Januar
Di
17.01.
Konzert

KEVIN DEVINE & THE GODDAMN BAND (USA)

KEVIN DEVINE & THE GODDAMN BAND (USA)

Präsentiert von OHA! Music & concert-news.de

Kevin Devine ist das Leben zwischen den Welten gewohnt. In den letzten 14 Jahren oszillierte der Singer/Songwriter aus Brooklyn zwischen den A’s und B’s: intime akustische Momente und bombastische Rocksongs; tiefgehend introspektive Lyrics und sozio-politische Ausbrüche; die Sturmwolke und den Silberstreif.

INSTIGATOR, produziert von John Agnello (Sonic Youth, Dinosaur Jr.) und erschienen auf dem Procrastinate! Music Traitors Label von Brand New, ist Kevin Devine’s neuntes Studioalbum und ist das Resultat einer aufregenden Zeit: Neben zwei Alben mit Bad Books (der Indie-Rock Supergroup, die er mit Mitgliedern des Manchester Orchestra gründete), veröffentlichte er 2013 das über Kickstarter finanzierte Doppelalbum BUBBLEGUM/BULLDOZER und startete 2015 die ambitionierte DEVINYL SPLITS 7“ Serie mit Künstlern wie Jesse Lacey von Brand New, Meredith Graves von Perfect Pussy oder Matthey Caws von Nada Surf.

Devine ist ein meisterhafter Geschichtenerzähler und er tränkt INSTIGATOR mit komplexen Details und oft unbequemen Wahrheiten – vom beißenden Power-Pop in „Both Ways“ und „No Why“ über das kantige, Nirvanaeske „Guart Your Gates“ bis hin zum wunderschöne gezupften „No One Says You Have To“. Die Bedeutungen der Songs mögen persönlich sein, aber ihre Themen sind universell. Es ist diese Fähigkeit die sowohl seine Alben als auch seine Live- Shows so ansprechend macht: Selbst wenn Devine über die Welt als Ganzes schreibt, spiegelt er sich in ihr wieder.

 

 

 

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=17475

Indie, Alternative, Acoustic, Rock

http://www.kevindevine.net/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

Fr
20.01.
Konzert

ALICE PHOEBE LOU (ZAF)

ALICE PHOEBE LOU (ZAF)

Präsentiert von Rolling Stone Magazin und Motor.de

Ihr Debütalbum „Orbit“, erschienen im April, ist der Hammer. Die Stimme ist großartig. Der Gitarrenstil variabel. Die Auftritte sind so dicht und vielschichtig und gleichzeitig so einfach und direkt. Die Singer/Songwriterin Alice Phoebe Lou ist mehr als jemand, der singt oder Stücke schreibt. Sie ist Musikerin mit Herz, Leib, Seele und Verstand. Ihre Erfahrung als Straßenmusikerin auf der ganzen Welt – und in den letzten Jahren mit Wohnsitz hauptsächlich in Berlin – hat sie geprägt.

Die Auftritte auf der Bühne der gebürtigen Südafrikanerin unterscheiden sich jedoch deutlich von denen auf der Straße: Zum einen hat sie viel mehr technische und künstlerische Gestaltungsmöglichkeiten und kann mit mehr Menschen auftreten, was sie von Zeit zu Zeit weidlich ausnutzt, hat sie doch schon eine Menge Musiker mitgebracht, Tänzer, Backgroundsänger, Trapezkünstler und aus ihren Songs ein Varieté des Lebens und ein Kaleidoskop der Kunst gemacht. Oder sie nutzt die Magie des Auftrittsorts wie Anfang Dezember, wenn sie im Berliner Zeiss-Planetarium auftritt, ihre Zuhörer auf eine musikalische und visuelle Reise mitnimmt und ihre Lyrics sich (passend zum Albumtitel natürlich) um Gesellschaft, Galaxien und existenzielle Fragen drehen werden.

Und dann geht die Frau, die eigentlich sowieso immer unterwegs ist, wieder auf eine kleine Tour: Im Januar wird Alice Phoebe Lou drei Konzerte in Köln Frankfurt und Hamburg spielen.

 

 

 

http://www.eventim.de/alice-phoebe-lou-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1620713%249137378&jumpIn=yTix&kuid=490969&from=erdetaila

 

Singer/Songwriter | Support: OLMO

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

http://www.soundcloud.com/alicephoebelou

So
22.01.
Konzert

FIVA X JRBB (D)

FIVA X JRBB (D)

Präsentiert von delta radio, kulturnews & Schall Magazin

Nina Fiva Sonnenberg kann mit Sprache alles. Sie macht Spoken-Word-Performances, sie ist Moderatorin fürs Radio und fürs Fernsehen – für das Popkulturmagazin „Der Marker“ auf zdf.kultur wurde sie übrigens für den Grimme-Preis nominiert. Und natürlich ist FIVA MC (inzwischen ohne den Zusatz, da jeder weiß, dass sie MC ist) seit 1999 eine Vollblutrapperin und -musikerin, die mit Leidenschaft und eigenem Label in regelmäßigen Abständen großartige Platten veröffentlicht und noch tollere Shows spielt.

