THE COOL QUEST (NL) EMPATHY TEST (UK)
Dezember
Di
19.12.
Konzert

TTEO (D)

>
TTEO (D)

Präsentiert von ThePick. 

Es geht um die Krater der Musik.

Unkonventunielle Berührungspunkte schaffen. Gefühle malen, Klänge machen und bis zur Schmerzgrenze experimentieren. Mit persönlichchen Geschichten muss man vorsichtig umgehen. Manchmal sind es nur Wortfetzen oder unvollkommene Sätze. TTeo ist nicht vorsichtig. Das ist die Essenz, ist Motiv und Maxime von TTeo. Es ist ein einzigartiges Projekt, das am 26.05.2017 startet und nur online erhältlich ist. Der erste Release KMÄLION besteht aus Song, Video, Artwork und Kurzgeschichte und ist Teil einer Serie, die ihren Abschluss im Album findet im März 2018. Bis dahin veröffentlicht TTeo, in Kooperation mit Künstlern um ihn herum, ein monatliches, musikalisches Museum zum downloaden und streamen auf iTunes&AppleMusic. 

 

 

 

 

 

„Aus produktionstechnischen Gründen muss die Tour von TTEO im Dezember leider abgesagt werden. Das neue Projekt braucht noch ein wenig Zeit um marketing- und verkaufstechnisch auf eigenen Beinen zu stehen. Gegebenenfalls können die Termine im kommenden Jahr nachgeholt werden. Bereits gekaufte Karten können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen sie gekauft wurden.“

 

Trap, Experimental

http://www.matteocapreoli.de/

Fr
22.12.
Konzert

THE COOL QUEST (NL)

>
THE COOL QUEST (NL)

500 Shows spielen nicht mal Weltstars. Aber welche, die es werden wollen. The Cool Quest aus Holland gehört dazu.

Als 2014 ihr Debutalbum “Funkin’ Badass” erschien, wurde auf einmal die Presse auf sie aufmerksam. Alle stellten Fragen. Sowohl das holländische Radio als auch das Fernsehen. Sie wollten wissen, wer den Rhythmus anschlägt, dem man einfach ausgeliefert ist. 4 Jungs und ein Girl. Die stellen Bühnen auf den Kopf wie auf dem größten europäischen Festival “Eurosonic”, holen sich Awards von Radio 6 ab und haben einen Sound!!! Junge, Junge.  

Mit der Zeit werden die Klänge ausgefeilter und deren Freundschaft stärker. Elektrische Gitarren, verrückte Rhythmen und ein Gesang für Götter und Normalsterbliche. So solls sein. Mitihrer letzten Single “Coastline” hat auch Spotify Blut geleckt und sie gleich in verschiedene Playlist einquartiert, damit auch Frankreich, Deutschland und England was von ihnen haben. 45 Festivals diesen Sommer? Pah! Ein Klacks!

 

 

 

 

 

 

http://www.eventim.de/the-cool-quest-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2028905%2410154122&jumpIn=yTix&kuid=545159&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Hip Hop, Pop, Soul

http://www.thecoolquest.com/

Nochtwache

 

Do
28.12.
Konzert

EMPATHY TEST (UK)

>
EMPATHY TEST (UK)

Keine 3 Jahre ist es her, da haben Isaac Howlett und Adam Relf zwei EP’s in Eigenregie auf den Markt gebracht: „Losing touch“ und „Throwing stones“. Mit diesen beiden Releases begaben sich EMPATHY TEST im Folgejahr 2015 auf die ersten Festivals in Europa, u.a. direkt als Headliner beim RIBA ROCKS Festival in Spanien, während das WGT in Leipzig die sogenannte „Entdecker“-Show abgab.  Mit ihrem getragenen, aber eingängigen Synth-Pop und dem charismatischen Gesang von Isaac und der zusätzlichen Hilfe der Live-Mitglieder Christina Lopez und Jacob Ferguson-Lobo sowie Samuel Winter-Quick präsentierten sie sich 2016 im Vorprogramm von DE/VISION, MESH und VNV NATION und stellten dort ihre Doppel-A-Single „Demons/Seeing stars“ vor.  2017 brachte die Singles „By my side“ und “Bare my soul” hervor. EMPATHY TEST zeigten ihre Gesichter auf dem Synth-Pop-goes-Berlin-Festival sowie „Unter dem Himmel“ (Thale/Harz) und AMPHI-Festival in Köln und einmal mehr im Vorprogramm von MESH (UK) und AESTHETIC PERFECTION (USA).   Im Herbst nun erscheint das Doppelalbum „Safe from harm“, mit dem die Band ihre neuen Tracks veröffentlicht, aber auch alte Songs, die teilweise auf älteren EPs vertreten und ausverkauft sind, noch einmal preisgibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK €13 

Nochtwache

Electronic Pop | Support: Adam is a girl

 

https://www.deinetickets.de/shop/pluswelt/de/start/?g=287

www.empathytest.com

 

Januar
Di
09.01.
Konzert

Kampf der Künste: SING DELA SING (D)

>
Kampf der Künste: SING DELA SING (D)

Es rollt was durch Hamburg: „Sing Dela Sing“ - alle singen, all night long. „Sing Dela Sing“ überlässt das gemeinsame Singen nicht mehr den Kirchenchören, den Fußballfans und den Gesangsvereinen. Deshalb gibt es eher „Locked Out Of Heaven“ als „Großer Gott wir loben Dich“, „Friday I’m in Love“ statt „Schiri, wir wissen wo Dein Auto steht“ oder „Valerie“ statt „Rosamunde".

Cem A. Süzer und Gunter Papperitz sind seit Jahren als Pfadfinder im deutschen Popdschungel ganz vorne mit dabei und haben in unterschiedlichsten Funktionen mit unterschiedlichsten Künstlern zusammengearbeitet, darunter Ich & Ich, Peter Fox, Oliver Koletzki, Miss Platnum, Die Sterne, Milky Chance, Marteria, Adel Tawil, Maxim, Radio Doria, Michael Patrick Kelly u.v.a. Wieder laden die beiden ein zu „Sing Dela Sing“.

Persönlicher und kollektiver als es im Chor, Im Fußballstadion, unter der Dusche je sein kann. Denn hier singen alle immer die Leadstimme.

 

 

http://www.eventim.de/Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=2005011&includeOnlybookable=true&x10=1&x11=singdelasing

 

ALLE SINGEN - ALL NIGHT LONG - DIE MITSING SHOW!

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

http://www.singdelasing.de/

Nochtspeicher

Mi
17.01.
Konzert

GREGOR Mc EWAN (D)

>
GREGOR Mc EWAN (D)

Präsentiert von PrettyInNoise, White Tapes, Rolling Stone, GetAddicted.org & iriedaily. 

GREGOR McEWAN ist ab 2018 wieder auf ausgedehnter Solo-Tour, um seinem Publikum sein neues, drittes Album vorzustellen. Aber natürlich dürfen auch Stücke der ersten beiden Alben "Houses And Homes" und "Much Ado About Loving" nicht fehlen, welche McEwan immer wieder Vergleiche mit internationalen Genre-Größen wie Ryan Adams, Damien Rice, City And Colour, Noel Gallagher oder Glen Hansard einbrachten.

