November
Mi
15.11.
Konzert

MIWATA (D)

>
MIWATA (D)

Miwata gewinnt! Seine EP „Nicht Ohne Grund“ (VÖ: 03/2017) vereint Pop, Dancehall, Reggae und HipHop zu großen Hit-Songs mit echter Street-Credibility. Ausdrucksvolle Texte, eine vielsagende Stimme und Beats von Deutschland's heißesten Produzenten machen Miwata aus. Im Frühjahr 2017 ging er mit eigener Band auf Tour durch ganz Deutschland. Und im Winter 2017 folgt direkt die Tourfortsetzung. Miwata gewinnt. 

Miwata lässt seine Hörer fühlen, was er denkt. Der junge Sänger begeistert mit Melodien, die direkt ins Herz gehen. Weit über die Reggae-Szene hinaus hat sich der RIDDIM Newcomer der Jahre 2013 bis 2015 als echter Performer etabliert: Seine Akustik.Touren gelten als qualitatives Highlight für Singer & Songwriter und jegliche Musikliebhaber. Denn Miwata kann mehr als nur singen: Seine Botschaft ist echt und beschäftigt sich mit der Liebe, dem Leben und allem, was dazwischen liegt. 

Seine Fangemeinde feiert die EPs „Neumood“ (Jugglerz Records 2014) und „Akustik.Session“ (Jugglerz Records 2015) auf Spotify und Youtube. Gemeinsam mit KAAS von „Die Orsons“ war er Anfang 2016 auf Jamaica – und ist auf zwei Singles der dort entstandenen EP „KAAS & Jugglerz in Jamaica“ auf Chimperator Records als Feature vertreten. Beide Songs sind, wie auch die international erfolgreiche Single „Daylight“ vom Label-Album „Jugglerz City“, auf Englisch und zeigen seine Vielseitigkeit. Doch 2017 konzentriert sich alles auf seine neue EP „Nicht Ohne Grund“, die die Grenzen von Pop, Reggae, Dancehall und HipHop neu auslotet.  

Miwata bleibt sich treu – und entwickelt sich. In der Arbeit zu seiner EP für 2017 findet Miwata neue Styles und entfaltet sein Talent und seine Vielseitigkeit. Auch live auf der Bühne geht der vielgebuchte Act einen Schritt weiter: Miwata spielt nun neben den Akustik-Konzerten und den DJ-Shows auch mit einer eigenen Band wie auch schon beim Summerjam 2016, dem größten Reggae-Festival in Deutschland.

 

 

 

http://www.eventim.de/miwata-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1943888%249867656&jumpIn=yTix&kuid=491246&from=erdetaila

 

Reggae | Nicht Ohne Grund Tour 2017

http://miwata.de/

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Nochtwache

Do
16.11.
Comedy

TAN CAGLAR

>
TAN CAGLAR

Was haben ein Türke, ein Basketballprofi und ein Model gemeinsam? Sie alle sind Tan Caglar! Als wenn das nicht schon genug wäre, stellt sich der Frauenflüsterer an, mit seinem Aktivrollstuhl „Speedy 4you“ die Comedybühnen des Landes zu entern. Getreu dem Motto „Inklusion ist, wenn ein Rollstuhl in der Gesellschaft dieselbe Akzeptanz erreicht hat wie ein Selfie-Stick“, bringt Tan in klassischer Stand-up- Comedy Manier seine Geschichten auf die Bühne. Und die haben es in sich!

Erfahren Sie in seinem ersten Soloprogramm „Rollt bei mir“, was hinter Randgruppen Flatrates steckt und wann im Gehirn eines Minderheitengegners die Leistungsgrenze erreicht ist. Vom Armageddon an der Wursttheke zur Anarchie auf dem Parkplatz – mit Tan wird ein ganz normaler Einkauf im Supermarkt zum Erlebnis.

Angefangen hat alles wie so oft ganz anders. Schon früh erfuhr Tan Caglar von seiner fortschreitenden Rückenmarkserkrankung und dass der Rollstuhl von nun an sein ständiger Begleiter sein wird. Nach und nach kämpfte sich der gebürtige Hildesheimer zurück ins Leben – bis ins Rampenlicht. Und seine ersten Schritte als Stand-up... Ach nee, Moment! Hier kommt Tan Caglar!

 

 

 

 

 

Nochtspeicher

http://www.eventim.de/tan-caglar-rollt-bei-mir--hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1874522%249528250&jumpIn=yTix&kuid=534305

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

http://www.tan-caglar.de/

"Rollt bei mir...!"

Fr
17.11.
Konzert

THE HONEY RYDERS (D)

>
THE HONEY RYDERS (D)

Den Garagenbeat der Honey Ryders, in einem Keller auf St.Pauli zusammengebraut, klingt vielmehr nach einem Liverpooler Pub in dem vielleicht Ray Davies, Paul Weller und Evan Dando an der Bar sitzen. Die vier Hanseaten Peter, Timo, Bernie und Rolf sind der Elbe allerdings näher als dem River Mersey und seit 20 Jahren fest in Hamburgs Musikszene verwurzelt. Die Liebe zur frühen wie auch gegenwärtigen britischen Beatmusik bildet den Nährboden, auf dem die Band ihre Songblüten treibt – rauh, melodiös und rotzig. Diesen Herbst erscheint die erste Single „Hey! Hey! Hey!“ und wird mit einem Release-Konzert in der Nochtwache gefeiert.

 

http://www.eventim.de/Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=2005235&includeOnlybookable=true&x10=1&x11=The%20Honey%20Ry

Nochtwache

Garage Rock, Soul

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 8 zzgl. Geb.

Di
21.11.
Literatur

Heyne Hardcore präs.: JOHN NIVEN 'Alte Freunde'

>
Heyne Hardcore präs.: JOHN NIVEN 'Alte Freunde'

Zwei alte Schulfreunde. Craig war früher der charismatische Anführer, zu dem alle aufschauten und der zum Rockstar avancierte. Alan stand stets im Abseits, war Mitläufer. Dreißig Jahre später haben sich die Vorzeichen radikal geändert. Alan ist erfolgreicher Gourmetkritiker und Bestsellerautor, während sich Craig als Obdachloser auf Londons Straßen rumtreibt. Das Schicksal führt die beiden wieder zusammen. Alan greift seinem alten Freund unter die Arme und versucht ihn wieder auf die richtige Bahn zu bringen. Und bald ist nichts mehr so wie es war.

