Februar
Sa
24.02.
Comedy

HERR SCHRÖDER

>
HERR SCHRÖDER

„Es ist auch für mich die 6. Stunde. Kinder, ihr schadet doch nur euch selbst!“ - Lehrer.

Haben die uns nicht schon genug gequält! Mit ihren Neurosen und Eigenheiten! Muss das nun auch auf der Bühne sein? Herr Schröder, vom Staat geprüfter Deutschlehrer und Beamter mit Frustrationshintergrund, hat die Seite gewechselt und packt aus: über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung heutiger Pubertiere und die Notenvergabe nach objektivem Sympathieprinzip. So therapiert er liebevoll- zynisch ihr ganz persönliches Schultrauma und nach kurzer Zeit hat man das Gefühl, man sitzt wieder mittendrin im Klassenzimmer.

Selbstverständlich mit der Gewissheit, dass das einen alles nichts mehr angeht – oder etwa doch?

 

http://www.eventim.de/herr-schroeder-world-of-lehrkraft-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1724895%249501132&jumpIn=yTix&kuid=527156&from=erdetaila

 

Nochtspeicher

World of Lehrkraft – Ein Trauma geht in Erfüllung

http://www.herrschröder.de

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19 zzgl. Geb.

Mo
26.02.
Konzert

PACESHIFTERS (NL)

>
PACESHIFTERS (NL)

Nach zwei erfolgreichen Stippvisiten im Februar und im Oktober sowie einem Abstecher auf das Hamburger Reeperbahnfestival im September 2017 gibt es weitere Termine der niederländischen Alternative Rock-Band Paceshifters hierzulande zu vermelden. Das Trio aus Wijhe hat angekündigt, im Februar 2018 für drei Clubshows zurückzukehren und spielt am 26. Februar 2018 in der Nochtwache in Hamburg. Mit im Gepäck: das aktuelle Album „Waiting To Derail“ (Hassle Records/Rough Trade).  Der Seattle-Einfluss ist unüberhörbar. Das Trio aus den Niederlanden macht aus seiner Bewunderung für Soundgarden, Pearl Jam und Nirvana keinen Hehl, es verehrt die großen Bands der Grunge-Ära Anfang der Neunziger und lässt sich seit Beginn ihrer Karriere von ihnen inspirieren. Aber seitdem verfolgen die Drei mit einer gradlinigen Mentalität auch eine Weiterentwicklung ihres passionierten, modernen Grunge-Sounds, der Anhänger der härteren Seite von Nirvana mit einer kraftvollen Dosis von Incubus-artigen Melodien und der Energie von Chevelle begeistern wird. Die Band um die beiden Brüder Seb (Gitarre, Gesang) und Paul Dokman (Bass) sowie Jesper Albers (Schlagzeug) spielt dabei auf höchstem Energie-Level und ist seit Jahren ein gern gesehener Gast auf niederländischen Festivals wie Pink Pop und Zwarte Cross, aber auch  bei anderen renommierten europäischen und internationalen Festivals wie Woodstock (Polen), Groezrock (Belgien), Exit (Serbien), Rocker For People (Tschechische Republik) und SXSW (USA).    

Paceshifters leben zwar ihren Rock’n’Roll-Traum, sind aber auch fleißige Studio-Arbeiter. Seit dem Debüt „One For The Road“ (2010) haben sie drei weitere Alben aufgenommen, das aktuelle „Waiting To Derail“ (Hassle Records/Rough Trade) erschien am 6. Oktober 2017. Denn statt sich eine lang verdiente Pause zu gönnen, haben die drei Musiker erneut Gas gegeben und ein weiteres Album aufgenommen, mit dem sie natürlich wieder kreuz und quer durch Europa ziehen werden. Das liegt auf der Hand, denn die Bühne ist das natürliche Umfeld dieser frischen und energetischen Rockband. Für Paul, Seb und Jesper gibt es keine Kompromisse oder Konzessionen, weder musikalisch noch auf anderer Ebene. Die drei eigenwilligen Rocker haben eine lange Karriere im Auge und lassen sich deshalb nicht von ihren Vorhaben abbringen. Das mag dickköpfig klingen, aber anders ist diese Entwicklung von einem eher lauten und unschuldigen Debüt „One For The Road“ (2010) zum aktuellen Referenzwerk „Waiting To Derail” nicht zu erklären. Purer Enthusiasmus hat Paceshifters zu einer kompetenten Rockband mit Erfahrung und Selbstbewusstsein getragen. 

Aber das ist jetzt alles Geschichte, denn 2017 hat sich das Trio einiges vorgenommen. Mit der Erfahrung unzähliger Konzerte im In- und Ausland wollen die Drei endlich beweisen, dass sich noch immer ein Publikum für ihren tiefgründigen Alternative-Sound finden lässt. Vor allem aber steht der Spaß im Vordergrund, denn letztendlich ist es das, was Anfang der Neunziger ein wenig zu kurz gekommen ist. Die Brücke zum neuen Album ist deshalb leicht geschlagen: „Waiting To Derail” wurde produziert von Chris ‚Frenchie‘ Smith (u.a. Dandy Warhols, The Datsuns), der keine Zweifel daran ließ, was er sich unter einem guten Rockalbum  vorstellt: eine Mischung aus Endorphin, Dopamin, Adrenalin und eine kleine Dosis von Testosteron. Rau, aber eingängig, überwältigend und zugänglich zur selben Zeit, verstörend, aber erfreulich. So sollte Rockmusik klingen und so klingen auch Paceshifters.

