Mai
Do
26.05.
Konzert

SARAH BLASKO --> ABGESAGT!

SARAH BLASKO --> ABGESAGT!

http://www.sarahblasko.com

 

Schlechte Nachrichten für alle Fans von Sarah Blasko: Die Australierin muss aus logistischen Gründen fast alle Konzerte der für den Mai angekündigten Tournee absagen. Allein der Auftritt in Berlin findet statt, muss aber verlegt werden. Die Show steigt nun nicht am 31. Mai im Privatclub, sondern bereits eine Woche vorher, am 24 Mai, im Grünen Salon der Volksbühne. Bereits gekaufte Tickets für dieses Konzert bleiben gültig , alle anderen können an den Vorkaufsstellen zurückgegeben werden.

Fr
27.05.
Konzert

VERDENA

VERDENA

VERDENA sind eine dreiköpfige Rockband; sie begannen gegen Ende der 80er Jahre, als die Brüder Luca und Alberto Ferrari jünger als 10 Jahre alt waren. Roberta Sammarelli trat der Band 1996 bei, und das Line-up ist bis heute gleich geblieben.

Die Band debütierte mit einem selbstbetitelten Album im Jahr 1999, produziert von Giorgio Canali (ein Mitglied von einigen der am meisten verehrten italienischen Alternative-Bands, wie CCCP, CSI, und PGR), veröffentlicht von Universal / Black Out und es wurden 40.000 Exemplare verkauft. Ihr zweites Album "Solo Un Grande Sasso", wurde von Manuel Agnelli (Afterhours) produziert, einer der bedeutendsten italienischen Rockbands.  Mit ihrem dritten Album übernahm Alberto Ferrari die Produktion. Die Aufnahmen wurden  vollständig mit analoger Technik durchgeführt.  Mit der Veröffentlichung von "Il Suicidio dei Samurai" (2004) und "Requiem" (2007), erreichte die Band insgesamt ihre künstlerische Unabhängigkeit, beide Alben wurden sowohl  in Deutschland, Schweiz, Österreich, als auch in Frankreich und Spanien veröffentlicht.

Ihr fünftes Studioalbum "WOW", ein Doppelalbum, enthält 27 Titel und wurde im Januar 2011 nach drei Jahren der Stille veröffentlicht. Das Album sprang sofort auf # 2 der Verkaufscharts und alle Kopien von "Wow" waren in Kürze ausverkauft!  "Wow" wurde über 30.000 Mal verkauft. Im Jahr 2011 absolvierte die Band eine 90-tägige ausverkaufte Italien-Tour! Ihre unglaubliche Soundwand wabert aus einer einzigartigen Mischung von Punk-Wut, Rock-Attitüde, und emotionalen Melodien, die alle mit psychedelischen Klangwelten fusioniert.  Der erste Teil ihres sechsten Albums “Endkadenz Vol.1” erschien im Januar 2015 und erreichte Platz 3 der italienischen Album Charts. Die nachfolgende Tour mit 50 Auftritten war fast vollständig ausverkauft. Der sehnlichst erwartete zweite Teil “Endkadenz Vol.2”  wurde im August 2015 veröffentlicht, und katapultierte sich unmittelbar auf # 1 der italienischen Album Charts.

 

 

 

http://www.ticketmaster.de/event/175165?camefrom=de_va_04448

 

http://www.verdena.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 12

Rock, Alternative

 

Mo
30.05.
Konzert

ARTHUR BEATRICE

ARTHUR BEATRICE

Dass sich hinter der 2010 in London gegründeten Formation Arthur Beatrice nicht einfach nur eine weitere typische Band mit knackigen Hooks und Garagenrock-Feeling verbergen würde, ließ sich bereits aus dem Bandnamen herauslesen.

Tatsächlich findet sich in ihrer Musik ebenso viel Gegensätzlichkeit wie in dieser Zusammenführung eines männlichen und eines weiblichen Vornamens. Dieses Oszillieren zwischen unterschiedlichen Polen, zwischen lyrischer Intimität und orchestraler Opulenz, maskuliner Scharfkantigkeit und femininem Feingeist ist das Merkmal, das Arthur Beatrice bereits auf ihrem Debütalbum „Working Out“ zu einem beachtlichen Exoten  innerhalb der britischen Popkultur reifen ließ.

Mit ihrem am 20. Mai erscheinenden, zweiten Album „Keeping The Peace“ hat das Quartett diese besondere Qualität weiter ausformuliert – und darf  nunmehr zu den außergewöhnlichsten Künstlern der britischen Musikszene gerechnet werden. 

 

Indierock

http://online-presence.info/

 

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 | Eintritt: VVK € 19,80 inkl. Geb.

 

http://kj.de/tickets.html?artist=4596&event=16536

Juni
Do
02.06.
Konzert

THE DEAD SOUTH

THE DEAD SOUTH

Die kanadische Bluegrass/Folk Band The Dead South sind Gitarre, Banjo, Mandoline und ein Cello, das gleichzeitig als Bass fungiert, mehrstimmiger Gesang sowie Kick-Drum. Genauer gesagt, sind das Nate, Scott, Colton und der Cellist Eric/Danny, deren Musik einfach genau so ist wie sie selbst: vor allem authentisch!

