COSBY (D) GOLDMEISTER (D) LAURA VEIRS (USA) BRTHR (D) LEMAITRE & DAGNY (NOR) BERGE (D) ALBIN LEE MELDAU (SWE) - Verlegt vom 09.04.18 SAM VANCE-LAW (CAN) THE BLACK QUEEN (USA) TRISTAN BRUSCH (D)
Oktober
So
21.10.
Konzert

COSBY (D)

>
COSBY (D)

Präsentiert von MusikBlog.de, The-Pick.de

Im März haben COSBY den ersten Teil ihrer großen Deutschland-Tour bestritten und dabei mehr als überzeugt. Die Auftritte des Münchner Quartetts wurden von den Fans wie der Presse gleichermaßen gefeiert. “COSBY überzeugen mit viel Gefühl”, so schreibt es Focus Online in ihrer Konzertrezession und der Internetblogger Schumyswelt spricht vom “Ganz großen Kino”.

Zum poppigen Indie-Elektro-Sound der Do-it-yourself-Combo wurde getanzt, gehüpft und Mitsingen war selbstverständlich Pflicht. Im Mittelpunkt standen die Songs des neuen und zweiten Albums „Milestone“, die das Erlebte der vier aus den letzten beiden Jahre in all ihren Facetten erzählen.

So haben sie beispielsweise die intensive Zeit an einer Schule in Malawi - auf welche sie Solaranlagen gebaut haben - in einen Song gepackt zu dem sie das Video vor Ort drehten.

COSBY wollen die Menschen aufrütteln und mit ihrer Musik geht das am besten. Befreit von Schwerkraft, Berührungsängsten oder Schubladendenken, greifen in COSBYs Universum schon immer ganz eigene Regeln, und binäre Oppositionen, die einander ausschließen haben da wenig Platz. Man kann sehr wohl auf großen, strahlenden Electro-Pop stehen und dabei wie echte Indie-Macher alles selbst anschieben: Stücke schreiben, aufnehmen, ein eigenes Label gründen, die Kontrolle behalten und im richtigen Moment auch mal verlieren. Dieser gesunde, organische Indie-Spirit das Fundament, auf das alles andere aufbaut, dieses schwer greifbare, pulsierende Gemisch aus enger Freundschaft, Hook-Verliebtheit,

Weltverbesserungsstreben und vertontem Tatendrang. Aus dieser Haltung heraus schreiben und spielen COSBY Songs wie „neue US-Superhits", wie es der Bayerische Rundfunk einmal formulierte. Jetzt haben COSBY den zweiten Teil ihrer Tour im Herbst bestätigt.

 

http://www.eventim.de/cosby-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2150732%2410784567&jumpIn=yTix&kuid=528403&from=erdetaila

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Indiepop, Synthiepop | Support: MALIK HARRIS

http://www.thisiscosby.com/

Mo
22.10.
Konzert

GOLDMEISTER (D)

>
GOLDMEISTER (D)

Swing und deutscher Rap passen nicht zusammen? Die Band Goldmeister beweist das Gegenteil.

Phil Ohleyer und Chris Dunker lassen mit ihrem Debütalbum „Alles Gold“ (Deutsche Grammophon) die Zwanziger Jahre aufleben und machen sich mit Brass, Banjo und Klavier die Songs von den Fantastischen Vier, Peter Fox, Freundeskreis, Jan Delay und anderen zu eigen. Dieser „neue alte“ Sound ist einmalig und sorgt dafür, dass man nicht mehr still stehen kann! Nach ersten erfolgreichen Club-Gigs im Juni lädt Goldmeister erneut zum Swingen in der Nochtwache.

In ihrem „Herrenzimmer“ hatten Phil und Chris eine Schnapsidee, die schneller als gedacht Gestalt annahm. Bereits der Name Goldmeister deutet auf die zwei Hauptkomponenten hin, die in ihrem hochgradig tanzkompatiblen Mix stecken. Die Goldenen Zwanziger Jahre und der Hip Hop, der in den USA unter anderem von Grandmaster Flash aus der Taufe gehoben wurde. Kurz vor der Schwelle der Zwanziger Jahre des 21. Jahrhunderts gilt es, aus dem Füllhorn verschiedener Traditionen progressiver Tanzmusik den Partysound der Zukunft zu formulieren. Goldmeister hat diesen Sound gefunden. Auf dem Papier lässt sich freilich nur schwer in Worte fassen, warum die beiden Komponenten Rap und Oldtime Jazz hier so gut zusammenfließen, denn der Sound und die Grooves gehen über den Bauch direkt in die Beine.

Für jeden ihrer Songs finden Goldmeister genau das passende Vehikel, damit die Raptexte mit Pauken, Trompeten und Karacho über den Tanzboden schwingen. Live bringen Phil Ohleyer und Chris Dunker die verswingten Perlen des deutschen HipHop - allesamt mit Goldstatus - ihres Albums „Alles Gold“ aufs Parkett. Bereits mit ihrer ersten Single „Sie ist weg“ zeigen die beiden, welche Energie und Spielfreude in ihnen steckt.

Gemeinsam mit der 6-köpfigen Band Ragtime Bandits und Lutz Krajenski (ehemaliges Bandmitglied und Arrangeur von Roger Cicero) werden die Konzerte von Goldmeister zum Tanz auf dem Vulkan.

 

 

 

https://www.myticket.de/goldmeister-tickets-8826.html

Oldtime Jazz-Hop

https://www.universal-music.de/goldmeister/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 21 zzgl. Geb.

Nochtwache

Mi
24.10.
Konzert

LAURA VEIRS (USA)

>
LAURA VEIRS (USA)

Präsentiert von ByteFM, MusikBlog & kulturnews.

Nach 8 Jahren kommt LAURA VEIRS endlich wieder nach Deutschland. “The Lookout”, das neue und zehnte Album der US-amerikanischen Singer/Songwriterin Laura Veirs erschien am 13.04.2018 (Bella Union/PIAS)

In ihrer fast 20-jährigen Karriere bewies die Singer/Songwriterin immer wieder ihre einzigartigen und tiefgreifenden musikalischen Fähigkeiten. Dieses Talent zeigt die US-Amerikanerin, die vor 20 Jahren noch mit einer Punkband den ersten Fuß in die Tür des Songwritings setzte, nun erneut auf ihrem zehnten Soloalbum.
Produziert vom Grammy nominierten Tucker Martine präsentiert Laura Veirs zwölf unnachahmliche und wundervolle Folk-Pop-Songs, die die Musikerin innerhalb eines Jahres in ihrer Heimatstadt Portland, Oregon schrieb. Zu den Aufnahmen im Studio gesellten sich befreundete Musiker wie Karl Blau, Steve Moore, Eli Moore oder Eyvind Kang; Sufjan Stevens und Jim James hört man ebenfalls als Gastsänger auf dem neuen Werk. “The Lookout” ist aber nicht nur musikalisch, sondern auch inhaltlich gelungen. So gibt Veirs den chaotischen Zustand des aktuellen Amerikas, aber auch ihre ganz persönlichen Erfahrungen als Künstlerin mit familiären Verpflichtungen wider.

 

http://www.eventim.de/laura-veirs-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=407810%2410824135&jumpIn=yTix&kuid=14231&from=erdetaila

Alternative, Folk | "The Lookout Tour 2018" | Support: LED TO SEA

https://lauraveirs.com/

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

Mi
24.10.
Konzert

BRTHR (D)

>
BRTHR (D)

BRTHRs im Folk beheimatete Musik hat sich durch Einflüsse aus dem Soul der 60er-Jahre und dem Tulsa Sound eines J.J. Cale hin zu einem sehr groovigen, entschleunigten Sound gewandelt.