John Niven, geboren in Ayrshire im Südwesten Schottlands, spielte in den Achtzigern Gitarre bei der Indieband The Wishing Stones, studierte dann Englische Literatur in Glasgow und arbeitete schließlich in den Neunzigern als A&R-Manager einer Plattenfirma, bevor er sich 2002 dem Schreiben zuwandte. 2006 erschien sein erstes Buch, die halbfiktionale Novelle Music from Big Pink über Bob Dylan und The Band in Woodstock; 2008 landete er mit dem Roman Kill Your Friends – einer rabenschwarzen Satire auf die Musikindustrie – einen internationalen Bestseller. Es folgten die Romane Coma, Gott bewahre, Das Gebot der Rache, Straight White Male und Old School. John Niven schreibt außerdem Drehbücher. Er lebt derzeit in Buckinghamshire, England. 

Nagel, geboren 1976 als Thorsten Nagelschmidt im Münsterland, ist Autor, Musiker und Künstler. Bis 1993 bis 2009 war er Sänger, Texter und Gitarrist der Band Muff Potter. Er brachte das Fanzine Wasted Paper heraus und schrieb frei für Intro, Jungle World und Opak. Sein literarisches Debüt „Wo die wilden Maden graben“ erschien 2007, 2010 sein zweiter Roman „Was kostet die Welt“. Mit seiner Linoldruckserie „Raucher“ hatte er seit 2011 zahlreiche Ausstellungen in ganz Deutschland. Als Gastmusiker arbeitete er mit Künstlern wie Chuck Ragan, Kreator, Oliver Koletzki und dem hr-Sinfonieorchester. Ein neues Album als „Nagel“ ist in Planung. 2015 erscheint seine dritte Buchveröffentlichung "Drive-By Shots", eine Sammlung von Stories und Fotos.

 

http://www.eventim.de/john-niven-alte-freunde-moderation-und-lesung-der-dt-passagen-nagel-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1971357%249905285&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

 

Lesung | Moderation und Lesung der dt. Passagen: Nagel!

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

https://www.randomhouse.de/Autor/John-Niven/p200384.rhd

 

Nochtspeicher

Mi
22.11.
Konzert

JOHN JOSEPH BRILL (UK)

>
JOHN JOSEPH BRILL (UK)

Mit der einzigartigen Bariton-Stimme von John Joseph Brill erlebt Großbritannien derzeit den Aufstieg eines neuen Barden der Melancholie, der persönliche Erfahrungen und Schicksalsschläge in brillanter Weise in berührende Songs zu transformieren vermag. Der Sänger und Gitarrist, der ursprünglich dem kreativen Zentrum Westlondons entstammt, in dem auch profilierte Künstler wie The Staves, Laura Marling und Bear"s Den ihren Anfang nahmen, zog für den Auftakt seiner Solokarriere nach Liverpool, um in einer neuen Umgebung völlig unvoreingenommen Songs zu komponieren, die nichts mit seiner bisherigen künstlerischen Laufbahn gemein haben.

Bereits die ersten beiden veröffentlichten EPs ›Pieces‹ und ›False Names‹ belegten, mit welcher Präzision und Empathie Brill selbst die schwierigsten persönlichen und psychischen Rückschläge in atemberaubende Songs zu formen versteht; mehr als 1,4 Millionen Spotify-Plays der beiden EPs sprechen eine deutliche Sprache. Mit seiner aktuellen, dritten EP ›I'm Not Alright‹ erzählt John Joseph Brill nun die verschiedenen Stationen einer Trennung rückwärts – und bringt damit ein diffiziles zwischenmenschliches Thema sehr berührend auf den Punkt.

Nach Europatourneen an der Seite von Bear's Den und Daughter kommt John Joseph Brill nun zwischen dem 21. und 23. November für drei Headline-Shows in Köln, Hamburg und Berlin nach Deutschland.

 

 

 

https://kj.de/tickets.html?artist=4913&event=18156

Singer/Songwriter, Rock

https://www.johnjosephbrill.com/

Nochtspeicher

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 19,10 inkl. Geb.

Fr
24.11.
Tanz

Fisch sucht Fahrrad

>
Fisch sucht Fahrrad

Die „Fisch sucht Fahrrad“-Partys sind bereits seit 23 Jahren eine feste Größe in der Berliner Partylandschaft. Einmal im Monat findet hier die größte Singleparty der Hauptstadt statt. Es wird gefeiert, geflirtet, getanzt und verkuppelt. Jetzt kommt das gesamte Team nach Hamburg, um die Fische und Fahrräder der Hansestadt unter die Haube zu bringen. 

Am 24. November findet die legendäre Partyreihe im Nochtspeicher statt. Hier wird auf zwei Ebenen ausgelassen gefeiert. Mehrmals über den Abend verteilt wird Speed-Dating angeboten, was den Teilnehmern zu 5 ersten Dates in 15 Minuten verhilft (23 Uhr, 23.30 Uhr, 0 Uhr und 0.30 Uhr). Amor lädt außerdem regelmäßig Zufallspaare auf ein Getränk an der Bar ein, und die Date Doctors geben den Gästen Flirt-Starthilfe. Das für „Fisch sucht Fahrrad“ charakteristische Nummernspiel ist ein weiteres Highlight: Endlich wieder mehr Liebesbriefe bekommen! Hierzu erhalten die Gäste am Einlass Nummernaufkleber und können sich so gegenseitig Nachrichten schreiben. 

Zum Tanzen lädt der Main Floor mit aktuellen Charts sowie 80ern, 90ern und 2000ern ein.  Ziel der Veranstalter Wolfram von Dobschütz und Sandra Schmidt ist es, nicht nur den Singles der Hauptstadt, sondern auch denen der Hansestadt eine Alternative zu den zahlreichen Online-Singleportalen zu bieten und für die Gäste -offline- durch unterschiedlichste Angebote möglichst viele Gelegenheiten zu schaffen, sich kennenzulernen.   

Mehr Liebe für Hamburg!

Nochtspeicher | Nochtwache

Beginn: 21.00 Uhr | VVK: €12 inkl. Geb.

 

www.fsf.hamburg

https://www.eventbrite.de/e/fisch-sucht-fahrrad-party-in-hamburg-tickets-36925320628

 

Sa
25.11.
Konzert

PARADISIA (UK)

>
PARADISIA (UK)

Präsentiert von VISIONARY COLLECTIVE und kulturnews 

Wer Bruce Springsteens „Dancing In The Dark“ covert, braucht schon ganz eine Menge Selbstbewusstsein. Paradisia, ein junges Trio aus London, besitzt die Traute und macht aus Springsteens Klassiker eine unter die Haut gehende Ballade, die sie mit Harfe und Klavier instrumentieren.   Nicht ohne Grund zählen Paradisia zu den vielversprechendsten Bands 2017: Handgemachte und atmosphärisch dichte Lieder samt perfektem Harmoniegesang machen Sophie-Rose Harper, Anna Pesquidous und Kristy Buglass aus. Das Trio aus UK stand in diesem Jahr schon bei Musikgrößen wie Ryan Adams oder Birdy als Vorprogramm auf der Bühne.  Nach ihrer ersten deutschen Headlineshow im Frühjahr kehren die Engländerinnen für 3 exklusive Deutschland Shows zurück.