Nachdem die Band 2013 ihre EP „The Ocean Went Mad and We Were To Blame“ in Eigenregie aufgenommen hat, folgte Ende 2014 das Debut-Album „Good Company“. Seitdem ist viel passiert um die kantigen Jungs. Einem Konzert beim Reeperbahn Festival 2014 folgte eine Headliner Europa-Tour im Januar mit den ersten ausverkauften Shows (z.B. Milla, München). Schon im Mai waren sie wieder in Deutschland um beispielsweise auf dem Orange Blossom Special (auf dem sie 120 Platten verkauften!), dem Sniester Festival oder auf dem About Songs Festival zu spielen. Doch das Jahr 2015 sollte noch weitere Erfolge bereithalten: Am 1. August waren sie bei Ina’s Nacht zu sehen. Damit im Rücken, sowie ihrem Cover von ‚House Of The Rising Sun’ (About Songs EP), wurde die fünfzehntägige November-Tour ein wahrer Erfolg, bei der sie die NaTo in Leipzig, den Hutmacher in Wuppertal sowie das Münsteraner Fachwerk Gievenbeck und Feinkost Lampe in Hannover an ihre Kapazitätsgrenze brachten.

Kein Wunder, denn von dieser enthusiastischen, ehrlichen und mitreißenden Live-Performance kann man nicht genug bekommen. Und so wird es weitergehen: Das Jahr 2016 steht ganz im Zeichen ihres Nachfolgealbums. Ab Mitte Mai stellen sie die neuen Songs auf den deutschen Bühnen vor, bevor sie Anfang Juni veröffentlicht werden. Die Vorfreude steigt!

http://www.ticketmaster.de/event/167349?camefrom=de_va_04448

http://www.thedeadsouth.com

Bluegrass, Folk, Americana

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15

Sa
18.06.
Konzert

KARLSON

KARLSON

Gemeinsam machen sie deutschsprachige Popmusik ohne viel Schnickschnack und große Schnörkel. In ihren Texten besingen sie ihre Heimat. Das Meer. Den Wind. Die Wellen. Als Küstenkinder kennen sie das Gefühl, das entsteht, wenn die Sehnsucht nach Neuem und ein altes Heimweh aufeinandertreffen. Dieses Hin und Her ist auch auf der Bühne zu spüren. Mal geht es sanft und mal geht es stürmisch zu. Nicht selten braucht es nur eine Minute um die Stimmung während eines Konzerts zu kippen und schon wird aus einer ruhigen Ballade ein rhythmischer Sprechgesang. Text und Ton sind eben wie Schiff und Wind. Immer ein bisschen unberechenbar. Bei den Konzerten nehmen sie ihr Publikum mit: mal auf kleine, mal auf große Fahrt, aber am Ende fügt sich immer alles zusammen wie ein Puzzlestück in das andere.

http://www.ticketmaster.de/event/176269?camefrom=de_va04448

 

Pop | Support: KAE

http://wirsindkarlson.de

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 8 zzgl. Geb.

August
Di
16.08.
Konzert

THE INTERNET

THE INTERNET

Präsentiert von delta radio & SZENE Hamburg!

Was genau ist The Internet? Eine Band? Ein Seitenprojekt der Odd Future Wolf Gang Kill Them All-Crew rund um Tyler, The Creator? Ein Künstlerkollektiv aus L.A.? Alles zusammen? Und warum dieser Name? 

Das zumindest ist leicht zu erklären: Syd Bennet a.k.a. Syd The Kid und Matthew Martin a.k.a. Matt Martians haben sich tatsächlich 2008 über das Internet kennen gelernt und standen sich erst drei Jahre später persönlich gegenüber. Beide sind Mitglieder bei Odd Future, diesem wilderen, verrückteren, jüngeren, kalifornischen Gegenstücks zum Wu-Tang Clan, und produzieren hauptsächlich die Tracks dieses HipHop-Kollektivs. Nebenbei ist Matt auch noch Mitglied bei The Jet Age of Tomorrow, The Super 3 und Sweaty Martians. Kurz: Beide sind Teil einer großen Gruppe unglaublich kreativer Musiker, die alle Formen schwarzer Musik auf ein höheres Level heben. Und weil eine klassische Neo-Soul-Kapelle da gerade noch gefehlt hat, riefen die beiden The Internet ins Leben und haben im vergangenen Jahr mit „Ego Death“ bereits das dritte Album veröffentlicht.  Syd schrieb schon als Kind eigene Stücke und hat sich mit ca. 15 Jahren alle wichtigen Aufnahme- und Produktionstechniken selbst beigebracht. Nebenbei singt sie auch noch mit einer gehörigen Portion Coolness und Understatement. Matt produziert einfach mit und steuert die ebenfalls zurückgelehnten Synthie-Sounds bei.  

