063687&jumpIn=yTix&kuid=504272&from=erdetaila

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19 zzgl. Geb.

http://www.tamikacampbell.com/

September
Sa
01.09.
Tanz

A Tribute To Our Heroes: THE CURE

>
A Tribute To Our Heroes: THE CURE

Vor 40 Jahren traten THE CURE das erste mal unter ihrem heutigen Bandnamen auf... sie feierten ihr Jubiläum im Londoner Hyde Park mit 60.000 Leuten. 

Da unsere "Tribute To" Reihe auch mal als The Cure Party anfing ist es klar, 40 Jahre werden auch von uns gefeiert!  Neben den unzähligen Hits von THE CURE gibt es natürich auch ganz viele Klassiker und auch tolle neuen Songs zu entdecken!  Wir freuen uns auf eine wilde und heisse Nacht mit Euch! 

Gruss und Eure DJ´s Sven & Dirk

Wenn du auf Bands stehst wie:  The Cure, Editors, Volbeat, U2, Placebo, Muse, Nine Inch Nails, Depeche Mode, The Clash, Morrissey, Nirvana, Billy Talent, Rammstein, System of a Down, Filter, Slipknot, Björk, David Bowie, Maxiimo Park, Blur, Oasis, The Smiths, New Model Army, A Projection, Bloc Party, Red Hot Chili Peppers, Beatsteaks, Joy Division, Foo Fighters, Korn, The Killers, Kettcar, Smashing Pumpkins, Violent Fames, Suede, New Order, The Police, Phillip Boa & The Voodooclub, Sisters Of Mercy, The Pixies, White Lies, The Prodigy, Linkin Park, Radiohead, Rage Against The Machine, Kings Of Leon, Interpol, The Strokes, Franz Ferdinand, Kasabian, Arctic Monkeys, Mando Diao, Two Door Cinema Club, MGMT, usw.  ... dann bist Du bei uns genau richtig! Klassiker treffen auf junge Hüpfer!

 

 

 

 

DJs: Sven Enzelmann & Dirk Wieczorek

Beginn & Einlass: 22:00 Uhr | Eintritt: AK € 6

Nochtwache

So
02.09.
Tanz

FALTENROCK

>
FALTENROCK

Endlich könnt Ihr mit Euren (Groß-)Eltern auf den Kiez! Seit Juni 2014 findet FALTENROCK jeden ersten Sonntag im Monat im Nochtspeicher statt. Die 60-Plus-Party existiert bereits seit Oktober 2011 und stammt aus dem Gängeviertel, wo auch weiterhin jeden letzten Sonntag zu “Boogie, Twist, Rock’n Roll und mehr” die Hüften kreisen. FALTENROCK wurde mit dem „Clubaward 2014“ als Fremdveranstalter des Jahres ausgezeichnet, „weil der Tanzabend für über 60-Jährige eine klaffende Angebotslücke für junggebliebene Seniorinnen und Senioren schließt“ und trägt nun den Geist unseres Lieblingsviertels auch an andere Kulturoasen in der Stadt.  

Wie im Gängeviertel gilt auch bei uns: Eintritt für U60 nur in Begleitung von Ü60!

 

 

http://www.faltenrock-party.de/

Tanzabend für Ü60-jährige!

Nochtspeicher

Beginn: 18:00 Uhr | Eintritt: AK € 6

Di
04.09.
Comedy

FELIX LOBRECHT (D)

>
FELIX LOBRECHT (D)

Ich hab mal in einer Cocktailbar gearbeitet. Mein Chef Deniz meinte damals „Fäälix, weißt du wie man merkt, dass die Gäste wirklich zufrieden waren? Wenn sie wiederkommen.“ Deniz hat zwar auch mit brennender Fluppe im Mundwinkel die Gaskartusche von dem Bunsenbrenner für die Shishakohle gewechselt, aber trotzdem hat er recht. 

Nach „kenn ick.“ sollte es also eigentlich reichen, das neue Programm von Felix Lobrecht mit den Worten „das neue Programm von Felix Lobrecht“ zu bewerben. Zufriedene Leute kommen ja eh wieder. Die Society will aber einen akkurat-verkopften Pressetext von mir, will Formulierungen wie „messerscharfe Alltagsbeobachtungen“, „unangenehm wahr“, „brüllend komisch“ hören. Aber come on, ES IST DAS NEUE PROGRAMM VON FELIX LOBRECHT. Jetzt noch voller mit messerscharfen Alltagsbeobachtungen, noch unangenehm wahrer und noch brüllend komischer.