 

http://www.myticket.de/paceshifters-tickets-703.html#tour827

 

http://www.paceshifters.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

Alternative Rock

Nochtwache

März
Mi
07.03.
Literatur

Kampf der Künste präs.: VICTORIA HELENE BERGEMANN (D)

>
Kampf der Künste präs.: VICTORIA HELENE BERGEMANN (D)

Aktuelles Programm: „Innere Werte kann ich auch nicht“  

Victoria Helene Bergemann („VHB“) kam seit 1997 aus einer Kleinstadt im Osten Hamburgs, bis sie 20 Jahre später nach Kiel zog. Hier studiert sie neuerdings auch. Sie hat aber dank ihrer selbstgewählten Außenseitigkeit glücklicherweise nur zu wenigen Menschen Kontakt, mit denen sie nichts zu tun haben möchte, wie z.B. dicke Männer in Karohemden. 

Victoria Helene Bergemann steht seit Ende 2010 auf Bühnen, war Vizemeisterin im deutschsprachigen U20-Poetry Slam,  ist amtierende Schleswig-Holstein Meisterin und dreifache Finalistin der Hamburger Stadtmeisterschaft. 2017 reiste sie nach Georgien, um für die deutsche Botschaft ein Poetry Slam-Projekt zu betreuen. 

Außerdem ist Victoria Helene Bergemann mehrfache Preisträgerin des Bundeswettbewerbs „lyrix“  für junge Dichter und stand auf Bühnen in Österreich, Luxemburg, Georgien und fast allen Teilen Deutschlands. Nebenbei veranstaltet sie selbst Poetry Slams. Im Herbst 2017 erschien ihre erste Textsammlung  „Basti hat behauptet, dass er gehört hätte, wie meine Mutter gesagt hat, dass ihr nicht so viel Dreck reintragen sollt“ im lektora-Verlag, zusätzlich dazu erschienen Bergemanns Texte in einigen Anthologien.

 

http://www.eventim.de/victoria-helene-bergemann-innere-werte-kann-ich-auch-nicht-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2045653%2410215119&jumpIn=yTix&kuid=545949&from=erdetaila

Poetry Slam

Beginn: 20:15 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Do
08.03.
Konzert

NICK & JUNE (D)

>
NICK & JUNE (D)

Präsentiert von 917xfm. 

Euphorische Melodien, bittersüße Melancholie und verträumter Folk: Mit einer Hand voll Songs, endlos Ideen und zwei bezaubernden Stimmen ausgestattet, macht das Duo 2012 seine ersten Schritte. Unterstützt vom Förderprogramm der Initiative Musik und eine ausverkaufte EP später, wird das Debutalbum „Flavor & Sin“ von Kritikern begeistert aufgenommen. Vergleiche mit Angus & Julia Stone oder The Swell Season machen die Runde. 

Während die Airplay-Charts geknackt werden und die beiden Filmmusik für den Kinofilm „About A Girl“ komponieren, spielen Nick & June 300 Konzerte in sechs Ländern Europas. 2016 geht das Duo den nächsten Schritt: Frisch gesignt vom gelobten Indie-Label AdP Records wird im Frühling 2017 das von Udo Rinklin (u.a. Philipp Poisel) produzierte Zweitwerk „My November My“ erscheinen. Das Konzeptalbum erzählt die Geschichte des „November Boys“, der schwer enttäuscht von Welt und Menschheit, verbittert und selbstgerecht, aber auch reflektiert und selbstanklagend seine Gedanken in zwölf Kapiteln erklärt, um letztlich Abschied zu nehmen. Intertextuelle Bezüge zu Conor Oberst, The National oder Belle & Sebastian verschmelzen mit epischen Songstrukturen, ausgefeilten Soundspielereien, tiefen Paukenschlägen und Marschrhythmen. 

Gepaart mit der im Zentrum stehenden, filigranen Stimmenkombination zeigt sich die deutliche Entwicklung im Werk Nick & Junes und münden in einsam-schönen Musikträumen und fragiler Melancholie. Während die beiden Multiinstrumentalisten nahezu jeden Song – oder auch mal währenddessen – das Instrumentarium zwischen Gitarre, Mandoline, Ukulele, Banjo, elektronischen Bogen oder Glockenspiel, Klavier, Orgel, Melodica und Akkordeon wechseln, wird das Duo seit neuestem bei Konzerten auch von Schlagzeug und Bass unterstützt. Man darf gespannt sein, wohin die Wege das Duo im kommenden Jahr führen. Sicher ist lediglich – Home Is Where The Heart Hurts…

 

 

 

http://www.eventim.de/nick-june-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1913504%249931389&jumpIn=yTix&kuid=532436&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

Indiepop / Folk

http://nickandjune.com/

 

Nochtwache

Fr
16.03.
Konzert

THE ALARM (UK)

>
THE ALARM (UK)

Präsentiert von Classic Rock, kulturnews, Good Times & Event. 

Die Band wurde 1977 in Rhyl, Wales, gegründet und nannte sich ursprünglich The Toilets. Kurz danach erfolgte eine Umbenennung in Seventeen und schließlich ab 1981 The Alarm.