Seine neue Platte beschreibt er selbst als “Folk meets Pop meets Dance meets frühen Emo a la The Get Up Kids meets Hans Zimmer des Interstellar Soundtracks“

 "... Mit seinen Texten transportiert Gregor McEwan gekonnt Gefühle und Stimmungen. Wer Musik mag, die einerseits zum Nachdenken und andererseits zum Entspannen einlädt, der ist mit Gregors Debütalbum sehr gut beraten. Brilliant getexteter Gitarren-Pop!..." (NDR) 

"... Große Liebeslieder! Dass man Americana auch durch glühende Verehrung detailgetreu nachempfinden kann, beweist McEwan, der auf seinem zwischen Raubeinigkeit und Sensibilismus oszilliert..." (Rolling Stone)  "... Gregor McEwan singt und schreibt Songs, für die sich ein Ryan Adams bestimmt nicht schämen würde..." (prosieben.de)

 

 

 

 

http://www.eventim.de/gregor-mcewan-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1581386%249877218&jumpIn=yTix&kuid=398478&from=erdetaila

Singer/Songwriter, Indie

 

http://gregormcewan.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

Nochtwache

Do
25.01.
Konzert

DEER TICK (USA)

>
DEER TICK (USA)

Im Januar 2018 mit gleich zwei neuen Alben zurück in Deutschland!

Deer Tick passen mit ihrer Musik längst in keine Genre-Schublade mehr. Selbst nach 13 Jahren Bandgeschichte entwickelt sich ihr Sound unermüdlich weiter. Sie bedienen sich aller wichtigen Schlüsselelemente des Indie-Rock, Country, Punk, Pop sowie Folk und lassen sich partout nicht auf eine Kategorie reduzieren. Nach vier Jahren ohne Veröffentlichung kommt das Quartett aus Providence (Rhode Island) nun mit einem ganz besonderen Clou um die Ecke.

Am 15. September erschien nicht nur das Album Deer Tick Vol.1, sondern auch das Zwillingsalbum Deer Tick Vol. 2. Das Spannende: Beide Alben sind einerseits miteinander verflochten, doch gleichzeitig kontrastieren sie stark. Die neuen Stücke beschreiben die vielfältige Persönlichkeit, die sich hinter Deer Tick verbirgt - ruhig und nachdenklich vs. laut und rau. Deer Tick Vol.1 orientiert sich an Musik, die ihre Wurzeln im Folk und Rootsrock findet, während Sänger und Songwriter John McCauley in einem perfekten Balanceakt einen Dialog zwischen der inneren Gefühlswelt und den Konflikten mit der Außenwelt dokumentiert. Seine Empathie und Beobachtungsgabe für die Emotionen der Menschen zeichnen diese Platte aus. Vom Punk inspirierter Garagenrock ist das Credo von Deer Tick Vol.2. Eingängige Hooklines treffen auf clevere Texte und Melodien, die mit ihrer lauten Raffinesse den ganzen Raum einnehmen. Bassist Christopher Ryan versieht die Songs mit seiner Handschrift, man wird von der Autorität und Attitüde der Gitarren geradezu mitgerissen.

Auf der kommenden „Twice is Nice“-Tour wird das Motto der beiden aktuellen Alben auch live umgesetzt. Bei jeder Show werden Deer Tick ein Akustikset und ein elektrisches Set spielen, dabei werden sie nicht nur die neuen Songs, sondern auch Stücke von ihren anderen Platten interpretieren. Denn wer wünscht sich bei dieser Bandbreite noch, dass Deer Tick sich auf ein Genre beschränken?

 

http://www.eventim.de/deer-tick-an-evening-with-deer-tick-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1146707%2410124972&jumpIn=yTix&kuid=446864

 

Nochtspeicher

 

Alternative, Indie, Folk | TWICE IS NICE TOUR 2018

https://www.deertickmusic.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17 zzgl. Geb.

Do
25.01.
Konzert

THE WHISKEY FOUNDATION (D)

>
THE WHISKEY FOUNDATION (D)

Zwei Uhr nachts in einer Bar im Mississippi-Delta der '60er: Die Luft zum Schneiden dick, im Hinterzimmer ein illegales Pokerspiel, gesellige Gestalten an der Theke und eine Musik, die den ganzen Raum zum Schwingen, Wippen und Tanzen bringt – begleiten Sie The Whiskey Foundation in ihr Paralleluniversum und folgen Murat Kaydirmas Reibeisen-Stimme, die Sie zusammen mit einem energischen Klavier, einem schleppenden Beat und elektrisierenden Riffs in eine andere Zeit an einen anderen Ort transportiert. Zum Release ihres dritten Albums, ›Blues and Bliss‹, holen The Whiskey Foundation mit ihrer unweigerlich tanzbaren Mischung aus Rock, Blues und Psychedelischer Musik die Südstaaten nach Deutschland, Österreich, in die Schweiz und die tschechische Republik!

Stilsicher zwischen The Doors und The Black Keys, vereinen The Whiskey Foundation die Musik der '60er Jahre mit dem Rock der heutigen Zeit und entwickeln ihre ganz eigene Melange. Mit ›Blues and Bliss‹ präsentiert sich das Quintett technisch anspruchsvoller, während sie ihre musikalischen Wurzeln des Blues und Psychedelic Rock noch tiefer ergründen. Abseits von Genregrenzen modernisieren The Whiskey Foundation den Sound der '60er und frühen '70er Jahre und holen ihn ins 21. Jahrhundert. Nach dem fantastischen Konzert im Herbst 2015 freuen wir uns auf ein Wiedersehen!

 

 

Blues/Psychedelic Rock

 Beginn 19:30 Uhr | Einlass 18:30 Uhr | VVK € 12,80 inkl. Geb.

Nochtwache

http://www.thewhiskeyfoundation.de/

https://kj.de/tickets.html?artist=4931&event=18271

Fr
26.01.
Konzert

FEE BADENIUS (D)

>
FEE BADENIUS (D)

Fee Badenius ist insofern eine Rarität in der Kabarett-und Kleinkunstlandschaft, als sie auf die üblichen, bewährten Mittel des beißenden Spotts, der verächtlichen Ironie, der lärmenden Aggression verzichtet. Sie ist im Gegenteil von einer so ganz und gar unangestrengten, liebenswerten Natürlichkeit und Zimmertemperatur, dass man sie sofort mag und sich in dem, was sie vorträgt, bereitwillig gespiegelt findet. Aber Achtung: Nachdem sie mit ein paar subtilen, sprachlich erstklassigen, aber inhaltlich einigermaßen harmlos-heiteren Liedern das volle Einverständnis des Publikums gewonnen hat, zwingt sie es ebenso milde, aber bestimmt, sich selbst zu betrachten – und schon ist jeder ideologische Widerstand zwecklos und das Wohlbefinden nachhaltig gestört.

Bei Fee Badenius, und das ist selten, klappt beides, Wort und Musik: Ihr fallen originelle, durchaus außergewöhnliche Texte ein, die sie mit Tonfolgen versieht, deren Abfolge man nicht schon ahnt, bevor sie tatsächlich erklingen. Wunderschön begleitet werden ihre Lieder von Johannes Still an Piano und Akkordeon, Jochen Reichert am Kontrabass und Christoph Helm an Schlagzeug und Percussion. Ein Ohrenschmaus, der lange nachhallt und Ohren und Herzen erfüllt. 