 

Singer/ Songwriter, Pop | Support: Alex francis

http://paradisiaofficial.com/

Nochtspeicher

Beginn: 18:00 Uhr | Einlass: 17:30 Uhr | Eintritt: VVK: €17,50 zzgl.Geb

Sa
25.11.
Konzert

MIA AEGERTER (CH)

>
MIA AEGERTER (CH)

Präsentiert von SCHALL Musikmagazin. 

Dieses Album ist „Nichts für Feiglinge“. Aufrichtig und fragil, so schonungslos wie poetisch – wer sich auf Mia Aegerters Songs einlässt, muss damit rechnen erwischt zu werden.

Ihre Stimme klingt direkt und unverstellt – und manchmal schmerzhaft ehrlich wie ihre Worte auch. Zwischen lakonischer Melancholie und bittersüßer Ironie erzeugt sie in ihren Texten eine Intensität, die einen in den Bann zieht. Die von Filmmusik inspirierten Kompositionen erzeugen eigene Bilderwelten im Kopf, ihr Singer/Songwriter-Indie-Folk kommt handgemacht, detailverliebt und mit einer Wärme daher, in die man sich fallen lassen möchte. Mias Gesang und ihre Gitarre stehen dabei ganz im Mittelpunkt, denn genau so hat sie auch alle ihre Songs geschrieben. Eine erwachsene Frau mit einem rastlosen Herz und Haltung, ohne dabei prätentiös zu sein. Irgendwie eindringlich und lässig zugleich - immer einen Finger in der Wunde und einen am Abzug.

In ihrer Heimat hat die gebürtige Schweizerin Mia Aegerter bereits vier Mundart- Alben veröffentlicht, eine goldene Schallplatte und alle großen Preise abgeräumt. Ein anderes Land, eine andere Zeit – denn auf ihrer fünften Platte, die ihre erste hochdeutsche ist, lotet die wortverliebte Schweizerin ihre musikalische Welt neu aus.

 

 

 

http://www.eventim.de/mia-aegerter-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1977446%249931493&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Nochtwache

Singer/Songwriter

http://www.miaaegerter.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

So
26.11.
Konzert

MAXI JAZZ & The E-Type Boys (UK)

>
MAXI JAZZ & The E-Type Boys (UK)

 

 Show fällt leider aus

  

FÄLLT AUS!!!!! TICKETS WERDEN NATÜRLICH ERSTATTET

Nochtspeicher

http://www.maxijazz-etypeboys.com/

Mo
27.11.
Konzert

MISTER ME (D)

>
MISTER ME (D)

Präsentiert von ASK Helmut, how deep is your love und ThePick. 

Jetzt wird es aber auch langsam mal Zeit! 

MISTER ME macht seit ein paar Jahren in der Musiklandschaft von sich reden, aber bisher war kein Album von ihm in Sicht. Klar, 2015 gab es die großartige "Nackt"-EP, es folgten über 150 Konzerte im ganzen Land, ob allein auf der Strasse, zusammen mit seiner energetischen Band oder als Support-Act von Bands wie Gloria, Herrenmagazin oder zuletzt auf zahlreichen Sommer-Open-Airs mit Silbermond. 

Und dann gab es da ja auch noch seine Videoreihe "9 Songs", in der er seine Lieder in andere Ge-wänder packte, so sang er zum Beispiel mit dem Berliner Kneipenchor, demnächst unterstützt ihn ein Mandolinenorchester. Man soll ja überraschend bleiben. Wenn jemand so umtriebig ist, dann dauert es mit dem Debüt Album schon mal etwas länger. Zeit bleibt eben Zeit. 

Doch irgendwie hat es MISTER ME dann doch geschafft. Im Herbst erscheint "Zeit bleibt Zeit", ein quicklebendiger Hybrid aus Rap und Gesang, und mit den neuen Songs im Gepäck geht es dann auf ausgedehnte Deutschlandtour. Denn so schön das Schreiben und Produzieren auch ist, auf der Bühne fühlt sich MISTER ME immer noch am wohlsten. Da lässt er die Zuhörer tief in sein Leben eintauchen und damit sehr nah an sich heran. MISTER ME ist echt, keine Fassade, keine Maske. Er ist ganz er selbst und überzeugt genau dadurch. Er überwindet die eigenen Grenzen und lädt damit jeden ein, es ihm gleich zu tun.

 

 

 

 

https://love-your-artist.de/de/ohamusic/zeit-bleibt-zeit-tour-2017/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Singer/Songwriter, Pop, Rap | Zeit Bleibt Zeit Tour 2017

http://www.misterme.de/

Di
28.11.
Literatur

Hamburg Ist Slamburg - Offener Poetry Slam

>
Hamburg Ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Das 20. Jahr aufregenden literarischen Entertainments neigt sich dem Ende zu, aber noch ist der Fisch nicht geschuppt. Einmal geht heuer noch: Hamburg ist Slamburg! Prosa & Poetry, Triumphe & Tragödien – der kulturelle Nervenkitzel für Connaisseurs!

Musik: DJ Blume. 

Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de 

Im Dezember macht Slamburg wie immer Weihnachtspause, im Januar 2018 geht es weiter!

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

http://www.slamburg.de

Nochtspeicher

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel

Mi
29.11.
Konzert

TAGTRAEUMER (AUT)

>
TAGTRAEUMER (AUT)

»Lass uns mal wiedersehen, auf 'nen Drink oder zehn.« 

Tagtraeumer sind keine verträumte Boygroup, sondern eine wahrhaftige Band mit realen Erfolgen: Ihre Single ›Sinn‹ blieb 38 Wochen in den Österreichischen Hitlisten und erreichte Goldstatus. Ihr Debütalbum ›Alles OK‹ enterte die Top 5 der Albumcharts, dem folgte die Auszeichnung als ›Band des Jahres 2015‹ beim ›Amadeus‹, Österreichs wichtigstem Musikpreis. Selten hat eine Band so rasant Powerplay im österreichischen Radio bekommen. Das liegt an der Einzigartigkeit von Tagtraeumer. In ihren Songs treffen tiefgründige Texte über Freundschaft und Liebe auf lässige Pop-Arrangements. Es sind die jungen wilden aber auch wohlgewählten Worte, die vor allem weibliche Herzen höherschlagen lassen – und dabei nicht im Kitsch versinken. Die Tagtraeumer-Twens sind gereifte Pop-Romantiker, mit Ecken und Kanten – und das kann auch mal ne kleine Punk-Einlage bedeuten. Zur Freude von Fans des facettenreichen Deutschpop. Im November 2017 werden Tagtraeumer erneut auf große Dreiländertournee gehen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz darf man sich auf ein Wiedersehen mit der kraftvollen Live-Band freuen, deren seriöser, handgemachter Sound andere Bands ihres Alters an die Wand spielt. Dabei sind die Jungs von Tagtraeumer aber immer noch nahbar, bodenständig und sweet – und laden herzlich ein zu siehe oben.