Im Oktober erscheint mit „Keine Angst vor Legenden“ ein klangvolles, fulminantes Album, eingespielt zusammen mit der Jazzrausch Bigband, welches zugleich eine Zeitreise durch FIVAs bisheriges musikalisches Schaffen als auch der Beginn eines neuen gemeinsamen Abenteuers ist. Neben Neuinterpretationen von bekannten Titeln aus den vergangenen fünf Alben, gibt es neue, gemeinsame Musik zu hören. Und natürlich gehen alle gemeinsam auf Tour: Eine Bigband, ein Streichquartett, ein DJ und ein MC. Dabei präsentieren FIVA und die Jazzrausch Bigband ein klanggewaltiges Konzerterlebnis, das neue Maßstäbe für HipHop-Livekonzerte setzt. Zwanzig enthusiastische Musikerinnen und Musiker nehmen ihr Publikum an der Hand und führen es durch Fivas wundervolle musikalische Welt. Auf der „Keine Angst vor Legenden“-Tour werden FIVAs poetische Texte in die schier unendlichen Klangfacetten der Jazzrausch Bigband gebettet – mal im innig warmen Klang eines Streichquartetts, mal im hymnischen Glanz der Bläser, mal im fetten Groove von Schlagzeug und Bass.

Immer im Zentrum steht dabei FIVAs beispiellose Fähigkeit, ihre Texte in einem Facettenreichtum zu rappen, der den klanggewaltigen Arrangements der 20-köpfgen Jazzrausch Bigband in nichts nachsteht.

 

 

 

Hip Hop, Rap, Big Band | ***AUSVERKAUFT***

http://www.ninafivasonnenberg.de/

 

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr 

Di
24.01.
Literatur

Kampf der Künste präsentiert: Mona Harry & Fabian Navarro: "Lyrisch by Nature"

Kampf der Künste präsentiert: Mona Harry & Fabian Navarro:

Mona Harry und Fabian Navarro haben viel gemeinsam: beide reimen auf Bühnen, gewinnen Poetry Slams am laufenden Band und haben dereinst in der gleichen WG gewohnt. In ihren Texten erzählen sie vom Großstadtleben, von Identität, Kartoffeln und von dem Gefühl, eine Katze auf einer Melone zu sein. In ihrer Duoshow „Lyrisch by Nature“ vereinen sie klangvolle Reimkunst mit ausdrucksstarker Performance, nachdenkliche Zeilen mit Wortwitz und Humor.

Dieses abwechslungsreiche Programm prämierte im Polittbüro in Hamburg und wurde unter anderem auch im Rahmen der „Langen Nacht der Literatur“ in den Bücherhallen aufgeführt. Am 24.01.2017 laden sie erneut zu einem gemeinsamen Abend im Nochtspeicher ein. Navarro kommt ursprünglich aus Warstein, lebte vier Jahre in Hamburg und wohnt seit kurzer Zeit in Wien. Er ist Teil der Lesebühne „Randale und Liebe“, gewann 2014 die Landesmeisterschaften in Schleswig Holstein im Poetry Slam und war 2015 Hamburger Stadtmeister im Poetry Slam. Bei den deutschsprachigen Meisterschaften 2015 erreichte er den dritten Platz. Sein Buch „Von A nach B“ ist im Lektora Verlag erschienen.

Harry stand ebenfalls 2015 im Finale der deutschsprachigen Meisterschaften. Ihr Gedicht über den Norden ist im Netz über 400.000 Mal angesehen worden. Das Hamburger Abendblatt schreibt über sie: „Mona Harry sprudelt. Aus ihr fließen die Worte nur so heraus. Sie überschlagen sich fast. Und doch will und muss jedes einzelne gehört werden.“

 

 

http://www.ticketmaster.de/event/206087?camefrom=de_va_04448

Slam

 

http://www.kampf-der-kuenste.de/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 10 zzgl. Geb.

Do
26.01.
Konzert

CARPARK NORTH (DK)

CARPARK NORTH (DK)

Carpark North machen nordischen Electro-Rock und waren die erste Band, die den Musikstil auch außerhalb Dänemarks bekannt machten. Mittlerweile gehören Carpark North mit einigen No1-Alben zu den erfolgreichsten Bands in ihrem Heimatland. Am 26. Januar 2017 kommt das Trio endlich wieder nach Hamburg und spielen ihre rockigen Hits im Nochtspeicher. 

Carpark North waren schon mit Weltstars wie 30 Seconds To Mars, Moby und Sunrise Avenue auf Tour. Nach ihrer ausgiebigen Tour als Support von Sunrise Avenue im Sommer 2015, spielten Carpark North eine umjubelte Deuschlandtournee im darauf folgenden Winter.  Aktuell befindet sich die Band im Studio. Dort arbeiten sie an ihrem neuen Album, das in der ersten Hälfte von 2017 veröffentlicht werden soll. Bevor es also wieder in die weite Welt hinaus geht, spielen Carpark North noch eine Show in der Hansestadt – vielleicht gibt es am 26.01.2017 auch schon den einen oder anderen neuen Song zu hören!

 

 

 

http://www.eventim.de/carpark-north-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1553032%249135725&jumpIn=yTix&kuid=11224&from=erdetaila

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

 

Electro Rock

http://carparknorth.dk/

Fr
27.01.
Konzert

Von Eden (D)

Von Eden (D)

Die Musik der Band Von Eden erzählt von einer tiefen Freundschaft, von den großen und kleinen Fragen des Lebens – und den vielen Dingen dazwischen. Christoph Letkowski (Gesang, Gitarre), Matthias Preisinger (Violine, Mandoline) Philipp Rohmer (Kontrabass, Bass) und Nicolai Ziel (Schlagzeug, Percussion) machen großgedachte Popmusik aus der Songschreiberposition, wie sie für dieses Land ganz und gar ungewöhnlich ist. Darin liegt ihr großer Verdienst.

