Februar
Di
28.02.
Literatur

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Der Februar. Ein gänzlich sinnloser Monat. Außer gen Ende, nämlich am letzten Dienstag bei: Hamburg ist Slamburg! Mit Prosa & Poetry, Sinn & Verstand, gütiger Jury & genereller menschlicher Nähe – all dies mitfühlend beschallt von DJ Blume.

Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de

 

http://www.slamburg.de

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

März
Mo
13.03.
Literatur

YACHTCLUB IM TAXI: JOCHEN RAUSCH

YACHTCLUB IM TAXI: JOCHEN RAUSCH

„Ich bin mit Professoren gefahren, mit ehemaligen Soldaten, mit Ärzten, mit gescheiterten Musikern oder Frauen, die von ihren Männern verlassen wurden und sich etwas dazu verdienen müssen.“ Jochen Rausch fährt Taxi. Und hört zu – den Lebensgeschichten der Fahrer, amüsanten und haarsträubenden, bitteren und komischen, melancholischen oder ergreifenden. Etwa 250.000 Taxifahrer gibt es in Deutschland, nicht selten leben sie am unteren Rand der Gesellschaft, nicht selten haben sie einen Migrationshintergrund und erzählen von der verlorenen Heimat, vom Ankommen in Deutschland, vom Verlust ihrer eigentlichen Berufe. Andere sind noch in der Studentenzeit beim Taxifahren hängengeblieben oder stiegen nach Verlust ihres Jobs hinters Steuer. Rausch verdichtet seine Gesprächsprotokolle zu eindringlichen Monologen, die sich in ihrer Gesamtheit zu einem literarischen Psychogramm unseres Landes fügen. 

„Im Taxi“ wurde bereits für den Rundfunk adaptiert und läuft als Serie bei NDR Kultur und WDR 5. 

Jochen Rausch, Schriftsteller, Musiker, Journalist, mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet, war bereits 2013 mit seinem herausragenden Roman „Krieg“ im YACHTCLUB zu Gast, und unsere Begeisterung ist ungebrochen – YACHTCLUB läßt die HVV-Karten mal stecken und nimmt hochgespannt auf dem Beifahrersitz im Taxi Platz.  

 – Gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg –

 

 

 

 

 

http://www.jochenrausch.com/

www.yachtclub-literatur.de

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 9

Di
14.03.
Literatur

ZEIT FÜR ZORN? - Die Türsteherlesung

ZEIT FÜR ZORN? - Die Türsteherlesung

Drama und Humor im nächtlichen Kiez-Leben!   

Endlich wieder in vollständiger Dreifaltigkeit auf der Bühne: VIKTOR, HENNING UND INTENSIV-DIETER! 

Tickets: St. Pauli Tourist Office (Mo - Sa, 10 - 19 Uhr) | Wohlwillstraße 1 | Hamburg/St. Pauli | Tel: 040 98 23 44 83  

Die Nacht am Eingang des Clubs ist nach wie vor voller Unwägbarkeiten, bizarrer Vorkommnisse, seltsamer Begegnungen. Davon müssen die Türmänner Viktor, Henning und Intensiv-Dieter einfach immer wieder auf der Bühne erzählen. Denn manche Sachen dürfen einfach nicht im Vergessen verschwinden, sondern sollten unbedingt zum Entertainment beitragen. Auch, wenn es manchmal schmerzhaft wird („Lässt du dein Getränk bitte draußen?“, „Oh, das ist kein Getränk, das ist nur Wasser!“), die Türleute gegen den Pinneberger stehen („Kommst du da mal bitte raus?“, „Ja nee, ich muss mal pinkeln!“, „Da ist das Getränkelager – da ist kein Klo drin …“, „Ja, dann müsst ihr da mal eins reinbauen!“) oder die Nacht dem Morgen und damit dem Walking Dead der Reste-Rampe weicht („Wie Feierabend? Da brennt doch noch Licht!“, „Wir haben Feierabend. Das ist das Putzlicht.“, „Ja aber, da sind doch noch Leute drin. Kann ich nich doch noch n Bier?“ „Das ist die Putzkolonne!“ „Und die trinken kein Bier?“).