 

Nochtspeicher

https://kj.de/tickets.html?artist=4860&event=17974

Pop, Rock

http://www.tagtraeumermusic.com/

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 20,50 inkl. Geb.

Do
30.11.
Konzert

MAX RICHARD LEßMANN (D)

>
MAX RICHARD LEßMANN (D)

Die Geschichte zu „Liebe in Zeiten der Follower“ – dem ersten Soloalbum von Max Richard Leßmann - beginnt mit einem Liebesbrief: Leßmann schreibt ihn Ende 2012 an seine Freundin, die gerade an das andere Ende von Europa gezogen ist. Er schließt den Brief mit einem Gedicht, das sich für ihn wie von selbst schreibt. Das Gedicht trägt den Titel „Ich wünschte“. Noch bevor er damit fertig ist, bemerkt Leßmann, dass es sich dabei um einen Songtext handelt. 

Als Sänger und Texter ist der heute 24-jährige längst kein Unbekannter mehr. Bereits als Teenager sang er in der Indierock-Band „Vierkanttretlager“, mit der er zwei Alben veröffentlichte und unzählige Konzerte spielte. Als Texter schrieb er nicht nur für seine eigene Band, sondern auch für und mit anderen Künstlern wie u.a. Casper, Prinz Pi, Ok KID, Lina Maly oder Madsen.  Es vergeht einige Zeit und wie es das Schicksal so will, fällt Leßmann der bereits erwähnte Liebesbrief während einer Session mit Sebastian Madsen wieder in die Hände – dem wiederum fällt sofort die passende Melodie dazu ein. So kommt es, dass die beiden sich häufiger treffen, sie schreiben, schicken sich Texte und Musik, treffen sich regelmäßiger, im weiteren Verlauf stößt Sebastians Bruder Johannes dazu. Keine drei Monate später befinden die drei sich im hauseigenen Studio der Familie Madsen und haben Songs für ein ganzes Album aufgenommen. 

Zwölf Songs, irgendwo zwischen Big Band und Beatles, zwischen Udo Jürgens, Charles Aznavour und Element Of Crime.  Leßmann singt über Nähe und Distanz, verbrennt Geld im „Lavendelfeld“ vertont schönste Liebesgedichte genauso wie Kneipenlieder und resümiert über all die selbstauferlegten Zwänge unserer Zeit, dass man außer „Küssen“ gar nichts müsse. Leßmann schreibt Oden an das Leben und die pure Romantik  Man kann die einzelnen Kapitel dieses Albums als dringende Erinnerung daran sehen, dass die großen, verbindenden Gefühle auch in den hektischen Zeiten Raum und Aufmerksamkeit brauchen. So vereint „Liebe in Zeiten der Follower“ gleichermaßen Humor, Romantik, Freude und Intelligenz zu mitreißendend Stücken. Ein solches Selbstverständnis ohne in den peinlichen Kitsch abzurutschen gibt es im deutschen Pop nicht – bis jetzt.

 

 

Nochtspeicher

http://www.eventim.de/max-richard-lessmann-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1915607%249694168&jumpIn=yTix&kuid=537483&from=erdetaila

Singer/Songwriter | "Liebe in Zeiten der Follower - Tour 2017"

  

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Do
30.11.
Konzert

CRIMER (CH)

>
CRIMER (CH)

Präsentiert von ListenHamburg, ConcertNews.de, ASK Helmut & Bedroomdisco.

Die musikalische Selbstfindung von CRIMER startete ungewohnt fromm in einer Kirchenformation. Den Weg dorthin hat ihm das schulische Vorsingen im zarten Alter von zwölf Jahren geebnet. Da man zu der Zeit noch grosse Bewunderung für die Backstreet Boys hegte, wurde selbstverständlich ein Stück der besagten Truppe vorgetragen. Mit einer vorpubertären Performance von „I Want It That Way“ heimste der junge Alexander ein Plätzchen in der Band, welche die sonntäglichen Gottesdienste musikalisch untermalte, ein. Doch nach unzähligen Ave Marias wuchs schnell der Wunsch nach der eigenen Rockband. Darauf folgte eine Entdeckungstour, die von der obligaten Coverband bis zur klassischen Indietruppe führte.  Kontinuierlich auf der Suche nach dem eigenen Sound tüftelte CRIMER im Stillen an Beats auf Computerprogrammen und fand sich plötzlich in den Tiefen der digitalen Synthesizer gefangen. Die neuen Möglichkeiten waren selbst für ihn als Amateurmusiker von unendlicher Grösse. Schnell nahmen die Helden, die ihn als Kind begleiteten – namentlich Rick Astley oder Lionel Richie – ihren Einfluss. Doch auch die jugendlichen Emo-Jahre sind nicht spurlos am Ostschweizer vorbeigegangen und haben das Soundbild mitgeprägt, wie ein düsterer Schleier, der sich über die Melodien legt.  Ohne jemals wirklich Songs veröffentlicht zu haben, kam CRIMER schnell zu einer guten Anzahl an Liveauftritten, die er wohl grösstenteils seiner einzigartigen Performance zu verdanken hat. Diese im Pathos getränkten Tanzeinlagen waren keinesfalls vorsätzlich geplant, sondern entstanden wohl eher als Antwort auf die eingeschränkte Bühnenpräsenz als Solokünstler.  Ein Mittel also, um die Leere auf Bühnen möglichst kreativ zu füllen. Eine Art unaufhaltbare Energie, die nur in Kombination mit Musik entfesselt werden kann und sich mit viel Gefühl in die brachiale Popmusik eingliedert. Diese ansteckende, performative Bewegungsart wird zudem von CRIMERS epochaler Stimme getragen, die sich vor allem im Bereich des Bariton gewaltig ausbreitet. All das lässt das Publikum schnell vergessen, nur von einer Person bespielt zu werden.  Drei Jahre nach Beginn des Projektes ist es endlich soweit und die ersten Songs stehen in den Startlöchern. Dabei wohnt der ersten Single „Brotherlove“ bereits das Potential inne, das Publikum just nach wenigen Sekunden in einen miteifernden Flashmob zu verwandeln. Damit ist CRIMER ganz in der Hoffnung, bald nicht mehr der einzige Hüftschwinger an seinen Livekonzerten zu sein.