 

 

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 17,95

http://kj.de/tickets.html?artist=4745&event=17435

http://www.bandvoneden.de/

Pop, Folk, Indie | Support: VAN DEYK

Sa
28.01.
Nochtwache

ODDJOBMEN (B), SPIKE (HH), EMILY BROTHERS (HH)

ODDJOBMEN (B), SPIKE (HH), EMILY BROTHERS (HH)

ODDJOBMEN sind ein groovendes, eklektisches Allstarbandprojekt der Berliner Stonerszene, bestehend aus Mitgliedern von Samavayo, Operators, Neume, Gods of Blitz, Payola, um nur Einige zu nennen, welches völlig eigenständig seinen Weg durch das Fahrwasser puppender Riffs und schmissiger Hooks pflügt. Das neue Album "Urban Focus" (2017/Setalight Records) zelebriert populäre Gassenhauer im Style des rumpeligen Rock'n'Rolls der alten Schule und das As Heavy As possible! FFO: QOTSA, Fu Manchu, Desert Sessions

SPIKE gibt es seit 2014. Ihre Musik ist beeinflusst von Punk, Rock, Stoner und Pop. Die Band kommt aus dem Hardcore. Die Sängerin bezieht sich auf Bands wie X-Ray Spex, die frühen Sugarcubes, und die Riotgirl Bewegung. Die Erste EP „Test It! Taste It!"erscheint Ende Februar 2017. Live sind Spike wie ein Höllenritt, energiegeladen und kompromisslos!

THE EMILY BROTHERS are a Scottish /German guitar band based in Hamburg but willing to travel anywhere - we have a full set of original material and a completely original sound. We are an eclectic mix of musicians trying to make something unique, we are self.managed, self-financed and NOT looking for a record deal - the only things we will admit to are that we are loud, pretty weird, dark but strangely danceable, melodically and rhythmically complex and, even if we say so ourselves, we are damn good.

 

 

http://www.ticketmaster.de/event/207423?camefrom=de_va_04448

Stoner Rock, Punk, Post Rock

http://www.oddjobmen.com/

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 9 zzgl. Geb.

So
29.01.
Konzert

SHOVELS & ROPE (USA)

SHOVELS & ROPE (USA)

Hinter Shovels & Rope steckt das amerikanische Ehepaar Cary Ann Hearst und Michael Trent, das seit seiner Gründung im Jahre 2008 bereits zweimal den renommierten Americana Music Award gewinnen konnte. Ihre ungemein stimmige Mischung aus Americana, Neo-Folk und Country-Pop ist es, die Shovels & Rope zu einem der versiertesten Acts dieses Genres werden ließ. Am 29.01.2017 spielen Shovels & Rope im Hamburger Nochtspeicher. 

Ihre Live-Performances sind ebenfalls mehr als sehenswert. Hearst und Trent sind Multi-Instrumentalisten, großartige Sänger und überragende Geschichtenerzähler. Dabei kommt ihnen ihr messerscharfer Blick auf das aktuelle Weltgeschehen ebenso zugute wie ihr teilweise doch recht beißender Humor. 

Am 7. Oktober erscheint LITTLE SEEDS, das fünfte Studioalbum von Shovels & Rope. Nach einer ausgiebigen US-Tour kommen Cary Ann Hearst und Michael Trent am 29. Januar für eine Show in unseren Nochtspeicher.

 

 

http://www.eventim.de/shovels-rope-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1103928%248653500&jumpIn=yTix&kuid=483890&from=erdetaila

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 19,95 inkl. Geb.

 

Americana, Neo-Folk, Country

 

 

http://www.shovelsandrope.com/

Di
31.01.
Literatur

20 Jahre Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

20 Jahre Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

20 Jahre Prosa & Poetry, Shock & Awe, Stolz & Vorurteil, Tragödien & Triumphe. Von Saalschlägereien und Dichtern mit Handfeuerwaffen bis zu andächtigem Schweigen, von zittrigen Poetinnen, die alditütenbewehrte Rabauken besiegten, über hoffnungslose Fälle bis zu den ersten Texten späterer Literaturpreisträger: We’ve seen it all. Und zwar zuerst. 

Slamburg, das Paris-Dakar unter den Poetry Slams, ist sich dabei von den struppigen Anfängen bis heute treu geblieben: Wir nehmen weder die Publikumsjury noch uns noch das Format allzu ernst. Wir jubeln, schimpfen, lachen, und am Ende gibt’s Ponyschleifen. Ernst nehmen wir nur die Freude am Wort, die uns von all denen bereitet wird, die auf die Bühne gehen. Wir lieben sie dafür, und der Applaus gilt stets dem Dichter, nicht der Note! 

Für’s Jubelfest lädt sich Slamburg zum ersten Mal seine Gäste dezidiert ein: Ein Potpourri aus Treuen Seelen, Alten Helden, Jungen Wilden und Auswärtigen Stargästen: Michel Abdollahi, Danny Koch, Wehwalt Koslovsky, Thomas Langkau, Karsten Lieberam-Schmidt, Monika Mertens, Stevan Paul, Arne Poeck, Lasse Samström, Sebastian Stille, Bente Varlemann, Team Etrit Hasler & Daniel Ryser. Dazu groovy Musik von DJ Blume – und ein Startplatz ist frei für eine Wildcard-Anmeldung! 