 

 

Liedermacherin 

Nochtspeicher

Beginn 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19,70

http://www.feebadenius.de/

http://bit.ly/FEEBADENIUS

 

Sa
27.01.
Konzert

ANDERSON EAST (USA)

>
ANDERSON EAST (USA)

Hamburg, November 2017 – Gerade unter leidenschaftlichen Musikkennern gibt es sie ja, diese geschichtsversierten „früher war alles besser“-Sager. Und es würde uns nicht wundern, wenn eine ganze Menge von ihnen in den ersten Reihen der anstehenden Konzerte von Newcomer Anderson East stünden. Aufmerksam wippend, zwischen begeisterten Pop-Fans, die gekommen sind, um das brandneue Live-Programm der Singer/Songwriter-Sensation Anderson East zu feiern. Dazu haben sie auch in Hamburg Gelegenheit: Am 27.01.18 spielt der Amerikaner live im Nochtspeicher!  Die bekennend Gestrigen werden in seinen lässig groovenden Songs genau ausmachen können, wo der 60ies Soul für Gänsehaut, ab wann der Roots Rock für Schweißperlen und wie die Band für dieses Quäntchen Southern Sound sorgt. Und sie werden zugestehen: „Alter, das ist verdammt gut gemacht!“. Derweil werden sich die weniger analytischen Konzertgänger einer wundervollen Balance aus flimmernden Balladen und handzahmen Rock-Songs hingeben, die so aufgeraut klingen, wie die grandiose Stimme ihres Sängers und Schreibers Anderson East.  Der hat dann gerade sein zweites Album „Encore“ herausgebracht (12.01.18), produziert von Grammy-Producer Dave Cobb (Sturgill Simpson), von der Presse gefeiert, vorgestellt   von Jimmy Kimmel und live präsentiert auf seiner Encore World Tour 2018. Und wenn Anderson East dann von der Bühne tritt und das Publikum die Clubs verlässt, ist es nicht auszuschließen, dass sich Fans von Joe Tex, Van Morrison, Tony Joe White mit Fans von Sturgill  Simpson,  Norah  Jones  oder  Gregory  Porter-Fans  vermengt  haben  und sagen: „Früher war alles besser – aber heute war auch richtig geil!“.

 

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 20,50 inkl. Geb.

http://andersoneast.com/

Singer/ Songwriter | Support: SiR PRYCE

Nochtspeicher

http://www.myticket.de/index.php?view=tours&filter=search&q=ANDERSON+EAST

 

So
28.01.
Konzert

SUE THE NIGHT (NL)

>
SUE THE NIGHT (NL)

Präsentiert von ListenHamburg, Concert-News,  ASK HELMUT, GHvC & Bedroomdisco.

Das Cover des neuen Albums der niederländischen Künstlerin Sue The Night ist bunt, suggeriert Bewegung, eine warme Stimmung und stellt damit perfekt den Sound eben dieses neuen Albums dar. „Wanderland“ das zweite Album von Sue The Night, hat einen Sound inne, der spielend leicht poppige Melodien sowie catchy Riffs und dichte Arrangements mit einer bemerkenswerten Frische präsentiert - nur wenige Indiepop Acts schaffen eben diese Abwechslung und Bewegung über Albumlänge konstant zu halten. 

In ihrer Heimat, den Niederlanden, wurde Sue The Night schon mit ihrem Debütalbum „Mosaic“ aus 2014 als talentierte Newcomerin gehandelt und wird mit „Wanderland“ nun endgültig abgefeiert. In den niederländischen Charts steht sie mit ihrem zweiten Album aktuell auf Platz 11, in den Vinylcharts sogar auf Platz 4! Kein Wunder, spricht das Album mit seinem Facettenreichtum doch mehr als nur die typischen Indiepop Fans an. Mal sehr tanzbar und bewegt, dann wieder entschleunigt, stets aber mit starkem Ausdruck und dem Gefühl für große Melodien. Einflüsse wie The War on Drugs und Florence + The Machine haben ganz deutlich ihre Spuren hinterlassen und den Sound von Sue The Night geprägt. 

Suus de Groot wuchs in einem familiären Umfeld starker Frauen auf und auch ihre fünfköpfige Band ist immerhin knapp zur Hälfte weiblich besetzt. Doch auch starke Männer hätten sie immer beeinflußt und zur Ausrichtung ihrer Musik kommentiert sie: „I don’t write songs for men or women, I write for people. Gender blind.”  Mit ihrem zweiten Album „Wanderland“ wird Sue The Night auch außerhalb ihrer Heimat nicht mehr lange ein Geheimtipp bleiben! Das Album erscheint neben den digitalen Wegen auf CD sowie weißem Vinyl via popup-records.

 

 

https://www.love-your-artist.de/de/ohamusic/16732/

https://www.suethenight.com/

Indiepop | Support: Darjeeling

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Mo
29.01.
Konzert

MISSINCAT (ITA)

>
MISSINCAT (ITA)

Präsentiert von SZENE Hamburg Stadtmagazin, FastForwardMagazine & VEVO.

Nach der erfolgreichen Release des Albums „Wirewalker“ im Frühjahr 2015 ist MissinCat nun zurück mit einer neuen wundervollen und spannenden Veröffentlichung. 

„FORCES“ à 5 Songs, die sie mit 5 komplett unterschiedlichen Künstlern geschrieben, produziert und teilweise auch performed hat. Entstanden ist die Idee bei einer gemeinsamen Session mit dem Produzenten und Musiker Robot Koch im Sommer 2016.  Die seit ein paar Jahren in Berlin ansässige Italienerin Caterina Barbieri hat mit ihrem letzten Album „Wirewalker“ viele neue Freunde gewonnen. Ihr warmer Sound und ihre eingängigen, dennoch künstlerisch anspruchsvollen Songs berühren mehr und mehr Menschen, was nicht nur zu erfolgreichen Touren in Deutschland sondern auch zu Shows in den USA, Australien, UK und natürlich auch Italien führte. 

Als äußerst sympathische, umtriebige und talentierte Künstlerin hat sie sich in den vergangenen Jahren auch viele Freunde unter Mitmusikern gemacht. Ein Resultat dieser Freundschaften und dieses Netzwerkes ist die nun kommende VÖ „FORCES“ – 5 Tracks mit 5 teilweise komplett unterschiedlichen Künstlern.  Mit dabei sind Kollaborationen mit Charlotte von Me & My Drummer, Hundreds, Robot Koch, La Boum Fatale und Federico Albanese. Jeder einzelne Track ist eine sehr spannende Kollaboration und hat seine eigene kleine Geschichte. Zum Teil sehr verschiedene Welten und musikalische Ansätze sind dabei aufeinander geprallt und haben jede Menge Energie freigesetzt. Angeregt. Zu Interaktionen geführt. FORCES. Kräfte, die Bewegung bewirken und in diesem Fall zu Songs geführt haben, die sich Barbieri wohl noch vor einigen Monaten nicht hätte vorstellen können, zu schreiben, produzieren und performen. Dennoch bleibt die Italienerin die einzige Konstante, was am Ende jeden Song dann doch zu einem MissinCat-Song macht und so zu einem homogenen Gesamtbild führt. 

„FORCES“ ist eine aufregende musikalische Reise, die MissinCat aka Caterina Barbieri mit einigen der spannendsten Musikprojekten hierzulande und zum Teil darüber hinaus zusammengeführt hat.