Auf der Bühne aber wurden The Internet im Laufe der Zeit tatsächlich zu einer Band, die inzwischen auch gemeinsam ihre Platten einspielt. Zusammen mit Patrick Paige II, Christopher Allan Smith, Jameel Bruner und Steve Lacy sind Syd und Matt zu The Internet geworden, einer der derbsten und modernsten Neo-Soul-Combos überhaupt.

 

 

 

 

http://www.fkpscorpio.com/de/konzerte-tickets/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=6497

 

 

Soul | Ego Death Tour 2016

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18

http://www.internet-band.com

September
Fr
09.09.
Konzert

JÚNÍUS MEYVANT

JÚNÍUS MEYVANT

Aus Island zu kommen, gilt ja oft schon als exotisch, gerade für Musiker. Schließlich scheint ja mindestens die Hälfte aller rund 330.000 Bewohner Mitglied in mindestens einer Band zu sein. Was ist dann erst Unnar Gísli Sigurmundsson, der von den Vestmannaeyjar stammt, einer auf Deutsch Westmännerinsel genannten Gruppe vulkanischen Ursprungs südlich von Island, und wirklich weit ab vom Schuss? Und was passiert, wenn man als etwas exzentrischer junger Mann dort aufwächst und sich ausschließlich für Malen und Skateboarden interessiert? Wenn man halbherzig ein Instrument erlernen will, aber durch sein unabhängiges und ziemlich wildes Verhalten an Grenzen stößt und aus der Musikschule geworfen wird? In so einem Fall richtet es oft der Zufall: Anfang 20 fand Unnar in seinem Elternhaus eine ramponierte Gitarre, klimperte darauf herum und entdeckte sein Talent für Melodien und Songwriting. Weil es keine geeignete Band gab, in die er sein neu erwachtes kreatives Potenzial pumpen konnte, erfand er sein Alter Ego Júníus Meyvant und macht seither Musik, die so weit von Island entfernt ist wie der Mond, aber mindestens genauso heiß wie die Lava unter seinen Füßen.

Júníus Meyvant ist purer Soul mit einem etwas folkigen Anstrich, den man mit einem alkoholischen Mischgetränk zu einem Sonnenuntergang an einem karibischen Strand hören sollte – oder, wenn man sich doch gerade im winterlichen Island befindet, mit einem heißen Kakao unter einem warmen Deckchen zusammen mit dem liebsten Menschen. Júníus Meyvant verbindet all das, was Musik zu einem Wohlfühlort macht, mit der Coolness eines Autodidakten, der immer wieder unerschrocken Neues entdeckt, weil ihm zum Glück niemand gezeigt hat, wie es angeblich richtig geht. Seine EP aus dem vergangenen Jahr wurde skandinavienweit hoch gelobt. Anfang Juli erscheint seine Debütplatte „Floating Harmonies“, die Vorabsingle „Neon Experience“ sorgt schon jetzt für warme Herzen. Am 9. September kommt Júníus Meyvant erstmals nach Hamburg und stellt seine Songs im Nochtspeicher vor.

  

http://www.fkpscorpio.com/de/konzerte-tickets/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=6594

 

Singer/Songwriter

http://juniusmeyvant.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17

Fr
16.09.
Konzert

JOSH KELLEY

JOSH KELLEY

Erstmals seit seinen Support-Shows für Seal im Jahr 2007 wird der amerikanische Singer/Songwriter Josh Kelley wieder für drei Headline-Konzerte nach Deutschland kommen, um sein am 22. April 2016 erschienenes Album „New Lane Road“ (Concord Music/Universal) live vorzustellen.  

Josh Kelley wächst als Sohn eines Kardiologen in Augusta/Georgia auf. Sein Interesse an Kunst und Musik wird von den Eltern gefördert, von seiner Mutter erbt er die Vorliebe für R&B und Soul, von seinem Vater die Affinität zu altem Country und den Hang zum Classic Rock von seinem jüngeren Bruder Charles (später bekannt als Mitglied der Country-Superstars Lady Antebellum). Mit diesem gründet er als Teenager seine erste Band Inside Blue und veröffentlicht eine erste EP mit fünf Tracks, was zu einem Treffen mit der 2006 verstorbenen Soul-Ikone James Brown führt, der sie unter Vertrag nehmen möchte. Kelley aber besucht nach der High School zuerst die Universität von Mississippi, wo er Kunst studiert. Während dieser Zeit erscheint 2001 sein erstes Indie-Album „Changing Faces“, nach dessen Erfolg er einen Plattenvertrag mit Hollywood Records unterschreibt. Sein dortiges Debüt „For The Ride Home“ enthält 2003 mit „Amazing“ einen ersten Top 5-Hit, der Nachfolger „Almost Honest“ (2005) eine weitere Top 10-Single mit „Only You“. Beim Dreh des Videos lernt er die Schauspielerin Katherine Heigl (‚Grey’s Anatomy‘) kennen, 2007 heiraten die beiden. 