 

 

Nochtspeicher

http://felixlobrecht.de/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | ***AUSVERKAUFT***

Preview - HYPE

 

Mi
05.09.
Comedy

FElIX LOBRECHT (D)

>
FElIX LOBRECHT (D)

Ich hab mal in einer Cocktailbar gearbeitet. Mein Chef Deniz meinte damals „Fäälix, weißt du wie man merkt, dass die Gäste wirklich zufrieden waren? Wenn sie wiederkommen.“ Deniz hat zwar auch mit brennender Fluppe im Mundwinkel die Gaskartusche von dem Bunsenbrenner für die Shishakohle gewechselt, aber trotzdem hat er recht.  

Nach „kenn ick.“ sollte es also eigentlich reichen, das neue Programm von Felix Lobrecht mit den Worten „das neue Programm von Felix Lobrecht“ zu bewerben. Zufriedene Leute kommen ja eh wieder. Die Society will aber einen akkurat-verkopften Pressetext von mir, will Formulierungen wie „messerscharfe Alltagsbeobachtungen“, „unangenehm wahr“, „brüllend komisch“ hören. Aber come on, ES IST DAS NEUE PROGRAMM VON FELIX LOBRECHT. Jetzt noch voller mit messerscharfen Alltagsbeobachtungen, noch unangenehm wahrer und noch brüllend komischer.

 

 

http://felixlobrecht.de/

Preview - HYPE

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | ***AUSVERKAUFT***

Nochtspeicher

Sa
08.09.
Konzert

MARIO NOVEMBRE (D) - FÄLLT AUS!

>
MARIO NOVEMBRE (D) - FÄLLT AUS!

Präsentiert von Yamaha, BRAVO, Kulturnews und VIVA. 

17 Jahre jung, ein italienisches Herz, aufgewachsen in einem Vorort von Stuttgart, Musik im Blut. Das ist Mario Novembre - einer der derzeit spannendsten Newcomer. Im September geht der sympathische Sänger erstmals live auf Tour. 

2016 veröffentlichte Mario seine Kompositionen „Only You“ und „Springtime“ und gewinnt damit im Rahmen der Videodays den „ViViSoCo 2016“! Der erste Preis: ein Plattenvertrag. Kurz darauf unterschreibt Mario seinen ersten großen Musikdeal bei Bitstream Music, einem Sublabel von Universal Music. 

Kreativ, jung, unaufhaltsam und nahbar verfolgt Mario fortan  seinen Weg als Musiker. Im Song zu “Friends On The Internet”, der am 23.11.2017 veröffentlicht wurde, greift Mario Novembre das Thema des Songs auf und teilt sein Leben via Social Media mit Freunden. Seine aktuelle Single „Goin Up“ ist der nächste Vorbote für sein Debütalbum „Stay“, das im März dieses Jahres erscheint. Gleichzeitig ist „Goin Up“ der Titelsong zum Film "Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft", der am 18.01.2018 erscheint.

 

 

Pop

http://info.universal-music.de/artists/lp/mario-novembre

DAS KONZERT FÄLLT LEIDER AUS! TICKETS KÖNNEN ZURÜCKGEGEBEN WERDEN UND WERDEN ERSTATTET!

Nochtwache

Sa
08.09.
Tanz

DOCKSIDE SWING

>
DOCKSIDE SWING

Erster Termin nach der Sommerpause: mit Schellack-DJ Mosquito Hopkins!

Mosquito Hopkins ist einer der weltweit wenigen spezialisierten Swing-Schellack-DJs. Mit unfehlbarem musikalischem Geschmack und Humor präsentiert Hopkins ein stets auf die jeweilige Gelegenheit zugeschnittenes Set, und das ausschließlich von authentischen Schellackplatten aus den 20er bis 50er Jahren. Aus der Hamburger Swing-Tanz-Szene kommend, hat Hopkins mittlerweile auf vielen großen Swing-Veranstaltungen für Aufsehen gesorgt. Als perfektionistischer Soundtüftler ist er erst zufrieden, wenn er aus Schallplatten und Anlage das Beste herausholen kann – und aus den Tänzern, die bei seiner Musikauswahl immer im Vordergrund stehen!

Alle Neulinge und Neugierige können den Swingtanzcrashkurs um 21:00 Uhr zum Reinschnuppern nutzen – präsentiert von der Swingwerkstatt Hamburg. 