 

Nochtwache

Wave Pop

http://www.www.crimer.ch/

https://love-your-artist.de/de/ohamusic/16484/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Dezember
Fr
01.12.
Konzert

NORDIC GIANTS (UK)

>
NORDIC GIANTS (UK)

Das instrumentale Postrock-Duo Loki und Rôka Skuld versteht sich insbesondere auf atemberaubende Performances. Ihre Liveauftritte fokussieren nämlich nicht lediglich auf die Musik. Sie rücken vielmehr jeweils eine Auswahl an Kurzfilmen in den Mittelpunkt, den das Duo sodann mit orchestralen Scores live unterlegt. Mehr Kino geht im Pop eigentlich nicht. laut.de

 

 

Claustrophobic Cinema Clatter

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 16,10 inkl. Geb.

https://kj.de/tickets.html?artist=4936&event=18298

http://www.nordicgiants.co.uk/

Nochtspeicher

Sa
02.12.
Konzert

IMPALA RAY (D)

>
IMPALA RAY (D)

Noch einmal den Blick übers Land schweifen lassen, um Lebewohl zu sagen. Dann werden die Segel gehisst und die Reise beginnt auf den Weiten der unendlichen Meere, die erst an den weltfernen Kontinenten dieser Erde enden. Ein letztes Mal Land sehen, zum Himmel empor schauen und die salzige Seeluft riechen. Der Künstler IMPALA RAY aus München hat genau das getan. Keine Kompromisse, nur Sehnsüchte und Träume. Dort wo das alte Album OLD MILL VALLEY endet, beginnt sein neustes Werk: FROM THE VALLEY TO THE SEA.

Das Meer und das Wasser spielen in IMPALA RAY ́s neuen Album die Hauptrolle. FROM THE VALLEY TO THE SEA beschreibt die Reise von den Bergen hin zum Meer. Die 10 wunderschön arrangierten Songs erzählen von der Sehnsucht nach dem Meer, nach der großen Freiheit, der Weite, dem Horizont.

Im Zentrum des ganzen Geschehens steht aber der außergewöhnliche Sound von IMPALA RAY: „BayFolk“. Eine Verbindung aus dem lässigen Lifestyle der San Francisco Bay Area in den 60er Jahren und dem Charme der bayerischen Tradition. Und genauso klingt BayFolk. Da wird plötzlich die Tuba aus ihrer gewohnten Volksmusik- Umgebung herausgerissen und mit dem E-Bass getauscht. Das Hackbrett wird kurzerhand zum Soloinstrument umfunktioniert, dass nach einer Mischung aus Mandoline und Synthie klingt. Und die augenzwinkernd smarten Akustikgitarrenriffs geben zusammen mit den unverschämt frischen Drums den nötigen Drive dieser Musik. Alles in Allem ein Sound, den es so in der Popmusik so noch nicht gegeben hat.

Nun kommt IMPALA RAY endlich auf Tour und wer sich dieses Konzert entgehen lässt, verpasst nicht nur ein unvergleichliches Sounderlebnis. Sondern auch eine überragende Live Show mit ausgelassener Tanzfreude und erlebt diesen aufstrebenden Künstler wohl ein letztes Mal in kleiner Umgebung so hautnah. Das Album FROM THE VALLEY TO THE SEA: ab 15. Juli 2016 überall erhältlich.

 

 

Nochtwache

 

http://www.eventim.de/impala-ray-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1269557%249828080&jumpIn=yTix&kuid=492968

Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Folk, Indie | Special Guest: TOM KLOSE | Frühshow! Pünktlicher Beginn!

 

http://www.impalaray.com/

 

 

 

So
03.12.
Tanz

Faltenrock

>
Faltenrock

Endlich könnt Ihr mit Euren (Groß-)Eltern auf den Kiez! Seit Juni 2014 findet FALTENROCK jeden ersten Sonntag im Monat im Nochtspeicher statt. 

Die 60-Plus-Party existiert bereits seit Oktober 2011 und stammt aus dem Gängeviertel, wo auch weiterhin jeden letzten Sonntag zu “Boogie, Twist, Rock’n Roll und mehr” die Hüften kreisen. FALTENROCK wurde mit dem „Clubaward 2014“ als Fremdveranstalter des Jahres ausgezeichnet, „weil der Tanzabend für über 60-Jährige eine klaffende Angebotslücke für junggebliebene Seniorinnen und Senioren schließt“ und trägt nun den Geist unseres Lieblingsviertels auch an andere Kulturoasen in der Stadt.    

Wie im Gängeviertel gilt auch bei uns: Eintritt für U60 nur in Begleitung von Ü60!

 

Nochtspeicher

Beginn: 18:00 Uhr | Eintritt: AK € 6

http://www.faltenrock-party.de/

Tanzabend für Ü-60 Jährige!

Di
05.12.
Konzert

BELLE GAME (CAN)

>
BELLE GAME (CAN)

Präsentiert von ListenHamburg, Concert-News & ASK HELMUT  

In den letzten paar Jahren sind The Belle Game durch Nordamerika und Europa getourt und haben sich mit ihren emotionalen Live Performances einen Namen gemacht. Das Paste Magazin nahm sie prompt in ihre Liste der „10 Great New Bands from CMJ“ auf. Das Exclaim! Magazin, der kanadische Experte, wenn es um Indie geht, beschreib ihre Musik als „…indie-rock at its best: texturally layered, with echoing guitars, infectious rhythms and horns, and lavished in hooks.” 

Durch zahlreiche Auftritte auf den großen Festivals und als Support von Gotye, Karkwa, Unknown Mortal Orchestra, Born Ruffians, Bahamashaben sich The Belle Game ihren Namen und ihre Musik in die Welt getragen.

Mit ihrem neuem Album „Fear/Nothing“ (Release 08. September 2017) gibt es brandneues Material aus Vancouver und Montreal für die großen und kleinen Bühnen auf diesem Globus.

 

 

 

 

 

https://love-your-artist.de/de/ohamusic/16433/

Crush Pop

http://thebellegame.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Nochtwache

 

Do
07.12.
Konzert

DINNER (USA)

>
DINNER (USA)

Hinter Dinner verbirgt sich der dänische Produzent Anders Rhedin. Nach seinem EP-Release und seinem ersten Studioalbum „Psychic Lovers“, veröffentlicht der jetzt in Los Angeles lebende Künstler sein zweites Album mit dem Namen „New Work“. 