Trotz des frühen musikalischen Erfolgs bleibt er sich treu und veröffentlicht zwischen 2006 und 2008 vier Independent-Alben: „Just Say The Word“, „Special Company“,  „Backwoods“ (digital) und die limitierte Edition „To Remember“. Er ist ein gern gesehener Gast in US-Sendungen wie ‚Ellen‘, ‚Good Morning America‘, ‚The Tonight Show with Jay Leno‘, ‚Regis & Kelly‘ und ‚Last Call with Carson Daly‘, während seine Songs in Episoden bekannter TV-Serien wie ‚Smallville‘, ‚Scrubs‘, ‚Brothers and Sisters‘, ‚The Hills‘ und ‚Mike & Molly‘ als Soundtrack fungieren. 2011 folgt dann das erste Country-Album „Georgia Clay“, dessen Titelsong als Single die Top 20 der Country-Charts erreicht. Er geht auf Tour mit so unterschiedlichen Künstlern wie Rod Stewart, Third Eye Blind, Toby Lightman, Counting Crows und Ryan Cabrera. Bis dato hat Kelley 8 Millionen Streams auf Spotify, 10 Millionen Youtube-Views, 85.000 Follower auf Facebook, 38.000 bei Twitter und 39.000 bei Instagram generiert. 

„Es dauert sehr lange, bis ich wirklich zu würdigen wusste, wie viel Glück ich im Leben bisher hatte”, bilanziert der Musiker vor der Veröffentlichung seines aktuellen Albums „New Lane Road“, dem ersten seit fünf Jahren. „Ich war sehr, sehr grün hinter den Ohren beim Einstieg in das Business, und ich hatte Angst vor Erfolg. Also habe ich mich eine Weile in den Hollywood Hills verkrochen, eine Menge Gras geraucht, Musik gemacht und wenig getourt. Ich wünschte, ich hätte das Ganze anders angepackt, aber so ist das Leben und ich weiß es jetzt besser.“ 

Kelleys wiedergefundener Enthusiasmus zieht sich wie ein roter Faden durch das neue Album „New Lane Road”, auf dem er sich endlich einen langgehegten Traum erfüllt hat, indem er für das komplette Artwork im wahren Wortsinne verantwortlich zeichnet.

 

 

http://www.myticket.de/josh-kelley-tickets-4236.html

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb. 

 

Singer/Songwriter

 

 

http://www.joshkelley.com/

Oktober
Sa
01.10.
Konzert

HEIN COOPER

HEIN COOPER

präsentiert von Vevo, kulturnews, SZENE Hamburg und The Pick

Zur Musik kam der Sohn eines Australiers und einer Niederländerin (deshalb heißt er auch Hein) durch pubertären Wetteifer. „Als ich 14 war, fing mein bester Kumpel an Gitarre zu spielen“, erinnert er sich, während Sydneys Vororte am Autofenster vorbei ziehen. „Da wir beide ständig versuchten uns gegenseitig zu übertrumpfen, kaufte ich mir auch eine und lernte die gleichen Songs wie er. Mein Kumpel hörte bald wieder auf zu spielen, aber ich war ab da besessen von Musik“.

Schnell fing Cooper an eigene Songs zu schreiben. Er zog ins dreieinhalb Stunden entfernte Sydney und begann – um Geld zu verdienen – Cover-Gigs zu spielen. Fünf Abende die Woche, drei Stunden pro Abend. Bei einer Support-Show der kanadischen Band Half Moon Run im Jahr 2013 wurde er schließlich von deren Manager entdeckt – und prompt nach Montreal eingeladen, um dort weiter an Songs zu feilen. 

In Montreal, im Aufnahmestudio seiner Plattenfirma Indica Records, entstand nun auch „The Art Of Escape“. Beeinflusst von Künstlern wie Angus & Julia Stone, Radiohead, Ben Howard, Bon Iver und Beck nahm Cooper gemeinsam mit Produzent Marcus Paquin (Arcade Fire, The National) zehn Songs auf, die sich zwischen Indie und Pop bewegen, dabei aber beeindruckend abwechslungsreich sind. Reduzierte Akustikballaden wie der Titelsong des Albums stehen in Kontrast zu gutgelaunten Upbeat-Nummern wie „Rusty“ oder „Overflow“, das mit einem tanzbarem Beat, glasklarem Falsett-Gesang und allerhand verspielten Sounds überrascht.

 

http://www.eventim.de/hein-cooper-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1645013%247891687&jumpIn=yTix&kuid=521625&from=erdetaila

 

http://www.heincooper.com

 

 

Indiepop

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15

Di
04.10.
Konzert

FRANKIE BALLARD

FRANKIE BALLARD

Mit 400 Shows alleine in Nordamerika in den letzten zwei Jahren auf dem Tacho nimmt Nashville Country Rocker Frankie Ballard den Fuß nicht vom Gaspedal und kündigt mit „El Rio“ Album Nummer drei für den 10. Juni 2016 und seinen nächsten Trip nach Europa an. Während die erste Single-Auskopplung „It All Started With a Beer“ die Billboard's Country Airplay Chart immer weiter nach oben klettert, legt Ballard passend zum Tempo die groovende Southern Rock Single „El Camino“ und den vom Country-Dream Team Chris Stapleton, Kip Moore und Jaren Johnston geschriebenen Stadion Rocker "Cigarette“ nach. Im März 2016 gab der 34jährige Musiker aus Nashville sein erfolgreiches und hochenergetisches Livedebüt in Deutschland, im Oktober 2016 kommt Frankie Ballard für zwei Konzerte zurück.