 

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:45 Uhr | Eintritt: AK € 7

 

 

mit Schellack DJ Mosquito Hopkins

Nochtspeicher

http://www.swingwerkstatt.de

So
09.09.
Konzert

TINY RUINS (NZL)

>
TINY RUINS (NZL)

Präsentiert von 917xFM und Szene Hamburg

Schon passend, dass Hollie Fullbrook dieses drollige Adjektiv „Tiny“ als Teil ihres Künstlernamens gewählt hat. Nicht, weil sie sich selbst damit klein machen will, oder ihre Stimme zum Stimmchen, sondern weil dieses kleine Wort wie kaum ein anderes ihre große Stärke trifft: Die Neuseeländerin schafft es nämlich in jedem ihrer Songs dezente Akzente so genau zu platzieren, dass diese mit minimalem Einsatz maximale Gefühlswallungen auslösen können. Das kann diese kleine Klaviermelodie in ihrem Song „You’ve Got The Kind Of Nerve I Like“ sein, das mehr ab- als anwesende Basszupfen in „Reasonable Man“, oder aber das sehnsuchtsvolle „uuuuhh“ in „Carriages“. Mit dem aktuellen Album „Brightly Painted One“ kommen Tiny Ruins nun endlich in Deutschland auf Tour. Mittlerweile als feste Band, mit Cass Basil am Bass und Alexander Free an den Drums, werden Tiny Ruins ihren so simplen wie kraftvollen Folk in die Clubs tragen und sicherlich dafür sorgen, dass sich am Ende noch ein paar Leute mehr in Fullbrooks Musik verlieben werden. 

 

https://mct.tickets.de/de/cart/index

www.tinyruins.com/

Singer/Songwriter | Indie

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb.

 

 

 

Mi
12.09.
Comedy

JAN-PHILIPP ZYMNY (D)

>
JAN-PHILIPP ZYMNY (D)

Jan Philipp Zymny (*1993 in Wuppertal) ist Autor, Kabarettist, Stand Up-Komiker und einer der bekanntesten und erfolgreichsten Poetry Slammer der Szene. Nicht nur gewann er 2013 und 2015 die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam, sondern stand seit 2012 viermal in Folge im Finale dieses fünftägigen Literatur-Festivals. Weiterhin wurde er unter anderem 2013 mit dem NightWash Talent Award und 2016 mit dem Jurypreis des Prix Pantheons ausgezeichnet. In seiner Freizeit verdingt sich Jan Philipp Zymny als Erfinder, versucht die M-Theorie zu widerlegen und erledigt kleinere Schmiedearbeiten für die Reiterhöfe der Umgebung.

Nach „Bärenkatapult“ und "Kinder der Weirdness" ist Jan Philipp Zymny ab Herbst 2018 mit seinem neuen Programm „HOW TO HUMAN?“ im kompletten deutschsprachigen Raum unterwegs.

Neues Programm: HOW TO HUMAN? Der Meister des Absurden ist zurück! Unter dem Titel „HOW TO HUMAN?“ präsentiert Jan Philipp Zymny sein drittes Comedy-Programm. Und so sollte man ihn auch am besten erleben: live und abendfüllend. Denn erst im Format der Soloshow läuft der zweifache Sieger der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam (2013 und 2015) und Gewinner des Jurypreises des Prix Pantheon (2016) zu seiner Bestform auf. 

„HOW TO HUMAN?“ geht, wie schon sein zweites Programm („Kinder der Weirdness“), über eine bloße Aneinanderreihung einzelner Nummer oder Texte hinaus, genau wie auch Zymnys Komik über konventionelle, deutsche Comedy hinaus geht. Nicht nur beschreibt er mit seinem scharf beobachtetem Stand Up-Material, wie es ist Mensch zu sein, sondern stellt auch die Fragen, was das bedeutet und ob das nicht auch alles anders geht – zum Beispiel als Roboter. Gleichzeitig widmet er sich mit seinem ganz eigenem surrealen Humor auch dem Absurden an sich, das als existenzialistisches Spannungsfeld zwischen Mensch und Welt immer besteht.  Wow ... das war ein schwieriger Satz. Zur Belohnung, dass Sie sich dadurch gequält haben, dürfen Sie jetzt 3 Worte lesen, die süß und witzig klingen: Nibbeln, Schnickschnack, Zabaione. 

Wer den Spagat zwischen unkonventioneller, intelligenter Stand Up-Comedy und absurder Komik gepaart mit Nonsens schätzt, wird Jan Philipp Zymny lieben.

 

 

Beginn: 20:00 | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

http://www.eventim.de/jan-philipp-zymny-hamburg-tickets.html?affiliate=TUG&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1823313%2410664725&jumpIn=yTix&kuid=492185&from=erdetaila

Poetry Slam, Comedy | Vorpremiere "How To Human?"

http://zymny.tv/

Nochtspeicher

Do
13.09.
Literatur

HARBOUR FRONT LITERATURFESTIVAL: 1. Debütantensalon

>
HARBOUR FRONT LITERATURFESTIVAL: 1. Debütantensalon

Debütantensalon, 1. Abend | Julia von Lucadou und Christian Dittloff

In den insgesamt vier Debütantensalons bewerben sich jeweils zwei Autorinnen und Autoren um den mit 10.000 Euro dotierten Klaus-Michael Kühne-Preis, der am 21.September im Rahmen einer Lesung mit Inger-Maria Mahlke vergeben wird (S.74). Am 1. Abend stellen Julia von Lucadou und Christian Dittloff ihre Debütromane vor.