 

 

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 11 zzgl. Geb.

http://www.eventim.de/missincat-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1628089%2410032701&jumpIn=yTix&kuid=226580&from=erdetaila

 

Nochtwache

Indiepop

http://www.missincat.com/

Mi
31.01.
Konzert

SWEET ALIBI (CAN)

>
SWEET ALIBI (CAN)

Sweet Alibi stammen aus Winnipeg und bestehen aus Amber Rose (Gesang, akustische Gitarre, Ukulele), Jess Rae Ayre (Gesang, akustische Gitarre, Mundharmonika) und Michelle Anderson (Gesang, E-Gitarre, Banjo).

Seit 2011 spielen und singen sie ihren poppigen und souligen Folk. Stante pede nach der Veröffentlichung ihrer ersten, selbstbetitelten Platte wurde das Trio im Jahr 2012 mit Canadian Folk Music Awards als beste Gesangscombo ausgezeichnet. Tom Power vom CBC Radio charakterisierte sie treffend so: „Wenn Mumford and Sons und die Supremes ein Kind der Liebe zeugen würden, müsste man es wohl Sweet Alibi nennen.“ Mit dem Nachfolger „We’ve Got To“ holten sie mit dem Western Canadian Music Award, für das dritte und jüngste Album Walking in the Dark wurden sie erneut für diesen wichtigen musikalischen Preis nominiert.

Sweet Alibi kombinieren in ihren Songs aufs anmutigste poppige Melodien mit folkigen Harmonien und bezaubern durch tiefe Lyrics über alle wichtigen Themen von Liebe bis Tod sowie den mehrstimmigen, ziemlich souligen Gesang – wobei sich die groovige Jess Rae Ayre und die einem traditionelleren Stil verbundene Amber Rose bei den Lead Vocals abwechseln. Auf der Bühne lassen sich die Damen meist von drei Herren unterstützen, die mit Bass, Keyboard und Schlagzeug für den nötigen Live-Sound sorgen. Im Vordergrund aber stehen die drei Grazien, ihre Stimmen und ihre Songs.

Im Januar kommen Sweet Alibi zu uns auf Tour, um ihr im Oktober erscheinendes, neues Album „Walking In The Dark“ zu präsentieren.

 

 

http://bit.ly/SWEETALIBI

http://www.sweetalibi.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Nochtwache

Folk, Roots, Soul | Support: JADEA KELLY

Februar
Mo
05.02.
Konzert

THE LAST BANDOLEROS (USA)

>
THE LAST BANDOLEROS (USA)

The Last Bandoleros haben es geschafft, den urbanen Punkclub mit Wüstenwind durchzulüften, um darin eine Listeningsession für Pop-Radiosender abzuhalten. Nicht weil das so einfach wäre, nein, weil sie einfach verdammt gute Musiker sind. So oder so beherrschen sie jede Bühne, jede Session, jedes Publikum, sobald sie den Takt einzählen. 

Wir raten, sich die Jungs, die Sting auf seiner Single ›I Can't Stop Thinking About You‹ begleiteten, unbedingt live anzuschauen. 

 

https://kj.de/tickets.html?artist=5011&event=18568

Tex-Mex, Country

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 18,30 inkl. Geb.

http://www.thelastbandoleros.com/

Nochtspeicher

Mi
07.02.
Konzert

GREASY TREE (USA)

>
GREASY TREE (USA)

Greasy Tree is a blues infused Power Trio with excess hair and even more attitude. The band’s freshman, self-titled album was released in February of 2017.  With the help of Pete Matthews (Devon Allman, Evanescence, and Paul Simon) and Toby Vest of High/Low Recording out of Memphis TN, the album has a raw, unfiltered sound that reminds us of the greats.  Cameron Roberts’ scorching guitar riffs/vocals, dynamic beats/vocals from drummer Jacob Brumley, and gritty bass tones/vocals from Red Dorton create a chemical reaction of Rock and Soul that is bound to take you back to your roots. 

The band itself may be greasy, but these three artists are well seasoned.  The trio met through other projects and eventually joined forces on a European tour in 2015 with Teenage Head Music.  The dynamic of the trio was undeniable and they quickly turned their attention towards their new project, Greasy Tree.  Between the three musicians, there are three European tours under their belts and individually they have shared the stage with Shinedown, Charlie Daniels, Saliva, Jimbo Mathis, and many more.   With work history involving A&R Firm, Big Noise LLC., Red Wax Music LLC, and Games Productions Inc., the bands’ past projects have been licensed for use in three movies, and in several top shows including Big Bang Theory and Justified.  

Greasy Tree have already played Festivals such as Downtown Jonesboro BBQ Fest 2016, 19th Annual Osceola Heritage Music Fest 2017, which hosted over 10,000 visitors and artists such as Bret Michaels and The Brothers Osborn.   Greasy Tree is primed for success and excited to break into new markets.  The only question is whether or not the universe can handle getting greasy!

 

 

Nochtwache

Southern Rock, Blues

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK €10 zzgl. Geb.

https://youtu.be/mGDZLrYi5gM

http://bit.ly/GREASYTREE

Fr
09.02.
Konzert

JAN PLEWKA & MARCO SCHMEDTJE (D)

>
JAN PLEWKA & MARCO SCHMEDTJE (D)

Präsentiert von 917xfm. 

Jan Plewka ist einer der facettenreichsten deutschen Musiker und Sänger. Mit seiner Band „Selig“ gehört er seit Mitte der 90er Jahre zum Besten und Erfolgreichsten, was die deutschsprachige Musikszene zu bieten hat.

Mit BETWEEN the BARS hält er nun Rückschau, gemeinsam mit Marco Schmedtje, seinem Freund und langjährigen musikalischen Weggefährten, der ihn kongenial an der Gitarre begleitet.  

So lassen sich Plewka und Schmedtje musikalisch quer durch die Jahrzehnte treiben. Sie spielen Lieder von Ton Steine Scherben und Rio Reiser, eigene Stücke aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Zinoba und Simon & Garfunkel – Songs aus ihrer Sound of Silence – Produktion, Lieder von Jan Plewkas Solo-Album und von Schöne Geister, dem ersten Album von Marco Schmedtje.  

Zwei Stimmen und eine Gitarre - und das Publikum bestimmt, was gespielt wird. Das sind die Zutaten für diesen rein akustischen, sehr feinen und intimen Abend. Plewka und Schmedtje spielen voller Seele und Leidenschaft. Es wird gesungen und getrunken werden an diesem Abend - gelacht, geweint, geflirtet und vielleicht auch geküßt.

 

 

Nochtspeicher

http://www.eventim.de/jan-plewka-marco-schmedtje-between-the-bars-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1608208%249845804&jumpIn=yTix&kuid=13529&from=erdetaila

http://www.plewkaschmedtje.bandcamp.com/

Singer/Songwriter | Between The Bars

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 22 zzgl. Geb.

Sa
10.02.
Konzert

SUN & LIGHTNING (D)

>
SUN & LIGHTNING (D)

Vorgeschichte...