– Gefördert von der Richard-Schönfeld-Stiftung – Treuhandstiftung unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung –

 

 

http://www.slamburg.de

Das Jubiläumsbuhei

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

Februar
Do
02.02.
Konzert

DAGNY (NOR)

DAGNY (NOR)

 

 

Die Tournee mit Dagny wurde aufgrund von Konflikten im Zeitplan der Albumaufnahmen der Künstlerin leider abgesagt. Bereits im Vorverkauf erworbene Tickets können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

 

http://www.dagnyofficial.com/

 

Fr
03.02.
Nochtwache

DILLON COOPER (USA)

DILLON COOPER (USA)

Präsentiert von Grossstatttraum, OHA! Music, Backspin, laut.de, splash! Mag, HipHop.de, 16BARS.de und RAP-N-BLUES.com

JADAKISS (THE L.O.X.), JAY Z und SIDO, alle feiern die vom Berklee College of Music zertifizierten Rap-Künste DILLON COOPERs. Sein Gastauftritt in SIDOs Single "Ackan", die im Mai 2015 erschienen ist, wurde prompt mit einer Platzierung in den Top 40 der deutschen Singlecharts belohnt; das zugehörige Video zählt über 10 Millionen Klicks auf YouTube. Mittlerweile kann DILLON COOPER zudem auf zahlreiche Festival-Auftritte und zwei nahezu restlos ausverkaufte Europa-Tourneen zurückblicken.  Mit einem brandneuen Release im Gepäck kommt er 2017 ein weiteres Mal über den Teich geflogen.Wir holen das Ausnahmetalent aus Brooklyn, NYC, für euch am 03.02.2017 nach Hamburg in die Nochtwache.

 

 

Hip Hop

http://www.youtube.com/TheDillonCooper

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=18269

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

So
05.02.
Anderes

Faltenrock

Faltenrock

Endlich könnt Ihr mit Euren (Groß-)Eltern auf den Kiez! Seit Juni 2014 findet FALTENROCK jeden ersten Sonntag im Monat im Nochtspeicher statt. Die 60-Plus-Party existiert bereits seit Oktober 2011 und stammt aus dem Gängeviertel, wo auch weiterhin jeden letzten Sonntag zu “Boogie, Twist, Rock’n Roll und mehr” die Hüften kreisen. FALTENROCK wurde mit dem „Clubaward 2014“ als Fremdveranstalter des Jahres ausgezeichnet, „weil der Tanzabend für über 60-Jährige eine klaffende Angebotslücke für junggebliebene Seniorinnen und Senioren schließt“ und trägt nun den Geist unseres Lieblingsviertels auch an andere Kulturoasen in der Stadt.   Wie im Gängeviertel gilt auch bei uns: Eintritt für U60 nur in Begleitung von Ü60!

 

Tanzabend für Ü-60jährige!

http://www.60plusparty.de

Beginn: 18:00 Uhr | Eintritt: AK € 6

Mi
08.02.
Konzert

DIE HEITERKEIT (D)

DIE HEITERKEIT (D)

Präsentiert von SPEX und ByteFM

"Die erstaunliche Musikgruppe "Die Heiterkeit" hat ein neues Album aufgenommen, und getreu dem Motto »Weniger wollen, mehr machen« sind es gleich zwei Alben geworden, die nur so tun, als wären sie eines – 20 Lieder, 66 Minuten Spielzeit und ein genialer Titel: »Pop & Tod I+II«. (...) Es ist ja so: Mit dem ersten Album zeigt man, wer man ist, mit dem zweiten, dass man's ernst meint, und mit dem dritten, was man drauf hat. Und jetzt muss der Infotextverfasser ein bisschen an sich halten, denn »Pop & Tod I+II« ist das, was man einen Wurf nennt, ein großes Werk, meinetwegen Meisterwerk. Man kann dieses Album lesen wie einen Roman, wahrscheinlich ist es ein Konzeptalbum, weil alles ineinandergreift und sich fortentwickelt, auf jeden Fall hat es so was noch nicht gegeben, nicht mit dieser Haltung in deutscher Sprache, und das, was es ist, brauchen wir gerade jetzt." Tino Hanekamp

 

 

http://www.eventim.de/die-heiterkeit-hamburg-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages/tickets&fun=artist&action=tickets&key=1169030$9009478&jumpIn=yTix&kuid=471316&from=erdetaila

Deathpop

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 | Eintritt: VVK € 16,10

http://www.dieheiterkeit.de/

Fr
10.02.
Konzert

JAN PLEWKA & MARCO SCHMEDTJE (D)

JAN PLEWKA & MARCO SCHMEDTJE (D)

Jan Plewka ist einer der facettenreichsten deutschen Musiker und Sänger. Mit seiner Band „Selig“ gehört er seit Mitte der 90er Jahre zum Besten und Erfolgreichsten, was die deutschsprachige Musikszene zu bieten hat. Mit BETWEEN the BARS hält er nun Rückschau, gemeinsam mit Marco Schmedtje, seinem Freund und langjährigen musikalischen Weggefährten, der ihn kongenial an der Gitarre begleitet.  

So lassen sich Plewka und Schmedtje musikalisch quer durch die Jahrzehnte treiben. Sie spielen Lieder von Ton Steine Scherben und Rio Reiser, eigene Stücke aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Zinoba und Simon & Garfunkel – Songs aus ihrer Sound of Silence – Produktion, Lieder von Jan Plewkas Solo-Album und von Schöne Geister, dem ersten Album von Marco Schmedtje.   Zwei Stimmen und eine Gitarre - und das Publikum bestimmt, was gespielt wird. Das sind die Zutaten für diesen rein akustischen, sehr feinen und intimen Abend. Plewka und Schmedtje spielen voller Seele und Leidenschaft. Es wird gesungen und getrunken werden an diesem Abend - gelacht, geweint, geflirtet und vielleicht auch geküßt.

 

 

http://www.ticketmaster.de/event/202955?camefrom=de_va_04448

Between The Bars

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 22

Sa
11.02.
Nochtwache

EGGSTONE (SWE)

EGGSTONE (SWE)

Wer hätte gedacht, dass die schwedische Indie-Kult-Band aus Malmö um Per Sunding nochmal uns live die Ehre erweisen?

