September
So
16.09.
Konzert

SHAKATAK (UK)

>
SHAKATAK (UK)

„Down On The Street“, „Easier Said Than Done“ „Night Birds“, „City Rhythm“ oder „Mr. Manic & Sister Cool“ – ihre Hits werden bis heute in zahlreichen Radiosendern weltweit immer wieder eingesetzt! Tatsache ist: Shakatak gelten für diejenigen, denen ein melodiöser, federleicht servierter Sound-Mix aus Jazz, Funk, Latin, R’n‘B und Pop in Perfektion gefällt, als Qualitätsgarant. 

Im 38. Jahr nach der Bandgründung stehen auch hierzulande wieder Shows im Terminkalender der Globetrotter, deren Tonträger sechs Millionen Käufer fanden. Vom 13. bis 23. Septemberbescheren Shakatak den Fans also jenes Erlebnis, das vom Musikmagazin soultrainonline.deanlässlich der CD „Once Upon A Time – The Acoustic Sessions“ 2013 wie folgt umschrieben wurde: „Soul-, Latin- und Jazz-Entertainment auf allerhöchstem Niveau!“

        

 

https://www.ticketmaster.de/event/268933?camefrom=de_shop_hp_assconcercts&brand=de_ass

Funk, Jazz

http://www.shakatak.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 24 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Mi
26.09.
Konzert

ORPH (D)

>
ORPH (D)

Orph ist Band und visuelle Kunstform zugleich. Gegründet 2007 von Marco De Haunt und Hendrik Winter entwickelt Orph seither eine Mixtur aus Pop, Folk und Punk-Appeal und gießt all diese Stile zu einem wundervoll zeitgeistigen Dreampop. 2012 veröffentlichten Orph ihr Debütalbum „Poems For Kui“ beim Hamburger Label DevilDuck Records.

Es folgten Konzerte auf namhaften Festivals (BOOTBOOHOOK, REEPERBAHN FESTIVAL, MAIFELD DERBY, ORANGE BLOSSOM SPECIAL...) sowie Supportshows für CASPER und PHILLIP BOA AND THE VOODOOCLUB und ein Rockpalast Spezial, kurzum etablierten sich Orph Stück für Stück in der deutschen Indie-Pop-Szene. Die Band liebt die exzentrisch-phantasievolle Schnittmenge zwischen Pop und Kunst. In einer Zeit, in der Indie mehrheitlich für asketischen Intellektualismus steht, lässt Orph opulente Paradiesvögel fliegen.

Nun erscheint mit THE PYRAMID TEARS OF SIMBA eine Pop-Science-Fiction-Reise und die aufregende Weiterführung ihres Debüts. In neuer Besetzung erzeugen Orph nun ein großartiges Bild in den schönsten Farben des Pop. Mäandernde Songzyklen in einer cineastischen Reise, die weder Raum noch Zeit kennt, schicken unsere Gedanken auf Wanderschaft.

 

http://www.eventim.de/orph-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2064139%2410485801&jumpIn=yTix&kuid=514583&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Dreampop, Tropical, Post-Punk

https://www.orphmusic.com/

Nochtwache

Do
27.09.
Konzert

OTTO NORMAL (D)

>
OTTO NORMAL (D)

Seit sieben Jahren ist die Band OTTO NORMAL rund um Frontmann Pete fester Bestandteil der deutschsprachigen Musikszene. OTTO NORMAL sind ein komprimiertes Orchester, das in der Synergie von Pop und Rap seinen Stil gefunden hat und sich weniger mit Jim Pandzko Floskeln auseinandersetzt, sondern ihren Zuhörern einen Reality Check anbietet ohne den Verlust von eingängigen Melodien.
Die fünf Freiburger haben über 300 Liveshows gespielt und bereits zwei Alben sowie eine Vinyl-EP released. OTTO NORMAL haben die letzten zwei Jahre im Studio verbracht, sich auf die Suche nach musikalischer Innovation begeben und sie in Musik gewordenen Geschichten über das echte Leben gefunden. Dabei verliert sich die Band aber nicht in Betroffenheitslyrik und Schmusepoesie, sondern zeigt Kante und sieht sich als Teil und Akteur des Zeitgeschehens.
Im März 2017 erschien mit der „Akustik Session II“ EP schon ein Vorbote des dritten Studioalbums, das am 4. Mai 2018 erschienen ist.
Jetzt wird aus Studio wieder Bühne, aus Stift Mikrofon und aus Isolation der Drang zu sagen: “Wir sind wieder da!”

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=25189

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 12 zzgl. Geb.

http://www.otto-normal.com/

Nochtwache

Pop, Rap

 

Oktober
Do
04.10.
Konzert

SATELLITE STORIES (FIN)

>
SATELLITE STORIES (FIN)

Finnlands größte und erfolgreichste Indie-Band beendet nach zehn Jahren ihre Karriere: Satellite Stories veröffentlichen im September ihr fünftes und letztes Studioalbum, gehen auf Tour und lösen sich danach auf. 2008 haben sich Esa Mankinen (Gesang, Gitarre) Marko Heikkinen (Gitarre) Jyri Pesonen (Bass) Olli Pekka Ervasti (Schlagzeug) in Oulu zusammengetan und mit „Phrases to Break the Ice“, „Pine Trails“, „Vagabonds“ und zuletzt „Young Detectives“ vier großartige Platten voller großartigem Indie-Pop produziert. Zig Millionen Streams weltweit und Hunderte von Live-Shows später beenden die Vier nun diese Erfolgsgeschichte und begründen das so: „Zehn Jahre, fünf Alben, unzählige Erinnerungen, wunderbare Menschen, die wir auf unserem Weg kennen lernen durften, lange Tage und Nächte und fantastische Erlebnisse liegen hinter uns. Aber jetzt kommt die Zeit, das Schlusskapitel der Satellite Stories zu schreiben. In der Band ist alles großartig, wir fühlen uns einander näher als je zuvor. Aber die Strapazen, die einem die Musikindustrie abverlangt, fordern ihren Tribut, körperlich wie geistig. Darum wollen wir jetzt mit einem Knall Schluss machen, solange wir das noch können.
Wir starten das Finale jetzt mit der Single „Coupons“, dann folgen ein paar weitere Stücke und im Herbst dann unser letztes Album. Es war uns eine große Freude, daran zu arbeiten. Wir haben jede Minute davon genossen und haben die Musik geschrieben und produziert, die wir schon immer machen wollten. Für vier ganz normalen Jungs aus dem kalten Norden Finnlands war der Erfolg überwältigend, und überwältigend wart auch Ihr, unsere Fans. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz ausdrücklich bei Euch bedanken und hoffen, dass wir Euch alle bei unserer Greatest-Hits-Abschlusstournee sehen werden. Dann wollen wir uns noch einmal ganz persönlich bei Euch bedanken, und wir feiern gemeinsam eine letzte, große Party.
Esa, Jyri, Marko und Olli-Pekka“
Eine große, gut gelaunte, freundliche und wunderbare Band macht Schluss, ohne Bitterkeit und voller Dankbarkeit und Liebe. Grund genug, zusammen mit den Satellite Stories ein letztes Mal ein Fest zu feiern, wenn sie im Oktober in unsere Hallen kommen. 

www.eventim.de/satellite-stories-hamburg-tickets.html?affiliate=TUG&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1901168%2410773564&jumpIn=yTix&kuid=469137

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Indie | Support: LCMDF

http://phonofile.link/young-detectives

Nochtspeicher

Do
04.10.
Konzert

BRIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT (UK)

>
BRIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT (UK)

Rod Thomas, aka Bright Light Bright Light, hat die letzten Jahre damit verbracht sich einen Ruf als hart arbeitender Popmusiker aufzubauen, mit dem man aber auch jede Menge Spaß haben kann. Sein farbenfrohes, mit feinsten Gastmusikern gespicktes letztes Album 'Choreography' hat Fans und Kritiker gleichermaßen überzeugt und begeistert, genauso wie das dazugehörige, knallbunte Artwork. 2016 und 2017 war er mit dem Album auf großer Tour. 
 
Einige seiner größten Vorbilder haben ihn zudem persönlich ausgewählt, zusammen mit ihnen auf Tour zu gehen und ihre Shows zu eröffnen, dazu gehört niemand geringeres als Elton John, mit ihm spielte er sage und schreibe 54 Konzerte (!), sowie die Scissor Sisters, John Grant und Ellie Goulding. Von Januar bis März dieses Jahres war er dann mit Erasure zusammen in Großbritannien und Europa auf Tour! 
 
Und gerade frisch von dieser ausverkauften Tour kommend freut sich Rod, nun auch wieder eine eigene Tournee bekannt geben zu können: Diesen Herbst wird er in Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Holland auf Tour kommen. Eine EP mit neuem Material wird rechtzeitig vor der Tournee veröffentlicht werden und die Reihe seiner bisherigen drei Alben erweitern.

www.eventim.de/bright-light-bright-light-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1796216%2410671425&jumpIn=yTix&kuid=501022&from=erdetaila

Electro-Pop

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 22,70 inkl. Geb.

http://www.brightlightx2.com/

Nochtwache

Fr
05.10.
Konzert

PIERCE BROTHERS (AUS)

>
PIERCE BROTHERS (AUS)

Präsentiert von Szene Hamburg

Die Zwillinge Jack und Pat Pierce beehren uns bald wieder. Nicht nur, dass sie im September vier Support-Shows für Tash Sultana in Köln und Berlin spielen. Im Oktober legen sie noch einen drauf und geben drei Konzerte in Hamburg, Wiesbaden und München. Bereits im vergangenen Jahr haben die Pierce Brothers bei uns einen überragenden Eindruck hinterlassen und bei zwei exklusiven Shows gezeigt, welche Energie man nur zu zweit und mit zwei Händen voller Instrumente verbreiten kann. Das Indie-Folk-Duo aus Melbourne hat das Handwerk von der Pike auf gelernt. Zunächst auf den Straßen ihrer Heimatstadt unterwegs, begannen sie Schritt für Schritt und australienweit zunächst kleinere und dann immer größere Hallen auszuverkaufen. Auch wenn sie nebenbei aus ihren zahlreichen Gitarrenkoffern heraus und völlig independent um die 40.000 EPs verkauften, spielen die Pierce Brothers bis heute am liebsten live: „Unsere Shows sind für uns das Wichtigste. Die Energie, die wir auf der Bühne verbreiten, überwiegt bei weitem alles, was wir bislang auf Platte gebracht hatten.“ Aber auch da holen sie auf: Im vergangenen November erschienen mit der EP „My Tired Mind“ und der Single „Follow Me Into The Dark“ neue und wunderbare Songs von den beiden, die produktionstechnisch mit den Konzerten mithalten können und dieselbe Kraft in sich tragen. Ihre Mischung aus folkiger Gitarre, australischer Roots-Musik, ausgefuchstem Harmoniegesang und sonnigem Gemüt macht auf Anhieb fröhlich. Aber erst, wenn die Pierce Brothers mit Gitarren, Didgeridoo, Mundharmonika, Percussion und allem, was man durch die Gegend tragen kann, unterwegs sind, erwacht die Spielfreude so richtig. Schön, dass sie im Oktober wiederkommen.

 

 

http://www.eventim.de/pierce-brothers-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1943945%2410601240&jumpIn=yTix&kuid=532831

https://www.piercebrothers.com.au/

Folk Pop | Support: SOHAM DE

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 15,00 zzgl. Geb.

Fr
05.10.
Konzert

IAN FISHER + BAND (USA)

>
IAN FISHER + BAND (USA)

Präsentiert von ByteFM, Kulturnews, Gaesteliste.de​ und concert-news.de. 

Ian Fisher ist ein moderner Songwriter. Geboren im ländlichen Amerika, lebt Fisher seit Jahren in Europa, schrieb über tausend Songs und spielte fast ebenso viele Konzerte. Dieser Indie-Musiker brachte sich das Spielen selbst bei und wurde durch die Platten-Sammlung seines Vaters im Songwriting der 70er Jahre geschult.

Seine Liebe zu Country und Folk inspiriert Fishers Schreiben. Mit einem Abschluss in Politikwissenschaft und einem Jahrzehnt Erfahrung im Touren um die Welt. Das Rolling Stone Magazine kommentierte, Ian Fishers Musik besitze ein politisches Bewusstsein, einen globalen Geist und eine wilde Stilvielfalt. “A world traveler’s perspective on American Folk-Rock”.

Mit seinem neuen Album „Idle Hands“ etabliert sich Ian Fisher selbstbewusst als moderner Songwriter mit einem klassischen Touch. Die Lieder sind inspiriert vom Rhythmus und Stil der 70er Jahre, von Künstlern wie Bill Withers, Fleetwood Mac und Jackson Browne. Die Produktion selbst, orientiert sich an zeitgemäßen Acts wie Timber Timbre, Andy Shauf und Jason Isbell.

Aufgenommen wurden die Songs in einem kleinen Studio umringt von Ostberliner Plattenbau, live eingespielt mit jener Band, die Fisher zuvor bei einer aufregenden Tour durch Italien begleitet hatte. Man spürt, dass diese Musiker Zeit hatten, sich kennenzulernen und nun souverän eine gemeinsame Idee verfolgen. Kein Instrument drängt sich in den Vordergrund, es gibt allein der Song die Richtung vor. Streicher-Arrangements und Pedal Steel komplettieren das Ensemble. Eine besondere Note ergänzte zudem die dänische Sängerin Ida Wenøe, deren einnehmende Stimme in einigen Background-Chören zu hören ist.

So präsentiert das Album einen unmittelbaren, abwechslungsreichen und lebendigen Klang, den eine sanfte Note verbindet. Fishers eindringliche Stimme singt Zeilen, die Komplexes in Einfachheit verstecken und die Grenze zwischen Persönlichem und Politischem verschwimmen lassen. „Idle hands do the devil’s work“, lautet ein altes Sprichwort. Die Sorge, nutzlos zurückgelassen zu werden, sei es im persönlichen oder sozialen Leben, ist daher ein allgegenwärtiges Thema des Albums. Mit „Idle Hands“ erinnert uns Ian Fisher daran, wie wir uns oft selbst nützlich machen, indem wir unsere eigenen Herausforderungen schaffen.

 

 

http://www.eventim.de/ian-fisher-usa-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1620003%2410577191&jumpIn=yTix&kuid=475229&from=erdetaila

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

http://www.ianfishersongs.com/

Indie, Country, Folk

Nochtwache

Mi
10.10.
Konzert

EMMA BLACKERY (UK)

>
EMMA BLACKERY (UK)

Im Anschluss an ihren unerwarteten Starauftritt in der Keynote-Präsentation von Apple wird sich Singer-Songwriterin Emma Blackery im März auf ihre erste europäische Headline-Tour begeben.  Auf ihrem Weg durch Deutschland, Holland, Norwegen, Dänemark und Österreich wird Emma die Lieblingssongs der Fans einschließlich der Singles „Nothing without you“ und dem Titelsong der selbstveröffentlichten EP „Magnetised“ sowie Musik ihres bevorstehenden Debutalbums darbieten.  

„Magnetised“ spielte eine bedeutende Rolle bei der Ankündigung des neuen iPhone X, katapultierte die Musikerin ins Rampenlicht und sie wurde folglich von BBC Radio 1 Newsbeat, NME, TMZ, dem Guardian und vielen weiteren erwähnt. Dank mehr als 1,4 Millionen Online-Fans konnte Emma Blackery 5 EPs selbstveröffentlichen. Ihre beiden Headline-Touren im Vereinigten Königreich, einschließlich einer bahnbrechenden Show im O2 Shepherd’s Bush Empire in London mit einer Kapazität von 2000 Zuschauern und einem Auftritt in der Wembley Arena für den Girl Guiding BIG GIG im Oktober, waren ausverkauft.

 

 

http://www.eventim.de/emma-blackery-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2067412%2410299537&jumpIn=yTix&kuid=547040&from=erdetaila

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Pop

Nochtspeicher

Fr
12.10.
Konzert

ME + MARIE (D)

>
ME + MARIE (D)

Schwere Gitarren und flockige Drums, düstere Themen und hymnische Melodien, poppige Hooks und cineastische Passagen. Me + Marie gelingt der Spagat ohne großes Klimbim. „Another place to go“, die erste Single aus ihrem neuen Album „Double Purpose“, ist eine Mischung aus Grunge-Pop und Italo-Western. Ennio Morricone trifft Slash. Pathos trifft Lässigkeit.

 

https://www.love-your-artist.de/de/meandmarie/double-purpose-tour-20182/

 

Nochtwache

Pop | Double Purpose Tour 2018

www.meandmarie.com

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 18 inkl. Geb.

So
14.10.
Konzert

MICHAEL KREBS & DIE POMMESGABELN DES TEUFELS (D)

>
MICHAEL KREBS & DIE POMMESGABELN DES TEUFELS (D)

MICHAEL KREBS & die Pommesgabeln des Teufels spielen krachend schöne Piano- Songs mit Texten auf die Zwölf. Der Exilschwabe mit der Aversion gegen den Flüsterfuchs feiert mit seiner Band bei Liveshows den kalkulierten Kontrollverlust. „Jedes Mal nehme ich mir vor, einfach Musik zu machen und die Ansagen wegzulassen“, sagt MICHAEL KREBS, „doch das klappt nie. Ich quatsche einfach zu gerne.“ Und im Grunde ist es auch egal ob er quatscht oder singt, beides macht verdammt viel Spaß. Zusammen mit den Pommesgabeln des Teufels fegt der Songwriter mit dermaßen viel Verve und Partylaune durch seine Songs, dass man sich dem nicht entziehen kann. „Speed-Entschleunigung für die to-go-Gesellschaft“ sagt Krebs dazu. Das gilt für die Songs seines aktuellen Albums "An mir liegt's nicht" genauso wie für Krebs-Klassiker wie "Das Mädchen von der Jungen Union", "Leude" oder "Grundschullehrerin“.

In seinen Songs bringt KREBS die Dinge auf den Punkt. Mit viel Rock’n’Roll und political incorrectness. Sogar anstrengende Themen wie Selbstvermessung, Fremdenfeindlichkeit und Bio-Flugmangos. Und weil er dazwischen für sein Leben gern improvisiert, hat jeder Abend einen ganz eigenen Höhepunkt. Das Trio aus Berlin klingt so vielfältig und unberechenbar, als hätten sich Jamie Cullum, Die Ärzte und Marc-Uwe Kling zeitgleich ins Studio verirrt.

„Die Pommesgabeln des Teufels“ sind zwei knuffige Thrash-Metal-Musiker, die der Pianist und Sänger Michael Krebs beim Metal-Festival in Wacken aufgegabelt hat. Am Schlagzeug Onkel alias der „Oheim des Todes“ (Alligatoah, Ohrbooten), und am Bass „Boris the Beast“.

 

 

http://www.eventim.de/michael-krebs-die-pommesgabeln-des-teufels-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1960392%2410764719&jumpIn=yTix&kuid=40127&from=erdetaila

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 21 zzgl. Geb.

http://www.michaelkrebs.de/

Nochtspeicher

Di
16.10.
Konzert

CARMODY (UK)

>
CARMODY (UK)

Präsentiert von Szene Hamburg, MissyMagazine, MusikBlog.de, FastForward Magazine & ThePick.de.

Carmody trat vor drei Jahren durch ihre Kollaborationen mit Tom Misch erstmals so richtig ins Rampenlicht. Sie gab den verspielten und Beat-lastigen Tracks mit ihrer Stimme erst die angenehme Leichtigkeit und veredelte so die gemeinsame „Out-To Sea“-EP. Das führte immerhin dazu, dass iTunes das Stück „With You“ zur Single of the week erkor. Gleichzeitig arbeitete die Londonerin auch an ihrer Solo-Karriere als Singer/Songwriterin und veröffentlichte dieses Jahr mit Stücken wie „Skin“, „For Desire“ oder eben erst dem brandneuen „The Ways Of Your Love“ gleich mehrere wunderbar aufwändig arrangierte Lieder in alter Singer/Songwriter-Tradition, aber mit viel modernerer musikalischer Haltung. Irgendwo zwischen schwelgerischem Pop und melancholischem Folk singt sie ihre aufrichtigen Lyrics und verwebt ihre Gedanken mit ihrer Musik. Die Multiinstrumentalistin ist aber auch schon für ihre vielseitigen Auftritte zusammen mit ihrer Band bekannt. Mal führt das Piano den Rhythmus, mal lässt sie breite Synthie-Kaskaden über das Publikum rauschen. Aber immer stehen diese eigentümlich ephemere Stimme im Mittelpunkt und die Songwriting-Qualitäten von Carmody. 

 

 

 

http://www.eventim.de/carmody-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2083982%2410366485&jumpIn=yTix&kuid=547775&from=erdetaila

Singer/Songwriter, Folk

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtwache

Do
18.10.
Konzert

DIE KAMMER (D)

>
DIE KAMMER (D)

Die alten Weggefährten Matthias Ambré, seines Zeichens Ex-Produzent und -Gitarrist der Gothic-Formation ASP, und Marcus Testory, Gründer des schwarzen Kammerorchesters Chamber, wandeln seit 2011 unter dem Namen Die Kammer auf gemeinsamen, musikalischen Pfaden. Ihre Songs sind handgemacht, in bewährter Singer-Songwriter-Tradition. Von melancholischen und morbiden Balladen bis zu kraftvollen, mitreißenden und lauten Gassenhauern. Irgendwo zwischen Folk, Indie und Rock, zwischen Wienerlied, Grunge und Hochklassik hat sich Die Kammer ihr kleines, neues Zuhause erbaut.

 

 

http://www.eventim.de/die-kammer-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1833303%2410628423&jumpIn=yTix&kuid=472608&from=erdetaila

 

Acoustic Pop, Singer/Songwriter

https://die-kammer.com/de

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Fr
19.10.
Konzert

WORKERS IN SONGS (DK)

>
WORKERS IN SONGS (DK)

 

 

 

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=24520

http://workersinsongs.com/

Folk, Country, Americana

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

Nochtwache

So
21.10.
Konzert

COSBY (D)

>
COSBY (D)

Präsentiert von MusikBlog.de, The-Pick.de

Im März haben COSBY den ersten Teil ihrer großen Deutschland-Tour bestritten und dabei mehr als überzeugt. Die Auftritte des Münchner Quartetts wurden von den Fans wie der Presse gleichermaßen gefeiert. “COSBY überzeugen mit viel Gefühl”, so schreibt es Focus Online in ihrer Konzertrezession und der Internetblogger Schumyswelt spricht vom “Ganz großen Kino”.

Zum poppigen Indie-Elektro-Sound der Do-it-yourself-Combo wurde getanzt, gehüpft und Mitsingen war selbstverständlich Pflicht. Im Mittelpunkt standen die Songs des neuen und zweiten Albums „Milestone“, die das Erlebte der vier aus den letzten beiden Jahre in all ihren Facetten erzählen.

So haben sie beispielsweise die intensive Zeit an einer Schule in Malawi - auf welche sie Solaranlagen gebaut haben - in einen Song gepackt zu dem sie das Video vor Ort drehten.

COSBY wollen die Menschen aufrütteln und mit ihrer Musik geht das am besten. Befreit von Schwerkraft, Berührungsängsten oder Schubladendenken, greifen in COSBYs Universum schon immer ganz eigene Regeln, und binäre Oppositionen, die einander ausschließen haben da wenig Platz. Man kann sehr wohl auf großen, strahlenden Electro-Pop stehen und dabei wie echte Indie-Macher alles selbst anschieben: Stücke schreiben, aufnehmen, ein eigenes Label gründen, die Kontrolle behalten und im richtigen Moment auch mal verlieren. Dieser gesunde, organische Indie-Spirit das Fundament, auf das alles andere aufbaut, dieses schwer greifbare, pulsierende Gemisch aus enger Freundschaft, Hook-Verliebtheit,

Weltverbesserungsstreben und vertontem Tatendrang. Aus dieser Haltung heraus schreiben und spielen COSBY Songs wie „neue US-Superhits", wie es der Bayerische Rundfunk einmal formulierte. Jetzt haben COSBY den zweiten Teil ihrer Tour im Herbst bestätigt.

 

http://www.eventim.de/cosby-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2150732%2410784567&jumpIn=yTix&kuid=528403&from=erdetaila

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Indiepop, Synthiepop

http://www.thisiscosby.com/

Mi
24.10.
Konzert

LAURA VEIRS (USA)

>
LAURA VEIRS (USA)

Präsentiert von ByteFM und MusikBlog

Nach 8 Jahren kommt LAURA VEIRS endlich wieder nach Deutschland. “The Lookout”, das neue und zehnte Album der US-amerikanischen Singer/Songwriterin Laura Veirs erschien am 13.04.2018 (Bella Union/PIAS)

In ihrer fast 20-jährigen Karriere bewies die Singer/Songwriterin immer wieder ihre einzigartigen und tiefgreifenden musikalischen Fähigkeiten. Dieses Talent zeigt die US-Amerikanerin, die vor 20 Jahren noch mit einer Punkband den ersten Fuß in die Tür des Songwritings setzte, nun erneut auf ihrem zehnten Soloalbum.
Produziert vom Grammy nominierten Tucker Martine präsentiert Laura Veirs zwölf unnachahmliche und wundervolle Folk-Pop-Songs, die die Musikerin innerhalb eines Jahres in ihrer Heimatstadt Portland, Oregon schrieb. Zu den Aufnahmen im Studio gesellten sich befreundete Musiker wie Karl Blau, Steve Moore, Eli Moore oder Eyvind Kang; Sufjan Stevens und Jim James hört man ebenfalls als Gastsänger auf dem neuen Werk. “The Lookout” ist aber nicht nur musikalisch, sondern auch inhaltlich gelungen. So gibt Veirs den chaotischen Zustand des aktuellen Amerikas, aber auch ihre ganz persönlichen Erfahrungen als Künstlerin mit familiären Verpflichtungen wider.

 

http://www.eventim.de/laura-veirs-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=407810%2410824135&jumpIn=yTix&kuid=14231&from=erdetaila

Alternative, Folk | "The Lookout Tour 2018"

https://lauraveirs.com/

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 20 zzgl. Geb.

Mi
24.10.
Konzert

BRTHR (D)

>
BRTHR (D)

BRTHRs im Folk beheimatete Musik hat sich durch Einflüsse aus dem Soul der 60er-Jahre und dem Tulsa Sound eines J.J. Cale hin zu einem sehr groovigen, entschleunigten Sound gewandelt.

Nachdem das Debütalbum „Strange Nights“ (2017) BRTHR zum Newcomer des Monats bei NDR N-Joy machte und Features auf MDR Kultur und FluxFM folgten, legt das Duo nach. Im September 2018 erscheint ihr neues Album „A Different Kind Of Light“ auf dem Hamburger Label „Backseat“. Die Musik von Philipp Eissler und Joscha Brettschneider ist inspiriert von Wilco, Daniel Norgren und Hiss Golden Messenger. Herrlich entspannter lo-fi Folk für Fans von Americana, Blues und guten Songs.

 

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=24976

http://www.brthr.de/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

Folk, Americana, Lo-Fi

Nochtwache

Do
25.10.
Konzert

LEMAITRE & DAGNY (NOR)

>
LEMAITRE & DAGNY (NOR)

Mit Lemaitre und Dagny kommen zwei der aktuell meistdiskutierten norwegischen Künstler erstmals gemeinsam nach Deutschland. Während das Duo Lemaitre aus Oslo mit einem spannenden Mix aus Indie und Elektronik überzeugt, gilt die Sängerin Dagny aus Tromsø derzeit als die neue aufregende Pop-Stimme ihrer Heimat. Beide Acts konnten bereits zahllose Hitsingles nicht nur in ihrer Heimat verbuchen. Lemaitre veröffentlichten nach sieben hochspannenden EPs im Juni 2017 ihr Debütalbum ›Chapter One‹, von Dagny erschienen bislang eine EP sowie sechs Singles, aktuell begeistert sie im gesamten europäischen Radio mit ihrem Somg ›Love You Like That‹. Gemeinsam werden sie zwischen dem 24. und 25. Oktober zwei Konzerte in Berlin und Hamburg spielen. 

http://www.eventim.de/lemaitre-dagny-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2193763%2410822396&jumpIn=yTix&kuid=512665&from=erdetaila

 

Pop, Electronique, Alternative

http://www.dagnymusic.com/

http://www.lemaitremusic.com/

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 23,70 inkl. Geb.

Nochtspeicher

Fr
26.10.
Konzert

ALBIN LEE MELDAU (SWE) - Verlegt vom 09.04.18

>
ALBIN LEE MELDAU (SWE) - Verlegt vom 09.04.18

Präsentiert von The-Pick.de, MusikBlog.de, Bedroomdisco, Reeperbahn Festival

Die Tour von Albin Lee Meldau wird vom April in den Herbst verlegt. Tickets behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit. Im Oktober  wird es dann Zeit, dass er das macht, was er am besten kann: auf unsere Bühnen treten und mit seiner unglaublichen Stimme die Menschen verzaubern.

Dass Albin Lee Meldau früher in einer Soul-Band namens Magnolia gesungen hat, glaubt man sofort. Dieser zarte Schmelz in der Stimme, dieses gepflegte Ansingen der Töne, die wohl gesetzte Intonation, die Ausbrüche im Refrain, all das zeigt den wahren Könner. Trotzdem behauptet der Schwede von sich, er mache Pop-Musik, die direkt aus dem Herzen kommt. Letzteres ist natürlich auch eines der Stilmerkmale von Soul, aber bei Meldau ist da noch viel mehr: die Singer/Songwriter-Tradition eines Straßenmusikers, eine Erfahrung, die man auch bei seinen Konzerten feststellt; das sichere Auftreten eines Mannes, der weiß, dass er sein Instrument (die Gitarre) voll beherrscht; ein Gespür für die kleinen und leisen Zwischentöne; groß arrangierte und instrumentierte Songs, die einen dann wieder zum Soul bringen. Magnolia hat er verlassen, weil eine Band eine Beziehung zwischen Menschen sei, während ihm seine Karriere wie ein Tagebuch vorkommt. In seiner Musik kämen jetzt all seine Gefühle zum Ausdruck, ungefiltert und stark. Auf bislang zwei EPs und zwei Singles – zuletzt erschien gerade eben „The Weight Is Gone“ – hat Meldau seine Musik veröffentlicht. Jetzt wird es Zeit, dass er das macht, was er am besten kann: auf unsere Bühnen treten und mit dieser unglaublichen Stimme die Menschen verzaubern. Im April kommt Albin Lee Meldau zu uns auf Tour.

http://www.eventim.de/albin-lee-meldau-hamburg-tickets.html?affiliate=TUG&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2127241%2410549876&jumpIn=yTix&kuid=550355&from=erdetaila

http://www.albinleemeldau.com/

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Indie, Soul

Sa
27.10.
Konzert

SAM VANCE-LAW (CAN)

>
SAM VANCE-LAW (CAN)

Präsentiert von Musikexpress & MusikBlog.

Mit seinem Debütalbum „Homotopia“ gelingt dem kanadischen Songschreiber Sam Vance-Law ein schwules Manifest und ein musikalisches Wunderwerk. Hinter dieser Bravourleistung stecken großes musikalisches Talent, eine beeindruckende Hartnäckigkeit – und ein bisschen Hilfe von Get Well Soon. 

Bereits die Mutter spielte Klavier und Bratsche und auch der kleine Sam begann mit vier Bratsche und später Geige zu lernen. Sein Musiklehrer in Oxford entdeckte seine Stimme und brachte ihn in dem Chor unter. An die 15 Alben hat er über die Jahre mit dem Choir of New College Oxford aufgenommen. Es gab Tourneen durch ganz Europa und fünf Proben die Woche. Aber auch wenn Sam Vance-Law also einem musisch geprägten Bildungsbürgerhaushalt entstammt, war Pop durchaus präsent in dieser Kindheit. „Mein Vater mochte die Talking Heads und meine Mutter hörte Annie Lennox. Aber für mich war das die Musik meiner Eltern, während Klassik die meine war.“  

Und das ist nun eben das Alleinstellungsmerkmal des Sam Vance-Law: Klassik als Rebellion, Revolte einmal andersrum – so kann es auch gehen. Einzige Ausnahme: Die Beatles. „Mit elf oder zwölf war ich riesengroßer Fan und konnte mir nicht vorstellen, dass es überhaupt irgendetwas Besseres als die Beatles geben könnte. Aber das war tatsächlich die einzige Pop-Band, die ich früher überhaupt gehört habe oder kannte.“ 

Ohnehin blieb Musik trotz der Jahre im Chor lange Zeit ein Hobby für Sam Vance-Law: „Ich wäre gerne Geiger geworden, aber ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, jeden Tag sechs Stunden zu üben – und das muss man einfach tun, wenn man es im klassischen Fach zu etwas bringen will.“ Also musizierte er nebenbei weiter und schrieb sich nach dem Abitur in Edmonton zunächst für englische Literatur ein.  

Und hier hat es dann geknallt: „Bereits ab der Mittelstufe hatte ich immer häufiger Leute kennen gelernt, die mit ähnlichem Ernst von ihren Lieblingsbands und -Alben sprachen wie ich über die Werke der Klassik. Meine Kommilitonen in Edmonton spielten teilweise in Bands, mein Interesse wurde geweckt.“ Von nun an ging alles ziemlich schnell: Über seine neuen Freunde, einer von ihnen war der Songschreiber und Musiker Mac DeMarco, spielte er mit deren Bands zusammen und fing endgültig Feuer. Sam hat Pop also vor allem als Bühnenmusiker entdeckt. „Es gab eine Party und ich wollte dahin. Auf diesen Partys spielten die Bands meiner Freunde und irgendwann hab ich da einfach mitgemacht.“

 

 

Nochtspeicher

 

http://www.eventim.de/tickets.html?fun=evdetail&affiliate=KSG&doc=evdetailb&key=2129118$10558766&xtor=AL-6071-[Linkgenerator]-[KSG]

Singer/Songwriter

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

https://www.samvancelaw.com/

So
28.10.
Konzert

THE BLACK QUEEN (USA)

>
THE BLACK QUEEN (USA)

The Black Queen bestehen aus Sänger Greg Puciato von The Dillinger Escape Plan, Josh Eustis von Telefon Tel Aviv und Tourmitglied von Nine Inch Nails und dem Programmierer und Gitarristen Steven Alexander. Das Trio aus Los Angeles auf die genannten Bands zu reduzieren, würde aber auf einen abseitigen Weg führen. Was auf dem Debütalbum „Fever Daydream“ aus dem Jahr 2016 zu hören war, klang ganz anders als der Mathcore-Krach der Dillingers oder dem Industrial Noise von NIN. Diese elektronische Klangfülle, die sich aus Wave-Experimente der 80er genauso entwickelte wie sie sich aus Synthie-Wänden und der elektronischen Vielfalt von Kraftwerk speist, ist ganz anders. Durch Puciatos eindringlichen Gesang bekommen die Songs ein gehöriges Maß an Bodenhaftung. Bei all seinen Projekten überzeugte er durch seine stimmliche Präsenz, das ist bei The Black Queen nicht anders, auch wenn er hier weniger als Shouter und Screamer gefordert ist, sondern mit seinem Gesang eher unterschwellig eine unheimliche Atmosphäre erzeugt. Wie überhaupt das ästhetische Konzept eine wichtige Rolle spielt. Das beginnt beim durchdringenden Sound und geht über Artwork bis hin zu den kunstvollen Videos und der Bühnenshow. Es fühle sich eher wie ein Kunstprojekt an denn eine Band, sagte Puciato einmal. Wenn er damit meint, dass hier alles aufs Künstlerischste ineinandergreift, hat er sicher recht. Im Moment befinden sich The Black Queen im Studio, um an ihrer zweiten Platte zu arbeiten. 

 www.eventim.de/the-black-queen-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1759260%2410839860&jumpIn=yTix&kuid=522685&from=erdetaila

Alternative

http://www.theblackqueen.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

So
28.10.
Konzert

NOAH GUTHRIE (USA)

>
NOAH GUTHRIE (USA)

Er scheint seine deutschen Fans immer mehr zu begeistern: Nach seinen vier umjubelten Konzerten im April 2017 und einer Show in Frankfurt im August 2017 kommt Noah Guthrie ein weiteres Mal nach Deutschland. Der amerikanische Singer/Songwriter hat vier Shows im Oktober 2018 bestätigt, mit dabei sein im Juli 2017 erschienenes Album „The Valley“ (Megaforce/H‘Art).

Bereits zum vierten Mal kommt einer der bekanntesten neuen Singer/Songwriter nach Deutschland, Noah Guthrie wird im Oktober viermal hierzulande auftreten. Der steigende Erfolg ist aber beileibe kein Zufallsprodukt, sondern die Mischung aus Talent und harter Arbeit: Dem inzwischen 24-jährigen US-Amerikaner gelingt 2012 durch seine Blues-Version des LMFAO-Hits „Sexy And I Know it“ der Durchbruch, über 25 Millionen Mal ist seine Version bis heute auf dem Video-Kanal Youtube angeklickt worden. Als der in Greenville/South Carolina Geborene 2014 sein Debüt „Among the Wildest Things“ auf den Markt bringt, ist er bereits ein Star. Mit seinen originellen, bluesig-poppigen Coverversionen hat er sich mit 78 Millionen Youtube-Klicks (bei mittlerweile fast einer halben Million Abonnenten) weltweit einen Namen gemacht. Ebenfalls über 700.000 Fans hören durchschnittlich im Monat auf der Streaming-Plattform Spotify die Songs des jungen Musikers, der oft mit Superstars wie Adele, John Legend oder Dave Matthews verglichen wird. Mit seinem Erstling gelingt ihm auch dank der vorherigen Bekanntheit sofort der Durchbruch auf der internationalen Bühne.

 

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Singer/Songwriter, Americana, Soul

http://www.noahguthrie.com/

Nochtwache

http://www.eventim.de/noah-guthrie-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1989164%2410756617&jumpIn=yTix&kuid=507357&from=erdetaila

Mo
29.10.
Konzert

TRISTAN BRUSCH (D)

>
TRISTAN BRUSCH (D)

Tristan Brusch macht schon seit vielen Jahren Musik. Eigentlich schon seit immer. Der Sohn eines Violinisten wuchs mit klassischer Musik auf und komponierte schon als Kind – Tristan, ein kleiner Amadeus. Und absolut Wunderkind-haft ist, wie unverschämt gut sein deutschsprachiges Debüt-Album „Das Paradies“ (VÖ 08.06.18) nun geraten ist.

Ein Debüt-Album, das, mit Verlaub, einen Wendepunkt in der deutschsprachigen Musiklandschaft markieren könnte. Wie ein glitzerndes Gewitter aus heiteren Amüsements, höchst erwachsenen Liebeserklärungen und hitzigen Kampfansagen erschüttert und begeistert dieser Chanson-Pop. Im besten Fall geht man nach Genuss dieser Musik gründlich gereinigt und noch dazu mit hartnäckigen Ohrwürmern zum Tagewerk über. Übrig von den Jahren der Klassik scheint allein die schlafwandlerische Sicherheit mit Komposition und Instrumentarium geblieben zu sein. Klanglich und in seiner Attitüde ist „Das Paradies“ anarchisch, ausgelassen, extrem hip und somit alles andere als gestrig. Tristan Brusch unterzieht den Hörer einer psychedelischen Genuss-Therapie an deren Ende nur eines warten kann: Das Paradies.

Tristan Bruschs Debüt steht ab dem 08.06.2018 in den Läden und auf den einschlägigen Servern. Im Oktober geht’s damit dann direkt auf ausgedehnte „Die Paradies Tour“!

www.eventim.de/tristan-brusch-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2148171%2410648557&jumpIn=yTix&kuid=512643&from=erdetaila

Singer/Songwriter, Pop, Chanson

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

http://tristanbrusch.de/

Nochtwache

November
Do
01.11.
Konzert

THE COATHANGERS (USA)

>
THE COATHANGERS (USA)

In den 13 Jahren ihrer Existenz haben The Coathangers fünf Alben und ein gutes Dutzend Singles, EPs und Split Singles veröffentlicht. Jede dieser Platten hat die turbulente Lebhaftigkeit und den kratzigen Sound des Trios aus Atlanta ziemlich gut eingefangen. Was aber noch fehlt in dieser Aufzählung ist eindeutig ein Live-Album. Es gibt eben eine Form von Magie, die sich nicht in Studioaufnahmen pressen lässt. Diese schwitzige, klebrige Live-Atmosphäre, die Sängerin und Gitarristin Julia Kugel a.k.a. Crook Kid Coathanger, Minnie Coathanger (a.k.a. Meredith Franco, Bass) und Rusty Coathanger (a.k.a. Stephanie Luke, Schlagzeug) bei ihren Konzerten verbreiten, lässt sich auf Studioalben einfach nicht nachbilden. Aber The Coathangers haben es geschafft, diese Stimmung auf „The Coathangers Live“ zu dokumentieren. In 38 Minuten fassen die drei Frauen ihre komplette Karriere zusammen, vom Slow-Burn-Pop des „Captain’s Dead“ von der letztjährigen EP „Parasite“ über das krachige „Gettin’ Mad and Pumpin’ Iron“ bis zurück zum gehetzten Garage-Rock „Tonya Harding“ vom Debütalbum. Hier klingt das alles eben noch krachiger, zerrissener, fieser, adrenalingesättigter und damit besser als aus dem Studio. Anfang Juni erscheint die Live-Scheibe. Aber auch hier macht sich doch bemerkbar, dass das echte Konzerterlebnis durch nichts zu ersetzen ist. Dieser straighte, punkige Rock, mit den sich überschlagenden Riffs und Stimmen in Kombination mit einer kochenden und durchdrehenden Crowd, ist durch nichts zu ersetzen. Schön also, dass The Coathangers ihre Live-Platte auch live präsentieren: Im Herbst kommen die drei Damen zu uns auf Tour. 

www.eventim.de/the-coathangers-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1943893%2410841937&jumpIn=yTix&kuid=492300&from=erdetaila

 

Indie, Punk

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtwache

http://thecoathangers.com/home/

Fr
02.11.
Konzert

AVEC (AUT)

>
AVEC (AUT)

Nach dem großen Erfolg ihres Debut-Albums und der Single "Granny" kommt AVEC mit ihrem zweiten Album "Heaven / Hell" 2018 auf Deutschland-Tour! Die erste Single "Love" aus dem Album, das am 14. September 2018 erscheint, gibt es bereits jetzt zu hören.

"Liebe bedeutet Kontrollverlust - es fühlt sich an wie ein Höhenflug - wie schweben, aufsteigen und fliegen - wunderschön, ja fast hypnotisierend und doch - sobald man sich sicher fühlt, kann sich dieses atemberaubende Gefühl zum Gegenteil wenden. Liebe bedeutet Schmerz, aber gleichzeitig Hoffnung - Vergeben, aber nicht Vergessen.

‘Love’ ist der älteste Song am Album - ich habe ihn im April 2016 geschrieben und wir haben ihn seit dem live gespielt. Während dem Recording fing es ganz plötzlich zu regnen und stürmen an, was man am Ende des Songs hören kann - es ist großartig!” 

Schon mit ihrem Debütalbum, das 2015 erschien, war Avec in aller Munde. Die österreichische Sängerin schreibt traurig-schöne Songs, die aufgrund ihrer Authentizität und der grandiosen Stimme direkt ins Herz gehen - ihre erste Single „Granny“ wurde seit 2015 millionenfach auf Spotify angehört, nun folgt mit Album Nr. 2 endlich ein Nachfolger und neue Konzerte - wir freuen uns auf AVEC!

 

 

http://www.eventim.de/avec-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1903732%2410746114&jumpIn=yTix&kuid=530458&from=erdetaila

Singer/Songwriter, Indie

 

http://earcandy.co.at/artist/avec/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: € 15 zzgl. Geb.

Nochtwache

Mo
05.11.
Konzert

BENNE (D)

>
BENNE (D)

Präsentiert vonm Concert-News.

Unter dem Titel „Im Großen und Ganzen“ Tour 2018 geht BENNE zusammen mit seiner Band im November 2018 auf bundesweite Tournee. Der Berliner Singer-Songwriter wird im Sommer sein drittes Album via ferryhouse veröffentlichen. Bereits mit den Vorgängern „Nie mehr wie immer“ und „Alles auf dem Weg“ begeisterte Benne Fans als auch Kritiker.  Adel Tawil wird auf ihn aufmerksam. „Benne ist definitiv mehr als ein Talent“, attestiert der Sänger und lädt ihn gleich ins Vorprogramm seiner Tour ein. „Es ist ein unglaublich schönes Gefühl wieder auf Tour zu gehen und zum ersten Mal die Songs des neuen Albums im Gepäck zu haben. Im letzten Jahr hat sich einiges getan und ich freue mich darauf, das mit den Menschen teilen zu können.“ so Benne.Benne tourte bereits mehrere Male durch die deutschen Clubs, spielte im Vorprogramm von Revolverheld, Glasperlenspiel, Ryan Adams und ist mittlerweile mit seinem Track „Hier und Jetzt“ im Club der Spotify-Stream-Millionäre angekommen.

„Im Großen und Ganzen“ Tour 2018 - lasst uns gemeinsam feiern und diese Tour zu einer unvergesslichen machen.

Singer/Songwriter | "Im Grossen und Ganzen Tour 2018"

http://www.bennemusik.de/

https://www.ticketmaster.de/event/benne-tickets/277585

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | VVK € 17 zzgl. Geb. 

Nochtspeicher

 

Mo
05.11.
Konzert

TRAMPLED BY TURTLES (USA)

>
TRAMPLED BY TURTLES (USA)

Trampled by Turtles are from Duluth, Minnesota, where frontman Dave Simonett initially formed the group as a side project in 2003. At the time, Simonett had lost most of his music gear, thanks to a  group of enterprising car thieves who’d ransacked his vehicle while he played a show with his previous band. Left with nothing more than an acoustic guitar, he began piecing together a new band, this time taking inspiration from bluegrass, folk, and other genres that didn’t rely on amplification. Simonett hadn’t played any bluegrass music before, and he filled his lineup with other newcomers to the genre, including fiddler Ryan Young (who’d previously played drums in a speed metal act) and bassist Tim Saxhaug. Along with mandolinist Erik Berry and banjo player Dave Carroll, the group began carving out a fast, frenetic sound that owed as much to rock & roll as bluegrass. 

Trampled by Turtles released their first record, Songs from a Ghost Town, in 2004. In a genre steeped in tradition, the album stood out for its contemporary sound, essentially bridging the gap between the bandmates’ background in rock music and their new acoustic leanings. Blue Sky and the Devil (2005) and Trouble (2007) explored a similar sound, but it wasn’t until 2008 and the band’s fourth release, Duluth, that Trampled by Turtles received recognition by the bluegrass community. Duluth peaked at number eight on the Billboard bluegrass chart and paved the way for a number of festival appearances. When Palomino arrived in 2010, it was met with an even greater response, debuting at the top of the bluegrass chart and remaining in the Top Ten for more than a year. Two years later, their crossover appeal landed them at number 32 on the Billboard 200 pop charts upon the release of their sixth album, Stars and Satellites. In addition to major bluegrass and folk festivals, they began showing up at Coachella, Bumbershoot, and Lollapalooza. The official concert album, Live at First Avenue, followed in 2013, recorded at Minnesota’s most famous venue. A year later, the band returned with the darker-toned Wild Animals, which bettered its studio predecessor on the album charts, reaching number 29. Trampled will release their latest album Life Is Good On The Open Roadon May 4th, 2018.

 

Nochtwache

http://www.eventim.de/trampled-by-turtles-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=2173507&kuid=490858

Indie-Folk, Bluegrass

http://www.trampledbyturtles.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: € 20 zzgl. Geb.

Di
06.11.
Konzert

KLAN (D)

>
KLAN (D)

Präsentiert von Schall. Musikmagazin, Intro Magazin, The Pick und TONSPION  

KLAN "Wann hast du Zeit - Tour 2018"  „Wir wachsen nach innen / Wir messen uns nicht an den Dingen / Wir geben uns Zeit, wir geben uns Sinn / Wir geben uns einfach hin“ – man sollte nie aufhören, sich vorzustellen, wie die Welt am besten wäre. Die Brüder Stefan und Michael machen deutschen Pop. Klar und cool, selbstbewusst und kritisch, geradlinig und emotional.

In Leipzig aufgewachsen mit Kirchenchor und Straßenmusik, später dann Techno und Alternative zugewandt, wird der eine Gitarrist und der andere geht nach Berlin, um Medizin zu studieren. Dort kommen sie 2016 als Musiker und Texter wieder zusammen und arbeiten seitdem im Homestudio an ihrer gemeinsamen musikalischen Vision. Einem Sound, der urban und modern ist, dem man aber die organischen Wurzeln im Soul und Trip Hop anhört. Und Texten, die die relevanten Themen ihrer Gegenwart neu verhandeln: Familie, Liebe und das, woran wir glauben. Mit präzisem Blick für die Risse, Brüche und Facetten vertonen und verkörpern sie die oft so gegensätzlichen Gefühle ihrer Generation. Und vielleicht ist das die größte Stärke von KLAN: den Fragen ihrer Zeit mit Mut und Offenheit gegenüberzutreten und dabei der Schwere Leichtigkeit zu verleihen. Auch live entfalten die kraftvollen Songs eine mitreißende Dynamik.

Wenn KLAN auf der Bühne stehen, erlebt man zwei authentische Musiker, die nicht nur ein Gespür für große Melodien haben, sondern auch eine klare Botschaft. 2017 tourten sie mit Elif, Nisse, Vök und traten auf dem Reeperbahnfestival in Hamburg und dem Waves Vienna auf. Ihr Debüt-Album erscheint noch in diesem Jahr und entstand in Zusammenarbeit mit Tim Tautorat, der bereits den LPs von Faber, AnnenMayKantereit oder den Kooks seine musikalische Handschrift gab.

Im April 2018 spielten sie ihre erste eigene Tour. Das Debutalbum „Wann hast du Zeit?“ erscheint diesen Oktober und ist ab sofort vorbestellbar. Im November folgt die gleichnamige Tour.

 

 

 

Pop, Singer/Songwriter

Nochtspeicher

http://klanmusik.de/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

https://www.eventim.de/noapp/klan-hamburg-tickets.html?affiliate=ASS&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1521912%2410764541&jumpIn=yTix&kuid=547034&from=erdetaila

Di
06.11.
Konzert

ELEANOR FRIEDBERGER (USA)

>
ELEANOR FRIEDBERGER (USA)

Acclaimed artist Eleanor Friedberger will release her new album, Rebound , on Frenchkiss Records on May 4, 2018 . The album’s dazzling first song, “In Between Stars,” which Eleanor calls an homage to 80’s dark goth pop, is out now; click HERE to listen to it. In contrast to her 2016 lauded album New View, which Eleanor arranged and recorded with her touring band, Rebound was recorded mostly by Eleanor alone with assistance from producer Clemens Knieper . The resulting album is an entirely new sound for Eleanor, exchanging live
instrumentation for programmed drums, a Juno synthesizer, and muted guitars, creating a sonic landscape where influences range from Stereolab and Suicide to Lena Platonos and Yellow Magic Orchestra. 

Rebound is the incredible next step in a lauded, brilliant recording career by one of the most prolific, daring independent artists of our time. From her days spent in The Fiery Furnaces, creating melodically off-kilter, idiosyncratic mini-epics, to her three acclaimed previous solo albums, Eleanor Friedberger continues to create exactly what we need to hear when we need to hear it. Always anchored by her plaintive, velvety alto, and Dylan-esque lyrical treatises, Rebound is Eleanor at her very best, and a welcome addition to her rich, celebrated catalogue.

http://www.eventim.de/eleanor-friedberger-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1923494%2410823858&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK € 14 zzgl. Geb.

Indie Rock, Synthie Pop

Nochtwache

http://www.eleanorfriedberger.com/

Do
08.11.
Konzert

KIDS OF ADELAIDE (D)

>
KIDS OF ADELAIDE (D)

Seit 2011 sind Benjamin und Severin unter dem Namen Kids of Adelaide unterwegs, ob als Straßen-Musiker in Fußgängerzonen in den Anfängen oder auf den Konzertbühnen zwei Jahre später. Erst mit kleinen ausverkauften Auftritten im Stuttgarter Kellerklub und dem Privatclub in Berlin, dann mit Größen wie Jamie Cullum, Mark Owen oder auch Donavon Frankenreiter. 

2015 spielt das Duo beim renommierten Zermatt Unplugged Festival und tourt mit Rock-Ikone Robert Plant. Im selben Jahr beziehen die „Kids“ gemeinsam das alte Haus von Bennis Oma und bauen dort zusammen mit Sebastian Specht ein eigenes Tonstudio auf. Nach monatelangen Renovierungsarbeiten entstehen hier die Aufnahmen zum Album „Black Hat & Feather“, das im Januar 2016 erscheint und die beiden Singles „Jinx“ und „Heart in your Glass“ enthält. 

2017 sind die Kids of Adelaide endgültig im Musikmarkt angekommen und touren auch in Frankreich, Niederlande, Tschechien, Italien und England.  Im Rahmen ihrer erfolgreichen Headliner-Tour „Somewhere in Germany Tour“ standen Kids of Adelaide über 30 Mal auf der Bühne. Im Anschluss spielten Kids of Adelaide beim UEFA Champions League Festival in Cardiff im Rahmen des UEFA Champions League Finals 2017, sie tourten als Special Guest für den Hollywood Superstar Kiefer Sutherland, gefolgt von zwei Open Air Shows mit Zucchero. 

Im Frühjahr 2018 kommt nun das neue Album „Into The Less“ produziert mit Jens-Peter Abele (Produzent) und Sebastian Specht (Co-Produzent und Live Mischer) in den Tone Temple Studios und im Bodega Studio. Im Rahmen der Albumveröffentlichung werden sich Kids of Adelaide ab dem 6. April 2018 auf eine umfangreiche Deutschland Headliner Tour begeben.

 

 

 

 

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

 

http://www.myticket.de/kids-of-adelaide-tickets-7246.html

Folk, Rock | Into The Less - Tour 2018

http://kidsofadelaide.de/main/

Nochtspeicher

Do
08.11.
Konzert

LUPID (D)

>
LUPID (D)

Präsentiert von kulturnews

„Wir haben uns stumm geschwiegen, wir haben uns taub geredet/ Wurden wie Unbekannte, die sich jeden Tag begegnen.“

Stumm geschwiegen. Taub geredet. Unbekannte, die sich jeden Tag begegnen. Man weiß, was gemeint ist. Man kennt solche Gefühle aus verkorksten Beziehungen, in denen wir alle schon einmal steckten. Aber so treffend in einem Popsong auf den Punkt gebracht, hört man das in deutscher Sprache nur sehr selten. Bei LUPID sind solche Momente die Regel. Das Stück „Sag meinen Namen“ wird auf dem LUPID-Debütalbum AM ENDE DES TAGES zu hören sein. (VÖ bei Airforce1/Universal).

Im Refrain singt Tobias Hundt, Sänger und Songwriter des Trios: „Sag meinen Namen noch einmal bevor du gehst/ Ich will nur sicher sein, dass du ihn nicht vergisst/ Sag meinen Namen noch einmal so laut es geht/ Ich will Geschichte in deinem Leben bleiben/ Ich will, dass du vermisst.“ Es gibt tausende Lieder über das Ende einer Liebe. „Sag meinen Namen“ ist anders: eine trotzige Hymne mit stolzem Rhythmus, dichtem Synthie- Teppich, perfekt sitzenden 80s-Gitarren und einem sehnsüchtigen Chor. Man merkt an dieser Stelle schon: LUPID gehen eigene Wege. Und das kommt nicht von ungefähr.

http://www.eventim.de/lupid-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2121783%2410732786&jumpIn=yTix&kuid=505251&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

Pop

http://www.lupidmusik.de/

Nochtwache

Alle Events wöchentlich per Mail

So findet Ihr uns

Google Maps