Nachdem das Debütalbum „Strange Nights“ (2017) BRTHR zum Newcomer des Monats bei NDR N-Joy machte und Features auf MDR Kultur und FluxFM folgten, legt das Duo nach. Im September 2018 erscheint ihr neues Album „A Different Kind Of Light“ auf dem Hamburger Label „Backseat“. Die Musik von Philipp Eissler und Joscha Brettschneider ist inspiriert von Wilco, Daniel Norgren und Hiss Golden Messenger. Herrlich entspannter lo-fi Folk für Fans von Americana, Blues und guten Songs.

 

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=24976

http://www.brthr.de/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

Folk, Americana, Lo-Fi

Nochtwache

Do
25.10.
Konzert

LEMAITRE & DAGNY (NOR)

>
LEMAITRE & DAGNY (NOR)

Mit Lemaitre und Dagny kommen zwei der aktuell meistdiskutierten norwegischen Künstler erstmals gemeinsam nach Deutschland. Während das Duo Lemaitre aus Oslo mit einem spannenden Mix aus Indie und Elektronik überzeugt, gilt die Sängerin Dagny aus Tromsø derzeit als die neue aufregende Pop-Stimme ihrer Heimat. Beide Acts konnten bereits zahllose Hitsingles nicht nur in ihrer Heimat verbuchen. Lemaitre veröffentlichten nach sieben hochspannenden EPs im Juni 2017 ihr Debütalbum ›Chapter One‹, von Dagny erschienen bislang eine EP sowie sechs Singles, aktuell begeistert sie im gesamten europäischen Radio mit ihrem Somg ›Love You Like That‹. Gemeinsam werden sie zwischen dem 24. und 25. Oktober zwei Konzerte in Berlin und Hamburg spielen. 

http://www.eventim.de/lemaitre-dagny-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2193763%2410822396&jumpIn=yTix&kuid=512665&from=erdetaila

 

Pop, Electronique, Alternative

http://www.dagnymusic.com/

http://www.lemaitremusic.com/

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 23,70 inkl. Geb.

Nochtspeicher

Do
25.10.
Konzert

BERGE (D)

>
BERGE (D)

Das Berliner Hippie-Duo Berge geht im November wieder auf ausgedehnte Tour.

Die Songs ihres letzten Albums ‚Vor uns die Sinnflut’ haben noch alle im Ohr. Berge haben sich mit ihren Hits ,Glück’, ,Wir sind frei’ und vor allem mit der Tierschutzhymne ,10.000 Tränen’ tief in die Herzen von Menschen jeden Alters und jeder Herkunft gesungen. Im Netz wurde ihre Botschaft von Freiheit und Liebe millionenfach gehört und geteilt.

Jetzt sind Berge mit neuen Liedern zurück und stellen diese zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor. Dafür hat sich das Berliner Singer-Songwriter-Duo etwas Besonderes vorgenommen: Noch vor der Veröffentlichung ihres neuen Albums laden Marianne und Rocco zu einer kleinen, intimen Akustik-Tournee ein. Beim gemeinsamen Lauschen und Singen in familiärer Atmosphäre steht für Berge vor allem eines im Vordergrund: Menschen zu verbinden, miteinander heilsame Erlebnisse zu erschaffen und ein positives Lebensgefühl zu teilen. Eine Haltung, die in Zeiten zunehmender Anonymität inspirierend und dringend notwendig ist.

Für die Tour sind Berge eine Partnerschaft mit den Förderverein Green Guestlist e.V. eingegangen. Mit Spenden, die bei den Konzerten unter anderem von Besuchern mit Gästelistenplatz gesammelt werden, unterstützen Marianne und Rocco das Projekt ‚Mensch Umwelt Tier’ (M.U.T. e.V.). Das Projekt setzt sich für gemeinnützige Einrichtungen wie Seniorenheime, Schulen, Kinderbauernhöfe und Menschen mit Behinderungen ein und verfolgt das Ziel, Menschen, Umwelt und Tiere in sinnvoller Weise miteinander zu verbinden.

So folgen Berge auf der ‚Für die Liebe’-Tour folgen Berge weiter ihrer Mission, die Welt durch ihre Musik ein kleines bisschen besser zu machen. Die Auftrittsorte, die sich Berge dafür ausgesucht haben, sind klein. Wer dabei sein möchte, sollte sich sein Ticket schnell sichern, bevor es zu spät ist.

 

 

 

 

 

https://www.love-your-artist.de/de/ohamusic/berge-duo-akustik-tournee-2018/

Singer/Songwriter, Pop | Für die Liebe Tour 2018

http://www.hoertberge.de/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | **AUSVERKAUFT**

Nochtwache

Fr
26.10.
Konzert

ALBIN LEE MELDAU (SWE) - Verlegt vom 09.04.18

>
ALBIN LEE MELDAU (SWE) - Verlegt vom 09.04.18

Präsentiert von The-Pick.de, MusikBlog.de, Bedroomdisco, Reeperbahn Festival

Die Tour von Albin Lee Meldau wird vom April in den Herbst verlegt. Tickets behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit. Im Oktober  wird es dann Zeit, dass er das macht, was er am besten kann: auf unsere Bühnen treten und mit seiner unglaublichen Stimme die Menschen verzaubern.

Dass Albin Lee Meldau früher in einer Soul-Band namens Magnolia gesungen hat, glaubt man sofort. Dieser zarte Schmelz in der Stimme, dieses gepflegte Ansingen der Töne, die wohl gesetzte Intonation, die Ausbrüche im Refrain, all das zeigt den wahren Könner. Trotzdem behauptet der Schwede von sich, er mache Pop-Musik, die direkt aus dem Herzen kommt. Letzteres ist natürlich auch eines der Stilmerkmale von Soul, aber bei Meldau ist da noch viel mehr: die Singer/Songwriter-Tradition eines Straßenmusikers, eine Erfahrung, die man auch bei seinen Konzerten feststellt; das sichere Auftreten eines Mannes, der weiß, dass er sein Instrument (die Gitarre) voll beherrscht; ein Gespür für die kleinen und leisen Zwischentöne; groß arrangierte und instrumentierte Songs, die einen dann wieder zum Soul bringen. Magnolia hat er verlassen, weil eine Band eine Beziehung zwischen Menschen sei, während ihm seine Karriere wie ein Tagebuch vorkommt. In seiner Musik kämen jetzt all seine Gefühle zum Ausdruck, ungefiltert und stark. Auf bislang zwei EPs und zwei Singles – zuletzt erschien gerade eben „The Weight Is Gone“ – hat Meldau seine Musik veröffentlicht. Jetzt wird es Zeit, dass er das macht, was er am besten kann: auf unsere Bühnen treten und mit dieser unglaublichen Stimme die Menschen verzaubern. Im April kommt Albin Lee Meldau zu uns auf Tour.

http://www.eventim.de/albin-lee-meldau-hamburg-tickets.html?affiliate=TUG&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2127241%2410549876&jumpIn=yTix&kuid=550355&from=erdetaila

http://www.albinleemeldau.com/

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Indie, Soul | Support: LUKE NOA

Sa
27.10.
Konzert

SAM VANCE-LAW (CAN)

>
SAM VANCE-LAW (CAN)

Präsentiert von Musikexpress & MusikBlog.

Mit seinem Debütalbum „Homotopia“ gelingt dem kanadischen Songschreiber Sam Vance-Law ein schwules Manifest und ein musikalisches Wunderwerk. Hinter dieser Bravourleistung stecken großes musikalisches Talent, eine beeindruckende Hartnäckigkeit – und ein bisschen Hilfe von Get Well Soon. 