Als im April 2017 sechs Sun-Records-Fanatiker in Paderborn das Flugzeug bestiegen, war die Mission klar. Wir wollten auf den Spuren von Elvis durch den Süden der USA fahren, um möglichst viele der aus den 50er Jahren erhaltenen Auftrittsorte, Studios und Radiostationen zu besuchen. Dabei wollten wir uns mit Zeitzeugen und einigen unserer Rockabillyhelden treffen, um coole Stories zu hören und zusammen mit ihnen zu musizieren. Höhepunkt des Trips sollten Aufnahmen im legendären Sun Studio sein. Damit diese so authentisch wie möglich werden, hatten wir extra 6 stilgetreue Songs geschrieben und im Vorfeld ausgehandelt, dass wir nur mit dem alten Equipment auf Band aufnehmen würden. Sogar JM van Eaton - Drummer auf unzähligen Sun-Aufnahmen mit Jerry Lee Lewis, Billy Riley, Hayden Thompson u.a. - wurde für die Session von uns engagiert. Umso enttäuschter waren wir, als wir merkten, dass der Soundengineer unsere Begeisterung für den originalen Sun-Sound überhaupt nicht teilen konnte. Entgegen aller getroffenen Zusagen bestand er auf digitalen Aufnahmen im Mehrspurverfahren. Nach kurzer Beratung brachen wir das Ganze ab. 

Die geschriebenen Songs waren aber viel zu gut, um sie in den Papierkorb zu werfen, also entschlossen wir uns, die Aufnahmen im Lightning Recorders Studio in Berlin durchzuführen. Leider konnte JM van Eaton bei diesen Aufnahmen nicht dabei sein, dafür konnten wir aber den Ausnahmepianisten und guten Freund Piano Sam für das Projekt gewinnen. In lockerer Athmosphäre haben wir so 6 Songs aufgenommen, die genauso gut in den späten 50er Jahren in Memphis hätten entstanden sein können. 

Im Februar wollen wir nun die Veröffentlichungen dieser Songs auf 2 Tonträgern feiern. Bei dieser Release Party wird es Songs von Cherry Casino, den Roundup Boys, Ike and The Capers, Randy Rich zu hören geben, dazu jede Menge Sun-Songs aus der guten alten Zeit. Dabei wird sich das Instrumentekarussell wahrscheinlich schneller drehen als unser Legends Wheel und die schwarzen Scheiben auf dem Plattenteller. Die EP "Sun and Lightning" sowie die neue Single von Ike and The Capers können natürlich bei dem Konzert erworben werden.

 

 

 

http://bit.ly/2iVDYP4

http://www.randyrich.de

Rockabilly, 50's Rock'n'Roll | Record Release Party inkl. Konzert

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtwache

Mi
14.02.
Konzert

MIKEY MIKE (USA)

>
MIKEY MIKE (USA)

Aus einer kleinen Stadt in Maryland kommt Mikey Mike. Nachdem er eine ganze Zeit lang A&R Labels täuschte und sie glauben ließ, er sei „ein bekannter weiblicher Pornostar, der genug vom Pornogeschäft hätte und nun ins Musikbusiness einsteigen wolle“, ergatterte er tatsächlich einen Platz als Produzent auf Rihannas Album „Unapologetic“. Er nahm das Geld, das er von einem miserablen Verlag bekam und investierte es in eine Leidenschaft: Seine eigene Musik.

Mikey Mike ist ein Geschichtenerzähler mit einem Geschick für großartige Hooks und raue, unverschämte Verse -  seine Songs sind infektiös originell. „Ich mag den Gedanken, dass meine Songs in etwa so wie Sex mit einer High-End-Eskorte sind. Da gibt’s nicht viel Zinnober wie Smalltalk oder Zärtlichkeit, wir kommen einfach gleich zur Sache. Aber der Scheiß ist verdammt gut, verstehst du?“  2016 unterschrieb Mikey bei Warner Brothers Records und nahm sein Debütalbum „Life On Earth“ auf. Für Mikey sind die Musik und das Album erst der Anfang. Als eifriger Drehbuchautor, Poet, Denker und Trickbetrüger plant er, seine Präsenz umfangsreicher zu gestalten, als die eines Durchschnittskünstlers. Das Leben zu spüren, und diese Momente zu beschreiben, in allen ihren Formen, das ist sein Ziel. Die erste Single „Doin Me“, wurde vom legendären Rick Rubin produziert. Mike sagt: „Der Song handelt davon, deinen eigenen Weg zu gehen. Es geht um Freiheit. Er bringt manche Leute zum Lachen und manche zum Weinen und ich bin stolz darauf.“

 

Indie, Hip Hop

Nochtspeicher

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

 

www.soundcloud.com/mikeymikemusic

 

http://www.eventim.de/mikey-mike-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1988370%249985096&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

 

Do
15.02.
Konzert

KIM CHURCHILL (AUS)

>
KIM CHURCHILL (AUS)

Präsentiert von SZENE Hamburg & 917xfm. 

 

 

 

 

 

 

Nochtspeicher

http://www.eventim.de/kim-churchill-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1500802%249846794&jumpIn=yTix&kuid=491372&from=erdetaila

Singer/Songwriter | Weight Falls Tour 2018

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

http://www.kimchurchill.com/

Fr
16.02.
Konzert

THE TROUBLE NOTES (D)

>
THE TROUBLE NOTES (D)

Für The Trouble Notes beginnt die Geschichte in Brooklyn bei einem Wall Street Investment Fond und führt nach Berlin, einer Metropole, die den Beginn eines neuen Lebensabschnitts kennzeichnet. Dieser Abschnitt steht vor allem im Sinne des Reisens, und führt ihnen vor Augen, dass Musik wahrhaftig eine universelle Sprache ist, die verbindet. Die emotionale, pankulturelle Musik der Band setzt sich aus persönlichen Memoiren zu einem bunten Schmelztiegel verschiedener Traditionen und Kulturen zusammen. Ihre Songs verzichten bewusst auf Text, da die Band ihren Zuhörern erlauben möchte, ihre eigenen Visionen und Erlebnisse mit jedem einzelnen Song zu erfahren, die nicht durch eine Sprache zurückgehalten werden sollen.

Auf ihren Konzerten lädt die Band ihr Publikum, durch spannende Erzählungen zu den einzelnen Kompositionen, auf eine kulturelle und geographische Entdeckungsreise ein. Die Entwicklung der reisenden Musiker ist nicht nur hörbar, sondern auch tanzbar und fühlbar. Der große Zuspruch des Publikums und verschiedener Online Plattformen in Deutschland als auch in Frankreich, beruhen darauf, dass The Trouble Notes es schaffen ihre Energie auf ihr Publikum zu übertragen und diese mit dem Bruch musikalischer Traditionen in ihren Bann zu ziehen. Eventuell ist es auch ihre natürliche Offenheit, die so viele verzaubert.

Wer einmal das Universum von The Trouble Notes betreten hat, wird dieses nicht so schnell verlassen. Vielmehr verwandelt sich der ein oder andere selbst von einem normalen Konzertbesucher zu einem treuen Troublemaker, der die Band oftmals für ein Stück ihres Weg- es begleitet.  