1983 erschien das erste offizielle Album „Declaration“, nachdem zunächst eine Mini-LP namens The Alarm herausgebracht wurde. Im gleichen Jahr spielte die Band als Vorgruppe bei der „War-Tour“ von U2 und wurde so in den Vereinigten Staaten und Europa bekannt. Durch diese gemeinsame Tournee mit U2 wurden beide Bands zunächst in einen Topf geworfen, obwohl sie beide verschiedene Stilrichtungen bevorzugten.

Während der Aufnahmen zum vierten Album „Eye of the Hurricane“ 1987 kam es zum großen Krach mit ihrer Plattenfirma IRS Records. Nach Ansicht von Sänger und Mastermind Mike Peters sollte es ein rockiges Album werden. Die Firma bestand auf hitparadenverträglichem Pop-Rock, mit dem die ausgekoppelte Single „Rain in the Summertime“ die erfolgreichste Platte der Band wurde. 1989 veröffentlichten sie ihr fünftes Studioalbum „Change“ gleichzeitig auch in einer walisischen Version („Newid“), gemeinsam eingespielt mit dem Welsh Symphony Orchestra. Nach dem Album „Raw“ 1991 wurde die Band aufgelöst, und Mike Peters konzentrierte sich auf seine Solo-Karriere.

Im Jahre 2001 belebte der Sänger anlässlich des 20. Namensjubiläums den alten Bandnamen wieder. Er war dabei aber das einzige ursprüngliche Mitglied und holte James Stevenson (Gitarre), Craig Adams (Bass, früher The Cult, The Sisters of Mercy und The Mission) und Steve Grantley (Schlagzeug, früher Stiff Little Fingers) neu in die Gruppe. In dieser Besetzung erschien 2004 das Album „In the Poppy Fields“.

Um, wie Bandboss Mike Peters sagt, „nicht im Alter, Historie oder Image, sondern an der Musik gemessen zu werden“, veröffentlichten sie ihre Single im Februar 2004 unter dem Namen „The Poppy Fields“ und ließen im Video die Teenager-Band The Wayriders mimen. Mit Erfolg: Die Single stieg auf Platz 28 in die britischen Charts ein, das Presseecho war das gewaltigste in 20 Alarm-Jahren. Peters, der bei den Welsh Music Award mit einem Livetime-Achievement-Award ausgezeichnet wurde, meint: „Das war nicht böse gemeint. Aber es zeigt, dass neue Musik nicht unbedingt von neuen Bands gemacht werden muss ...“

Im Februar 2006 erschien das Album „Under Attack“, diesmal unter dem Bandnamen The Alarm MMVI, wobei der Zusatz offensichtlich die römische Zahl 2006 angibt. Im Juli 2008 erschien das Album „Guerilla Tactics“.

Seit 2010 singt Mike Peters auch bei Konzerten der schottischen Folk-Rock-Band Big Country.

Als nächstes wird das Album „Blood Red Viral Black“ erscheinen ebenso wie der Film „Man In the Camo Jacket“ (genaue VÖ wird noch bekannt gegeben). In Los Angeles hatte der Film bereits am 03. August Premiere, und die Konzerte in den USA von THE ALARM waren fast alle ausverkauft. Jetzt, nach rund einem Jahrzehnt Bühnenabstinenz in Deutschland, kommen THE ALARM auch wieder zu uns.

 

 

http://www.eventim.de/the-alarm-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1992525%2410005022&jumpIn=yTix&kuid=17186&from=erdetaila

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 28 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Rock, Punk, Acoustic

http://www.thealarm.com/

https://www.ticketmaster.de/event/245251?language=de-de&camefrom=de_va_02495

Di
20.03.
Konzert

ROME (LUX)

>
ROME (LUX)

Jerome Reuter ist ein Getriebener, ein Suchender und steht mit seinem Projekt ROME in einer langen Tradition als Songwriter, irgendwo zwischen Exilant und Lonesome Cowboy. Ob Brel, Cash, Van Zandt, Waits, Cohen, Cave – Architekten der Melancholie wie diese sind es, die ihre Spuren in Reuters künstlerischem Ausdruck hinterlassen haben. Seine Musik vereint europäische und amerikanische Folklore mit Chanson und der getriebenen Tristesse des englischen Post Punk. Und über allem thront diese unverkennbare, tiefe Stimme, der man beruhigt und erwartungsvoll lauscht da man von ihr glauben will, sie wisse um die Art und die Bestimmung der Menschen. Auf nunmehr bereits 11 Alben und unzähligen anderen Veröffentlichungen hat der Luxemburger Songwriter mit ROME seit 2005 versucht sich einen Reim auf diese Welt und unsere Geschichte zu machen.Das Ideal der standhaften Rastlosigkeit – als Preis der inneren Freiheit – postulierend, treu einer einzigartartigen, künstlerischen Vision ergeben, ein Botschafter der Melancholie,  der elegischen gleichsam an Protest-Songs erinnernden Hymnen. 

Kann man in den ersten Werken von ROME noch deutliche Einflüsse aus den Genres Industrial und Darkfolk erkennen, zeigen spätestens die Alben Flowers From Exile (2009) und Nos Chants Perdus (2010) eine Wandlung hin zu Französischem Chanson und Amerikanischem Folk. ROME beschreiben ihren Stil dabei gerne als „Chanson Noir“. 