Mit ihren legendären Tambourine Studios mit Tore Johansson prägten sie maßgeblich den Sound der The Cardigans und galten in den 90ern neben selbigen mit The Wannadies, This Perfect Day und Popsicle zu DER skandinavischen Indiepop-Band schlechthin. Nach über 19 Jahren veröffentlichten sie letzten Spätsommer aus dem Nichts eine neue Single, und werden im März ein paar Reunion-Konzerte in größeren Clubs und Hallen in Schweden spielen.

Am 11.02. werden sie exklusiv eine Art Generalprobe / Showcase für die Shows bei uns in Hamburg machen, fernab der schwedischen Heimat. Dieses einmalige Konzert im intimen Rahmen der Nochtwache ist einfach ein Pflichttermin für jeden Indiepop-Fan. Schön, dass sie zurück sind!

 

 

 

http://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=19015

 

http://www.eggstone.com/

Indiepop

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:00 Uhr | Eintritt: VVK € 13 zzgl. Geb.

Sa
11.02.
Anderes

DOCKSIDE SWING

DOCKSIDE SWING

…from New Orleans to Chicago – mit den Swinging Feetwarmers! 

25 Jahre Swing und Hot Jazz! Die Band hat ihren Stil rhythmisch geformt nach dem Vorbild der Eddi Condon Band der 40iger Jahre. Die sieben (!) Musiker haben einen großartigen swingenden Drive! Bereits vor einem Jahr haben sie den Gästen bei Dockside Swing eine wilde Partynacht beschert – mit viel, viel Tanz! 

Gernot Johl (Klarinette / Altsaxophon)  | Eckart Gröhn (Trompete) | Volkmar Zech (Posaune / vocal) | Hemmo Fahrenkrog (Gitarre / Banjo)  | Thomas Franke (Piano) | Norbert Suhr (Bass / vocal) | Ulrich Meletschus (Schlagzeug) 

Um zu allen dargebotenen Songs sich auch paarweise verausgaben zu können, bietet die Swingwerkstatt um 21:00 Uhr einen schnellen Kurs mit ein paar "rundumglücklich" Tanzschritten an.

 

 

Swing vom Plattenteller + Live Band "Swinging Feetwarmers"

Beginn: 21:00 Uhr | Einlass: 20:45 Uhr | Eintritt: AK € 10, € 8 erm. für Schüler & Studenten

 

 

 

http://www.swingwerkstatt.de

Do
16.02.
Konzert

GIANT ROOKS (D)

GIANT ROOKS (D)

Präsentiert von MusikBlog, Indie Berlin und ThePick!

Junger Künstler, große Stimme: Frederik Rabe, Sänger der Giant Rooks aus Hamm, kann sich mittlerweile problemlos neben Nachwuchstalenten wie Henning May von AnnenMayKantereit und Niklas Kaiser von RAZZ in die Riege der stimmlichen Aha-Erlebnisse einreihen. Gleich mit ihrer ersten Single „Småland“ sorgten Giant Rooks für Aufregung. Seit Erscheinen im Juni 2015 wurde sie über 25.000 Mal auf Youtube geklickt. Live beeindrucken Frederik, Finn, Luca, John und Finnbo mit musikalischer Souveränität und überzeugender Energie. Sie tourten bereits mit Findlay und den Steaming Satellites und beendeten gerade ihre Tour mit RAZZ, auf der sie sämtliche ausverkauften Häuser in Begeisterung versetzten.

Im Februar supporten die fünf Musiker die Chemnitzer Rockband Kraftklub auf zwei Shows in Belgien und Luxemburg. Die Band, deren Durchschnittsalter bei gerade mal 17,5 Jahren liegt, findet ihre Inspiration in musikalischen Vorbildern wie Alt-J, Arcade Fire oder James Blake. Doch ihr Sound ist bereits ihr eigener: Als ,Art Pop’ bezeichnen Giant Rooks ihre Musik und meinen damit künstlerisches Experimentieren, verknüpft mit Pop-Elementen. Das macht ihre Songs zu einer packenden Mischung aus Indierock, Folk und Elektro, schwermütig und tanzbar zugleich. 1Live Moderator Klaus Fiehe urteilte: „Eine großartige Band“.

 

http://www.fkpscorpio.com/de/konzerte-tickets/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=7617

 

https://store.giant-rooks.com/

Art Pop

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb.

 

 

Fr
17.02.
Konzert

THE DEARS (CAN)

THE DEARS (CAN)

THE DEARS, eine Rock’n’Roll Band aus Montréal, ist das Lebenswerk von Murray A. Lightburn. Als Sohn einer jazzaffinen Famile, wurde Lightburns Songwriting vom neunziger Rock und einer breiten Palette von Gospel, Soul und Popmusik geformt. Die Band wurde 1995 gegründet und veröffentlichte 2000 ihr erstes Album, "End of a Hollywood Bedtime Story".

Ihr orchestraler, dunkler Popsound und ihre dramatischen Live Shows verankerten THE DEARS fest in der aufkommenden kanadischen Indie-Renaissance. 2001 und 2002 veröffentlichten sie die EPs "Orchestral Pop Noir Romantique" und "Protest", sowie eine Kollektion von unveröffentlichten Songs - "Nor the Dahlias". 2003 brachten Sie ihr zweites Album "No Cities Left" auf den Markt und starteten ihre internationale Karriere mit einer Reihe von hochgelobten Shows bei SxSW‘ 04. "Gang of Losers" wurde 2006 veröffentlicht und von der Presse mit guten Kritiken gefeiert. Die Musik von THE DEARS wurde häufig als ein Mix von The Smiths und Serge Gainsbourg beschrieben, Lightburns Stimme in Verbindung gebracht mit Morrissey und Blur’s Damon Albarn. Die Komplexität der Musik und der Arrangements wurde außerdem mit Radiohead, Jethro Tull und Genesis verglichen.

