Februar
Do
27.02.
Konzert

HANNAH & FALCO (D) - VERLEGT vom 28.10.2019

>
HANNAH & FALCO (D) - VERLEGT vom 28.10.2019

Das Beobachten der Außenwelt, der Lebensrealitäten anderer oder letztlich auch der der eigenen Gefühlswelt – die wohl wichtigsten Mittel, um Songs zu schreiben. Und zwar Songs, denen man sofort die Worte „stark”, „bewegend” oder „gefühlvoll” zuordnen würde, weil sie ganz unvermittelt das Potenzial entwickeln, abzuholen, einzunehmen und nicht mehr so schnell wieder loszulassen. 

Dem Würzburger Folk-Duo Hannah & Falco gelingt es, genau diese Gefühle aufkommen zu lassen. Vielleicht gerade, weil die Beiden ganz genau hinsehen – auf das eigene Innenleben, die Beziehung zueinander und zu anderen. Nicht ohne Grund trägt ihr Debüt Album den Titel „Field Notes”, in Anlehnung an skizzenhafte Beobachtungen und krude Notizen über die Welt. Hannah & Falco präsentieren hier ein Sammelsurium an Geschichten, das die gesamte Gefühlspalette von hinreißend-herzerwärmend, ironisch-resigniert bis melancholisch-nachdenklich abdeckt. Der charakteristisch mehrstimmige Gesang der beiden lenkt durch die unterschiedlichen Erzählungen und Klanglandschaften und legt die umwerfende Chemie zwischen Hannah Weidlich und Falco Eckhof frei, die in ihrer folk-poppigen Softness an internationale Projekte wie Better Oblivion Communitiy Center (Conor Oberst & Phoebe Bridgers), Bright Eyes oder Angus & Julia Stone erinnert. 

Für Live-Auftritte erweitert das Paar seine Stärke zu zweit außerdem um ihre Band, “The Familiar Faces”. Mit Unterstützung von Geige, Kontrabass, Keys und Drums bringen die Beiden ihren besonderen Sound zwischen Folk und Americana in seiner ganzen Fülle und Variationsreichtum auch auf die Bühne. Naheliegend also, die Aufnahmen für das Debüt live und gemeinsam zu bestreiten, ganz in Anlehnung an die Wurzeln des Genres. Produziert von Oliver Zülch (Sportfreunde Stiller, Granada, Die Ärzte) und aufgenommen in den Hamburger Clouds Hill Studios, ist „Field Notes” auch klanglich der nächste Schritt für das junge Duo. 

Nach zahlreichen Auftritten auf beliebten deutschen Festivals (u.a. Puls Open Air, Hafensommer Würzburg, Nürnberg-Pop) in 2018 steht für den Herbst 2019 nicht nur das Release des Debüt Albums an, sondern auch eine ausgedehnte Release-Tour, mit einem gut gefüllten Festivalsommer als Vorbote. 

Damit sind Hannah & Falco auf dem besten Weg, eine der vielversprechendsten Vertreter hochklassiger, intimer Folk Musik aus Deutschland zu werden.

https://www.hannahandfalco.com/

Indie-Folk

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

https://www.love-your-artist.de/de/ohamusic/hannah-falco-field-notes-tour-2019/

Nochtwache

März
Mo
02.03.
Konzert

ISAAC DELUSION (FRA)

>
ISAAC DELUSION (FRA)

Französischer Elektro-Pop, der zum Träumen einlädt – um Isaac Delusion entwickelte sich nach den ersten Shows in ihrer Heimat Paris ein Hype. Mittlerweile waren sie mit Chvrches auf Tour, spielten Festivals in NYC, Berlin oder Barcelona.
Der Bandname – Isaac, was viele zuerst an einen Renaissance Physiker oder biblisches Opfer im Alten Testament erinnern könnte, und Delusion, ehrend den trügerisch naiven Charakter ihrer Musik – scheint besser geeignet als Fleury und Paco zu Beginn bewusst war. Für ihr selbstbetiteltes Debüt-Album holten sie ein viertes Mitglied hinzu, Multi-Instrumentalist Bastien Dodard. Zusammen hat die Band über einen Zeitraum von zwei Monaten ein schimmerndes, bühnenreifes Album geschaffen und zu einer kreativen Einheit gefunden. Isaac Delusion mixen Indie-Electro mit Avantgarde-Sound, den man als Dream-Pop bezeichnen könnte. Eine einzigartige Verschmelzung von weich und schwerelos, Glanz und Geheimnis.

https://kj.de/tickets.html?artist=5529&event=21180

Tropical Pop

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 21,20 inkl. Geb.

Nochtspeicher

Fr
06.03.
Konzert

MAINFELT (AUT)

>
MAINFELT (AUT)

Präsentiert von SZENE Hamburg. 

Mainfelt sind wieder am Start! Rau, unbezähmbar und voll überbordender Energie fegen die Südtiroler Folk-Rock-Helden auch 2020 über die Bühnen und versetzen ihr Publikum im Handumdrehen in Ekstase.

Ein bisschen reifer sind sie inzwischen geworden, die Jungs um Sänger und Gitarrist Patrick Strobl, dessen markante Stimme beim Hörer noch immer Bilder wachruft von endlosen Roadtrips durch weite Landschaften und von durchfeierten Nächten in verrauchten Wüstenbars. Doch Mainfelt haben nichts von ihrer kompromisslosen Leidenschaft und ihrer unwiderstehlichen Spielfreude verloren. Mehr denn je klingt die Band nach dem, was sie schon immer ausmacht: das Gefühl von grenzenloser Freiheit und ansteckender Lebensfreude! Royal Rover, so lautet der Titel der aktuellen Tour, der Musik und Charakter des sympathischen Quartetts treffend beschreibt: aufs Lässigste „handcrafted and heartmade“, mit coolem Hobo- Charme, aber gleichzeitig von beinahe majestätischer Wucht. Dabei erweitern Patrick und seine Mitstreiter Klaus Telfser (Bass), Ivan Miglioranza (Banjo) und Manuel Gschnitzer (Drums) ständig ihr Repertoire, schreiben rastlos an neuen Songs und perfektionieren diese in ihren mitreißenden Konzerten, wobei sie stilistisch immer wieder ihre Grenzen ausloten und erweitern. Dabei bleiben Mainfelt immer unverkennbar sie selbst, und so werden, ohne dass die Band ihre Americana-Roots leugnen würde, neue Elemente erkennbar: Neben dem gewohnt kernigen Gerüst aus scheppernden Banjo-Riffs und treibender Akustikgitarre weisen freshe Keyboard- und Pianosounds den Weg in die Zukunft und lassen hier und da auch zart melancholische Facetten aufscheinen, bis die Songs schließlich in jene unwiderstehlich hymnischen Refrains münden, die von der stetig wachsenden Mainfelt-Fangemeinde diesseits und jenseits des Brenners aus voller Kehle mitgesungen werden.

Wer sie live bislang verpasst hat, kann dies im kommenden Frühjahr nachholen, wenn Mainfelt es live wieder derart königlich krachen lassen, wie es eben nur ein echter Royal Rover kann!

 

https://www.eventim.de/event/mainfelt-royal-rover-tour-2020-nochtspeicher-12203174/

Folk-Rock | Royal Rover Tour 2020

http://www.mainfelt.com

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Sa
07.03.
Konzert

GRACE CARTER (UK)

>
GRACE CARTER (UK)

Allein die Musik war es, die Grace Carter den Mut gab sich ihrem eigenen Schmerz zu stellen und ihn in etwas Außergewöhnliches zu verwandeln. Ihre erste Single ›Silence‹ trug sich innerhalb weniger Wochen mit einer Million Spotify-Klicks um die Welt und steht inzwischen bei über 13 Millionen Plays. Auch die nachfolgenden Singles, aus der 2018 erschienenen Debüt-EP ›Why Her Not Me‹, bringen es auf viele Millionen Streams – Etwa der gleichnamige Titeltrack, der derzeit mehr als 25 Millionen zählt. Nach UK- Tourneen mit Dua Lipa, Dermot Kennedy und Rag'n'Bone Man arbeitet Grace Carter aktuell an der Fertigstellung ihres Debütalbums. Dieses dürfte bis zu ihren deutschen Headline-Shows im März 2020 in Hamburg, Berlin und Köln fertiggestellt sein.

