Oktober
Sa
14.10.
Tanz

REVOLVER CLUB

>
REVOLVER CLUB

THE REVOLVER CLUB – Das Hamburg Indie-Party-Original in Stereo seit 2001 

Seit über 16 Jahren ist der von Benny Ruess und Marco Flöß gegründete REVOLVER CLUB schon sowas wie DER norddeutsche„Indie-Party-Klassiker“ und das unkaputtbare Hamburger Indie & Underground-Flaggschiff. Die Revolver Club-Jungs bringen gekonnt voller Hingabe die müdesten Tanzhacksen in Wallung, setzen und setzten immer wieder neue, frische Trends. Ja, die beiden Lads halten ohne Umschweife die  hanseatische „Underground-Fahne“ gegen alle Widerstände des platten Mainstreams aufrecht. 

„Was die Towerbridge für London ist, das ist der REVOLVER CLUB für die Hamburger Indie-Szenerie“ (Jan Müller,Tocotronic) , oder: „Ich finde was Günther Netzer für stilvollen Fußball und Analyse war, das ist der REVOLVER CLUB immer noch für stilvolle und coole Indie-Parties!“ (Thees Uhlmann) 

Geschenkt, hippe „Indiepartys“ nannten sich ja viele, aber nur wenige im Norden, wo noch so voller Hingabe und Liebe zur Musik alte New Wave-Britpop-Alternative-Helden oder Indierock-Klassiker mit den neusten, und besten Indie-Hypes / Trends aus UK, USA oder Skandinavien so fein mit  100%iger Tanzgarantie zusammengemixt werden wie beim REVOLVER CLUB.  Man hört Lieblingslieder, brilliante neue Hypes, verkannte Klassiker und: Die alternativen Hits von morgen. 

Auf anbiedernden Zeitgeist wird - und wurde von jeher gepfiffen. Hier geht es um gute Musik , Rock n’ Roll und die vielbeschworene Euphorie und „Togetherness“ ! Gerade diese feine gekonnte Mischung der „Finest Floorfiller Of Underground“  von 1982 – 2017 machen somit die Einzigartigkeit diese Clubs aus . Er überlebte alle Hipster-Pseudotrends die letzten Jahre ganz locker und blieb somit dann eben doch immer ein bißchen zeitlos „hip“.

 

 

 

http://www.revolver-club.de

Nochtwache

Indie Dance Classics & aktuelle Indie Hypes mit DJ Benny Ruess

Beginn & Einlass: 23:00 Uhr | Eintritt: AK € 5

So
15.10.
Konzert

RADAU! (D)

>
RADAU! (D)

Frische Musik von RADAU! - streng geheim! Endlich gibt es ein neues Album der „Fab Four of Kindermusik“ (Kinderliedermagazin). Und das hat die Band natürlich im Gepäck, wenn sie beim Release-Konzert zur neuen CD eines ihrer äußerst lebendigen Mitmach-Konzerte zum Besten gibt.

Mit dabei sind z.B. so vielversprechende Titel wie „Ich geh nicht ins Bett - it’s party time!“  Ob das Publikum baden geht, brennt oder gelöscht wird, mit Bällen auf die Bühne zielt oder einfach nur singt und springt – mit reichlich Action fürs Publikum geht es um die spannenden Themen des Kinderalltags. Und das mit Musik, die auch den Erwachsenen gefällt.  

Mit über 300 Konzerten in ganz Deutschland und zahlreichen Fernseh- und Rundfunkauftritten gehört RADAU! zu den bekanntesten Acts für Kinder und Familien im deutschsprachigen Raum. Ihr Tourplan reicht von Sylt bis Freiburg und vom Reeperbahn Festival bis zum Bürgerfest des Bundespräsidenten. Die Band hat den Geraldino Kindermusikpreis sowie den WDR Kinderliederpreis gewonnen und führt regelmäßig die WDR kiraka Charts an.

 

 

http://www.eventim.de/radau-streng-geheim-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=860902%2410005069&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

 

Nochtspeicher

Beginn: 15:00 Uhr | Einlass: 14:00 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb. (Erwachsene), € 10 zzgl. Geb. (Kinder)

http://www.radau-online.de/

Streng Geheim! - Das Konzert zur neuen CD.

Di
17.10.
Konzert

Kampf der Künste präsentiert: BYEBYE (D)

>
Kampf der Künste präsentiert: BYEBYE (D)

Die Akustikpopband byebye besteht aus den beiden Sängern, Gitarristen und Songwritern Oliver Haas und Tim Ludwig. byebye macht Popmusik mit deutschen Texten und tritt in den meisten Fällen im Duo mit zwei akustischen Gitarren und zweistimmigem Gesang auf. Oliver Haas (*1988 in Leipzig) und Tim Ludwig (*1982 in Leipzig) haben ursprünglich Lehramt studiert. Beide schreiben seit ihrer Jugend deutsche Texte und komponieren eigene Lieder. Seit 2012 versuchen sie mit der Musik gemeinsam ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Sie lernten sich auf dem Gymnasium kennen, sangen gemeinsam im Schulchor. Ihre Wege kreuzten sich wieder, als Oliver Haas, der inzwischen seine Liebe zum Texte schreiben entdeckt hatte, in Tim Ludwig, der Schulmusik studierte, einen Gitarrenlehrer fand. Drei Jahre später schrieben sie ihr erstes gemeinsames Lied.

Seit April 2012 stehen Oliver Haas und Tim Ludwig gemeinsam als byebye auf der Bühne. Nachdem sie bereits die EP„fünfkommafünf lieder“ von 2012 und das Debütalbum„Du weißt wieso“ 2013 unter dem eigenen Label„Kopf an, Tür auf“ veröffentlichten und damit in vielen Newcomerformaten der regionalen und Deutschlandweiten Radiosender (Energy, Sputnik, rbb Fritz, MDR, Deutschlandradio ...) regen Zuspruch gefunden haben, sind sie nun auf dem Weg zum zweiten Studio-Album, dass im am 02.09.2016 erscheinen wird.

Auf der Suche nach neuem Publikum gewann byebye deutschlandweit im Zuge des Booms der Poetrys- lam-Szene nahezu alle großen Slamveranstaltungen, auf denen sich Liedermacher im Wettbewerb messen; das Akustikpop-Duo ist außerdem Publikumspreisträger beim„Deutschen Songcontest 2015“ in Stuttgart, sowie Gewinner des internationalen Wettbewerbes„Troubadour - modern minstrels 2013“, gefördert vom Senat Berlin. Mangels Spielstätten, die byebye veranstalten wollten, nahmen die beiden Sänger ihr Schicksal selbst in die Hand. Ihre„Wohnzimmerkonzerttour“ führte die beiden Songwriter durch mittlerweile über 200 private Wohnungen in über 40 Städten der Republik und riss dort die Zuhörer aus der Couchgarnitur.

2013 bereits tourte byebye mit Band, 2014 und 2015 im Duo durch Clubs und Konzertlocations in 25 Städten und waren in den letzten Jahren unter anderem im Vorprogramm von Alin Coen, Colin Hay, Dota, Phrasenmäher und anderen namhafteren Künstern zu hören.