Die starken Live Shows von THE DEARS wurden in Vergangenheit außerdem umschrieben als“...es ist, wie als würde man Gott ins Gesicht schauen.“ "Gang of Losers" wurde 2007 für den Polaris Musik Preis nominiert, der Nachfolger "Missiles" wurde 2008 veröffentlicht. Das fünfte Studioalbum von THE DEARS, "Degeneration Street", wurde 2011 ebenfalls für den Polaris Musik Preis nominiert. Ihr neuestes Projekt "Times Infinity" wurde im Thee Mighty Hotel2Tango in Montréal aufgenommen und soll auch in Kürze in Europa erscheinen.

 

 

 

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 19,10

 

Art Rock | Support: PLANTS AND ANIMALS

http://www.thedears.org/

http://kj.de/tickets.html?artist=4728&event=17347

Sa
18.02.
Konzert

Cymbals Eat Guitars (USA)

Cymbals Eat Guitars (USA)

Das neue Album „Lose“ von Cymbals Eat Guitars trägt seinen programmatischen Namen völlig zu Recht: Auf der Platte verarbeitet das Quartett aus Staten Island den Tod eines gemeinsamen Freundes. Das hört sich nicht sehr fröhlich an und ist es auch nicht. Aber eine Band, die als Genreangabe Shoegaze nennt, ist definitionsgemäß keine, die auf der Bühne besonders ausgefallene Show-Choreografien und exaltierte Tanzeinlagen zum Besten gibt.

Die brauchen Cymbals Eat Guitars auch gar nicht. Denn auch auf ihrem dritten Album stehen diese düsteren Gitarrenwände, die kratzigen Akkorde, der Breitwandsound im Mittelpunkt. Insgesamt nicht mehr so komplex – und keinesfalls kompliziert – wie der Vorgänger „Lenses Alien“, aber auch nicht so poppig wie das Debüt „Why There Are Mountains“ liegt das neue Werk mitten im Kosmos der Band rund um Mastermind, Falsettsänger, Musikerträumer und Poetiker Joseph D’Agostino. Die traumwandlerisch sichere Produktion, die tiefen Soundexperimente bedienen sich im gesamten Indie-Bereich und werden mit fester Hand zusammengesetzt. Architektonisch könnte man diese Musik nennen, nach einem Bauplan wird ein komplettes Gebäude aus Noten, Tönen und Klängen errichtet, voller Räume und labyrinthisch. Live verändern sich die Stücke von Cymbals Eat Guitars dann noch einmal, wenn die Sounds auf eine ganz andere Art erzeugt werden, weniger feingliedrig, dafür aber mit noch mehr Energie, weniger episch, dafür aber umso rhythmischer. Die Bühne, so darf man feststellen, ist für Cymbals Eat Guitars das Gegenstück zum Studio und eröffnet den Zuhörern eine neue Welt.

 

 

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15 zzgl. Geb.

 

Rock, Shoegaze

http://www.cymbalseatguitars.com

http://www.fkpscorpio.com/de/konzerte-tickets/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=7394

Di
21.02.
Konzert

DAS LUMPENPACK (D)

DAS LUMPENPACK (D)

Pubertät. Midlife-Crisis. Pensionierung. Lappalien verglichen mit der Phase, in der man erstmals Salate auf Partys mitbringt. Dort finden sich Max Kennel und Jonas Meyer neuerdings wieder – und wehren sich dagegen. Was, wenn man dann plötzlich ein Liegefahrrad besitzt? Oder Socken in Sandalen trägt? Gefahren, denen sich nur mit Hilfe des Steil-geh-Tags begegnen lässt. Steil-geh-Tag, ein Credo, das dazu aufruft jede noch so kleine Gelegenheit zu nutzen, das beste aus dem Tag zu machen. Davon singen und erzählen die beiden Mittzwanziger in ihrem Programm „Steil-geh-Tour“.

Songs garnieren sie mit Konfetti, Anekdoten und Tiergedichten. Mit dieser Mischung gewann „Das Lumpenpack“ 2015 u. a. den Klagenfurter Herkules, die Krefelder Krähe und den NDR Comedy Contest. 2016 erhielten die beiden den Förderpreis zum Kleinkunstpreis Baden-Württemberg und den Prix Pantheon. Im November 2015 veröffentlichten sie ihre zweite CD „Steil II“. Und jetzt: Partyhüte aufgesetzt: Es ist Steil-geh-Tag. Denn jeder Tag ist Steil-geh-Tag.

 

 

 

http://www.ticketmaster.de/event/202597?camefrom=de_va_04448

 

Comedy, Slam Poetry, Pop

http://www.daslumpenpack.de/

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 14 zzgl. Geb.

 

Sa
25.02.
Nochtwache

Subterranean Country Lovers & YEEHAW present: JP HARRIS & CHANCE MC COY (USA)

Subterranean Country Lovers & YEEHAW present: JP HARRIS & CHANCE MC COY (USA)

 

 

 

 

 

http://www.ticketmaster.de/event/205627?camefrom=de_va_04448

 

 

 

http://jpandchance.weebly.com/

Bluegrass, Country, Folk

Beginn: 21:30 Uhr | Einlass: 20:30 Uhr | Eintritt: VVK € 11,50 zzgl. Geb.