Ihr Gesang ist kraftvoll und authentisch. Mit ihren 22 Jahren transportiert Grace Carter beeindruckend tiefgehende Emotionen und überzeugt durch gefühlvolle Zurückhaltung. Flüsternd zieht sie ihre Zuhörer in den Bann. Niemals überproduziert, sondern mit roher, kompromissloser Ehrlichkeit und Individualität. »Alles, worüber ich singe, hat einen authentischen Ursprung«, erklärt Carter, die im Alter von 13 Jahren von ihrem Stiefvater ihre erste Gitarre geschenkt bekam. Mit 15 verwandelte sie ihr Kinderzimmer in ein kleines Heimstudio und begann eigene Lieder aufzunehmen.

Doch erst 2017 eröffnet sie einen Spotify-Channel und lädt ihren ersten Song ›Silence‹ hoch. »Als der Song nach vier Tagen schon 2.000 Streams hatte, dachte ich: Wow, da hören aber viele Freunde mein Lied«, erinnert sie sich. »Nur wenige Wochen später waren es eine Million. Da wusste ich: Es scheint an meiner Musik etwas zu geben, das die Menschen anspricht« Mitgeschrieben wurde der Track vom Produktions- und Songwriting-Team The 23rd und schließlich in einer zweiwöchigen Aufnahmesession in Spanien eingespielt.

Mit den neuen Songs ihrer Debüt-EP ›Why Her Not Me‹ erlangte sie letztlich einen Platz unter den ersten Drei beim ›BBC Sound of 2019‹-Poll. Durch die Musik hat sie aus ihrem Chaos etwas Bedeutsames erschaffen und ihren Schmerz in bezaubernde Kunst verwandelt. Wie genau das im Live-Moment klingt, kann nächstes Jahr zwischen dem 7. und 14. März in Hamburg, Berlin und Köln erfahren werden.

 

https://www.eventim.de/event/grace-carter-grace-carter-nochtspeicher-12392456/

Soul

https://www.gracecarterofficial.com

Nochtspeicher

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 29,45 inkl. Geb.

Mi
11.03.
Konzert

POSTCARDS (IRL)

>
POSTCARDS (IRL)

Eine Postkarte aus Beirut bekommt man nicht alle Tage, denn obwohl die Stadt lange als das Paris des Nahen Ostens galt, ist sie heute nicht unbedingt ein gängiges Touristenziel. Beirut ist eher als Thema der Abendnachrichten in unserem Bewusstsein, mehr Krisenherd denn Kulturzentrum. Kein Wunder also, dass eine Gruppe aus Beirut , Libanon, erstmal neugierig macht.

Den Postcards ist mit ihrem Debut Album Dream-Pop in Vollendung gegluckt! Im Falle der aufstrebenden Band liegt es auf der Hand, den Reiz des Exotischen zu beschworen, doch wurde man damit den Postcards keinesfalls gerecht. Der markante Dream-Pop der Band verrat seine Provenienz nie, tont vielmehr so, als ware er vom Campus eines US-College ausgebuxt. Genau daran muss man ihn messen. Wurden die Postcards auch aufhorchen lassen, wenn sie einem der musikalischen Hotspots der USA entsprungen waren? Aber ja! Denn in ihrer Musik trifft melodischer Feinklang auf den genretypischen Gitarrensound und einen Gesang, der im Ausdruck seinesgleichen sucht. Julia Sabra verfugt uber einen Vortrag, der alle Verlorenheit und Sehnsucht fast beilaufig ins Mikro haucht.

Im Januar 2020 wird das zweite Album „The Good Soldier“ veröffentlicht.

Auf der Bühne präsentierten sich die jungen Musiker, die sich ganz und gar dem melodischen Dream-Pop verschrieben haben. Rund um die sanfte und warme Stimme von Julia Sabra weben Gitarrist Marwahn Tohme und der Schlagzeuger Pascal Semerdjian einen sphärisch schwebenden Klangteppich mit dem sie die lyrischen Texte der Sängerin begleiten. Die erzählt zum Beispiel in einem der früheren Songs “All the places we will go” von den oft so schwer erfüllbaren Träumen der sympathischen Gruppe, die mit ihrer Musik so gerne hinaus in die Welt ziehen würde - wenn es denn nicht so schwierig wäre, von einem Land wie dem Libanon aus, die dafür fast überall nötigen Visa zu bekommen. Sie sehen genauso aus, wie ihre Altersgenossen in Europa oder den USA und sie träumen die gleichen Träume. “Bei uns im Libanon mag das Leben manchmal chaotisch sein, weil vieles nicht funktioniert”, sagt Pascal, “aber uns erscheint das völlig normal. Jeder versucht sein Leben so gut wie möglich zu organisieren. Wichtig ist, dass Du einen guten Freundeskreis hast.” Wie lebt man mit dem Bewusstsein mitten in einer Krisenregion zu wohnen? “Wir reden schon miteinander über das, was um uns herum passiert, aber konzentrieren uns vor allem darauf, weiter zu machen. Wir haben den Krieg ja nicht mehr selbst erlebt.” Deswegen habe die junge Generation auch eine positivere Lebenseinstellung als viele Ältere im Land. Wieso sie so westlich klingende Musik machen? “Für uns ist es die Musik, die wir selbst mögen. Wir hören nicht viel arabische Musik, das ist auch kein Wunder denn wir sind schon auf der Schule vor allem auf Englisch oder Französisch unterrichtet worden”, erzählt Julia, “abgesehen davon singen auch viele deutsche Bands wie wir auf englisch. Unsere Texte handeln dennoch von unserem Alltag in Beirut.”

Das famose Flying Saucers vom Debutalbum „I ́ll be here in the Morning“ verrat am ehesten die Herkunft der Band: „Every Sunday night‘s the same, the day we can‘t shake off. And as we hoped for some exciting change, we heard the loudest bomb. I tired to call as soon as I found out but all the lines were jammes, and so I thought it best to go back to making my dinner plans. There could be flying saucers in the sky, a thousand planes ahead. As long as they don‘t feel too close we can pretend that they‘re not there.“ erzahlt von Eskapismus durch Verleugnung. Der Song ergibt sich schicksalshaft dem Alltag, versucht die rund herum stattfindenden Katastrophen moglichst auszublenden. Eine federleichte Melodie, der helle Hall der Gitarre und Sabras gedankenverlorene Stimme ergeben ein wunderbares Stuck Musik.

Sabras nachdenklicher Liebreiz, das atmosphärisch dichte Spiel ihrer Bandkollegen und ein von zarten, zugleich eingängigen Harmonien geprägtes Songwriting machen die Postcards mit zum Besten, was das Genre zu bieten hat. Solch tolle Klänge begegnen einem wirklich nicht alle Tage. Die Emotionen, die nach dem Verklingen im Raum verbleiben, werden ohne Zweifel noch lange im Horer nachhallen.

Deshalb, auf zu den Konzerten der Band!

 

 

 

Dream Pop, Indie | "The Good Soldier" Tour 2020"

https://www.postcardsmusic.com

https://www.ticketmaster.de/event/360429?camefrom=de_ass_venue&brand=de_ass

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtwache

Mo
16.03.
Konzert

TEITUR (FRO)

>
TEITUR (FRO)

Der von den wilden und wetterbesiegten Färöer-Inseln stammende Singer-Songwriter, Komponist und Produzent TEITUR hat sich mit seinem musikalischen Wirken ein klares Ziel gesetzt: Seinem Publikum ein Stück von sich selbst geben und mit seinen gefühlvollen Liedern direkt in die Gedankenwelt seiner Fans eindringen. Mit seinem Debütalbum „Poetry & Aeroplanes“ schaffte er es nicht nur in deren Gedanken, sondern auch tief in die Herzen und kletterte direkt auf Platz 1 der iTunes-Charts. Auch seine Künstlerkollegen schätzen sein Ausnahmetalent, sodass er bereits mit Größen wie Seal, Corinne Bailey Rae oder dem Neo- Classic Wunderkind Nico Muhly zusammenarbeitete und nicht zuletzt an Judith Holofernes letztem Album „Ich bin das Chaos” mitwirkte. Sein neuntes, von der Kritik hochgelobtes Studio-Album „I Want To Be Kind“ nahm er mitThomas Bartlett aka Dovemoan auf, der sonst mit absoluten Songwriter-Ikonen wie Sufjan Stevens oder Martha Wainwright zusammenarbeitet. Doch überhaupt ist TEITUR dafür, dass er von so winzigen Inseln stammt, längst zu internationaler Größe gelangt, und das nur durch die Kraft seiner Musik: „Es sind die kleinen Dinge („I Enjoy The Little Things”), die TEITURS Musik und das gesamte Album so besonders machen – bis hin zum freundlichen Ausklang mit „I Have Found My Happiness”. Ein durch und durch starkes Werk“ (Bleistiftrocker).