Seid mit dabei, wenn die Jungs von „Zeit für Zorn“ aus der dunklen Welt des wochenendlichen Partygeschehens auf dem Hamburger Kiez und dem oft rätselhaften Freizeitverhalten des Türstehers berichten. Aber Vorsicht: Es könnte gelacht werden.

 

 

 

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 10

Teil 22: „Alles total legal!“

http://www.zeitfuerzorn.de/

www.pauli-tourist.de

 

Mo
20.03.
Literatur

Stephan Orth liest aus "Couchsurfing in Russland"

Stephan Orth liest aus

Oligarchen, Kartoffelbauern, Kalaschnikows & eingemachte Gurken Stephan Orth, seit über zehn Jahren als Couchsurfer unterwegs, begibt sich auf die Suche nach dem wahren Russland, jenseits von dem, was Nachrichten und Propaganda daraus machen. Bei seiner Reise durch dieses riesige und vielfältige Land, stößt er nicht nur auf Putinanhänger, Waffennarren und wodkabeseelte Machos, sondern auch auf viel Herzlichkeit, unentdeckte Attraktionen und großartige Landschaften.

Stephan Orth, Jahrgang 1979, studierte Anglistik, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Journalismus. Seit 2008 arbeitet er als Redakteur im Reiseressort bei SPIEGEL ONLINE. Für seine Reportagen wurde Orth mehrfach mit dem Columbus-Preis ausgezeichnet. Er ist Autor des Nr.1-Bestsellers »Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt«. Im März 2015 erschien sein zweites Buch bei Malik: »Couchsurfing im Iran: Meine Reise hinter verschlossene Türen«.

 - Präsentiert von Thalia Buchhandlung -

http://www.ticketmaster.de/event/215485?camefrom=de_va_04448

http://www.stephan-orth.de/

Buchpremiere

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 9 zzgl. Geb.

Di
21.03.
Literatur

Kampf der Künste präsentiert: QUICHOTTE

Kampf der Künste präsentiert: QUICHOTTE

„Optimum fürs Volk“

Quichotte ist Kabarettist, Rapper und Slam-Poet und er wusste schon damals, als sein Fußballtrainer in der E-Jugend am Spielfeldrand brüllte: „Da geht noch mehr – zieh dran!“, dass genug niemals genug sein würde.

Heute stellt sich in Gesellschaft und Wirtschaft dasselbe Bild dar: Man behauptet, es könne immer noch mehr Wachstum, immer noch bessere Ergebnisse geben und die Effizienz egal in welchen Belangen wäre immer noch zu steigern. „Höher, schneller, weiter“ ist das Mantra der nie zufriedenen.

„Quatsch ist das“, sagt Quichotte und schiebt dem Streben nach Perfektion und dem Überanspruch in seinem neuen Soloprogramm einen Riegel vor. Mit feinem Blick für die Irren der postmodernen Gesellschaft und einer guten Portion Schalk im Nacken bringt der Rabauke vom Rhein Lieder, humoristische Kurzgeschichten, Gedichte und Stand-up zusammen und entführt das Publikum zumindest für eineinhalb Stunden aus den Mühlen der Leistungsgesellschaft.

 

http://www.ticketmaster.de/event/206127?camefrom=de_va_04448

 

Slam

http://www.quichotte.net/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

Di
28.03.
Literatur

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Prosa & Poetry, Wort & Gewalt! Erschreckende Szenen und überschäumende Emotionen! Schwarmintelligente Literaturkritik in hanebüchenen Punktwertungen! Musikalisch besänftigend dazu: DJ Blume.

Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de

 

 

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel

http://www.slamburg.de

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

April
Di
18.04.
Literatur

YACHTCLUB LASS MICH NICHT ALLEIN MIT IHR: TEX RUBINOWITZ

YACHTCLUB LASS MICH NICHT ALLEIN MIT IHR: TEX RUBINOWITZ

Sex mit Obst, Zwist mit dem Lektor, Musik von ABBA, ein Toter im Schrank. Ein Protagonist – namensgleich mit dem Autor –, der sich beim Nichtschreiben eines Buches betrachtet und währenddessen Golden-Delicious-Äpfel disst, zu den Cocteau Twins ins Abwaschwasser weint, über Frostschuttwüsten oder die kurze Gedächtnisspanne gebratener Kilche sinniert und es hinnimmt, daß seine Hose gelegentlich seine Mutter anruft. Diesen Parforceritt durch alle nur denkbaren – und durch die undenkbaren ebenfalls – Erzählfragmente, Genre-Teaser, Abschweifungen und Ideenmosaike „Roman“ zu nennen, ist gewagt. Aber warum nicht, ist doch Herr Rubinowitz nicht nur für seine Durchtriebenheit, sondern gleichermaßen für seinen literarischen Wagemut bekannt. 