In „Die Hochhausspringerin“ schildert Julia von Lucadou eine Zukunft, in der nichts dem Zufall überlassen wird, Ausgeglichenheit obligatorisch, Anpassung erwünscht und die Transparenz total ist. Auch Christian Dittloff zeichnet in „Das weiße Schloss“ eine Welt, in der ein alles durchdringender Apparat die Kontrolle hat: Ada und Yves sind ein glückliches Paar. Sie haben sich für ein Kind entschieden, doch fürchten sie die Unvereinbarkeit von Liebe, Karriere und Erziehung. Deshalb nehmen sie an einem Prestigeprojekt teil, wo Leihmütter Kinder austragen und aufziehen.

Moderation: Stephan Lohr

Julia von Lucadou: „Die Hochhausspringerin“, Hanser Berlin;

Christian Dittloff: „Das weiße Schloss“, Berlin Verlag

Fotos: © Christian Werner

 

https://harbourfrontfestival.reservix.de/p/reservix/event/1217609

https://harbourfront-hamburg.com/veranstaltung/debuetantensalon-erster-abend

Lesung | Julia von Lucadou | Christian Dittloff

Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | VVK € 10 zzgl. Geb. 

Nochtspeicher

Fr
14.09.
Konzert

TAMI NEILSON (CAN)

>
TAMI NEILSON (CAN)

Präsentiert von kulturnews. 

In der Country und „Roots Music Scene“ ist die gebürtige Kanadierin TAMI NEILSON bereits ganz vorne mit dabei. Nach „Don't Be Afraid“ (2015), ist TAMI NEILSON diesen Sommer mit ihrem neuen Album „SASSAFRASS!“ auf Deutschlands Bühnen unterwegs. 

Das neue Album ist geprägt durch Tami‘s kräftige, einmalige Stimme, subversive Texte und einen wundervollen „Retro Sound“ der 50er und 60er Jahre. „SASSAFRASS!“ findet seine Wurzeln im Country, Rockabilly aber auch im Soul. 

Den Sommer nutzt TAMI NEILSON nicht nur um ihr neues Album zu veröffentlichen, sondern auch um ihren deutschen Fans einen Besuch abzustatten.

http://www.eventim.de/tami-neilson-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2156680%2410663984&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 20,00 zzgl. Geb.

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=24634

http://www.tamineilson.com/

Soul, Rockabilly, Country | "SASSAFRASS! SUMMER TOUR"

Nochtspeicher

Fr
14.09.
Konzert

IVY FLINDT (D)

>
IVY FLINDT (D)

Präsentiert von taz. 

Zarte Schönheit, die unmittelbar berührt: Cate Martin (Gesang) und Micha Holland (Gitarre) sind Ivy Flindt. Ihre Musik klingt nach nordischer Weite, erzählt von Hingabe und Rückzug und atmet mit jedem Ton Melancholie.

Mit dem Produzenten Per Sunding (Cardigans, Tom Jones, Good Shoes u.a.) hat das Indie- Pop-Duo sein Debutalbum in Schweden aufgenommen, das diesen Spätsommer auf Marland Records/ Finetunes/ The Orchard/ Sony Music veröffentlicht wird. Das Album ist digital sowie als LP, CD und um ein gebundenes Artwork erweitert als Deluxe-Edition erhältlich. In dem als Buch gebundenen Artwork im Vinylformat findet sich die visuelle Übersetzung des Albums: Jedem Songtext ist ein Werk aus dem malerischen Schaffen Cate Martins zugeordnet. Text, Musik und Bild greifen ineinander und laden ein sich darin zu verlieren. Auf der Bühne schaffen Ivy Flindt eine intime Intensität, die den Zuhörer fesselt. Cate Martin singt mit dunklem Timbre; ihrer Anmut, die stets lässig bleibt, kann man sich schwer entziehen. Micha Hollands Gitarrenspiel folgt der Sängerin in jeder Geste. Wenn die Band einsetzt, führt er den warmen vollen Sound mit prägnanten Gitarrenriffs an.

Im Sommer 2017 folgen Cate Martin und Micha Holland einer Einladung des Goethe-Institutes zu einer Konzertreise durch Russland. Neben eigenen Tourneen, von NDR info und Kulturnews präsentiert, spielten sie auch schon bei großen Namen im Vorprogramm: So bei Other Lives, Kashmir, Vienna Teng und Melanie Pain von Nouvelle Vague.

Wer Lana Del Rey, Beth Gibbons und Damien Rice mag, wird Ivy Flindt lieben!