Zwei Danish Music Awards und über 1000 gespielte Konzerte später, wird TEITUR am 10. März 2020 seine Welttournee mit dem Titel „Home“ in Deutschland antreten. Benannt ist die Tour nach einem seiner letzten Songs, in dem er singt: „Zuhause ist der Ort, an dem ich gewesen bin und wohin ich gehen möchte. Zuhause, ich werde mich immer wie zu Hause fühlen. Egal, wo es mich hin verschlägt.“ Indem er seine Lieder auf Tournee teilt, lädt er seine Fans in sein persönliches Zuhause ein und schafft für ein paar Stunden einen gemeinsamen Rückzugs.

 

 

 

 

 

https://www.ticketmaster.de/event/TT1603H?camefrom=de_ass_venue&brand=de_ass

Singer/Songwriter | "Home Tour 2020"

www.teitur.com

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 24 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Di
17.03.
Konzert

LOLA MARSH (ISR)

>
LOLA MARSH (ISR)

 

 

https://www.ticketmaster.de/event/lola-marsh-tickets/361635

Indie, Folk, Pop

https://www.lolamarsh.com/

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 18 zzgl. Geb.

Di
17.03.
Konzert

CALLUM BEATTIE (UK)

>
CALLUM BEATTIE (UK)

Präsentiert von event. und The-Pick.de 

Im April hat Callum Beattie seine jüngste Single „Connection“ veröffentlicht, einen Frühlingshit, der gute Laune macht. Den Gedanken hinter dem Track, die Offenheit, jemanden in sein Leben zu lassen, visualisiert der schottische Singer-Songwriter auch in dem entzückenden Video, in dem viele Menschen mit ihm Hand in Hand zusammenarbeiten. Bereits in gut zwei Wochen erscheint mit „Without You“ ein weiteres Stück, in dem der 23-jährige Künstler die entgegengesetzte Thematik aufgreift: Mit einer brausenden Melodie und akustischen Steigerung, die diesem hell strahlenden Popsong zugrunde liegen, maskiert er die tiefen Verlustgefühle und die persönlichen Turbulenzen, die einer Trennung folgen. Jüngst erzählte er in einem Interview, wie auch der temporäre Umzug nach Berlin ihm beim Songwriting half: „Ich war vorher noch nie in Deutschland, es war eine reine Flucht und ein Weg zu vergessen. Tatsächlich habe ich dort meine Kreativität wiederentdeckt und wurde neu inspiriert.“ Von Edinburgh nach London nach Berlin und wieder zurück: Beatties neuen Songs erzählen aus seinem Leben, von den Auf und Abs seiner Kindheit und denen aus jüngster Zeit. Er ist ein gewitzter Geschichtenerzähler, gerade weil er aus dem Vollen seiner eigenen Biografie schöpft und die Storys mit seiner zündenden Musik zu hinterlegen versteht. Das hat er schon auf seinen EPs „We Are Stars“ und „Miracle“ bewiesen. Im kommenden Herbst kommt der Brite nun mit seinem neuen Material zu uns auf Tour.

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=30624

Singer/Songwriter

http://callumbeattie.co.uk

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 13 zzgl. Geb.

Nochtwache

Mi
18.03.
Konzert

TELQUIST (D)

>
TELQUIST (D)

Wohnhaft und studierend in Regensburg, verschreibt sich der Jungspund dem klassischen Pop-Format, wohlweislich von einer alternativen, bunt und doch lässig schimmernden Seite aufgezogen. Ein Hauch Indie hier, eine Prise FM4 da, dazu hörbares Faible für charmanten Art Pop – fertig ist das Debütalbum „Strawberry Fields“ mit seinen zwölf kurzweiligen Perlen.    

„Telquist erinnert an The Notwist in ihrer besten Phase” - Kulturnews (DE)     

„Pop vom Feinsten verschmilzt mit modernem Reggae zu einem Sound, dem man sich nur schwer entziehen kann.” - Volume.at

 

https://www.eventim.de/event/telquist-nochtspeicher-12466515/

Indiepop | Trash Talk 2020

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 15 zzgl. Geb.

Do
19.03.
Konzert

BENOBY (D)

>
BENOBY (D)

Benoby (bürgerlich Robert Wroblewski) ist kein gewöhnlicher Singer-Songwriter. Er vereint sein Können als Popmusik-Komponist und Texter mit den Hiphop-Skills seiner Jugend – und das auf eine ganz eigene, intime und zugleich offensiv-sympathische Art. Neben seinen Eigenkompositionen ist er auch erfolgreicher Autor für andere Künstler. So schrieb er z.B. die Single ›Nur Mit Dir‹ für Helene Fischer. Der Song erreichte sofort Goldstatus.

Seine Debütsingle ›Mein fünftes Element‹ war mehr als nur ein Achtungserfolg und erreichte über Nacht mehr als 200.000 Streams. Im Februar 2018 erschien dann endlich sein Debütalbum mit gleichnamigem Titel. Fast jeder Song des Albums wurde mit einem Video veröffentlicht, womit Benoby seine Vielseitigkeit und Kreativität unter Beweis stellte. In diesem Zeitraum ging er als musikalischer Gast und Support mit Adel Tawil auf Tour. Er begeisterte über 150.000 Zuschauer mit seinem Talent und seiner Musikalität.

Benobys Publikum wuchs immer weiter an. Die logische Konsequenz war die erste eigene ausverkaufte Clubtour im Frühjahr 2019. Die Fans konnten endlich »ihren« Benoby hautnah in voller Länge genießen.

Als rastloser Musiker hält Benoby in jeder freien Minute Songskizzen fest und schreibt regelmäßig neue Songs. Sein zweites Album ließ daher nicht lange auf sich warten und erschien am 18. Oktober 2019 und stieg auf Platz 46 in die Offiziellen Deutschen Charts ein. Auf diesem Album wird Benoby noch ehrlicher und direkter. Er singt offen über seine Hoffnungen und Abgründe, über Fehler und Erfolge. Aufrichtig, so wie er als Künstler und Mensch ist.

Im Frühjahr 2020 ist Benoby auf der „lass sie kommen“ Tour 2020 live zu erleben.

 

 

https://kj.de/tickets.html?artist=5565&event=21321

Pop

Nochtspeicher

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 19 inkl. Geb.

Do
19.03.
Konzert

LUKE NOA (D)

>
LUKE NOA (D)

Präsentiert von kulturnews

Luke Noa schreitet voran, ohne sich im gegenwärtigen Geschwindigkeitswahn zu verlieren. Als Kind der Neuzeit zeichnet er einen Weg fernab von musikalisch vorgemalten und allzu definierten Bildern. Vielmehr macht er sich den Stilpluralismus der Moderne zunutze, um Grenzen aufzuweichen, und kreiert im Songwriting eine Collage aus Pop, Soul, Hip Hop und Folk.

Omnipräsent ist dabei der selbstbewusste, hörbare Sinn für Ästhetik, der ihn zum Künstler macht. Gerade 20 Jahre jung hat Luke Noa einen guten Start erwischt.

Am 04. Oktober 2019 erscheint seine Debüt-EP ‘Adaptation’. Damit bringt er sein Denken und Fühlen auf den Punkt und veröffentlicht das erste Kapitel aus seinem Reifeprozess zu einem ausdrucksstarken Musiker.

 

 

https://www.eventim.de/event/luke-noa-adaptation-tour-nochtspeicher-12271917/?affiliate=EYA

Pop, Soul | Adaptation Tour | Special Guest: LEMONY RUG

https://lukenoa.de

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtwache

Fr
27.03.
Konzert

BRUCKNER (D)

>
BRUCKNER (D)

Präsentiert von 917xfm. 