Der Name ist Programm. Dinner erfand sich für „New Work“ neu und betrat für die Arbeit daran andere Wege. Bei seinen bisherigen Veröffentlichungen arbeitete er größtenteils alleine. Dies änderte er bei den Aufnahmen zu „New Work“ und holte sich erstmals Gastmusiker sowie den Produzenten Josh da Costa (Regal Degal, Ducktails) hinzu, mit denen er meist nachts an dem Album arbeitete.  Zwischen den Aufnahme-Sessions nahm er weiter mit einem aus den 80er Jahre stammenden 4-Track-Recorder in seiner Wohnung auf. Heraus kamen ein sehr rohes Werk mit viele One-Takes, das vor allem durch die mitwirkenden Musiker einen amerikanischen Einschlag bekam. Dennoch lassen sich bei weiterem hören noch viele weitere Facetten in der Musik finden. Am 7. Dezember präsentiert Dinner seine Songs live in der Nochtwache.

 

 

 

 

 

http://www.fkpscorpio.com/de/veranstaltungen/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=8962

Electropop

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

Nochtwache

Sa
09.12.
Tanz

DOCKSIDE SWING

>

 

 

 

Nochtspeicher

Infos folgen!

http://www.swingwerkstatt.de

So
10.12.
Konzert

MRS. GREENBIRD (D)

>
MRS. GREENBIRD (D)

Präsentiert von kulturnews, Schall Magazin, Akustik Gitarre & Blutsgeschwister. 

- Ehrlich, handgemacht und ein kleines bisschen schräg.

Glaubt man der Legende ist es dem letzten Willen einer alten Vogeldame geschuldet, dass sich die beiden Kölner von MRS. GREENBIRD seit 2010 auf ihrem Marsch über die Bühnen von Nah und Fern befinden. Über 200.000 Tonträger haben die beiden Vollblutmusiker bereits verkauft und sich obendrein einen Award für die beste Clubtour erspielt. Sogar Amerika wurde bereits erobert. In Nashville hat das Duo nicht nur ihr Zweites Album namens Postcards aufgenommen, sondern auch gleich ein Konzert vor ausverkauftem Haus gespielt. Album Nummer drei wird im Frühjahr 2018 erscheinen. Auf der Suche nach neuem kreativen Input sind MRS. GREENBIRD nach London, Berlin, Stockholm und Nashville gereist und nun endlich bereit die neuen Songs zu Gehör zu bringen. Und auch wenn die beiden für die neuen Songs eher ungewohnte Soundexperimente gewagt haben, ist Ihre Mission doch die gleiche geblieben: Die Welt mit jedem Akkord ein kleines bisschen besser zu machen.

Sarah und Steffen lieben all das, was heutzutage so unter „Americana“ subsumiert wird und alles dazwischen und drumherum. Sie bedienen sich der traditionellen Stile, doch schaffen daraus ihren ureigenen Sound, der schon für den einen oder anderen Ohrwurm sorgte. Mal verspielt, mal romantisch, mal verschroben, liegt ihre musikalische Wahrheit ganz präzise irgendwo zwischen Folk, Country und Pop. Alternativ darf man es auch finden, wenn man mag. Eine Prise Blues dann und wann sei nicht ausgeschlossen, so sagt man und wer Jazz findet, darf ihn gerne behalten. Über alledem schwebt Sarahs kristallklare Stimme mit einem ganz speziellen, eigenwilligem Timbre und Steffen, der scheinbar eine komplette Band in seinen unzähligen Gitarren versteckt. Geschätzt werden die Beiden besonders für Ihre wundervollen zweistimmigen Gesangharmonien und Ihre liebenswerte, unverstellte Art.

Und doch kann man MRS. GREENBIRD in keine Schublade stecken, man muss Sie einfach selbst erleben. Mal verspielt, mal romantisch, mal verschroben, aber immer ganz Sie selbst, das ist MRS. GREENBIRD und noch viel mehr...

 

 

 

Nochtspeicher

 

Americana, Folk, Pop

http://www.mrsgreenbird.com/

http://www.ticketmaster.de/event/234445?camefrom=de_va_02495

So
10.12.
Konzert

JOHN SMITH (UK)

>
JOHN SMITH (UK)

Präsentiert von MusikBlog. 

Der hochgelobte Gitarrist und Singer-Songwriter John Smith hat sein neues Album „Headlong“ via BARP Records am 30. Juni 2017 veröffentlicht, sein letztes Album ist bereits vier Jahre alt.

Produziert von Sam Lakeman und abgemischt von Ruadhri Cushnan (Mumford & Sons, Flo Morrissey, The Maccabees) ist das neue Werk dem verstorbenen, englischen Gitarrenvirtuosen John Renbourn gewidmet, ein enger und guter Freund von John Smith. „Far Too Good“ ist die erste Singleauskopplung des Albums, ein Song mit dem er in letzter Zeit all seine Live-Konzerte eröffnete. Getragen wird „Far Too Good“ von Johns musikalischem Markenzeichen, seiner rauchig-sanften Stimme. Ein Song, der sich nach einem Telefonat mit einem guten Freund, der gerade eine schwere Zeit durchlebte, wie von selbst schrieb erklärte John.

Ununterbrochen auf Tour, begeistert John Smith Menschen in Festivalzelten, Wohnzimmern und ausverkauften Konzertsälen weltweit. Ben Howard bezeichnet ihn als Zauberer und musikalisches Vorbild, was als klare Empfehlung seiner Live-Show ausreichen sollte. Nach den abgeschlossenen Aufnahmen für sein aktuelles Album zieht es John Smith wieder auf die Bühnen der Welt. Wir sind sehr froh, ihn im Zuge dessen auch wieder nach Deutschland einladen zu dürfen.

 

 

Nochtwache

http://www.eventim.de/john-smith-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1906280%249850309&jumpIn=yTix&kuid=531323&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

British Folk, Americana

http://www.johnsmithjohnsmith.com/

Di
12.12.
Literatur

Kampf der Künste präsentiert: Kathrin Weßling

>
Kampf der Künste präsentiert: Kathrin Weßling

Kathrin Weßling lebt in Hamburg und arbeitet dort als Journalistin und Social-Media Redakteurin (SPIEGEL ONLINE, stern.de, NDR, uvm.). Von ihr sind bereits zwei Bücher erschienen (Drüberleben, 2012 bei Goldmann. Morgen ist es vorbei, 2015 bei Luchterhand), das dritte erscheint im kommenden Frühjahr 2018. Außerdem sind Kolumnen, Essays und Texte von ihr bisher erschienen bei: SPIEGEL ONLINE, stern, ZEIT online, Neon, Jetzt, SZ, Emotion, uvm. 

 

 

 

 

http://www.eventim.de/kathrin-wessling-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1966649%249886413&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

http://kathrinwessling.de/

Di
19.12.
Konzert

TTEO (D)

>
TTEO (D)

Präsentiert von ThePick. 

Es geht um die Krater der Musik.

