November
Fr
11.11.
Konzert

ELAIZA

ELAIZA

Die wunderbaren Mädels vom Berliner Frauentrio ELAIZA melden sich mit Schwung zurück und stellen ihr neues Album RESTLESS vor. Gerade einmal drei Jahre ist es her, dass Yvonne Grünewald, Natalie Plöger und Elzbieta Steinmetz das ganze Land mit ihrem einmaligen Sound zwischen Pop und osteuropäischem Folk völlig verzaubert haben. Mit dem zweiten Album ist es ELAIZA gelungen, sich selbst treu zu bleiben und gleichzeitig in Sachen Songwriting und Lyrics einen großen Schritt nach vorn zu machen. Reifer, mutiger und experimentierfreudiger denn je ist der Sound, auf dessen authentische Live-Darbietung sich nicht nur eingefleischte Fans freuen können! Also: Nicht verpassen!

http://www.myticket.de/elaiza-tickets-3952.html

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € ab 24,90

Pop, Neo Folklore

http://elaiza.de/

 

Sa
12.11.
Konzert

Graham Candy

Graham Candy

Präsentiert von PRINZ

Mit „She Moves (Far Away)“ wurde Graham Candy bereits im Sommer 2014 in ganz Europa  bekannt, als der gebürtige Neuseeländer dem Chart-Hit seine Stimme lieh. Seine erste  EP “Holding Up Balloons” brachte es aus dem Stand auf über 10 Millionen Streams auf Spotify  und gab bereits die musikalische Richtung seines Anfang 2016 erscheinendem Debut-Albums vor.

Auf diesem macht sich Graham Candy daran die großen Pop-Gesten raus zu kramen, um sie in  die dunkel-melancholischen elektronischen Sounds seines neuen Albums zu betten ohne dabei  auf akustische Elemente zu verzichten. Was kann man aber auch anderes von einem Künstler  erwarten, der Sam Smith, Adele, James Bay, Jeff Buckley und Chet Faker in einem Atemzug als Einflüsse für seine Musik benennt.

Nach Festivalauftritten im letzten Sommer kommt Graham Candy im Frühjahr 2016 auf seine  „BACK INTO IT“-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die perfekte Gelegenheit, um sich in kleinen Clubs das neue Album noch kurz vor dessen Erscheinen anzuhören.

http://www.grahamcandymusic.com/

http://www.fkpscorpio.com/de/konzerte-tickets/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=5723

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 15

 

Singer/Songwriter | Support: Goldkraut

 

 

Fr
18.11.
Anderes

DOCKSIDE SWING

 

 

Infos folgen!

 

http://www.swingwerkstatt.de

Sa
19.11.
Konzert

SONO

SONO

Präsentiert von kulturnews

Sommer 2001 - Kurz vor dem Tag, der die Welt veränderte, tummelten sich drei Jungs aus Hamburg sechs Wochen lang auf Platz #1 der amerikanischen Billboard Dance Charts: SONO mit ihrem Über-Clubhit KEEP CONTROL, der in eben diesem Jahr sogar noch zur Nummer #1 der End of Year Dance Charts des berühmtesten Musikmagazins Amerikas gekürt wurde. Viele Namen auf dieser Hitliste (Kim English, David Morales) sucht man heutzutage vergeblich im Club-Kontext, andere hingegen haben nach wie vor großen Einfluss in der elektronischen Musik, so z.B. die Chemical Brothers oder New Order.  

Fünfzehn Jahre nach der Erstveröffentlichung von KEEP CONTROL sind auch SONO ein fester Bestandteil der Szene. Die dreiköpfige Band, bestehend aus Lennart A. Salomon, Florian Sikorski und Martin Weiland - ist sich stets treu geblieben. Diese Treue zu sich selbst ist sicherlich das Geheimnis ihres langjährigen Bestehens: offen sein für neue musikalische Trends und dennoch einen unverkennbar eigenen Schreib- und Produktionsstil besitzen.  

BACKYARD OPERA ist SONOs fünftes Album (sieben, wenn wir Live- und Remix Releases mitzählen), ihre zweite Veröffentlichung bei Kontor Records, und stellt eine gewisse Distanz zu den bisherigen, sehr club-orientierten Alben dar. Man findet zwar nach wie vor Beats vor, die den Puls zum Rasen bringen (ob nun beim Stakkato-Gewitter SUPERSONIC oder dem Drum’N’Bass-infizierten CUPID), jedoch zeigt BACKYARD OPERA vor allem eines: die starken Songwriting-Fähigkeiten der Band – diesmal mit dem Focus auf dem Piano statt der Gitarre.