In der Country-Musik-Szene hat Frankie Ballard bereits einen gehörigen Fußabdruck hinterlassen. Drei aufeinanderfolgende Nummer 1 Singles in den Billboard Country Airplay Charts aus seinem aktuellen Album "Sunshine & Whiskey" mit Gold-Veredelungen der Songs “Sunshine & Whiskey” und “Helluva Life” skizzieren den rasanten Aufstieg eines neuen Stars aus der Country-Schmiede Nashville. Frankie Ballard lässt modernen und retrospektiven Country Rock mit Blues und Pop zu einem eigenen frischen Stil verschmelzen und präsentiert sich als begnadeter Songschreiber und Geschichtenerzähler.

Für „El Rio“ haben Ballard und seine Band das Country Mekka Nashville verlassen und in El Paso in US-Bundestaat Texas aufgenommen. „Ich habe eine Menge Songs in Nashville und an anderen Orten aufgenommen“, so Frankie Ballard gegenüber dem US-Country Magazin The Boot, „aber ich wollte unbedingt raus aus Nashville mit all den Ablenkungen, um mich voll auf das Album konzentrieren zu können und die Musik noch besser zu machen.“ Für „El Rio“ arbeitete Ballard wie schon bei seinem Vorgänger Album „Sunshine & Whiskey“ mit Produzent Marshall Altman. Und obwohl sie hart gearbeitet haben, fühlte sich die Zeit außerhalb von Nashville wie Erholung an. Das wird im Oktober in Deutschland sicher anders sein, wenn Frankie Ballard mit seiner großartigen Band den deutschen Fans wieder „one helluva show“ bieten wird. Garantiert!

 

http://www.myticket.de/frankie-ballard-tickets-4161.html

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19

Country, Southern Rock

http://www.frankieballard.com

Fr
07.10.
Konzert

MATTEO CAPREOLI

MATTEO CAPREOLI

Präsentiert von The Pick, tape.tv & SCHALL Musikmagazin.

Ein Hut. Darunter dichte schwarze Locken, wache braune Augen. Multiinstrumentalist MATTEO CAPREOLI, der mit dem selbstentwickelten Genre Freak Folk Soul nonchalant und nebenbei, aber immer auf den Punkt, sich und anderen aus der Seele singt, veröffentlicht am 31.07.2015 sein Debütalbum: „Zuhause“.

Stilgerecht zum Sommer. Mit Hamburg als Ausgangsort, genauer der KunstWerkStadt, ist MATTEO CAPREOLI in der Musik wie im Leben ständig unterwegs, produziert, schreibt und singt für sich und diverse Künstler oder ist „on the road“. MATTEO CAPREOLI zieht umher. Die Gitarre auf dem Rücken, macht er jeden Bürgersteig zur Bühne, jedes Wohnzimmer zum Konzertsaal.

Auf einer Reise zwischen Orten und zwischen Genres und Zeiten: Handgemachte Musik, Reggae, Soul, Singer Songwriter, modern und Vintage zugleich. Die gemachten Erfahrungen, die Einflüsse und Inspirationen bilden das Fundament für die Aufbruchsstimmung, sind Blaupause für das Album.

„Zuhause ist kein Ort, sondern ein Gefühl“ ist das Thema des Debüts und MATTEO CAPREOLI singt mit cleverer Ironie und gut gelaunter Tiefgründigkeit vom Leben, von Anfängen und Enden und von bloßen Ideen. So wie in „Frag Mich“ die Grenzen zwischen Ferne und Nähe verschwimmen und die Frage nach Erlebnis oder Fiktion offen bleibt. Kein Liebeslied, sondern das Einfangen eines Augenblicks. Melancholie mit einem Lächeln im Mundwinkel. Der Zuhörer entscheidet selbst, was er zwischen den Zeilen liest, mit was er den Raum füllt, der bewusst offen gelassen wird.

In „Bus“ singt MATTEO CAPREOLI vom Aufbruch ins Neue als Lebensgefühl, vom Unterwegssein, denn das Leben will immer dahin, wo es noch nicht war, und so werden Momente mit Menschen zu einem Zuhause. Hier findet sich die Essenz des Albums, das selbst eine Reise ohne Karte und nur mit Kompass ist. Dem inneren Kompass von MATTEO CAPREOLI, der mit Gefühl und Verve und einem Gespür für Zwischentöne durch ein einzigartiges Album führt und mit Augenzwinkern die großen Fragen aufwirft.

"Zuhause" ist, wo Musik ist, wo Menschen sind, und ab jetzt auch: wo MATTEO CAPREOLI singt.