 

Nochtspeicher

 

http://www.eventim.de/byebye-jeder-hype-geht-vorbei-tour-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1958971%249855406&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

 

http://www.byebyemusik.de/

Singer/Songwriter, Slam-Pop

 

Mi
18.10.
Konzert

Los Banditos (D)

>
Los Banditos (D)

Unwiderruflich und unabwendbar, treiben die Musikanten des Teufels Ihren Soulbeat über die Ekstase bis zur absoluten Apokalypse der Liebe. Giganten des Rock verzweifeln beim Anblick dieser Formation und fliehen in ihr Studio. Senore Professore Doctore Comodore Rodriguez Flamingo (Mexico-City), Mr. 2000 Volt (Rumänien), Zven Francisco (Schweden) und Django »Boogiebastard« Silbermann (Germany) bringen dieses Testament des Rock’n’Roll in Perfektion auf die Bühne. Rumänien ist die Küche, Mexico das Wohnzimmer, Amerika das Klo, Deutschland der Kühlschrank. Das gesamte Universum ihr Schlafzimmer. So kosmopolitisch gerüstet, streifen sie über die Bühnen Europas und hinterlassen eine heilandhafte Spur der glückseligen Erschöpfung. Über 1000 Konzerte zieren bis jetzt den Triumphbogen im Bandtagebuch. Von St. Petersburg bis Madrid, von Helsinki bis Kairo lauscht man der Hingabe dieser Combo bei jeder Ausnahme – und alltäglichen Situation. Eine extra mitgelieferte Botschaft erübrigt sich. Man kann nur sagen: »Das muss man hören und sehen!«. 

Oder wie Rainald Grebe einst sagte: "Los Banditos haben mir gezeigt, was Rock’n’Roll in seiner reinsten Form ist. Ich hab sie rocken sehn Anfang des Jahrtausends in der Stadthalle Chemnitz und im Paradiesgarten in Jena. Wie das abgeht das hat mir sehr imponiert und ich hab gedacht, Rainald, das issen anderes Genre. (...) und die neue, brandalte Scheibe Apokalypse der liebe, oder Palmöl in Malmö oder wie sie heisst, erinnert mich an die alte Zeit, als ich noch keine Arthrose im Knie hatte und richtig gut hotten konnte. Jetzt hab ich Arthrose und höre diese fluffige Mucke, und hotte wieder ab."

 

Nochtspeicher

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 10 zzgl. Geb.

Beat, Soul, Surf

  

 

 

http://www.eventim.de/Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages/tickets&fun=artist&action=tickets&erid=1818975&includeOnlybookable=true&x10=1&x11=los%20banditos

https://www.losbanditos.de/

Do
19.10.
Konzert

KT TUNSTALL (UK)

>
KT TUNSTALL (UK)

Präsentiert von START und VEVO. 

Vor drei Jahren dachte KT Tunstall, dass sie mit der Musik durch wäre. Nicht dahingehend, niemals wieder Gitarre zu spielen oder zu singen, aber als Profi-Musikerin, wenigstens für absehbare Zeit. Zehn Jahre waren vergangen, seit sie ihr mehrfach mit Platin ausgezeichnetes Debüt-Album „Eye To The Telescope“ herausgebracht hatte und mehr als 20, seit sie als Teenager erste Gigs in ihrer Heimat St. Andrews in Schottland spielte.

Eine Dekade lang hatte sie als unbekannte und unentdeckte Musikerin gelebt, gefolgt von der nächsten Dekade im hellsten Rampenlicht, während dieser sie drei weitere Erfolgsalben veröffentlichte. Danach brauchte sie eine lange Pause, und in dieser Zeit entstanden auch die Songs ihres fünften Albums „KIN“, das im vergangenen Herbst erschien. Zunächst „Evil Eye“, dann die anderen Stücke, die wie Katzen sind: erst schmeichelnd und süß, bevor sie anfangen, Dich zu kratzen. Sie lassen sich einfach nicht an die Leine legen, wie KT Tunstall sagt: „Es hat mir schon immer Spaß gemacht, einen leicht bösen Song in ein fröhliches Pop-Kleid zu stecken.“ Jetzt hat die Schottin auch wieder so richtig Lust, auf Tour zu gehen.

Seit sechs Jahren war sie nicht mehr in Deutschland, um ihre Songs live zu präsentieren. Dafür hat sie sich jetzt etwas ganz Besonderes ausgedacht: Im Oktober kommt sie in fünf kleine Clubs, um Soloauftritte zu absolvieren, kleine intime Partys, bei denen man ganz nah herankommt an KTs Kätzchen. Aber Vorsicht, wenn sie ihre Krallen ausfahren!

 

 

 

 

Indie, Singer/Songwriter | Support: PICTISH TRAIL

http://www.eventim.de/kt-tunstall-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=809139%249870743&jumpIn=yTix&kuid=14154

Nochtspeicher

http://kttunstall.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 27 zzgl. Geb.

 

Fr
20.10.
Konzert

WE INVENTED PARIS (CH)

>
WE INVENTED PARIS (CH)

Präsentiert von INTRO und bedroomdisco.de

We Invented Paris ist das Kollektiv um den Basler Sänger und Songwriter Flavian Graber. Es vereint Musiker, Designer und Filmemacher und erfindet seine Architektur und sein Klangbild seit dem Startschuss vor sieben Jahren immer wieder neu. Nach zwei erfolgreichen Album-Veröffentlichungen und über 250 Shows in ganz Europa, entschieden sich Graber und seine Mitstreiter vor zwei Jahren für eine kreative Schaffenspause; für eine bewusste Rückbesinnung zu den eigenen Wurzeln. Jetzt sind We Invented Paris zurück – mit klarer Haltung und neuer Musik. Das frische Songmaterial markiert dabei einen gravierenden Einschnitt in das bisherige Folk-Pop-Gewand der Schweizer:  Die Akustikgitarre ist der Keytar gewichen – und damit der Songwriter-Habitus der retro-elektronischen Popmusik. We Invented Paris liefern den perfekten Soundtrack eines 80er-Cyberpunk-Dramas, das im Jahre 2017 spielt. Nie zuvor kam etwas so Unerwartetes aus dem Labor der Paris-Erfinder!

 

 

Nochtspeicher

http://www.eventim.de/we-invented-paris-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1744381%249650707&jumpIn=yTix&kuid=471635&from=erdetaila

Indiepop | Support: SANDHOFER

http://www.weinventedparis.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

So
22.10.
Konzert

MAMMÚT (ISL)

>
MAMMÚT (ISL)

Präsentiert von ByteFM, kulturnews, MusikBlog und Intro. 

Isländische Bands gleichen häufig einer Naturgewalt. Mammút ist da keine Ausnahme. Ihre deutschen Fans haben im Herbst bei vier Terminen die Möglichkeit, ihre unvergleichliche Bühnenpräsenz zu erleben. Die fünfköpfige Formation, bestehend aus der Sängerin Katrína Mogensen, den Gitarristen Alexandra Baldursdóttir und Arnar Pétursson, der Bassistin Ása Dýradóttir und dem Schlagzeuger Andri Bjartur Jakobsson, schafft es wie kaum eine andere Band durch ihre Aufnahmen und vor allem aber bei ihren Live-Shows dem Publikum ein einzigartiges Gefühl der Freiheit zu vermitteln. 

Ihr Sound ist unvorhersehbar und nicht einzuordnen. Die Assoziation mit dem Genre Post-Punk mag wohl noch am naheliegendsten sein. Sie sagen von sich selbst, dass sie sich musikalisch keine Grenzen setzen und einfach ihrem Bauchgefühl folgen. 

Das neue Album „Kinder Versions“ erscheint am 14. Juli und wird das erste englischsprachige Album der Band sein.

 

 

 

http://bit.ly/MAMMUThh

Nochtspeicher

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Rock | Support: BROEN (NOR)

http://www.mammut.is/

Mo
23.10.
Konzert

MAX PROSA & BAND (D)

>
MAX PROSA & BAND (D)

Präsentiert von kulturnews, Schall Magazin, VEVO, Musikblog und 917xfm.