Reuters Songs – meist als Teile genreübergreifender Konzeptalben – vermögen live gleichermassen Geschichts- und Kulturinteressierte, wie auch tanzwütige Indierocker zu überzeugen. Hier vermischen sich diverse musikalische Traditionen: Der Chanson seiner erklärten Vorbilder Jacques Brel und Léo Ferré, trifft auf kühle Rock- und Wave-Einflüsse wie etwa von Joy Division und New Model Army. Den Texten merkt man Reuters Liebe  zur Literatur an: Es finden sich Zitate und Versatzstücke der unterschiedlichsten Autoren: von Brecht bis Jünger, von Camus bis Celine, von Burroughs bis London. ROME will sich weder auf ein Genre festlegen, noch von außen festlegen lassen. So entspricht das Publikum einer diversen Mischung aus Goths und Punks, Hippies und Hipsters aller Generationen.  2018 erscheint das neue Album “Hall Of Thatch” über Trisol Music Group.

 

 

 

 

http://www.eventim.de/rome-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1860373%249988705&jumpIn=yTix&kuid=500908&from=erdetaila

 

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK: € 20 zzgl. Geb.

Post-Punk | Hall Of Thatch Tour 2018

 

 

 

www.rome.lu

 

Do
22.03.
Konzert

KAT FRANKIE (AUS)

>
KAT FRANKIE (AUS)

Präsentiert von Bedroomdisco, ByteFM, event. Magazin, kulturnews & Szene Hamburg. 

Das letzte KAT FRANKIE Album "Please Don't Give Me What I Want" erschien 2012. In der Zwischenzeit hat die in Berlin lebende Australierin unzählige Shows gespielt, unter anderem Musik für Schulz & Böhmermann zusammen mit Get Well Soon gemacht, ein Duett mit Clueso gesungen und Keøma gegründet. "The Evening Lights" ist die erste größere Tournee mit Band seit langem.

Wenn KAT FRANKIE auf der Bühne steht, sieht man eine androgyn wirkende Frau, die sich entweder lässig die Gitarre umhängt oder unaufgeregt die Hände in die Hosentaschen steckt, bevor sie ans Mikro tritt. Und dann, wenn der Gesang einsetzt, verwandelt sich die vermeintliche Abgeklärtheit der Musikerin in ein Balancieren am Abgründigen. Diese tiefe, dunkle Stimme, die in ihrer Intensität gleichermaßen an Annie Lennox oder PJ Harvey erinnert und doch eine ganz eigene, einzigartige Welt herauf beschwört.

2004 kam die Australierin nach Berlin, nachdem sie in ihrer Heimat Sydney neben ihrem Beruf als Innenarchitektin bereits Musik gemacht hatte. Des Etiketts einer jungen Singer/Songwriterin an der Gitarre hat sie sich längst entledigt. KAT FRANKIEs Songs sind größer und komplexer geworden, melodischer und interessanter. Ihr letztes Album „Please Don’t Give Me What I Want“ nächtigt gar beim Pop und schlafwandelt doch in Richtung tiefgründiges Songwriting.

Neben ihrem Zweitprojekt Keøma arbeitet KAT FRANKIE derzeit an ihrem vierten Studioalbum. Um uns die Wartezeit zu verkürzen geht es nochmal auf Tour in voller Bandbesetzung.

 

http://www.eventim.de/kat-frankie-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1807455%2410039692&jumpIn=yTix&kuid=72752&from=erdetaila

Nochtspeicher

Singer/Songwriter | Bad Behavior Tour 2018

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

http://www.katfrankie.com/

April
So
08.04.
Konzert

DESPERATE JOURNALIST (UK)

>
DESPERATE JOURNALIST (UK)

Präsentiert von SZENE Hamburg.

 

 

 

 

 

 

 

Nochtwache

http://www.eventim.de/desperate-journalist-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1899511%249858637&jumpIn=yTix&kuid=517149&from=erdetaila

Indiepop

http://desperatejournalist.co.uk/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12,50 zzgl. Geb.

Fr
13.04.
Konzert

MAINFELT (ITA)

>
MAINFELT (ITA)

Mitreissender Rhythmus gepaart mit einer ordentlichen Portion Lebensfreude – so kennen Fans die erfolgreiche Band Mainfelt aus dem Herzen Südtirols. Ihr Folkrock, der so oft als „handcrafted und heartmade“ bezeichnet wird, traf in den vergangenen Jahren den Nerv der Zeit. Mit ihrem neuen Output Vice and Virtue – Laster und Tugend – gehen Patrick, Kevin, Veit und Willy jetzt einen Schritt weiter und wagen sich in neue musikalische Gewässer. Die EP mit sechs Liedern soll pünktlich zum Start der Frühjahrstour im Februar 2018 erscheinen. 

Neuer Sound, neuer Stil. Vice and Virtue zeichnet sich durch moderne, erwachsene Songtexte sowie seinen experimentellen und mutigen Sound aus. Der ehrliche, handgemachte Folk-Rock weicht Neuem und die sympathischen Musiker versuchen sich bewusst an Neuem, um spannend an den Erfolg ihres Debütalbums „Backwards Around the Sun“ anzuknüpfen. 