 

 

http://www.eventim.de/matteo-capreoli-hamburg-Tickets.html?affiliate=GMD&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1657794%247972269&jumpIn=yTix&kuid=472170&from=erdetaila

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 12

Freak Folk Soul

http://www.matteocapreoli.de

Do
13.10.
Konzert

EKO FRESH

EKO FRESH

„Nach so vielen Jahren misst man sich nicht nur mit anderen Rappern und der Szene sondern vordergründig mit seiner eigenen Diskografie – Das war mein Maßstab bei der Entstehung der EP!“  Wenn man die Rapszene mit der Filmkunst vergleicht, dann wäre „Bars über Nacht“ wohl das Arthouse.   Inspiriert vom East-Coast-, speziell New Yorker, Rap bricht Eko Fresh mit den kontemporären Konventionen des Rap-Business und setzt bei seiner EP „Bars über Nacht“ ausschließlich auf Skills, lyrisches Finesse und ein Klangbild, das direkt aus den Straßen New Yorks der 90er Jahre stammen könnte.  Ekos Intention ein neues Level zu erreichen, hält sich dabei an keine festgeschriebene, gängige Struktur, was Flow-technisch momentan nicht zum Standard gehört und ein neues Zeichen für die deutsche Rap-Landschaft setzt.

Rap | Freezy Tour 2016

http://ekofresh.de/

http://www.ticketmaster.de/event/155495?camefrom=de_va_04448

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 22 zzgl. Geb.

Sa
15.10.
Konzert

DANJU

DANJU

Präsentiert von kulturnews.

DANJU von Beginn an Homie und Rap-Partner von Doppelplatin-Junge Cro hat in den letzten Jahren viel erlebt. Nach seinem Mixtape „Cali“, Blockbuster-Hits wie „Meine Gang feat. Cro“ oder der West- Coast Hymne „California“, kommt nun endlich DANJUs Debütalbum „Stoned ohne Grund“.  

Dieses Album erzählt eine Geschichte, Danjus Geschichte. Was ist Juju passiert, seit er nach Barcelona gezogen ist? Was macht das mit einem wenn der beste Freund auf einmal Superstar ist? Wie hat er das ganze aus seiner Sicht erlebt? Was hat es mit dem Namenswechsel auf sich?  

Fast zwei Jahre lang saß Danju zusammen mit Cro als Produzent an seinem Debüt und hat das alles in seinem Album verarbeitet. Im Neujahr 2016 dann die Katastrophe: das Studio brennt in der Silvesternacht komplett ab. Rechner, Mikrofone, Sampler – alles geht in Flammen auf. Das Album ist weg. Vom Rauch verschlungen. Glück im Unglück - das Master konnte gerettet werden. Plus: Das Cover stand direkt fest. Das brennende Studio, ein Schnappschuss aus der Silvesternacht, ziert das sehnsüchtig erwartete Debütalbum.  

Live bringt Danju diesen Mix aus Boom Bap und Trap zusammen mit seinem DJ Caïd auf die Bühne. 11 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz stehen auf dem Plan. DANJU hat Bock!  Der Turn Up ist real!

 

http://chimperator-live.de/dates/927-danju-undquot%3Bstoned-aber-tourundquot%3B-2016

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18

 

Rap

 

http://www.chimperator-shop.com/Artists/Danju/

Mi
19.10.
Konzert

MARIA SOLHEIM

MARIA SOLHEIM

Was erhält man, wenn man Songs kombiniert, die zu Seelen sprechen, in die dunkelsten Ecken der Angst und der Hoffnung führen, inspirieren, sich gut anfühlen und dich zur selben Zeit lachen, weinen und nachdenken lassen? Mit einem Herz das alle berührt, die die norwegische Sängerin erleben und einen dazu bringen ein besserer Mensch sein zu wollen? Die Antwort ist Maria Solheim.

Während den Aufnahmen zu Marias 5. Album „In the Deep“, zeigte die Norwegerin ihre umfangreichen Fähigkeiten. Das Ergebnis aus alldem ist eine wilde Mischung von ruhigen Songs, über gitarrenlastigen Rocksongs, bis hin zu allen möglichen Formen des Pop. Maria über ihr aktuelles Album: Dieses Album hat viel Zeit, Tränen und Lachen benötigt. Ich bin unglaublich stolz auf das Ergebnis. Nun habe ich ein Album, zu dem ich tanzen kann. Im Herbst 2016 ist Maria Solheim mit ihrem neuen Programm in ganz Deutschland unterwegs.