Sein drittes Album ist sein bisheriges Meisterstück. „Prosas Pathos und Stil polarisieren noch immer, viel wichtiger aber noch: Max Prosa scheint sich selbst gefunden zu haben (Musikexpress).“ Der Berliner Songschreiber veröffentlicht am 31.03.2017 „Keiner Kämpft Für Mehr“ und bringt im Oktober dieses Jahres seine neuen Songs im Rahmen einer umfangreichen Tour auf die Bühnen.

„Keiner Kämpft Für Mehr“ klingt anders als alles andere, was gerade in Deutschland produziert wird – sehr britisch und an einer Stelle rappt Max Prosa sogar. Einerseits überzeugt er durch Vielfalt, andererseits ist seine Stimme der rote Faden, der das Album zusammenhält und so unverwechselbar macht.

Live ist Max Prosa mindestens genauso authentisch, poetisch, bedacht und ausdrucksstark wie man es von seinen Texten sowieso schon kennt. Mit seinem dritten Album geht Max Prosa nun auch zum dritten Mal auf große Deutschlandtour und vermittelt seinen Fans Trost, beschreibt die Schönheit und intensive Glücksgefühle.

 

 

Nochtspeicher

http://www.fkpscorpio.com/de/veranstaltungen/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=8227

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 22 zzgl. Geb.

Singer/Songwriter | Keiner Kämpft Für Mehr Tour 2017 | Support: Fayzen

http://www.maxprosa.de/

Di
24.10.
Literatur

YACHTCLUB | Eine Liebe In Der Steppe: JÖRG-UWE ALBIG

>
YACHTCLUB | Eine Liebe In Der Steppe: JÖRG-UWE ALBIG

»Albigs ›Eine Liebe in der Steppe‹ ist ein Werk aus der Kernzone sinnlicher Wahrnehmungen und aufregend in der stilistischen Umsetzung: phantastische Erlebnisse, wie sie einzig die Literatur offerieren kann.« Brigitte Kronauer 

Jörg-Uwe Albig ist ein Meister der spektakulären literarischen Volte. In seiner Novelle erzählt er die Geschichte einer Liebe, die man mit Fug und Recht ungewöhnlich nennen kann – der Liebe zwischen einem Mann und einem Gebäude. 

»Eine der merkwürdigsten Liebesgeschichten in Zeiten heranrückender Roboter.« Verena Auffermann, Deutschlandfunk Kultur, 11.07.2017  Gregor Steinitz lebt als Paläontologe in einer ostdeutschen Kleinstadt. Gemeinsam mit einer kleinen Gruppe von Aktivisten kämpft er für den Erhalt der vom »Rückbau« bedrohten Bausubstanz der Stadt. Auf einem seiner Streifzüge durch Brachen und Plattenbausiedlungen trifft er Maria Magdalena. Sie ist klein und auf den ersten Blick unscheinbar, aber in Gregors Augen eine Schönheit – sie ist eine evangelische Kapelle. Greogor zieht es immer wieder zu ihr, er versucht möglichst viel Zeit mit ihr zu verbringen, mit ihr zu sprechen, sie zu berühren. Aber ihre Liebe ist bedroht – von Gregors Nebenbuhler, dem Pfarrer Dornkamp, und von einer Horde heidnischer Naturanbeter, die in den neuen Steppen des Ostens ihr Revier errichtet haben.

 

 

https://www.klett-cotta.de/buch/Gegenwartsliteratur/Eine_Liebe_in_der_Steppe/80003

Lesung

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 9

 

Mi
25.10.
Konzert

CABBAGE (UK)

>
CABBAGE (UK)

Präsentiert von intro, Ox-Fanzine & livegigs.de, taz., ByteFM, MusikBlog

Cabbage sind eine politische Band. Songs über den neuen amerikanischen Präsidenten, Kapitalismus, Rebellion und die Bedrohung, die von Nordkorea ausgeht, klangen noch nie so großartig. 

Das hat drei Gründe: Zum einen machen Cabbage bizarre, fast schon surrealistische, zum Teil angenehm zotige und oft wahnsinnig komische Texte über das, was in unserer Welt abläuft. Zum zweiten ist der grimmige Post-Punk des Quartetts aus Manchester ein echtes Brett, auf dem man auch noch den Moshpit durchdrehen lassen kann. Und drittens gehören die Live-Shows der Jungs zum besten, was England derzeit zu bieten hat. Das hat auch die BBC gemerkt und Cabbage auf ihre einflussreiche „Sound of 2017“-Liste gesetzt. „Es ist so eine Verschwendung“, begründet Sänger Gitarrist Joe Martin ihre Freude an direkten Aussagen, „so viele Bands bekommen eine große Bühne wichtige Dinge auszusprechen, und haben dann gar nichts zu sagen.“ 

Das wollen er und seine Mitstreiter Lee Broadbent (Gesang), Eoghan Clifford (Gitarre), Stephen Evans (Bass) und Asa Morley (Drums) anders machen. Auf den bislang vier in rascher Folge veröffentlichten EPs „Le Chou“ (französisch für, natürlich, Kohl), „Uber Capitalist Death Trade“, „Necroflat In The Palace“ und „Terrorist Synthesizer“ – von denen gerade eine Art Best of unter dem Titel „Young, Dumb and Full Of ...“ erschienen ist – geht es inhaltlich und musikalisch hart zur Sache, wenn das Politbüro der englischen Jugend seine steilen Riffs durch die Verstärker drischt. Oder zusammengefasst: Inhalt, Humor und laute Musik gehen hier eine fantastische Symbiose ein und werden auf der Bühne durch Stage Diving und Bierduschen ergänzt. Besser kann eine politische Lektion nicht vermittelt werden. Oder wie die Band es ausdrückt: „Read a book, steal from a billionaire, listen to Cabbage.“ Kann man sich schöner indoktrinieren lassen als auf der Tour der Briten im April?

 

 

Nochtwache

http://www.eventim.de/cabbage-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1845505%249412284&jumpIn=yTix&kuid=533110&from=erdetaila

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

Indierock

http://ahcabbage.bandcamp.com/

 

 

Do
26.10.
Konzert

ALDOUS HARDING (NZL)

>
ALDOUS HARDING (NZL)

Präsentiert von: Musikexpress, Kulturnews, ByteFM, HEY Blog 

Aldous Harding im Oktober erneut auf Tour!

Nachdem die Neuseeländerin unlängst in der renommierten Show „Later ... with Jools Holland“ zu Gast war, verbreitete sich der YouTube-Clip mit ihrer Performance wie ein Lauffeuer im Internet. Harding sang zur Pianobegleitung ihren Song „Horizon“, und obwohl ihre Stimme allein schon für Gänsehaut sorgen kann, waren es vor allem ihre Gesichtsakrobatik und ihre seltsamen Gesten, die ebenso einnehmend wie verwirrend waren.

Wer es da also noch nicht wusste, weiß es jetzt: Aldous Harding ist nicht nur eine Songwriterin von der Klasse und der Dramatik einer Cat Power oder PJ Harvey, was sie auf ihrem neuen Album „Party“ wieder mal bewiesen hat, sondern auch eine Performerin, deren sperriges Charisma keinen Widerstand duldet. Große Worte, zugegeben, aber wer zweifelt, möge sich bei uns überzeugen lassen!

 

 

 

Nochtspeicher

 

http://www.eventim.de/aldous-harding-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1647030%249762740&jumpIn=yTix&kuid=516394

Gothic, Acid Folk

http://www.aldousharding.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb.

Fr
27.10.
Konzert

RYAN SHERIDAN & RONAN NOLAN (IRL)

>
RYAN SHERIDAN & RONAN NOLAN (IRL)

Ein begabtes und erfinderisches Spiel auf einer Akustikgitarre, kombiniert mit einer kraftvollen Percussions-Attacke? Da muss es sich um RYAN SHERIDAN & RONAN NOLAN handeln. 