 

 

 

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=25360

 

http://www.eventim.de/ivy-flindt-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2208974%2410878586&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Solitude Pop | Support: FIDI

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

http://ivyflindt.com/

Nochtwache

Sa
15.09.
Literatur

HARBOUR FRONT LITERATURFESTIVAL: 2. Debütantensalon

>
HARBOUR FRONT LITERATURFESTIVAL: 2. Debütantensalon

Debütantensalon, 2. Abend | Katharina Adler und Philipp Weiss

In den insgesamt vier Debütantensalons bewerben sich jeweils zwei Autorinnen und Autoren um den mit 10.000 Euro dotierten Klaus-Michael Kühne-Preis, der am 21. September im Rahmen einer Lesung mit Inger- Maria Mahlke vergeben wird (S.74). Am 2. Abend stellen Katharina Adler und Philipp Weiss ihre Debütromane vor.

Sie ist eine der bekanntesten Patientinnen des 20. Jahrhunderts: Dora, das jüdische Mädchen mit der „petite hystérie“. Kaum achtzehn Jahre war sie alt, als sie es wagte, ihre Kur bei Sigmund Freud vorzeitig zu beenden. Ihr wahrer Name ist „Ida“ und Katharina Adler erzählt ihre Geschichte.

In „Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen“ zeichnet Philipp Weiss die Verwandlung der Welt im Anthropozän nach, jener Epoche der Erdgeschichte, in der der Mensch zur zentralen gestaltenden Kraft geworden ist – dabei bedient er sich der Stilmittel von Enzyklopädie, Manga, Erzählung, Audiotranskription und Notizheft.

Moderation: Petra Bamberger, Harbour Front

Katharina Adler: „Ida“, Rowohlt;

Philipp Weiss: „Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen“, Suhrkamp

Foto Philipp Weiss © Max Zerrahn / Suhrkamp Verlag

Foto Katharina Adler © Christoph Adler

https://harbourfrontfestival.reservix.de/p/reservix/event/1217611

LESUNG | Katharina Adler | Philipp Weiss

Nochtspeicher

Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | VVK € 10 zzgl. Geb.

https://harbourfront-hamburg.com/veranstaltung/debuetantensalon-zweiter-abend

Sa
15.09.
Literatur

Dmitry Glukhovsky (RUS)

>
Dmitry Glukhovsky (RUS)

„Auch als Journalist ist Glukhovsky ein scharfer Kritiker des autoritären Regimes in Russland. Trotzdem lebt er weiterhin in Moskau.“ Die Zeit, 16. Juni 2016

Der junge Ilja kehrt 2016 nach sieben Jahren Straflager in seine Heimatstadt nahe Moskau zurück. Nicht nur wurde er Opfer der willkürlichen Polizeigewalt und eines korrupten Fahnders, er hat auch alles verloren. Seine Mutter ist tot, die gemeinsame Wohnung ausgeraubt, seine Freundin will ihn nicht mehr sehen, nicht mal die Beerdigung kann Ilja bezahlen. Dann begeht Ilja, der eigentlich nur sein Leben zurückhaben wollte, einen folgenschweren Fehler. Er muss untertauchen und das Smartphone eines Toten bestimmt fortan sein Leben. Seine hektische Flucht voller Selbstzweifel und getrieben von den Textnachrichten und den Zwängen der fremden Identität führt ihn quer durch Moskau. Text ist ein literarischer Polit-Thriller über die Ohnmacht des Einzelnen in einem korrupten Staat, ein russisches Generationen-Drama, eine Anamnese der Machtverhältnisse und des zerfallenden Wertesystems, ein Cybernoir- Roman über den tiefen Einfluss der Gefängnis-Subkultur auf die russische Mainstream-Kultur und Politik, eine Geschichte von Rache, Erlösung und Selbstaufopferung und ein rasantes Porträt der gigantischen Metropole Moskau. Text erzählt die Geschichte einer sinnlosen Rache und entwirft ein dunkles Bild unserer digitalen Welt, das nicht von ungefähr an Dostojewskis Schuld und Sühne erinnert.

Deutsche Passagen gelesen von Franz Dinda.

Dmitry Glukhovsky, 1979 in Moskau geboren, ist einer der bekanntesten jüngeren Autoren Russlands und hat bislang sechs Romane und einen Essay veröffentlicht. International bekannt geworden ist er durch seine in 35 Länder übersetzte Trilogie METRO, die sich mehr als drei Millionenmal verkauft hat und von Hollywood verfilmt wird. Glukhovsky hat Internationale Beziehungen in Jerusalem studiert, in Deutschland gelebt, spricht sechs Sprachen und hat als Journalist in Russland, USA, Israel und Frankreich für verschiedene Nachrichtenformate gearbeitet. Er schreibt heute regelmäßig Beiträge für die FAZ, Novaya Gazeta und Kolumnen für die Magazine ESQUIRE, GQ, PLAYBOY. Glukhovsky lebt in Moskau und Barcelona. Text ist bereits in 25 Länder verkauft. Text wird ab Mai auch in einer Adaption von Maxim Didenko in Moskau im Theater zu sehen sein.

