März
Do
22.03.
Konzert

EAU ROUGE (D)

>
EAU ROUGE (D)

EAU ROUGE verbinden nahtlos Elemente aus Shoegaze, Electronica und handgemachter Rockmusik zu einem geordneten Klang-Gewitter, haben keine Angst vor Pop-Appeal und verzichten live lieber auf Backing-Tracks, arbeiten sich dafür den Arsch ab: Jonas und Bo drehen ihre Gitarren durch den Fleischwolf, formen mit Hilfe von dutzenden Effekten daraus Bässe, Synthesizer oder Steeldrums, während sich ihre Stimmen perfekt ergänzen. Magnus’ präzises und dynamisches Schlagzeugspiel fängt das ganze ein und drückt die Songs nach vorne. 

Ihr im Herbst 2016 erschienenes Debüt-Album Nocturnal Rapture führt fort, was auf der EP vorgestellt wurde, erweitert, verfeinert den so träumerischen wie manchmal brachialen Sound der Band und schickt eine klare Nachricht an die hedonistischen Altersgenossen der Twenty-Somethings: Warum ist eigentlich „feiern gehen“ zum Synonym für Ausgehen geworden? Wen oder was feiern die denn da die ganze Zeit?! Ein Moment, eine Erinnerung ist wertlos ohne den Kontext, ohne das Davor und Danach, den Grund und die Geschichte. 

Der Moment, den EAU ROUGE auf Nocturnal Rapture vertonen, ist deshalb der, an dem man wehmütig auf den Tag zurück und hoffnungsvoll in die Nacht hinein schaut, wenn sich alle Klangfarben am Himmel abzeichnen – Bereuen und Besser-Machen! 

Seit dem Release ihrer EP 2014 hat sich viel getan um die drei Sound-Architekten aus Stuttgart: Neben Auftritten mit The National, Warpaint, Blood Red Shoes, Crystal Fighters und SBTRKT, sowie Tour-Support für die Indie-Größen The Temper Trap, hinterlassen sie auch international Fußabdrücke beim SXSW in Austin, Texas und The Great Escape in Brighton.

 

 

http://www.eventim.de/eau-rouge-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1773164%2410315640&jumpIn=yTix&kuid=524947&from=erdetaila

 

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Dreampop, Noise, Alternative

http://eaurouge-music.com/

Fr
23.03.
Konzert

THE GARDEN (USA)

>
THE GARDEN (USA)

Präsentiert von  intro, MusikBlog.de, ByteFM.

Die kalifornischen Brüder Wyatt und Fletcher Shears sind schwer zu greifen: Zumindest, wenn es um ihren musikalischen Output geht. Seit ihrem Teenager-Alter hauen sie in hyperaktiven Schüben Musik raus – ob einzeln mit ihren jeweiligen Projekten Enjoy und Puzzle oder mit vereinter Schlagkraft als The Garden. Und da kann es schon mal passieren – wie auf der aktuellen EP „U Want The Scoop“ –, dass sie einem in nur fünf Songs gefühlt zwei Dutzend Musikstile an den Kopf werfen.

So beginnt der Opener „Clay“ mit Trillerpfeifen und EDM-Verballhornung, feuert dann zu wavigen Keyboards feinstes Rapshouting ab, bevor der Refrain lupenreines Emo-Pathos auffährt und eine Melodie zum Niederknien. Song zwei, „Make Yer Mark“, ist wiederum ein Bastard aus 80ies-Wave, Rap und Punk – der schon ein wenig deutlicher macht, warum The Garden mit dem Punk-Kultlabel Epitaph zusammenarbeiten.

Nachdem The Garden zuletzt viel in ihrer Heimat unterwegs waren, unter anderem als Opener für Mac DeMarco, schauen sie im März endlich mal wieder mit neuem Album in Deutschland vorbei und liefern die perfekte Show für Menschen, die wenig Berührungsängste haben – musikalisch und, zumindest im Moshpit, auch körperlich. 

 

http://www.eventim.de/the-garden-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1886579%2410392066&jumpIn=yTix&kuid=495446&from=erdetaila

 

Punk

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

http://www.thegardenvadavada.com/

Nochtwache

Sa
24.03.
Konzert

NORMAN KEIL (D)

>
NORMAN KEIL (D)

Norman Keil – ein Name, so kantig, geerdet und direkt, wie auch die Lieder des 36-jährigen Singer/ Songwriters aus Giessen. Von 2008 - 2016 wirkt der im thüringischen Erfurt geborene Musiker und Producer als Gitarrist und Songschreiber/ Ideengeber bei der Fury In The Slaughterhouse-Nachfolgeband Wingenfelder und zählt seit mittlerweile über sechs Jahren auch als Solokünstler zu den aufregendsten, sehenswertesten Geheimtipps innerhalb der deutschsprachigen Musiklandschaft. Nach viel beachteten Supportshows für Größen wie Udo Lindenberg, Peter Maffay oder Gregor Meyle legt Norman Keil nun mit „#20sechzehn“ sein drittes und zugleich auch mutigstes Album vor! 2018 losgelöst und frei, geht es nun auf seine ganz persönliche Reise! Frei nach dem Motto: „Weil ich bin….“ 

 

http://shtickets.de/norman-keil-tickets-4847.html#tour95

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

Singer/Songwriter, Pop

https://www.norman-keil.com/

Nochtspeicher

Mo
26.03.
Konzert

KNOWER (USA)

>
KNOWER (USA)

Präsentiert von kulturnews. 

KNOWER sind Futuresonic Funk-Pop. Das aus Los Angeles stammende Duo, bestehend aus Drummer und Produzent Louis Cole und der Sängerin Genevieve Artadi, ist ein internationales Phänomen der neuen digitalen Popkultur. Der DIY-Act mischt seit der Gründung in 2010 mit audiovisuellen Kunstwerken das Internet auf. Und das weltweit. Das kürzlich veröffentlichte Video zu “Overtime“ verbreitete sich wie ein Lauffeuer über Facebook und zählt bis heute 3,1 Millionen Aufrufe.

Live performen KNOWER als fünfköpfige Band, die es in sich hat. Kein Wunder also, dass man sie auf Line-Ups hochkarätiger Jazz-Festivals in Montreal, Stockholm und Toronto oder auf den Snarky Puppy Family Dinner Alben wiederfindet. Quincy Jones bringt es auf den Punkt: "KNOWER WILL BE LEAVIN' YA'LL ON YOUR KNEES, BEGGIN' FOR MORE." 

Aktuell touren KNOWER mit ihrem vierten Album “Life“, das 2016 erschien. Im Sommer 2017 waren sie als Opener für die Red Hot Chilli Peppers auf Tour. Ihre eigene Europatour im November war restlos ausverkauft. 2018 kommen KNOWER nun endlich für drei Headline-Shows nach Deutschland! 

 

 

 

http://www.eventim.de/knower-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2064794%2410289186&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb.

Pop | Support: DIM OUT

Nochtspeicher

Di
27.03.
Literatur

HAMBURG IST SLAMBURG

>
HAMBURG IST SLAMBURG

Der Krokus keimt, das Häschen springt, die Frühlingsgefühle brechen sich Bahn in der heimischen Dichtung – deutlich zu hören bei: Hamburg ist Slamburg.

Prosa & Poetry, Lust & Laster, jeweils fünfminütig  und mitreißend auf einer Skala von 1 bis 10.