Die irischen Ausnahmemusiker zeigen es gerade auf ihrer Tournee im Vorprogramm von Rea Garvey und haben es auch schon auf vergangenen gezeigt, sie sind geborene Entertainer! Im Oktober kommen sie wieder, um noch mehr Menschen zu begeistern. RYAN SHERIDAN – geboren 1982 in Irland, lernt er im Kindesalter zunächst Geige und widmet sich traditionell irischer Musik. Mit 16 Jahren zieht es ihn in die Welt hinaus. Ob als begabter Tänzer auf Tour im Ensemble von Riverdance, Schauspieler am Broadway in New York oder als Leiter einer Veranstaltungshalle in seiner Heimat. Er hat definitiv eine Menge gesehen, bis er letztendlich als einzigartiger Straßenmusiker in Dublin entdeckt wurde. Danach ging es steil bergauf.  Mit Singles wie „Jigsaw“, „Walking in the Air“ und „Upside Down“ gelangen richtige Hits, die nicht nur in den irischen Charts weit oben einschlugen. Auch seine veröffentlichten Alben sind äußerst begehrt. Sein Debüt-Album „The Day You Live Forever“ erlangte 2015 Platinstatus und auch sein aktuelles Album „Here and Now“ stieg in den irischen Charts direkt auf dem 1. Platz ein. Zusammen mit dem Percussionist RONAN NOLAN entsteht etwas Großartiges. Der irische Drummer spielt sein Drumset dabei eindrucksvoll mit dem ganzen Körper und gibt zusammen mit RYAN in jedem Songs bis zum Ende Vollgas. Bei dieser unglaublichen Energieleistung, die RONAN Song für Song abliefert, kann man wirklich nur seinen Hut ziehen.

Diesen Herbst kann man sich von dem talentierten Duo RYAN & RONAN bei 6 Shows mitreißen und verzaubern lassen. Wer diese Show mit passioniertem Sänger an der Powergitarre und einem Percussions-Feuerwerk nicht verpassen will, der sollte sich jetzt seine Tickets sichern!

 

 

Nochtspeicher

http://www.eventim.de/ryan-sheridan-ronan-kolan-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1762644%249834341&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

  

Acoustic | Tour 2017

http://www.ryansheridanmusic.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 24,50 zzgl. Geb.

Fr
27.10.
Konzert

NAIMA HUSSEINI (D)

>
NAIMA HUSSEINI (D)

Kann man tanzen, wie Michael auf Blinkfliesen und gleichzeitig den schweren Kopf auf die Bar legen? Kann man fliegen im Wald über Moos? Kann man menschlich, warm, natürlich, echt, schwach, klein und dennoch übelst cool sein? Gehören diese Füsse zu mir?  Ich höre Stimmen wie Sirenen, die endlos weiterfragen: Kann man Widersprüche singen? Wer legt die Leitungen durchs Meer? Wovon träumt der Dschungel? Wann kommst du nach Hause? Und ich merke, man kann nicht auf jede mit Nein/Ja/Vielleicht antworten, aber sicher eines sagen: Es gibt Immer Alles. 

Naima Husseini weiß das und hat diesem Grundgesetz ein Album gewidmet. Und hier sind sie, die Widersprüche (die keine sind):  - Liebe ohne Angst versus dringende Alltagsprobleme - Millionen Klangschichten versus Hits, Hits, Hits - Die Welt durchs Fernrohr versus Autobiographie 

Sieht geschrieben spröde aus, aber ja, ja, ja, man kann auch die Melancholie feiern als wär Geburtstag. Francesco Wilking  

Husseinis Sound, den sie mit warmen Holzschlagwerkzeugen, analog gurgelnden Orgeln, 808-Toms, viel Delay und Tremolo selbst einspielt, ist ein wundersames Gemisch aus TripHop, Dream-Pop und dem elektrifizierten R&B und Soul der Achtziger. Spiegel online 

Feinste deutsche Pop-Musik mit sehr außergewöhnlichen Texten. Westzeit 

Seit einiger Zeit gibt es Singer/Songwriter-Innen wie Mine oder Melanie de Biasio, die sich nicht scheuen, Elektronik in ihr Spiel einzubauen oder einen Rapper einzuladen. Nun kommt die Berliner Musikerin Naima Husseini mit ihrem Album "Immer alles" dazu. Deutschlandradio Kultur

 

 

 

 

http://www.eventim.de/naima-husseini-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1683574%249933447&jumpIn=yTix&kuid=456215&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

Nochtwache

Dreampop, Soul

https://soundcloud.com/naima-husseini

Fr
27.10.
Tanz

AUTO REVERSE

>
AUTO REVERSE

AutoReverse  >> Andersrum-Auflegen seit zwanzig Jahren! 

In der WunderBar im Oktober 1997 hat alles begonnen  und Chris Fleig, aka DJ Christophonic, hätte nach eigenen  Worten niemals gedacht, dass so eine lange Zeit daraus  entstehen würde: „Mein erster Abend war total skurril!“,  erinnert er sich: „Mein extra mitgebrachter MD-Player rauchte  sofort ab und ich musste mich mit den hauseigenen Platten  arrangieren, was nach einigen Panikschüben am Ende ein  großer Spaß wurde!”   Es folgten sechs bunte und schillernde Jahre mit  wöchentlichen WunderBar-Gigs.

Die glorreichen  Zeiten des House und Electro führten ihn dann zur Vinyl:  Im SMIDTsTivoli (damals „The Happening“), GoldenCut  („Unisex“), Hühnerposten („FriscoClub“) und zahlreichen  weiteren Hamburger Clubs folgten unvergessliche House- Nächte, die er selbstverständlich mit Platten beschallte.   Neben seinen eigenen Partys „Skandale&Liebe“,  „Inferno“ und „LovePop“ fand Chris einen festen  DJ-Hafen im legendären, damals sehr independent- orientierten KIR, wo er den in der Szene fest etablierten  Mittwoch über 10 Jahre mit seiner Musik bespielte.  Was für Jahre!  

Grund genug für Chris ein Fest zu feiern und all diese  Genres zu verbinden: Von POP zu den HOUSECLASSICS  der Jahrtausendwende über NEWWAVE bishin zu funky  INDEPENDENT kriegt Ihr all DAS zu hören, was Chris  in diesen Jahren am meisten gefallen hat!

 

New wave, Pop, Houseclassics

Einlass/Beginn: 23:00 Uhr

Nochtwache

So
29.10.
Konzert

SAM AMIDON (USA)

>
SAM AMIDON (USA)

Nonesuch Records veröffentlicht “The Following Mountain”, das neueste Soloalbum des experimentellen Folk Sängers und Multiinstrumentalisten SAM AMIDON am 26. Mai 2017. In Zusammenarbeit mit dem Produzenten Leo Abrahams (Brian Eno, Regina Spektor) und Amidans Songwriting-Partner Shahzad Ismaily präsentiert es eine neue Seite AMIDONs, die von seiner sonstigen Herangehensweise, traditionelle Folk Songs neu zu interpretieren, abweicht und neue, vollkommen eigene Kompositionen zeigt, die sich hier und da noch an traditionellen Texten bedienen. 

Als seltener Gaststar mischt Schlagzeuger Milford Graves mit, der ursprünglich für seine Arbeit in den 60ern mit Legenden aus dem Free Jazz, wie Albert Ayler und Sonny Sharrock bekannt ist. “The Following Mountain” ist zusammen mit einem Download des Album Tracks “Juma Mountain” auf iTunes, dem SAM AMIDON Store und Nonesuch Store vorbestellbar. Bei der Vorbestellung auf letzterem ist außerdem eine signierte Autogrammkarte des Künstlers in limitierter Edition mit erhältlich. 