Zwischen Erleben und Vermissen. Bei 100 Konzerten im Jahr sind Mainfelt oft tagelang unterwegs. Dann gibt es nur sie, die Straße und die Musik. Ein Vagabundenleben – jeden Tag unterwegs, jeder Tag voll neuer Erlebnisse. Dieses einzigartige Lebensgefühl auf Tour schweißt zusammen, die Band ist schon lange zur zweiten Familie geworden. Dennoch freuen die Jungs sich immer wieder auch auf ihr Zuhause, die Normalität in den Bergen. Bei ihren Familien leben die Musiker den ganz normalen Alltag und tanken die Energie, die sie für die anstehenden Auftritte brauchen. An diesem Gegensatz lässt Mainfelt den Hörer auf ihrem neuen Album teilhaben. 

On the road again. Ende Februar startet die Frühjahrstour Vice and Virtue durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und Südtirol. Dieses Mal gibt es neben der rauchig-melodische Stimme von Patrick, welche von Gitarre, Banjo, Bass und Drums begleitet wird, aber auch neue, überraschende Sounds. Fans und Kritiker können gleichermaßen gespannt sein!

 

 

 

 

http://www.eventim.de/mainfelt-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1904999%249975419&jumpIn=yTix&kuid=510796&from=erdetaila

Folk Rock | Vice and Virtue Tour

http://www.mainfelt.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Sa
14.04.
Konzert

Marlon Williams (NZL)

>
Marlon Williams (NZL)

Präsentiert von INTRO, kulturnews & VEVO. 

Seit seinem Debütalbum aus 2016 überschlagen sich die Kritiker mit Lob. Im April 2018 kommt Marlon Williams, seines Zeichens Singer/Songwriter und New Zealand Music Award Gewinner in den Kategorien Best Male Solo Artist und Breakthrough Artist of the Year, für vier Konzerte nach Deutschland. 

Mitbringen wird der für seine unglaubliche Stimme und seine packenden Live-Performances bekannte Künstler auch Songs von seinem mit Spannung erwarteten zweiten Album, das 2018 erscheinen wird. Erster Vorbote ist die neue Single „Vampire Again.“ 

Nach einem aufregenden Jahr mit Supportshows für Bruce Springsteen, einer Rolle in einem Hollywood-Film und Festivalauftritten in Nordamerika und Europa, kehrt Marlon Williams neben den bereits bekannten Folk- und Bluesmelodien seines ersten Albums mit neuen Songs, die sich stilistisch und musikalisch spürbar weiterentwickelt haben, nach Deutschland zurück.     

 

 

 

http://www.eventim.de/marlon-williams-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1642108%2410217727&jumpIn=yTix&kuid=506511

Singer/Songwriter | Support: DELANEY DAVIDSON

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

So
15.04.
Comedy

USUSMANGO

>
USUSMANGO

Ususmango ist ein tiefsinniger Stand-Up Comedian, der sein Publikum immer bei Laune hält, selbst wenn er von gekonnt anspruchsvollen Themen aufgelockert aus seinem Leben erzählt. Der sympathische Geschichtenerzähler steht für ein harmonisches Gleichgewicht aus Humor und Sarkasmus, Comedy und Kabarett. Und nun ist es endlich soweit, Ususmango tourt mit seinem ersten Solo „Ungefiltert“ durch Deutschland.

Aus Spaß wurde Ernst und aus Ernst wurde RebellComedy und das ist mehr als Spaß – ganz im Ernst. Die Schnapsidee entwickelte sich zu einer Diplomarbeit, woraufhin Ususmango mit Babak Ghassim das erfolgreichste Comedyformat Deutschlands gründete. Ususmango ist eben ein Visionär, der seine Fähigkeiten in vielen Bereichen unter Beweis stellt. Ob Stand-Up, Konzeption, Grafikdesign oder Synchronisation – überzeugen Sie sich selbst von Ususmango. 

 

http://www.eventim.de/ususmango-ungefiltert-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2008399%2410064468&jumpIn=yTix&kuid=489021&from=erdetaila

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Ungefiltert

http://www.rebellcomedy.net/

Fr
20.04.
Konzert

LEA (D)

>
LEA (D)

Präsentiert von SCHALL Magazin, VEVO, The Pick und Kulturnews 

Mit ordentlich Fahrtwind und neuen Songs im Gepäck geht LEA wieder auf Tour. Im Frühjahr verzauberte sie uns noch mit ihrer Single „Wunderkerzenmenschen“, um dann gemeinsam mit Gestört aber GeiL einen der Sommerhits 2017 zu landen: „Wohin willst Du“ stürmt die Charts und LEA die Festivals. Als Special Guest tritt LEA mit Gestört aber GeiL unter anderem beim AirBeat One, Helene Beach und SonneMondSterne Festival auf. Dass LEA eine außergewöhnliche Songwriterin ist, zeichnet sich schon ab als sie fünfzehnjährig erste Videos auf YouTube veröffentlicht. Zaghaft in der Selbstdarstellung, dabei bestechend selbstverständlich. 2016, dann mit Anfang 20, begeistert die Kasslerin die Fachpresse mit ihrem Debütalbum "Vakuum". Live schlägt LEA laute, leise, fröhliche und melancholische Töne an und lässt uns ihren und unseren Fahrtwind spüren.