Unkonventunielle Berührungspunkte schaffen. Gefühle malen, Klänge machen und bis zur Schmerzgrenze experimentieren. Mit persönlichchen Geschichten muss man vorsichtig umgehen. Manchmal sind es nur Wortfetzen oder unvollkommene Sätze. TTeo ist nicht vorsichtig. Das ist die Essenz, ist Motiv und Maxime von TTeo. Es ist ein einzigartiges Projekt, das am 26.05.2017 startet und nur online erhältlich ist. Der erste Release KMÄLION besteht aus Song, Video, Artwork und Kurzgeschichte und ist Teil einer Serie, die ihren Abschluss im Album findet im März 2018. Bis dahin veröffentlicht TTeo, in Kooperation mit Künstlern um ihn herum, ein monatliches, musikalisches Museum zum downloaden und streamen auf iTunes&AppleMusic. 

 

 

 

 

 

 

http://www.eventim.de/tteo-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1971311%249905105&jumpIn=yTix&kuid=541809&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

http://www.matteocapreoli.de/

Nochtwache

Do
28.12.
Konzert

EMPATHY TEST (UK)

>
EMPATHY TEST (UK)

Keine 3 Jahre ist es her, da haben Isaac Howlett und Adam Relf zwei EP’s in Eigenregie auf den Markt gebracht: „Losing touch“ und „Throwing stones“. Mit diesen beiden Releases begaben sich EMPATHY TEST im Folgejahr 2015 auf die ersten Festivals in Europa, u.a. direkt als Headliner beim RIBA ROCKS Festival in Spanien, während das WGT in Leipzig die sogenannte „Entdecker“-Show abgab.  Mit ihrem getragenen, aber eingängigen Synth-Pop und dem charismatischen Gesang von Isaac und der zusätzlichen Hilfe der Live-Mitglieder Christina Lopez und Jacob Ferguson-Lobo sowie Samuel Winter-Quick präsentierten sie sich 2016 im Vorprogramm von DE/VISION, MESH und VNV NATION und stellten dort ihre Doppel-A-Single „Demons/Seeing stars“ vor.  2017 brachte die Singles „By my side“ und “Bare my soul” hervor. EMPATHY TEST zeigten ihre Gesichter auf dem Synth-Pop-goes-Berlin-Festival sowie „Unter dem Himmel“ (Thale/Harz) und AMPHI-Festival in Köln und einmal mehr im Vorprogramm von MESH (UK) und AESTHETIC PERFECTION (USA).   Im Herbst nun erscheint das Doppelalbum „Safe from harm“, mit dem die Band ihre neuen Tracks veröffentlicht, aber auch alte Songs, die teilweise auf älteren EPs vertreten und ausverkauft sind, noch einmal preisgibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK €13 

Nochtwache

Electronic Pop

 

https://www.deinetickets.de/shop/pluswelt/de/start/?g=287

www.empathytest.com

 

So
31.12.
Tanz

MOONGLOW 2017

>
MOONGLOW 2017

Silvester-Swing auf zwei Floors - im großen Saal und in der Nochtwache in der unteren Etage!

Mit Lindy Hop, Balboa, Electric Blues! Für Einsteiger wird es zum Start einen Swingtanz-Crashkurs mit der Swingwerkstatt geben. Und alle, die schon was können, schwofen derweil auf dem anderen Floor. 

Unsere Live-Band ist so richtig BÄM!: Savoy Satellites aus Berlin!!! Sieben Musiker und der Sänger Castillo haben mit ihrem Sound schon viele Locations in einen Tanzsaal der Harlem Renaissance verwandelt - der Nochtspeicher wird der nächste sein! Sie spielen unverfälscht und ungekünstelt den Swing der 30er und 40er Jahre, alle Songs sind mit viel Liebe zum Detail arrangiert und swingen like hell! 

Die Savoy Satellites sind: Martin Auer (tp) | Fox (cl) | Patrick Braun (ts) | Rieko Okuda (p) | Thomas Walter (git) | Heiko Grumpelt (b + ld) | Tilman Person (dr) | Castillo (voc) 

Unser DJ-Team ist ebenfalls BÄM!: Big K | Bloody Mary | Tanzorchester Fabian | Fräulein Kitty | DJ Helow - sie spielen beste Lindy-, Balboa- und Electric Blues-Sounds! 

Ticketpreise (inklusive 4 Getränke: 1 Begrüßungsshot, 1 Mitternachtssekt oder –saft und 2 weitere Freigetränke zur freien Wahl aus einem vielfältigen Angebot!): Vorverkauf 32 € / 28 € ermäßigt für Studenten, Schüler, Erwerbslose Abendkasse 36 € / 32 € ermäßigt  Aufgepasst: Die Anzahl der Tickets ist begrenzt! Der VVK startet Anfang November. Für Gäste von außerhalb Hamburgs bieten wir einen VVK per Postversand an.  

In Vorfreude Euer MOONGLOW-Team: Louisa, Anja, Nina 

Fragen? schreib an: nina@swingwerkstatt.de 

MOONGLOW Design: Timo Zett

 

 

Sylvester Swing Tanz Party

Nochtspeicher & Nochtwache

http://www.swingwerkstatt.de

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:45 Uhr | Eintritt: VVK € 34, erm. € 38 für Studenten

Januar
Di
09.01.
Konzert

Kampf der Künste präsentiert: SINGDELASING (D)

>
Kampf der Künste präsentiert: SINGDELASING (D)

Es rollt was durch Berlin: „Sing Dela Sing“ - alle singen, all night long. „Sing Dela Sing“ überlässt das gemeinsame Singen nicht mehr den Kirchenchören, den Fußballfans und den Gesangsvereinen. Deshalb gibt es eher „Locked Out Of Heaven“ als „Großer Gott wir loben Dich“, „Friday I’m in Love“ statt „Schiri, wir wissen wo Dein Auto steht“ oder „Valerie“ statt „Rosamunde".

Cem A. Süzer und Gunter Papperitz sind seit Jahren als Pfadfinder im deutschen Popdschungel ganz vorne mit dabei und haben in unterschiedlichsten Funktionen mit unterschiedlichsten Künstlern zusammengearbeitet, darunter Ich & Ich, Peter Fox, Oliver Koletzki, Miss Platnum, Die Sterne, Milky Chance, Marteria, Adel Tawil, Maxim, Radio Doria, Michael Patrick Kelly u.v.a. Wieder laden die beiden ein zu „Sing Dela Sing“.

Persönlicher und kollektiver als es im Chor, Im Fußballstadion, unter der Dusche je sein kann. Denn hier singen alle immer die Leadstimme.