The Following Mountain entstand während zwei Aufnahmesessions: einem ausschlaggebenden Wochenende in Brooklyn, bei dem Ismaily und Amidon Graves, den Schlagzeuger Juma Sultan (Jimi Hendrix) und den Saxophonisten Sam Gendel für eine rein improvisierte Jam Session mit ins Boot nahmen. Danach folgte ein Sommer im Londoner Studio, in dem SAM AMIDON und Leo Abrahams die Songs weiter entwickelten und in Form brachten. “’The Following Mountain’ ist ein Spaziergang durch das Dickicht der Phantasie”, erzählt AMIDON, “… eine persönliche Mythologie von Klängen, Sounds und Zeichen. Es ist mein erstes Album mit eigenen Kompositionen, aber es ist immer noch mit der Musik der Appalachen verbunden, die ich so liebe. Genau so, wie es mit Improvisationen, Beats, Don Cherry, Vermont und London verknüpft ist.”  “The Following Mountain” ist SAM AMIDONs sechstes Album nach Lily-O, seiner Kollaboration mit dem Gitarristen Bill Frisell im Jahr 2014 auf Nonesuch Records.

 

 

 

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb.

http://www.eventim.de/sam-amidon-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1304666%249609446&jumpIn=yTix&kuid=399479&from=erdetaila

Indie, Folk, Experimental

http://www.samamidon.com/

So
29.10.
Konzert

WHITE REAPER (USA)

>
WHITE REAPER (USA)

White Reaper aus Louisville USA kommen Ende Oktober für drei Shows nach Deutschland. Mit im Gepäck ihr neues Album “The World’s Best American Band”. White Reaper zeigen sich in der Regel nicht allzu bescheiden: „Weil wir eben die Besten sind“ behauptet Gitarrist und Sänger Tony Esposito „genau wie Muhammad Ali der Beste war. Man muss es laut aussprechen, damit die Leute einem glauben“. Weil aussprechen alleine aber auch nicht reicht, heißt ihr kürzlich erschienenes, zweites Studioalbum schlichtweg “The World’s Best American Band”.

Geradliniger, schnörkelloser, guter, alter Rock’n’Roll – voll ins Gesicht. White Reaper machen genau die Musik, die sie selbst auch hören wollen. Großspurig arrangierte Melodien, vielschichtige Gitarren und reifere Texte zerren den etablierten Sound des Vorgängeralbums “White Reaper does it again” aus dem Keller in die Arena.

 

 

 

Nochtwache

 

http://www.eventim.de/white-reaper-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1937909%249780021&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Garage Rock, Power Pop

http://whitereaperusa.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Mo
30.10.
Konzert

CHARLES PASI (F)

>
CHARLES PASI (F)

„Sperrt mich ja nicht in einen Käfig. Ich bin kein Soul- oder Blues-Man. Kein reiner Jazzer, auch kein Rocker.“ (‚Rolling Stone’).

Charles Pasi ist ein Großmeister im Spiel mit verschiedenen Klangfarben und im Negieren von Genregrenzen. Ende Oktober kommt der mit einem Blue-Note-Plattenvertrag geadelte Franko-Italiener zur Vorstellung seines neuen Albums „Bricks“ (VÖ: 29.9., Label: Universal Music) nach Berlin und Hamburg. Wenn es ums Grundsätzliche geht, hält es der Mundharmonika spielende Anfangdreißigjährige ganz mit „Duke“ Ellington: „Es gibt nur zwei Arten von Musik: gute Musik und die andere Art.“ Charles Pasi, der schon mit Carla Bruni und US-Free-Jazz-Maestro Vernon „Archie“ Shepp kollaborierte, nutzt die volle Palette der ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten: „Ich versuche, alles auf natürliche Art und Weise miteinander zu kombinieren. Auch Blues und Jazz haben fremde Einflüsse, zum Beispiel afrikanische und europäische. Wenn ich komponiere, ist alles sehr visuell. Meine Musik entspricht etwa dem Originalsong meines Lebens. Man kann sie mit einem Tagebuch vergleichen, welches ich nie geschrieben habe.“ Wer darin schmökert, findet intime, beseelte, poetische Inhalte – scharfsinnige Beobachtungen unserer widersprüchlichen Welt. Ein facettenreiches Potpourri vermeintlich antiquierter und moderner Stilelemente aus Jazz, Blues, Pop und Soul bildet den musikalischen Rahmen für die wertfreien Zustandsbeschreibungen des Englisch textenden Multiinstrumentalisten. Integraler Bestandteil vieler Pasi-Songs ist die Mundharmonika. Als 17-Jähriger wurde der literaturbegeisterte Cineast, der hierzulande bereits als Support von Maceo Parker und Zaz zu erleben war, durch Bob Dylans „Mr. Tambourine Man” zum Kauf seines ersten Exemplars motiviert: „Ich glaube, dass viele nicht wissen, was man mit ihr machen kann. Jeder weiß, wie ein Klavier klingt oder ein Saxofon, aber was die Mundharmonika angeht, die ist eher ein Spielzeug. Ein sehr günstiges zwar, aber man kann wirklich jeden Ton der Welt aus ihr rausholen.“

Nach Auftritten im Gospelchor, dem Studium an der Saint Louis Jazz School in Rom, an der Pariser Jazzschule CIM und der Schule für zeitgenössische Musik in Paris Atla liegen die Lehrjahre längst hinter ihm. Im Herbst erscheint seine dritte CD, die über 18 Monate hinweg zwischen Paris und Brüssel aufgenommen und vom französischen Schauspieler/Singer-Songwriter Jean-Philippe Verdin („Die Vermessung der Welt“) co-produziert wurde. „Bricks“, das ab dem 29. Oktober zu Ticketpreisen von 22 Euro (zzgl. Gebühr) auszugsweise live zu hören ist, ist der nächste „Baustein“ im unvollendeten Mosaik des Charles Pasi.

 

 

http://www.myticket.de/charles-pasi-tickets-148.html

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 22 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Soul, Rock, Blues

http://www.charlespasi.net/

Di
31.10.
Literatur

Hamburg Ist Slamburg - Offener Poetry Slam

>
Hamburg Ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Die Literatur hat ihre jährliche Messe mal wieder überstanden und ist noch etwas erschöpft. Uns geht es nicht anders. Umso mehr Erholung spendet das monatliches Highlight unbestritten unverbrauchter Dichtung: Hamburg ist Slamburg. Mit Prosa & Poetry, Trophäen & Groupies, Aufstieg & Fall – unterlegt mit dramatischen Klängen von DJ Blume.

Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de

 

 

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel

Nochtspeicher

http://www.slamburg.de/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

November
Do
02.11.
Konzert

MOGLI (D)

>
MOGLI (D)

Diese Künstlerin kann so einiges. Aber vor allem kann sie eins: frei sein und dabei Musik machen. Als sie 18 ist beschließt sie, dass sie nach dem Abitur erstmal keine Entscheidungen mehr treffen, sondern Musik machen will – und wieder auf Reisen geht. 

In Australien schreibt sie Texte und komponiert Melodien, spielerisch und aus dem Bauch heraus. „Wenn ich unterwegs bin, habe ich irgendwann das Gefühl, dass alles nur so aus mir rausfließen will“, so die 23-Jährige. So einfach, so gut. Das folkig-poppige Debütalbum „Bird“ klingt genauso frei und dabei sphärisch, melodisch, feenhaft. 