Die Freunde der Freundin: Schön, wenn man sie mag, schlimm, wenn sie unerträglich sind. Bruckner haben mit ihrer neuen Single „Ich und deine Freunde“ aus diesem Thema ein wunderschönes Liebeslied gemacht. Die beiden Brüder mit dem Gespür für die musikalische Leichtigkeit, für den coolen Rhythmus, für die Euphorie des Alltags haben dabei ihren bislang ausgefuchstesten Sound entwickelt. Zwei Stimmen, die in die tieferen Hautschichten dringen, ein blonder Lockenkopf, daneben ein kleinerer, brauner. Die beiden Brüder Jakob und Matti Bruckner machen Musik, die sich anfühlt wie ein Bad in Euphorie, eine Fahrt mit den besten Freunden im VW-Bus an die französische Atlantikküste, der letzte Sommertag, bevor die Tage kälter werden: Sie zelebrieren die Kraft des Augenblicks. Die Musiker-Kinder – der Vater hatte Klavier am Mozarteum in Salzburg studiert und arbeitete später als Musiklehrer, leitete diverse Chöre und war natürlich maßgeblich für die musikalische Früherziehung seiner Kinder verantwortlich – spielen seit 2012 zusammen. „Bei anderen Leuten habe ich immer das Feuer vermisst, das ich beim Musikmachen einbringe“, sagt Jakob, „bei Matti war es von Anfang an genauso wie bei mir, da gab es keine Zweifel.“ Bruckner ist geboren, a match made in heaven – mit idealer Arbeitsteilung: Matti ist der technisch begabte, der im Proberaum Jakobs gewaltigen Input an Texten und Melodien kanalisiert, gewichtet, verdichtet. Fernab von den vermeintlichen Zentren der Musikwelt kreieren die Bruckners eine gänzlich eigene Popsprache, die in ihrer mitreißenden optimistischen Art ganz und gar einmalig ist. Die Bruckners beherrschen die allergrößte Kunst: Kaum etwas ist nämlich schwieriger, als eine derart schwerelose Euphorie-Musik in Dur zu schreiben, die dann aber trotzdem nicht oberflächig wirkt. Hier wied die unbändige Kraft und die Neugierde der Jugend zelebriert. In dieser Musik sind keine Schatten, sie strahlt hell und ist so wunderbar wie das Leben selbst. Die vier Songs ihres Debüts „Sprungturm EP“ künden jedenfalls von blindem Verständnis und bedingungsloser Leichtigkeit – hinter der sich freilich eine Menge Arbeit verbirgt. 60.000 Kilometer legten sie zurück, von einer Bühne zur anderen, spielten auf großen Festivals, aber auch auf Dorfbühnen. Manchmal traten sie vor 20 Leuten auf, dann wieder vor mehreren Tausend: die bestmögliche Schule. Es war eine aufreibende, aber glückliche Zeit, in der sich für Bruckner endlich vieles fügte, wovon sie zuvor nur geträumt hatten. Die Brüder wissen, wie man hart arbeitet und wie schwer der Weg ist, mit der eigenen Musik erfolgreich zu sein. Umso erstaunlicher ist dabei, welche Leichtigkeit sie und ihre Musik versprühen. Die Kreativität der Bruckners, das spürt man, hört nie auf. 

 

 

 

 

https://www.eventim.de/event/bruckner-live-2020-nochtspeicher-12203122/

Indiepop

http://www.bruckner-musik.de

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Fr
27.03.
Konzert

SARAH JANE SCOUTEN (CAN)

>
SARAH JANE SCOUTEN (CAN)

Präsentiert von kulturnews, YEEHAW Hamburg & Nochtwache. 

Die dreifach für den Canadian Folk Music Award nominierte Sarah Jane Scouten bietet eine einzigartige Mischung aus Vintage-Folk und Country mit modernen Sounds und Themen. Sarah Jane ist von nordamerikanischer und britischem Folk beeinflußt, angefangen von der jahrelangen Suche nach Folk Music an der Quelle auf Vancouver Island bis hin zu nächtlichen Old-Time-Jam-Konzerten in West Virginia und Sacred Harp Sessions in Kentucky, dem Songwriting aus Nashville, und ihren Wurzeln in Glasgow, Schottland. Sie tourte durch Nordamerika und Europa und kann auf eine erstklassige Live-Band und beachtliche Anerkennung durch die Presse und Publikum für ihre letzten drei Alben verweisen.   

Sarah Jane wuchs in einer Musikerfamilie auf Bowen Island BC auf, in der das Singen von Harmonien üblicher war als das Fernsehen. Sie hat sich ihren Wurzeln verschrieben und nutzt ihre kratzende Stimme und ihr Geschick für das Erzählen von Geschichten, um ihr Publikum zu fesseln und zu berühren. Ihre Songs spielen im emotionalen Bereich und schaffen eine Welt von Charakteren, die in ihren oft eindringlichen und ebenso skurrilen Balladen lebendig werden. Wie jeder Songwriter, der diesen Namen verdient, erforscht sie die Liebe mit einem feinen Kamm, ist aber nicht auf romantische Liebe beschränkt. Die Liebe zu einem Ort, einer Zeit, der Natur und all ihren Bewohnern zieht an ihrem Ärmel, mit dem sie mit gleicher Kraft umgeht, um ein Herz zu erfreuen und zu brechen.  

Laut Tom Power von CBC q: "Stan Rogers war in der Lage, es zu tun, Ron Hynes war in der Lage, Kate McGarrigle war in der Lage, es zu tun - und Sarah Jane Scouten ist in der Lage, es zu tun."   

Ihr bevorstehendes viertes Album "Confessions", das in Toronto mit dem Veteranen-Produzenten Andre Wahl aufgenommen wurde und bald auf Light Organ Records erscheint, ist eine weitere Erkundung von Americana-Sounds und –Songformen entstanden. Es ist eine Sammlung von Enthüllungsliedern - eine Reihe von Geständnissen -, die die wichtigsten Beziehungen ihres Lebens zu neuen erschütternden Höhen aufwerten, verurteilen und loben.

 

 

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=31648

 

 

 

 

 

Indie-Country, Folk, Americana

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

Nochtwache

April
Do
02.04.
Konzert

DAVID KEENAN (IRL)

>
DAVID KEENAN (IRL)

Der irische Singer-Songwriter David Keenan begleitet zurzeit zwar noch Hozier auf Europa-Tournee als Support, hat aber für das kommende Jahr so einige Asse im Ärmel: David Keenan kündigt fürs Frühjahr 2020 seine erste Headline-Tour durch Deutschland an und wird im Rahmen dessen am 2. April 2020 auch im Nochtspeicher in Hamburg spielen – ein erstes Album soll bis dahin auch schon stehen.

Der junge Ire, der Gary Lightbody (Snow Patrol) und Glen Hansard (The Frames) zu seinen Fans zählt, war in den letzten Jahren sehr beschäftigt. Gerade erst wurde er mit seinem Debütalbum fertig, welches Anfang 2020 erscheinen soll. Im Sommer spielte er zahlreiche Festival-Shows in ganz Europa, gefolgt von einer gemeinsamen Tour mit Hozier. Seine Fans überzeugt er durch mitreißendes Storytelling, inspiriert von irischen Traditionen und Erzählungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://kj.de/tickets.html?artist=5498&event=21067

https://www.davidkeenan.ie

Singer/Songwriter

 

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 17,90 inkl. Geb.

Nochtspeicher

Fr
03.04.
Konzert

PHIL SIEMERS (D)

>
PHIL SIEMERS (D)

Es dauert nicht lang, bis man versteht, worum es bei Phil Siemers geht. Nur wenige Sekunden von seinem Song ›Schöne Neue Welt‹ und man ist drin im Kosmos des 26-jährigen: Eine treibende Kontrabasslinie begleitet von Offbeat-Claps macht den Anfang; das Klavier setzt ein und legt mit einem jazzigen Riff eine schwebende Fläche, auf der Phil mit Textzeilen, die sofort aufhorchen lassen, zu erzählen beginnt. Modernes Songwriting und die Liebe zur analogen Soundwelt der Soulplatten aus den 60er und 70er Jahren verbinden sich zu packendem, zeitgenössischem Pop, der berührt und fesselt. Wenn sein prägnanter, aber angenehm unaufgeregter Gesang einsetzt, ist man sofort vom Sound und Groove gefesselt und schnippt unwillkürlich mit den Fingern. 

 

 

 

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 17,20 inkl. Geb.

https://kj.de/tickets.html?artist=5524&event=21186

Soul, Pop, Jazz

https://www.philsiemers.de

Nochtspeicher

Fr
03.04.
Konzert

JANNE (D)

>
JANNE (D)

Präsentiert von kulturnews.