Moderation: Friederike Moldenhauer

 

http://www.eventim.de/dmitry-glukhovsky-lesung-buchvorstellung-des-romans-text-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2196029%2410829571&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 9 zzgl. Geb.

Lesung und Buchvorstellung des Romans "TEXT"

http://glukhovsky.com/

Nochtwache

So
16.09.
Konzert

HIGH SOUTH (USA)

>
HIGH SOUTH (USA)

Präsentiert von kulturnews & MusikBlog. 

Ein Sound von Sonne, Freiheit und den Südstaaten – US-Band High South präsentieren ihren emotionalen Westcoast-Sound in Deutschland!
Die Medienwelt war überrascht vom Debut-Album ›Now‹ der amerikanischen Musiker. Ein Sound, der nach Sonne, Freiheit und den Südstaaten der USA klingt und ganz bestimmt auch nach den großen Vorbildern der Band: legendäre 70er Harmony Vocal Groups wie The Eagles,The Byrds oder Crosby, Stills, Nash and Young. Die Magie und Zeitlosigkeit, die in den Songs aus diesem Jahrzehnt steckt, wurde nie durch irgendwelche Modeerscheinungen zerrieben und High South scheinen genau die Band zu sein, die den Spirit dieser Musik in die Zukunft führen wird.

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=24815

Americana, Rock, Folk

Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:00 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

https://www.highsouthofficial.com/

Nochtwache

So
16.09.
Konzert

SHAKATAK (UK)

>
SHAKATAK (UK)

„Down On The Street“, „Easier Said Than Done“ „Night Birds“, „City Rhythm“ oder „Mr. Manic & Sister Cool“ – ihre Hits werden bis heute in zahlreichen Radiosendern weltweit immer wieder eingesetzt! Tatsache ist: Shakatak gelten für diejenigen, denen ein melodiöser, federleicht servierter Sound-Mix aus Jazz, Funk, Latin, R’n‘B und Pop in Perfektion gefällt, als Qualitätsgarant. 

Im 38. Jahr nach der Bandgründung stehen auch hierzulande wieder Shows im Terminkalender der Globetrotter, deren Tonträger sechs Millionen Käufer fanden. Vom 13. bis 23. Septemberbescheren Shakatak den Fans also jenes Erlebnis, das vom Musikmagazin soultrainonline.deanlässlich der CD „Once Upon A Time – The Acoustic Sessions“ 2013 wie folgt umschrieben wurde: „Soul-, Latin- und Jazz-Entertainment auf allerhöchstem Niveau!“

        

 

https://www.ticketmaster.de/event/268933?camefrom=de_shop_hp_assconcercts&brand=de_ass

Funk, Jazz

http://www.shakatak.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 24 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Mo
17.09.
Literatur

HARBOUR FRONT LITERATURFESTIVAL: 3. Debütantensalon

>
HARBOUR FRONT LITERATURFESTIVAL: 3. Debütantensalon

In den insgesamt vier Debütantensalons bewerben sich jeweils zwei Autorinnen und Autoren um den mit 10.000 Euro dotierten Klaus-Michael Kühne-Preis, der am 21.September im Rahmen einer Lesung mit Inger-Maria Mahlke vergeben wird (S.74). Am 3. Abend stellen Claudia Tieschky und Thorsten Palzhoff ihre Debütromane vor. Lotte erzählt ihrem Liebhaber aus einer Laune heraus von ihrer Großmutter. Dabei gerät sie in Erinnerungen, die sie lange vor sich selbst verborgen hat. „Engele“ erzählt von einem offenen Geheimnis und zeichnet nebenher ein deutsches Sittenbild von drei Frauen und verblüffenden Freiheiten.

Thorsten Palzhoff siedelt sein Debüt in den Monaten nach der Wende an, in denen man sich neu erfinden konnte und eine andere Zukunft möglich schien. In „Nebentage“ sitzt Tobias Voss nach einem Unfall in einem Verhörraum, vor ihm zwei Pässe, zwei Identitäten. Und er beginnt zu erzählen, wer dieser Felix Fehling war, dessen Namen er vor fünfeinhalb Jahren abgelegt hat.