Im November 2017 wird das Debut Album Lose Your Ties veröffentlicht, gefolgt von einer Release Tour im Februar 2018. Das Leitmotiv des Albums ist ihre Geschichte - ein sicheres Heim und einen festen Arbeits- platz gaben sie bereitwillig auf, um ihrem Traum des Reisens zu folgen, neue Kulturen (vor allem ihre musikalischen) zu entdecken und ihren musikalischen Horizont zu beflügeln. Während die Relevanz ihres Traums anhält, ist Lose Your Ties ein allgemeiner Aufruf an die Gesellschaft. Der Titelsong beschreibt die Suche nach dem Sinn ihres Lebens aber gleich- sam das Erkennen der Hürden, die sie für die Realisierung ihres Traums überwinden müssen. Lose Your Ties ist nicht nur die Geschichte ihrer vergangenen Erfahrungen, aber auch der Beginn einer neuen Reise - die Aufgabe Songs zu schreiben, die kulturelle Barrieren überbrücken sollen.

 

 

 

 

 

 

http://www.eventim.de/Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=2002862&includeOnlybookable=true&x10=1&x11=The%20Trouble%20Notes

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 13 zzgl. Geb.

Nochtwache

Indie, World, Fusion

http://www.thetroublenotes.com/

Sa
17.02.
Konzert

D/TROIT (DK)

>
D/TROIT (DK)

Präsentiert von MusikBlog & Classic Rock.

D/troit, Dänemarks feinste Soul-Band, präsentiert ihr Debütalbum und verdient absolute Aufmerksamkeit. Wer „Soul Sound System“ von D/troit das erste Mal hört, käme wohl nie auf die Idee, dass es sich hier um fünf Jungs aus Kopenhagen handelt: So süß, soulig, warm und rau ist ihre Musik, so unwiderstehlich nistet sie sich im Ohr ein, so entschlossen klingt sie nach Hoffnung und Freiheit.

Aber D/troit sind ohnehin international aufgestellt: Schon auf ihrer ersten EP war der Detroiter Sänger Mick Collins als Gaststar dabei, der große britische Radiomoderator Craig Charles hat sich als einer der größten Fans geoutet und kein Geringerer als Gabe Roth, der Mitbegründer von Daptone Records, der The Heavy, Charles Bradley, Lily Allen und zu „Back To Black“-Zeiten Amy Winehouse unter den Fittichen hatte, übernahm die Patenschaft für „Soul Sound System“ und produzierte den Titelsong gleich selbst. D/troit sind so cool und roh und wuchtig, wie es nur irgend geht. Frontmann und Sänger Toke Bo Nisted, Gitarrist Klaus Højbjerg, Bassist Jackie Larsen, Keyboarder Mads Jensen und Stefan Cannerslund Andersen am Schlagzeug haben den Soul eingeatmet, und können alles. Egal ob Floorfiller oder Ballade, egal ob Breitwand-Sound oder reduzierte Schläge, tief empfundener Gesang oder scharfe Bläserstöße: Bei D/troit stimmt alles zusammen. Live ist das Ganze naturgemäß noch heißer. Soul ist bekanntlich für die Bühne und die Beine gemacht – neben dem Herzen, versteht sich! Darum die Empfehlung: Allnighter, wenn D/troit im Februar nach Deutschland kommen. 

 

 

 

 

http://www.eventim.de/dtroit-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2053045%2410245928&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

 

Neo Soul

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 13 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

So
18.02.
Konzert

HALLER (D)

>
HALLER (D)

Treffen sich zwei Gitarristen im Catering. Der eine ist Anfang 20 und muss gleich auf die Bühne. Der zweite ist über 70, Rock-and-Roll-Hall-of-Famer. Draußen 12000 Leute, die auf ihn warten. „Guten Appetit“, sagt der Junge mit Glatze und Blümchenmusterjacke zum Grammy-Gewinner, „die Suppe ist super. Würden Sie meine Stratocaster signieren?“ Perplex von so viel Lässigkeit will der Star schon schwungvoll seinen Namen aufs Schlagbrett schmieren – da unterbricht ihn der Junge. „Halt! Schreiben Sie klein auf der Rückseite, bitte. Muss ja nicht jeder sehen.“

Dann geht der Junge auf die Bühne und heißt übrigens HALLER: Den Namen sollten Sie sich merken. Denn der 26- jährige Mittlerweile-Berliner ist ein Star; auch wenn Sie das noch nicht wissen. Unter dem Radar hat HALLER zwei selbstbewusste EPs veröffentlicht. Die Beats sind eingängig kantig, die Texte ergreifend persönlich, zerbrechlich und sitzen doch immer perfekt auf dem Rhythmus. Pop-Gesten küssen Minimalismus bei HALLER: „Ich seh nicht ein, was ich dazu noch erklären soll.“

Für sein kommendes Debüt-Album zog sich HALLER zurück in ein Bauernhaus im Niemandsland. Fernab der Metropolen spielt er Rhythm and Blues Drums, Funk-Bässe und minimalistische Gitarren, Track für Track, alles selbst aufs Band. Dazu singt er so geschmeidig auf den Punkt, am ehesten noch wie Frank Ocean trägt er die Kopflage bis runter zum Bass und den Text direkt in Ihr Ohr.

Stellen Sie sich HALLER egotechnisch aber eher als Tiefstapler vor, als Anti-Drake. HALLER sucht das Klare und Wahre, macht es ohne Angst vor Direktheit so einfach wie möglich und findet im Realismus sein unerschütterliches Grundvertrauen in die eigene Sache. Kurz: Er kann es sich leisten, sympathisch zu sein.

ICH HAB EIN MÄDCHEN. ICH HAB EIN MÄDCHEN, DAS GUT ZU MIR IST. Hier sind die Gefühle und Haltungen so klar, wie Sie sich Gefühle und Haltungen im echten Leben wünschen. Und HALLER macht sie wahr. Mit seiner „Neuen Einfachheit“ pfeift er auf den scheinbar doppelten Boden, steht mit beiden Beinen auf dem Grund: „Wir haben genug im Dreck gewühlt und jetzt haben wir es uns verdient, auch mal angekommen zu sein.“

Bald kommt HALLER auch bei Ihnen an, und vor seiner Bühne ist noch Platz. Er wird nicht schreien, er wird nicht betteln, er wird es Ihnen nicht zweimal sagen. Sie sind herzlich eingeladen. Klein, auf der Rückseite: HALLER; den Namen sollten Sie sich merken.

 

 

 

 

https://love-your-artist.de/de/ohamusic/live-2018/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

Nochtwache

Pop

http://www.hallermusik.de/

Mi
21.02.
Konzert

RONE (FRA)

>
RONE (FRA)

In den letzten zehn Jahren hat sich Erwan Castex aka Rone zu einem der wichtigsten Keyplayer der französischen Elektronikszene entwickelt. Seine beiden Alben ›Spanish Breakfast‹ (2009) und ›Tohu Bohu‹ (2012) zeigten, mit welcher Kreativität und mit welchem Enthusiasmus Rone seine Songs produziert.

2015 veröffentliche Rone dann sein Album ›Creatures‹, welches er zusammen mit anderen Musikern wie Etienne Daho, Bryce Dessner (The National), Frànçois Marry (François & The Atlas Mountains), Bachar Mar-Khalifé, Jean-Michel Jarre oder John Stanier (Battles, former drummer of Helmet…) aufnahm. Als früherer Filmstudent hat Rone ein ausgefeiltes Visual Konzept erarbeitet – sowohl für seine Videos, als auch für seine Liveshows. Im November erscheint nun ›Mirapolis‹, das vierte Studioalbum des französischen Produzenten. 

 

 

 

Nochtspeicher

Dance, Electronic

https://www.rone-music.com/

https://kj.de/tickets.html?artist=5008&event=18540

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 18,30 inkl. Geb.