 

 

http://www.eventim.de/maria-solheim-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1171238%247998474&jumpIn=yTix&kuid=14689&from=erdetaila

 

Singer/Songwriter, Indiepop

http://www.mariasolheim.no/

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 14

Do
20.10.
Konzert

Scott Matthews

Scott Matthews

Seit zehn Jahren ist Scott Matthews bereits aktiv und konnte seitdem mit seiner geisterhaften, eindringlichen und hypnotischen Stimme viele Menschen in seinen Bann ziehen. Dies gelang ihm gleich mit seinem Debütalbum “Passing Stranger“ aus dem Jahre 2006. Ende 2012 hatte Scott die Vision, ein eigenes Studio zu bauen und seine musikalischen Welten komplett in Eigenregie zu realisieren. Kein externer Produzent, kein Engineer: das Ergebnis heißt “Home Pt. 1“, erschienen im November 2014 auch in Deutschland. Ein wunderbares, klares und stilles Album, voller großer Songs, die bewegen und berühren.

Nun erscheint der zweite Teil “Home Pt. 2“, am 23. September 2016 hierzulande über Alice. Schon bei der Entstehung zu "Home Pt. 1" hatte Scott den Sound von "Home Pt. 2" im Kopf. Während Teil 1 eher im Sepia-Look daherkam, sollte auf Teil 2 die ganze Bandbreite an (instrumentalen) Farben genutzt werden. Dass Scott Matthews in der Songwriter-Szene kein Greenhorn mehr ist, beweisen Kollaborationen und Auftritte mit Künstlern wie Robert Plant, Rufus Wainwright oder den Foo Fighters. Nach seiner ersten erfolgreichen Solo-Auftritt im November 2015 im Nochtspeicher kommt Scott Matthews nun zusammen mit seiner Band für drei Termine zurück.

Wir freuen uns sehr auf diesen charismatischen Künstler mit weicher und verführerischer Stimme und auf eine Musik, die langsam ausklingt und noch Stunden später nachhallt.

 

http://www.ticketmaster.de/event/scott-matthews-tickets/179511

Folk, Rock, Blues

http://www.scottmatthewsmusic.co.uk/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16

Fr
28.10.
Konzert

Amanda Bergman

Amanda Bergman

 

 

 

 

 

http://www.eventim.de/tickets.html?fun=evdetail&affiliate=KSG&doc=evdetailb&key=1649487$8015426&xtor=AL-6071-

Singer/Songwriter

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15

http://www.amandabergman.se

November
Fr
11.11.
Konzert

ELAIZA

ELAIZA

Die wunderbaren Mädels vom Berliner Frauentrio ELAIZA melden sich mit Schwung zurück und stellen ihr neues Album RESTLESS vor. Gerade einmal drei Jahre ist es her, dass Yvonne Grünewald, Natalie Plöger und Elzbieta Steinmetz das ganze Land mit ihrem einmaligen Sound zwischen Pop und osteuropäischem Folk völlig verzaubert haben. Mit dem zweiten Album ist es ELAIZA gelungen, sich selbst treu zu bleiben und gleichzeitig in Sachen Songwriting und Lyrics einen großen Schritt nach vorn zu machen. Reifer, mutiger und experimentierfreudiger denn je ist der Sound, auf dessen authentische Live-Darbietung sich nicht nur eingefleischte Fans freuen können! Also: Nicht verpassen!

http://www.myticket.de/elaiza-tickets-3952.html

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € ab 24,90

Pop, Neo Folklore

http://elaiza.de/

 

Sa
12.11.
Konzert

Graham Candy

Graham Candy

Präsentiert von PRINZ

Mit „She Moves (Far Away)“ wurde Graham Candy bereits im Sommer 2014 in ganz Europa  bekannt, als der gebürtige Neuseeländer dem Chart-Hit seine Stimme lieh. Seine erste  EP “Holding Up Balloons” brachte es aus dem Stand auf über 10 Millionen Streams auf Spotify  und gab bereits die musikalische Richtung seines Anfang 2016 erscheinendem Debut-Albums vor.

Auf diesem macht sich Graham Candy daran die großen Pop-Gesten raus zu kramen, um sie in  die dunkel-melancholischen elektronischen Sounds seines neuen Albums zu betten ohne dabei  auf akustische Elemente zu verzichten. Was kann man aber auch anderes von einem Künstler  erwarten, der Sam Smith, Adele, James Bay, Jeff Buckley und Chet Faker in einem Atemzug als Einflüsse für seine Musik benennt.

Nach Festivalauftritten im letzten Sommer kommt Graham Candy im Frühjahr 2016 auf seine  „BACK INTO IT“-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die perfekte Gelegenheit, um sich in kleinen Clubs das neue Album noch kurz vor dessen Erscheinen anzuhören.

http://www.grahamcandymusic.com/

http://www.fkpscorpio.com/de/konzerte-tickets/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=5723

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15

 

Singer/Songwriter | Support: Goldkraut

 

 

Sa
19.11.
Konzert

SONO

SONO

Präsentiert von kulturnews

Sommer 2001 - Kurz vor dem Tag, der die Welt veränderte, tummelten sich drei Jungs aus Hamburg sechs Wochen lang auf Platz #1 der amerikanischen Billboard Dance Charts: SONO mit ihrem Über-Clubhit KEEP CONTROL, der in eben diesem Jahr sogar noch zur Nummer #1 der End of Year Dance Charts des berühmtesten Musikmagazins Amerikas gekürt wurde. Viele Namen auf dieser Hitliste (Kim English, David Morales) sucht man heutzutage vergeblich im Club-Kontext, andere hingegen haben nach wie vor großen Einfluss in der elektronischen Musik, so z.B. die Chemical Brothers oder New Order.  