Moderation: Maike Schiller, Hamburger Abendblatt

Claudia Tieschky: „Engele“, Rowohlt Berlin;

Thorsten Palzhoff: „Nebentage“, S. Fischer

Foto: Thorsten Palzhoff ©Andreas Labes

Foto: Claudia Tieschky ©Stephanie Füssenich

https://harbourfrontfestival.reservix.de/p/reservix/event/1217613

LESUNG | Claudia Tieschky | Thorsten Palzhoff

Nochtspeicher

Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | VVK € 10 zzgl. Geb.

https://harbourfront-hamburg.com/veranstaltung/debuetantensalon-dritter-abend

Di
18.09.
Literatur

HARBOUR FRONT LITERATURFESTIVAL: 4. Debütantensalon

>
HARBOUR FRONT LITERATURFESTIVAL: 4. Debütantensalon

In den insgesamt vier Debütantensalons bewerben sich jeweils zwei Autorinnen und Autoren um den mit 10.000 Euro dotierten Klaus-Michael Kühne-Preis, der am 21.September im Rahmen einer Lesung mit Inger- Maria Mahlke vergeben wird (S.74). Am 4. Abend stellen Anja Kampmann und Christian Torkler ihre Debütromane vor.

In „Wie hoch die Wasser steigen“ verliert der Bohrarbeiter Wenzel auf einer Ölplattform mitten im Meer in einer stürmischen Nacht seinen einzigen Freund und seinen letzten Halt. Anja Kampmann erzählt von der Rückkehr aus der Fremde, vom Versuch, aus einer bodenlosen Arbeitswelt zurückzufinden ins eigene Leben.

Christian Torkler dreht in „Der Platz an der Sonne“ die Flüchtlingsroute geografisch und thematisch um: Berlin, 1978, die Hauptstadt der Neuen Preußischen Republik liegt in Trümmern. Für Josua Brenner wird der Gedanke an eine Flucht ins reiche Afrika plötzlich real.

Moderation: Stephanie Krawehl, Lesesaal Buchhandlung

Anja Kampmann: „Wie hoch die Wasser steigen“, Hanser

Christian Torkler: „Der Platz an der Sonne“, Klett-Cotta

Foto Christian Torkler © Annette Hausschild Ostkreuz

Foto Anja Kampmann © Juliane Henrich

https://harbourfrontfestival.reservix.de/p/reservix/event/1217616

Nochtspeicher

LESUNG | Anja Kampmann | Christian Torkler

Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | VVK € 10 zzgl. Geb.

https://harbourfront-hamburg.com/veranstaltung/debuetantensalon-vierter-abend

Di
18.09.
Literatur

LUKAS RIETZSCHEL (D)

>
LUKAS RIETZSCHEL (D)

Präsentiert von der Thalia Buchhandlung Hamburg.

Zwei Brüder, ein Dorf in Sachsen und eine Wut, die immer größer wird. Philipp und Tobias wachsen in der Provinz Sachsens auf. Die Häuser sind grau, die Aussichten auch. Die beiden werden älter, ihre Perspektive enger. Der Frust über die eigene Machtlosigkeit wird immer größer. Während der eine Bruder sich in die passive Privatheit zurückzieht, sucht der andere ein Ventil für seine Wut. Und findet es.

Lukas Rietzschel zeigt uns eine Welt, die seit Pegida und AfD mit einem Mal von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, der sich aber bislang literarisch kaum genähert wurde. Er erzählt uns, was es bedeutet, nach der Wende in einem verlorenen Landstrich aufzuwachsen. Eine hochaktuelle Auseinandersetzung mit unserer zerrissenen Gesellschaft. 

Lukas Rietzschel, geboren 1994 in Räckelwitz in Ostsachsen, lebt in Görlitz. 2012 wurde sein erster Text im ZEIT Magazin veröffentlicht, seitdem folgten Veröffentlichungen in verschiedenen Anthologien. 2017 war er Gewinner des Wettbewerbs poet|bewegt. Für das Manuskript seines Romandebüts wurde er 2016 mit dem Retzhof-Preis für junge Literatur ausgezeichnet. Das große Debüt eines Ausnahmetalents: Lukas Rietzschel hat mit 23 Jahren den Roman unserer Zeit geschrieben. 

„Lukas Rietzschel ist ein Chronist des Verfalls, er beschreibt, wie es ist, wenn die Heimat verschwindet, wie das Kapital die Menschen entmündigt und sich Lebensläufe in nichts auflösen.“ Jan Brandt 

 

 

 

 

 

 

http://www.eventim.de/lukas-rietzschel-lesung-mit-der-faust-in-die-wand-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2208603%2410875946&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

https://www.agentursimon.com/autoren/profil/89-r/990-lukas-rietzschel.html

Lesung "Mit der Faust in die Welt schlagen"

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

Nochtwache

Mi
19.09.
Anderes

FESTIVALS UNITED: PRÄSENTIERT VON FESTIVAL KOMBINAT & LIVEKOMM

>
FESTIVALS UNITED: PRÄSENTIERT VON FESTIVAL KOMBINAT & LIVEKOMM

Ahoi again! Letztes Jahr wurde zum Tanz geladen, dieses Jahr kommt wir uns näher…  Wir, das Festival Kombinat und die LiveKomm (Bundesverband der Musikspielstätten), möchten Euch Festivalmacher_Innen am Mittwoch, den 19.9. zur feierlichen Symbiose der Netzwerke einladen! 