 

 

Electronica, Pop

http://www.sono.fm/

http://www.fkpscorpio.com/de/konzerte-tickets/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=6407

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16

Mo
28.11.
Konzert

ALEX VARGAS

ALEX VARGAS

Präsentiert von The Pick.

Mit nur 17 Jahren ist der hippe Sänger der Musik willen nach London gezogen. Dort stand er mit der Band Vagabond bei Geffen Records unter Vertrag. 2009 veröffentlichte die Gruppe ihr Debütalbum „You Don’t Know the Half of It“. Die Band bestand zwei aktive Jahre lang, in denen sie tourten und Shows bei Festivals hatten. 2010 löste Vagabond sich auf und Alex Vargas startete seine Solokarriere. 

Nach verschiedenen Projekten, unterschrieb er 2014 bei Copenhagen Records und begann an eigenen Songs zu arbeiten. Seine ersten dort veröffentlichten Singles „Tills Forever Runs Out“ (2014) und „Solid Ground“ (2015) wurden zu viralen Hits. Sein aktuellstes Werk, die EP „Giving Up The Ghost“ (Januar 2016), erreichte Platz eins der dänischen und niederländischen iTunes Album Charts. 

Alex Vargas begeistert mit seiner poetischen und emotionalen Musik. Das unglaubliche Stimmwunder sorgt bei seinen Live Shows für absolutes Gänsehaut-Feeling!

 

http://www.ticketmaster.de/event/alex-vargas-tickets/179321

Noise Soul

http://www.alexvargas.com

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 16

Di
29.11.
Literatur

Hamburg ist Slamburg

Hamburg ist Slamburg

Prosa & Poetry, Anmut & Schönheit! Urbanes Literaturerleben von hart bis zart! Hemmungslose Hingabe zur zeitgenössischen Dichtung! Wer’s dieses Jahr noch einmal erleben will, spute sich und eile zu: Hamburg ist Slamburg.  

Your hosts: MC Pospiech & MC Uebel. Musik: DJ Blume  Anmeldung für Slammer über www.slamburg.de  

Im Dezember macht Slamburg wie immer Weihnachtspause, im Januar 2017 geht es weiter!

Beginn: 20:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: AK € 6

http://www.slamburg.de

Offener Poetry Slam

Dezember
Sa
10.12.
Anderes

DOCKSIDE SWING

 

 

 

Infos folgen!

http://www.swingwerkstatt.de

So
18.12.
Konzert

GANES

GANES

„an chunta che“. „Man erzählt, dass…“. So heißt das neue Programm von Ganes. Und es geht: um Ladinische Sagen. Legenden, die man sich in den Dolomiten schon seit Jahrhunderten  erzählt. Vielleicht sogar seit Jahrtausenden. Verwurzelt in der kargen Berglandschaft, sprudeln die Geschichten vor Verführung und Magie.  

Ganes sind tief in diese Welt hineingetaucht. Wie Wassernixen in einen silberglänzenden  Bergsee.  Sie singen wie Sirene n über das untergegangene, märchenhafte Reich der Fanes. Über die Gana Moltina und ihren Pakt mit den Murmeltieren, über die mutige Königstochter Dolasilla und  ihre Zwillingsschwester Luyanta. Über Zwerge und Silberpfeile, gefährliche Drachen, böse Zauber er, Adler mit goldenen Krallen, die Kinder der Sonne und die Quelle des Vergessens. Über die Unterwelt der Aurona und wunderschöne blaue Steine. Man spürt das Feuer in den Höhlen lodern, die Stürme in den bleichen Bergen peitschen, den Wind sanft in den Wäldern rauschen. Man sieht die Blitze zucken, fühlt den Zauber der Morgendämmerung und hört die Klagen der traurigen Mondprinzessin.  

Ganes ziehen einen in diese Welt voll Sehnsucht, voll Melancholie und Fantasie. Sie zaubern mit  „an chunta che“ das Reich der „Ladinischen S agen“ auf die Bühne, mit ihrem dreistimmigen  Gesang, den raffinierten, verspielten Melodien. Mal leicht und fröhlich, dann wieder tief, dunkel  und geheimnisvoll. Die Musik von Ganes passt perfekt zur Mystik der Dolomitensagen. Ihre  Sprache lockt, scherzt,  zeichnet Bilder. „an chunta che“ entführt und verführt, berauscht und  lässt träumen.

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Eintritt: VVK € 22

Pop

http://www.ganes-music.com

http://www.kj.de/tickets.html?artist=4556&event=16347