Fünfzehn Jahre nach der Erstveröffentlichung von KEEP CONTROL sind auch SONO ein fester Bestandteil der Szene. Die dreiköpfige Band, bestehend aus Lennart A. Salomon, Florian Sikorski und Martin Weiland - ist sich stets treu geblieben. Diese Treue zu sich selbst ist sicherlich das Geheimnis ihres langjährigen Bestehens: offen sein für neue musikalische Trends und dennoch einen unverkennbar eigenen Schreib- und Produktionsstil besitzen.  

BACKYARD OPERA ist SONOs fünftes Album (sieben, wenn wir Live- und Remix Releases mitzählen), ihre zweite Veröffentlichung bei Kontor Records, und stellt eine gewisse Distanz zu den bisherigen, sehr club-orientierten Alben dar. Man findet zwar nach wie vor Beats vor, die den Puls zum Rasen bringen (ob nun beim Stakkato-Gewitter SUPERSONIC oder dem Drum’N’Bass-infizierten CUPID), jedoch zeigt BACKYARD OPERA vor allem eines: die starken Songwriting-Fähigkeiten der Band – diesmal mit dem Focus auf dem Piano statt der Gitarre.

 

 

Electronica, Pop

http://www.sono.fm/

http://www.fkpscorpio.com/de/konzerte-tickets/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=6407

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16

Mo
28.11.
Konzert

ALEX VARGAS

ALEX VARGAS

Präsentiert von The Pick.

Mit nur 17 Jahren ist der hippe Sänger der Musik willen nach London gezogen. Dort stand er mit der Band Vagabond bei Geffen Records unter Vertrag. 2009 veröffentlichte die Gruppe ihr Debütalbum „You Don’t Know the Half of It“. Die Band bestand zwei aktive Jahre lang, in denen sie tourten und Shows bei Festivals hatten. 2010 löste Vagabond sich auf und Alex Vargas startete seine Solokarriere. 

Nach verschiedenen Projekten, unterschrieb er 2014 bei Copenhagen Records und begann an eigenen Songs zu arbeiten. Seine ersten dort veröffentlichten Singles „Tills Forever Runs Out“ (2014) und „Solid Ground“ (2015) wurden zu viralen Hits. Sein aktuellstes Werk, die EP „Giving Up The Ghost“ (Januar 2016), erreichte Platz eins der dänischen und niederländischen iTunes Album Charts. 

Alex Vargas begeistert mit seiner poetischen und emotionalen Musik. Das unglaubliche Stimmwunder sorgt bei seinen Live Shows für absolutes Gänsehaut-Feeling!

 

http://www.ticketmaster.de/event/alex-vargas-tickets/179321

Noise Soul

http://www.alexvargas.com

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16

Dezember
So
18.12.
Konzert

GANES

GANES

„an chunta che“. „Man erzählt, dass…“. So heißt das neue Programm von Ganes. Und es geht: um Ladinische Sagen. Legenden, die man sich in den Dolomiten schon seit Jahrhunderten  erzählt. Vielleicht sogar seit Jahrtausenden. Verwurzelt in der kargen Berglandschaft, sprudeln die Geschichten vor Verführung und Magie.  

Ganes sind tief in diese Welt hineingetaucht. Wie Wassernixen in einen silberglänzenden  Bergsee.  Sie singen wie Sirene n über das untergegangene, märchenhafte Reich der Fanes. Über die Gana Moltina und ihren Pakt mit den Murmeltieren, über die mutige Königstochter Dolasilla und  ihre Zwillingsschwester Luyanta. Über Zwerge und Silberpfeile, gefährliche Drachen, böse Zauber er, Adler mit goldenen Krallen, die Kinder der Sonne und die Quelle des Vergessens. Über die Unterwelt der Aurona und wunderschöne blaue Steine. Man spürt das Feuer in den Höhlen lodern, die Stürme in den bleichen Bergen peitschen, den Wind sanft in den Wäldern rauschen. Man sieht die Blitze zucken, fühlt den Zauber der Morgendämmerung und hört die Klagen der traurigen Mondprinzessin.  

Ganes ziehen einen in diese Welt voll Sehnsucht, voll Melancholie und Fantasie. Sie zaubern mit  „an chunta che“ das Reich der „Ladinischen S agen“ auf die Bühne, mit ihrem dreistimmigen  Gesang, den raffinierten, verspielten Melodien. Mal leicht und fröhlich, dann wieder tief, dunkel  und geheimnisvoll. Die Musik von Ganes passt perfekt zur Mystik der Dolomitensagen. Ihre  Sprache lockt, scherzt,  zeichnet Bilder. „an chunta che“ entführt und verführt, berauscht und  lässt träumen.

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 22

Pop

http://www.ganes-music.com

http://www.kj.de/tickets.html?artist=4556&event=16347