Man könnte meinen, er sei 100 Jahre alt, so viele Geschichten hat er zu erzählen: Jan Heuser alias JANNE ist wohl das, was man eine “alte Seele” nennt. Die Songtexte des Mittzwanzigers sind mitten aus dem Leben gegriffen, erzählen von Gefühlen, von Liebe, der Familie, von Frieden und Freiheit, aber auch vom Scheitern und vom Neuanfang. Bei JANNE kommt alles direkt aus ihm selbst heraus, nicht nur mal eben aus dem Bauch, sondern direkt aus seinem Herzen: Da glänzt und glitzert es nicht nur, wie das bei so manchen Pop-Sternchen der Fall sein mag, denn manchmal ist eben auch der Lack ein bisschen ab. Bei JANNE ist nicht alles wie in Hollywood, denn manchmal gibt’s im Leben eben kein Happy End. „Es kann nicht jeder perfekt sein“ ist nicht nur der Titel einer Single von JANNE, sondern auch eine Aussage, für die der junge Musiker seit jeher steht. Damit setzt JANNE ein klares Zeichen und erhebt seine Stimme gegen die gesamte „Höher-Schneller-Weiter“-Mentalität der modernen Gesellschaft. Das macht er allerdings auch gerne mal zwischen den Zeilen – ohne dabei zu grob oder gar aggressiv zu werden oder mahnend und altklug den Zeigefinger zu erheben.  Mit seinem Gefühl und dem hohen Maß an Authentizität schafft es JANNE immer und überall, seine Hörer mitzunehmen und zu begeistern. Auf der Bühne strahlt er mit seiner Band soviel Begeisterung für die Musik und das, was er da tut, aus, dass die Herzen der Zuhörer ebenfalls anfangen werden, Purzelbäume zu schlagen. Immer mit dabei: Sein Bruder Tim am Bass, seit Anbeginn von JANNES musikalischem Schaffen eine feste und immer verlässliche Bank an seiner Seite. Gänsehaut ist garantiert.

 

 

 

 

 

https://www.tixforgigs.com/Event/31968

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Singer/Songwriter, Folk-Pop

https://janne-music.de

Nochtwache

Di
07.04.
Konzert

JESSE MALIN (USA)

>
JESSE MALIN (USA)

Jesse Malin — whom the London Times says “writes vivid songs with killer tunes and sings them with scary conviction” — and Lucinda Williams — the southern troubadour once named “America’s best songwriter” by Time magazine — first met in the early 2000s at a jazz club in NYC’s West Village.

In a joint 2017 Rolling Stone interview, the two discussed their “shared love of miscreants, misfits, the misunderstood and the mysteries of everyday lives binds them across the Mason-Dixon line.” 

“From the early frontier days of hardcore in New York to all the punk rock and singer/songwriter touring,” says Malin, “it’s all been about survival and reinvention. I wanted to make an open-sounding record with the space to tell these stories. I like to write about characters and people I meet along the way. The dreamers, schemers, hustlers, romantics, lovers, leavers and believers.” Many of the dreamers, schemers and so on from Jesse’s own life contribute to Sunset Kids, his new album of highly personal songs being released August 30 on Wicked Cool Records. 

Sunset Kids first took shape at The Hollywood Bowl, when Jesse accepted Lucinda’s invitation to see her open for what turned out to be Tom Petty and The Heartbreakers’ final concert. The bittersweet experience inspired one of the new album’s highlights, “Shining Down,” a rainy day jangle about “keeping alive the spirits of the ones we’ve lost.” During that same visit, the idea came about of three-time Grammy-winning Lucinda producing Jesse’s next record. 

“Lucinda has a great eye for finding the beauty in broken things and a knack for always picking the right take. Once she started dancing in the control room, we knew we had it.” 

In addition to this rare turn in the producer’s chair for Williams, she co-wrote and sang on the evocative Country-flavored “Room 13,” which Malin calls “the heart of the record in a lot of ways, about those meditative moments far away from home, where you’re forced to reflect on the things that really matter.”   The album also features “Chemical Heart,” an upbeat pop basher located at a mythical point on Queens Boulevard where Paul Simon and The Ramones intersect, namechecking Bernie Taupin and Jake LaMotta among others. “Shane” is a gentle ballad about one of his heroes, the lovably shambolic Shane MacGowan of The Pogues.  

“My first album, The Fine Art Of Self-Destruction, was about finding glory in the wreckage,” says Malin of the album which was upon release Uncut’s “Album of the Month.” “Sunset Kids is about owning it. The failures, the victories, the moments. And moving up from there.”  After reflecting on his life while walking the streets of London, jamming riffs in an East Village basement and writing songs in Florida hotel rooms while visiting his ailing father, the ambitious 14-song album was recorded on both coasts between the two artists’ touring schedules.  

It opens with the pre-apocalyptic confession “Meet Me At The End Of The World Again,” which includes backing vocals by Malin confidante and collaborator Joseph Arthur. Another key guest contribution comes courtesy of Green Day’s Billie Joe Armstrong, who co-wrote and sang on “Strangers & Thieves.”  “Billie Joe was in town and I showed him where we hung out when we were kids in the hardcore days,” Malin recalls. “A couple days later, I got a text and he had finished the song. He went into the details of his experience in the Bay Area with that scene, and also my experiences, which were very parallel in New York.” 

Those early days found a young Jesse “riding the subway trains from Queens to the record stores and nightclubs in dirty, pre-Disney New York City” and never looking back. His band Heart Attack put out the first New York hardcore single “God Is Dead” when Malin was 14 years old. He later went on to acclaim as the frontman for the fast and loud D Generation, whose albums were produced by Ric Ocasek, Tony Visconti and David Bianco. 

Bianco is one of the Sunset Kids referenced in the album’s title. The engineer who won a Grammy for his pristine sonics on Tom Petty’s Wildflowers and produced the first major-label release of Jesse’s career passed away suddenly after overseeing the initial sessions for Sunset Kids in his L.A. studio. 

“Playing music is something I need to do. Singing under those hot lights every night is a great exorcism. We get to put together this pirate ship of characters and go around the world making trouble and singing our guts out.” 

As the line in crucial cut “When You’re Young” says, “Don’t waste your life on things that don’t get better.” Malin concludes: “It’s about finding ways to survive and navigate through all this stuff. Being compassionate and loving in a world that will break your heart. But you’re still here. You wake up again and put one foot in front of the other and live every day like it could be your last.”

 

 

 

https://www.tixforgigs.com/de-de/Event/32741/jesse-malin-nochtwache-hamburg

Americana, Indie, Rock'n'Roll

https://www.jessemalin.com

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

Nochtwache

Do
16.04.
Konzert

ED PROSEK (USA) - verschoben vom 10.10.2019!

>
ED PROSEK (USA) - verschoben vom 10.10.2019!

Präsentiert von 917xfm.

Ed Prosek wurde in Kalifornien geboren, verbrachte große Teile seiner Jugend am Strand von Brighton und lebt im Moment meistens in Berlin. Von all diesen Orten bringt er etwas mit in seine Musik, sei es die ewig-sommerliche Sonne, die brandenden Wellen oder das turbulente Leben der Großstadt. Von allem findet etwas seinen Weg in die Songs des Weitgereisten. Dazu kommen noch das väterliche Erbe – der Papa ist Opernkomponist – und die klassische Ausbildung am San Francisco Conservatory of Music – fertig ist das unerschöpfliche Talent, immer wieder neue Melodien zu schreiben, die zutiefst die Herzen anrühren, und das Wissen darum, aus seinen Songs stets neue, überraschende Klänge herauszukitzeln. Kein Wunder, dass Prosek die Zuhörer auf Spotify zu Millionen hinreißt und auf unzähligen Playlists auftaucht. Schon seine ersten Veröffentlichungen brachten ihn an die Spitze bei Hype Machine und positive Kritiken von musikalischen Influencern. Im Mai erschien seine fünfte EP „Light As A Feather“, die bislang aufwändigste und beste Produktion, für die Prosek all seine vielfältigen Talente bündelte. Jetzt arbeitet er an neuen Songs und will dieses Jahr so viel touren wie noch nie. 2019 war und bleibt ein aufregendes Jahr für Ed Prosek, und am 10. Oktober kommt er nach Hamburg zu uns in den Nochtspeicher. 

 

 

 

 

 

 

 

https://www.eventim.de/event/ed-prosek-nochtspeicher-12136222/

 

Singer/Songwriter

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Fr
17.04.
Konzert

KID FRANCESCOLI (FRA)

>
KID FRANCESCOLI (FRA)

In Frankreich füllen Kid Francescoli bereits seit Jahren die größten Clubs mit dem eigenen Sound zwischen Alt-Folk, Dream-Pop, Elektronica und zuweilen stampfenden R'n'B-Beats. Am 31. Januar erscheint mit ›Lovers‹ ein neuer Longplayer, mit welchem Kid Francescoli im Frühjahr 2020 auf Tour geht und zwischen dem 15. und 18. April in München, Köln, Hamburg und Berlin gastiert.

Eigentlich wollte der aus Marseille stammende Mathieu Hocine, der Kid Francescoli 2002 als Soloprojekt gründete, Profifußballer werden. Er brachte es bis in die Amateurjugend seines Lieblingsvereins Olympique Marseille. Doch weiter ging es nicht, und so besann sich der musikalische Autodidakt auf seine über die Jahre gesammelten Instrumente und begann einen völlig eigenen Sound zu kreieren. Diesem Projekt gab er den Namen Kid Francescoli – eine letzte Referenz an den Fußball und den ehemaligen Olympique-Fußballstar Enzo Francescoli.

Über die Jahre entwickelte sich Kid Francescoli immer weiter. Ab 2013 komplementierte die aus New York stammende Sängerin Julia Minkin das Projekt. Dass Hocine zu der Zeit in Julia Minkin gewissermaßen den ›missing link‹ fand, zeigt sich, sobald man die Musik hört: Es ist diese perfekt passende Harmonie beider Stimmen. Er mit einem sehr dunklen Timbre, sie luftig und hell. Durch diesen Kontrast entsteht eine Spannung, die jeden Song trägt. Die Einflüsse reichen von französischen Kollegen wie Air und M83 über Lee Hazlewood, Ennio Morricone und Nancy Sinatra bis hin zu Kendrick Lamar oder Drake.

Für das bevorstehende Album ›Lovers‹ kündigte Mathieu Hocine Kollaborationen mit verschiedenen Sängerinnen und wieder eine stärkere Rückkehr zum Dream-Pop an; schließlich ist es, wie der Titel schon verrät, eine Platte über Liebende geworden. Wie außergewöhnlich intensiv die Songs gerade in der Konzertsituation wirken, kann Mitte April 2020 im Rahmen von vier Deutschlandkonzerten in München, Köln, Hamburg und Berlin erlebt werden. 

 

 

 

 

 

 

 

https://www.eventim.de/event/kid-francescoli-nochtspeicher-12384475/

Elektro-Pop

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 21,40 inkl. Geb.

http://kidfrancescoli.com

Nochtspeicher

Sa
18.04.
Konzert

HONKY TONK HARBOUR #3

>
HONKY TONK HARBOUR #3

Präsentiert von Nochtspeicher, YEEHAW Hamburg, kulturnews & SZENE Hamburg.

LINE UP: 

Glenn Doran & The Prairie Echoes (UK) 

Holy Cow! Was sind wir stolz, diese Band zum ersten Mal in Deutschland zu präsentieren! Da könnte man meinen, man wäre geradewegs mit der Zeitmaschine in einem amerikanischen Honky Tonk in den 40er oder 50er Jahren gelandet. So authentisch spielen Glenn Doran & The Prairie Echoes den Hillbilly Bop, dass gleich alle Hanks, Jimmy & Johnny, einschließlich George gerne mit dieser Band spielen würden. Holt kaltes Bier und Bourbonfässer! Denn Glenn Doran & The Prairie Echoes spielen zum Barndance auf! Yeehaw !!!    

 

Fia Sco & The Majestics (AUT)

Hillbilly Tunes & Western Swing sind vielleicht nicht das Erste, was einem einfällt, wenn man an Österreich denkt. Aber das wird sich bald ändern! Denn wenn Ihr erst seht, was Fia Sco & The Majestics auf der Bühne für ein musikalisches Feuerwerk abbrennen, kommt Ihr aus dem Staunen nicht mehr raus! Kein Wunder, dass die fünfköpfige Kapelle um Frontfrau Fia Sco schon ganz gut rumgekommen ist und 2017 sogar für die AMERIPOLITAN Music Awards nominiert war. Hut ab! Und Tanzschuhe angezogen!

 

Jack Grelle (USA) 

Der amerikanische Singer-Songwriter aus St. Louis zeigt, dass Countrysongs nicht nur von Liebe, Trucks oder ausgiebigem Alkoholgenuss handeln müssen. Nach seiner umjubelten Europatournee mit Pokey LaFarge vor zwei Jahren spielt "Honky Tonk Hero“ (Rolling Stone) Jack Grelle bei uns erstmals Songs seines neuen Albums „If Not Forever”. Begleitet von seiner Band sagt der "Midwestern Poet“ mit viel Twang und Überzeugungskraft, was in Trumps Amerika wirklich Sache ist. Definitely our kind of Country Music.    

 Eingerahmt wird der Abend von unseren fantastischen DJs:  Glencheck (Freiburg) Cousin ChooChoo (Kassel) Hank McFly (Hamburg) Lefty Right (Hamburg)  die Euch mit Hillbilly Bop, Honky Tonk & Western Swing etc. all night long zum Tanzen einladen! 

Zum Auftakt der Veranstaltung wird Euch wieder Marie von Bloody Hot Swing eine kurze Einführung in das Two-Step-Tanzen geben. Seid dabei! Two-Step ist kinderleicht zu erlernen und so könnt Ihr die ganze Nacht nach Honky-Tonk-Art das Tanzbein schwingen! 

 

 

 

https://www.eventim.de/eventseries/honky-tonk-harbour-2563247/

https://www.tixforgigs.com/Event/31790

Hamburg's 3rd Indie-Country & Western Allnighter

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 25 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Mo
20.04.
Konzert

WILLIAM DUVALL (USA)

>
WILLIAM DUVALL (USA)

Eine Stimme, Eine Gitarre, Eine Legende – Alice in Chains-Sänger auf Solo-Tour
Normalerweise ist William DuVall als Gitarrist und Sänger von Alice in Chains bekannt, im April aber kommt er mit seinem Solodebüt ›One Alone‹ für drei intime Clubshows nach Deutschland. In Köln, Berlin und Hamburg wird der US-Amerikaner sein Publikum mit der Akustikgitarre und seiner markanten Stimme begeistern.

 

https://kj.de/tickets.html?artist=5532&event=21177

Singer/Songwriter

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 29,45 inkl. Geb.

https://williamduvall.com/

Nochtspeicher

Di
21.04.
Konzert

STEAMING SATELLITES (AUT)

>
STEAMING SATELLITES (AUT)

Präsentiert von kulturnews. 

“Running out of Time” – so heißt die aktuelle Single der Steaming Satellites, die es seit dem 5. Juli zu hören gibt. Ungeduld, innere Dämonen und die Erkenntnis, den Moment zu nutzen, anstatt sinnlos Zeit zu vergeuden sind die Themen, die der neue Song des Salzburger Trios behandelt. Damit passt der Song perfekt zur Mentalität der Steaming Satellites: Stillstand war nie ihre Sache, die Soundästhetik befindet sich von Album zu Album, teilweise sogar von Song zu Song, immer im Wandel, es wird auch links und rechts abseits der gängigen Pfade des Indie-Kosmos geblickt. Spacerock, Alternative und Motown-Soul sind nun die Koordinaten, die vorgeben, wohin die Reise dieses Mal gehen wird. Immer offen für neues, aber dabei verlieren sie auch nie ihre großen Stärken aus den Augen: geradliniges Songwriting mit eingägigen Refrains gepaart mit tanzbaren Gitarren- und Synthklängen.  

Mit dieser Mischung aus Sounds haben es die Steaming Satellites zu einer der erfolgreichsten österreichischen Bands der letzten Jahre geschafft. Seit ihrem Debütalbum „Neurotic Handshake at the Local Clown Party“ (2006) waren sie europaweit und auch in den USA auf Tour und machten sich dabei nicht nur als beeindruckender Live-Act einen Namen: 2014 waren die Steaming Satellites für den Amadeus Austrian Music Award nominiert, sie schrieben Songs für Filmsoundtracks (unter anderem für „Das finstere Tal“) und schafften es mit allen drei letzten Alben „Slipstream“ (2013), „Steaming Satellites“ (2015) und „Back from Space“ (2018) in die österreichischen Charts.  