So
26.02.
Konzert

MATTHEW AND THE ATLAS (UK)

MATTHEW AND THE ATLAS (UK)

präsentiert von MusikBlog, kulturnews, ThePick

Multiinstrumentalist Matthew Hegarty kommt mit seiner Band Matthew And The Atlas Anfang 2017 wieder live nach Deutschland!

Nach vier Support Shows im Oktober dieses Jahres für Bear’s Den, dem Folk Pop Trio aus Großbritannien, steht die Ausnahmeband für zwei Einzelshows in Hamburg und Berlin auf der Bühne. 

Am 22. April erschien „Temple“, das zweite Album der Band, die sich unter anderem mit ihren Live Performances eine große internationale Fangemeinde erspielt hat. Um die ehrlichen und persönlichen Lyrics sowie Hegartys einzigartige Stimme zu unterstreichen und um den Fans die Live-Shows mit neuem, besonderem Sound zu präsentieren, hat die Indie Folk Band „Temple“ erneut aufgenommen – diesmal als Akustikversion. Alle zwei Wochen wird ein neuer Song daraus veröffentlicht. ‘On A Midnight Street’ kann man sich bereits hier anhören.

 

 

http://www.fkpscorpio.com/de/konzerte-tickets/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=7406

Folk, Indie, Pop

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16 zzgl. Geb.

http://www.matthewandtheatlas.com/

Di
28.02.
Literatur

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Hamburg ist Slamburg - Offener Poetry Slam

Der Februar. Ein gänzlich sinnloser Monat. Außer gen Ende, nämlich am letzten Dienstag bei: Hamburg ist Slamburg! Mit Prosa & Poetry, Sinn & Verstand, gütiger Jury & genereller menschlicher Nähe – all dies mitfühlend beschallt von DJ Blume.

Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de

 

http://www.slamburg.de

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

März
Mi
01.03.

SARAH FERRI (BE)

SARAH FERRI (BE)

Sarah wächst in einer warmen belgisch-italienischen Familie auf. Fasziniert vom einzigartigen Gesangsstil von Künstlerinnen wie Ella Fitzgerald, Billie Holiday und Nina Simone beginnt sie, eigenwillige und kreative Songs zu schreiben. Deren dunkler, märchenhafter Charakter wird nach und nach durch die klare Reinheit der Folkmusik der 70er Jahre und den heiteren Gipsy Jazz Swing der 50er Jahre beeinflusst.

Die Öffentlichkeit wird zum ersten Mal auf Sarah aufmerksam, als Sie 2008 bei den Genter Festen den Musikwettbewerb „Jonge Wolven“ gewinnt. Bei einem Konzert in The Music Village fällt Sarah Ferri den Organisatoren des Ancienne Belgique auf, die sie zur Teilnahme am Projekt Artist in Residence einladen.

Sarah tritt unter anderem als Support Act von Michael Kiwanuka, Caro Emerald, Simply Red, Jools Holland & His Rhythm & Blues Orchestra auf.

2012 erscheint bei Universal Music ihr Debütalbum „Ferritales“. Produziert wird das Album von Koen Gisen und gemastert von Tim Young im Metropolis Studio, London. Ihre erste Single „On My Own“ wird ausgesprochen positiv aufgenommen, es folgen „The Man Who Was Bored“, „Were You There“ und „Dancing At the Supermarket“.

Im Dezember 2012 wird sie für die Music Industry Awards (MIA’s) in der Kategorie „Solokünstlerin“ nominiert.Zwischen 2012 und 2015 folgt eine umfangreiche Tournee im In- und Ausland. Nach ihrer Teilnahme an Eurosonic und dem Reeperbahn-Festival erscheint das Album auch in den Niederlanden und in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Inzwischen hat Sarah an ihrem folgenden Album gearbeitet. „Displeasure“ erscheint am 23. September 2016 in den Benelux-Länder. In Deutschland, Österreich und der Schweiz im November 2016 via Jazzhaus Records. Die Platte steht im Kontrast zum sonnigen Swingjazz des ersten Albums. Die Inspirationen kommen aus einem dunklen, melancholischen Kontext, für den Sarah von ihrem tiefen Stimmregister Gebrauch macht. Die Songs sind von einem filmischen Ambiente geprägt. Mit einem Midi-Klavier hat Sarah reiche Orchestrierungen mit Streichern, Pauken und Background-Chören komponiert. Dafür holte sie ihre Einflüsse bei Ennio Morricone, Louis Bacalov, Gershwin, Ray Ellis und James Newton Howard. Die so entstandenen Songs sind eine Verschmelzung von Piano Pop, R&B und Soul-Jazz der 1960er und 1970er Jahren. Außerdem flirten sie ab und zu mit subtilen Electronica- und 80er-Jahre-Beats.

Koen Gisen übernahm erneut die Rolle des Produzenten. Frederik Dejongh besorgte das Mastering.