 

 

Singer/ Songwriter, Pop | Fahrtwind Tour 2018

 

https://www.thisislealea.de/

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK: € 19,90

Nochtwache

http://bit.ly/LEAinHH

 

Sa
21.04.
Konzert

HONKY TONK HARBOUR

>
HONKY TONK HARBOUR

Präsentiert von Subterranean Country Lovers, Yeehaw Hamburg, CountryMusicNews.de & SZENE Hamburg.

Awright, Hamburg Hillbillies! Es ist soweit, ein ganz besonders Ereignis wirft seine Schatten voraus: Der HONKY TONK HARBOUR !!! 

Für unseren ersten Independent Country Allnighter haben wir weder Kosten noch Mühen gescheut und präsentieren Euch heute unser exklusives Festival-Programm: 

!!!Three International Top Bands!!!

!!Four Fantastic DJs on two Dancefloors!!

!Lots of booze, cold beer, serious fun & entertainment!  

The Country Side of Harmonica Sam (SWE)

Kaum eine Band hat in den letzten Jahren für mehr Furore gesorgt, als die fantastische Band um ihren charismatischen Frontmann Sam. The Country Side Of Harmonica Sam entführen Euch in die goldene Zeit von Hillbilly und Honky Tonk: die späten 50er und frühen 60er Jahre, die Zeit von Nudie Suits und Country Shuffle. Diesen Sound präsentieren die fünf Schweden (!) so überzeugend und authentisch, dass man meinen könnte, George Jones, Ray Price oder Wynn Stewart kämen gleich höchst selbst um die Ecke. Neben Europa haben sie auch schon mehrmals im Country Mutterland USA gespielt und zählen Genregrößen wie Dale Watson und Deke Dickerson zu ihren größten Fans. Einfach. Nur. Cool.     

Todd Day Wait's Pigpen (USA)

Neulich träumte ich, ich sei im Hillbilly Heaven. Johnny Paycheck, Lefty Frizzell und Hank Williams tranken zusammen an der Bar und zankten sich ganz fürchterlich um die letzte Flasche Bourbon. Um sie auf andere Gedanken zu bringen, fragte ich: „Welcher von den Newcomern da unten hat’s eigentlich noch so drauf wie Ihr?“  Wie aus einem Mund schallte es zurück: "Todd Day Wait!“ Oh, yeah! Damn right! Todd und seine Band Pigpen touren regelmäßig kreuz und quer durch die USA und Europa und mischen mit ihrem swingin’ Folk-Country-Blues jeden Laden auf. Diese Jungs haben es so was von drauf. Halleluja! Amen.  

Dr. Bontempi's SNAKE OIL Company (D)

Halsweh, Übelkeit, Fieber, Kater oder Liebeskummer? Alles kein Problem! Ein, zwei Tropfen Snake Oil Essenz und Ihr springt wieder durchs Leben! Dr. Bontempi hat, was Ihr braucht! Mit seiner Snake Oil Company kocht er Euch einen feinen Trank aus schwungvollem Hillbilly Bop und mitreißendem Blues Stomp! Ein Schluck und Lahme lernen wieder gehen und Blinde werden wieder sehen! Es ist wahr, denn er hat auch mich geheilt. Überzeugt Euch selbst!

Eingerahmt wird der Abend von unseren fantasischen DJs: 

Glencheck (Freiburg) | Cousin ChooChoo (Kassel) | Hank McFly (Hamburg) | Lefty Right (Hamburg)

 

 

http://www.eventim.de/honky-tonk-harbour-hamburgs-1st-indie-country-allnighter-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2007178%2410056724&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Hamburg's 1st. Indie-Country & Western Allnighter

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 22 zzgl. Geb.

Nochtspeicher & Nochtwache

 

Do
26.04.
Comedy

SALIM SAMATOU

>
SALIM SAMATOU

Er ist der Shootingstar der deutschen Comedy-Szene.

Er ist der Gewinner des RTL Comedy Grand Prix 2016. Ein Improvisationsgenie mit einem unglaublichen Reaktionsvermögen. Kreativer als MacGyver, geistesgegenwärtiger als Manuel Neuer. Salim Samatou, zarte 22 Jahre jung – und doch schon so erstaunlich cool. Dank seiner amerikanischen Stand-up-Prägung durch gemeinsame Auftritte mit den größten US-Komikern verfügt der Spaßmacher mit marokkanischen Wurzeln über ein faszinierendes Bühnenrepertoire. Spontan. Schlagfertig. Spitzbübisch. Nach begeisternden, viel beachteten Gastspielen bei der „Generation Gag“, „Rebell Comedy“ oder „Nightwash“ begibt sich Salim ab April mit seinem ersten Solo-Live-Programm „Inder Tat“ auf Deutschland- Tour. Seine Zuschauer dürfen sich dabei auf ein Comedy-Spektakel der ganz besonderen Art freuen. Denn wenn Salim in den Unterhaltungsring steigt, gibt es keine Regeln, keine Grenzen, keine Tabus. Sicher ist nur, dass überhaupt nichts sicher ist. Erst dann nämlich ist für ihn alles gut, oder wie er es formuliert: voll tight eben. Kraft seines atemberaubenden Tempos, wahnwitziger Perspektivwechsel und entwaffnender Ehrlichkeit verwandelt Salim Samatou seine Shows in ein einziges interaktives Feuerwerk mit seinem Publikum. Wie ein filigraner Chirurg seziert er den Alltag. Wie ein fleischgewordener Ganz-Körper-Scanner durchleuchtet er unsere Gesellschaft. Wie der Urvater von Big Brother observiert er unsere Umwelt. Seine Pointen setzt er gestochen scharf. Seine Selbstironie wirkt befreiend. Sein Lausbuben-Lachen erobert Herzen. Tiefgründig lustig beschäftigt sich der Filou unter den Comedians in seiner Show mit der harten Hand der Erziehung, lüftet das Geheimnis der mysteriösen Macht des Klassenbuchs, berichtet von seinen Erfahrungen als „Flüchtlingsopfer“ oder geißelt die heuchlerische Doppelmoral der schlimmsten Bewegung unserer Zeit: die Tierrassisten. Immer am Limit. Immer pure Salimanie. Das neue Live-Programm von und mit dem RTL Comedy Grand Prix-Gewinner Salim Samatou. Bisherige Erfolge: Gewinner des RTL Comedy Grand Prix 2016, Gefängnis Comedy Slam, Trierer Comedy Slam, Quatsch Comedy Club Talentschmiede, Frankfurter Comedy Slam u.a.

 

 

Nochtspeicher

http://www.fkpscorpio.com/de/veranstaltungen/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=8194

http://www.salim-samatou.de/

Inder Tat

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19 zzgl. Geb.

Mai
Do
03.05.
Konzert

DJANGO 3000 (D)

>
DJANGO 3000 (D)

Echtes Herzblut braucht keine Steckdose!

Nachdem die erste unplugged Tour im Jahr 2016 restlos ausverkauft war, laden Django 3000, die Chiemgauer Desperados mit Wodka, Tabak, Kaviar und jeder Menge Rhythmus im Blut, im Frühjahr 2018 wieder zu einem Konzert der besonderen Art: in intimer Atmosphäre und völlig ohne Verstärker können ihre Fans die Gipsy-Leidenschaft hautnah erleben! Django 3000 Unplugged, das ist ein so intimes wie mitreißendes Konzerthighlight ohne Netz und doppelten Boden. 

Die Funken fliegen, der Boden bebt, die Stimmung knistert, wenn die legendär gewordene Heidi zum Greifen nah ums Lagerfeuer tanzt! Gipsy Disco, wie Gott sie geschaffen hat: pur und unvermittelt! Echtes Herzblut braucht eben keine Steckdose.   Django 3000 sind viel herumgekommen vom Ural bis nach Indien, und sie haben einiges zu erzählen aus der „wuiden weiden Welt“! Wer ihnen also schon immer nahe genug sein wollte, um das Weiße in den Augen dieser Partybiester zu sehen, der hat jetzt die einzigartige Gelegenheit dazu. 

Wer sie noch nicht kennt, kann sofort auf Tuchfühlung gehen, denn Pardon wird auch diesmal nicht gegeben. Aber keine Angst: die beißen nicht, die grooven nur!

 

 

https://www.eventbrite.de/e/django-3000-unplugged-tour-2018-hamburg-tickets-37913531393?aff=efbeventtix

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 24 zzgl. Geb.

Gipsy Folk Rock | Unplugged Tour 2018

Nochtspeicher

 

 

http://www.django3000.de/

Fr
11.05.
Konzert

WHITNEY ROSE (CAN)

>
WHITNEY ROSE (CAN)

 

 

 

http://www.eventim.de/Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages/tickets&fun=artist&action=tickets&erid=2021287&includeOnlybookable=true&xtmc=Whitney_Rose&xtnp=1&xtcr=1

Country, Singer/Songwriter

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

http://whitneyrosemusic.com/

Nochtwache

Sa
12.05.
Konzert

FÙGÙ MANGO (BE)

>

In Zeiten von Misstrauen und Missgunst sind Fùgù Mango der lebende Beweis für einen alternativen Lebensentwurf. Von ihrer Heimatstadt Brüssel aus vermischt die Band ihre Melodien mit dem rhythmischen Puls afrikanischer Beats und verwandelt die belgische Haupstadt in einen neuen Knotenpunkt aus Afrobeat und Pop. “We equally love Danyèl Waro and The Knife, Peter Gabriel and Glass Animals”, erklärt Sänger Vince. Wohl fühlen sich Fùgù Mango in tropischen wie in arktischen Gefilden und verbinden schmeichelnde Vocals mit fieberhaften Stammesgesängen. Damit kreieren sie einen musikalischen Kompass, der in alle Richtungen einschlägt.

“The band was formed in 2011, at the Rock en Seine festival, during The Streets’ farewell show. When we witnessed the chemistry between Mike Skinner and his audience, we felt the need to make music in order to push people out of their normal state.”, so Vince, der das Konzert damals mit seinem Bruder Jean-Yves besuchte.

Das heutige Trio wurde durch Anne Fidalgo komplettiert – damals eine Brüseller DJane. Mit ihrer ersten EP Mango Chicks (2016) bespielte die Band zahlreiche Club- und Festivalbühnen (Eurosonic, Le Printemps de Bourges, Paléo Festival). Sie arbeiteten sich dabei bis in den Balkan vor, wo sich ihre Wege mit Django Django kreuzten. Das Versprechen, das Fùgù Mango mit ihrem ersten Release geleistet haben, können sie auf ihrem Debütalbum Alien Love mühelos erfüllen und sogar übertreffen. Anders als in der Vergangenheit, wurden die musikalischen Aufgaben innerhalb der Band zwar klar verteilt, die Band kann und will die Grenzen hier jedoch nie ganz schließen und ergündet damit auf spannende Weise neues musikalisches Terrain. Auf dem Album werden elektronische Ornamente (“Black Powder”) und der Vibe der 1980er Jahre (“Silencio”) miteinander verwoben, um ein komplexes und raffiniertes Zusammenspiel zu entwickeln, das vom früheren Vertrauen auf Rhythmus und Trancezustand etwas abweicht. Fleetwood Mac – ebenfalls eine Inspirationsquelle für die Band – hatten in ihrer damaligen Zeit wegweisende Grundlagen für eben dieses Vermischen von Stilen und Melodien gelegt. Bei genauem Hinhören, erkennt man in Alien Love die klangliche “amerikanische” Reinkarnation der Londoner Band. Um den bereits erwähnten Wunsch nach Grenzensprengung gerecht zu werden, wurde das perfekte Team gefunden: Produziert und aufgenommen wurde das Album von Luuk Cox (Shameboy), der schon mit vielen namhaften Künstlern arbeitete – unter anderem Stromae, Booka Shade & Girls In Hawaii.

Gemischt wurde Alien Love von Ash Workman, bekannt vor allem durch seine Arbeit mit Christine And The Queens sowie seiner Mitwirkung an jeder Metronomy Veröffentlichung seit The English Riviera.

 

Indiepop

 

http://www.eventim.de/fugu-mango-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1912544%2410187879&jumpIn=yTix&kuid=520490

https://fanlink.to/qaj

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

Nochtwache

August
Do
30.08.
Comedy

TAMIKA CAMPBELL

>

 

 

Boom Tour 2018

http://www.eventim.de/tamika-campbell-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2008679%2410063687&jumpIn=yTix&kuid=504272&from=erdetaila

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19 zzgl. Geb.

http://www.tamikacampbell.com/

September
So
23.09.
Comedy

SERTAÇ MUTLU

>
SERTAÇ MUTLU

Sertaç Mutlu ist ein wahres Überraschungspaket. Denn der junge Kölner begeistert vom ersten Moment mit seiner Vielfalt auf der Bühne. Mit seinem Talent in verschiedene Figuren zu schlüpfen lässt er das Publikum Menschen entdecken, die wir alle kennen - ob den typischen Dönermann oder aufgepumpte Fitnessstudiobesitzer. Und trotz allem sitzen seine Beobachtungen fern ab aller Klischees. Sympathisch machen den Knuddelbären mit den Bambiaugen auch seine rotzfreche Attitüde und seine Themenvielfalt. Coole Act Outs und starke Gags machen aus Sertaç einen Stand Up Comedian für jede Generation. Das katapultierte ihn 2014 ins Finale des NightWash Talent Awards und macht ihn seit dem zu einem gern gesehen Gast auf Comedy-Bühnen im ganzen Bundesgebiet.

 

 

 

http://www.eventim.de/sertac-mutlu-passiert-das-nur-mir-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=473801%2410200815&jumpIn=yTix&kuid=538771&from=erdetaila

http://www.sertacmutlu.de/

Passiert das nur mir?

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

November
Fr
09.11.
Konzert

KÖRNER (D)

>
KÖRNER (D)

Eingängige Melodien, emotionale Texte, und eine eindringliche Stimme, die ins Herz trifft: Das ist neue deutsche Pop-Poesie. Damit ist kein intellektueller Pathos gemeint, es ist vielmehr ein freimütiges Plädoyer für Musik mit Verstand und Gefühl. Das ist Körner. Ein ausdrucksstarker Künstler, der als Person gleichzeitig zurückhaltend bleibt. Für ihn steht seine Musik im Vordergrund: »Wenn es gut ist oder echt«, ein Satz aus seinem Lied Gänsehaut, der in Verbindung mit Körner Bände spricht und ihn mit nur zwei schlichten Worten treffend beschreibt.

Geboren wurde Körner im hohen Norden in ein musikalisches Elternhaus. Doch die scheinbar heile Welt hat Kratzer: »Meine Kindheit ist wie ein zerrissenes Blatt Papier.« In der Sprache und Musik findet er einen Weg, seine Gefühle zu verarbeiten. Schon mit neun Jahren entstehen erste Gedichte. Und er singt, laut, fröhlich, immer und überall: »Seit ich lebe, singe ich. Und wenn ich singe, lebe ich.« Zu Schulzeiten finden sich die ersten Bandprojekte und schon bald steht er öfter auf kleinen Bühnen als im Klassenzimmer. Irgendwie klappt es trotzdem mit dem Abschluss, doch die Musik lässt nicht mehr los.

 

 

 

http://www.eventim.de/koerner-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2056869%2410256157&jumpIn=yTix&kuid=526449&from=erdetaila

Nochtspeicher

Pop

http://www.koerner-musik.de/

Alle Events wöchentlich per Mail

So findet Ihr uns

Google Maps