Bereits die Mutter spielte Klavier und Bratsche und auch der kleine Sam begann mit vier Bratsche und später Geige zu lernen. Sein Musiklehrer in Oxford entdeckte seine Stimme und brachte ihn in dem Chor unter. An die 15 Alben hat er über die Jahre mit dem Choir of New College Oxford aufgenommen. Es gab Tourneen durch ganz Europa und fünf Proben die Woche. Aber auch wenn Sam Vance-Law also einem musisch geprägten Bildungsbürgerhaushalt entstammt, war Pop durchaus präsent in dieser Kindheit. „Mein Vater mochte die Talking Heads und meine Mutter hörte Annie Lennox. Aber für mich war das die Musik meiner Eltern, während Klassik die meine war.“  

Und das ist nun eben das Alleinstellungsmerkmal des Sam Vance-Law: Klassik als Rebellion, Revolte einmal andersrum – so kann es auch gehen. Einzige Ausnahme: Die Beatles. „Mit elf oder zwölf war ich riesengroßer Fan und konnte mir nicht vorstellen, dass es überhaupt irgendetwas Besseres als die Beatles geben könnte. Aber das war tatsächlich die einzige Pop-Band, die ich früher überhaupt gehört habe oder kannte.“ 

Ohnehin blieb Musik trotz der Jahre im Chor lange Zeit ein Hobby für Sam Vance-Law: „Ich wäre gerne Geiger geworden, aber ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, jeden Tag sechs Stunden zu üben – und das muss man einfach tun, wenn man es im klassischen Fach zu etwas bringen will.“ Also musizierte er nebenbei weiter und schrieb sich nach dem Abitur in Edmonton zunächst für englische Literatur ein.  

Und hier hat es dann geknallt: „Bereits ab der Mittelstufe hatte ich immer häufiger Leute kennen gelernt, die mit ähnlichem Ernst von ihren Lieblingsbands und -Alben sprachen wie ich über die Werke der Klassik. Meine Kommilitonen in Edmonton spielten teilweise in Bands, mein Interesse wurde geweckt.“ Von nun an ging alles ziemlich schnell: Über seine neuen Freunde, einer von ihnen war der Songschreiber und Musiker Mac DeMarco, spielte er mit deren Bands zusammen und fing endgültig Feuer. Sam hat Pop also vor allem als Bühnenmusiker entdeckt. „Es gab eine Party und ich wollte dahin. Auf diesen Partys spielten die Bands meiner Freunde und irgendwann hab ich da einfach mitgemacht.“

 

 

Nochtspeicher

 

http://www.eventim.de/tickets.html?fun=evdetail&affiliate=KSG&doc=evdetailb&key=2129118$10558766&xtor=AL-6071-[Linkgenerator]-[KSG]

Singer/Songwriter | Support: ALEX THE ASTRONAUT

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

https://www.samvancelaw.com/

So
28.10.
Konzert

THE BLACK QUEEN (USA)

>
THE BLACK QUEEN (USA)

The Black Queen bestehen aus Sänger Greg Puciato von The Dillinger Escape Plan, Josh Eustis von Telefon Tel Aviv und Tourmitglied von Nine Inch Nails und dem Programmierer und Gitarristen Steven Alexander. Das Trio aus Los Angeles auf die genannten Bands zu reduzieren, würde aber auf einen abseitigen Weg führen. Was auf dem Debütalbum „Fever Daydream“ aus dem Jahr 2016 zu hören war, klang ganz anders als der Mathcore-Krach der Dillingers oder dem Industrial Noise von NIN. Diese elektronische Klangfülle, die sich aus Wave-Experimente der 80er genauso entwickelte wie sie sich aus Synthie-Wänden und der elektronischen Vielfalt von Kraftwerk speist, ist ganz anders. Durch Puciatos eindringlichen Gesang bekommen die Songs ein gehöriges Maß an Bodenhaftung. Bei all seinen Projekten überzeugte er durch seine stimmliche Präsenz, das ist bei The Black Queen nicht anders, auch wenn er hier weniger als Shouter und Screamer gefordert ist, sondern mit seinem Gesang eher unterschwellig eine unheimliche Atmosphäre erzeugt. Wie überhaupt das ästhetische Konzept eine wichtige Rolle spielt. Das beginnt beim durchdringenden Sound und geht über Artwork bis hin zu den kunstvollen Videos und der Bühnenshow. Es fühle sich eher wie ein Kunstprojekt an denn eine Band, sagte Puciato einmal. Wenn er damit meint, dass hier alles aufs Künstlerischste ineinandergreift, hat er sicher recht. Im Moment befinden sich The Black Queen im Studio, um an ihrer zweiten Platte zu arbeiten. 

http://www.eventim.de/the-black-queen-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1759260%2410839860&jumpIn=yTix&kuid=522685&from=erdetaila

Alternative | Supports: TENNIS SYSTEM und KANGA

http://www.theblackqueen.com/

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

So
28.10.
Konzert

NOAH GUTHRIE (USA) - FÄLLT AUS!

>
NOAH GUTHRIE (USA) - FÄLLT AUS!

Er scheint seine deutschen Fans immer mehr zu begeistern: Nach seinen vier umjubelten Konzerten im April 2017 und einer Show in Frankfurt im August 2017 kommt Noah Guthrie ein weiteres Mal nach Deutschland. Der amerikanische Singer/Songwriter hat vier Shows im Oktober 2018 bestätigt, mit dabei sein im Juli 2017 erschienenes Album „The Valley“ (Megaforce/H‘Art).

Bereits zum vierten Mal kommt einer der bekanntesten neuen Singer/Songwriter nach Deutschland, Noah Guthrie wird im Oktober viermal hierzulande auftreten. Der steigende Erfolg ist aber beileibe kein Zufallsprodukt, sondern die Mischung aus Talent und harter Arbeit: Dem inzwischen 24-jährigen US-Amerikaner gelingt 2012 durch seine Blues-Version des LMFAO-Hits „Sexy And I Know it“ der Durchbruch, über 25 Millionen Mal ist seine Version bis heute auf dem Video-Kanal Youtube angeklickt worden. Als der in Greenville/South Carolina Geborene 2014 sein Debüt „Among the Wildest Things“ auf den Markt bringt, ist er bereits ein Star. Mit seinen originellen, bluesig-poppigen Coverversionen hat er sich mit 78 Millionen Youtube-Klicks (bei mittlerweile fast einer halben Million Abonnenten) weltweit einen Namen gemacht. Ebenfalls über 700.000 Fans hören durchschnittlich im Monat auf der Streaming-Plattform Spotify die Songs des jungen Musikers, der oft mit Superstars wie Adele, John Legend oder Dave Matthews verglichen wird. Mit seinem Erstling gelingt ihm auch dank der vorherigen Bekanntheit sofort der Durchbruch auf der internationalen Bühne.

 

 

AUS TERMINLICHEN GRÜNDEN DES KÜNSTLERS FÄLLT DAS KONZERT LEIDER AUS. MOMENTAN IST KEIN NACHHOLTERMIN IN AUSSICHT. TICKETS KÖNNEN DORT ZURÜCKGEGEBEN WORDEN, WO SIE ERWORBEN WURDEN!

Singer/Songwriter, Americana, Soul

http://www.noahguthrie.com/

Nochtwache

Mo
29.10.
Konzert

TRISTAN BRUSCH (D)

>
TRISTAN BRUSCH (D)

Tristan Brusch macht schon seit vielen Jahren Musik. Eigentlich schon seit immer. Der Sohn eines Violinisten wuchs mit klassischer Musik auf und komponierte schon als Kind – Tristan, ein kleiner Amadeus. Und absolut Wunderkind-haft ist, wie unverschämt gut sein deutschsprachiges Debüt-Album „Das Paradies“ (VÖ 08.06.18) nun geraten ist.

Ein Debüt-Album, das, mit Verlaub, einen Wendepunkt in der deutschsprachigen Musiklandschaft markieren könnte. Wie ein glitzerndes Gewitter aus heiteren Amüsements, höchst erwachsenen Liebeserklärungen und hitzigen Kampfansagen erschüttert und begeistert dieser Chanson-Pop. Im besten Fall geht man nach Genuss dieser Musik gründlich gereinigt und noch dazu mit hartnäckigen Ohrwürmern zum Tagewerk über. Übrig von den Jahren der Klassik scheint allein die schlafwandlerische Sicherheit mit Komposition und Instrumentarium geblieben zu sein. Klanglich und in seiner Attitüde ist „Das Paradies“ anarchisch, ausgelassen, extrem hip und somit alles andere als gestrig. Tristan Brusch unterzieht den Hörer einer psychedelischen Genuss-Therapie an deren Ende nur eines warten kann: Das Paradies.