In Kambodscha verliebt MOGLI sich in Felix Starck, der gerade mit dem Fahrrad die Welt umrundete. Sie schließt sich ihm für eine Weile an, sie werden ein Paar – und sind fortan zu zweit frei – und sehr aktiv. MOGLI kuratiert den Soundtrack für Felix` Filmprojekt „Pedal the World“, steuert eigene Songs bei, hilft bei Vertrieb und Marketing. Gemeinsam sorgen sie für einen grandiosen Kinoerfolg des Films – und des dazugehörigen Buches, ebenfalls ein Gemeinschaftswerk, das zum Bestseller wird. „Beides hätten wir nie erwartet. Aber das Gute war, dass wir uns dadurch ein neues Projekt finanzieren konnten.“ – Der Startschuss für eine neue Reise: Die Idee für die „Expedition Happiness“ ist geboren. 

Was dabei herauskommt, ist ein Gesamtkunstwerk aus atemberaubenden Bildern und MOGLIs dazugehörigen Empfindungen, Gedanken und Beschreibungen, verpackt im idealen Soundtrack. Das Album „Wanderer“, das in Zügen an Daughter und Ben Howard erinnert, passt zur epischen Weite, die sie auch in ihrem Kinofilm zur „Expedition Happiness“ eingefangen hat: Zeitgleich zum Release von „Wanderer“ erscheint im Mai 2017 die Doku zu ihrer Reise von Alaska bis nach Mexiko in den deutschen Kinos.

 

 

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | ***AUSVERKAUFT***

Singer/Songwriter, Alternative, Folk

http://www.mogliofficial.com/

Do
02.11.
Konzert

LEIF VOLLEBEKK (CAN)

>
LEIF VOLLEBEKK (CAN)

Präsentiert von kulturnews, ByteFM, MusikBlog.de, Bedroomdisco, The-Pick.de 

Für sein neues Album „Twin Solitude“ ließ der aus Montreal stammende Künstler Leif Vollebekk sein gewohntes Songwriting hinter sich und erkundete neue kompositorische Welten. Dass das Ergebnis, das Ende Februar auf den Markt kam, so substanziell anmutet, liegt an Vollebekks Herangehensweise: Er schrieb das Album größtenteils nach Konzerten in Hotelzimmern mit Nick Drakes „Pink Moon“ als ständigem Begleiter. Es ist ein Album geworden, das so anders ist als die Vorgänger „Inland“ und „North Americana“ mit ihrem folkigen Country. Vollebekk hatte keine Lust mehr, ewig im Studio nach dem richtigen Ton zu suchen. Stattdessen schrieb er seine Songs so nieder, wie sie ihm einfielen, teilweise nachdem er nur 15 Minuten daran gearbeitet hatte. Das war genau die richtige Entscheidung: „Twin Solitude“ ist eine Platte wie „ein einziges langes Ausatmen, eine Bö der Erleichterung“, wie das musikblog.de feststellt. Tatsächlich sagt Vollebekk selbst über sein Album: „Wenn die letzte Note erstirbt, sollte alles, was übrig bleibt, der Zuhörer sein. Ich bin dann woanders. Das ist die Twin Solitude.“ Bei der Arbeit an dem Album wurde Leif von Künstlern wie Olivier Fairfield (Timber Timbre), Sarah Page (The Barr Brothers), Shahzad Ismaily (Marc Ribot’s Ceramic Dog, SecretCheifs3) und dem Streicher-Duo Chargaux unterstützt. Irgendwo im Americana-Himmel strahlt zwischen Tom Waits und Ray Charles jetzt ein neuer Stern namens Leif Vollebekk. Im November kommt der Kanadier zu uns auf Tour.

 

 

Nochtwache

 

http://www.eventim.de/leif-vollebekk-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1916308%249697187&jumpIn=yTix&kuid=537472

Singer/Songwriter

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

http://www.leifvollebekk.com/

Fr
03.11.
Konzert

ODDJOBMEN (B), SPIKE (HH), LOBOMOBILE (HH)

>
ODDJOBMEN (B), SPIKE (HH), LOBOMOBILE (HH)

ODDJOBMEN sind ein groovendes, eklektisches Allstarbandprojekt der Berliner Stonerszene, bestehend aus Mitgliedern von Samavayo, Operators, Neume, Gods of Blitz, Payola, um nur Einige zu nennen, welches völlig eigenständig seinen Weg durch das Fahrwasser puppender Riffs und schmissiger Hooks pflügt. Das neue Album "Urban Focus" (2017/Setalight Records) zelebriert populäre Gassenhauer im Style des rumpeligen Rock'n'Rolls der alten Schule und das As Heavy As possible! FFO: QOTSA, Fu Manchu, Desert Sessions

SPIKE gibt es seit 2014. Ihre Musik is beeinflusst von Punk, Rock, Stoner und Pop. Die Band kommt aus dem Hardcore. Die Sängerin bezieht sich auf Bands wie X-Ray Spex, die frühen Sugarcubes, und die Riotgirl Bewegung. Die Erste EP „Test It ! Taste It !"erscheint Ende Februar. Live sind Spike wie ein Höllenritt, energiegeladen und kompromisslos!

2004 veröffentlichen LOBOMOBILE das international beachtete Demo-Tape „Zero“ mit vier Songs, die laut Kritikern „irgendwo zwischen Monster Magnet und Backyard Babies angesiedelt“ (OX-Fanzine, 14.2.2005) sind. Doch der erwartete Erfolg stellt sich nicht ein; stattdessen kommt es knüppeldick für die „irren Rock-Ärzte“ (Jyllands-Posten, 1.3.06): Die Odenser Brauerei „Slots“ kündigt den Sponsoring-Vertrag, Drummer und Bassist verlassen kurz nacheinander die Band aus gesundheitlichen Gründen. Liegt der „Fluch des Psychochirurgen“ („Der Nervenarzt – Fachzeitschrift für Neurologie“, 5.8.06) über LOBOMOBILE? Ende 2006 scheint es, als wären „die „Punkroad Rocker am Ende“ (Jydske Vestkysten, 9.12.06). Doch Martin Freeman wagt einen Neuanfang, verlegt seine Wirkungsstätte nach Hamburg und baut die Band neu auf. Seit 2009 spielen LOBOMOBILE – fleischgewordener Kunstfehler – Musik, die Gehirnwindungen zum Schwingen und Schädeldecken zum Bersten bringt und veröffentlichen jetzt ihre Vinyl-Single mit dem Soundtrack für die nächste Operation – garantiert anästhesiefrei.

 

 

 

 

 

http://www.eventim.de/oddjobmen-spike-lobomobile-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2007918%2410060846&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Stoner Rock, Punk, Garage

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 8 zzgl. Geb.

Nochtwache

So
05.11.
Tanz

FALTENROCK

>
FALTENROCK

Endlich könnt Ihr mit Euren (Groß-)Eltern auf den Kiez! Seit Juni 2014 findet FALTENROCK jeden ersten Sonntag im Monat im Nochtspeicher statt. 

Die 60-Plus-Party existiert bereits seit Oktober 2011 und stammt aus dem Gängeviertel, wo auch weiterhin jeden letzten Sonntag zu “Boogie, Twist, Rock’n Roll und mehr” die Hüften kreisen. FALTENROCK wurde mit dem „Clubaward 2014“ als Fremdveranstalter des Jahres ausgezeichnet, „weil der Tanzabend für über 60-Jährige eine klaffende Angebotslücke für junggebliebene Seniorinnen und Senioren schließt“ und trägt nun den Geist unseres Lieblingsviertels auch an andere Kulturoasen in der Stadt.    

Wie im Gängeviertel gilt auch bei uns: Eintritt für U60 nur in Begleitung von Ü60!

 

 

Nochtspeicher

http://www.faltenrock-party.de/

Beginn: 18:00 Uhr | Eintritt: AK € 6

Tanzabend für Ü-60 Jährige!