Beschwingt dazu: Musik von DJ Blume.

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel.   Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de

 

Nochtspeicher

Offener Poetry Slam

http://www.slamburg.de

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

Do
29.03.
Konzert

JONATHAN WILSON (USA)

>
JONATHAN WILSON (USA)

Zuletzt war er im Juni 2016 in Hamburg solo zu erleben, jetzt hat Jonathan Wilson seine Rückkehr nach Deutschland mit Band angekündigt. Der junge Kalifornier wird im Rahmen von drei Shows sein drittes Solo-Album „Rare Birds“ (VÖ 2.3.18 Bella Union/[PIAS] Cooperative) live vorstellen.

Bekannt dürfte der 42-Jährige den meisten Musikfans durch seine Zusammenarbeit mit Pink Floyd-Legende Roger Waters sein, auf dessen letztem Werk „Is This The Life We Really Want?“ er zu hören ist. Außerdem begleitet er Waters auf dessen laufender „Us & Them“-Tour als Gitarrist und Sänger. Dass er nicht nur ein gefragter Session-Musiker ist, sondern als Produzent mit den Größen der Branche zusammenarbeitet, ist auch kein Geheimnis. Allerdings sind es seine Solowerke, mit denen der in North Carolina Geborene in den letzten Jahren immer wieder Kritiker und Fans begeistert hat.

 

 

 

http://www.myticket.de/jonathan-wilson-tickets-7226.html

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

.

Folk, Psychedelic Rock, Country

Nochtspeicher

http://www.songsofjonathanwilson.com/

April
So
01.04.
Tanz

FALTENROCK

>
FALTENROCK

Endlich könnt Ihr mit Euren (Groß-)Eltern auf den Kiez! Seit Juni 2014 findet FALTENROCK jeden ersten Sonntag im Monat im Nochtspeicher statt. Die 60-Plus-Party existiert bereits seit Oktober 2011 und stammt aus dem Gängeviertel, wo auch weiterhin jeden letzten Sonntag zu “Boogie, Twist, Rock’n Roll und mehr” die Hüften kreisen. FALTENROCK wurde mit dem „Clubaward 2014“ als Fremdveranstalter des Jahres ausgezeichnet, „weil der Tanzabend für über 60-Jährige eine klaffende Angebotslücke für junggebliebene Seniorinnen und Senioren schließt“ und trägt nun den Geist unseres Lieblingsviertels auch an andere Kulturoasen in der Stadt.    

Wie im Gängeviertel gilt auch bei uns: Eintritt für U60 nur in Begleitung von Ü60!

 

 

Tanzabend für Ü60-jährige!

Nochtspeicher

http://www.faltenrock-party.de/

Beginn & Einlass: 18:00 Uhr | Eintritt: AK € 6

Do
05.04.
Literatur

THALIA Autorenlesung: PAUL VAN DYK

>
THALIA Autorenlesung: PAUL VAN DYK

Paul van Dyk ist einer der berühmtesten DJs der Welt. Er hat Fans auf allen Kontinenten. Fast jedes Wochenende spielt er in einem der angesagtesten Clubs – niemand hätte es für möglich gehalten, dass ihn dort ein folgenschwerer Sturz ereilen würde. Für die Ärzte war rasch klar: Paul van Dyk wird ein Pflegefall im Rollstuhl bleiben. Ohne jede Erinnerung an sein früheres Leben. Ohne Jetset. Ohne Musik. Aber es kam anders. 

Paul van Dyk belegt als Musiker und Produzent Top-Plätze in den Charts rund um den Globus, ist für den Grammy nominiert und wird zweimal als World’s No.1 DJ ausgezeichnet. Er führt ein Leben, das die meisten Menschen nur aus Lifestyle-Magazinen kennen. Für ihn ist es normal. Er ist voller Optimismus und Lebensfreude. Bis zum 27. Februar 2016. Ein falscher Schritt, ein sechs Meter tiefer Sturz. Diagnose: doppelter Wirbelsäulenbruch, Quetschungen und ein Schädel-Hirn-Trauma. Und der Beginn eines anderen Lebens, das ihn zwingt, alles noch einmal zu erlernen. In seinem Buch zeigt er, wie wichtig Optimismus, Motivation und insbesondere Liebe sind, um in einer fast aussichtslosen Situation wieder ins Leben zurückzufinden. 

Erlebe den DJ live bei einer Lesung im Hamburger Nochtspeicher.

 

https://thalia.reservix.de/tickets-paul-van-dyk-liest-aus-im-leben-bleiben-in-hamburg-nochtspeicher-am-5-4-2018/e1141444

Paul van Dyk liest aus "Im Leben bleiben"

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Sa
07.04.
Konzert

WOLFGANG MÜLLER (D)

>
WOLFGANG MÜLLER (D)

Release-Konzert: Wolfgang Müller "Die Sicherste Art Zu Reisen" 

Wolfgang Müller, Jahrgang 1975, macht seit 2005 Musik. Damals erschien zunächst seine selbst produzierte EP „mü“ im Eigenvertrieb, kurz darauf wurde Michy Reincke und sein Label Rintintin Musik auf ihn aufmerksam. Dort erschien 2007 das Debut Album „In der Zwischenzeit“. Es folgten vier weitere Studioalben, Auftritte bei Inas Nacht und TV Noir sowie viele Konzerte in ganz Deutschland. 2012 gründete er sein eigenes Label Fressmann, auf dem neben den eigenen Alben „Über die Unruhe“ und „Auf die Welt“ auch das Märchenprojekt „Es war einmal und wenn sie nicht“ sowie „Krokodilslange Geschichten“ erschienen. 2015 begleitet er die Produktion des Kinderlied Samplers „Unter meinem Bett“ für Oetinger Audio. Im Früjahr 2018 erscheint sein neues Album "Die sicherste Art zu reisen".

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

Singer/Songwriter

http://www.mueller-musik.de/

Nochtspeicher

http://www.eventim.de/tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=1490211&includeOnlybookable=true&x10=1&x11=Wolfgang%20M%C3%BCller

So
08.04.
Konzert

J. BERNARDT (BE)

>
J. BERNARDT (BE)

Präsentiert von ListenHamburg, Concert News & ASK HELMUT. 

Fans der belgischen Indieband Balthazar sind womöglich schon mit Co-Frontman Jinte Deprezs neuem Solo-Projekt bekannt: unter dem Pseudonym J. Bernardt erforscht Deprez neue musikalische Gefilde aus atmosphärischen Synthesizerbeats, die sich einer Reihe Einflüsse erfreuen. Ob inspiriert durch die Liebe seines Vaters zu Kraftwerk oder durch die zarten Popseiten seiner eigenen musikalischen Entdeckungen, J. Bernardt repräsentiert den Beginn einer aufregenden Reise für Deprez. 

Jeglicher Launen einer Band beraubt, existiert J. Bernardt mit seinem verführerischen Groove ganz eigenständig. Verpackt in warmen, gefühlvollen Vocals und gar anderer musikalischer Umgebung, kann er in völlig anderen Maßstäben als gewohnt beurteilt werden.  Multi-Instrumentalist Deprez spielte erst im September 2017 auf dem Reeperbahn Festival. 

Jetzt kehrt er zurück nach Hamburg - mit dabei sein Debütalbum „Running Days“ (VÖ 16.06.17 | Play It Again Sam).