Tristan Bruschs Debüt steht ab dem 08.06.2018 in den Läden und auf den einschlägigen Servern. Im Oktober geht’s damit dann direkt auf ausgedehnte „Die Paradies Tour“!

www.eventim.de/tristan-brusch-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2148171%2410648557&jumpIn=yTix&kuid=512643&from=erdetaila

Singer/Songwriter, Pop, Chanson | Support: SMATKE

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

http://tristanbrusch.de/

Nochtwache

November
Do
01.11.
Konzert

THE COATHANGERS (USA)

>
THE COATHANGERS (USA)

Präsentiert von Hamburger Morgenpost! 

In den 13 Jahren ihrer Existenz haben The Coathangers fünf Alben und ein gutes Dutzend Singles, EPs und Split Singles veröffentlicht. Jede dieser Platten hat die turbulente Lebhaftigkeit und den kratzigen Sound des Trios aus Atlanta ziemlich gut eingefangen. Was aber noch fehlt in dieser Aufzählung ist eindeutig ein Live-Album. Es gibt eben eine Form von Magie, die sich nicht in Studioaufnahmen pressen lässt. Diese schwitzige, klebrige Live-Atmosphäre, die Sängerin und Gitarristin Julia Kugel a.k.a. Crook Kid Coathanger, Minnie Coathanger (a.k.a. Meredith Franco, Bass) und Rusty Coathanger (a.k.a. Stephanie Luke, Schlagzeug) bei ihren Konzerten verbreiten, lässt sich auf Studioalben einfach nicht nachbilden. Aber The Coathangers haben es geschafft, diese Stimmung auf „The Coathangers Live“ zu dokumentieren. In 38 Minuten fassen die drei Frauen ihre komplette Karriere zusammen, vom Slow-Burn-Pop des „Captain’s Dead“ von der letztjährigen EP „Parasite“ über das krachige „Gettin’ Mad and Pumpin’ Iron“ bis zurück zum gehetzten Garage-Rock „Tonya Harding“ vom Debütalbum. Hier klingt das alles eben noch krachiger, zerrissener, fieser, adrenalingesättigter und damit besser als aus dem Studio. Anfang Juni erscheint die Live-Scheibe. Aber auch hier macht sich doch bemerkbar, dass das echte Konzerterlebnis durch nichts zu ersetzen ist. Dieser straighte, punkige Rock, mit den sich überschlagenden Riffs und Stimmen in Kombination mit einer kochenden und durchdrehenden Crowd, ist durch nichts zu ersetzen. Schön also, dass The Coathangers ihre Live-Platte auch live präsentieren: Im Herbst kommen die drei Damen zu uns auf Tour.

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=25218

 

www.eventim.de/the-coathangers-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1943893%2410841937&jumpIn=yTix&kuid=492300&from=erdetaila

 

Indie, Punk | Support: DIE CIGARETTEN

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtwache

http://thecoathangers.com/home/

Fr
02.11.
Konzert

JONAS MONAR (D)

>
JONAS MONAR (D)

Fußball oder Musik? Das war die Frage, die der jugendliche Jonas Monar sich stellte. Er war ein richtig guter Rechtsaußen und liebäugelte mit einer Profi-Karriere. Am Ende siegte die Musik.
„Ich komme aus einer sehr musikalischen Familie, hatte schon mit sechs Jahren Klavierunterricht und habe mit Elf angefangen, Songs zu schreiben“, berichtet er. Später startete der Multi- Instrumentalist seine Schulband, spielte viele kleine und einige große Gigs, darunter im Vorprogramm von Silbermond und Sunrise Avenue. Seine Bandkollegen hatten irgendwann die Nase voll, Jonas wollte weitermachen und zog von Hessen nach Berlin. Seine Fähigkeiten, sowohl als Sänger, aber auch als Songwriter sorgten auch bei Produzent Tom Deininger (Klee) für Begeisterung. Deininger nahm ihn unter seine Fittiche. Jonas arbeitete Tag und Nacht in den Tempelhofer Bauteil3- Studios. In kürzester Zeit entstanden über zwanzig Songs. „Ich mache meine eigene Musik, schreibe meine Texte selber, spiele selbst Gitarre und Klavier und bleibe dabei bei mir. Ich mache Musik, weil ich einfach Musik machen muss. Das muss irgendwie raus aus mir!
Ich glaube diesen natürlichen Vorgang spürt der Zuhörer früher oder später“, meint Monar selbstbewusst. Auch Nena konnte sich dem Charme des Jonas Monar nicht entziehen und engagierte den Neu-Berliner für das Vorprogramm ihrer Tournee 2018.

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 22 zzgl. Geb.

https://jonasmonar-ticketshop.reservix.de/tickets-jonas-monar-nie-zu-ende-tour-2018-in-hamburg-nochtspeicher-am-2-11-2018/e1222349

Pop | "Nie zu Ende Tour 2018"

Nochtspeicher

Fr
02.11.
Konzert

AVEC (AUT)

>
AVEC (AUT)

Nach dem großen Erfolg ihres Debut-Albums und der Single "Granny" kommt AVEC mit ihrem zweiten Album "Heaven / Hell" 2018 auf Deutschland-Tour! Die erste Single "Love" aus dem Album, das am 14. September 2018 erscheint, gibt es bereits jetzt zu hören.

"Liebe bedeutet Kontrollverlust - es fühlt sich an wie ein Höhenflug - wie schweben, aufsteigen und fliegen - wunderschön, ja fast hypnotisierend und doch - sobald man sich sicher fühlt, kann sich dieses atemberaubende Gefühl zum Gegenteil wenden. Liebe bedeutet Schmerz, aber gleichzeitig Hoffnung - Vergeben, aber nicht Vergessen.

‘Love’ ist der älteste Song am Album - ich habe ihn im April 2016 geschrieben und wir haben ihn seit dem live gespielt. Während dem Recording fing es ganz plötzlich zu regnen und stürmen an, was man am Ende des Songs hören kann - es ist großartig!” 

Schon mit ihrem Debütalbum, das 2015 erschien, war Avec in aller Munde. Die österreichische Sängerin schreibt traurig-schöne Songs, die aufgrund ihrer Authentizität und der grandiosen Stimme direkt ins Herz gehen - ihre erste Single „Granny“ wurde seit 2015 millionenfach auf Spotify angehört, nun folgt mit Album Nr. 2 endlich ein Nachfolger und neue Konzerte - wir freuen uns auf AVEC!

 

 

http://www.eventim.de/avec-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1903732%2410746114&jumpIn=yTix&kuid=530458&from=erdetaila

Singer/Songwriter, Indie | Support: WE LOVE SILENCE

 

http://earcandy.co.at/artist/avec/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: € 15 zzgl. Geb.

Nochtwache

Sa
03.11.
Konzert

THE EXPLODING BOY (SWE)

>
THE EXPLODING BOY (SWE)

Mitte der Siebzigerjahre riss der gellende Aufschrei von Punklegenden wie den Sex Pistols das Bürgertum unsanft aus dem Wohlstandsmittagsschläfchen. Mit anarchistischer Schadenfreude bohrten Johnny Rotten und Co. die Finger in die Wunden der Gesellschaft und fetzten verklärte Friede-Freude-Eierkuchen-Allüren von den Bühnen der Musikgeschichte. Dieser Weckruf war zwar nicht von langer Dauer, doch er lebt in nachfolgenden Strömungen weiter, erblüht in immer neuen Tönen. Mit ihrem fünften Album "Alarms!" tritt das schwedische Sextett The Exploding Boy mit nachdenklichen Indie-Rock-Hymnen, nihilistischen Post-Punk-Brechern und schwermütigen New-Wave-Balladen das Erbe jener Ära an, in der Musik noch etwas zu sagen hatte.