Mi
21.02.
Konzert

JEN CLOHER (AUS)

>
JEN CLOHER (AUS)

 

 

 

 

http://www.eventim.de/jen-cloher-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2045117%2410212592&jumpIn=yTix&kuid=545908&from=erdetaila

https://www.jencloher.com/

Indie, Singer/Songwriter

Nochtwache

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

Do
22.02.
Konzert

JOHANNES FALK (D)

>
JOHANNES FALK (D)

'Von Mücken und Elefanten' ist eine Geschichte vom Erfolg, sich treu zu bleiben, Träume zu Ende zu träumen, sich durchzubeißen und sich immer wieder neu zu erfinden. Auf seinem inzwischen dritten Album, mit dem Johannes Falk im Februar auf Tour gehen wird, kreiert er einen hochmodernen Sound, der sowohl klein und zerbrechlich als auch hymnisch groß sein kann.

Johannes Falk war u.a. mit Philipp Poisel und den Söhnen Mannheims auf Tournee und hat Songs für andere Künstler wie Laith Al-Deen geschrieben. Es gibt schlechtere Referenzen im Bereich Livemusik... 

 

 

 

https://kj.de/tickets.html?artist=4995&event=18506

Pop

http://www.johannesfalk.de/

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19,40 inkl. Geb.

Nochtwache

Fr
23.02.
Konzert

CAPITANO (D)

>
CAPITANO (D)

Nach einem erfolgreichen Start der Single „Good Times (For Bad Habits) ziehen Capitano in großen Schritten in Richtung Albumrelease: Am 02. Februar kommt das lang ersehnte Debütalbum „Hi!“ in den Handel – und Capitano auf Tour durch Deutschland! 

In Hamburg konnten die nicht nur sprichwörtlichen Paradiesvögel als Support des japanischen Stargitarristen Miyavi bereits im Mai ein absolutes Feuerwerk als Opener abfackeln, das allen Konzertbesuchern noch bestens in Erinnerung sein sollte. Jetzt gibt es wieder Grund zur Freude: Die extrovertierten Alternative-Rocker kommen erneut nach Hamburg! 

Den Startschuss gibt die „Hi!“ Record Release Party im Frankfurter Nachtleben. Danach lassen die vier schief gefiederten Vögel auch in Berlin, Hamburg und Köln die Korken knallen. Am 23.02.18 heißt es: Ausnahmezustand in der Nochtwache mit Capitano!

 

Alternative Rock

http://www.capitano-band.com/

Beginn: 22:00 Uhr | Einlass: 21:00 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

http://www.eventim.de/capitano-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1676043%2410196363&jumpIn=yTix&kuid=521750&from=erdetaila

Nochtwache

Mo
26.02.
Konzert

PACESHIFTERS (NL)

>
PACESHIFTERS (NL)

Nach zwei erfolgreichen Stippvisiten im Februar und im Oktober sowie einem Abstecher auf das Hamburger Reeperbahnfestival im September 2017 gibt es weitere Termine der niederländischen Alternative Rock-Band Paceshifters hierzulande zu vermelden. Das Trio aus Wijhe hat angekündigt, im Februar 2018 für drei Clubshows zurückzukehren und spielt am 26. Februar 2018 in der Nochtwache in Hamburg. Mit im Gepäck: das aktuelle Album „Waiting To Derail“ (Hassle Records/Rough Trade).  Der Seattle-Einfluss ist unüberhörbar. Das Trio aus den Niederlanden macht aus seiner Bewunderung für Soundgarden, Pearl Jam und Nirvana keinen Hehl, es verehrt die großen Bands der Grunge-Ära Anfang der Neunziger und lässt sich seit Beginn ihrer Karriere von ihnen inspirieren. Aber seitdem verfolgen die Drei mit einer gradlinigen Mentalität auch eine Weiterentwicklung ihres passionierten, modernen Grunge-Sounds, der Anhänger der härteren Seite von Nirvana mit einer kraftvollen Dosis von Incubus-artigen Melodien und der Energie von Chevelle begeistern wird. Die Band um die beiden Brüder Seb (Gitarre, Gesang) und Paul Dokman (Bass) sowie Jesper Albers (Schlagzeug) spielt dabei auf höchstem Energie-Level und ist seit Jahren ein gern gesehener Gast auf niederländischen Festivals wie Pink Pop und Zwarte Cross, aber auch  bei anderen renommierten europäischen und internationalen Festivals wie Woodstock (Polen), Groezrock (Belgien), Exit (Serbien), Rocker For People (Tschechische Republik) und SXSW (USA).    

Paceshifters leben zwar ihren Rock’n’Roll-Traum, sind aber auch fleißige Studio-Arbeiter. Seit dem Debüt „One For The Road“ (2010) haben sie drei weitere Alben aufgenommen, das aktuelle „Waiting To Derail“ (Hassle Records/Rough Trade) erschien am 6. Oktober 2017. Denn statt sich eine lang verdiente Pause zu gönnen, haben die drei Musiker erneut Gas gegeben und ein weiteres Album aufgenommen, mit dem sie natürlich wieder kreuz und quer durch Europa ziehen werden. Das liegt auf der Hand, denn die Bühne ist das natürliche Umfeld dieser frischen und energetischen Rockband. Für Paul, Seb und Jesper gibt es keine Kompromisse oder Konzessionen, weder musikalisch noch auf anderer Ebene. Die drei eigenwilligen Rocker haben eine lange Karriere im Auge und lassen sich deshalb nicht von ihren Vorhaben abbringen. Das mag dickköpfig klingen, aber anders ist diese Entwicklung von einem eher lauten und unschuldigen Debüt „One For The Road“ (2010) zum aktuellen Referenzwerk „Waiting To Derail” nicht zu erklären. Purer Enthusiasmus hat Paceshifters zu einer kompetenten Rockband mit Erfahrung und Selbstbewusstsein getragen. 

Aber das ist jetzt alles Geschichte, denn 2017 hat sich das Trio einiges vorgenommen. Mit der Erfahrung unzähliger Konzerte im In- und Ausland wollen die Drei endlich beweisen, dass sich noch immer ein Publikum für ihren tiefgründigen Alternative-Sound finden lässt. Vor allem aber steht der Spaß im Vordergrund, denn letztendlich ist es das, was Anfang der Neunziger ein wenig zu kurz gekommen ist. Die Brücke zum neuen Album ist deshalb leicht geschlagen: „Waiting To Derail” wurde produziert von Chris ‚Frenchie‘ Smith (u.a. Dandy Warhols, The Datsuns), der keine Zweifel daran ließ, was er sich unter einem guten Rockalbum  vorstellt: eine Mischung aus Endorphin, Dopamin, Adrenalin und eine kleine Dosis von Testosteron. Rau, aber eingängig, überwältigend und zugänglich zur selben Zeit, verstörend, aber erfreulich. So sollte Rockmusik klingen und so klingen auch Paceshifters.