„Running out of Time“ gibt nun als erster Vorbote die Marschrichtung vor, im Frühjahr 2020 wird das neue Album der Salzburger erscheinen – und wie könnte man die neuen Songs besser präsentieren, als mit einer umfassenden Tour durch Österreich und Deutschland! Bei fünfzehn Konzerten werden die Steaming Satellites wieder einmal unter Beweis stellen, dass ihnen zurecht der Ruf einer exzellenten Liveband vorauseilt.

 

 

 

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=31568

https://www.eventim.de/event/steaming-satellites-running-out-of-time-2020-nochtspeicher-12209601/

Indie, Alternative

www.steamingsatellites.com

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Mi
22.04.
Konzert

AVEC (AUT)

>
AVEC (AUT)

AVEC kündigt ihr drittes Studioalbum an und geht im Frühjahr 2020 wieder auf Tour! „Home“ – die erste Single zum Album wurde bereits am 11.10.2019 veröffentlicht und ist die erste Nummer die nicht nur von AVEC und ihrem Gitarristen Andreas Häuserer geschrieben, sondern auch produziert wurde. Schon mit ihrem Debütalbum What If We Never Forget, das 2015 erschien, war AVEC in aller Munde. Die österreichische Sängerin schreibt traurig-schöne Songs die aufgrund ihrer Authentizität und der grandiosen Stimme direkt ins Herz gehen und schafft es dabei immer eine gewisse Stärke zu vermitteln. Für das 2016 in Irland produzierte 2. Album „Heaven & Hell“ wurde AVEC mit einem Austrian Music Award und dem Music Moves Europe Talent Award ausgezeichnet, die Single „Under Water“ schaffte es bis auf Platz 1 der österreichischen Airplay Charts. Nach den großteils ausverkauften Konzerten der Heaven / Hell Tour 2019 wird die 23-jährige Österreicherin im April 2020 Termine in Deutschland, Österreich, Italien und den Niederlanden spielen.

https://www.eventim.de/event/avec-nochtspeicher-12450277/

Singer/Songwriter

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 17 zzgl. Geb.

http://www.officialavec.com/

Sa
25.04.
Konzert

PROVINZ (D)

>
PROVINZ (D)

Noch nicht einmal ein halbes Jahr ist es her, dass Provinz ihre Debüt-EP „Reicht dir das“ bei Warner Music Germany veröffentlichten. Es folgten: herausragende Kritiken, Auftritte bei Festivals wie dem KOSMOS Chemnitz, in viel beachteten TV-Formaten wie „Inas Nacht“ (ARD) und zuletzt Ende September beim Reeperbahn Festival, wo Diffus sie aus Hunderten von auftretenden Bands zu den „Zehn spannendsten Künstlern und Künstlerinnen“ zählte. Arte sagt: „Provinz kann man ohne Vorbehalte in einem Atemzug mit AnnenMayKantereit oder Faber nennen“. Kurz gesagt: hinter Provinz liegen aufregende Monate.

Würde man zumindest meinen. Denn während halb Musik-Deutschland die Folk-Pop-Band für ihre mitreißend handgemachten Sounds, die unpolierte Direktheit der Texte und den fieberhaft dahingeschmetterten Gesang von Frontmann Vincent bejubelt – machen die einfach weiter das, was sie all die Jahre vorher auch schon gemacht haben, als sie noch einfach drei Cousins plus ein Kumpel waren: sie machen Musik. Nur eben jetzt nicht mehr in den Fußgängerzonen rund um ihren Heimatort Ravensburg, sondern auf den Konzertbühnen quer durch die Republik.

„Wir bauten uns Amerika“ – der Titel des kommenden Debütalbums kleidet diese Projektion in plastische Worte. Denn natürlich glitzerte für Vincent, Robin, Moritz und Leon in der Jugend nichts so sehr wie die amerikanische Popkultur. „Das sagenumwobene Amerika: es gab wohl keinen Ort auf der Welt, der von unserer Provinz gefühlt weiter weg sein konnte“, bestätigt Schlagzeuger Leon. „Heute sind wir an einem Punkt, dass wir uns einfach unser eigenes Amerika bauen: wir produzieren unser erstes Album zusammen. Und wir brechen aus der Provinz in die Welt auf, auch das wollten wir damit zum Ausdruck bringen.“

Singer/Songwriter

Nochtspeicher 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | ***AUSVERKAUFT***

https://provinzband.com/

So
26.04.
Konzert

SHAKATAK (UK)

>
SHAKATAK (UK)

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Bei Shakatak ist dies ein neues Studio-Album, aus dem sie während einer Deutschlandtour (22. April bis 2. Mai 2020) anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums diverse Titel live präsentieren werden! Bekannt wurde die britische Pop-Jazz-Funk-Formation in den Achtzigern durch den Hit „Down On The Street“. Diesem folgten die erfolgreiche Single „Day By Day“ (mit Al Jarreau) sowie der clubtaugliche Charts-Stürmer „Mr. Manic & Sister Cool“. Für die CD „In The Blue Zone“ (Secret Records/Rough Trade) haben Shakatak ihren melodiösen, radiofreundlichen, teils instrumentalen Soft-Sound zeitgemäß aktualisiert. Die musikalische Frischzellenkur, der sich die Gründungsmitglieder Jill Saward (Leadgesang), George Anderson (Bass) und Roger Odell (Schlagzeug) um den tonangebenden Pianisten und Keyboarder Bill Sharpe unterzogen haben, entstand unter Mitwirkung einiger renommierter Gäste. Allen voran: Till Brönner! Der deutsche Trompeter/Sänger wirkt bei „Ready To Take A Chance“, einem der 14 Songs, mit. Außerdem nehmen an ihrem 30. Longplayer teil: Saxophonist Derek Nash (Jools Holland Rhythm & Blues Orchestra), Trompeter Sid Gould (Incognito, Bloc Party) und die Londoner Jazzsängerin Liane Carroll (Paul McCartney).  

Die 1980 gegründete Gruppe kann für das Programm der gut 90-minütigen Auftritte ihrer „40th Anniversary Tour 2020“ (Tickets: € 22 bis € 29 im VVK) aus dem Vollen schöpfen und zeigen, warum sie über vier Jahrzehnte hinweg international live-konzertant derart konstant gefragt ist. Besucher ihrer Shows werden bestätigen können, was im Magazin des weltberühmten ‚Ronnie Scott’s Club’ zu lesen war: „Shakataks Musik funkelt auch heute noch genau so wie damals, als man sie zum ersten Mal gehört hat. Diese Formation ist nicht bloß eine Band, ihre Songs liefern auch den Soundtrack zum Leben vieler Menschen.”

 

 

 

 

 

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 26 zzgl. Geb.

https://www.ticketmaster.de/event/SH2604HH?camefrom=de_ass_venue&brand=de_ass

Funk, Jazz, Soul | "40th Anniversary Tour"

http://www.shakatak.com

Nochtspeicher

Mo
27.04.
Konzert

THE HATTERS (RUS) - Ersatztermin vom 06.11.2019!

>
THE HATTERS (RUS) - Ersatztermin vom 06.11.2019!

They are truly a miracle of modern rock music, they are applauded to and imitated all around, but they are so unique!  The Saint Petersburg band quickly broke into the Russian Musical Olympus 3 years ago and has already become a legend. 

Their music is a hot mixture of styles and manner of performance: rock, punk, folk and jazz get tangled together. The Hatters' emotions are so genuine, and the musicians are so outspoken and sincere, that at their concerts you will feel a part of the band, rather a friend than a guy from the audience.  Meet The Hatters' First European Tour! 

Feel The Russian Style! 

 

 

 

 

 

 

https://www.eventim.de/event/the-hatters-forte-and-piano-tour-2019-nochtspeicher-12339328/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

Gypsy Folk, World | Forte And Piano Tour 2020

http://thehatters.ru

Nochtspeicher

Do
30.04.
Konzert

SHIRLEY HOLMES (D)

>
SHIRLEY HOLMES (D)

Zwei Sängerinnen an Gitarre und Bass und ein Typ am Schlagzeug, der langsam nicht kann. Sie zündeln, bis die Hütte brennt! Kein Stuss, keine Berührungsängste - nur 100% reine Energie. Made in Berlin. 