Kommt vorbei und lasst Euch bei einem Kaltgetränk darüber informieren, wie die Musikfestivals in Deutschland sich weiter vernetzen und gemeinsam für die Bedarfe der Szene einsetzen! 

Agenda

1. Vorspiel & Begrüßung: Jonas Seetge ( Festival Kombinat) & Christian Ordon (LiveKomm) 

2. Die Diskussion “Die Situation von Festivals in Deutschland - Eine Bedarfsanalyse” 

3. Die Symbiose - Festival Kombinat & LiveKomm vereinen sich 

4. Wie jetzt weiter? 

5. Das Kaltgetränk danach 

Love Is In The (Open)Air! - Wir freuen uns auf Euch! 

Zur Diskussion: Die Situation von Festivals in Deutschland - Eine Bedarfsanalyse 

Deutschland ist DAS Festival-Land in Europa! Das statistische Bundesamt geht von mehr als 1.600 Festivals und Festspielen aus. Gerade die kleineren Veranstaltungen (bis 10.000 Besuchende pro Tag) werden von oftmals ehrenamtlichen Initiativen oder kleineren Veranstalter_Innen organisiert und stellen in Bundesländern nicht nur einen erheblichen wirtschaftlichen Faktor dar, sondern sorgen für ein lebendiges, kulturelles Leben, vor allem im ländlichen Raum. Doch gezielte Förderprogramme sind bisher nur selten oder gar nicht vorhanden.

Zeit das zu ändern, meint die Bundesregierung, denn laut Koalitionsvertrag möchte sie die Förderung von Festivals vorantreiben und “die vielfältigen Kulturschätze in unserem Land unterstützen”. Doch was heißt das genau? Konzentration auf Leuchturm-Förderung von etablierten Player oder Stärkung einer breiten Basis?

Diese und weitere Fragen sollen in der Diskussion Raum finden. Dazu sollen Probleme in den Bundesländern aufgezeigt und Bedarfe artikuliert werden. 

Besprechen wollen wir das mit:  Friederike Ankele (Musikland Niedersachsen) Axel Ballreich (Vorstand LiveKomm) Bernhard Chapligin, (VPBy - Verband für Popkultur in Bayern e.V. & Concertbüro Franken) Ina Kessler Initiative Musik) Franziska Pollin (Popbeauftragte Brandenburg) 

Moderation: Ivana Dragila

 

 

 

 

 

 

Netzwerktreffen der Festivalszene

Beginn: 18:00 Uhr | Einlass: 17:30 Uhr | Akkreditierung nötig!

Nochtwache

Mi
19.09.
Konzert

REEPERBAHNFESTIVAL

>
REEPERBAHNFESTIVAL

 

 

https://www.reeperbahnfestival.com/de/festival/ticket

Infos unter reeperbahnfestival.com

Nochtspeicher

Do
20.09.
Konzert

REEPERBAHNFESTIVAL

>
REEPERBAHNFESTIVAL

 

 

 

 

Infos unter reeperbahnfestival.com

Nochtspeicher

https://www.reeperbahnfestival.com/de/festival/ticket

Do
20.09.
Konzert

REEPERBAHNFESTIVAL

>
REEPERBAHNFESTIVAL

 

 

 

https://www.reeperbahnfestival.com/de/festival/ticket

Nochtwache

Infos unter reeperbahnfestival.com

Fr
21.09.
Konzert

REEPERBAHNFESTIVAL

>
REEPERBAHNFESTIVAL

 

 

https://www.reeperbahnfestival.com/de/festival/ticket

Nochtspeicher

Infos unter reeperbahnfestival.com

Fr
21.09.
Konzert

REEPERBAHNFESTIVAL

>
REEPERBAHNFESTIVAL

 

 

 

 

Infos unter reeperbahnfestival.com

Nochtwache

https://www.reeperbahnfestival.com/de/festival/ticket

Sa
22.09.
Konzert

REEPERBAHNFESTIVAL

>
REEPERBAHNFESTIVAL

 

 

 

Infos unter reeperbahnfestival.com

Nochtspeicher

https://www.reeperbahnfestival.com/de/festival/ticket

Sa
22.09.
Konzert

REEPERBAHNFESTIVAL

>
REEPERBAHNFESTIVAL

 

 

 

https://www.reeperbahnfestival.com/de/festival/ticket

Nochtwache

Infos unter reeperbahnfestival.com

Alle Events wöchentlich per Mail

So findet Ihr uns

Google Maps