 

http://www.myticket.de/paceshifters-tickets-703.html#tour827

 

http://www.paceshifters.com/

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

Alternative Rock

Nochtwache

Mi
28.02.
Konzert

ALGIERS (USA)

>
ALGIERS (USA)

Düstere Zeiten ziehen immer ihre Reflexion in Kunst und Kultur nach sich und so ist es nicht verwunderlich, dass die über den Globus verteilten Bandmitglieder von Algiers (London, Atlanta, New York) auch weiterhin in ihrer Musik zur aktuellen politischen Lage Stellung nehmen und nicht untätig auf eine Revolution warten. Vielmehr erkennen sie die Wichtigkeit ihres Widerstands - auch in ihrem neuen Album „The Underside Of Power“ (VÖ 23.06.17 | Matador Rec./Beggars Group/Indigo). Unterstützt wurden sie dabei nicht nur vom neuen Drummer und ehemaligen Bloc Party-Mitglied Matt Tong, sondern auch von Produzent Adrian Utley (Portishead). 

Durch ihre gemeinsam verbrachte Kindheit in Atlanta, als sie aus erster Hand die Verbreitung von rassistischer und institutionalisierter Gewalt erfuhren, entwickelte sich ihr Verlangen, gegen diese Zustände gemeinsam zu protestieren, gemeinsam Musik zu machen und ihrer Frustration damit Ausdruck zu verleihen. Doch natürlich wurde das neue Album der Soul-Rock-Band nicht nur von den alltäglichen Kämpfen der Band beeinflusst, sondern gerade auch von den größeren Umstürzen, dem schleichenden Faschismus, der sich immer weiterverbreitenden Fremdenfeindlichkeit in Europa und den USA unter Trumps Präsidentschaft.

 

 

http://www.eventim.de/algiers-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2058498%2410277263&jumpIn=yTix&kuid=504523

Psychedelic Soul, Indie

http://algierstheband.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb. >> Beginn am 24.11.17

Nochtspeicher

März
Sa
03.03.
Konzert

THE GO! TEAM (UK)

>
THE GO! TEAM (UK)

Die aus Brighton stammende Indie-Rockband THE GO! TEAM bringt zum Jahresbeginn 2018 ihr neues Album heraus. Die erste Single Semicircle sorgt in bester The Go! Team-Manier für gute Stimmung und macht einmal mehr deutlich, weshalb der Bandname nach Cheerleading klingt. Stilprägend bei der Entstehung des Albums war für Ian Parton, Kopf und kreative Mastermind der Truppe, das Bild einer School Marching Band die durchdreht. Semicircle, das klingt nach weggeworfenen Notenblättern, nach dem was das Herz gerade fühlt und jeder Menge Spaß.  

Zwar war das vorherige Album der Gruppe The Scene Between im Wesentlichen ein Soloprojekt, jedoch ist die Band nicht nur exklusiven Mitgliedern zugänglich. So wurde auch eine Welle bisher unentdeckter Soundcloud-Sänger aufgenommen. Das neue mittlerweile fünfte Album Semicircle beinhaltet nun außerdem den entscheidenden Input der aktuellen Live-Band Simone Odaranile (Schlagzeug) und Angela ‚Maki‘ Won-Yin Mak (Gesang), inklusive Original-Teammitglied Sam Dook (Gitarre) und Ninja (Rap).  Nach einem Besuch in Detroit hatte er ein weiteres Element seiner facettenreichen Musik hinzugefügt – den Detroit Youth Choir. Dazu sagt Parton, dass das Alter des Chores entscheidend gewesen sei – weder zu jung noch zu alt. Er habe schon immer etwas übrig gehabt für Gruppengesänge, vor allem außerhalb ihres Komfortgenres. Ausgezahlt hat sich dies auf jeden Fall, wie man auf der neuen Platte hören kann. The Go! Team waren schon immer Cheerleader für eine bessere Welt – der Ausguss kollektiver Freude über einen gemeinsamen Antrieb und die Begegnung verschiedener Kulturen, die zu etwas Neuen führen. Eine Band, die noch immer an die Macht der Musik glaubt, etwas zu verbessern.

Gerade in heutigen Zeiten brauchen wir The Go! Team mehr denn je.

 

http://www.eventim.de/the-go-team-semicircle-tour-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2058341%2410256750&jumpIn=yTix&kuid=27941&from=erdetaila

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 18 zzgl. Geb.

Indiepop, Alternative, Hip Hop | Semicircle Tour

Nochtspeicher

 

https://thegoteam.co.uk/

Do
08.03.
Konzert

ORI (ISR)

>
ORI (ISR)

Ori Alboher a.k.a ORI ist ein singer/songwriter und producer aus Jerusalem. ORI baut melodische, rhythmische und sich wiederholende Strukturen, die einen in seine Musik ziehen und eine Stimmung zwischen Intimität und fernen Tiefen schafft. 

 

http://www.eventim.de/ori-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2041394%2410354526&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true&from=erdetaila

Singer/Songwriter, Indie

https://soundcloud.com/orialbo

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Nochtspeicher

Do
08.03.
Konzert

NICK & JUNE (D)

>
NICK & JUNE (D)

Präsentiert von 917xfm. 

Euphorische Melodien, bittersüße Melancholie und verträumter Folk: Mit einer Hand voll Songs, endlos Ideen und zwei bezaubernden Stimmen ausgestattet, macht das Duo 2012 seine ersten Schritte. Unterstützt vom Förderprogramm der Initiative Musik und eine ausverkaufte EP später, wird das Debutalbum „Flavor & Sin“ von Kritikern begeistert aufgenommen. Vergleiche mit Angus & Julia Stone oder The Swell Season machen die Runde. 

Während die Airplay-Charts geknackt werden und die beiden Filmmusik für den Kinofilm „About A Girl“ komponieren, spielen Nick & June 300 Konzerte in sechs Ländern Europas. 2016 geht das Duo den nächsten Schritt: Frisch gesignt vom gelobten Indie-Label AdP Records wird im Frühling 2017 das von Udo Rinklin (u.a. Philipp Poisel) produzierte Zweitwerk „My November My“ erscheinen. Das Konzeptalbum erzählt die Geschichte des „November Boys“, der schwer enttäuscht von Welt und Menschheit, verbittert und selbstgerecht, aber auch reflektiert und selbstanklagend seine Gedanken in zwölf Kapiteln erklärt, um letztlich Abschied zu nehmen. Intertextuelle Bezüge zu Conor Oberst, The National oder Belle & Sebastian verschmelzen mit epischen Songstrukturen, ausgefeilten Soundspielereien, tiefen Paukenschlägen und Marschrhythmen. 

Gepaart mit der im Zentrum stehenden, filigranen Stimmenkombination zeigt sich die deutliche Entwicklung im Werk Nick & Junes und münden in einsam-schönen Musikträumen und fragiler Melancholie. Während die beiden Multiinstrumentalisten nahezu jeden Song – oder auch mal währenddessen – das Instrumentarium zwischen Gitarre, Mandoline, Ukulele, Banjo, elektronischen Bogen oder Glockenspiel, Klavier, Orgel, Melodica und Akkordeon wechseln, wird das Duo seit neuestem bei Konzerten auch von Schlagzeug und Bass unterstützt. Man darf gespannt sein, wohin die Wege das Duo im kommenden Jahr führen. Sicher ist lediglich – Home Is Where The Heart Hurts…

 

 

 

http://www.eventim.de/nick-june-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1913504%249931389&jumpIn=yTix&kuid=532436&from=erdetaila

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

Indiepop / Folk

http://nickandjune.com/

 

Nochtwache

Alle Events wöchentlich per Mail

So findet Ihr uns

Google Maps