 

 

http://www.eventim.de/Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=2005011&includeOnlybookable=true&x10=1&x11=singdelasing

 

Live-Karaoke, Comedy

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

http://www.singdelasing.de/

Nochtspeicher

Do
11.01.
Literatur

Kay Lutter feat. Monomann (D)

>
Kay Lutter feat. Monomann (D)

Es sind die 80er-Jahre, Deutschland ist geteilt in BRD und DDR. In Potsdam lebt der musikverrückte Mike, der zusammen mit seinen Kumpels Floyd und Porni von einer Zukunft als erfolgreicher Musiker und von einem Leben in Freiheit träumt. Mikes Träume scheinen in greifbare Nähe zu rücken, als er die Zulassung für ein Musikstudium in Berlin erhält: Endlich weg aus der Provinz, ein neues Leben in der Metropole und die Musik soll jetzt endlich die Hauptrolle in seinem Leben spielen. Doch bald bekommt Mike zu spüren, was es heißt, als Freigeist im totalitären System der DDR überleben zu müssen. Dazu kommen die erste große Liebe und der Schmerz über ihren Verlust, die unstillbare Sehnsucht nach Freiheit, der Verlust eines guten Freundes, der in die BRD flüchtet, und immer wieder die limitierenden Grenzen der DDR-Bürokratie, die Mike das Leben seines Traumes so schwer machen. Kay Lutter hat einen überwältigenden Coming- of-Age-Roman geschrieben, gespickt mit jeder Menge Details zur DDR-Musikszene und dem Leben als junger Mann in der DDR, das sich in so vieler Hinsicht vom Westen unterschied, aber dennoch dieselben Themen hatte wie überall auf der Welt: Liebe, Freiheit, Träume.

Die Lesereise: Bassisten sind schon seltsame Wesen: Sie stehen selbst nicht gern im Mittelpunkt und genießen ihr Dasein stattdessen lieber im hinteren - und vor allem weniger ausgeleuchtetem - Bereich der Bühne. Sie sind schüchtern, stets in sich gekehrt und verstecken ihre Talente genau deshalb in der Regel hinter den 4- oder 5 Saiten ihres oftmals unbeachteten Instruments. Genau wie der Protagonist Mike Bergner aus meinem Roman, der seinen plötzlichen Ruhm im kurzen Bluessommer zwar sichtlich genießt, trotzdem aber stets an sich selbst zweifelt. Auf der Suche nach der Freiheit ist der Weg das Ziel, diese Erkenntnis von Mike lässt lange auf sich warten. Doch da wir uns in gewisser Hinsicht ähnlich sind, habe ich mich dazu entschlossen, mir eine Band zur Verstärkung zu holen. Ich möchte aus dem Roman lesen und wir werden mit der Band – die natürlich nur aus purem Zufall mit Monomann denselben Namen wie die Band von Mike Bergner trägt – ein paar Songs aus den Bluessommern der wilden 80er in der ehemaligen DDR spielen. Mit dabei sind Brian Bosse, Gitarrist und Sänger der Freygangband, Albrecht Steinfort, seines Zeichens Schlagzeuger der Berliner Band Illi noise und als eine Art Dauergast mein Freund und Bandkollege Michael Rhein von In Extremo.

 

Nochtspeicher

 

http://www.eventim.de/kay-lutter-feat-monomann-eine-musikalische-lesung-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1950995%249834155&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

 

https://www.bluessommer.de/

"Bluessommer" Eine musikalische Lesung

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Mi
17.01.
Konzert

GREGOR Mc EWAN (D)

>
GREGOR Mc EWAN (D)

GREGOR McEWAN ist ab 2018 wieder auf ausgedehnter Solo-Tour, um seinem Publikum sein neues, drittes Album vorzustellen. Aber natürlich dürfen auch Stücke der ersten beiden Alben "Houses And Homes" und "Much Ado About Loving" nicht fehlen, welche McEwan immer wieder Vergleiche mit internationalen Genre-Größen wie Ryan Adams, Damien Rice, City And Colour, Noel Gallagher oder Glen Hansard einbrachten.

Seine neue Platte beschreibt er selbst als “Folk meets Pop meets Dance meets frühen Emo a la The Get Up Kids meets Hans Zimmer des Interstellar Soundtracks“

 "... Mit seinen Texten transportiert Gregor McEwan gekonnt Gefühle und Stimmungen. Wer Musik mag, die einerseits zum Nachdenken und andererseits zum Entspannen einlädt, der ist mit Gregors Debütalbum sehr gut beraten. Brilliant getexteter Gitarren-Pop!..." (NDR) 

"... Große Liebeslieder! Dass man Americana auch durch glühende Verehrung detailgetreu nachempfinden kann, beweist McEwan, der auf seinem zwischen Raubeinigkeit und Sensibilismus oszilliert..." (Rolling Stone)  "... Gregor McEwan singt und schreibt Songs, für die sich ein Ryan Adams bestimmt nicht schämen würde..." (prosieben.de)

 

 

 

 

http://www.eventim.de/gregor-mcewan-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1581386%249877218&jumpIn=yTix&kuid=398478&from=erdetaila

Singer/Songwriter, Indie

 

http://gregormcewan.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

Nochtwache

Do
25.01.
Konzert

THE WHISKEY FOUNDATION (D)

>
THE WHISKEY FOUNDATION (D)

Zwei Uhr nachts in einer Bar im Mississippi-Delta der '60er: Die Luft zum Schneiden dick, im Hinterzimmer ein illeales Pokerspiel, gesellige Gestalten an der Theke und eine Musik, die den ganzen Raum zum Schwingen, Wippen und Tanzen bringt - begeleitet The Whiskey Foundation in ihr Paralleluniversum und folgt Murat Kaydirmas Reibeisen-Stimme, die euch zusammen mit einem energischen Klavier, einem schleppenden Beat und elektrisierenden Riffs in eine andere Zeit an einen anderen Ort transportiert. Zum Release ihres dritten Albums, "Blues and Bliss", holen The Whiskey Foundation mit ihrer unweigerlich tanzbaren Mischung aus Rock, Blues und Psychedelischer Musik die Südstaaten nach Deutschland, Österreich, in die Schweiz und die tschechische Republik!

Stilsicher zwischen The Doors und The Black Keys, vereinen The Whiskey Foundation die Musik der '60er Jahre mit dem Rock der heutigen Zeit und entwickeln ihre ganz eigene Melange. Mit 'Blues and Bliss' präsentieren sich das Quintett technisch anspruchsvoller, während sie ihre musikalischen Wurzeln des Blues und Psychedelic Rock noch tiefer ergründen. Abseits von Genregrenzen modernisieren The Whiskey Foundation den Sound der '60er und frühen '70er Jahre und holen ihn ins 21.Jahrhundert.

 

Blues/Psychedelic Rock

 Beginn 19:30 Uhr | Einlass 18:30 Uhr | VVK € 12,80 inkl. Geb.

Nochtwache

http://www.thewhiskeyfoundation.de/

https://kj.de/tickets.html?artist=4931&event=18271

Alle Events wöchentlich per Mail

So findet Ihr uns

Google Maps