Tex Rubinowitz kann alles und macht das auch: Er ist Schriftsteller – 2014 erhielt er den Bachmann-Preis –, Witzezeicher, Blogger, Kunstkurator, Reisejournalist, Maler und Musiker, und in jeder Hinsicht ein ernstzunehmender Meister der Albernheit. YACHTCLUB denkt gar nicht daran, ihn allein mit ihr zu lassen, sondern gesellt sich euphorisch dazu.

 

– Gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg –

 

 

 

 

http://www.yachtclub-literatur.de

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 9

Di
25.04.
Literatur

HAMBURG IST SLAMBURG - Offener Poetry Slam

HAMBURG IST SLAMBURG - Offener Poetry Slam

Prosa & Poetry, Wort & Wille, Gedeih & Verderb! Literarische Kleinodien im Fünf-Minuten-Takt und generelle Lebensfreude! Das gibts nicht immer, stets aber bei Hamburg ist Slamburg. Und zwar zu hochwertigen Klängen von DJ Blume. 

Anmeldung für Slammer www.slamburg.de 

 

 

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel

http://www.slamburg.de

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

Mai
Mo
08.05.
Literatur

ROSA YASSIN HASSAN: Wächter der Lüfte

ROSA YASSIN HASSAN: Wächter der Lüfte

Nach der Verhaftung ihres Geliebten arbeitet Anat im Flüchtlingsbüro einer westlichen Botschaft in Damaskus. Doch nach seiner Entlassung tötet die Erinnerung an Folter und Kerker ihre Liebe. In dem Roman „Wächter der Lüfte“ beschreibt die preisgekrönte syrische Schriftstellerin Rosa Yassin Hassan, wie das Räderwerk staatlicher Repression – schon vor dem Bürgerkrieg – den Menschen und seine Seele verletzt und selbst die intimsten Lebensbereiche zu zerstören vermag.   

Rosa Yassin Hassan liest aus ihrem Roman, die Schauspieler Hans Heller und Astrid Kramer präsentieren ausgewählte Passagen. Anschließend diskutiert der Autor und Journalist Johannes von Dohnanyi mit Schriftstellerin und Publikum.  

– Unterstützt durch die Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte –

 

 

 

Szenische Lesung mit Hans Heller, Astrid Kramer, Johannes von Dohnanyi

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 10

Do
18.05.
Literatur

Gabriella Engelmann: Strandfliederblüten

Gabriella Engelmann: Strandfliederblüten

Inmitten von Wellen, Sonne und Wind lässt die „Spiegel“-Bestseller-Autorin ihre Heldin Juliane nicht nur ihr eigenes Leben neu definieren, sondern auch ein Familien-Geheimnis aufdecken. Nach einer großen Enttäuschung in der Liebe und dem Verlust ihres Jobs erhält sie überraschend die Nachricht, dass ihre Großmutter Ada ihr ein Haus samt zugehörigem Leuchtturm auf der Hallig Fliederoog hinterlassen hat. Einmal dort angekommen, ist Juliane wie verzaubert – von den Menschen, von der unvergleichlichen Natur. Vor allem aber ist sie fasziniert von ihrer Großmutter selbst, die in Briefen, Büchern und Erzählungen lebendig wird.  

Gabriella Engelmann beherrscht die Kunst, ihre Figuren zu Freundinnen ihrer Leserinnen werden zu lassen und ganz nebenbei mit ihren Themen einen Nerv zu treffen: Achtsamkeit und die eigene Rolle im Leben.  

Begleitet wird die Lesung mit rockfolkloristischen Grooves von Ticos Orchester.