Die Geschichte der explosiven Jungs gleicht einem rasanten Aufstieg. Im Januar 2006 fanden Johan Sjöblom und Lars Andersson zusammen, um unter dem Namen The Exploding Boy ihren künstlerischen Visionen gemeinsam Ausdruck zu verleihen. Und auch wenn der Name aus dem Liederkanon der New-Wave-Größen The Cure entlehnt ist, orientierten sich die beiden Musiker von Anbeginn an an ihren individuellen Vorlieben und Vorstellungen. "Wir wollten einfach großartige Songs ohne langweilige Parts machen", erinnert sich Sänger Johan schmunzelnd – ein Vorhaben, das schon mit den ersten komponierten Noten erfolgreich in die Tat umgesetzt wurde. Ihre "Vampire EP"-Demo machte die schwedische Electro-Pop-Meisterin Sophie Rimheden auf das Duo aufmerksam, die sich flugs bereit erklärte, zukünftige Werke zu produzieren. Schon der erste Auftritt im Stockholmer Fight Club mit aufgebesserter Sechs-Mann-Besetzung war legendär und bis auf den letzten Quadratmeter ausverkauft.

"Wir sind sehr glücklich mit der neuen Scheibe", resümiert der zweite Mann am Mikrofon, Stefan Axell, zufrieden die Arbeiten am fünften Longplayer und hängt nach kurzem Überlegen noch hinten an: "Und wir hoffen, dass die Leute ihre politische Botschaft verstehen." Denn "Alarms!" ist ein bewusst gewählter Titel, der alles andere als plakativ verstanden werden muss. "Er ist die Reaktion auf die heutige Welt und auf all die Dinge, die in unseren Augen traurig sind und falsch laufen." Aus diesem Grund lassen The Exploding Boy nicht nur einen Alarm schrillen, sondern wählten ausdrücklich den Plural. "Wenn du aus dem Fenster schaust ist es ziemlich offensichtlich, dass sich die Welt in eine falsche Richtung entwickelt", ergänzt Gründungsmitglied Johan die Hintergründe. "Wenn die Menschheit tagtäglich ihr Bestes gibt, das Leben von diesem Planeten zu tilgen, ist es eben ziemlich schwer positiv in die Zukunft zu blicken." Doch "Alarms!" ist mehr als Gesellschaftskritik, es ist auch ein Blick in das Innere, auf seelische und emotionale Zustände – stets schwerblütig, gedankenvoll und weitab von trivialer Oberflächlichkeit. Getragen werden die lyrischen und vielschichtigen Verse von bewegenden wie aufwühlenden Melodien. Nicht selten klingen die Songs der Exploding Boys nach einem ausgelassenen Tanz in den Abgrund, einer freudvollen Parade der Todgeweihten. Die warmen und empfindsamen Stimmen von Johan und Stefan verschmelzen mit flutenden Rhythmen, wogenden Gitarren und elegischer Synthetik zu einem charakteristischen Einklang. Hier und da wird diese pulsierende Düsternis mit gefühlvoller Eingängigkeit verwoben, die sich anschmiegsam in den Gehörgang und damit ins Bewusstsein des Lauschenden schlängelt.

 

https://www.deinetickets.de/shop/pluswelt/de/start/?g=748

Dark Indie | Tour of Alarms 2018 | Support: ON THE FLOOR

Nochtwache

** ACHTUNG! FRÜHSHOW!** Beginn: 18:45 Uhr | Einlass: 18:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb. 

Sa
03.11.
Konzert

EMPATHY TEST (UK)

>
EMPATHY TEST (UK)

„Losing touch“, „Bare my soul“, „Vampire town“… so hießen einige der Singles einer der Senkrechtstarter der letzten drei Jahre, was elektronischen Pop angeht. 2016 und 2017 zeigte man sich noch im Vorprogramm von diversen kollegialen Szene-Größen. Ende des letzten Jahres gingen die Damen und Herren aus England zum ersten Mal auf eigene Tournee, und schon prangte auf vielen Eingangstüren: Ausverkauft!  

Die Rede ist von keinen geringeren als EMPATHY TEST aus London. Diesen Herbst steht die Veröffentlichung der neuen Single/EP „Holy Rivers“ bevor. Zeitgleich will man erneut auf Deutschland-Tournee gehen. Und womit? Mit Recht!  

EMPATHY TEST präsentieren nicht nur ihre neue Single, sondern auch neue Tracks aus ihrem kommenden Album sowie bewährte Hits aus den vergangenen Jahren!

 

 

 

 

Beginn: 19:45 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19 zzgl. Geb.

https://www.deinetickets.de/shop/pluswelt/de/start/?g=287

Electronic Pop

https://www.empathytest.com/

 

Nochtspeicher

Mo
05.11.
Konzert

BENNE (D)

>
BENNE (D)

Präsentiert vonm Concert-News.

Unter dem Titel „Im Großen und Ganzen“ Tour 2018 geht BENNE zusammen mit seiner Band im November 2018 auf bundesweite Tournee. Der Berliner Singer-Songwriter wird im Sommer sein drittes Album via ferryhouse veröffentlichen. Bereits mit den Vorgängern „Nie mehr wie immer“ und „Alles auf dem Weg“ begeisterte Benne Fans als auch Kritiker.  Adel Tawil wird auf ihn aufmerksam. „Benne ist definitiv mehr als ein Talent“, attestiert der Sänger und lädt ihn gleich ins Vorprogramm seiner Tour ein. „Es ist ein unglaublich schönes Gefühl wieder auf Tour zu gehen und zum ersten Mal die Songs des neuen Albums im Gepäck zu haben. Im letzten Jahr hat sich einiges getan und ich freue mich darauf, das mit den Menschen teilen zu können.“ so Benne.Benne tourte bereits mehrere Male durch die deutschen Clubs, spielte im Vorprogramm von Revolverheld, Glasperlenspiel, Ryan Adams und ist mittlerweile mit seinem Track „Hier und Jetzt“ im Club der Spotify-Stream-Millionäre angekommen.

„Im Großen und Ganzen“ Tour 2018 - lasst uns gemeinsam feiern und diese Tour zu einer unvergesslichen machen.

Singer/Songwriter | "Im Grossen und Ganzen Tour 2018"

http://www.bennemusik.de/

https://www.ticketmaster.de/event/benne-tickets/277585

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 17 zzgl. Geb. 

Nochtspeicher

 

Mo
05.11.
Konzert

TRAMPLED BY TURTLES (USA)

>
TRAMPLED BY TURTLES (USA)

Präsentiert von kulturnews.

Das letzte Mal standen sie 2014 auf deutschen Bühnen, im November geben Trampled By Turtles nach vierjähriger Abstinenz ihr einziges Deutschlandkonzert in der Nochtwache. 

Fans des Folk und Bluegrass dürfen sich freuen, denn die Band aus Duluth, Minnesota kehrt mit ihrem neusten Werk „Life Is Good On The Open Road“ zurück. Ihr mittlerweile achtes Studioalbum ist am 04. Mai erschienen. 

Mit ihrem stimmungsvollen, mitreißenden Sound aus rhythmische Banjos, Gitarren und Geigen sorgen Trampled By Turtles überall auf der Welt für durchtanzte Konzerte. Am 05. November hat das Publikum beim einzigen Deutschlandkonzert in Hamburg die Gelegenheit sie nach vier Jahren erneut live zu erleben.

 

 

Nochtwache

http://www.eventim.de/trampled-by-turtles-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=2173507&kuid=490858

Indie-Folk, Bluegrass

http://www.trampledbyturtles.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: € 20 zzgl. Geb.

Di
06.11.
Konzert

KLAN (D)

>
KLAN (D)

Präsentiert von Schall. Musikmagazin, Intro Magazin, The Pick und TONSPION  

KLAN "Wann hast du Zeit - Tour 2018"  „Wir wachsen nach innen / Wir messen uns nicht an den Dingen / Wir geben uns Zeit, wir geben uns Sinn / Wir geben uns einfach hin“ – man sollte nie aufhören, sich vorzustellen, wie die Welt am besten wäre. Die Brüder Stefan und Michael machen deutschen Pop. Klar und cool, selbstbewusst und kritisch, geradlinig und emotional.

In Leipzig aufgewachsen mit Kirchenchor und Straßenmusik, später dann Techno und Alternative zugewandt, wird der eine Gitarrist und der andere geht nach Berlin, um Medizin zu studieren. Dort kommen sie 2016 als Musiker und Texter wieder zusammen und arbeiten seitdem im Homestudio an ihrer gemeinsamen musikalischen Vision. Einem Sound, der urban und modern ist, dem man aber die organischen Wurzeln im Soul und Trip Hop anhört. Und Texten, die die relevanten Themen ihrer Gegenwart neu verhandeln: Familie, Liebe und das, woran wir glauben. Mit präzisem Blick für die Risse, Brüche und Facetten vertonen und verkörpern sie die oft so gegensätzlichen Gefühle ihrer Generation. Und vielleicht ist das die größte Stärke von KLAN: den Fragen ihrer Zeit mit Mut und Offenheit gegenüberzutreten und dabei der Schwere Leichtigkeit zu verleihen. Auch live entfalten die kraftvollen Songs eine mitreißende Dynamik.

Wenn KLAN auf der Bühne stehen, erlebt man zwei authentische Musiker, die nicht nur ein Gespür für große Melodien haben, sondern auch eine klare Botschaft. 2017 tourten sie mit Elif, Nisse, Vök und traten auf dem Reeperbahnfestival in Hamburg und dem Waves Vienna auf. Ihr Debüt-Album erscheint noch in diesem Jahr und entstand in Zusammenarbeit mit Tim Tautorat, der bereits den LPs von Faber, AnnenMayKantereit oder den Kooks seine musikalische Handschrift gab.

Im April 2018 spielten sie ihre erste eigene Tour. Das Debutalbum „Wann hast du Zeit?“ erscheint diesen Oktober und ist ab sofort vorbestellbar. Im November folgt die gleichnamige Tour.

 

 

 

Pop, Singer/Songwriter

Nochtspeicher

http://klanmusik.de/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

https://www.eventim.de/noapp/klan-hamburg-tickets.html?affiliate=ASS&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1521912%2410764541&jumpIn=yTix&kuid=547034&from=erdetaila

Di
06.11.
Konzert

ELEANOR FRIEDBERGER (USA)

>
ELEANOR FRIEDBERGER (USA)

Acclaimed artist Eleanor Friedberger will release her new album, Rebound , on Frenchkiss Records on May 4, 2018 . The album’s dazzling first song, “In Between Stars,” which Eleanor calls an homage to 80’s dark goth pop, is out now; click HERE to listen to it. In contrast to her 2016 lauded album New View, which Eleanor arranged and recorded with her touring band, Rebound was recorded mostly by Eleanor alone with assistance from producer Clemens Knieper . The resulting album is an entirely new sound for Eleanor, exchanging live
instrumentation for programmed drums, a Juno synthesizer, and muted guitars, creating a sonic landscape where influences range from Stereolab and Suicide to Lena Platonos and Yellow Magic Orchestra. 

Rebound is the incredible next step in a lauded, brilliant recording career by one of the most prolific, daring independent artists of our time. From her days spent in The Fiery Furnaces, creating melodically off-kilter, idiosyncratic mini-epics, to her three acclaimed previous solo albums, Eleanor Friedberger continues to create exactly what we need to hear when we need to hear it. Always anchored by her plaintive, velvety alto, and Dylan-esque lyrical treatises, Rebound is Eleanor at her very best, and a welcome addition to her rich, celebrated catalogue.

http://www.eventim.de/eleanor-friedberger-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1923494%2410823858&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 14 zzgl. Geb.

Indie Rock, Synthie Pop

Nochtwache

http://www.eleanorfriedberger.com/

Mi
07.11.
Konzert

PLANTING ROBOTS (D)

>
PLANTING ROBOTS (D)

Dirk Hoppe, Ingo Hassenstein und Stephan Emig sind Planting Robots. Die Hamburger Band spielt elektro-organischen Progressive-Pop. Mainstreamelemente treffen auf musikalische Virtuosität, Hooklines treffen auf schräge Klangeffekte und es entsteht ein neuartiges Gesamtkunstwerk. Liebhaber von eingängigen Melodien, groovigen Beats und auch nerdige Musikfreaks kommen bei den Konzerten von Planting Robots gleichermaßen auf ihre Kosten.

Die Musiker haben bereits mit Gregor Meyle, The Voice of Germany, Eloy, Klaus Lage oder Nina Hagen zusammengearbeitet und können auf ein starkes Fundament aus Erfahrungen und Passion aufbauen. Ihre Debüt CD „Roots“ ist im März 2017 erschienen und hat in der Presse für Furore gesorgt: „Grandioser Ausflug in die Rockgefilde“ (Die Welt), „ein kleines Wunderwerk in der jetzigen Prog-Szene“ (Schallmagazin) und „vielfältig, kraftvoll und mit überraschenden Wendungen“ (Eclipsed) sind einige der Reaktionen auf „Roots“.

 

 

 

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=25302

Prog-Pop, Electro

http://planting-robots.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Mi
07.11.
Konzert

ANCIENT SHAPES feat. Daniel Romano (CAN)

>
ANCIENT SHAPES feat. Daniel Romano (CAN)

ANCIENT SHAPES wurden 2016 gegründet und veröffentlichen im selben Jahr ihr erstes Album. Bei der kanadischen Band handelt es sich um ein Sideproject von „Rock’n’Roll Chameleon“ Daniel Romano, der hier zu seinen musikalischen Anfängen aus Punk und Powerpop zurückkehrt. 

Daniel passt in keine Schublade: Anfang des Jahres veröffentlichte er zwei großartige Folk-(Rock) Alben, die gerade mal für anderthalb Monate online verfügbar waren. Er machte eine zeitlang fantastische Countryplatten und vor einem Jahr war er mit seiner 60s-style-Rockband bei uns. Mag der Sound seiner zehn Alben auch variieren, gleich bleiben stets die hohe Songwriting-Qualität und die Kreativität der Umsetzung.  Daniel Romanos Alben sind immer Offenbarungen großartiger Musik.

Künstlerpersonen wie er sind heute äußerst rar: Ständig schreibend, aufnehmend und tourend, weiß manchmal selbst seine Band nicht, was er als Nächstes vorhat. Er ist so umtriebig und produktiv, dass er auch noch für die Album-Covergestaltung und seine Videos verantwortlich zeichnet. Die Instrumente auf seinen Platten spielt Daniel Romano ohnehin fast alle selbst. 

Diese unglaubliche kreative Energie manifestiert sich zu 100 % live, wenn er seine Band zielsicher, mit geschlossenen Augen durch die gewundenen Pfade seiner Songwelten führt und spielerisch die Genregrenzen sprengt. Seid Euch sicher auch für ANCIENT SHAPES gilt: Critics like it. People like it too.

 

 

 

 

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=25258

https://ancientshapes.bandcamp.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 13 zzgl. Geb.

Indie, 60s Garage, Punk

Nochtwache

Do
08.11.
Konzert

KIDS OF ADELAIDE (D)

>
KIDS OF ADELAIDE (D)

Seit 2011 sind Benjamin und Severin unter dem Namen Kids of Adelaide unterwegs, ob als Straßen-Musiker in Fußgängerzonen in den Anfängen oder auf den Konzertbühnen zwei Jahre später. Erst mit kleinen ausverkauften Auftritten im Stuttgarter Kellerklub und dem Privatclub in Berlin, dann mit Größen wie Jamie Cullum, Mark Owen oder auch Donavon Frankenreiter. 