Mo
06.11.
Konzert

TOMMY GENESIS (CAN)

>
TOMMY GENESIS (CAN)

Präsentiert von Musikexpress und splash! Mag. 

Tommy Genesis ist Teil von Fathers Trap-stilprägenden Awful-Records-Kollektiv aus Atlanta und seit ihrem Album „World Vision“ eine der spannendsten neuen Kunstfiguren der Szene. Die Kollegen von Dazed & Confused krönten sie nicht zu Unrecht zu „the internet’s most rebellious underground rap queen„. Aufgewachsen ist Tommy Genesis in Nord Kanada, in Vancouver studierte sie dann an der University of Art and Design, bevor sie sich voll und ganz auf ihre Musik konzentrierte. Rap mochte sie übrigens nie wirklich, vielmehr interessierte sie sich Anfangs für Punkrock, wie Tommy Genesis in einem Interview gestand. Erst als sie anfing Songtexte zu schreiben, wurden aus den Gedichten Raptexte und genau diese Texte stehen für ihre fuck-it-up Attitüde. Der Musikexpress beschreibt ihre Musik beispielsweise als Fetish Rap: "immer hypersexualisiert, nie aber auch nur einen Hauch anbiedernd. Stattdessen trifft sie den Ton zwischen lasziv und saulässig. Hier rappt eine Musikerin, bei der Minirock, Sextalk und große Vision völlig widerspruchslos zusammengehen“.

 

 

https://kj.de/tickets.html?artist=4940&event=18310

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 18,30 inkl. Geb.

Nochtspeicher

Hip Hop, Rap

Mo
06.11.
Konzert

MATTHEW LOGAN VASQUEZ (USA)

>
MATTHEW LOGAN VASQUEZ (USA)

Präsentiert von Classic Rock Deutschland.

„Does What He Wants” ist der Titel seines ersten Soloalbums und wenn man diesen charismatischen Mann live erlebt, ist das auch Programm. Eine Rampensau wie er im Buche steht – denn ein Jahrzehnt als Frontmann und einer der Hauptsongschreiber von Delta Spirit, brachten Vasquez auf so ziemlich jede Konzertbühne Nordamerikas, von kleinen Clubs bis zu den großen Festivals wie Coachella, Bonnaroo oder Lollapalooza. Auch TV-Auftritte bei Jimmy Kimmel, David Letterman oder Jools Holland, im Rahmen einer der wenigen Europatourneen, folgten. 

Mit seinem zweiten Solo-Album „Solicitor Returns“ verwurzelt sich Vasquez seit diesem Jahr noch tiefer im Südstaaten-Flair, bei dem Classic Soul auf Indie Rock trifft und sich die Melodien und Refrains einem jeden als schwer entziehbar präsentieren. Dennoch weniger poppig als noch beim Debüt. Denn der Texaner ist ja auch schließlich Rockmusiker durch und durch, wenn er mit der Gitarre auf der Bühne steht.  

“…nach dem an Neil Young orientierten, elektrisch aufgeladenen Debüt «Solicitor Returns» ist auch der Nachfolger ein Beweis, dass er es im übervölkerten Singer-Songwriter-Genre durchaus packen könnte.” DPA 

Dabei ist Soloalbum Nummer eins noch von Selbstzweifel durchzogen und zeugt von einem Einzelkämpfer, der aber am Ende doch an das Gute glaubt. Vasquez weiß eben, wie man Leidenschaft und Poesie in Texte verpackt und diese mit seiner ausdrucksstarken Gesangsart ideal interpretiert. 

Mit dem Nachfolger „Solicitor Returns“ sieht die Welt schon wieder ein wenig rosiger aus, als frisch gebackener Familienvater verändert sich eben die Sicht der Dinge.  Musikalisch dagegen, bleibt sein Grundgerüst bestehen: die gezupfte Gitarre hören wir bei ihm genauso, wie die retro-Riffs und Stadiontauglichen Melodien. Sein kreatives Genie hört man eben aus jedem einzelnen Song heraus und natürlich ist seine Performance auf der Bühne dazu unvergleichlich.

 

 

 

 

http://www.eventim.de/Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=1760494&includeOnlybookable=true&x10=1&x11=Matthew%20Logan

Rock'n'Roll, Americana | Support RIPE & RUIN

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

http://www.matthewloganvasquez.com/

Di
07.11.
Konzert

RODDY WOOMBLE (of Idlewild) (UK)

>
RODDY WOOMBLE (of Idlewild) (UK)

Nachdem er als Frontmann der schottischen Indiegiganten Idlewild die Welt umrundete, spielte der gefeierte Songwriter Roddy Woomble vor kurzem anlässlich des 10. Jubiläums seines Debüt-Soloalbums „My Secret Is My Silence“ eine Tour durch das Vereinigte Königreich. Roddy wuchs zwischen Amerika, Frankreich und Großbritannien auf, wohnte in Glasgow und New York City und lebt nun auf Mull, einer der westlichen Inseln Schottlands, von wo aus er jedes Jahr das Iona Village Hall Music Festival veranstaltet. Erst kürzlich erschien mit „Instrumentals“ eine Sammlung von Worten, Songtexten und Fotos aus dem Tourleben mit Idlewild.  Roddy gilt als eine der federführenden Personen in der blühenden zeitgenössischen Indie-Folk-Musikszene Großbritanniens und 2017 wird er mit seinem neuen Album eine dunklere Lo-Fi-Richtung einschlagen, die durch Roddys unverkennbare poetische Lyrics zusammengehalten wird: „eindrucksvoller Gesang und das vollkommene Geschenk einer Melodie.“       

„eine der außergewöhnlichsten und talentiertesten Stimmen Großbritanniens.“ Kerrang 

„Weich und gewaltig, enorm und doch berührend.“ BBC Music 

„... Eine bewegende und ruhig-fröhliche Sammlung von Stücken, die Stränge von Folk, Jazz und Country verweben. Offen gesagt klingt das Album wie jene Art von Musik, die man machen könnte, wenn man sich dazu entschieden hat, der modernen Welt den Rücken zuzukehren.“ The Guardian

 

 

 

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

http://www.eventim.de/roddy-woomble-of-idlewild-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1954748%249839330&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Indierock, Folk | Support: CRISTOBAL AND THE SEA (UK)

https://www.roddywoomble.net/

 

Mi
08.11.
Konzert

KANE STRANG (NZL)

>
KANE STRANG (NZL)

Präsentiert von: START und Vevo.

Kane Strangs neue Platte „Two Hearts and No Brain“ setzt dort an, wo das perfekt produzierte Debütalbum „Blue Cheese“ aufgehört hat. Diese Mischung aus behutsamer Perfektion und quecksilbrigem Überfluss überrascht den Hörer bei jedem Durchgang auf Neue. Mit seiner Vorliebe für melodische Ohrwürmer, die es mit den größten Pop-Songwritern der Welt aufnehmen kann, schafft der Neuseeländer unglaublich perlende Hooks. Die arrangiert er dann noch äußerst sorgfältig und arbeitet so lange am vollendeten Sound, bis er wirklich zufrieden ist. Dabei lässt er sehr bewusst die Einflüsse  aus  dem  Pop  der  60er  und  dem Alternative-Rock der 00er einfließen. Aber diese schimmernde Klangfülle – sowohl in der Musik als auch in den Lyrics – versetzt die Songs durchaus ins Hier und Jetzt  und macht sie zu etwas ganz Besonderem.