Das Trio macht Musik zum tanzen und atmet dabei Rock mit einer Prise knallhartem Pop. Man kann es auch punkigen Indie mit 90’s, Elektro und dem Gefühls-Trash von heute nennen - oder sich einfach Ideal und L7 beim Schlammcatchen vorstellen. Wichtiger ist: man kann dabei nicht ruhig stehen bleiben. Mit ihrem Komm-du-willst-es-doch-auch Charme, tumultigen Battle-Gesangsparts, smart-rotzigen Texten in deutsch und englisch und einer verblüffenden Live-Action (u.a. als Support der Rockbrocken THERAPY?) sorgen SHIRLEY HOLMES in den Clubs für jede Menge Schweiß auf den Gesichtern. 

Für eine Band, die quasi auf der Bühne geboren wurde, stellt sich allerdings früher oder später die Frage: Können wir das ganze Spektakel auch im Studio adäquat abbrennen, ey? Nach Zusammenarbeiten mit Thommy Hein (Q.O.T.S.A., Extrabreit, K.I.Z) und Werner Krumme (Jennifer Rostock) schaffte es letztendlich Thies Neu (Abay, Pictures, Guts Pie Earshot) SHIRLEY HOLMES zu suggerieren, dass sich in seinem Neuköllner Studio irgendwo ein Publikum versteckt hielt. Anders ist diese kongeniale Umsetzung von SHIRLEY HOLMES berüchtigter Live-Energie kaum zu erklären. “SCHNELLE NUMMERN” heißt das neue Werk des Trios - der Albumtitel steht für sich. 

Auch Jens Güttes (Käptn Peng, Lemur, Ofrin) konnte für die neue Scheibe der Shirleys gewonnen werden, dazu gibt es zwei Gastmixe von Matt Korr, der sonst mit Tiamat die Hallen füllt. The one and only quing of Berlin, Sookee, featured einen Song des Albums und einen astreinen Dance-Remix steuert Steve Machine, Kreuzberger Punkrock-Urgestein, der Platte bei. Gemastert wurde SCHNELLE NUMMERN von Michael Schwabe @Monoposto (Beatsteaks, Wir sind Helden, Turbostaat).

 

 

 

 

https://www.tixforgigs.com/Event/32566

http://shirleyholmes.de

Indie, Punk, Alternative

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

Nochtwache

Mai
Do
07.05.
Konzert

MARIUS BEAR (UK)

>
MARIUS BEAR (UK)

Hört man die Stimme von Marius Bear, werden schnell Vergleiche zu Größen wie Rag'n'Bone Man und George Ezra gezogen. 

Nach der Single ›I'm a Man‹ (2017) präsentierte Marius Bear im Sommer 2018 ›Sanity‹, eine EP mit sechs kraftvollen Songs. Dabei verzichtet er auf Effekthascherei, stellt den Gesang in den Fokus und umgibt sich mit elektronischem Blues sowie einer Prise Soul. Am 5. April dieses Jahres erschien mit ›My Crown‹ die neueste Single, die den ersten Vorgeschmack auf das für September 2019 erwartete Album liefert. Wenn Marius Bear die Bühne betritt, macht er das meistens barfuß – er liebt es, den Bass unter den Füßen zu spüren. Ob ihm danach auch im Winter ist, wird sich zwischen dem 19. und 26. November zeigen, wenn er für sechs Konzerte quer durch Deutschland zieht. 

https://www.eventim.de/event/marius-bear-nochtspeicher-12343560/

https://www.mariusbear.com

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 23,70 inkl. Geb. |  Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. 

 

Nochtspeicher

Do
07.05.
Konzert

NICKLAS SAHL (DK)

>
NICKLAS SAHL (DK)

Manche Menschen brauchen einfach keinen Plan B – Das trifft auch auf den 22-jährigen dänischen Singer-Songwriter NICKLAS SAHL zu. Alles, was er in seinem Leben getan hat, tat er für seinen großen Traum: vom schamlosen Diebstahl der Spielzeuggitarre seiner Schwester mit gerade mal vier Jahren, bis hin zu seiner späteren Solo-Reise durch Dänemark. „Musik war schon immer meine oberste Priorität", erklärt er. "Da ist dieser Antrieb in mir – da ist irgendetwas, was mich in diese Richtung zieht.“ Die Zielstrebigkeit und die Leidenschaft, die NICKLAS SAHL für die Musik hegt, lässt sich deutlich in seiner fünfspurigen Debüt-EP „Planets“ erkennen, die er 2019 um vier Akustik Versionen sowie den Song „I Killed Your Night“ erweiterte und ein zweites Mal herausbrachte. Bereits nach der erstmaligen Veröffentlichung stieg die Single „Hero“ bis auf Platz 1 der dänischen Charts, seine nachfolgende Single „New Eyes" brachte ihm schließlich über 10 Millionen Streams sowie einer Gold-Auszeichnung ein.

Seine Musik selbst beschreibt Sahl als „Popmusik mit einem Hauch nordischer Melancholie und Experimentierfreude. Durchzogen von einer sanften Strömung des Elektropop, inspiriert von dem klassischen Singer-Songwriter-Feeling seiner früheren Helden James Taylor und Paul Simon sowie beflügelt von Pop-Vordenkern wie Bon Iver und Francis and the Lights, ist seine Musik ebenso zeitlos wie abwechslungsreich. Das Ziel: Aus vielen Emotionen ganze Kunstwerke für Herz und Kopf basteln, die dasGeschichtenerzählen alter Schule mit modernem Popvereinen.Bald wird der dänische Singer/Songwriter NICKLAS SAHL auch in Deutschland zu sehen sein, wenn er Tina Dico im Frühjahr 2020 auf ihrer Fastland Tour begleitet und im April schließlich seine erste Headliner-Tour hierzulande antritt. Ein weiterer Support im Herbst 2019 wird im Spätsommer bekanntgegeben.

 

 

 

 

https://www.eventim.de/event/nicklas-sahl-nochtspeicher-12234610/

 

Singer/Songwriter

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Nochtwache

Di
12.05.
Konzert

JC STEWART (UK)

>
JC STEWART (UK)

Präsentiert von Bedroomdisco und The-Pick.de.

Viel mehr als seine Gitarre und seine Stimme braucht der junge Mann aus dem Norden Irlands nicht, um Musik von außerordentlicher Tiefe und Ehrlichkeit zu performen. Sein Gesang ist pure Emotion, seine Melodien und Chords immer von echter Sehnsucht getragen und trotzdem ist seine Kunst von einer ansteckenden Leichtigkeit geprägt. JC Stewarts Songs sind das Produkt seiner eigenen Erfahrungen mit Liebe und Liebeskummer, die sich in eindringlichen Geständnissen ebenso Bahn brechen wie in rauschenden Hymnen. Gefragt, was es mit dem von der eigenen Schwester verpassten Beinamen „Professional Sadboy“ auf sich habe, lacht er laut auf. Es ist der ebenso augenzwinkernde wie passende Spitzname für einen Mann, der den Nervenkitzel einer Romanze, den Schmerz eines gebrochenen Herzens und alles dazwischen erkundet. „Die meisten meiner Songs ergeben sich aus kurzen Unterhaltungen mit anderen Menschen“, erklärt er und nennt Tom Waits, Bob Dylan, The Band und Hozier als seine Einflüsse. „Die Frage, die sich daran anschließt, ist: Wie mache ich daraus etwas Größeres, womit die Leute sich identifizieren können, während ich es zugleich persönlich halte?“ Bereits veröffentlichte Songs wie „Bones“ oder „Have You Had Enough Wine?“ zeigen einen Künstler, der diese musikalische Vision nicht nur klar vor Augen hat, sondern auch imstande ist, sie umzusetzen. Neben seinen eigenen Songs ist er ein gefragter Songwriter, der unter anderem für seinen Freund Lewis Capaldi den Song „Hollywood“ mitschrieb. Bereits im Herbst kommt JC Stewart für einige Shows nach Deutschland, zum Beispiel beim Reeperbahnfestival oder als Support für JP Cooper und im kommenden Mai absolviert er seine erste Headliner-Tour. 

 

 

 

 

https://www.eventim.de/event/jc-stewart-nochtspeicher-12248438/

Singer/Songwriter

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Alle Events wöchentlich per Mail

So findet Ihr uns

Google Maps