2015 spielt das Duo beim renommierten Zermatt Unplugged Festival und tourt mit Rock-Ikone Robert Plant. Im selben Jahr beziehen die „Kids“ gemeinsam das alte Haus von Bennis Oma und bauen dort zusammen mit Sebastian Specht ein eigenes Tonstudio auf. Nach monatelangen Renovierungsarbeiten entstehen hier die Aufnahmen zum Album „Black Hat & Feather“, das im Januar 2016 erscheint und die beiden Singles „Jinx“ und „Heart in your Glass“ enthält. 

2017 sind die Kids of Adelaide endgültig im Musikmarkt angekommen und touren auch in Frankreich, Niederlande, Tschechien, Italien und England.  Im Rahmen ihrer erfolgreichen Headliner-Tour „Somewhere in Germany Tour“ standen Kids of Adelaide über 30 Mal auf der Bühne. Im Anschluss spielten Kids of Adelaide beim UEFA Champions League Festival in Cardiff im Rahmen des UEFA Champions League Finals 2017, sie tourten als Special Guest für den Hollywood Superstar Kiefer Sutherland, gefolgt von zwei Open Air Shows mit Zucchero. 

Im Frühjahr 2018 kommt nun das neue Album „Into The Less“ produziert mit Jens-Peter Abele (Produzent) und Sebastian Specht (Co-Produzent und Live Mischer) in den Tone Temple Studios und im Bodega Studio. Im Rahmen der Albumveröffentlichung werden sich Kids of Adelaide ab dem 6. April 2018 auf eine umfangreiche Deutschland Headliner Tour begeben.

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

 

http://www.myticket.de/kids-of-adelaide-tickets-7246.html

Folk, Rock | Into The Less - Tour 2018 | Support: Samu

http://kidsofadelaide.de/main/

Nochtspeicher

Do
08.11.
Konzert

LUPID (D)

>
LUPID (D)

Präsentiert von kulturnews

„Wir haben uns stumm geschwiegen, wir haben uns taub geredet/ Wurden wie Unbekannte, die sich jeden Tag begegnen.“

Stumm geschwiegen. Taub geredet. Unbekannte, die sich jeden Tag begegnen. Man weiß, was gemeint ist. Man kennt solche Gefühle aus verkorksten Beziehungen, in denen wir alle schon einmal steckten. Aber so treffend in einem Popsong auf den Punkt gebracht, hört man das in deutscher Sprache nur sehr selten. Bei LUPID sind solche Momente die Regel. Das Stück „Sag meinen Namen“ wird auf dem LUPID-Debütalbum AM ENDE DES TAGES zu hören sein. (VÖ bei Airforce1/Universal).

Im Refrain singt Tobias Hundt, Sänger und Songwriter des Trios: „Sag meinen Namen noch einmal bevor du gehst/ Ich will nur sicher sein, dass du ihn nicht vergisst/ Sag meinen Namen noch einmal so laut es geht/ Ich will Geschichte in deinem Leben bleiben/ Ich will, dass du vermisst.“ Es gibt tausende Lieder über das Ende einer Liebe. „Sag meinen Namen“ ist anders: eine trotzige Hymne mit stolzem Rhythmus, dichtem Synthie- Teppich, perfekt sitzenden 80s-Gitarren und einem sehnsüchtigen Chor. Man merkt an dieser Stelle schon: LUPID gehen eigene Wege. Und das kommt nicht von ungefähr.

http://www.eventim.de/lupid-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2121783%2410732786&jumpIn=yTix&kuid=505251&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

Pop

http://www.lupidmusik.de/

Nochtwache

Fr
09.11.
Konzert

KÖRNER (D)

>
KÖRNER (D)

Eingängige Melodien, emotionale Texte, und eine eindringliche Stimme, die ins Herz trifft: Das ist neue deutsche Pop-Poesie. Damit ist kein intellektueller Pathos gemeint, es ist vielmehr ein freimütiges Plädoyer für Musik mit Verstand und Gefühl. Das ist Körner. Ein ausdrucksstarker Künstler, der als Person gleichzeitig zurückhaltend bleibt. Für ihn steht seine Musik im Vordergrund: »Wenn es gut ist oder echt«, ein Satz aus seinem Lied Gänsehaut, der in Verbindung mit Körner Bände spricht und ihn mit nur zwei schlichten Worten treffend beschreibt.

Geboren wurde Körner im hohen Norden in ein musikalisches Elternhaus. Doch die scheinbar heile Welt hat Kratzer: »Meine Kindheit ist wie ein zerrissenes Blatt Papier.« In der Sprache und Musik findet er einen Weg, seine Gefühle zu verarbeiten. Schon mit neun Jahren entstehen erste Gedichte. Und er singt, laut, fröhlich, immer und überall: »Seit ich lebe, singe ich. Und wenn ich singe, lebe ich.« Zu Schulzeiten finden sich die ersten Bandprojekte und schon bald steht er öfter auf kleinen Bühnen als im Klassenzimmer. Irgendwie klappt es trotzdem mit dem Abschluss, doch die Musik lässt nicht mehr los.

 

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | ***AUSVERKAUFT***

 

Nochtspeicher

Pop | Suuport: VINCENT MALIN

http://www.koerner-musik.de/

Fr
09.11.
Konzert

TODD DAY WAIT'S PIGPEN (USA)

>
TODD DAY WAIT'S PIGPEN (USA)

Präsentiert von YEEHAW Hamburg & SZENE Hamburg. 

Gerade haben Todd Day Wait's Pigpen auf dem Honky Tonk Harbour - Hamburg's 1st. Indie-Country Allnighter für Furore gesorgt, da können wir mit großer Freude verkünden, dass Todd und seine Band am Freitag, den 09. November die NOCHTWACHE aufmischen werden!!! 

Wenn Todd Day Wait’s Pigpen Euch ihren Folk-Country-Blues spielen, dann kann man sicher sein, dass Hank Williams im Hillbilly Heaven dazu im Takt wippt und Wynn Stewart gemeinsam mit Johnny Paycheck ein vergnügtes Tänzchen aufführt. Todd hat zu Hause in Missouri Hillbilly und Honky Tonk mit der Muttermilch aufgesogen und zeigt das auf eindrucksvolle Weise. Seine Band Pigpen swingt und boppt, dass es nur so kracht! Es ist eine wahre Freude, wenn Pedalsteel und Fiddle einem die Soli um die Ohren hauen! 

Eingerahmt wird die Show von Honky Tonk Man Lefty Right an den Turntables, der mit passendem Vinyl zum Two Step einlädt. Freut Euch auf ein Hillbilly Konzert der Extraklasse!!!

 

 

 

 

https://bit.ly/2qY94Jp

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=25049

http://tdwpigpen.com/

Country-Blues, Folk, Honky-Tonk

Nochtwache

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

So
11.11.
Konzert

THE SHEEPDOGS (CAN)

>
THE SHEEPDOGS (CAN)

Präsentiert von Classic Rock, Hamburger Morgenpost und MusikBlog.de.

Bereits im April waren The Sheepdogs für eine exklusive Show in Berlin und dabei haben sie die Spreestadt allein durch die Kraft ihrer Musik irgendwo in den Südwesten der USA versetzt. Auch wenn das Quintett eigentlich aus Saskatoon, Saskatchewan, Kanada, stammt, ist ihr Sound doch von allen Americana-Stilen durchsetzt, die einem in den Sinn kommen.