 

https://www.sarahferri.be

 

http://www.ticketmaster.de/event/sarah-ferri-verlegt-auf-den-1317-tickets/195615?language=de-de&camefrom=de_zanox

 

 

Gypsy Swing, Soul-Jazz, Pop

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15

 

Do
02.03.
Konzert

SERAFYN (CH)

SERAFYN (CH)

Angefangen hat alles auf der Strasse. Dort hat die fünfköpfige Folkpop-Combo zum ersten Mal die Laufkundschaft zum Stehen gebracht. Seit dieser strassenmusikalischen Europatour im Sommer 2013 spielten SERAFYN so viele Konzerte wie möglich – ganz egal ob Hinterhof oder Festival.  Die grösste Resonanz kam aber vom Internet: Bereits über 210'000 mal wurden ihre 2 (!) Lieder auf Soundcloud und Youtube angeklickt. Das, nachdem die englische Band Fink den ersten Track von SERAFYN «Take To The Skies» auf ihrem Soundcloudprofil geteilt haben. Die Rückmeldungen waren überwältigend und kamen aus der ganzen Welt. Der Song wurde in verschiedenen Radios quer durch Europa gespielt. Gleiches gilt auch für ihren zweiten Song, «Go Down North», der elegant mit Videoclip verpackt daher kam. Inspiriert und beeinflusst durch Künstler wie Daughter, Feist oder Fink, nehmen dich SERAFYN mit ihren gefühlvollen Stimmen umgeben von Cello, Kontrabass, Gitarre und Cajòn mit auf eine Reise in einen Traum. Einen schönen, aber nachdenklichen Traum, wie sie die Welt sehen.

 

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 17,10

Folk, Pop

http://serafyn.bandcamp.com/

http://www.ticketmaster.de/event/serafyn-tickets/201701

 

Fr
03.03.
Konzert

TEN FÉ (UK)

TEN FÉ (UK)

Ten Fé, dahinter verbergen sich Leo Duncan und Ben Moorehouse aus London. Sie schmeicheln uns mit ihrem ganz eigenen hybriden Mix aus Rock, Indie und Elektronik. Sanft und gleichzeitig höchst tanzbar. Bislang existierten nur eine Handvoll Songs, aber die bekommt man kaum noch aus dem Kopf.  Umso besser, dass das Debutalbum ›Hit The Light‹ in der Mache ist und im Februar veröffentlicht wird, bevor es dann live in den Clubs gespielt wird.

 

Indierock, Electronic

 

http://www.soundcloud.com/tenfemusic

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 15

http://kj.de/tickets.html?artist=4689&event=17362

So
05.03.
Anderes

FALTENROCK

FALTENROCK

Endlich könnt Ihr mit Euren (Groß-)Eltern auf den Kiez! Seit Juni 2014 findet FALTENROCK jeden ersten Sonntag im Monat im Nochtspeicher statt. Die 60-Plus-Party existiert bereits seit Oktober 2011 und stammt aus dem Gängeviertel, wo auch weiterhin jeden letzten Sonntag zu “Boogie, Twist, Rock’n Roll und mehr” die Hüften kreisen. FALTENROCK wurde mit dem „Clubaward 2014“ als Fremdveranstalter des Jahres ausgezeichnet, „weil der Tanzabend für über 60-Jährige eine klaffende Angebotslücke für junggebliebene Seniorinnen und Senioren schließt“ und trägt nun den Geist unseres Lieblingsviertels auch an andere Kulturoasen in der Stadt.   Wie im Gängeviertel gilt auch bei uns: Eintritt für U60 nur in Begleitung von Ü60!

 

Tanzabend für Ü60-jährige

Beginn: 18:00 Uhr | Eintritt: € 6 AK

http://www.60plusparty.de

Sa
11.03.
Nochtwache

SUBTERRANEAN COUNTRY LOVERS & YEEHAW PRESENT: TODD DAY WAIT'S PIGPEN (USA)

SUBTERRANEAN COUNTRY LOVERS & YEEHAW PRESENT: TODD DAY WAIT'S PIGPEN (USA)

Friends and Neighbors, 

YEEHAW HH und SUBTERRANEAN COUNTRY LOVERS präsentieren Euch in loser Folge hörenswerte Musiker der amerikanischen Alternative Country Szene in der NOCHTWACHE im Herzen St. Paulis. 

Wir sind sehr froh TODD DAY WAIT’S PIGPEN zu ihrem einzigen(!) Gastspiel in Norddeutschland begrüßen zu dürfen!!!

Aufgewachsen in Columbia, Missouri schmiss TODD DAY WAIT 2009 einfach alles hin und beschloss, sich fortan nur noch der Musik zu widmen. Er begab sich auf seine eigene Never Ending Tour durch die Staaten und strandete schließlich 2012 in New Orleans, Louisiana. Seitdem gehört er zur Musikszene der Mississippi-Metropole. Von dort aus begibt er sich immer wieder, mal allein, mal mit seiner Band PIGPEN, auf ausgedehnte Exkursionen kreuz und quer durchs Land und tourte auch schon mehrfach mit seiner mitreißenden Melange aus Hillbilly, Folk-Blues, Honky Tonk und early R&B durch Europa. 

Zuletzt gastierte TODD auf seiner sehr erfolgreichen Europa-Tour im August in Hamburg. Nun bringt er erstmals seine formidable Band PIGPEN mit über den großen Teich.  Eingerahmt wird der Abend von DJ Lefty Right an den Turntables, der passende Songperlen seinen schwarzen Scheiben entlockt.

And Folks, there will be some serious dancing! Damn’ right! Genau das richtige für Samstag Nacht!

YEEHAW!!!

 

- gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg -

 

http://www.ticketmaster.de/event/205609?camefrom=de_va_04448

 

http://tdwpigpen.com/

 

Hillbilly, Folk-Blues, Honky Tonk

 

Beginn: 21:30 Uhr | Einlass: 20:30 Uhr | Eintritt: VVK € 12 zzgl. Geb

Sa
11.03.
Anderes

DOCKSIDE SWING

Infos folgen!

 

 

http://www.swingwerkstatt.de

Do
16.03.
Konzert

Marcel Brell (D)

Marcel Brell (D)

 

 

 

 

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | Eintritt: VVK € 18,30 inkl. Geb.

Singer/Songwriter

http://www.marcelbrell.de

http://kj.de/tickets.html?artist=4708&event=17260