So kann schön es klingen, wenn ein genialer Soundbastler und –tüftler nicht mehr nur im eigenen Schlafzimmer operiert, sondern ein ganzes Studio und eine Band zur Verfügung hat – dieselbe übrigens, mit der er auch auf Tour geht. „Strang hat ein Talent dafür, in grobem Gestein  Diamanten zu finden“, schrieb Pitchfork, „in seinen Songs wirkt sogar das Bescheidene heroisch.“ Das trifft es beängstigend genau. Seine Lieder sind  so brillant wie eine Kette aus glitzernden Edelsteinen. Zusammen mit seiner Band schafft der Neuseeländer es, diese Schönheit auch auf die Bühne zu transportieren. Perfekte Songs für einen perfekten Abend, wie man bei seinem exklusiven Konzert in Berlin im Mai hören konnte. Jetzt hat Kane Strang bestätigt, dass er im November für zwei weitere Shows nach Deutschland kommt. 

 

 

http://bit.ly/KANESTRANG

 

Indie, Alternative

https://www.kanestrang.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

Nochtwache

Do
09.11.
Konzert

DANIEL ROMANO (CAN)

>
DANIEL ROMANO (CAN)

Präsentiert von Subterranean Country Lovers, YEEHAW Hamburg & CountryMusicNews.

„Rock’n’Roll Chameleon“ Daniel Romano kommt mit seiner Band für sein einziges Konzert in Norddeutschland zu uns! Nach zwei tollen Folkalben, gefolgt von zwei fantastischen Countryplatten, ist Daniel nun mit seiner dritten 60s-style-Rockplatte auf Europa-Tour. Mag der Sound der sieben Alben auch variieren, gleich bleiben stets die hohe Songwriting-Qualität und die Kreativität der Umsetzung. So sind Daniel Romanos Alben immer Offenbarungen großartiger Musik.

Künstlerpersonen wie er sind heute äußerst rar: Ständig schreibend, aufnehmend und tourend, weiß manchmal selbst seine Band nicht, was er als Nächstes vorhat. Er ist so umtriebig und produktiv, dass er auch noch für die Album-Covergestaltung und seine Videos verantwortlich zeichnet. Die Instrumente auf seinen Platten spielt Daniel Romano ohnhin fast alle selbst. Diese unglaubliche kreative Energie manifestiert sich zu 100% live, wenn er seine Band zielsicher, mit geschlossenen Augen durch die gewundenen Pfade seiner Songwelten führt und spielerisch die Genregrenzen sprengt. What a man! What a fucking awesome sound! 

Eingerahmt wird der Abend von DJ Felix Sänger an den Turntables, der seine INDEPENDENTVERYPOPPYOLDSCHOOLMOVER zum besten gibt. So party on & YEEHAW !!!

 

- gefördert von der Kulturbehörde der Freien- und Hansestadt Hamburg - 

 

 

Nochtwache

http://www.eventim.de/daniel-romano-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1924143%249790486&jumpIn=yTix&kuid=489193&from=erdetaila

Indie Country, Folk | Support: STEVEN LAMBKE

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

http://www.danielromanomusic.com/

Fr
10.11.
Konzert

DANGERS OF THE SEA (DK)

>
DANGERS OF THE SEA (DK)

Die ersten Seiten im Buch der Bandgeschichte von Dangers of the Sea waren natürlich Besondere: Andreas Estrup wollte eigentlich Jazz-Schlagzeuger werden und wählte neben Kopenhagen als Studienort zudem Amsterdam und die USA. Doch es läuft natürlich immer anders als geplant, so dass er begann Songs zu schreiben, für die er irgendwann eine Band suchte. Zusammen kamen neue und alte Freunde aus Bands wie Saybia, Slaraffenland, Folkeklubben und Efterklang – eine dänische „Supergroup“ war geboren.  

Die nächste Station war folglich die Veröffentlichung ihres Debütalbums „Dangers of the Sea“ (2013), bei dem Estrup endlich als Sänger seinen Platz gefunden hat. Und dieses Folkrock-Album mit so viel Gespür für feine Nuancen, die mittels Harmonien, Akustikgitarren und seinem berührenden Gesang sich mal in tiefster Einsamkeit bewegen, oder mal das Licht am Ende des Dunkels erblicken, spielte sich in die Herzen der Musikfreunde und Kritiker (Rolling Stone).  

Das zweite Kapitel brauchte dann ein bisschen mehr Zeit, denn neben neuen Songs, schrieb auch das Leben natürlich daran mit. Doch am 20.10. wird es so weit sein: ”Our Place in History” findet seinen Weg in Plattenläden und Playlisten und fühlt sich für die Band wie ein Neustart an. Zwar stammen Songs und Texte immer noch aus Estrups Feder, doch dieses Mal war die gesamte Band an den Arrangements und dem Gesamtsound beteiligt. Das schweißt zusammen.

Dabei bleiben sie ihren 60er-Folkwurzeln treu und bringen moderne Dynamiken mit hinein, wie bereits in den – für ihre Verhältnisse nahezu fröhlichen - ersten Singles ‚You & I‘ plus ‚Can You Hear Me‘ zu hören ist.  Diese wiedergewonnene Bandeinheit wirkt auch auf der Bühne, auf der sie erst einmal beim Reeperbahn Festival 2017 zu finden sein werden.

 

http://www.eventim.de/dangers-of-the-sea-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2007218%2410057158&jumpIn=yTix&kuid=471417&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

 

Nochtwache

Folk, Indie

http://www.dangersofthesea.com/

Sa
11.11.
Tanz

DOCKSIDE SWING

>

 

 

 

Nochtspeicher

http://www.swingwerkstatt.de

Infos folgen!

Di
14.11.
Literatur

Kampf der Künste präsentiert: Jason Bartsch

>
Kampf der Künste präsentiert: Jason Bartsch

Jason Bartsch. Geboren 1994 in Solingen, dem kleinen Dorf neben der Stadt, wo mal ein Ele- fant aus einer Schwebebahn gefallen ist. Das in Lyrik zu verarbeiten ist nicht nur weit hergeholt, sondern wahr. Er war Postpoetry-Preisträger in der Kategorie Nachwuchslyriker 2012, Finalist der U-20-Meisterschaften und Halbfinalist der deutschsprachigen Meisterschaften 2013 im Poetry Slam. Für seine Gedichte war er nicht nur Preisträger des Treffens Junger Autoren 2013 & 2015 sondern auch 2014 auf der Longlist des internationalen New Voices Award der PEN. Jetzt ist er freiwillig nach Bochum gezogen, ja, ins Ruhrgebiet, von wo aus er, mittlerweile als NRW- Landesmeister, mit WortLautRuhr sämtliche Poetry Slams veranstaltet und moderiert.

Im November 2015 wurde ihm der Nachwuchsförderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen in der Kategorie Literatur verliehen. Seit 2017 spielt er auch sein abendfüllendes Programm „Heiterkeit als Recht auf Freizeit“, in welchem er nicht nur seine Bühnentexte, sondern auch humoristische Songs am Zahn der Zeit präsentiert. Gespickt mit verträumtem Spoken Word und körperlicher Anstrengung, zwischen ratternden Reimen und unangenehm spitzen Pointen.

Bachmann-Preisträger waren empört, eine Hausfrau schrie mal auf vor Glück. Hier wurde auch kein Elefant entspannt in einem fliegenden Bus sitzen bleiben.

„Wie der junge Josef Hader.“

„Eine Mischung aus Bilderbuch und PeterLicht. Seltsam und äußerst gut."

 

 

 

 

 

 

http://www.eventim.de/Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=1964851&includeOnlybookable=true&x10=1&x11=Jason%20Bartsch

Nochtspeicher

Slam | "Heiterkeit als Recht auf Freizeit"

http://www.rausausdengedanken.wordpress.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

 

 

 

Alle Events wöchentlich per Mail

So findet Ihr uns

Google Maps