Das klingt vor allem live nach Southern Rock, Bluesrock, Folk und Country ebenso wie nach Bluegrass. Die Vergleiche reichen von Allman Brothers, Creedence Clearwater Revival oder Humblepie über The Eagles bis hin zu Wishbone Ash oder Crosby, Stills, Nash & Young. Dabei sind die Schäferhunde keineswegs aus der Zeit gefallen. Auf ihrem im April erschienenen Album „Changing Colours“ setzen die Kanadier auf die klassische Besetzung mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Schweineorgel, ab und zu ergänzt durch eine Posaune, ein Banjo, eine Klarinette oder die Fiedel. Die Musik kommt völlig unironisch und ohne Brechung daher und gerade das macht das Vergnügen an The Sheepdogs aus: Die Kanadier setzen sich mit einem Genre auseinander, dass als veraltet und langweilig gilt, das aber dessen ungeachtet in seiner Popularität ungebrochen ist. Und die Jungs machen daraus eine große Kunst. Es ist nicht ganz einfach, dem Sound noch neue Facetten abzugewinnen, aber genau das zeichnet The Sheepdogs aus. Nicht umsonst waren sie die erste ungesignte Band, die es zu einer Coverstory im Rolling Stone gebracht hat und haben gleich dreimal den Juno- Award gewinnen können.

Das ist Classic Rock at its best, mit dem The Sheepdogs bei uns das Publikum begeistert haben. 

 

https://www.eventim.de/the-sheepdogs-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1645712%2410969314&jumpIn=yTix&kuid=476627&from=erdetaila

Southern Rock, Country, Folk | Support: RIPE & RUIN

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

Nochtwache

http://www.thesheepdogs.com/

So
11.11.
Konzert

LARY (D)

>
LARY (D)

Hart fragil. Der Titel des aktuellen Albums von Lary frönt ihm: dem Gegensatz. Wer die Sängerin beobachtet, sieht, was damit gemeint sein könnte: Lary ist oberflächliche Diva und charmanter Prolet mit Tiefgang in einem. Sie ist Instagram und Poetik. Hedonismus und Mäßigkeit. Manchmal Einzelgängerin, manchmal mitten drin. Singt mal stark, mal zerbrechlich. Feuert Schalke 04 aus Eckkneipen an und geht danach in Cocktailkleid auf Dinnerpartys. Sie ist „immer irgendwo zwischen schwarz und weiß“.

Lary hat gelernt, dass einzig ehrliche Varianz authentisch ist. Denn vermeintliche Widersprüche halten sich nur auf dem ersten Blick. Genauer betrachtet sind sie Teil unserer Vielschichtigkeit als Menschen. Lary gibt sich diesen teils widersprüchlichen Impulsen hin und hält aus, dass diese von anderen vielleicht nicht verstanden werden - sie selbst diese Impulse manchmal nicht einord- nen kann. Denn erst all die Puzzleteile vereint zeigen ein komplettes Bild – zeigen Lary. Vielleicht.

Larissa Sirah Herden, wie Lary bürgerlich heißt, ist 1986 in Gelsenkirchen geboren. Sie machte Abitur, studierte in Düsseldorf, und ging irgendwann nach New York. Dort blieb sie kurz, sang in Bars und auf der Straße, modelte und jobbte hier und da. Vor gut sieben Jahren kam sie nach Berlin – und blieb. Auch weil sie Musik auf Deutsch machen wollte. Die Sprache mit ihrer eigensinnigen, düsteren Poetik ist ihr am nächsten.

 

 

http://www.eventim.de/lary-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2189142%2410803239&jumpIn=yTix&kuid=489806&from=erdetaila

Pop

http://www.larysays.com/

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 21 zzgl. Geb.

Di
13.11.
Konzert

ISRAEL NASH (USA)

>
ISRAEL NASH (USA)

Präsentiert von Rolling Stone

Israel Nash und Band kommen im November 2018 endlich wieder auf Deutschlandtournee. Mit im Gepäck haben sie dann die Songs von ihrem fünften Studioalbum, welches im Sommer 2018 über Loose Music/Rough Trade in Deutschland veröffentlicht werden wird. Der Rolling Stone war von der 2015 erschienen Vorgängerplatte „Silver Seasons“ so begeistert, dass er das komplette Album bereits im Vorfeld im Stream veröffentlichte. „Israel Nash bringt uns Woodstock zurück“, schrieb der Stern und feierte das Video zur Single „LA Lately“ ebenfalls in einer exklusiven Premiere. „Silver Seasons“ wurde als Nachfolger zu seinem gefeierten 2013er Album „Rain Plans“ („die gewaltigste Americana Platte des Jahres“ – Rolling Stone) auf Israel Nashs Ranch in Texas im selbstgebauten Studio vom Grammy-prämierten Toningenieur Ted Young (Kurt Vile, Sonic Youth) aufgenommen und produziert. Auch bei der aktuellen Scheibe bleibt sich die Band, was den Aufnahmeort angeht, treu. Beeinflusst von der friedlichen Landschaft in Texas und der idyllischen Umgebung von Nashs Ranch folgen Israel Nash und Band weiter den psychedelischen, aber immer songorientierten Klängen, die man auch schon auf den Vorgängeralben hören konnte. Nash klingt jedoch selbstsicherer als jemals zuvor.
Israel Nash, das sind: Israel Nash, Eric Swanson, Josh Fleischman und die Brüder Joey und Aaron McClellan, die uns im Spätherbst 2018 mitnehmen auf eine Zeitreise zurück zum Ideal eines kunstsinnigen und friedliebenden Amerikas. 

 

http://www.eventim.de/israel-nash-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1611096%2410783607&jumpIn=yTix&kuid=469002&from=erdetaila

Desert Folk, Singer/Songwriter | Special Guest: Matthew Logan Vasquez

http://www.israelnash.com/

Nochtspeicher

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

Di
13.11.
Konzert

THE GRAND EAST (NL)

>
THE GRAND EAST (NL)

Während viele Bands sich schwer damit tun, ihre eigene Musik zu kategorisieren, haben The Grand East keinerlei Scheu, sich unter dem Label Rock’n’Soul einzuordnen. Was schlicht und ergreifend eine absolut zutreffende Umschreibung ist, denn ihr energiegeladener, bluesdurchtränkter Rock verbindet den SouthernGroove der Allman Brothers mit dem hypnotischen Sound der Doors sowie dem Storytelling eines Captain Beefheart oder Tom Waits.

Ihr Debut ›Movano Camerata‹ stieß in den Niederlanden auf euphorische Kritiken. So seelenvoll wie The Grand East ihren Sound zelebrieren, hat man lange keine europäische Rockband mehr gehört. Kein Wunder also, dass die Begegnung mit der Band besonders live zu ekstatischen Publikumsreaktionen führt: Anders als bei den meisten Rockbands stehen bei The Grand East alle Bandmitglieder am Bühnenrand, während ihr Frontmann, einem Baptistenprediger gleich, mit rauer Soul-Röhre voller Inbrunst den Blues singt, als habe er soeben seine Seele dem Leibhaftigen überschrieben.

Kein Wunder also, dass der Band in ihrer Heimat längst der Ruf als absolute Bühnen- Macht vorauseilt. Die Tournee zum Release ihres Debuts war nicht nur in Windeseile restlos ausverkauft, sondern geriet zu nicht weniger als einem Triumphzug durch die legendärsten niederländischen Rockclubs. Logischerweise durften The Grand East 2017 auf keinem Festival in Benelux fehlen – und erweiterten ihre Fanbasis dadurch beträchtlich.

Nach Support-Shows für die hierzulande bereits bekannteren Retro Rocker DeWolff folgt nun im November die erste Deutschland Tournee von The Grand East als Headliner – und, jede Wette, ihr hochexplosiver Rock’n’Soul wird auch das deutsche Publikum im Sturm erobern!

 

 

 

https://kj.de/t9

Southern Rock, Blues, Soul

https://www.thegrandeast.nl/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 inkl. Geb.

Nochtwache

Alle Events wöchentlich per Mail

So findet Ihr uns

Google Maps