 

 

 

 

Buchpremiere | Live: TICOS ORCHESTER

https://www.droemer-knaur.de/autoren/165180/gabriella-engelmann

 

Sa
20.05.
Literatur

PATRICK SALMEN

PATRICK SALMEN

Patrick Salmen: "Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute "

Humboldt sagte einst: "Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben“. Klingt schön. Ist aber schlichtweg falsch. Humboldt, der alte Hippie, scheint in einer sonderbaren Zeit und außerdem nicht im Ruhrgebiet gelebt zu haben. Sonst wüsste er: Das Leben an sich ist großartig, Menschen hingegen eher eine unschöne Begleiterscheinung.

Aber Schönheit ist Ansichtssache und Würde ein dehnbarer Begriff. Und was soll man auch tun? Die einzigen Optionen sind bedingungslose Anpassung oder ein isoliertes Leben auf dem eigenen Balkon. Denn draußen lauern sie - ob in Museen, Straßencafés oder unmittelbar vor der eigenen Haustüre – das humane Treiben ist ein einziger Marktplatz der Merkwürdigkeiten.

In Kurzgeschichten und Dialogsequenzen beschreibt Patrick Salmen die Widersinnigkeit von Jochen Schweizer-Erlebnisgutscheinen und selbstgebastelten Fotokollagen. Wir begegnen sarkastischen Rentner, schlagfertigen Kellnern, zynischen Postboten, dem Spülmonster und jeder Menge skurriler Gestalten. Es geht um die Ästhetik der Farbe Beige, die Zukunft des deutschen Eierkochers, kleine Prinzen in Körpern von dicken Truckern, Qualen des Nikotinentzugs und um die alles entscheidende Frage - Wo ist die Nase? Und obwohl der allgemeine Zweifel an der Menschheit oftmals überwiegt, offenbart sich oftmals zwischen Idiotie und Wahnsinn eine wundervolle Komik. Letztlich sind Menschen ja doch ganz ulkige Geschöpfe. Und im Grunde auch nur Leute.

„Als damals das Glück in der Suppe lag, hab ich eine Gabel benutzt. Aber so ist das - die meisten Humoristen sind Melancholiker. Die meisten Melancholiker sind Menschen. Und die meisten Menschen sind Chinesen. Neulich habe ich mir einen Witz ausgedacht: Treffen sich zwei Träume. Beide platzen. Sie sehen, ich bin ein menschliches Partyhütchen.“

 

 

http://www.ticketmaster.de/event/206095?camefrom=de_va_04448

 

http://www.patricksalmen.de/

Slam

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19 zzgl. Geb.

Di
30.05.
Literatur

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Diese Frühlingsgefühle. Diese schwellende Brust, das jubilierende Herz und das heftige Verlangen, all dies in Poesie zu fassen – wohin nur damit? Natürlich auf die Bühne. Bei Hamburg ist Slamburg. Prosa & Poetry, Sturm & Drang, sanfte Sonette & ruppiger Rap – und dazu beschwingte Weisen von DJ Blume.

Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

http://www.slamburg.de

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel

Juni
Di
27.06.
Literatur

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Grelles Sonnenlicht, quälende Sommerhitze, intellektuelle Unterforderung – Abhilfe schafft zuverlässig: Hamburg ist Slamburg! Mit Prosa & Poetry, Dichtung & Daffke, Kultur- & Biergenuß. Und natürlich astreiner Musik von DJ Blume.

Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de

 

 

 

http://www.slamburg.de

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

Juli
Di
25.07.
Literatur

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Lebhafte Prosa & Poetry für plietsche Menschen, sympathischer Literaturdarwinismus unter Freunden, mitreißende Szenen in apartem Ambiente – all das naturgemäß bei: Hamburg ist Slamburg!

Angenehm dazu: Gute Grooves von DJ Blume.

Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de

 

 

 

 

 

http://www.slamburg.de

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel

August
Di
29.08.
Literatur

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Man kann ja nicht immer an der Elbe sitzen: Hamburg ist Slamburg! Die kulturelle Insel im Sommerloch, mit Prosa & Poetry, Performance & Passionen. Schön dazu: Sommerhits von DJ Blume! 

Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de 

 

 

 

http://www.slamburg.de

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel