CABBAGE (UK) ALDOUS HARDING (NZL) RYAN SHERIDAN & RONAN NOLAN (IRL) NAIMA HUSSEINI (D) SAM AMIDON (USA) CHARLES PASI (F)
Oktober
Mi
25.10.
Konzert

CABBAGE (UK)

>
CABBAGE (UK)

Präsentiert von intro, Ox-Fanzine & livegigs.de, taz., ByteFM, MusikBlog

Cabbage sind eine politische Band. Songs über den neuen amerikanischen Präsidenten, Kapitalismus, Rebellion und die Bedrohung, die von Nordkorea ausgeht, klangen noch nie so großartig. 

Das hat drei Gründe: Zum einen machen Cabbage bizarre, fast schon surrealistische, zum Teil angenehm zotige und oft wahnsinnig komische Texte über das, was in unserer Welt abläuft. Zum zweiten ist der grimmige Post-Punk des Quartetts aus Manchester ein echtes Brett, auf dem man auch noch den Moshpit durchdrehen lassen kann. Und drittens gehören die Live-Shows der Jungs zum besten, was England derzeit zu bieten hat. Das hat auch die BBC gemerkt und Cabbage auf ihre einflussreiche „Sound of 2017“-Liste gesetzt. „Es ist so eine Verschwendung“, begründet Sänger Gitarrist Joe Martin ihre Freude an direkten Aussagen, „so viele Bands bekommen eine große Bühne wichtige Dinge auszusprechen, und haben dann gar nichts zu sagen.“ 

Das wollen er und seine Mitstreiter Lee Broadbent (Gesang), Eoghan Clifford (Gitarre), Stephen Evans (Bass) und Asa Morley (Drums) anders machen. Auf den bislang vier in rascher Folge veröffentlichten EPs „Le Chou“ (französisch für, natürlich, Kohl), „Uber Capitalist Death Trade“, „Necroflat In The Palace“ und „Terrorist Synthesizer“ – von denen gerade eine Art Best of unter dem Titel „Young, Dumb and Full Of ...“ erschienen ist – geht es inhaltlich und musikalisch hart zur Sache, wenn das Politbüro der englischen Jugend seine steilen Riffs durch die Verstärker drischt. Oder zusammengefasst: Inhalt, Humor und laute Musik gehen hier eine fantastische Symbiose ein und werden auf der Bühne durch Stage Diving und Bierduschen ergänzt. Besser kann eine politische Lektion nicht vermittelt werden. Oder wie die Band es ausdrückt: „Read a book, steal from a billionaire, listen to Cabbage.“ Kann man sich schöner indoktrinieren lassen als auf der Tour der Briten im April?

 

 

Nochtwache

http://www.eventim.de/cabbage-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1845505%249412284&jumpIn=yTix&kuid=533110&from=erdetaila

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

Indierock | Support: CAPITANO

http://ahcabbage.bandcamp.com/

 

 

Do
26.10.
Konzert

ALDOUS HARDING (NZL)

>
ALDOUS HARDING (NZL)

Präsentiert von: Musikexpress, Kulturnews, ByteFM, HEY Blog 

Aldous Harding im Oktober erneut auf Tour!

Nachdem die Neuseeländerin unlängst in der renommierten Show „Later ... with Jools Holland“ zu Gast war, verbreitete sich der YouTube-Clip mit ihrer Performance wie ein Lauffeuer im Internet. Harding sang zur Pianobegleitung ihren Song „Horizon“, und obwohl ihre Stimme allein schon für Gänsehaut sorgen kann, waren es vor allem ihre Gesichtsakrobatik und ihre seltsamen Gesten, die ebenso einnehmend wie verwirrend waren.

Wer es da also noch nicht wusste, weiß es jetzt: Aldous Harding ist nicht nur eine Songwriterin von der Klasse und der Dramatik einer Cat Power oder PJ Harvey, was sie auf ihrem neuen Album „Party“ wieder mal bewiesen hat, sondern auch eine Performerin, deren sperriges Charisma keinen Widerstand duldet. Große Worte, zugegeben, aber wer zweifelt, möge sich bei uns überzeugen lassen!

 

 

 

Nochtwache

 

http://www.eventim.de/aldous-harding-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1647030%249762740&jumpIn=yTix&kuid=516394

Gothic, Acid Folk | Support: H. HAWKLINE

http://www.aldousharding.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb.

Fr
27.10.
Konzert

RYAN SHERIDAN & RONAN NOLAN (IRL)

>
RYAN SHERIDAN & RONAN NOLAN (IRL)

Ein begabtes und erfinderisches Spiel auf einer Akustikgitarre, kombiniert mit einer kraftvollen Percussions-Attacke? Da muss es sich um RYAN SHERIDAN & RONAN NOLAN handeln. 

Die irischen Ausnahmemusiker zeigen es gerade auf ihrer Tournee im Vorprogramm von Rea Garvey und haben es auch schon auf vergangenen gezeigt, sie sind geborene Entertainer! Im Oktober kommen sie wieder, um noch mehr Menschen zu begeistern. RYAN SHERIDAN – geboren 1982 in Irland, lernt er im Kindesalter zunächst Geige und widmet sich traditionell irischer Musik. Mit 16 Jahren zieht es ihn in die Welt hinaus. Ob als begabter Tänzer auf Tour im Ensemble von Riverdance, Schauspieler am Broadway in New York oder als Leiter einer Veranstaltungshalle in seiner Heimat. Er hat definitiv eine Menge gesehen, bis er letztendlich als einzigartiger Straßenmusiker in Dublin entdeckt wurde. Danach ging es steil bergauf.  Mit Singles wie „Jigsaw“, „Walking in the Air“ und „Upside Down“ gelangen richtige Hits, die nicht nur in den irischen Charts weit oben einschlugen. Auch seine veröffentlichten Alben sind äußerst begehrt. Sein Debüt-Album „The Day You Live Forever“ erlangte 2015 Platinstatus und auch sein aktuelles Album „Here and Now“ stieg in den irischen Charts direkt auf dem 1. Platz ein. Zusammen mit dem Percussionist RONAN NOLAN entsteht etwas Großartiges. Der irische Drummer spielt sein Drumset dabei eindrucksvoll mit dem ganzen Körper und gibt zusammen mit RYAN in jedem Songs bis zum Ende Vollgas. Bei dieser unglaublichen Energieleistung, die RONAN Song für Song abliefert, kann man wirklich nur seinen Hut ziehen.

Diesen Herbst kann man sich von dem talentierten Duo RYAN & RONAN bei 6 Shows mitreißen und verzaubern lassen. Wer diese Show mit passioniertem Sänger an der Powergitarre und einem Percussions-Feuerwerk nicht verpassen will, der sollte sich jetzt seine Tickets sichern!

 

 

Nochtspeicher

http://www.eventim.de/ryan-sheridan-ronan-kolan-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1762644%249834341&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

  

Acoustic | Tour 2017

https://www.ryanronanlive.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 24,50 zzgl. Geb.

Fr
27.10.
Konzert

NAIMA HUSSEINI (D)

>
NAIMA HUSSEINI (D)

Kann man tanzen, wie Michael auf Blinkfliesen und gleichzeitig den schweren Kopf auf die Bar legen? Kann man fliegen im Wald über Moos? Kann man menschlich, warm, natürlich, echt, schwach, klein und dennoch übelst cool sein? Gehören diese Füsse zu mir?  Ich höre Stimmen wie Sirenen, die endlos weiterfragen: Kann man Widersprüche singen? Wer legt die Leitungen durchs Meer? Wovon träumt der Dschungel? Wann kommst du nach Hause? Und ich merke, man kann nicht auf jede mit Nein/Ja/Vielleicht antworten, aber sicher eines sagen: Es gibt Immer Alles. 

Naima Husseini weiß das und hat diesem Grundgesetz ein Album gewidmet. Und hier sind sie, die Widersprüche (die keine sind):  - Liebe ohne Angst versus dringende Alltagsprobleme - Millionen Klangschichten versus Hits, Hits, Hits - Die Welt durchs Fernrohr versus Autobiographie 

Sieht geschrieben spröde aus, aber ja, ja, ja, man kann auch die Melancholie feiern als wär Geburtstag. Francesco Wilking  

Husseinis Sound, den sie mit warmen Holzschlagwerkzeugen, analog gurgelnden Orgeln, 808-Toms, viel Delay und Tremolo selbst einspielt, ist ein wundersames Gemisch aus TripHop, Dream-Pop und dem elektrifizierten R&B und Soul der Achtziger. Spiegel online 

Feinste deutsche Pop-Musik mit sehr außergewöhnlichen Texten. Westzeit 

Seit einiger Zeit gibt es Singer/Songwriter-Innen wie Mine oder Melanie de Biasio, die sich nicht scheuen, Elektronik in ihr Spiel einzubauen oder einen Rapper einzuladen. Nun kommt die Berliner Musikerin Naima Husseini mit ihrem Album "Immer alles" dazu. Deutschlandradio Kultur

 

 

 

 

http://www.eventim.de/naima-husseini-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1683574%249933447&jumpIn=yTix&kuid=456215&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

Nochtwache

Dreampop, Soul | Special Guest: LINA MALY

https://soundcloud.com/naima-husseini

So
29.10.
Konzert

SAM AMIDON (USA)

>
SAM AMIDON (USA)

Nonesuch Records veröffentlicht “The Following Mountain”, das neueste Soloalbum des experimentellen Folk Sängers und Multiinstrumentalisten SAM AMIDON am 26. Mai 2017. In Zusammenarbeit mit dem Produzenten Leo Abrahams (Brian Eno, Regina Spektor) und Amidans Songwriting-Partner Shahzad Ismaily präsentiert es eine neue Seite AMIDONs, die von seiner sonstigen Herangehensweise, traditionelle Folk Songs neu zu interpretieren, abweicht und neue, vollkommen eigene Kompositionen zeigt, die sich hier und da noch an traditionellen Texten bedienen. 

Als seltener Gaststar mischt Schlagzeuger Milford Graves mit, der ursprünglich für seine Arbeit in den 60ern mit Legenden aus dem Free Jazz, wie Albert Ayler und Sonny Sharrock bekannt ist. “The Following Mountain” ist zusammen mit einem Download des Album Tracks “Juma Mountain” auf iTunes, dem SAM AMIDON Store und Nonesuch Store vorbestellbar. Bei der Vorbestellung auf letzterem ist außerdem eine signierte Autogrammkarte des Künstlers in limitierter Edition mit erhältlich. 

The Following Mountain entstand während zwei Aufnahmesessions: einem ausschlaggebenden Wochenende in Brooklyn, bei dem Ismaily und Amidon Graves, den Schlagzeuger Juma Sultan (Jimi Hendrix) und den Saxophonisten Sam Gendel für eine rein improvisierte Jam Session mit ins Boot nahmen. Danach folgte ein Sommer im Londoner Studio, in dem SAM AMIDON und Leo Abrahams die Songs weiter entwickelten und in Form brachten. “’The Following Mountain’ ist ein Spaziergang durch das Dickicht der Phantasie”, erzählt AMIDON, “… eine persönliche Mythologie von Klängen, Sounds und Zeichen. Es ist mein erstes Album mit eigenen Kompositionen, aber es ist immer noch mit der Musik der Appalachen verbunden, die ich so liebe. Genau so, wie es mit Improvisationen, Beats, Don Cherry, Vermont und London verknüpft ist.”  “The Following Mountain” ist SAM AMIDONs sechstes Album nach Lily-O, seiner Kollaboration mit dem Gitarristen Bill Frisell im Jahr 2014 auf Nonesuch Records.

 

 

 

Nochtwache

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb.

http://www.eventim.de/sam-amidon-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1304666%249609446&jumpIn=yTix&kuid=399479&from=erdetaila

Indie, Folk, Experimental

http://www.samamidon.com/

So
29.10.
Konzert

WHITE REAPER (USA)

>
WHITE REAPER (USA)

White Reaper aus Louisville USA kommen Ende Oktober für drei Shows nach Deutschland. Mit im Gepäck ihr neues Album “The World’s Best American Band”. White Reaper zeigen sich in der Regel nicht allzu bescheiden: „Weil wir eben die Besten sind“ behauptet Gitarrist und Sänger Tony Esposito „genau wie Muhammad Ali der Beste war. Man muss es laut aussprechen, damit die Leute einem glauben“. Weil aussprechen alleine aber auch nicht reicht, heißt ihr kürzlich erschienenes, zweites Studioalbum schlichtweg “The World’s Best American Band”.

Geradliniger, schnörkelloser, guter, alter Rock’n’Roll – voll ins Gesicht. White Reaper machen genau die Musik, die sie selbst auch hören wollen. Großspurig arrangierte Melodien, vielschichtige Gitarren und reifere Texte zerren den etablierten Sound des Vorgängeralbums “White Reaper does it again” aus dem Keller in die Arena.

 

 

 

 

DAS KONZERT FÄLLT LEIDER AUS! BEREITS GEKAUFTE TICKETS KÖNNEN AN DEN VVK STELLEN ZURÜCKGEGEBEN WERDEN!

http://whitereaperusa.com/

Mo
30.10.
Konzert

CHARLES PASI (F)

>
CHARLES PASI (F)

„Sperrt mich ja nicht in einen Käfig. Ich bin kein Soul- oder Blues-Man. Kein reiner Jazzer, auch kein Rocker.“ (‚Rolling Stone’).

Charles Pasi ist ein Großmeister im Spiel mit verschiedenen Klangfarben und im Negieren von Genregrenzen. Ende Oktober kommt der mit einem Blue-Note-Plattenvertrag geadelte Franko-Italiener zur Vorstellung seines neuen Albums „Bricks“ (VÖ: 29.9., Label: Universal Music) nach Berlin und Hamburg. Wenn es ums Grundsätzliche geht, hält es der Mundharmonika spielende Anfangdreißigjährige ganz mit „Duke“ Ellington: „Es gibt nur zwei Arten von Musik: gute Musik und die andere Art.“ Charles Pasi, der schon mit Carla Bruni und US-Free-Jazz-Maestro Vernon „Archie“ Shepp kollaborierte, nutzt die volle Palette der ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten: „Ich versuche, alles auf natürliche Art und Weise miteinander zu kombinieren. Auch Blues und Jazz haben fremde Einflüsse, zum Beispiel afrikanische und europäische. Wenn ich komponiere, ist alles sehr visuell. Meine Musik entspricht etwa dem Originalsong meines Lebens. Man kann sie mit einem Tagebuch vergleichen, welches ich nie geschrieben habe.“ Wer darin schmökert, findet intime, beseelte, poetische Inhalte – scharfsinnige Beobachtungen unserer widersprüchlichen Welt. Ein facettenreiches Potpourri vermeintlich antiquierter und moderner Stilelemente aus Jazz, Blues, Pop und Soul bildet den musikalischen Rahmen für die wertfreien Zustandsbeschreibungen des Englisch textenden Multiinstrumentalisten. Integraler Bestandteil vieler Pasi-Songs ist die Mundharmonika. Als 17-Jähriger wurde der literaturbegeisterte Cineast, der hierzulande bereits als Support von Maceo Parker und Zaz zu erleben war, durch Bob Dylans „Mr. Tambourine Man” zum Kauf seines ersten Exemplars motiviert: „Ich glaube, dass viele nicht wissen, was man mit ihr machen kann. Jeder weiß, wie ein Klavier klingt oder ein Saxofon, aber was die Mundharmonika angeht, die ist eher ein Spielzeug. Ein sehr günstiges zwar, aber man kann wirklich jeden Ton der Welt aus ihr rausholen.“

Nach Auftritten im Gospelchor, dem Studium an der Saint Louis Jazz School in Rom, an der Pariser Jazzschule CIM und der Schule für zeitgenössische Musik in Paris Atla liegen die Lehrjahre längst hinter ihm. Im Herbst erscheint seine dritte CD, die über 18 Monate hinweg zwischen Paris und Brüssel aufgenommen und vom französischen Schauspieler/Singer-Songwriter Jean-Philippe Verdin („Die Vermessung der Welt“) co-produziert wurde. „Bricks“, das ab dem 29. Oktober zu Ticketpreisen von 22 Euro (zzgl. Gebühr) auszugsweise live zu hören ist, ist der nächste „Baustein“ im unvollendeten Mosaik des Charles Pasi.

 

 

http://www.myticket.de/charles-pasi-tickets-148.html

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 22 zzgl. Geb.

Nochtwache

Soul, Rock, Blues

http://www.charlespasi.net/

November
Do
02.11.
Konzert

MOGLI (D)

>
MOGLI (D)

Diese Künstlerin kann so einiges. Aber vor allem kann sie eins: frei sein und dabei Musik machen. Als sie 18 ist beschließt sie, dass sie nach dem Abitur erstmal keine Entscheidungen mehr treffen, sondern Musik machen will – und wieder auf Reisen geht. 

In Australien schreibt sie Texte und komponiert Melodien, spielerisch und aus dem Bauch heraus. „Wenn ich unterwegs bin, habe ich irgendwann das Gefühl, dass alles nur so aus mir rausfließen will“, so die 23-Jährige. So einfach, so gut. Das folkig-poppige Debütalbum „Bird“ klingt genauso frei und dabei sphärisch, melodisch, feenhaft. 

In Kambodscha verliebt MOGLI sich in Felix Starck, der gerade mit dem Fahrrad die Welt umrundete. Sie schließt sich ihm für eine Weile an, sie werden ein Paar – und sind fortan zu zweit frei – und sehr aktiv. MOGLI kuratiert den Soundtrack für Felix` Filmprojekt „Pedal the World“, steuert eigene Songs bei, hilft bei Vertrieb und Marketing. Gemeinsam sorgen sie für einen grandiosen Kinoerfolg des Films – und des dazugehörigen Buches, ebenfalls ein Gemeinschaftswerk, das zum Bestseller wird. „Beides hätten wir nie erwartet. Aber das Gute war, dass wir uns dadurch ein neues Projekt finanzieren konnten.“ – Der Startschuss für eine neue Reise: Die Idee für die „Expedition Happiness“ ist geboren. 

Was dabei herauskommt, ist ein Gesamtkunstwerk aus atemberaubenden Bildern und MOGLIs dazugehörigen Empfindungen, Gedanken und Beschreibungen, verpackt im idealen Soundtrack. Das Album „Wanderer“, das in Zügen an Daughter und Ben Howard erinnert, passt zur epischen Weite, die sie auch in ihrem Kinofilm zur „Expedition Happiness“ eingefangen hat: Zeitgleich zum Release von „Wanderer“ erscheint im Mai 2017 die Doku zu ihrer Reise von Alaska bis nach Mexiko in den deutschen Kinos.

 

 

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | ***AUSVERKAUFT***

Singer/Songwriter, Alternative, Folk | Support: Fenne Lily (UK)

http://www.mogliofficial.com/

Do
02.11.
Konzert

LEIF VOLLEBEKK (CAN)

>
LEIF VOLLEBEKK (CAN)

Präsentiert von kulturnews, ByteFM, MusikBlog.de, Bedroomdisco, The-Pick.de 

Für sein neues Album „Twin Solitude“ ließ der aus Montreal stammende Künstler Leif Vollebekk sein gewohntes Songwriting hinter sich und erkundete neue kompositorische Welten. Dass das Ergebnis, das Ende Februar auf den Markt kam, so substanziell anmutet, liegt an Vollebekks Herangehensweise: Er schrieb das Album größtenteils nach Konzerten in Hotelzimmern mit Nick Drakes „Pink Moon“ als ständigem Begleiter. Es ist ein Album geworden, das so anders ist als die Vorgänger „Inland“ und „North Americana“ mit ihrem folkigen Country. Vollebekk hatte keine Lust mehr, ewig im Studio nach dem richtigen Ton zu suchen. Stattdessen schrieb er seine Songs so nieder, wie sie ihm einfielen, teilweise nachdem er nur 15 Minuten daran gearbeitet hatte. Das war genau die richtige Entscheidung: „Twin Solitude“ ist eine Platte wie „ein einziges langes Ausatmen, eine Bö der Erleichterung“, wie das musikblog.de feststellt. Tatsächlich sagt Vollebekk selbst über sein Album: „Wenn die letzte Note erstirbt, sollte alles, was übrig bleibt, der Zuhörer sein. Ich bin dann woanders. Das ist die Twin Solitude.“ Bei der Arbeit an dem Album wurde Leif von Künstlern wie Olivier Fairfield (Timber Timbre), Sarah Page (The Barr Brothers), Shahzad Ismaily (Marc Ribot’s Ceramic Dog, SecretCheifs3) und dem Streicher-Duo Chargaux unterstützt. Irgendwo im Americana-Himmel strahlt zwischen Tom Waits und Ray Charles jetzt ein neuer Stern namens Leif Vollebekk. Im November kommt der Kanadier zu uns auf Tour.

 

 

Nochtwache

 

http://www.eventim.de/leif-vollebekk-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1916308%249697187&jumpIn=yTix&kuid=537472

Singer/Songwriter

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

http://www.leifvollebekk.com/

Fr
03.11.
Konzert

ODDJOBMEN (B), SPIKE (HH), LOBOMOBILE (HH)

>
ODDJOBMEN (B), SPIKE (HH), LOBOMOBILE (HH)

ODDJOBMEN sind ein groovendes, eklektisches Allstarbandprojekt der Berliner Stonerszene, bestehend aus Mitgliedern von Samavayo, Operators, Neume, Gods of Blitz, Payola, um nur Einige zu nennen, welches völlig eigenständig seinen Weg durch das Fahrwasser puppender Riffs und schmissiger Hooks pflügt. Das neue Album "Urban Focus" (2017/Setalight Records) zelebriert populäre Gassenhauer im Style des rumpeligen Rock'n'Rolls der alten Schule und das As Heavy As possible! FFO: QOTSA, Fu Manchu, Desert Sessions

SPIKE gibt es seit 2014. Ihre Musik is beeinflusst von Punk, Rock, Stoner und Pop. Die Band kommt aus dem Hardcore. Die Sängerin bezieht sich auf Bands wie X-Ray Spex, die frühen Sugarcubes, und die Riotgirl Bewegung. Die Erste EP „Test It ! Taste It !"erscheint Ende Februar. Live sind Spike wie ein Höllenritt, energiegeladen und kompromisslos!

2004 veröffentlichen LOBOMOBILE das international beachtete Demo-Tape „Zero“ mit vier Songs, die laut Kritikern „irgendwo zwischen Monster Magnet und Backyard Babies angesiedelt“ (OX-Fanzine, 14.2.2005) sind. Doch der erwartete Erfolg stellt sich nicht ein; stattdessen kommt es knüppeldick für die „irren Rock-Ärzte“ (Jyllands-Posten, 1.3.06): Die Odenser Brauerei „Slots“ kündigt den Sponsoring-Vertrag, Drummer und Bassist verlassen kurz nacheinander die Band aus gesundheitlichen Gründen. Liegt der „Fluch des Psychochirurgen“ („Der Nervenarzt – Fachzeitschrift für Neurologie“, 5.8.06) über LOBOMOBILE? Ende 2006 scheint es, als wären „die „Punkroad Rocker am Ende“ (Jydske Vestkysten, 9.12.06). Doch Martin Freeman wagt einen Neuanfang, verlegt seine Wirkungsstätte nach Hamburg und baut die Band neu auf. Seit 2009 spielen LOBOMOBILE – fleischgewordener Kunstfehler – Musik, die Gehirnwindungen zum Schwingen und Schädeldecken zum Bersten bringt und veröffentlichen jetzt ihre Vinyl-Single mit dem Soundtrack für die nächste Operation – garantiert anästhesiefrei.

 

 

 

 

 

http://www.eventim.de/oddjobmen-spike-lobomobile-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2007918%2410060846&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

 

Stoner Rock, Punk, Garage

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 8 zzgl. Geb.

Nochtwache

Mo
06.11.
Konzert

TOMMY GENESIS (CAN)

>
TOMMY GENESIS (CAN)

Präsentiert von Musikexpress und splash! Mag. 

Tommy Genesis ist Teil von Fathers Trap-stilprägenden Awful-Records-Kollektiv aus Atlanta und seit ihrem Album „World Vision“ eine der spannendsten neuen Kunstfiguren der Szene. Die Kollegen von Dazed & Confused krönten sie nicht zu Unrecht zu „the internet’s most rebellious underground rap queen„. Aufgewachsen ist Tommy Genesis in Nord Kanada, in Vancouver studierte sie dann an der University of Art and Design, bevor sie sich voll und ganz auf ihre Musik konzentrierte. Rap mochte sie übrigens nie wirklich, vielmehr interessierte sie sich Anfangs für Punkrock, wie Tommy Genesis in einem Interview gestand. Erst als sie anfing Songtexte zu schreiben, wurden aus den Gedichten Raptexte und genau diese Texte stehen für ihre fuck-it-up Attitüde. Der Musikexpress beschreibt ihre Musik beispielsweise als Fetish Rap: "immer hypersexualisiert, nie aber auch nur einen Hauch anbiedernd. Stattdessen trifft sie den Ton zwischen lasziv und saulässig. Hier rappt eine Musikerin, bei der Minirock, Sextalk und große Vision völlig widerspruchslos zusammengehen“.

 

 

Nochtspeicher

AUFGRUND VON GEÄNDERTEN PLANUNGEN FÄLLT DAS KONZERT AUS! TICKETS KÖNNEN ZURÜCK GEGEBEN WERDEN!

Mo
06.11.
Konzert

MATTHEW LOGAN VASQUEZ (USA)

>
MATTHEW LOGAN VASQUEZ (USA)

Präsentiert von Classic Rock Deutschland.

„Does What He Wants” ist der Titel seines ersten Soloalbums und wenn man diesen charismatischen Mann live erlebt, ist das auch Programm. Eine Rampensau wie er im Buche steht – denn ein Jahrzehnt als Frontmann und einer der Hauptsongschreiber von Delta Spirit, brachten Vasquez auf so ziemlich jede Konzertbühne Nordamerikas, von kleinen Clubs bis zu den großen Festivals wie Coachella, Bonnaroo oder Lollapalooza. Auch TV-Auftritte bei Jimmy Kimmel, David Letterman oder Jools Holland, im Rahmen einer der wenigen Europatourneen, folgten. 

Mit seinem zweiten Solo-Album „Solicitor Returns“ verwurzelt sich Vasquez seit diesem Jahr noch tiefer im Südstaaten-Flair, bei dem Classic Soul auf Indie Rock trifft und sich die Melodien und Refrains einem jeden als schwer entziehbar präsentieren. Dennoch weniger poppig als noch beim Debüt. Denn der Texaner ist ja auch schließlich Rockmusiker durch und durch, wenn er mit der Gitarre auf der Bühne steht.  

“…nach dem an Neil Young orientierten, elektrisch aufgeladenen Debüt «Solicitor Returns» ist auch der Nachfolger ein Beweis, dass er es im übervölkerten Singer-Songwriter-Genre durchaus packen könnte.” DPA 

Dabei ist Soloalbum Nummer eins noch von Selbstzweifel durchzogen und zeugt von einem Einzelkämpfer, der aber am Ende doch an das Gute glaubt. Vasquez weiß eben, wie man Leidenschaft und Poesie in Texte verpackt und diese mit seiner ausdrucksstarken Gesangsart ideal interpretiert. 

Mit dem Nachfolger „Solicitor Returns“ sieht die Welt schon wieder ein wenig rosiger aus, als frisch gebackener Familienvater verändert sich eben die Sicht der Dinge.  Musikalisch dagegen, bleibt sein Grundgerüst bestehen: die gezupfte Gitarre hören wir bei ihm genauso, wie die retro-Riffs und Stadiontauglichen Melodien. Sein kreatives Genie hört man eben aus jedem einzelnen Song heraus und natürlich ist seine Performance auf der Bühne dazu unvergleichlich.

 

 

 

 

http://www.eventim.de/Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=1760494&includeOnlybookable=true&x10=1&x11=Matthew%20Logan

Rock'n'Roll, Americana | Support RIPE & RUIN

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

http://www.matthewloganvasquez.com/

Di
07.11.
Konzert

JADE JACKSON (USA)

>
JADE JACKSON (USA)

Mit Jade Jackson gibt eine vielversprechende Künstlerin im Herbst ihre Visitenkarte in Deutschland ab: Die junge Kalifornierin wird im Rahmen von drei exklusiven Shows ihr Debutalbum ›Gilded‹  live vorstellen.

Die US-Ausgabe des renommierten Rolling Stone setzte Jade Jackson auf die Liste der zehn Country-Newcomer, die man 2017 kennen sollte. Das Magazin sieht den Song ›Motorcycle‹ als melancholische Variante von Bob Dylans ›Don't Think Twice, It's All Right‹ oder Fleetwood Macs ›Go Your Own Way‹. Es gibt wirklich schlechtere Vorschusslorbeeren...

 

 

Country, Folk, Blues

https://kj.de/tickets.html?artist=4953&event=18369

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 18,30 inkl. Geb.

Nochtspeicher

http://jadejackson.com/

Di
07.11.
Konzert

RODDY WOOMBLE (of Idlewild) (UK)

>
RODDY WOOMBLE (of Idlewild) (UK)

Nachdem er als Frontmann der schottischen Indiegiganten Idlewild die Welt umrundete, spielte der gefeierte Songwriter Roddy Woomble vor kurzem anlässlich des 10. Jubiläums seines Debüt-Soloalbums „My Secret Is My Silence“ eine Tour durch das Vereinigte Königreich. Roddy wuchs zwischen Amerika, Frankreich und Großbritannien auf, wohnte in Glasgow und New York City und lebt nun auf Mull, einer der westlichen Inseln Schottlands, von wo aus er jedes Jahr das Iona Village Hall Music Festival veranstaltet. Erst kürzlich erschien mit „Instrumentals“ eine Sammlung von Worten, Songtexten und Fotos aus dem Tourleben mit Idlewild.  Roddy gilt als eine der federführenden Personen in der blühenden zeitgenössischen Indie-Folk-Musikszene Großbritanniens und 2017 wird er mit seinem neuen Album eine dunklere Lo-Fi-Richtung einschlagen, die durch Roddys unverkennbare poetische Lyrics zusammengehalten wird: „eindrucksvoller Gesang und das vollkommene Geschenk einer Melodie.“       

„eine der außergewöhnlichsten und talentiertesten Stimmen Großbritanniens.“ Kerrang 

„Weich und gewaltig, enorm und doch berührend.“ BBC Music 

„... Eine bewegende und ruhig-fröhliche Sammlung von Stücken, die Stränge von Folk, Jazz und Country verweben. Offen gesagt klingt das Album wie jene Art von Musik, die man machen könnte, wenn man sich dazu entschieden hat, der modernen Welt den Rücken zuzukehren.“ The Guardian

 

 

 

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

http://www.eventim.de/roddy-woomble-of-idlewild-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1954748%249839330&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Indierock, Folk | Support: CRISTOBAL AND THE SEA (UK)

https://www.roddywoomble.net/

 

Mi
08.11.
Konzert

KANE STRANG (NZL)

>
KANE STRANG (NZL)

Präsentiert von: START und Vevo.

Kane Strangs neue Platte „Two Hearts and No Brain“ setzt dort an, wo das perfekt produzierte Debütalbum „Blue Cheese“ aufgehört hat. Diese Mischung aus behutsamer Perfektion und quecksilbrigem Überfluss überrascht den Hörer bei jedem Durchgang auf Neue. Mit seiner Vorliebe für melodische Ohrwürmer, die es mit den größten Pop-Songwritern der Welt aufnehmen kann, schafft der Neuseeländer unglaublich perlende Hooks. Die arrangiert er dann noch äußerst sorgfältig und arbeitet so lange am vollendeten Sound, bis er wirklich zufrieden ist. Dabei lässt er sehr bewusst die Einflüsse  aus  dem  Pop  der  60er  und  dem Alternative-Rock der 00er einfließen. Aber diese schimmernde Klangfülle – sowohl in der Musik als auch in den Lyrics – versetzt die Songs durchaus ins Hier und Jetzt  und macht sie zu etwas ganz Besonderem.

So kann schön es klingen, wenn ein genialer Soundbastler und –tüftler nicht mehr nur im eigenen Schlafzimmer operiert, sondern ein ganzes Studio und eine Band zur Verfügung hat – dieselbe übrigens, mit der er auch auf Tour geht. „Strang hat ein Talent dafür, in grobem Gestein  Diamanten zu finden“, schrieb Pitchfork, „in seinen Songs wirkt sogar das Bescheidene heroisch.“ Das trifft es beängstigend genau. Seine Lieder sind  so brillant wie eine Kette aus glitzernden Edelsteinen. Zusammen mit seiner Band schafft der Neuseeländer es, diese Schönheit auch auf die Bühne zu transportieren. Perfekte Songs für einen perfekten Abend, wie man bei seinem exklusiven Konzert in Berlin im Mai hören konnte. Jetzt hat Kane Strang bestätigt, dass er im November für zwei weitere Shows nach Deutschland kommt. 

 

 

http://bit.ly/KANESTRANG

 

Indie, Alternative | Support: Alexandre Nadjari

https://www.kanestrang.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

Nochtwache

Do
09.11.
Konzert

DANIEL ROMANO (CAN)

>
DANIEL ROMANO (CAN)

Präsentiert von Subterranean Country Lovers, YEEHAW Hamburg & CountryMusicNews.

„Rock’n’Roll Chameleon“ Daniel Romano kommt mit seiner Band für sein einziges Konzert in Norddeutschland zu uns! Nach zwei tollen Folkalben, gefolgt von zwei fantastischen Countryplatten, ist Daniel nun mit seiner dritten 60s-style-Rockplatte auf Europa-Tour. Mag der Sound der sieben Alben auch variieren, gleich bleiben stets die hohe Songwriting-Qualität und die Kreativität der Umsetzung. So sind Daniel Romanos Alben immer Offenbarungen großartiger Musik.

Künstlerpersonen wie er sind heute äußerst rar: Ständig schreibend, aufnehmend und tourend, weiß manchmal selbst seine Band nicht, was er als Nächstes vorhat. Er ist so umtriebig und produktiv, dass er auch noch für die Album-Covergestaltung und seine Videos verantwortlich zeichnet. Die Instrumente auf seinen Platten spielt Daniel Romano ohnhin fast alle selbst. Diese unglaubliche kreative Energie manifestiert sich zu 100% live, wenn er seine Band zielsicher, mit geschlossenen Augen durch die gewundenen Pfade seiner Songwelten führt und spielerisch die Genregrenzen sprengt. What a man! What a fucking awesome sound! 

Eingerahmt wird der Abend von DJ Felix Sänger an den Turntables, der seine INDEPENDENTVERYPOPPYOLDSCHOOLMOVER zum besten gibt. So party on & YEEHAW !!!

 

- gefördert von der Kulturbehörde der Freien- und Hansestadt Hamburg - 

 

 

Nochtwache

http://www.eventim.de/daniel-romano-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1924143%249790486&jumpIn=yTix&kuid=489193&from=erdetaila

Country-Soul, 60s Psychedelic Rock | Support: STEVEN LAMBKE

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

http://www.danielromanomusic.com/

Fr
10.11.
Konzert

MOON TAXI (USA)

>
MOON TAXI (USA)

Präsentiert von OHA! Music, concert-news.de, Soundkartell, ASK HELMUT & 917xfm. 

Bereits seit mehr als zehn Jahren zählt die US-Formation Moon Taxi zu den musikalisch versiertesten und interessantesten Bands des progressiven Indie/Alternative-Rock-Genres. In dieser Zeit veröffentlichte das aus Nashville stammende Quintett um Sänger, Songwriter und Gitarrist Trevor Terndrup vier Studioalben, erspielte sich durch unzählige Konzertreisen und Festivals (u.a. Coachella, Lollapalooza, Bonnaroo) eine Pech-und-Schwefel-treue Fangefolgschaft und begeisterte Millionen Fernsehzuschauer bei prestigeträchtigen TV-Shows wie „Late Night with Seth Meyers“, „Conan“ und „The Late Show with David Letterman“.

Das bislang letzte Moon Taxi-Album „Daybreaker“ aus dem Jahr 2015 entstand unter der Regie von Grammy-Preisträger Jacquire King (Kings Of Leon, Modest Mouse, Tom Waits, James Bay u.a.). Im elften Jahr ihres Bestehens schickt sich die Band (deren Musik gerne als „ein uneheliches Kind von Kings of Leon und Imagine Dragons“ beschrieben wird) nun an, einen weltweiten Hit zu landen: ihre unfassbar catchy Single „Two High“ kommt bereits auf mehr als vierzig Millionen (!) Spotify-Streams und taucht in siebzehn Ländern in den Top 100 des Streamingdienstes auf, darunter Großbritannien, Schweden, Kanada, Belgien, Schweiz und Irland.

Damit ist Moon Taxi die einzige echte Rockband in den Spotify Top 200 Global Charts. In den USA klettert der Song rasant in den Airplay-Charts und steht kurz vor den Top Ten.  Derzeit befinden sich Moon Taxi auf ihrer „Put Em Up“-Tour durch die USA. Im November fliegen sie über den Teich und Richtung Europa und kommen auch in Hamburg vorbei.

 

http://www.eventim.de/tickets.html?affiliate=EVE&doc=evdetailb&key=10111905&erid=2018497&sort_by=event_datum&sort_direction=asc#ticketTable

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Indie, Alternative

http://www.ridethemoontaxi.com/

Nochtspeicher

Fr
10.11.
Konzert

DANGERS OF THE SEA (DK)

>
DANGERS OF THE SEA (DK)

Die ersten Seiten im Buch der Bandgeschichte von Dangers of the Sea waren natürlich Besondere: Andreas Estrup wollte eigentlich Jazz-Schlagzeuger werden und wählte neben Kopenhagen als Studienort zudem Amsterdam und die USA. Doch es läuft natürlich immer anders als geplant, so dass er begann Songs zu schreiben, für die er irgendwann eine Band suchte. Zusammen kamen neue und alte Freunde aus Bands wie Saybia, Slaraffenland, Folkeklubben und Efterklang – eine dänische „Supergroup“ war geboren.  

Die nächste Station war folglich die Veröffentlichung ihres Debütalbums „Dangers of the Sea“ (2013), bei dem Estrup endlich als Sänger seinen Platz gefunden hat. Und dieses Folkrock-Album mit so viel Gespür für feine Nuancen, die mittels Harmonien, Akustikgitarren und seinem berührenden Gesang sich mal in tiefster Einsamkeit bewegen, oder mal das Licht am Ende des Dunkels erblicken, spielte sich in die Herzen der Musikfreunde und Kritiker (Rolling Stone).  

Das zweite Kapitel brauchte dann ein bisschen mehr Zeit, denn neben neuen Songs, schrieb auch das Leben natürlich daran mit. Doch am 20.10. wird es so weit sein: ”Our Place in History” findet seinen Weg in Plattenläden und Playlisten und fühlt sich für die Band wie ein Neustart an. Zwar stammen Songs und Texte immer noch aus Estrups Feder, doch dieses Mal war die gesamte Band an den Arrangements und dem Gesamtsound beteiligt. Das schweißt zusammen.

Dabei bleiben sie ihren 60er-Folkwurzeln treu und bringen moderne Dynamiken mit hinein, wie bereits in den – für ihre Verhältnisse nahezu fröhlichen - ersten Singles ‚You & I‘ plus ‚Can You Hear Me‘ zu hören ist.  Diese wiedergewonnene Bandeinheit wirkt auch auf der Bühne, auf der sie erst einmal beim Reeperbahn Festival 2017 zu finden sein werden.

 

http://www.eventim.de/dangers-of-the-sea-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2007218%2410057158&jumpIn=yTix&kuid=471417&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

 

Nochtwache

Folk, Indie

http://www.dangersofthesea.com/

Sa
11.11.
Konzert

The Soda Stream & Alaska (D)

>
The Soda Stream & Alaska (D)

Revolver Club Special & Marsh Marigold Night.    

Live: The Soda Stream & Alaska (HH)  

Danach Revolver Club -Special- "C86 - C17"! Hamburgs ältestes Indiepop-Label Marsh Marigold & Hamburgs Indie-Party-Klassiker, der Revolver Club laden zu einem gemeinsamen Abend in die Nochtwache. The Soda Stream, die lange im Winterschlaf gelegenen Indie Shoegaze / Psych Poper warten im November mit neuer EP auf, welche an dem Abend live vorgestellt wird. Als Gäste sind die Labelmates von ALASKA mit am Start welche vor 2 Jahren ein tolles Album hinlegte, was an eine Mischung von Belle & Sebastian, Blind Mr. Jones und Field Mice erinnerte. Derzeit sind sie im Studio um ihr drittes Album aufzunehmen. Bei dieser feinen Sause wird neues Liedgut erstmals live präsentiert und danach die Nacht mit einer feinen Revolver Club Special-Party "C86 - C17" garniert, bei der der Schwerpunkt auf Post-Twee, Indiepop, Annorak, Shoegaze-Pop und Post Mod gelegt wird.

 

 

 

Indie, Shoegaze

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 9 zzgl. Geb.

Nochtwache

So
12.11.
Konzert

ANSA SAUERMANN (D)

>
ANSA SAUERMANN (D)

Ansa ist ein Singer-Songwriter, der sich in seinen Songs selbstkritisch, offen und schonungslos mit den Problemen und Freuden seines Lebens, seiner unlängst in Verruf geratenen Heimat Dresden und auch ein wenig dem Exzess befasst.

Er singt und erzählt was er erlebt und sieht. Zusammen mit seiner „Fantastischen Band“ spielt er einen modernen, druckvollen PopRock in dem es neben treibenden Drums und frischen Keyboardsounds, auch 70er Jahre Orgeln, eine mal mehr, mal weniger verzerrte Telecaster und manchmal auch wunderschöne, fast verstimmte Klavieregibt. Es ist vor allem eine ganze Menge Energie und Authentizität, die dabei von der Bühne weht. Anfang Herbst kommt vorab auf einer EP die erste Single („Reise“) vom neuen Album, welches er gerade eben erst in Wien aufgenommen hat und das Anfang 2017 veröffentlicht wird.

Merkt euch Ansa Sauermann - der junge Mann wirkt zielstrebig und ein bisschen wahnsinnig.

 

 

  

http://www.eventim.de/ansa-sauermann-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1910753%2410062442&jumpIn=yTix&kuid=527911&from=erdetaila

http://www.ansasauermann.de/

Singer/Songwriter, Pop | Weiße Liebe Tour 2017

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

Nochtwache

Mi
15.11.
Konzert

MIWATA (D)

>
MIWATA (D)

Miwata gewinnt! Seine EP „Nicht Ohne Grund“ (VÖ: 03/2017) vereint Pop, Dancehall, Reggae und HipHop zu großen Hit-Songs mit echter Street-Credibility. Ausdrucksvolle Texte, eine vielsagende Stimme und Beats von Deutschland's heißesten Produzenten machen Miwata aus. Im Frühjahr 2017 ging er mit eigener Band auf Tour durch ganz Deutschland. Und im Winter 2017 folgt direkt die Tourfortsetzung. Miwata gewinnt. 

Miwata lässt seine Hörer fühlen, was er denkt. Der junge Sänger begeistert mit Melodien, die direkt ins Herz gehen. Weit über die Reggae-Szene hinaus hat sich der RIDDIM Newcomer der Jahre 2013 bis 2015 als echter Performer etabliert: Seine Akustik.Touren gelten als qualitatives Highlight für Singer & Songwriter und jegliche Musikliebhaber. Denn Miwata kann mehr als nur singen: Seine Botschaft ist echt und beschäftigt sich mit der Liebe, dem Leben und allem, was dazwischen liegt. 

Seine Fangemeinde feiert die EPs „Neumood“ (Jugglerz Records 2014) und „Akustik.Session“ (Jugglerz Records 2015) auf Spotify und Youtube. Gemeinsam mit KAAS von „Die Orsons“ war er Anfang 2016 auf Jamaica – und ist auf zwei Singles der dort entstandenen EP „KAAS & Jugglerz in Jamaica“ auf Chimperator Records als Feature vertreten. Beide Songs sind, wie auch die international erfolgreiche Single „Daylight“ vom Label-Album „Jugglerz City“, auf Englisch und zeigen seine Vielseitigkeit. Doch 2017 konzentriert sich alles auf seine neue EP „Nicht Ohne Grund“, die die Grenzen von Pop, Reggae, Dancehall und HipHop neu auslotet.  

Miwata bleibt sich treu – und entwickelt sich. In der Arbeit zu seiner EP für 2017 findet Miwata neue Styles und entfaltet sein Talent und seine Vielseitigkeit. Auch live auf der Bühne geht der vielgebuchte Act einen Schritt weiter: Miwata spielt nun neben den Akustik-Konzerten und den DJ-Shows auch mit einer eigenen Band wie auch schon beim Summerjam 2016, dem größten Reggae-Festival in Deutschland.

 

 

 

http://www.eventim.de/miwata-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1943888%249867656&jumpIn=yTix&kuid=491246&from=erdetaila

 

Reggae | Nicht Ohne Grund Tour 2017

http://miwata.de/

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Nochtwache

Fr
17.11.
Konzert

THE KING STONES

>
THE KING STONES

Entspannte und wohlige Symbiose aus Singer Songwriter, Soul und jamaikanischer Musik: „The King Stones“ aus Jamaika, Italien und Deutschland haben einen minimalistischen Sound entwickelt, der Elemente ihrer unterschiedlichen Herkunftsorte mit ihrer selbstverständlichen Liebe für moderne Musik verschmelzen lässt.  Ihr Sound vereint Gabriellas sinnlichen Gesang mit modernen Live-Loops, und sinnträchtige Arrangements für Streicher mit der faszinierenden Atmosphäre, die an Sade, Harry Belafonte und Tracy Chapman erinnert.  Nach dem Erfolg Ihres karibischen Hits “Love you to Bumboclat” und über eine halbe Million ViewsIhrer “No woman no cry” Interpretation auf Youtube, touren Sie jetzt durch Europa und nehmen Ihre zweite EP auf, feat. Grammy Gewinner Sly & Robbie.

 

 

 

 

https://www.thekingstonesmusic.com/

Beginn: 20 Uhr | Einlass: 19 Uhr | VVK: € 14 zzgl. Geb.

Jamaica Soul

Nochtspeicher

http://bit.ly/KINGSTONES

Fr
17.11.
Konzert

THE HONEY RYDERS (D)

>
THE HONEY RYDERS (D)

Den Garagenbeat der Honey Ryders, in einem Keller auf St.Pauli zusammengebraut, klingt vielmehr nach einem Liverpooler Pub in dem vielleicht Ray Davies, Paul Weller und Evan Dando an der Bar sitzen. Die vier Hanseaten Peter, Timo, Bernie und Rolf sind der Elbe allerdings näher als dem River Mersey und seit 20 Jahren fest in Hamburgs Musikszene verwurzelt. Die Liebe zur frühen wie auch gegenwärtigen britischen Beatmusik bildet den Nährboden, auf dem die Band ihre Songblüten treibt – rauh, melodiös und rotzig. Diesen Herbst erscheint die erste Single „Hey! Hey! Hey!“ und wird mit einem Release-Konzert in der Nochtwache gefeiert.

 

http://www.eventim.de/Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=2005235&includeOnlybookable=true&x10=1&x11=The%20Honey%20Ry

Nochtwache

Garage Rock, Soul

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 8 zzgl. Geb.

So
19.11.
Konzert

HEIMATT (DK)

>
HEIMATT (DK)

Es hat sich herumgesprochen – Heimatt ist einfach ein mitreißender Liveact. Nach Roskilde Festival, Reeperbahn Festival, SPOT Festival und dem Orange Blossom Special ist dem nichts mehr hinzuzufügen. Ihre energiegeladenen und sehr kraftvollen sowie mitreißenden Live-Auftritte stehen für sich. 

Nun ist es Zeit für frischen Wind aus Magnus Grilstads Kopenhagener Norden: das neue Album reißt sich mit elektronischen Einflüssen und poppigen Melodien von den folkigen Wurzeln los. Mit dem Bandgerüst hinter sich, klingt der volle Sound auf jeden Fall wieder nach einigen umjubelt und betanzten Festivalauftritten.  Mit über 100 Konzerten innerhalb von zwei Jahren war es für ihn Zeit, sich vom Debütalbum ”With You I Will Dance All The Way Through The Night. I Will Tie Your Hands And Go Blind. If You Just Let Me.” (2015) wegzubewege und sich weiterzuentwickeln. Ein merkbarer Fortschritt, nachdem Magnus Grilstad sein Projekt im Winter 12/13 ins Leben gerufen hat, als sich der Songschreiber und Sänger mit einer Handvoll Songs alleine in Norwegen wiederfand. Damit kontaktierte er einen Freund seines Bruders mit einem Studio in den Bergen – und die Geschichte nimmt seinen schnellen Lauf. 

Das am 06.10.2017 erscheinende Album „The Greatest Story“ zeigt also eine neue Seite von Heimatt auf, die mit den Singles ‚Teenage Holiday Crush‘ und ‚The Sound of Light‘ schon jetzt die Vorfreude auf die im November folgenden Konzerte ansteigen lassen.

 

 

 

 

http://www.eventim.de/heimatt-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2022775%2410125756&jumpIn=yTix&kuid=544771&from=erdetaila

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

Indiepop | Support: SCOTCH & WATER (HH)

Nochtwache

So
19.11.
Konzert

KIMBRA (NZL)

>
KIMBRA (NZL)

2014 veröffentliche Kimbra ihr letztes Album ›The Golden Echo‹, ein ultimativ modernes Pop-Album. Es ist ambitioniert, anspruchsvoll und vielschichtig, ganz so wie seine Erschafferin.

Die in Neuseeland geborene Singer/Songwriterin schrieb die Songs in ihrem Bedroom-Studio auf einer Farm in Silver Lake, Los Angeles. ›The Golden Echo‹ ist Kimbras zweites Album. Ihr Debüt ›Vows‹ (2011) kam auf Platz 14 in den Billboard Top 200 und hat Platin-Status in Australien und Neuseeland. Im selben Jahr stürmte Kimbra mit ›Somebody That I Used To Know‹ auf die öffentliche Bühne, einem Duett mit Gotye, das ihr den Grammy Award für ›Record of the Year‹ und ›Best Pop Duo / Pop Performance‹ einbrachte. Der Song toppte 2012 die Billboard Hot 100 Charts und war der meistverkaufte Song des Jahres in den USA. Jüngst kündigte Kimbra den Titel ihres dritten Studioalbums an: ›Primal Heart‹. Wann genau es erscheinen wird, verriet Kimbra noch nicht. Dafür kommt sie aber im November für zwei Shows nach Deutschland, um ihre neuen Tracks live in Berlin und Hamburg zu präsentieren!

 

 

Singer/Songwriter, Pop

https://kj.de/tickets.html?artist=4946&event=18340

 

Nochtspeicher

http://www.kimbramusic.com/sweetrelief?ref=Typed/Bookmarked

Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17,20 inkl. Geb.

Mo
20.11.
Konzert

MATT HOLLYWOOD & THE BAD FEELINGS (USA)

>
MATT HOLLYWOOD & THE BAD FEELINGS (USA)

Alles begann im Jahre 1991 mit der Gründung der mitllerweile legendären Psych-Rock- Band The Brian Jonestown Massacre. Gründungsmitglied und Bassist Matt Hollywood ist in den letzten zweieinhalb Jahrzehnten auf vielen musikalischen Pfaden gewandelt: Neben BJM oder den Rebel Drones steht zum Beispiel The Out Crowd in Hollywoods Vita. Ob trippiger Folk-Pop, Neo-Psychedelia oder Blues Rock...Matt ist fast überall zuhause und experimentiert sich durch unterschiedlichste Sounds.

Für das neue Material orientierte sich Hollywood neben klassischem Blues und Country an den Größten des Songwritings: Cohen, Hazlewood, Morricone, Gainsbourg. Mit den Bad Feelings kehrt Matt zurück in die Clubs und präsentiert neben der neuen Platte alte Raritäten und nie gehörte Live-Raritäten in der Nochtwache.

 

 

http://www.eventim.de/matt-hollywood-and-the-bad-feelings-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1991155%2410108393&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 13 zzgl. Geb.

Indie, Alternative, Psychedelic Rock

Nochtwache

Mi
22.11.
Konzert

JOHN JOSEPH BRILL (UK)

>
JOHN JOSEPH BRILL (UK)

Mit der einzigartigen Bariton-Stimme von John Joseph Brill erlebt Großbritannien derzeit den Aufstieg eines neuen Barden der Melancholie, der persönliche Erfahrungen und Schicksalsschläge in brillanter Weise in berührende Songs zu transformieren vermag. Der Sänger und Gitarrist, der ursprünglich dem kreativen Zentrum Westlondons entstammt, in dem auch profilierte Künstler wie The Staves, Laura Marling und Bear"s Den ihren Anfang nahmen, zog für den Auftakt seiner Solokarriere nach Liverpool, um in einer neuen Umgebung völlig unvoreingenommen Songs zu komponieren, die nichts mit seiner bisherigen künstlerischen Laufbahn gemein haben.

Bereits die ersten beiden veröffentlichten EPs ›Pieces‹ und ›False Names‹ belegten, mit welcher Präzision und Empathie Brill selbst die schwierigsten persönlichen und psychischen Rückschläge in atemberaubende Songs zu formen versteht; mehr als 1,4 Millionen Spotify-Plays der beiden EPs sprechen eine deutliche Sprache. Mit seiner aktuellen, dritten EP ›I'm Not Alright‹ erzählt John Joseph Brill nun die verschiedenen Stationen einer Trennung rückwärts – und bringt damit ein diffiziles zwischenmenschliches Thema sehr berührend auf den Punkt.

Nach Europatourneen an der Seite von Bear's Den und Daughter kommt John Joseph Brill nun zwischen dem 21. und 23. November für drei Headline-Shows in Köln, Hamburg und Berlin nach Deutschland.

 

 

 

https://kj.de/tickets.html?artist=4913&event=18156

Singer/Songwriter, Rock

https://www.johnjosephbrill.com/

Nochtspeicher

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 19,10 inkl. Geb.

Sa
25.11.
Konzert

PARADISIA (UK)

>
PARADISIA (UK)

Präsentiert von VISIONARY COLLECTIVE und kulturnews 

Wer Bruce Springsteens „Dancing In The Dark“ covert, braucht schon ganz eine Menge Selbstbewusstsein. Paradisia, ein junges Trio aus London, besitzt die Traute und macht aus Springsteens Klassiker eine unter die Haut gehende Ballade, die sie mit Harfe und Klavier instrumentieren.   Nicht ohne Grund zählen Paradisia zu den vielversprechendsten Bands 2017: Handgemachte und atmosphärisch dichte Lieder samt perfektem Harmoniegesang machen Sophie-Rose Harper, Anna Pesquidous und Kristy Buglass aus. Das Trio aus UK stand in diesem Jahr schon bei Musikgrößen wie Ryan Adams oder Birdy als Vorprogramm auf der Bühne.  Nach ihrer ersten deutschen Headlineshow im Frühjahr kehren die Engländerinnen für 3 exklusive Deutschland Shows zurück.

 

 

http://bit.ly/PARADISIA

 

Singer/ Songwriter, Pop | Support: Alex Francis

http://paradisiaofficial.com/

Nochtspeicher

Beginn: 18:00 Uhr | Einlass: 17:30 Uhr | Eintritt: VVK: €17,50 zzgl.Geb

Sa
25.11.
Konzert

MIA AEGERTER (CH)

>
MIA AEGERTER (CH)

Präsentiert von SCHALL Musikmagazin. 

Dieses Album ist „Nichts für Feiglinge“. Aufrichtig und fragil, so schonungslos wie poetisch – wer sich auf Mia Aegerters Songs einlässt, muss damit rechnen erwischt zu werden.

Ihre Stimme klingt direkt und unverstellt – und manchmal schmerzhaft ehrlich wie ihre Worte auch. Zwischen lakonischer Melancholie und bittersüßer Ironie erzeugt sie in ihren Texten eine Intensität, die einen in den Bann zieht. Die von Filmmusik inspirierten Kompositionen erzeugen eigene Bilderwelten im Kopf, ihr Singer/Songwriter-Indie-Folk kommt handgemacht, detailverliebt und mit einer Wärme daher, in die man sich fallen lassen möchte. Mias Gesang und ihre Gitarre stehen dabei ganz im Mittelpunkt, denn genau so hat sie auch alle ihre Songs geschrieben. Eine erwachsene Frau mit einem rastlosen Herz und Haltung, ohne dabei prätentiös zu sein. Irgendwie eindringlich und lässig zugleich - immer einen Finger in der Wunde und einen am Abzug.

In ihrer Heimat hat die gebürtige Schweizerin Mia Aegerter bereits vier Mundart- Alben veröffentlicht, eine goldene Schallplatte und alle großen Preise abgeräumt. Ein anderes Land, eine andere Zeit – denn auf ihrer fünften Platte, die ihre erste hochdeutsche ist, lotet die wortverliebte Schweizerin ihre musikalische Welt neu aus.

 

 

 

http://www.eventim.de/mia-aegerter-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1977446%249931493&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Nochtwache

Singer/Songwriter

http://www.miaaegerter.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

So
26.11.
Konzert

MAXI JAZZ & The E-Type Boys (UK)

>
MAXI JAZZ & The E-Type Boys (UK)

 

 Show fällt leider aus

  

FÄLLT AUS!!!!! TICKETS WERDEN NATÜRLICH ERSTATTET

Nochtspeicher

http://www.maxijazz-etypeboys.com/

Alle Events wöchentlich per Mail

So findet Ihr uns

Google Maps