 

 

https://www.love-your-artist.de/de/ohamusic/j-bernardt/

Indie/Alternative

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

So
08.04.
Konzert

DESPERATE JOURNALIST (UK)

>
DESPERATE JOURNALIST (UK)

Präsentiert von SZENE Hamburg.

Postpunk entstand nie zuerst am Software-Sequenzer, sondern mittels Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang. Das wissen Sängerin Jo Bevan und ihre Bandmitglieder Simon Drowner (Bass), Rob Hardy (Gitarre, Piano) und Caz Hellbent aka Caroline Helbert (Drums) nur zu genau.

Weshalb sie für ihren Postpunk Revival-Sound zwischen den Geistern von The Cure, Siouxsie Sioux, The Smiths und Zeitgenossinnen wie 2:54 oder Savages ausschließlich jene Instrumente verwenden. 

Mit diesem etablierten Setup sowie ihrem 1980er-Sound steigen Desperate Journalist um 2014 herum zu vielbeachteten Newcomern des britischen Gitarrenrock auf. Im Norden Londons gründet sich die Band 2013 in Reminiszenz an The Cure. Robert Smith und Kollegen reagierten nämlich seinerzeit auf eine negative Bewertung ihres Debütalbums durch einen Popschreiber mit der spontanen Umbenennung eines Stücks in "Desperate Journalist In Ongoing Meaningful Review Situation" um. 

Apropos Popschreiber: Die feiern nicht nur auf der Insel den Indie/Shoegaze/Postpunk von Desperate Journalist, als seien brodelnde Bassläufe, kantige Gitarrenriffs und unterkühlter Gesang gerade erst erfunden worden; auch hierzulande erfreut sich etwa die Intro am "musikalischen Erbe der aufgelösten kanadischen Band The Organ", das die Londoner anträten. 

Das Indielabel Fierce Panda bittet die Formation schließlich zur Vertragsunterschrift. Hier erscheint Ende 2014 die selbstbetitelte Albumpremiere und 2017 der Nachfolger "Grow Up".  

Zur Genese der Band erklärt Frontfrau Bevan im Interview: "Wir haben uns in Clubs und durch die Bands getroffen, in denen wir zuvor waren. Ich war Sängerin einer Gruppe namens 'Joanne Joanne', die sich auf Duran Duran-Cover spezialisiert hatte. Wir stellten gemeinsam fest, dass uns an den neueren Postpunk-Bands wie den Editors etwas Spannendes fehlte." 

Desperate Journalists Texte basieren postpunktypisch häufig auf eigenen Existenzängsten, die durch die Externalisierung im Sinne einer Selbsttherapie aufgearbeitet werden. Ihre Bewunderung gilt neben den Genregrößen Formationen wie Viet Cong, Bright Eyes und den frühen R.E.M. (laut.de)

 

 

 

 

 

 

 

Nochtwache

http://www.eventim.de/desperate-journalist-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1899511%249858637&jumpIn=yTix&kuid=517149&from=erdetaila

Indiepop | Support: PETE AT THE STARCLUB

http://desperatejournalist.co.uk/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12,50 zzgl. Geb.

Mi
11.04.
Konzert

SARAH KLANG (SWE)

>
SARAH KLANG (SWE)

Als E.T. wieder zuhause, der Prince nicht mehr so fresh und Michael Jackson schon weiß ist, wird SARAH KLANG in Göteborg geboren. Schon bald zieht sie mit ihrer Familie nach Norden, an die finnische Grenze. Aufs Land, wo viel Zauber aber wenig Licht und das Tor zur Arktis nicht weit ist. Viel vom Gefühl dieser Landschaft, viel von der Melancholie dieser Zeit, ist auf „Love In The Milky Way“ gelandet. Ein neues Umfeld, Trennungen in der Familie, alles passiert auf einmal. Sarah ist ein sehr sensitives Kind, das früh Rettung in der Musik findet. In ihrer Pubertät, als andere dem Bann der makellosen Schönheit von O.C.-California-Darstellern erliegen, wendet sich Sarah den Verweigerern zu und eine Platte wie Nevermind spricht auch ihr sehr aus dem Herzen. 

Sie sucht und findet Inspiration in der bildenden Kunst und in der Magie der alten Filme. Sie lernt die Codes der Mode kennen und entdeckt die Möglichkeit sich mit ihrer Hilfe neu zu erfinden. Dabei stößt sie auf das Inszenierungs-Genie Dolly Parton, die (weibliche) Drag Queen des Country, von der der berühmte Satz stammt „It cost me a lot to look that cheap”. Sarah verliebt sich in die 50er-Jahre Kleider, die Weiblichkeit auf eine groteske Art betonen, beginnt mit Stereotypen zu spielen, um später die Figur SARAH KLANG als feministisches Statement zu entwerfen. 

Sie wohnt in Göteborg, sie ist auf dem Weg eine Sängerin und Songwriterin zu werden, lernt Kevin Andersson kennen, mit dem sie Songs schreibt. Gleichzeitig arbeitet sie an der visuellen Umsetzung, an Fotos und Videos. Sie bezieht vermehrt Freundinnen in den kreativen Prozess ein, da es ihr wichtig ist, dass Frauen sich beruflich helfen und in der nun schon Jahrtausende andauernden man`s world laut auftreten und Zeichen setzen. Und so steht SARAH KLANG in einem Bild im Brautkleid vorm Altar, in der Hand einen Kristallkelch mit hellrotem Etwas drin und im nächsten hält sie das Gewehr, hat die Kohlestriche unter den Augen und das Pferd ist ihre Schwester. Eben darum geht es: Dass eine Frau Bilder von sich um ihrer selbst willen schafft, unabhängig davon, Männern gefallen zu wollen. Und so schickt Sarah mit dem Song „Vile“ einen Weckruf raus an “all the girls to get rid of their dumb boyfriend. Not to stay in a relationship being all supportive when he`s not.” 

Wahrscheinlich hat mal jemand zwischen Bar und Tanzfläche zu SARAH KLANG gesagt, sie sei das „saddest girl“ in Sweden, sie hat das lachend als Kompliment genommen und es am nächsten Tag mit rotem Garn auf ihren weißen Gürtel gestickt, wie der Schneider im Märchen. „Ich werde wohl nie fröhliche Musik machen” sagt sie in einem Interview mit dem FMag. „Wenn ich froh bin brauche ich keine Erleichterung. Andere Leute gehen zum Therapeuten, ich verarbeite meine Traurigkeit in der Musik.” Wie etwa im wunderschönen Song „Blue Bird“, den sie für ihre Jugendfreundin geschrieben hat, die sich mit Anfang 20 das Leben nahm. “Heartache is universal” sagt Sarah. „Das Traurige muss man zulassen, es macht einen echt.” Und echt ist wahrscheinlich das beste Wort, wenn man das Besondere in der Musik der SARAH KLANG beschreiben will. 

Wie viele andere gute Musikerinnen ihrer Generation, Marika Hackman, First Aid Kit, Lana del Rey und (ja warum nicht?) Adele, stiehlt SARAH KLANG die glitzerndsten Steine aus der goldenen Ära der Popmusik, verbindet sie mit dem eigenen Stil, der Musikalität, der eigenen Stimme und macht etwas Neues, Heutiges daraus. Die Produktion, verantwortlich dafür ist Kevin Andersson, atmet viel vom Glanz der alten Tage. Man glaubt hier und da die Leichtigkeit von Fleetwood Mac, die Düsternis von Serge Gainsbourg und die Sehnsucht von Gram Parsons und Emmylou Harris zu hören, aber alles auf „Love In The Milky Way“ ist zweites Jahrzehnt im einundzwanzigsten Jahrhundert und trägt den Vor- und Nachnamen SARAH KLANG.

 

Indiepop

https://www.ticketmaster.de/event/sarah-klang-tickets/257721

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 13 zzgl. Geb.

Nochtwache

Fr
13.04.
Konzert

MAINFELT (ITA)

>
MAINFELT (ITA)

Mitreissender Rhythmus gepaart mit einer ordentlichen Portion Lebensfreude – so kennen Fans die erfolgreiche Band Mainfelt aus dem Herzen Südtirols. Ihr Folkrock, der so oft als „handcrafted und heartmade“ bezeichnet wird, traf in den vergangenen Jahren den Nerv der Zeit. Mit ihrem neuen Output Vice and Virtue – Laster und Tugend – gehen Patrick, Kevin, Veit und Willy jetzt einen Schritt weiter und wagen sich in neue musikalische Gewässer. Die EP mit sechs Liedern soll pünktlich zum Start der Frühjahrstour im Februar 2018 erscheinen. 

Neuer Sound, neuer Stil. Vice and Virtue zeichnet sich durch moderne, erwachsene Songtexte sowie seinen experimentellen und mutigen Sound aus. Der ehrliche, handgemachte Folk-Rock weicht Neuem und die sympathischen Musiker versuchen sich bewusst an Neuem, um spannend an den Erfolg ihres Debütalbums „Backwards Around the Sun“ anzuknüpfen. 

Zwischen Erleben und Vermissen. Bei 100 Konzerten im Jahr sind Mainfelt oft tagelang unterwegs. Dann gibt es nur sie, die Straße und die Musik. Ein Vagabundenleben – jeden Tag unterwegs, jeder Tag voll neuer Erlebnisse. Dieses einzigartige Lebensgefühl auf Tour schweißt zusammen, die Band ist schon lange zur zweiten Familie geworden. Dennoch freuen die Jungs sich immer wieder auch auf ihr Zuhause, die Normalität in den Bergen. Bei ihren Familien leben die Musiker den ganz normalen Alltag und tanken die Energie, die sie für die anstehenden Auftritte brauchen. An diesem Gegensatz lässt Mainfelt den Hörer auf ihrem neuen Album teilhaben. 

On the road again. Ende Februar startet die Frühjahrstour Vice and Virtue durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und Südtirol. Dieses Mal gibt es neben der rauchig-melodische Stimme von Patrick, welche von Gitarre, Banjo, Bass und Drums begleitet wird, aber auch neue, überraschende Sounds. Fans und Kritiker können gleichermaßen gespannt sein!

 

 

 

 

http://www.eventim.de/mainfelt-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1904999%249975419&jumpIn=yTix&kuid=510796&from=erdetaila

Folk Rock | Vice and Virtue Tour

http://www.mainfelt.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Sa
14.04.
Konzert

Marlon Williams (NZL)

>
Marlon Williams (NZL)

Präsentiert von INTRO, kulturnews & VEVO. 

Seit seinem Debütalbum aus 2016 überschlagen sich die Kritiker mit Lob. Im April 2018 kommt Marlon Williams, seines Zeichens Singer/Songwriter und New Zealand Music Award Gewinner in den Kategorien Best Male Solo Artist und Breakthrough Artist of the Year, für vier Konzerte nach Deutschland. 

Mitbringen wird der für seine unglaubliche Stimme und seine packenden Live-Performances bekannte Künstler auch Songs von seinem mit Spannung erwarteten zweiten Album, das 2018 erscheinen wird. Erster Vorbote ist die neue Single „Vampire Again.“ 

Nach einem aufregenden Jahr mit Supportshows für Bruce Springsteen, einer Rolle in einem Hollywood-Film und Festivalauftritten in Nordamerika und Europa, kehrt Marlon Williams neben den bereits bekannten Folk- und Bluesmelodien seines ersten Albums mit neuen Songs, die sich stilistisch und musikalisch spürbar weiterentwickelt haben, nach Deutschland zurück.     

 

 

 

http://www.eventim.de/marlon-williams-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1642108%2410217727&jumpIn=yTix&kuid=506511

Singer/Songwriter | Support: DELANEY DAVIDSON

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Sa
14.04.
Tanz

DOCKSIDE SWING

>

 

 

 

http://www.swingwerkstatt.de

Nochtspeicher

Infos folgen!

So
15.04.
Comedy

USUSMANGO

>
USUSMANGO

Ususmango ist ein tiefsinniger Stand-Up Comedian, der sein Publikum immer bei Laune hält, selbst wenn er von gekonnt anspruchsvollen Themen aufgelockert aus seinem Leben erzählt. Der sympathische Geschichtenerzähler steht für ein harmonisches Gleichgewicht aus Humor und Sarkasmus, Comedy und Kabarett. Und nun ist es endlich soweit, Ususmango tourt mit seinem ersten Solo „Ungefiltert“ durch Deutschland.

Aus Spaß wurde Ernst und aus Ernst wurde RebellComedy und das ist mehr als Spaß – ganz im Ernst. Die Schnapsidee entwickelte sich zu einer Diplomarbeit, woraufhin Ususmango mit Babak Ghassim das erfolgreichste Comedyformat Deutschlands gründete. Ususmango ist eben ein Visionär, der seine Fähigkeiten in vielen Bereichen unter Beweis stellt. Ob Stand-Up, Konzeption, Grafikdesign oder Synchronisation – überzeugen Sie sich selbst von Ususmango. 

 

http://www.eventim.de/ususmango-ungefiltert-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2008399%2410064468&jumpIn=yTix&kuid=489021&from=erdetaila

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Ungefiltert

http://www.rebellcomedy.net/

So
15.04.
Literatur

BIRGIT LUTZ: HEUTE GEHEN WIR WALE FANGEN ...

>
BIRGIT LUTZ: HEUTE GEHEN WIR WALE FANGEN ...

„Grönland verwirrt viele Europäer, weil man hier frei ist“, sagt eine Grön-länderin; „Das Leben hier ist reich“, sagt ein dänischer Polizist – der zugleich die Perspektiven der Ostgrönländer auf „Null“ schätzt. Grönland, die größte Insel der Welt, bedeckt von gewaltigem Inlandeis, das menschliches Leben an ausschließlich die Küsten drängt – polare Lebensfeindlichkeit, nichtsdesto-weniger Wohn- und Sehnsuchtsort. Die Abenteurerin und Polarfahrerin Birgit Lutz, die unter anderem die grönländische Eiskappe auf Skiern überquerte, hat mit Liebe, Respekt und wachem Interesse diese faszinierende Welt bereist, vor allem aber hat sie den Menschen zugehört, die von ihrer verschwindenden traditionellen Lebensweise ebenso berichten wie von den Verwerfungen der Moderne. In „Heute gehen wir Wale fangen“ entwirft Lutz ein facettenreiches Porträt Grönlands, in dem sie viel Raum ihren Gesprächspartnern gibt, aber auch von eigenen Erlebnissen und Abenteuern berichtet und kritische Betrach¬tungen keineswegs ausspart.  

Die Journalistin Birgit Lutz ist seit über zehn Jahren der Arktis und ihren Menschen verfallen, neben ihrer Grönlanddurchquerung war sie zweimal auf Skiern am Nordpol, verbrachte drei Monate in Ostgrönland und arbeitet als Guide und Expeditionsleiterin auf Expeditionsschiffen.  

Ihr neues Buch stellt Birgit Lutz in der Nochtwache begleitet durch eindrück-liche Bilder vor, moderiert wird der Abend von der ebenfalls polarsüchtigen Schriftstellerin Tina Uebel.

 

 

 

Wie mich die Grönländer mit in ihre alte Welt nahmen

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 9

Nochtwache

Mo
16.04.
Konzert

LISSIE (USA)

>
LISSIE (USA)

Präsentiert von kulturnews. 

Elisabeth Maurus aka Lissie, ist kein gekünsteltes Popsternchen. Als Tochter eines Physikers wuchs sie in Rock Island, Illinois mit der handgemachten Musik des Mittleren Westens auf und entwickelte über die Jahre ihren eigenen Songwriting-Stil. Als Neunjährige sang sie in Musicals, später zog sie mit ihrer Gitarre zum Studium nach Colorado, dann weiter nach Paris und schließlich nach Los Angeles, um sich dort voll und ganz der Musik zu widmen. 2007 wurde ihre erste EP „Lissie“ veröffentlicht, ein Jahr später supportete sie Lenny Kravitz. Ihr Debütalbum „Catching A Tiger“ (2010) verkaufte sich weltweit mehr als 250.000 Mal und erhielt in Großbritannien und Norwegen Goldstatus.

Insbesondere durch die Direktheit ihrer Stimme – in Kombination mit der offensichtlichen Vielschichtigkeit ihrer Persönlichkeit – strahlt Lissie eine Faszination aus, der man sich, einmal infiziert, nicht mehr entziehen kann. Identität ist für sie nichts in Stein gemeißeltes, sondern befindet sich im ständigen Fluss. Eine Denkweise, die sie als Mensch für ihre Fans greifbar und authentisch macht. Seit ihrem letzten hochgelobten Album „My Wild West“ (2016), ist kaum ein Jahr vergangen und dennoch ist Lissie spirituell und musikalisch weitergewachsen. Herausgekommen ist eine mächtige Mixtur aus aufrichtiger Selbstbeobachtung und zeitgemäßem Dream-Pop in Form ihres vierten Studioalbums „Castles“ (VÖ 23.03.18). „Castles“, zum großen Teil entstanden in Lissie’s neuem Zuhause im nordöstlichen Iowa, repräsentiert die Rückkehr einer einzigartigen Stimme in der modernen amerikanischen Szene. Es ist ein Porträt einer Künstlerin, die in der Vergangenheit immer in Bewegung war und einem nun endlich ein Gefühl von etwas Dauerhaftem gibt.

"The songs reflect a self-awareness and experience that I’m exploring in my mid-30s, and the entire process of making this record has emboldened a sense of self; sufficiency, reliance and confidence... I believe it is an album about confronting the darkness and within, finding hope, light and possibility."

 

 

 

Singer/Songwriter, Folk

http://www.eventim.de/tickets.html?fun=evdetail&affiliate=KSG&doc=evdetailb&key=1575685$10336965&xtor=AL-6071-[Linkgenerator]-[KSG]

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 25 zzgl. Geb.

http://www.lissie.com

Nochtspeicher

Di
17.04.
Konzert

THE DEEP DARK WOODS (CAN)

>
THE DEEP DARK WOODS (CAN)

Alternative Country aus den dunklen Wäldern Kanadas – The Deep Dark Woods sind mit neuem Album ›Yarrow‹ zurück auf den Bühnen! 

The Deep Dark Woods aus Saskatoon haben sich etwas Zeit gelassen mit ihrem sechsten Album ›Yarrow‹. Vier Jahre nach der Veröffentlichung ihres Vorgängers ›Jubilee‹ zeigt sich die Traditional-Folkband um Frontmann Ryan Boldt frisch und energiegeladen aber dennoch wohltemperiert. ›Yarrow‹ entstand obskurerweise unter dem Einfluss von Scharlach. Eine fast schon ausgerottete Krankheit des letzten Jahrhunderts bot die perfekte Kulisse für Songs, die mit den bloßen Händen im Boden graben, um die Leichen des alten englischen Folk- und Country-Blues zu Tage zu bringen. Dieser ist das musikalische Fundament für Boldts düstere gotisch-surrealistische Geschichten. Seit nahezu zehn Jahren erspielen sich The Deep Dark Woods eine stetig wachsende, inzwischen sogar internationale Fangemeinde – natürlich mit besonderem Erfolg in den klassischen Americana-Gefilden. 2012 war das Quintett an der Seite von Alabama Shakes und Dawes bei den Americana Music Awards in der Kategorie ›Emerging Artist oft the Year‹ nominiert. Wir freuen uns auf drei exquisite Shows im Frühjahr 2018!  

»The Deep Dark Woods, an alt-country outfit from Canada’s Saskatchewan  province, sound just like the band’s name would suggest: morose, brooding and strangely enticing.« americansongwriter.com

 

 

https://kj.de/tickets.html?artist=5025&event=18732

Folk, Roots, Rock

http://www.thedeepdarkwoods.com/

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 18,30 inkl. Geb.

Nochtspeicher

Mi
18.04.
Konzert

MEADOWS (SWE)

>
MEADOWS (SWE)

Präsentiert von: listenHamburg, Concert-News, Soundkartell, 917xFM, ASK HELMUT & Hamburger Küchensessions.

Mit dem Start der Netflix Serie „13 Reasons Why" (deutsche Fassung: „Tote Mädchen lügen nicht") wird die Stimme dieses Mannes gerade in Millionen Wohnzimmer auf der ganzen Welt gebracht. Und er bekommt nicht nur wundervolle Bestätigung durch tausende „Shazams" am Tag sondern auch herzliches und enthusiastisches Feedback von vielen neuen Fans weltweit: Meadows - The Only Boy Awake.  Stellt Euch vor, Glen Hansard wäre der Tallest Man On Earth, im beschaulichen Örebrö in Schweden als bad guy aufgewachsen und durch unzählige DIY-Konzertreisen auf fast alle Kontinente dieser unserer Welt zu einem der fantastischsten, nettesten & weltmännischsten Menschen dieser Erde geworden. Deutschland ist inzwischen für den Schweden zu einer Art zweitem Zuhause geworden. Nicht zuletzt durch die freundschaftliche Beziehung zu seinem Hamburger Label „What We Call Records", das die beiden Musiker Henning Sommer und Matthias Kranz (Wilhelm Tell Me) im vorherigen Jahr gegründet haben. 

Mit seiner Debüt EP „The Only Boy Awake“ und seinem im Frühjahr 2018 erscheinenden Album kommt Meadows im April auf Tour nach Deutschland.

 

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

https://www.love-your-artist.de/de/ohamusic/the-only-boy-awake/

http://www.meadows.se/

Indie, Folk

Nochtwache

Do
19.04.
Konzert

CARMODY (UK)

>
CARMODY (UK)

Präsentiert von Szene Hamburg und MusikBlog.de

Carmody trat vor drei Jahren durch ihre Kollaborationen mit Tom Misch erstmals so richtig ins Rampenlicht. Sie gab den verspielten und Beat-lastigen Tracks mit ihrer Stimme erst die angenehme Leichtigkeit und veredelte so die gemeinsame „Out-To Sea“-EP. Das führte immerhin dazu, dass iTunes das Stück „With You“ zur Single of the week erkor. Gleichzeitig arbeitete die Londonerin auch an ihrer Solo-Karriere als Singer/Songwriterin und veröffentlichte dieses Jahr mit Stücken wie „Skin“, „For Desire“ oder eben erst dem brandneuen „The Ways Of Your Love“ gleich mehrere wunderbar aufwändig arrangierte Lieder in alter Singer/Songwriter-Tradition, aber mit viel modernerer musikalischer Haltung. Irgendwo zwischen schwelgerischem Pop und melancholischem Folk singt sie ihre aufrichtigen Lyrics und verwebt ihre Gedanken mit ihrer Musik. Die Multiinstrumentalistin ist aber auch schon für ihre vielseitigen Auftritte zusammen mit ihrer Band bekannt. Mal führt das Piano den Rhythmus, mal lässt sie breite Synthie-Kaskaden über das Publikum rauschen. Aber immer stehen diese eigentümlich ephemere Stimme im Mittelpunkt und die Songwriting-Qualitäten von Carmody. Im kommenden Frühling kommt sie erstmals auf Headliner-Tour auf den Kontinent und spielt im April zwei Konzerte in Deutschland.

 

 

 

 

 

http://www.eventim.de/carmody-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2083982%2410366485&jumpIn=yTix&kuid=547775&from=erdetaila

Singer/Songwriter

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtwache

Fr
20.04.
Konzert

LEA (D)

>
LEA (D)

Präsentiert von SCHALL Magazin, VEVO, The Pick und Kulturnews 

Mit ordentlich Fahrtwind und neuen Songs im Gepäck geht LEA wieder auf Tour. Im Frühjahr verzauberte sie uns noch mit ihrer Single „Wunderkerzenmenschen“, um dann gemeinsam mit Gestört aber GeiL einen der Sommerhits 2017 zu landen: „Wohin willst Du“ stürmt die Charts und LEA die Festivals. Als Special Guest tritt LEA mit Gestört aber GeiL unter anderem beim AirBeat One, Helene Beach und SonneMondSterne Festival auf. Dass LEA eine außergewöhnliche Songwriterin ist, zeichnet sich schon ab als sie fünfzehnjährig erste Videos auf YouTube veröffentlicht. Zaghaft in der Selbstdarstellung, dabei bestechend selbstverständlich. 2016, dann mit Anfang 20, begeistert die Kasslerin die Fachpresse mit ihrem Debütalbum "Vakuum". Live schlägt LEA laute, leise, fröhliche und melancholische Töne an und lässt uns ihren und unseren Fahrtwind spüren.

 

 

Singer/ Songwriter, Pop | Fahrtwind Tour 2018

 

https://www.thisislealea.de/

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | ***AUSVERKAUFT***

Nochtspeicher

 

Fr
20.04.
Konzert

KLAN (D)

>
KLAN (D)

Präsentiert von: Schall Magazin & The Pick

„Wir wachsen nach innen / Wir messen uns nicht an den Dingen / Wir geben uns Zeit, wir geben uns Sinn / Wir geben uns einfach hin“ – man sollte nie aufhören, sich vorzustellen, wie die Welt am besten wäre. Stefan und Michael machen deutschen Pop: klar und cool, selbstironisch und kritisch, geradlinig und emotional. Und vielleicht ist das die größte Stärke von KLAN: den Fragen ihrer Zeit mit Mut und Offenheit gegenüberzutreten und dabei der Schwere Leichtigkeit zu verleihen.

Ihr erstes Album erscheint 2018 in Zusammenarbeit mit Tim Tautorat, der bereits den LPs von Faber, Annenmaykantereit oder den Kooks seine musikalische Handschrift gab.

Stefan und Michael sind Brüder. Aufgewachsen mit Kirchenchor und Straßenmusik, wird der eine Gitarrist und der andere geht nach Berlin, um Medizin zu studieren. Dort kommen sie 2016 als Musiker und Texter wieder zusammen und arbeiten an ihrer eigenen musikalischen Vision. Einem Sound, der urban und modern ist, dem man aber die organischen Wurzeln im Soul und Trip Hop anhört. Und genauso, dass die beiden zu Techno feiern gehen und Stefan lange Zeit harte Gitarrenmusik gemacht hat. Ihre Shows zeigen, dass die kraftvollen Songs und Michaels Authentizität auch live eine mitreißende Dynamik und poetische Magie erzeugen. Besonders, weil da zwei Musiker auf der Bühne stehen, die nicht nur ein Gespür für große Melodien haben, sondern auch eine Botschaft.

 

 

 

https://www.ticketmaster.de/event/256443?camefrom=de_sel_fb&brand=de_selectiveartists

Singer/Songwriter

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

 

Sa
21.04.
Konzert

HONKY TONK HARBOUR

>
HONKY TONK HARBOUR

Präsentiert von Subterranean Country Lovers, Yeehaw Hamburg, CountryMusicNews.de, SZENE Hamburg & AHOI Rum.

Awright, Hamburg Hillbillies! Es ist soweit, ein ganz besonders Ereignis wirft seine Schatten voraus: Der HONKY TONK HARBOUR !!! 

Für unseren ersten Independent Country Allnighter haben wir weder Kosten noch Mühen gescheut und präsentieren Euch heute unser exklusives Festival-Programm: 

!!!Three International Top Bands!!!

!!Four Fantastic DJs on two Dancefloors!!

!Lots of booze, cold beer, serious fun & entertainment!  

The Country Side of Harmonica Sam (SWE)

Kaum eine Band hat in den letzten Jahren für mehr Furore gesorgt, als die fantastische Band um ihren charismatischen Frontmann Sam. The Country Side Of Harmonica Sam entführen Euch in die goldene Zeit von Hillbilly und Honky Tonk: die späten 50er und frühen 60er Jahre, die Zeit von Nudie Suits und Country Shuffle. Diesen Sound präsentieren die fünf Schweden (!) so überzeugend und authentisch, dass man meinen könnte, George Jones, Ray Price oder Wynn Stewart kämen gleich höchst selbst um die Ecke. Neben Europa haben sie auch schon mehrmals im Country Mutterland USA gespielt und zählen Genregrößen wie Dale Watson und Deke Dickerson zu ihren größten Fans. Einfach. Nur. Cool.     

Todd Day Wait's Pigpen (USA)

Neulich träumte ich, ich sei im Hillbilly Heaven. Johnny Paycheck, Lefty Frizzell und Hank Williams tranken zusammen an der Bar und zankten sich ganz fürchterlich um die letzte Flasche Bourbon. Um sie auf andere Gedanken zu bringen, fragte ich: „Welcher von den Newcomern da unten hat’s eigentlich noch so drauf wie Ihr?“  Wie aus einem Mund schallte es zurück: "Todd Day Wait!“ Oh, yeah! Damn right! Todd und seine Band Pigpen touren regelmäßig kreuz und quer durch die USA und Europa und mischen mit ihrem swingin’ Folk-Country-Blues jeden Laden auf. Diese Jungs haben es so was von drauf. Halleluja! Amen.  

Dr. Bontempi's SNAKE OIL Company (D)

Halsweh, Übelkeit, Fieber, Kater oder Liebeskummer? Alles kein Problem! Ein, zwei Tropfen Snake Oil Essenz und Ihr springt wieder durchs Leben! Dr. Bontempi hat, was Ihr braucht! Mit seiner Snake Oil Company kocht er Euch einen feinen Trank aus schwungvollem Hillbilly Bop und mitreißendem Blues Stomp! Ein Schluck und Lahme lernen wieder gehen und Blinde werden wieder sehen! Es ist wahr, denn er hat auch mich geheilt. Überzeugt Euch selbst!

Eingerahmt wird der Abend von unseren fantasischen DJs: 

Glencheck (Freiburg) | Cousin ChooChoo (Kassel) | Hank McFly (Hamburg) | Lefty Right (Hamburg)

 

 

http://www.eventim.de/honky-tonk-harbour-hamburgs-1st-indie-country-allnighter-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2007178%2410056724&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Hamburg's 1st. Indie-Country & Western Allnighter

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 22 zzgl. Geb.

Nochtspeicher & Nochtwache

 

So
22.04.
Konzert

LOUKA (D)

>
LOUKA (D)

Präsentiert von Vevo, Schall.Musikmagazin, Concert-News & Kulturnews. 

LOUKA, die es vor zwei Jahren nach Berlin-Wedding verschlug, hat eine dieser Stimmen, die man nur einmal zu hören braucht — und danach nie wieder vergisst. Sie singt ihre eigenen, beobachtenden Texte in deutscher Sprache, vor allem aber ist ihre Phrasierung, ist ihr Vortrag einzigartig. Gebettet in minimalistische Pop-Arrangements mit wirkungsvollen Beats, funky-minimalistischen Gitarren-Licks und eigenwilligen Synth-Melodien, hören wir eine junge Künstlerin singen, die nicht nur weiß, wohin ihr Weg sie führen wird, sondern die auch ihre ganz eigene Art gefunden hat, wiedererkennbar zu bleiben. 

LOUKA ist ein Glücksfall in der deutschsprachigen Popmusik. In den zwölf Songs ihres Debütalbums singt sie über Begegnungen, Liebe, Trennungen, Freundschaften, Identitätsfindung und Erlebnisse im wunderbaren Königreich der Träume.  Über sich selbst sagt LOUKA: „Ich gehe oft ins Theater, lese viel, gehe auch ins Kino —ich extrahiere aus all diesen popkulturellen Momenten meine ganz eigenen Texte, die mit unserer ganz sparsamen, in ausgewählten Momenten freilich schier explodierenden Musik zusammengehen.“ 

LOUKA ist eine Sollbruchstelle im Spielbetrieb des Pop, eine clevere und zugleich verspielte Beobachterin der Zeit und der Emotionen, sie ist eine Sängerin, die wir ab sofort nicht mehr dem Blickfeld unserer Radare entwischen lassen dürfen.

 

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

http://www.eventim.de/louka-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2042167%2410344635&jumpIn=yTix&kuid=531591&from=erdetaila

Singer/Songwriter, Pop | Lametta Tour 2018

http://www.loukamusik.de/

 

Nochtwache

 

Mo
23.04.
Konzert

CARNIVAL YOUTH (LVA)

>
CARNIVAL YOUTH (LVA)

Präsentiert von Tonspion.de, Gästeliste.de, SZENE Hamburg Stadtmagazin, concert-news.de & 917xfm. 

Carnival Youth ist die derzeit erfolgreichste lettische Indie-Pop Band. In den letzten Jahren veröffentlichten sie drei Studioalben und spielten Tourneen in ganz Europa, darunter auch Festivals wie das Reeperbahn, The Great Escape, SXSW, Sziget und Eurosonic. Im Frühjahr 2018 steht die junge Band um die Brüder Emils und Edgars Kaupers zwischen einer in lettischer Sprache veröffentlichten EP und der dritten internationalen Albumveröffentlichung. "Love is the Answer" heißt die Single, welche die angekündigten Tourdaten in Deutschland begleitet. The phrase "love is the answer" came from subconsciousness while thinking of vocal melodies in gibberish, mumbling. It seemed funny at first, but after a while we saw a challenge to justify it and after all - it is true. It was a joy of discovery, we tried to follow where it was going and experiment a bit, so Emils Kaupers. 

 

 

 

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

http://www.eventim.de/carnival-youth-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1948292%2410452601&jumpIn=yTix&kuid=496021&from=erdetaila

Indiepop

http://carnivalyouth.lv/

Nochtspeicher

Di
24.04.
Literatur

HAMBURG IST SLAMBURG

>
HAMBURG IST SLAMBURG

Prosa und Poetry, Rock und Roll! Kulturelle Highlights im Fünf-Minuten-Takt! Zeitgenössischer Biergenuß!

Und natürlich: Après-Slam-Schwoof mit DJ Blume.

Das alles wie bewährt bei:Hamburg ist Slamburg.

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel  Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de

 

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

http://www.slamburg.de

Offener Poetry Slam

Mi
25.04.
Konzert

FENNE LILY (UK)

>
FENNE LILY (UK)

Fenne Lily ist zur Zeit für einige Kritiker und Musikfans eines der grössten weiblichen Songwritertalente aus England. Es gibt nicht viele junge Künstler, die mit nur 5 Songs bereits über 30 Millionen Spotify-Streams verzeichnen können, noch bevor ihr Debütalbum überhaupt erschienen ist.

Als Kind hing ihr, wie sie selbst sagt, das öde Programm in der Glotze zum Halse raus. Da hat sie stattdessen lieber Songs geschrieben und Gitarre geübt. Ihre Musik klingt folky, ehrlich und aufrichtig, man fühlt förmlich ihre Charakterstärke und eine gewisse Bescheidenheit. Wer sie hört, vermutet eine deutlich ältere Interpretin hinter der kräftigen, reifen, aber auch sehr zärtlichen Stimme. Mit Siebzehn fing sie an, zwischen ihrer Heimat in Dorset und Bristol zu pendeln und nach kaum einem Jahr supportete sie schon die Seelenverwandten Marika Hackman und C Duncan, die knistrigen Eaves, KT Tunstall, die Alternative-Rocker Palace und Marlon Williams aus Neuseeland. Charlie Cunningham nahm sie danach mit als Special Guest auf seine gesamte Europatour 2017.

Schon mit ihrer Debütsingle ‚Top to Toe‘ hatte Fenne Lily bei einer neuen Fangemeinde einen Nerv für ‚Alt-Folk‘ mit raffiniertem Songwriting und Texten von magischer Kraft getroffen und allen den Kopf verdreht. Aber bald wird Fenne Lily’s Debütalbum erscheinen, an dessen Aufnahmen unter anderem Tamu Massif, James Thorpe & PJ Harvey’s Produzent John Parish beteiligt waren. Und mit dieser Platte will sie beweisen, dass noch viel mehr als eine typische Singer-Songwriterin in ihr steckt: „I don’t want to disappoint the people who liked ‚Top to Toe‘, but I don’t want to become pigeonholed. My music comes from anger, but I can’t sing angrily, so I sing sadly. It’s a sadness that‘s fueled by fury.“ Fenne Lily‘s Musik wird man nicht nur temporär auf dem Radar haben, sondern permanent.

Und nachdem sie bisher immer solo unterwegs war, wird Fenne Lily auf ihrer ersten Headline-Tour durch Deutschland im April 2018 zum ersten Mal mit kleiner Band spielen.

 

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Indie, Folk

https://www.ticketmaster.de/event/262981?camefrom=de_shop_hp_assconcercts&brand=de_ass

https://www.fennelily.com/

Nochtspeicher

Mi
25.04.
Konzert

HENRY GREEN (UK)

>
HENRY GREEN (UK)

Präsentiert von Listen Hamburg, Concert-News & ASK HELMUT. 

Wann man der Köpenicker Chaussee in Berlin lang genug folgt, stößt man irgendwann auf eine alte Fabrik aus dem kalten Krieg, oder zumindest etwas, was so ähnlich aussieht. Dort am schönen, aber auch furchteinflößenden Funkhaus – in Wirklichkeit eine Radiostation, gebaut in den 1950igern – schrieb der Bristoler Songwriter Henry Green seine neue Single. Und genauso wie das Gebäude von außen, ist auch der Song „Stay Here“ gleichzeitig wunderschön und schaurig, mit geflüsterten Vocals über sanften elektronischen Sample-Flächen, um inhaltlich Isolation und die Suche nach einem neuen Ausweg behandelt, während es für den Künstler an sich nur eine Richtung zu scheinen gibt: Nach oben! 

“I write a lot about movement – both physical and emotional,“ kommentiert Green, gerade 22 Jahre alt, dessen zwei bisher veröffentlichten EPs ihm über 8 Millionen Spotify Streams und Support-Slots für London Grammar und Nick Mulvey einbrachte. “Music is an escape for me, so I try and escape to somewhere less chaotic and slower in pace when I'm creating.” Das Resultat hört sich scharfsinnig oder wie der schwelgerische Soundtrack eines Films an und kombiniert intimes, wahrhaftiges Songwriting mit elektronischen Einflüssen. 

“I vividly remember a friend showing me 'Swing Tree' and 'Osaka Loop Line' by the Vampire Weekend side project Discovery and it just blew my mind,” sagt Green, der schon seit seinem 16. Lebensjahr an seiner Musik arbeitet. “Its sounds were so refreshing and exciting. The same friend showed me Jai Paul's ‘BTSTU’ and it had the same effect.”Daneben gehören auch noch Jon Hopkins, sowie die Erased Tapes Favoriten Olafur Arnalds und Nils Frahm („my dream collaborator“) zu seinen Inspirationen. Ein anderer, etwas abwegiger Künstler, wird hingegen immer schnell mit ihm assoziiert: Der norwegische Produzenten-Megastar Kygo, der 2013 mit einem Remix von Greens Cover des MGMT-Hits „Electric Feel“ über 10 Millionen Streams bei SoundCloud sorgte. 

Während seine Fans immer noch die soften und rohen Emotionen seiner bisherigen EPs „Slow“ (2015) und Real (2017) erkunden, blickt Green schon in die Zukunft. Mit seinem Debütalbum Shift, das 2018 erscheinen wird und von Nico Rebscher mitproduziert bzw. von Jack Shuter gemixt wurde, versetzt er weiter den Fokus seines Sounds, in dessen Mittelpunkt bisher zumeist die Gitarre stand, und fügt ihm größere Synth-Flächen hinzu. “I’ve become obsessed with the idea of creating atmosphere. As I learnt more about production,” erklärt er, “I found it easier to translate my ideas and find new ways to create the sounds that would reflect my lyrical style.” 

“I’m also doing a few shows and hopefully collaborating with a few different people along the way,” sagt er bezüglich seiner nahen Zukunft. “I mainly get excited about the creation side, as opposed to playing live, but I am looking forward to getting out there and sharing the new tracks in a live environment.” Und auch wenn der Titel seiner aktuellen Single „Stay Here“ es anders vermuten lässt – Henry Green wird in 2018 viel unterwegs sein. Im April folgt die erste Deutschland-Tour, nachdem Green beim letztjährigen Reeperbahnfestival hierzulande sein Debüt gab. Es war eines der Highlights des Festivals… und ein weiterer Grund, den Künstler auf dem Radar zu haben!

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

https://www.love-your-artist.de/de/ohamusic/henry-green/

Indie, Electro

 

https://www.henrygreenmusic.com/

Nochtwache

Do
26.04.
Comedy

SALIM SAMATOU

>
SALIM SAMATOU

Er ist der Shootingstar der deutschen Comedy-Szene.

Er ist der Gewinner des RTL Comedy Grand Prix 2016. Ein Improvisationsgenie mit einem unglaublichen Reaktionsvermögen. Kreativer als MacGyver, geistesgegenwärtiger als Manuel Neuer. Salim Samatou, zarte 22 Jahre jung – und doch schon so erstaunlich cool. Dank seiner amerikanischen Stand-up-Prägung durch gemeinsame Auftritte mit den größten US-Komikern verfügt der Spaßmacher mit marokkanischen Wurzeln über ein faszinierendes Bühnenrepertoire. Spontan. Schlagfertig. Spitzbübisch. Nach begeisternden, viel beachteten Gastspielen bei der „Generation Gag“, „Rebell Comedy“ oder „Nightwash“ begibt sich Salim ab April mit seinem ersten Solo-Live-Programm „Inder Tat“ auf Deutschland- Tour. Seine Zuschauer dürfen sich dabei auf ein Comedy-Spektakel der ganz besonderen Art freuen. Denn wenn Salim in den Unterhaltungsring steigt, gibt es keine Regeln, keine Grenzen, keine Tabus. Sicher ist nur, dass überhaupt nichts sicher ist. Erst dann nämlich ist für ihn alles gut, oder wie er es formuliert: voll tight eben. Kraft seines atemberaubenden Tempos, wahnwitziger Perspektivwechsel und entwaffnender Ehrlichkeit verwandelt Salim Samatou seine Shows in ein einziges interaktives Feuerwerk mit seinem Publikum. Wie ein filigraner Chirurg seziert er den Alltag. Wie ein fleischgewordener Ganz-Körper-Scanner durchleuchtet er unsere Gesellschaft. Wie der Urvater von Big Brother observiert er unsere Umwelt. Seine Pointen setzt er gestochen scharf. Seine Selbstironie wirkt befreiend. Sein Lausbuben-Lachen erobert Herzen. Tiefgründig lustig beschäftigt sich der Filou unter den Comedians in seiner Show mit der harten Hand der Erziehung, lüftet das Geheimnis der mysteriösen Macht des Klassenbuchs, berichtet von seinen Erfahrungen als „Flüchtlingsopfer“ oder geißelt die heuchlerische Doppelmoral der schlimmsten Bewegung unserer Zeit: die Tierrassisten. Immer am Limit. Immer pure Salimanie. Das neue Live-Programm von und mit dem RTL Comedy Grand Prix-Gewinner Salim Samatou. Bisherige Erfolge: Gewinner des RTL Comedy Grand Prix 2016, Gefängnis Comedy Slam, Trierer Comedy Slam, Quatsch Comedy Club Talentschmiede, Frankfurter Comedy Slam u.a.

 

 

Nochtspeicher

http://www.fkpscorpio.com/de/veranstaltungen/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=8194

http://www.salim-samatou.de/

Inder Tat

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19 zzgl. Geb.

Alle Events wöchentlich per Mail

So findet Ihr uns

Google Maps